DAX-1,24 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-1,17 %

Neuer Grossaktionär bei Höft & Wessel - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich kann aus meinen Fehlern ja nicht lernen und bin gerade bei Höft & Wessel mit 1.000 Stück, nach 1 Jahr Abstinenz, zu durchschnittlich 6,35 Euro eingestiegen.

Ich weiss das war ein Fehler, aber ich konnte den Kursverfall nicht mehr mit ansehen und musste mit starken Stützungskäufen H & W stützen. LOL

Schöne Grüße an meine alten Bekannten und Leidensgenossen Birne und Axelli

Ocke
Hallo Ocke :)

ich muß ja wohl nicht betonen, das es mich freut Dich wieder in unseren
Reihen zu haben.
Wie sagt ein Kollege von mir immer: "Alles wird gut" :laugh:

Gruß Birne
Moin R + B,
wahrscheinlich sind wir dann schon 3 freie Aktionäre.

ein sich über Aktionärszuwachs bei H&W immer freuendes

ES

P.S. Hoffentlich sind wir nicht die letzten (wenn ich mir die Umsätze so anschaue)
Ach so - Du warst das, der die Katastrofe abgefangen hat. Prima. Ich bin auch bald wieder an Board. Du hast gemerkt, was da zu befürchten war.

Ich liebe Euch alle

Axelli
Hallo Freunde,
werde am Montag auch wieder einsteigen.
MfG vom schönen Niederrhein
emmi 2
Hallo zusammen

vielleicht sollten wir dann auch eine Holding gründen und unsere Aktien
an diese Holding übergeben.

In diesem Sinne
Birne99
:cool:
Am 14.8. kommt der Quartalsbericht. Der Kursverlauf der letzten Tage und besonders am Freitag stimmen mich eher pessimistisch. Könnte es sein, dass durch die truck24-Pleite den HWS Aktionären noch eine böse Überraschung droht? Kann es sein, dass gut informierte Kreise sich jetzt schon von ihren Anteilsscheinen trennen?

Mein Gefühl sagt mir, dass der Kurs nur der Vorbote ist. Spannend dürfte die Frage der Liquidität sein, die wie ich vermute deutlich nachgelassen hat, denn truck zahlt nichts mehr und IVU hat sich aus dem Staub gemacht.

Ich drücke Euch die Daumen!

Axelli
Für massive Insiderverkäufe ist das Volumen zu gering.
Und Kursverluste in der Annahme, da könnte etwas Negatives sein, sind am NM ja derzeit an der Tagesordnung.

Ein Beispiel ist Plaut:
In den 14 Tagen vor dem Quartalsbericht ging die Aktie auf ATL bei relativ geringen Umsätzen.
Nach dem Q-Bericht(bzw. ab 1 Tag davor) hat sie in 4 Tagen 100% gemacht.
Steht aber immer noch jenseits von gut und böse.

Es ist nicht alles Schrott am NM. Aber es wurde alles niedergeknüppelt.
Man suche sich 5-10 Aktien aus, die fundamental klar unterbewertet scheinen.
Wenn dies auch nur bei der Hälfte der ausgewählten Aktien zutrifft, sollte man in 12 Monaten dick im Plus sein.

Ob H&W fundamental unterbewertet ist muß jeder selbst entscheiden. Ich habe sie jedenfalls im Depot.

LOOM
Hallo beieinander!

Ich bin noch immer in Warteposition und will erst mal das Q2-Ergebnis abwarten. Das Q1-Ergebnis hat mir in Sachen Umlaufvermögen nicht gefallen. Die Vorräte sind gegenüber dem 31.12.00 von 50 auf 62 Millionen gestiegen. Die Forderungen aus LL sind von 52 auf 46 zurückgefahren, aber die übrigen Forderungen von 12 auf 14 Millionen gestiegen.
Ganz unerfreulich war die Entwicklung der liquiden Mittel. Diese sind von 7,5 Mios auf ca. 0,5 Mios gesunken. Kurzum: Das Geld in der Kasse wird sehr knapp. Alleine die Personalkosten betrugen im Quartal über 11 Millionnen, also monatlich ca. 3,7 Mios.

