Wer verdient wie viel ? Gehalt von 96 Deutschen (aus Bild vom 26.3.04) - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 27.03.04 08:49:42 von
neuester Beitrag 04.04.04 15:13:14 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
27.03.04 08:49:42
Habe die Daten für die folgende Tabelle der Bild Zeitung vom 26.März 2004 entnommen.
Die Bild-Zeitung beantwortet auf ihre Art die Frage:
Was wird wirklich pro Monat brutto verdient in Deutschland ?

Interessant ist, daß die Bild-Zeitung bezüglich leistungsloser Einkommen wichtige Sachverhalte verschweigt.
Privatiers die nur von Zinsen, Mieten, Pachteinnahmen und Dividenden leben scheint es in Deutschland nicht zu geben. Aber auch bei den in der Bild-Zeitung vorgestellten Personen scheinen solche Einkommen nicht zu existieren.
Beim Sozilhilfeempfänger Floridarolf wird das Bruttoeinkommen verschwiegen.

. . . . . . 4.100.000,00 € . . Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher (35) aus Kerpen
. . . . . . 1.500.000,00 € . . BMW-Williams-Pilot Ralf Schumacher (28) aus Kerpen
. . . . . . . 925.000,00 € . . Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann (55) aus Frankfurt/Main:
. . . . . . . 800.000,00 € . . Comedy-Star Anke Engelke (38) aus Köln:
. . . . . . . 750.000,00 € . . Moderator Günther Jauch (47) aus Potsdam:
. . . . . . . 500.000,00 € . . DaimlerChrysler-Boss Jürgen E. Schrempp (59) aus Stuttgart
. . . . . . . 500.000,00 € . . TV-Entertainer Stefan Raab (37) aus Köln
. . . . . . . 500.000,00 € . . National-Torwart Oliver Kahn (34) aus München:
. . . . . . . 460.000,00 € . . Nationalspieler Michael Ballack (27) aus München:
. . . . . . . 445.000,00 € . . Heidi Klum (30) aus Bergisch Gladbach:
. . . . . . . 415.000,00 € . . Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld (55) aus München:
. . . . . . . 366.000,00 € . . RWE-Chef Harry Roels (55) aus Essen
. . . . . . . 330.000,00 € . . Radsport-Star Jan Ullrich (30) aus Rostock
. . . . . . . 267.000,00 € . . VW-Chef Bernd Pischetsrieder (56) aus Wolfsburg
. . . . . . . 240.000,00 € . . Siemens-Chef Heinrich von Pierer (63) aus Erlangen
. . . . . . . 192.000,00 € . . HSV-Stürmer Sergej Barbarez (31) aus Hamburg:
. . . . . . . 190.000,00 € . . Altana-Chef Nikolaus Schweickart (60) aus Bad Homburg:
. . . . . . . 165.000,00 € . . ThyssenKrupp-Chef Ekkehard Schulz (62) aus Düsseldorf
. . . . . . . 160.000,00 € . . Werbe-Ikone Verona Feldbusch (35) aus Düsseldorf:
. . . . . . . 142.000,00 € . . Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke (42) aus Bonn:
. . . . . . . 142.000,00 € . . Post-Chef Klaus Zumwinkel (60) aus Köln
. . . . . . . 140.000,00 € . . Popstar Nena (44) aus Berlin
. . . . . . . 120.000,00 € . . Model Nadja Auermann (33) aus Potsdam:
. . . . . . . 118.000,00 € . . Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller (59) aus Frankfurt/ Main:
. . . . . . . 100.000,00 € . . Eisschnelllauf-Star Anni Friesinger (27) aus Inzell:
. . . . . . . .83.300,00 € . . Moderator Reinhold Beckmann (48) aus Hamburg:
. . . . . . . .83.000,00 € . . Schauspielerin Uschi Glas (60) aus München:
. . . . . . . .80.833,00 € . . Chefdirigent James Levine (60), Münchner Philharmonie:
. . . . . . . .54.000,00 € . . Bahn-Chef Hartmut Mehdorn (61) aus Berlin:
. . . . . . . .50.000,00 € . . Eisschnell-Olympiasiegerin Claudia Pechstein (32) aus Berlin
. . . . . . . .50.000,00 € . . Schauspielerin Senta Berger (62) aus München:
. . . . . . . .27.000,00 € . . Präsidentschaftskandidat Horst Köhler (61) aus Berlin: bisher als IWF-C
. . . . . . . .25.000,00 € . . Handball-Star Stefan Kretzschmar (31) aus Magdeburg:
. . . . . . . .22.863,25 € . . BundeskanzlerGerhardSchröder(59)ausHannover
. . . . . . . .21.000,00 € . . Rodel-Legende Georg „Schorsch“ Hackl (37) aus Berchtesgaden
. . . . . . . .20.000,00 € . . Kassenärzte-Funktionär Eberhard Gramsch (60) aus Göttingen:
. . . . . . . .19.679,50 € . . Ministerpräsident Edmund Stoiber (62, CSU) aus Wolfratshausen
. . . . . . . .17.750,00 € . . Bundespräsident Johannes Rau (73) aus Berlin
. . . . . . . .16.900,00 € . . IG-Metall-Chef Jürgen Peters (60) aus Frankfurt/ Main
. . . . . . . .16.900,00 € . . AOK-Bayern-Chef Dr. Helmut Platzer (50) aus München:
. . . . . . . .16.666,00 € . . Dagmar Reim (52), Intendantin Rundfunk Berlin-Brandenburg, aus Berlin
. . . . . . . .15.000,00 € . . Ingo Metzmacher (46), Generalmusikdirektor der Hamburger Staatsoper
. . . . . . . .15.000,00 € . . ZDF-Sportchef Wolf-Dieter Poschmann (52) aus Köln
. . . . . . . .14.583,00 € . . Ballettdirektor John Neumeier (62), Hamburger Staatsoper
. . . . . . . .13.800,00 € . . ver.di-Chef Frank Bsirske (52) aus Berlin:
. . . . . . . .13.781,00 € . . Jörg Schönbohm (66, CDU), Innenminister von Brandenburg, aus Potsdam:
. . . . . . . .12.500,00 € . . ZDF-Moderatorin Petra Gerster (49) aus Mainz:
. . . . . . . .12.500,00 € . . Ole von Beust (48), Erster Bürgermeister von Hamburg
. . . . . . . .12.156,24 € . . Professor Dr. Günter Hirsch (61), Präsident d. Bundesgerichtshofs aus K
. . . . . . . .12.070,00 € . . Europaparlamentarier: Klaus-Heiner Lehne (CDU) aus Düsseldorf:
. . . . . . . .11.243,47 € . . Petra Roth (59), Oberbürgermeisterin von Frankfurt/ Main
