DAX+0,05 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+0,31 %

Ich möchte nur 1 Mal etwas von Euch! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Haltung: Bär

Grund: politische Unwägbarkeiten, Welt steht kurz vorm abgrund!! :cry: :cry: :cry:
BÄR
Alle Warten auf die grosse Ralley bei Kriegsanfang!!
Aber die wird nicht kommen!
usa=bearish (KGVs SP500 noch immer viel zu hoch, staatsverschuldung)

euroraum = neutral/bullish (indexverluste bereits enorm)

osteuropa = bullish (teilweise stark unterbewertet)

;)
Bär

Bärenmärkte enden nicht mit fairer Bewertung, sondern mit Unterbewertung.
Bärisch weil: the trend is your friend.
( zu viele Charts angeschlagen ) z.B. Nokia KZ: einstellig
BÄR

Die westliche Wirtschaft folgt dem Zyklus Japans: Börsenblase, Immobilienblase, Bankenkrise - Zeitversatz 10 Jahre.
bis auf erleichterungs"minibullenpartys" nach "lösung" der irakfrage erstmal bearish für den gesamtmarkt.
Bär

Alle warten auf den Krieg...und hoffen auf steigende Kurse ..eher unwahrscheinlich.
Baer

Ich denke das wir durch die Politik einen Wirtschaftskrieg bekommen.
bearisch, da trotz schlechter Nachrichtenlage die Bullenquote so hoch ist und die Big Boys an der Außenlinie stehen.
Lager: BÄR

Grund: Das Volumen ist zu gering, gerade bei kurzfristig steigenden Kursen. Die großen Investoren lassen sich nicht das Gelbe vom Ei nehmen und sie sind noch nicht im Markt. Gerade deshalb wird der Markt immer von den Futures getrieben.
mittelfristig bär

die baisse nährt die baisse.Konsumenten haben Angst, Gewinne
schrumpfen,Folge weniger Geld,noch weniger Konsum.
bär

Grund: USA greifen IRAK wegen deren Ölreserven an. Die amerikaniche Wirtschaft hängt wie keine andere vom Öl ab. Dieser verzweifelte Schritt zeigt mE nach wie marode deren Wirtschaft ist.
Brumbär
Deutschland,Argentinien,Irak,USA.....,wo man hinschaut
wirtschaftliche Krisen und politische Unwägbarkeiten
BULLE

1. Alle warten auf den Weltuntergang (kommt noch nicht)

2. die unerwartet ausbleibende Kriegsrallye wird erwartet :confused:

3. Es kommt zu keinem Krieg (ätsch)
Brummbär

mittelfristige SKS-Formation, rechte Schulter zeigt S&P < 700 Punkte an.

Daylight.
Bär

öffentliche und private Verschuldung (USA, EU und Japan)
Haltung : bärisch

Die aktuellen Kurse sind der Ausdruck dafür, dass sehr viele Leute an eine glimpfliche Lösung der Irak - Krise glauben.
Trend seitwärts / abwärts

Der Krieg ist nur ein Börsennebenkriegsschauplatz, viel wichtiger sind ökonomische Rahmenbedingungen, Gewinnentwicklung, Wachstum im BIP, Staatsverschuldung usw.

Wenn positive Gewinnentwicklung anläuft, wirds eine Hausse geben, eher nicht, also wahrscheinlich erst 2004 / 2005. Europäische Aktien günstiger bewertet als DOW und Nasdaq, aber Rahmenbedingungen schlechter, Politik, Euro etc.
Daher im Moment seitwärts / abwärts

Bandbreiten:
DOW zwischen 7200 und 8600
Nasdaq zwischen 1220 und 1400
DAX zwischen 2200 und 3500
Euro zwischen 0,96 und 1,15
Gold zwischen 330 und 380
Öl naja, das kommt auf den Kriegsverlauf an, aber mittelfristig bei 25 Dollar
Marktverlauf: BEARISH

zu hohe KGV`s USA, missing Sell-off, neg. Auswirk. auf US Immobiliensektor, Schurkenstaatenproblem (Irak,N-Korea) usw.
Bär

Auch ohne den Irak-Konflikt ist die Wirtschaft eine Katastrophe und eine baldige Besserung ist nicht in Sicht.
bearish,


intakter Abwärtstrend, fehlender Reversaltag/woche mit hohen Umsätzen
BÄR

platzen der Immobilienblase in USA - damit platzen der Kreditfinanzierten Konjunktur der USA
Bulle:

Arg. s.o. und totale Unterbewertung der Dax-Titel mit Dow, die sich ausgleichen wird, dies -wichtig -mit amerik. cash.
Im Moment noch Bär, ab Kriegsausbruch am 13/14.3. Bulle
Langfristig: Bär

Grund:

Der Bradley-Siderograph wurde in den 40er Jahren von Donald Bradley entwickelt und war ursprünglich dazu gedacht, die Entwicklung der Aktienmärkte vorherzusagen. Bradley wies gewissen kosmischen Konstellationen numerische Werte zu und addierte sie für jeden Tag.
Kurzfristig: Bulle

-aufgebaute Liquidität wartet auf die Gelegenheit (Kriegsbeginn)
- zu vielen Crashpropheten
- chartt. Gegenbewegung im Abwärtstrend

Mittelfristig: Bär

- nach dem Krieg rücken die Fundamentals wieder in den Vordergrund (Konjunkturerholung ist nicht)
bearish


Krieg gegen den Irak ist wohl unvermeidbar.

Nach einer Lösung des Problems bullisch.
Einstellung: Bärisch
Grund: schlechte Weltwirtschaft
Argument: Die Menschen haben weniger Geld zur Verfügung,der Wirtschaft geht es schlechter,Entlassungen am laufenden Band; Fazit: Der Wirtschaft geht es immer schlechter. Eine Spirale,die noch lange nicht ihr Ende gefunden hat.
Gruß Costolyna
Bär (mittelfristig), seitwärts (langfristig).
Wirtschaftlicher Aufschwung seit 1983 (bis 2000), einfach gesagt: es kann nicht immer Aufwärts gehen, werden aber auch nicht in ein tiefes Loch fallen.
BÄR

Wegen Charttechnik (u.a. die große SKS)
Aber wenn ich mir die postings hier ansehe könnte ich glatt zum Bullen werden...:look:
Bär(in)...
selbst wenn es keinen Krieg geben würde...würde es der Wirtschaft nicht wirklich helfen...kommt es zum Krieg...schadet es bestimmten Branchen um so mehr.
Bär

schlechte wirtschaftliche Situation, und noch kein Boden in Sicht
USA: Baer; private Konsumenten ueberschuldet
Europa: Bulle; niedrige Kurse
bär ,es giebt zur zeit keine langfriestiegen investoren mehr, nur noch ein gezocke über den future markt
Lager: Bär bis vermutl. Spätsommer


Argument: Wirtschaft USA und Deutschland


kann mich jedoch fast allen anderen vorgebrachten Gründen nur anschließen.:look:
Bär

Wg. Put/Call ratio; Aber wenn ich diesen Thread so sehe, nur noch kurzfristig da hier scheinbar die meisten bärisch sind.
Bär

schlechte wirtschaftliche Situation, und noch kein Boden in Sicht
Bearisch
Grund:Computerboom gebremst,Verbraucher fast gesättigt
Telekomboom gebremst,Verbraucher fast gesättigt
Aktueller Boom ????
=Wirtschaftswachstum normalisiert sich + Politische
Unsicherheiten vieler Orts fazit die Märkte müßen
die Boomjahre erstmal konsolidieren.
Haltung : Bearish
Argument : totale wirtschaftliche Fehlentwicklung weltweit!
mitteffristig Bär

immer noch extreme Überbewertung im S+P 500 ..KZ unter 700
Bär
Weltweite Wirtschaftslage
Fast jeder hat weniger Geld -> Sättigung Konsumgüter erreicht -> gibt weniger aus -> Umsätze/Gewinne brechen weiter ein -> Gehe auf los und kaufe keine Aktien ein.
BÄR

glaube immer mehr an eine ähnliches szenario wie in japan!
also bär auf lange sicht....
status : megabär
grund ; finanzkollaps - bürgerkrieg - währungsreform - weltkrieg - game over

DUF
Hallo,
Kurzfristig BÄR
Langfristig Bulle, wie immer (fundamental, KGV etc.)

Grund: Die Großanleger, keinesfalls der Krieg. Übertriebener Pessimismus.