Der Rückgang der flüssigen Mittel hängt sicher mit dem um ca. 6 Millioen gestiegenen Materialaufwand zusammen. Aber offenbar sind die Vorräte (plus 12 Mios) noch nicht umgesetzt, bzw. verkauft worden. Produktionen auf Halde sind immer bedenklich, denn es drohen Wertberichtigungen.

So werde ich das Gefühl nicht los, dass jemand schon vorab von den Zahlen vom 30.06. Wind bekommen hat und beginnt Positionen aufzulösen. In den nächsten Tagen ist daher die Kurs- und Umsatzbewegung genau zu beobachten.

Ich hoffe das beste für Euch

Axelli
@axelli - alter Chauvi!
Mal was ganz neues: Du schaust auf die Zahlen, wo Du doch sonst nichts als Dummpushen im Sinne hast.

trashymaus
Das 2. Quartal wird wahrscheinlich ein mittelmäßiges Quartal.
Schlechter als das erste, aber besser als das 3. :laugh:
@trashy
Laß die blöde Anmache in diesem Board und kümmere Dich bitte um Deinen Schrott. HWS ist nichts für Dich!

@Shamway
Teilst Du meine Befürchtung hinsichtlich der Liquiditätsentwicklung?

Axelli
@Axelli

Viel negativer als die Liquidität beurteile ich den Vertrauensverlust, den das Management zurecht dadruch erlitten hat, dass es 2 Stunden vor der Hauptversammlung eine Umsatz-/Gewinnwarnung rausgegeben hat.

Im Übrigen achte man auf die traditionell *herausragenden* dritten Quartale.

Gruß
Shamway
@shamway

meist Du diese Meldung. Hatte ich, urlaubsbedingt, nicht weiter registriert:

HOEFT & WESSEL: AUSBLICK 2001 / VORLAEUFIGE ZAHLEN FUER ERSTES HALBJAHR

Hannover, 2. Juli 2001 --- Hoeft & Wessel rechnet fuer das Jahr 2001 mit einem Umsatzwachstum auf ca. 170 Mio. DM, was einem Anstieg um rund 20 % gegenueber dem Vorjahr (140,5 Mio. DM) entspricht, und einem deutlich positiven Ergebnis. Die neue Umsatzplanung liegt rund 13 % unter den bisherigen Erwartungen. Der Vorstand arbeitet intensiv an Kompensationsmassnahmen durch Umsaetze mit anderen Kunden und weiteren Kostensenkungen, um das Ergebnis zusaetzlich zu verbessern.

Grund fuer die veraenderte Umsatzprognose ist, dass ein mit hohem Volumen geplanter Kunde der Hoeft & Wessel-Gruppe vermutlich Zahlungsschwierigkeiten hat und deshalb bisher wesentlich weniger Produkte abgerufen hat, als urspruenglich vorgesehen. Der Vorstand hat als Vorsichtsmassnahme auch fuer den weiteren Jahresverlauf mit dem betreffenden Unternehmen keine weiteren Umsaetze eingeplant. Das Geschaeft mit allen anderen Kunden verlaeuft insgesamt plangemaess, so dass nach wie vor ein deutlich positives Ergebnis erwartet wird.

Hoeft & Wessel wird nach Abschluss des zweiten Quartals einen Halbjahresumsatz von ca. 67 Mio. DM (Vorjahr: 60 Mio. DM) ausweisen mit einem Ergebnis vor Steuern von rund minus 5 Mio. DM (Vorjahr: 1,0 Mio. DM). Beim Vergleich der Halbjahreszahlen ist zu beruecksichtigen, dass im Vorjahreszeitraum sonstige betriebliche Ertraege aus Verkaeufen von Unternehmensanteilen einer Tochtergesellschaft in Hoehe von 6,0 Mio. DM vorlagen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 02.07.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 601100; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

------

Der Kunde war truck24, der ja bekanntermaßen platt ist. Damit dürften die 20 Millionen-Umsatz, die man noch im Q1 Bericht vollmundig verkündit hat, für den Arsch sein. Damit erklären sich auch die auf 62 Millionen angewachsenen Lagerbestände.

Also scheint es doch so zu sein, man hat für 20 Millionen panels gefertigt, die jetzt im Lager verstauben. Ist es das?

Wen dem wirklich so ist...Gute Nacht. Hätte man doch bloß mit der Metro das Geschäft gemacht, aber nein - ein start-up-Cashburner sollte es sein.