. . . . . . . .11.243,00 € . . Erzbischof Joachim Kardinal Meisner (70, kath.) aus Köln:
. . . . . . . .10.741,00 € . . Bundeswehr-Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan (57) aus Berlin
. . . . . . . .10.560,00 € . . Bundestagsabgeordnete Ursula Mogg (50, SPD) aus Koblenz:
. . . . . . . .10.560,00 € . . Parteichef Guido Westerwelle (42, FDP) aus Bonn
. . . . . . . .10.000,00 € . . Tagesschau“-Sprecher Marc Bator (31) aus Hamburg:
. . . . . . . .10.000,00 € . . Schauspielerin Felicitas Woll (24, „Berlin, Berlin“) aus Berlin
. . . . . . . .10.000,00 € . . St.-Pauli-Trainer Franz Gerber (50) aus Hamburg:
. . . . . . . .10.000,00 € . . Sänger Giovanni (26, Popgruppe „Bro’Sis“) aus Köln:
. . . . . . . . 9.250,00 € . . Bundes-Datenschutzbeauftragter Peter Schaar (49) aus Bonn
. . . . . . . . 8.881,00 € . . Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann (45, ev.) aus Hannover:
. . . . . . . . 8.792,80 € . . Heinz Fromm, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (55) aus Kö
. . . . . . . . 8.000,00 € . . Steuerberater Wolfgang Wawro (56) aus Berlin
. . . . . . . . 8.000,00 € . . RTL-Reporter Kai Ebel aus Düsseldorf:
. . . . . . . . 6.660,00 € . . Polizeipräsident Dr. Martin Schairer (50) aus Stuttgart:
. . . . . . . . 5.000,00 € . . Beach-Volleyball-pameisterin Okka Rau (27) aus Hamburg
. . . . . . . . 4.000,00 € . . Studienrat Bernd Reinert (52) aus Hamburg
. . . . . . . . 4.000,00 € . . Fußball-Weltmeisterin Birgit Prinz (26) aus Frankfurt/ Main
. . . . . . . . 4.000,00 € . . Chorleiter Gotthilf Fischer (76) aus Stuttgart:
. . . . . . . . 3.425,50 € . . Bau-Diplomingenieur Marc Ballhausen (31) aus Essen:
. . . . . . . . 3.200,00 € . . Metzgermeister Harald Werner Knapp (44) aus Stuttgart
. . . . . . . . 3.000,00 € . . Fährschiffkapitän Thomas Joa (43) aus Hamburg :
. . . . . . . . 2.615,00 € . . Müllwagenfahrer Uwe Matz (42) aus Hannover:
. . . . . . . . 2.282,00 € . . Tankstellen-Pächterin Maike Philipp (35) aus Stuttgart
. . . . . . . . 2.250,00 € . . Maurer Reinhold Pieper (48) aus Hannover
. . . . . . . . 2.210,00 € . . Busfahrer Achim Bur (37) aus Essen :
. . . . . . . . 2.200,00 € . . Kraftfahrer Wolfram Mai (43) aus Berlin:
. . . . . . . . 2.100,00 € . . Feuerwehrbrandmeister Christian Meyer (24) aus Essen:
. . . . . . . . 2.030,00 € . . Polizeimeister Stefan Kargel (26) aus Stuttgart
. . . . . . . . 2.003,00 € . . Schauspieler Klausjürgen Wussow (74) aus Berlin
. . . . . . . . 2.000,00 € . . Friseur-Meisterin Heike Schmorde (39) aus Düsseldorf
. . . . . . . . 2.000,00 € . . Verwaltungsbeamter Michael Bringmann (38) aus Düsseldorf
. . . . . . . . 1.900,00 € . . Sozialhilfeempfänger„Florida-Rolf“ (64) aus Hannover (Anm. laut „Bild“
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 336 € plus Mietbeihilfe, entspricht einem Bruttolohn von 1.900 € siehe
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . „Welchem Bruttolohn entspricht Sozialhilfe „ Thread: Welchem Bruttolohn entspricht Sozialhilfe (Dringend, wg. Floridarolf in Bild) )
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
. . . . . . . . 1.875,00 € . . Tierpflegerin Birgit Baier (38) aus Nürnberg :
. . . . . . . . 1.800,00 € . . Schauwerbegestalterin Jeanine Zapp (26) aus Düsseldorf:
. . . . . . . . 1.800,00 € . . Reiseverkehrskaufmann Dirk Harke (39) aus Frankfurt/ Main
. . . . . . . . 1.800,00 € . . Küchenchefin Silvia Beck (44) aus Berlin:
. . . . . . . . 1.791,00 € . . Polizist Thomas Graupner (31) aus Dresden:
. . . . . . . . 1.600,00 € . . Fitness- und Aerobic-Trainerin Doris Völkl (25) aus Nürnberg
. . . . . . . . 1.300,00 € . . Friseurin Antje Schröder (24) aus Stuttgart
. . . . . . . . 1.250,00 € . . Bäckerei-Fachverkäuferin Ebru Yilmaz (19) aus Stuttgart
. . . . . . . . 1.055,00 € . . Berufskraftfahrer Jörg Rank (36) aus Halle
. . . . . . . . . 800,00 € . . Reiseverkehrskauffrau Nicole Eichler (26) aus Halle:
. . . . . . . . . 750,00 € . . Zahnarzthelferin Kirsten Kühle (43, Halbtagskraft) aus Bremen:
. . . . . . . . . 500,00 € . . Wirtin Jana Schnieders (34) aus Rostock
Avatar
27.03.04 08:58:50
hmm, wenn das die Vermieter mitbekommen, dass sie für Mieteinnahmen eigentlich keine Leistung (wie z.B. Zurverfügungstellen von Wohnraum) erbringen müssen, da Mieteinnahmen leistungslos sind.
Avatar
27.03.04 09:59:38
Kons, du bist ein Ignorant!
Oder bist du wirklich so naiv, dass du dieses Problem mit deiner geistigen Auffassungsgabe nicht verstehst!!!!
Und Ignoranten sind gefährlich für eine menschliche Gesellschaft!
Avatar
27.03.04 10:18:56
meine Meinung zu Dir würde vermutlich gelöscht werden - träume weiter Deinen ideologischen Unsinn, der eigentlich nur bei Ameisenvölkern klappen kann, aber nie bei Menschen.
Als Lehrer, der Du ja offenbar bist, solltest Du auch mal begreifen, dass andere Leute 7 Tage die Woche hart arbeiten müssen und die 7 Tage nicht immer um 12 Uhr mittag enden. Ebenso haben diese Leute ein Risiko (sei es Arbeitslosigkeit oder Verluste im Geschäft) und auch keine monatelangen Ferien. Die Leistung des Berufsstandes Lehrer kann man gut an der PISA Studie ablesen.
Avatar
27.03.04 10:38:20
@ Schachy und konns (#3 und #4)