Gruß von Mr. Langfristig.
:)
Bär

obwohl ich bulle sein sollte, wenn ich mich hier umsehe...
aber: bisher noch kein sellout
bullish
dax hat extrem gelitten, weiteres abrutschen unter 2300 wird nicht zugelassen!
Bär

viele (Techno)-Aktien immer noch zu teuer, besonders vor dem Hintergrund fallender Gewinne (Preisdruck aus Fernost)
Bär
immer noch zu hohe Bewertung amerkianischer Unternehmen; Staatsverschuldung
kurzfristig voll investierter os-bär
mittelfristig os-bulle - daytayding - mal so, mal so.
und immer noch den kaffeefleck auf dem hemd :laugh:
Bulle
Weil hier soviele Bären sind. Alle glauben an den Weltuntergang, der kommt aber noch nicht.
Bär
Weil dieser (Baisse)-Knoten nur durch einen Sell-Off zu lösen ist.
Neutral-Bullish

Grund : KGV des Dax historisch niedrig + anzeichen einer Bodenbildung
Baer (ganz langfristig)

Defizite allerorten in Verbindung mit schlechten Politikern allerorten. Allerdings kann es sogar noch Jahre dauern, bis es richtig kracht und die Sozialsysteme etc. ganz den Bach runtergehen. D.h. Erholungen am Aktienmarkt jederzeit möglich, die durchaus auch mehrere Monate bis Jahre andauern können!!!
langfristig Das Kartenhaus USA wird einbrechen! Greenspan hat jämmerlich versagt.
bin bulle, allerdings eher längerfristig (6 monate)
bei steigenden kursen gibt es auch für die großen player mehr zu verdienen als bei fallenden. zu viele bullenfallen würden nur zum endgültigen rückzug von anlegern führen, woran letzlich niemand interesse haben kann.
kurzfristig (2-3 monate) sehe ich aber noch gewinnmöglichkeiten auf der kurzen seite.
Haltung Bär:
vvvvvFür äußerst wichtig,halte ich auch den RSI Indikator,wenn hier irgendetwas im Busch ist,kann man sich darauf verlassen,daß die Kurse,den von diesem Indikator vorgegebenen Weg einschlagen werden.Seht ihn Euch doch einmal an,es wurde hier ein größerer bearisher Keil gerade erst nach unten hin verlassen,dieser Keil,hatte sich von der zweiten Februarwoche an,bis dto. gebildet.Es besteht somit für den Dow Jones,praktisch so gut wie keine Luft nach oben hin,er würde quasi direkt vor die untere Begrenzung dieses Keils schlagen.Also,entweder man glaubt an die Charttechnik und handelt danach,oder die fundamentalen Gegebenheiten werden vorrangig beachtet,man muß sich nun schon entscheiden.Deshalb spielt es für mich auch keine Rolle,wie der Irakkonflikt ausgeht.Die Kurse sind schon im vierten Jahr auf Talfahrt und ursächlich,ist dem Irak daran ja wohl keine Schuld zuzuweisen.Deshalb sollte ein Irrakkrieg,den charttechnisch schon seit längerem vorgegebene,bevorstehende Downmove,nur beschleunigt werden,aber eine eventuell noch friedliche Lösung,würde garantiert nicht zu stark steigenden Kursen führen.Man sollte sich nämlich diesbezüglich nicht täuschen.

Gruß WPH
BÄR

es fehlt noch die klassische überverkauft-phase, um an eine bodenbildung denken zu können
ich orientiere mich nur nach Charttechnik,
daher noch Bär,
das ist aber keine Geisteshaltung
Haltung: bärisch
Grund: miese Weltwirtschaftslage, drohende Rezession
@DerRitter, ganz langfristig? Bis 2080, da bist Du ja schon tot und Deine Erben können sich freuen! :laugh:
mittelfristig bär
unveränderte totale überwertung von einzelunternehmen in USA (Bsp yahoo), Staatsverschuldung, US-Verstoß gegen VWL-Grundregeln für dauerhaftes Wachstum.
Haltung: Bär,

weil die Kriegsangst und die schlechten Wirtschaftnachrichten die Stimmung drücken. Es gibt mittelfristig keinen Grund für einen Aufstieg bei diesem Umsatz...
bullisch für Einzelwerte die schuldenfrei und gesund sind und unter Cashbestand notieren (davon gibt es inzwischen zu viele). Wie lange die Übertreibung nach unten noch geht?
Who knows!
NEUTRAL BIS BÄRISH. GRUND: DER MÖGLICHE IRAKKRIEG UND SEINE UNABSEHBAREN FOLGEN FÜR DIE WIRTSCHAFT
ultralangfristiger Bär