Na da kann der CEO seinen Aktienoptionen wohl vergessen. (25.000 Stück). Ich ahne schmlimmes.

Axelli
Uns erwartet demnach ein Halbjahresergebnis von MINUS 5 Millionen. Da HWS seine Prognosen bisher eingehalten hat, wenn auch mit Verkäufen, wissen wir ja jetzt schon, was am 14. August herauskommt.

Bleibt die Frage, ob noch Geld in der Kasse ist und wie die Mitarbeiter bezahlt werden sollen.

Oh Mann.
Axelli
@axelli

Wann kapierst Du endlich, dass Deine Lieblingsaktie auf dem Weg zum Pennystock ist?

Ich bin zwar blond, aber nicht blöd!

trashymaus - wartet.
@axelli

Oh Mann! Genau das ist es! Du Mann bist genau so blöd, wie die anderen senilen Glatzköpfe aus dem Vorstand Deiner Firma. HWS ist Schrott und wird den Weg der anderen Blender gehen.

trashymaus
@trashburner

Es reicht jetzt. Bisher wurde in diesem Board, das ich zum Teil mitgestalten durfte, kritsch sachlich, aber weitgehend ohne persönliche Angriffe dikutiert. Wenn Du Dich abreagieren möchtest, gehe bitte zur Metabox oder MLG oder den anderen Schrottwerten.

Axelli
@reiners
Du hast ja sicher über das Jahr weiterhin Kontakt zur Firma gehalten. Wie schätzt Du den Wegfall des Kunden truck24 ein? Du weißt ja - ich war sehr begeistert, als ich den Auftritt von truck24 auf der IAA erlebt habe.

Wer nimmt denn jetzt die panels ab?

Kollegiale Grüße

Axelli
Also wer H & W mit Metabox vergleicht dem kann ich nicht mehr helfen.
@axelli und die anderen Traumtänzer!

Euer Haus wird auch noch zum Schafott geführt. Morgen geht es los.

cashburner
sagt trashburner

Ab 1€ sammele ich ein

trashymaus
Zur Info ein mail von Frau C. Bähr. H+W.
------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr ,

gern möchten wir zu Ihren Fragen Stellung nehmen, Detailinformationen zum
Geschäftsverlauf erhalten Sie allerdings bei der Veröffentlichung unseres
Halbjahresberichts am 14.8.2001.

Forderungsausfälle durch die Insolvenz von Truck24 sind bei der Anfang Juli
veröffentlichten Umsatz- und Ergebnisplanung in voller Höhe berücksichtigt.
Aufgrund des modularen Aufbaus der Höft & Wessel-Produkte können für Truck24
geplante Komponenten für andere Produkte verwendet werden. Trotz dieses
Umsatzausfalls planen wir für das Jahr 2001 ein Umsatzwachstum auf ca. 170
Mio. DM, was einem Anstieg um rund 20 % gegenüber dem Vorjahr entspricht,
und ein deutlich positives Ergebnis.

Höft & Wessel befindet sich zur Zeit in einer Wachstumsphase, in der
Liquidität für den Vorlauf der Produkte benötigt wird (F&E, Beschaffung von
Bauteilen etc.). Somit ist es nicht ungewöhnlich, daß am Ende eines Quartals
keine großen Reserven übrig bleiben. Wir planen in allen Business Units für
2001 deutliche Wachstumsraten, die vorfinanziert werden müssen. Um dieses
Wachstum sicherzustellen, werden zukünftig weitere Finanzierungsmaßnahmen in
Betracht gezogen.
-----------------------------------------------------------
etc, etc, etc.

Gruß
Shovelhead

@trashburner
welche Erziehung hast Du genossen
das Du hier so viele User angreifst??
@shovelhead

Meine Eltern gehören dem sogenannten "Bildungsbügertum" an. Spießig, arrogant, selbstgefällig! Ich war immer das enfant terrible. Sternzeichen Skorpion.

trashymaus
@shovelhead

Danke für die Hereinstellung der e-mail. Demnach werden derzeit neue Umsätze generiert und avisiert. Sehr schön. Bleibt die Frage, welche Forderungsausfälle zu bilanzieren sind. Sind die bereits ausgelieferten panels bezahlt oder zurückgegeben worden?