Ich bitte darum, daß hier persönliche Beleidigungen nicht vorgetragen werden.

Offensichtlich stellt hier nur jeder Meinungen rein, die weitverbreitet sind, daß ist aber kein Grund dabei den anderen zu diffamieren.
Avatar
27.03.04 10:46:08
schachy

ich gestehe, dass ich das Problem mit meiner geistigen Auffassungsgabe auch nicht verstehe. Welches Problem meinst Du denn überhaupt???
Avatar
27.03.04 10:46:29
Es scheint das "Einkommen aus unselbständiger Arbeit" bzw. Lohn (bzw. die Lohnersatzleistung) gemeint zu sein. In einer solchen Aufstellung haben Einnahmen aus anderen Quellen in der Tat nichts zu suchen.

Im übrigen bleibt es ja jedem selber überlassen, ein ihm genehmes Plätzchen auf der Hühnerleiter zu finden ...
:D :D :D :D :D :D :D :D
Avatar
27.03.04 11:20:05
Ich denke, der Beitrag #2 ist nicht 100-prozentig kompatibel zu Inhalt und Kontext des Eingagsposting, was sicherlich auch so nicht beabsichtigt war. Aber zu glauben daraus ableiten zu können, der Verfasser sei geistig minder bemittelt, erscheint mir nicht nur "dumm-dreist", sondern wirft auch ein bezeichnendes Schlaglicht auf den User und seine Art, mit der Realität umzugehen und fällt somit auf den Kritiker zurück. :p
Avatar
27.03.04 11:21:54
Auf der einen Seite "predigt" man hier Lohndumping bis zum Geld mitbringen, auf der anderen Seite zahlt man einen Jauch 1,5 Mio. DM pro Monat für sein dämliches Grinsen.

Das waren früher 3 X 6 richtige im Lotto und das pro Monat.

Besser kann man eine Leistungsgesellschaft und die Globalisierung der Erde nicht darstellen.

Wenn er wenigstens wie Anke Engelke was Leisten würde.
Avatar
27.03.04 11:31:26
@Lifetrader

Ich würde bei allen in #1 genannten leistungslosen Bezügen sagen, dass da Leistungen dahinter stehen und erbracht wurden. Oder ist eine Leistung nur etwas, das man in die Hand nehmen kann?
Oder erbringe ich keine Leistung, wenn ich vermiete oder jemandem Geld gebe, damit der damit arbeiten kann? Neue Produkte und Innovationen entstehen nicht nur aus Arbeit. Welche Firma und welche Arbeitsplätze sind ohne Liquidität entstanden und ohne Leute, die Risiko eingegangen sind? Vielleicht ist es ein Problem bei uns, dass wir es nicht leiden können, dass gewissen Leuten die Möglichkeit offen steht, nur so Geld zu verdienen und andere zur Arbeit gehen müssen. Nur ist unser Wirtschaftssystem und auch alle in den Nachbarländern so aufgebaut.