„In der Blütezeit des PC-Marktes, als Intel zwischen 1988 bis 1996 die Umsätze jedes Jahr um 30 bis 40 Prozent steigerte, notierte die Aktie zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 10,7 bis 14,2. Heute wird sie trotz stagnierenden Wachstums zum 36-Fachen des erwarteten Nettogewinns gehandelt.“ :eek:
(WiWO Ausg. 52/02 S.187)
bear

Der Übertreibung nach oben muss die Übertreibung nach unten folgen.
BÄR
Hoffnungen auf Frieden im Irak sind naiv und US-Bewertung immer noch zu hoch
bullish

die institutionellen sind schon alle short - sie sollten bald covern.
BÄR!!!

eindeutig politsch getriebene börse, die in der schlechten wirtschaftlichen lage auf fruchtbaren boden trifft.
selbst bei einer änderung der politischen situation, sehe ich nicht nachhaltig (nur kurz) steigende kurse...
Bärisch,

1. da wir eine politische Börse haben,
2. das Finanzsystem aus dem Ruder gerät.

Kurzfristig bullisch, wenn jeder sein Sparbuch auflöst
um Shorts zu kaufen...
ebenfalls bearish!

Der Niedergang der Weltwirtschaft (exorbitante Verschuldung der wichtigsten Ind. Nationen ist Ursache) befindet sich erst am Beginn und wird sich fortsetzen, eher noch beschleunigen.

Aber: Zwischenerholungen wird´s geben!!!

;)
seitwärts gehts!!

Grund: bärige und bullische Argumente gleichen sich aus.
Hallo,

1. kurzfr. bullisch

2.Gründe:Morning stars im INDU u.COMPX seit Mitte Febr.
:höh.Tief im COMPX.
:z.Z.Engpaß in Bollingern, kurz vor Volaausbruch.


Grüsse aus Köln:D
Bearish,

weil die "Großen" erst dann kaufen werden, wenn die "Kleinen" panisch werden.
USA: Bär, wegen immer noch sehr hoher Bewertungen und wegen dem korrupten Wirtschaftssystem (z.B. Optionen)
Europa: eigentlich Bulle, geht aber nicht wegen s.o.
Bär

1.Konsumentenvertrauen in den USA ist am Boden - Tendenz weiter sinkend (Immobilien, Aktien, Krieg,..)
2.Charttechnik - kein Boden auf breiter Basis
BB (Bär & Bulle)

betrachte jeden Tag als neue trading session - was kümmert mich der Dax von morgen - gibt`s eigentlich einen WP auf Gurus :laugh: - good trades
Bär
Grund:Teufelskreis der wirtschaftlichen Entwicklung
abwärts
Bär
Weil von allen Analysen die von Nabil besonders logisch und einleuchtend sind und sich in den letzten Monaten bestätigen.
bär 1.halbjahr
bulle 2.halbjahr

1. halbjahr krieg
2. halbjahr vieles günstig bewertet in deutschland
bei mir stept der Bär

Grund: stagnierende Weltkonjunktur, wird auch nicht von boomenden Schwellenländern aufgefangen und kurzfristig der Krieg
BÄR!
Hauptgrund: Psychologie (VIX, VDX, VDAX, P/C-Ratio,... generell Sentiment!!!)
Eigentlich Charttechniker, doch glaube ich, daß dies zur Zeit nur im äußerst kurzfristigen Bereich klappt. Denke, daß momentan aus der Vergangenheit wenig abgeleitet werden kann, aber die Charts, die in dieser Zeit gezeichnet werden, wohl ihre Aussagekraft in der Zukunft nicht verfehlen werden.
So long..., oder besser short ;)
Bär, bis zum ersten Schuß.


Elliot 5 sollte dann beendet sein.


Was mich interessiert ist, ob die Bären hier auch short sind oder an der Seitenlinie stehen?