Nehmen wir mal an: truck hat für 20 Millionen bestellt.(kommuniziert) Geliefert wurden 1.000 Stück zu je 2.000 Mark. Ergibt 2 Millionen. Wahrscheinlich wurden diese auch schon bezahlt. Allerdings liegen die restlichen 9.000 Stück jetzt in Hannover und müssen modular umgerüstet werden. Kosten für HW, denen keine unmittelbaren Erlöse gegenüberstehen. Aber vertretbar!!!

Schlimmer wäre es allerdings, wenn bereits ein Großteil der panels geliefert worden wäre und die Teile jetzt in München irgendwo herumfliegen. Mit der Teilzahlung gehen diese nämlich in die Konkursmasse ein und HW kann froh sein, bestenfalls 20% der Forderung (4 Millionen) einzutreiben - aber das dauert, bis das Verfahren abgeschlossen ist.

Ich habe es schon ein paar Mal gesagt: Ein konservatives Unternehmen wie HWS sollte keine windigen Geschäfte mit start-ups machen. Meine stille Hoffung ist, dass man noch einmal mit der Metro spricht.......

Aber vorher sind die Q2 Zahlen am 14.08. zu erwarten. Die können nach den Voragen nicht gut sein. Ich werde daher ein buy on bad news wagen.


@trashburner

Du hast den Bogen überspannt. Deine Beiträge in diesem Board sind ausreichend, Deine Sperrung bei W: O zu erbitten.


Axelli
@axelli
Hey Axelli, ich bin ja froh, daß wieder einer der kompetentesten Kenner an Bord ist. Meine Frage ist, was weist Du denn über den Stand der Metro-Geschäfte? Hatte Herr Andexer nicht mehrfach gesagt, man wolle kein Geschäft mit der Metro machen, obwohl es ja bereits im vergangenen Jahr ein Angebot der Metro gab? "An der Metro-Sache ist nichts dran", heißt es doch immer. Ich sprach Herrn Andexer schon letztes Jahr an, und da sagte er mir, man sei vertriebstechnisch und logistisch nicht auf Geschäfte mit so vielen Einzelkunden eingestellt. Ist das nicht mehr gültig?
Uber eine Antwort Deinerseits wär ich dankbar.
blossom
@Hallo blossom!
Wenigstens jemand, der vernünftige Fragen stellt. So sehr bin ich mit den Einzelheiten nicht vertraut. Ich habe mir nur 1+1 zusammengereimt. Du hast doch vor einiger Zeit die Metro-Story hier kommuniziert. Mir erschien die durchaus logisch zu sein. Auch meine Anfragen hinsichtlich der Endabnahme wurden bisher mit dem B2B-Hinweis beantwortet.

Meines Erachtens war das ein ganz entscheidender Fehler. Gerade über den Endverbrauch via Metre-Kette, hätten sich ungeahnte Absatzmöglichkeiten ergeben. Dass die Fertigungszahlen nicht möglich gewesen wären, halte ich für unwahrscheinlich. Es wäre durchaus denkbar gewesen, einen Teil der Produktion an andere Firmen auszulagern, wie Nokia und Siemens das auch ggf. tun.

Im B2B-Traum hat man sich auf die windige Geschichte mit truck24 verlassen, ohne offenbar vorher ausreichend die Bonität des Kunden geprüft zu haben. Im Direktvertrieb wäre das Webpanel bereits jetzt in aller Munde und wie ich die Schulkids kenne, wäre das bei der Jung-Konsumenten-Generation das ideale SMS und e-mail Handy geworden, mit dem man gleichzeitig, so eine Telefondose zur Verfügung steht auch über seine flatrate surfen kann.

Ich hoffe sehr, dass es noch nicht zu spät ist, befürchte aber, dass mit den Q2-Zahlen wieder ein Stückchen Wahrheit ans Licht kommt. Nach meinen Berechnungen dürften bereits im April die letzten Bar-Reversen aufgebraucht worden sein. Eine teuere Finanzierung über einen kurzfristigen Bankkredit ist daher wohl unverzichtbar. Jetzt braucht man dringend neues Geld!!! Kapitalerhöhungen sind bei dem derzeitigen Kurs wenig ergiebig und werden auch die Aktionäre, die ausgeschlossen sind, weiter verärgern. Also kam die Idee mit der Wandelanleihe. Das hat EM-TV auch vor einem Jahr versucht. Wie die Sache endete, dürfte allen bekannt sein.