Wäre in #1 geschrieben worden, dass Einnahmen aus Vermögen oder Anlagen nicht einbezogen wurden, dann wäre das sicher sinnvoller. Oder, wie QCom es geschrieben hat, werden hier halt nur die Einkommen aus selbständiger und unselbständiger Tätigkeit verglichen.
Avatar
27.03.04 11:33:17
ROTFL - der mit Anke Engelke war gut ;)

Naja, bei Sport- und TV-Leuten, ist es eigentlich nicht sonderlich schwer, die Bezahlung zu beeinflussen - einfach ausschalten. Je weniger Zuschauer umso geriger der Markt- und Werbewert dieser Leute.
Avatar
27.03.04 11:39:10
... tja, konns, so ergeht’s einem, wenn man die Fragen hinter den Fragen stellt! ;)

Ich interpretiere das Eingansposting viel schlichter und unmittelbarer. Hier ging es, zugegeben mit einigem Beiwerk, wohl ausschließlich darum zu dokumentieren, wo sich ein Sozialhilfeempfänger im Verhältnis zu einem Teil der erwerbstätigen Bevölkerung tabellarisch einordnet. Es mag aber auch sein, dass eigentlich noch tiefer geschürft werden sollte, wer weiß das schon? :look:
Avatar
27.03.04 11:47:14
@Lifetrader

Mag sein, dass Du richtig liegst.

Ich finde halt diesen Satz seltsam: "Interessant ist, daß die Bild-Zeitung bezüglich leistungsloser Einkommen wichtige Sachverhalte verschweigt." Vielleicht reagiere ich bei solchen Sätzen immer etwas zu heftik und, wenn dann noch so jemand wie in #3 was schreibt, ... naja ;)

Diese Extrembeispiele wie diesen Floridarolf geht die Regierung ja jetzt an (oder hat es schon gemacht), so dass dies nicht mehr passieren sollte, hoffe ich.
Avatar
27.03.04 11:51:27
Kons, dein Beitrag beweist mir, dass du die gesellschaftlichen Zusammenhänge nicht durchschaust!Nur ein kleiner Ausschnitt von dir! Du schreibst:
Die Leistung des Berufsstandes Lehrer kann man gut an der PISA Studie ablesen.
Die Pisastudie zeigt ganz was anderes!!!!! Sie beweist, dass es in unserer Gesellschaft nicht stimmt! Schüler, die nur noch Engelke werden wollen usw. sind nicht mehr Leistungsbereit! Wer denkt, dass man nur noch den Mund aufmachen muss und die gebratenden Tauben fliegen von selbst hinein, was taglich von den Medien verbreitet wird, zeigt wenig Leistungsbereitschaft und ist nicht Leistungs fördern. Junge Menschen, die keine Zukunft sehen ( 60 Bewerbungen und mehr und keine Lehrstelle) sind nicht mehr motiviert!
Ich bin dafür , dass Schuhmacher das doppelte verdient, damit es mit der deutschen Wirtschaft aufwärts geht!:confused: :confused: :confused:
Wer solche Fragen stellt, wird nicht solch Unsinn über ein ernsthaftes Thema unserer Gesellschaft schreiben wie unter #2!
Geld ist genügend da, nur die Verteilung stimmt nicht mehr!
Avatar
27.03.04 11:56:54
es gibt genug Firmen, die Ausbildungsplätze anbieten, aber keine Azubis finden (schon jetzt wird bei uns inseriert).
Wirtschaft erfordert von allen Beteiligten Flexibilität und das ist leider zu selten gegeben.
Daneben sollte man auch akzeptieren, dass eben die Faktoren wie Kapital zum Wirtschaftsleben gehören und dies auch erbrachte Leistungen sind, die notwendig sind. Und, dass es legitim ist, auch für diese Leistungen entlohnt zu werden.
Avatar
27.03.04 12:03:19
...Geld ist genügend da, nur die Verteilung stimmt nicht mehr ...

Da stimme ich dir völlig zu und beantrage hiermit, zukünftig an Schumis und des Kanzlers Erfolgen mit ca. 1 ‰ teilhaben und in entsprechender Höhe daran auch partizipieren zu dürfen. :D
Avatar
27.03.04 12:07:29
@Lifetrader

Ein Punkt in der Tabelle in #1 ist aber schon erschreckend:

Hinter Floridarolf gibt es noch einige Platzierungen, von Leuten, die für weniger arbeiten müssen. Ob das motivierend ist?!
Avatar
27.03.04 12:10:48
@konns ,

genau das ist der springende Punk(t)!
Avatar
27.03.04 12:16:06
PS: Denn nicht zufällig oder gar ganz von allein werden in diesem Board oder auch anderswo "Kernaussagen" in Fettdruck dargestellt. :look:
Avatar
27.03.04 12:30:58
@Schachy,
jetzt hab` ich es auch kapiert

. . . . . . . . 1.900,00 € . . Sozialhilfeempfänger„Florida-Rolf“ (64) aus Hannover