PS: Bin zu 25% short, 75%Cash
haltung: bearish

das pendel muß zuerst nach unten durchschwingen :D
(die angebliche unterbewertung existiert nicht!)
bearish,

...weil u. a. die Weltwirtschaft spätestens durch den kommenden Irakkrieg in eine Rezession schlittert...
Szenario 1 (eher unwahrscheinlich): kurzer "erfolgreicher" Krieg ohne Flächenbrand
=>Stark bullish für US und europäische Märkte

Szenario 2 (wahrscheinlich): länger andauernder Konflikt, viele Opfer, gespaltene Weltöffentlichkeit und wachsender Widerstand der arabischen Welt gegen den amerikanischen Imperialismus:
=>US: stark bearish
Europa: leicht bearish bis neutral

Begründung: Viele der heutigen wirtschaftlich-konjunkturellen Probleme sind meines Erachtens nach direkte oder indirekte Folgen politischer Fehlentwicklungen in den USA und Nahost. Politischer Wandel vor allem in USA ist vor der nächsten Wahl 2004 nicht zu erwarten
es gibt nur einen grund warums nur noch hoch gehen kann weil deppen wie du alle short sind denk mal drüber nach
Bär
Der Krieg steht vor der Tür ob mit oder ohne 2. Resolution und er wird Terror mit sich bringen.
Bär (noch für ca. 8-10 Jahre)

Wir stecken schon mitten in einer Weltwirtschaftskrise und kaum einer will es wahrhaben, noch immer viel zu hohe Bewertung; bisher nur Käuferstreik und keine Verkaufspanik (die ganzen "Hausfrauen" müssen erst aus dem Markt geschwemmt werden und das wird dauern, leider!!!)
Lösung Irak-Krieg wird nur kurzfristig für Entspannung sorgen, danach wieder massiv down (Dow Jones auf 3.000 - 4.000, Dax weit unter 2.000 Punkte!
Baerish
Arg siehe oben
schon witzig wie bearish alle sind, hatte nabil nicht gestern gepostet 80% wären optimistisch:laugh:
bearish

zu hohe KGV`s und keine Konjunkturerholung in Sicht, die die Gewinne der Unternehmen steigert. Auch wenn die Börse als Frühindikator (6 Monate voraus) gilt: Wer sieht den Aufschwung noch in diesem Jahr?
Bär: Konflikte (Iraq,Korea..), Wirtschaft im Sinkflug, zu viele Zocker (vor allem in den Banken ) und zu wenige Anleger
Dax-Bulle
Dax-Werte sind günstig bis teilweise grotesk unterbewertet
Bär
KGV der Aktienmärkte immer noch zu hoch im Vergleich zum weltweit gesunkenen Wirtschaftswachstum. Langfristig bin ich aber Bullish :)
Kurzfristig bearish:
Da zuviel Unsicherheit auf den Markt herrscht (Krieg, Bilanzfälschungen, Wirtschaftsdaten etc.)
Sollte der Krieg keine geopolitische Katastrophe verursachen, bin ich längerfristig bullish:
1. Fundamental gibt es schon viele Aktien, die sehr günstig bewertet sind.
2. Antizyklische Denkweise
3. die Gier der Investoren wird zurückkehren
BÄR

Grund:
amerikanische Wirtschaft wird unter Leistungsbilanz-, Haushaltsdefizit, enormer Verschuldung und nicht zuletzt immer schlechter werdendem Image in der Welt leiden und massiv einbrechen.

Ansätze (Verbraucher, Immo´s) schon sichtbar

Da Bedeutung füürdie Weltwirtschaft aber so hoch ist, geht alles abwärts.

mfg
ich gehöre langfristig auch zu den Bären...
weil die Kredit- und Schuldenblase (vor allem in USA) erst vor dem Platzen steht, dann ist Deflation und Depression angesagt.

Gruß aus Tirol
Donn
langfristig bearish,da noch längst nicht alle negativen Nachrichten bekannt und die Wachstumsprognosen viel zu hoch sind
bearisch
die weltwirtschaft (besonders auch usa u. deutschland) sehen sowas von besch..... aus - zumindest mittelfristig
Bär

Ohne panikartigen Ausverkauf wird der Bärenmarkt nicht enden!:(
Bär
schlechte Charttechnik, schlechte Politik in DTL und USA, Kriegsängste
Kurzfristig: ?