Für mich stellt sich nach wie vor die Frage eines erneuten Invests, wenn ich die Zahlen ausgewertet habe.

Wie ist es bei Dir, Blossom??

Bis später

Axelli
Da inhaltlich niemand mehr antwortet (und die Trash-Zicke wahrscheinlich gesperrt wurde) gebe ich einfach mal einen Wein-Tipp ab:

CHINON

Ein ganz hervorragendes leichtes Tröpfchen aus der Tourraine. Die Jahrgänge 97 und 99 sind sehr gut. Ein leichter Wein mit viel Veilchen und Himbeerduft. Schöne Tannine und absolut bekömmlich. Wer das zarte, differenzierte sucht, wird bei den 99ern schon zuschlagen. Meines Meinung nach, sind die Tourraines (Chinons, Bourgeuil) total unterbewertet im Vergleich zu den Bordeaux-und Cote d´or Weinen.

Schönen Abend noch

Axelli
Hallo Axelli

Da ich auch gerne mal einen guten Tropfen trinke, zwei Fragen.

Wo bekomme ich den Wein und wie ist die genaue Bezeichnung ?


Gruß Ocke

PS: Noch halten die 6 Euro, noch LOL
Guten Morgen Reiners1

Chinon ist ein kleines Anbaugebiet in der Tourraine (Loire). Der Chninon wird an der Vienne angebaut, dem Nebenfluß der Loire und ist nach dem Städtchen und Schloß benannt. Am besten kauft man den Wein direkt vom Erzeuger, dürfte aber meistens schwierig sein. Die besten Chinons kommen aus der Domaine Noyer.

Kaufen kannst Du im Internet unter "feine-Weine.de" oder im Globus im Saarland. In fast allen CORAS in Frankreich gibt es ihn.

Viel Spaß

Axelli
@axelli
Hallo axelli,
Vielen Dank für Deine Antwort; gestern habe ich nicht mehr reingekuckt. Ob ich noch investiert bin? Nein, zur Zeit nicht und ich kann mir vorstellen, daß der Kurs noch weiter rutscht. Erst wenn H&W nachvollziehbare neue Strategien und Kunden bekanntgeben, wird der Kurs vielleicht wieder anziehen. Aber im Neuen Markt-Segment ist das zur Zeit wirklich schwierig; ein bisschen kann die Firma nichts dafür; andererseits sind aber auch gerade in den vergangegen 12 Monaten eklatante wirtschaftliche Fehler gemacht worden. Wie war es nur möglich den Verkauf des Webpads so zu versägen? Echt schwach. Auch andere Internet-Produkte von H&W sind ja nicht schlecht, nur verkaufen muß man diese und die Börse straft jeden kleinen Fehler zur Zeit dreifach. Wirklich Pech.
Mir ist es nach wie vor schleierhaft, wie man so arrogant sein konnte Metro abzulehnen: das rächt sich jetzt bitter.
blossom
@Reiners

versuchs unter www.feineweine.de
dann kommst Du garantiert durch!

Gruß
Catweasel
Hallo Catty!

Danke für die Richtigstellung. Hatte den Bindestrich hinzugefügt. Sorry Reiners.

Was hälst Du von dem Tropfen. Schon mal probiert? Oder trinkst Du nur Spanier?

Fast genauso gut ist der Bourgeuil, etwas kräftiger, mehr Himbeere.

Aber bei feineweine.de wirst Du fündig. Die Saarländer fahren einfach ins CORA nach Forbach. Da ist er zu 40 FF zu kriegen.

Gruß Axelli

Ich habe heute einen Bayer-Call gekauft!!!
@"mitgestalter dieses Boards"

Mach doch bitte einen Thread auf ,wie wärs mit dem Titel:

"Grand Cru Schlürfen,Davidoff Lutschen und ähnliche Ersatzbefriedigungen",dort könnt ihr euch dann weiter über die Optimierung des Lustgewinns auslassen.
@exposito

In diesen harten Zeiten braucht der Mensch mal andere Gedanken. HWS geht seinen Weg.

http://www.chinon.com/vignoble/sites-liste.htm

Willkommen im Leben!

Axelli


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.