. . . . . . . . 1.875,00 € . . Tierpflegerin Birgit Baier (38) aus Nürnberg :
. . . . . . . . 1.800,00 € . . Schauwerbegestalterin Jeanine Zapp (26) aus Düsseldorf:
. . . . . . . . 1.800,00 € . . Reiseverkehrskaufmann Dirk Harke (39) aus Frankfurt/ Main
. . . . . . . . 1.800,00 € . . Küchenchefin Silvia Beck (44) aus Berlin:
. . . . . . . . 1.791,00 € . . Polizist Thomas Graupner (31) aus Dresden:
. . . . . . . . 1.600,00 € . . Fitness- und Aerobic-Trainerin Doris Völkl (25) aus Nürnberg
. . . . . . . . 1.300,00 € . . Friseurin Antje Schröder (24) aus Stuttgart

Sicher meinst du, dass die Friseuse Antje und der Polizist Thomas den "Florida-Rolf" noch etwas stärker unter die schwachen Arme greifen könnten. ;) :look:
Avatar
27.03.04 12:33:49
ja, bei manchen dauert es etwas länger, bis der Groschen (oder was das auchimmer in Euro ist) fällt ;)
Avatar
27.03.04 12:36:02
65-Jähriger erhält vom 1. April an keine Sozialhilfe mehr

„Florida-Rolf“ will jetzt Rente in Deutschland


Der als Sozialhilfe-Empfänger im Ausland unter dem Namen „Florida-Rolf“ bekannt gewordene Rolf John will nach Deutschland zurückkehren und hier Rente beantragen.

HB HANNOVER/HAMBURG. Zwar habe er kaum in die Rentenkasse eingezahlt, er hoffe aber auf die Grundsicherung, sagte er dem Hamburger Magazin „Stern“. Der 65- jährige Mann aus der Region Hannover lebt in Miami, die Miete zahlt das Sozialamt. Vom 1. April an erhält er aber keine Sozialhilfe mehr.

„Ich will meinen Mietvertrag, der hier in Florida noch bis Mai läuft, unbedingt erfüllen. Dann muss ich wohl zurück nach Deutschland“, sagte er dem „Stern“. Seiner Meinung nach werde ihm dabei das Gesetz über die Grundsicherung zu Gute kommen: „Die liegt, glaube ich, sogar über dem Sozialhilfesatz.“

Ein Sprecher des niedersächsischen Sozialministeriums sagte der Nachrichtenagentur DPA, wie hoch die Grundsicherung ausfallen werde, sei noch unklar, weil dies von Fall zu Fall unterschiedlich sei. Faktisch handele es sich nicht um eine Rente, sondern um eine Leistung für ältere Menschen, die als dauerhaft erwerbsunfähig gelten. Die Grundsicherung müsse bei der zuständigen Kommune beantragt werden.
Avatar
27.03.04 12:48:03
#7

Es scheint das " Einkommen aus unselbständiger Arbeit" bzw. Lohn (bzw. die Lohnersatzleistung) gemeint zu sein. In einer solchen Aufstellung haben Einnahmen aus anderen Quellen in der Tat nichts zu suchen.

Ist so nicht richtig.
In der Bild werden auch 3 Rentner nit 300, 700 und 1300 Euro Rente aufgeführt. Und Rente ist weder Lohn noch Lohnersatzleistung. Die Bild tut so, als würden Menschen im Rentenalter nur von der Rente leben und Einkommen aus Miete, Pacht, Zinsen und Dvidenden keine Rolle spielen. Aber gerade in dieser Altersgruppe spielen diese Einkünfte eine bedeutende Rolle. Ebenso gibt es in der Bild – Aufstellung keine Pensionäre und Rentiers.

Da ich nicht alle Ungenauigkeiten der Bild verbreiten wollte, habe ich die Rentner nicht in meine Aufstellung übernommen.

Wenn Miet-, Zins- und Dividenden Einkommen bei Menschen im Rentenalter nicht unbedeutend sind, gehören diese in eine solche Aufstellung. Und dann bitte in allen Altersgruppen.
Avatar
27.03.04 12:50:46
@Schachy, Du hast doch ein bißchen Erfahrung mit unterschiedlichen "gesellschaftlichen Verhältnissen". Beantworte bitte einem bornierten Landsmann wie mir zwei Fragen:

1. War denn vor der "Wende" genug Geld da?
und zwar a) im Westen b) im Osten
2. Wurde es gerecht verteilt (unabhängig von der Antwort auf 1.)?
und zwar a) im Westen b) im Osten

Ich danke Dir für Deine freundliche Aufklärung!

:look: :look:
Avatar
28.03.04 03:10:14
Tja, Schachy, auf die Erleuchtung durch Deine Weisheit warte ich immer noch ...
Avatar
28.03.04 07:17:18
nett zu sehen das ich mit 7.000€ mtl. ganz gut dabei bin:D

Ich kenne aber viele die mehr verdienen, deshalb ist die´Liste für Ar..... Außerdem, wie hoch war noch mal das Durchschnittseinkommen in D ??:laugh: :laugh:
Avatar
28.03.04 07:47:46
was soll denn nun mit diesem Thread bezweckt werden?

Feststellung, dass es Leute gibt, die viel bekommen und andere, die wenig erhalten? Das war ja auch so schon klar.

Fetsstellung dass die Welt fürchterlich ungerecht ist? Oder was sonst bitte?
Avatar
28.03.04 14:14:45
Ergänzung zu #1 und #23

"Die Stundenlöhne der 100 reichsten Deutschen" in Thread: [B]"Die Stundenlöhne der 100 reichsten Deutschen"[/B]
Avatar
28.03.04 14:53:03
Ich bin auch der Meinung, dass vieles extrem ungerecht ist und MASSIVE UMVERTEILUNG dringend Notwendig ist!!!!!!