Mittelfristig: (1-9 Monate) Bär:
Gründe:
Konjunkturelle Lage
Anleger haben kein Vertrauen im Moment (...Ahold)

Langfristig: Bulle
Gründe:
Unternehmen werden dann günstig bewertet sein.
Irak hoffentlich kein großes Thema mehr.
Selbsternannte Propheten, die den Welt-Untergang herbei schreiben um mit Derivate zu zocken, kennt bald keine Sau mehr.
Der Derivate-Handel wird hoffentlich von den Regierungen beschränkt, und die Steuer-Oasen als einer der Faktoren der Destabilisierung der Finanzmärkte ausgetrocknet
eigentlich Bär
weil:
der große Absturz des Dow steht noch bevor

wenn ich jedoch das Übergewicht der Bären in diesem Thread sehe, werde ich doch stutzig
Bär

Da nach der "Lösung" des Irak-Konfliktes der Schock ansteht, daß nicht nur der Konflikt die Börsen fallen ließ, sondern die Wirtschaft ebenso wenig Hoffnung in sich birgt!
Bulle
weil klare Mehrheit hier bärisch ist.:)

Nur die amerik. Börsen sind meiner Meinung nach noch überbewertet.
Haltung: Bär
Grund: Schlechte wirtschaftliche Lage
ABER: die meisten hier sind bärisch--> mittelfristig wieder steigend;)
Kurzfristig: bullish, Grund zuviele Bären
Mittel u. Langfristig: bearish, Grund: Wirtschaft
Bulle (langfristig)

es muß aufwärts gehen, die Wirtschaft ist auf Wachstum ausgerichtet
Bär,

weil ich davon überzeugt bin, dass die Weltwirtschaft vor einer schweren Rezession steht.

So long
:cool: Bulleeeeeeeeeeee!!!! :cool:
weil noch die oster-, pfingst-, sommer-, winterrally´s der letzten jahre nachgeholt werden müssen ...
:kiss:
Bulle(-in)
...die nächste woche wird es kräftig gen norden gehen,
psychologische hintergründe!!!...
Ich bin ganz klar im Bärenlager zu finden !!!


Aufgrund der langfristigen Technik sowie der unabsehbaren Auswirkungen des Irakkonfliktes sehe ich keine chance auf steigende Kurse. Außerdem ist mir das durchschn. KGV der amerikanischen Indizes noch zu hoch!!!!
Bär:
hoher langfristiger Optimismus, nur wenige können sich den DAX unter 1000 Punkte vorstellen.
Langfristig Bär
Wir schlittern in die größte Weltwirtschaftskrise seit `29 - wenn nicht noch schlimmer
bis weit in den Frühling hinein BULLE,

weil alle den Weltuntergang heraufziehen sehen:p
Bulle! Bis Jahresende steh der DAX höher,
Grund: Die hohe Anzahl der Bären! - Alle sind draussen - alle müssen irgendwann wieder rein, aber ein bischen geht´s noch runter.
Gruss codiman:cool:
LANGFRISTIG BÄRISCH

Der Konsum und der Kaufrausch wird in Zukunft
für die Menschen nicht mehr so wichtig sein !!

Weniger ist mehr !!!!
Natur-Bär ;)

Die Baisse hat vor allem in den USA noch nicht genug übertrieben.
Haltung: Bullish

Begründung: Mehrzahl der HedgeFonds sind Bearish. Markt daher sehr leicht für große Rallye anfällig.
Bär,
Weil die Stimmungen und die Bewertungen vor allem in Amerika (wo die Kurse vor allem gemacht werden) noch lange nicht niedrig genug sind.
baer

1. zu positive psychologische Verfassung des Marktes
2. viele Anleger haben den finalen Schritt noch nicht vollzogen und sich von ihren Papieren getrennt
bullisch (kurzfristig)
egal, ob es einen Krieg geben wird oder nicht, es wird in beiden Fällen eine Rally geben. Da dies offensichtlich ist, wird sie nicht lange dauern.
bär.

leider ist die lage alles andere als rosig in der wirtschaft und die stimmung noch viel schlechter.aber auf diesem boden wird es früher oder später aufwärts gehen.(dieses jahr noch?)
BÄÄÄÄR
Dow und Jones sehen asiatische Geldabflüsse in großem Ausmaße, Bush fährt den Karren nicht aus dem Dreck.
ich bin bärisch, weil unser Weltwirtschaftssystem über kurz oder lang in erhebliche Schwierigkeiten gerät bzw. wir in eine Depression abgleiten (hohe Verschuldung etc.)
BULLE
Positive Nachrichten sollten in den kommenden Monaten von den Investitionsausgaben kommen. Die Ausrüstungen sind veraltet, insbesondere im Hightechbereich, so dass Neuanschaffungen nicht zu vermeiden sein werden. Zudem die stimulierende Wirkung des US-Steuerpakets auf die nächsten 10 J. und die höheren Kriegsinvestitionen!