WAS soll ein Sozialhilfeempfänger mit EUR 1.900,- anfangen? Das ist bei 100% Freizeit doch viel zu wenig!!!!! Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Daher schlage ich eine 50% Gehaltskürzung z.B. bei dem Berufskraftfahrer vor! Was will der mit EUR 1.055,- im MOnat, wo der doch nur unterwegs ist? Da er kaum Freizeit haben dürfte legt der auch nichts aus! So kann unsere Wirtschaft nicht mehr funktionieren! Gebt das Geld dem Sozi-Empfänger, der hat die Zeit es wieder in den Wirtschaftskreislauf zu bringen!

Am schlimmsten sind aber Selbständige!!!!! Die Arbeiten 60 Stunden und mehr die Woche und beanspruchen horrende Einnahmen für sich, ohne die Zeit zu haben diese auszugeben!!!! Hier MUSS der sozial gerechte Staat SOFORT eingrifen!! Enteignen!!!! Wer 60+ Stunden arbeitet braucht kein Geld mehr!!!

Mit diesen einfachen Massnahemn werden wir in Deutschland ein neues Wirtschaftswunder erleben!!!!
Avatar
28.03.04 15:12:42
Libertus,
es hat lange gedauert, aber endlich hast Du verstanden, wo der Haas` langlöpt :laugh: :laugh:

Ohne geldgepolsterte Freizeit keine Nachfrage und ohne Nachfrage kein Wirtschaftsaufschwung!

Umgekehrt sitzen die egoistischen Selbstverwirklicher auf ihrer Knete, machen ihre Familien unglücklich und behindern die gerechte Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums! :D :D :D Wieso also enteignen? Ihnen gehört das von ihnen auf Kosten anderer akkumulierte Geld sowieso nicht. Sie haben es sich widerrechtlich ausgeliehen, also kann man es sich von Ihnen umstandslos über die Finanzverwaltung wieder holen. :D :D :D
Avatar
28.03.04 16:43:06
>>>Am schlimmsten sind aber Selbständige!!!!! Die Arbeiten 60 Stunden und mehr die Woche <<<


Bist du schon mal dabei gewesen?

Ich kenne welche die arbeiten 60 Stunden am Tag und andere 60 Stunden im Jahr.

Und transpirieren tun sie auch. Aber nur beim Essen.
Avatar
28.03.04 17:08:45
@31 Waldsperling

Wieso sollte ich mit einem Gewrerkschaftsfunktionär und Apparatschik wie dir über Selbständigkeit reden?

Sozial-Hetzer die nur Neid und Mißgunst schüren, damit ihre jämmerliche Existenz eine "Berechtigung" haben, sind die Verantwortlichen für einen Großteil der Probleme im Land!!
Avatar
29.03.04 08:54:09
@Libertus
Du tust dem Spatzenhirn zuviel der Ehre an: ich glaube, er ist weder das eine noch das andere, sondern ist eines Tages aufgewacht und hat gemerkt, daß es keine Tarbis mehr gibt :cry: :cry: :cry:
Avatar
29.03.04 09:10:12
z.B. Leute wie Ackermann! Was um Himmels willen MACHEN diese Leute jeden Monat mit all dem Geld? Sich den Whirlpool damit vollfüllen lassen und darin baden? Auf den diversen Auslandskonten deponieren und wachsen und wachsen lassen? Beim Betrachten der Kontoauszüge sich einen runter holen? Soviel Geld kann doch kein Mensch ausgeben Monat für Monat!
Avatar
29.03.04 09:13:38
wundert mich auch, dass die Gewerkschafter im Aufsichtsrat bei Acketmanns Entlohnung zugestimmt haben.
Aber, wie man bei Esser sieht, haben die Gewerkschafter ja nichts gegen hohe Bezüge von Vorständen und stimmen nicht dagegen.
Avatar
29.03.04 09:15:12
Werden wohl vorher gut "geschmiert" worden sein. ;)
Avatar
29.03.04 09:47:00
Na wenn Leute wie von Pierer (Siemens) oder Pitschelsrieder(VW) die Liste in die hand kriegen und lesen das ein ehm. Metzker(Stefan Raab) mehr Geld (fix) bekommt als sie, dann werden haben Sie ja wieder ne schöne Begründung Ihre Vorstandsbezüge zu erhöhen
Avatar
29.03.04 10:34:19
@konns: Mit #35 hast du Recht, eigentlich eine Schande für
die sogenannten "Arbeitnehmervertreter".

Aber #15 wundert mich nun doch.
Mein Patenkind hat als einziger Schüler des gesamten Jahrgangs (drei Klassen) seiner Realschule (in Westdeutschland) eine Azubi-Stelle bekommen, obwohl die sich schon seit September bewerben. Die meisten werden wohl weiter auf die von Dir ungeliebte Schule gehen, und auf bessere Zeiten hoffen. Es wurden in der Zeitung auch schon Arzthelferinnen-Azubis mit Abitur verlangt. Ich finde das schon deprimierend!

Sicher sind die Schüler nicht alles die vielseits beschworenen hochmotivierten Spitzenkräfte, aber deshalb aufhängen können die sich ja deshalb nun auch nicht.

Was die Flexibilität angeht: Ich weiß ja nicht, wo so ein Azubimangel herrscht, ich wundere mich auch über das offenbare Gefälle in Deutschland (ich glaube ja Dir), nur ein 1-Zimmer-Appartment in Erding werden sich die betroffenen Familien sich sicher nicht leisten können, denn das wird offenbar ein Zuschussgeschäft.
Avatar
29.03.04 11:12:48
das perverse an der liste ist das sie zeigt wie dämlich ein großer teil der deutschen ist !

genau das untere drittel jubelt einem erklärten steuerverbrecher und steuerflüchtling schumacher zu wenn er mit 300 km/h in die zielgerade saust !

die steuereinnahmen die durch schumacher und konsorten steuerflucht fehlen werden beim unteren drittel eingetrieben.

was solls hauptsache bier bleibt billig !



:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
29.03.04 13:42:59
@eierdieb,
nun wisch` Dir mal den Schaum vom Mund und nimm ganz cool die folgende Tatsache zur Kenntnis: Soviel ich weiß, ist Michael Schumacher weder "Steuerverbrecher" noch "Steuerflüchtling", denn

1. verdient er sein Geld zum größten Teil des Jahres
im Ausland

2. wohnt er im Ausland

und zahlt - logisch -

3. ganz korrekt seine Steuern im Ausland.


:cool: :cool:
Avatar
29.03.04 13:56:47
@Qcom:
Es ist eine Premiere, aber ich gebe aber eierdieb das erste mal hier auf WO Recht. :D

Der Schuhmacher verdient sein Geld als positiv besetzte Sympathieträger und nicht als Fahrer, oder denkst Du, die Rennstadien erlösen so viel! Als Schweizer hätte er bei weitem nicht die Werbesummen verdient wie als Deutscher. Insofern finde ich seine Rolle als Steuerflüchtling, der er nun einmal ist, ziemlich armselig.
Außerdem hast Du und Deine Kinder an Steuern das mitzubezahlen, was der Schuhmacher eben nicht bezahlt. Mir passt das nicht. Wenn du das als Neid bezeichnest, so kann dir jeder Politiker, der ertappt wird, wie er gerade Geld in die Hosen stopft, dir auch lachend Neid vorwerfen.

Das chinesische Firmen die Gewinne hier versteuern müssen, die sie auch hier erlösen, ist mir auch völlig neu.
Avatar
29.03.04 14:05:30
@puhvogel

Hier in der Gegend schalten die Firmen schon jetzt Anzeigen zur Azubisuche für diesen Herbst. Ein Hotel am Chiemsee hat extra Zimmer gebaut, damit Azubis billig dort wohnen können, haben aber immer noch einige Stellen offen.

In anderen Gegenden ist es sicher umgekehrt: da würden die Arbeitgeber gar nicht wissen, was sie die Azubis machen lassen sollen, wenn der Betrieb sowieso immer weniger Aufträge hat.

Das zeigt eigentlich schon, was Dir auch Volkswirte, die nicht gerade für bestimmte Verbände oder Parteien erbeiten, ehrlicherweise immer sagen: sowahl bei den Arbeitsplätzen als auch bei den Lehrstellen wird es immer gewissen "Lücken" geben. Klar wird das Gehalt eines Azubis nicht ausreichen, um eine Wohnung in gewissen Gegenden zahlen zu können. Ebenso kann man sicher den Arbeitgebern nicht abverlangen, diese Miete neben dem Lohn zu zahlen.
Aber wären da nicht mal andere Schritte gefragt, mit denen man versuchen kann, beide Seiten zusammen zu bringen. Der Unsinn, auf den ich mich bezog, ging um das "gerechte Verteilen" und auch auf die derzeitige Situation mit der Ausbildungsplatzabgabe. Letztendlich werden staatliche Zwangsmassnahmen nichts ändern, sondern es können nur Anreize geschaffen werden oder die Infrastruktur, um z.B. das Wohnungs- bzw. Mietproblem zu lösen.
Was macht der Friseur, bei dem ich letze Woche war? Dort haben 2 Azubis gekündigt und eine hatte der Chefin gesagt, sie habe eigentlich sowieso nicht vor, immer 5 Tage zu arbeiten, da sie nur soviel machen will, dass das Geld ausreicht. Dieser Friseur soll jetzt eventuell noch Strafe zahlen.
Avatar
29.03.04 14:06:10
schuhmacher bringt aber auch nutzen als sympathieträger für 80 mio.das ist mehr nutzen als ein schweizer sympathieträger der nur 8 mio nationalstolz und sympathie bringt.


aber die liste ist rtotzdem dämlich,nicht nur das sie keine arbeitsleistungen u. arbeitszeiten zeigt.
wieder einmal wird auch argumentativ der spitzenarbeitnehmer den es sowieso geben muss und der keiner kontrolle unterliegt
(zb politiker,die stelle wird immer jemand innehaben,die gabs vorm bewerber) mit eigens geschaffenen stellen (a la raab ,engelke,die sich ihren markt erst quasi erschliessen mussten)
verwechselt.
ich fordere: massive steuererhöhung für alle berufe mit absehbarem hohem einkommen,mit übersichtlichen laufbahnen,geschützt vor konkurrenz durch bildungsweg und eintrittshürden.
massive steuersenkung für alle unsicheren karrieren bei denen man nicht weiss was draus wird (90 prozent der tennisprofis dümpeln zurecht im finanziellen niemandsland,fussballprofianwärter dümpeln zurecht verletzt bei scheitern
auf niedrigstem niveau).selbständige,unternehmer etc müssen massiv entlastet werden,gleiches gilt für solche leistungsbringerkarrieren jenseits der normen.allerdings: eine ständige leistungskontrolle ist nötig.ein stefan raab muss sich
STÄNDIG an einem testpublikum mit mitbewerbern einschaltquotenmässig beweisen,sonst fliegt er,die pervertierte bezahlung nur scheinbar ähnlicher arbeitsverhältnisse im öffentlichen bereich (zugangsgesichert)
muss abgeschafft werden.

aber es wird doch nicht ernsthaft jemand nen arztgehalt mit dem eines schumachers vergleichen? bitteschön werdet rennfahrer und riskiert ins nichts zu fallen,ich würde mein kind lieber medizin studieren lassen,
da sind die scheinchen nach ner zeit jedenfalls GARANTIERT (daher nützt son job der gesellschaft auch wesentlich weniger als ein innovativer unternehmerjob)
Avatar
29.03.04 14:14:41
@puhvogel
Wer zahlt ihm sein exorbitantes Gehalt? Ferrari bzw. der FIAT-Aktionär. Und wo der Schumacher seine Hauptwerbewirkung erzielt, (vielleicht doch in Italien?) sei mal dahingestellt. Muß Mrs.Spears in Deutschland Steuern bezahlen, weil sie hierzulande bei den Girlies gut ankommt? Perverse Logik! Oder auch wieder nicht: die parasitäre Natur deutscher Fiskalisten läßt sie ja den Rüssel in jeden Geldbeutel stecken!

:D :D :D :D :D

Und eine Sache finde ich inzwischen auch sehr verwunderlich und erstaunlich: Dieselben Typen, die früher mit der "Internationale" auf den Lippen die Barrikaden gestürmt haben, holen jetzt die Deutschlandfahne raus .... :mad: :mad: :mad: :mad:
Avatar
29.03.04 14:15:41
@39 eierdieb
Bei dieser Rechtsauffassung hast du wenigstens deinen Nick korrekt und Aussagekräftig gewählt.:D

In deiner schönen Geschichte hast du einen wichtigen Punkt vergessen: vor allem durch das "dämliche untere Drittel" verdient Schumacher sein Geld, ist dieses "dämliche untere Drittel" doch das treueste Publikum.

Wenn die Vorbilder in Politik, Kunst, Kultur und Wirtschaft fehlen, dann muss das "dämliche untere Drittel" seine Sehnsucht in Sportler projizieren. Aus diesem Gesichtspunkt heraus leistet Schumacher einen kaum in Geld zu bewertenden Dienst für den (sozialen) Frieden in Deutschland! Anders ausgedrückt: wenn dieses "dämliche untere Drittel" sein Selbstwertgefühl nicht über einen Schumacher aufbauen könnte, darüber seine Wut und Enttäuschung über die Dummheit und Unfähigkeit des "oberen Drittels", insbesondere der Politikerbrut, nicht kompensieren könnte, dann würden auch diese Schafe sich nicht mehr blökend zum freiwilligen Scheren hinstellen!
Avatar
29.03.04 14:18:00
verkaufe ein "nicht"
Avatar
29.03.04 14:19:52
@Puhvogel

Erinnere Dich an die 3 Tenöre und das Thema, dass der deutsche Fiskus hinter denen her war vor Jahren wegen der Steuern für die Konzerte hier. Jeder, der bei uns Einnahmen erzielt, muss die hier versteuern und, gilt er als selbständig, auch die Mehrwertsteuer abführen.
Avatar
29.03.04 14:20:37
40 #

wenn schumacher seinen deutschen pass abgibt - dann soll er machen was er will !

aber solange dieser dreckssack inhaber eines deutschen passes ist und durch seine vorbildfunktion ausstrahlung hat auf das verhalten von millionen solange hat er gefälligst auch seine steuern hier zu zahlen und sich nicht wie ein lump in irgendeinen schweizer kanton zu verziehen - er sollte endlich erkennen, das man geld nicht fressen kann.

es ist einen schande !

schlimmer ist nur noch der geisteszustand derjenigen, die ihm zujubeln und freudig für ihn die steuern zahlen.
Avatar
29.03.04 14:21:09
#45 Libertus
diese Pointe ist mir glatt entgangen! Die Internationalisten von einst zeigen als platte Nationalisten inzwischen natürlich auch, was sie von den früher angeblich so verehrten Proletariern eigentlich halten: verblödete Proleten sind das in ihren Augen! :D :D :D :D
Avatar
29.03.04 14:23:04
48,

steuern zahlst du für das lumpenpack in berlin, nicht für schumacher.

der sorgt in deutschland in einem jahr für mehr steuereinahmen, als tausend eierdiebe im ganzen leben.
Avatar
29.03.04 14:24:50
45 #

ich sehe dir gefällt das wort "dämlich" nicht, aber wie würdest du sie denn nennen ?


:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Avatar
29.03.04 14:26:51
50 #

sorry soweit ich weiß zahlt dieser lump keine steuern in deutschland - und mit meinen steuern finanziere ich die stütze für sämtliche teilnehmer dieses threads !

:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
29.03.04 14:33:58
@49 QCOM

Die Pointe ist noch VIEL besser als du denkst! Hier ein Zitat vom großen Vorbild unserer Sozialisten:

"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." Marx an Adolf Cluß, 1852 (MEW 28, 537).
Avatar
29.03.04 14:35:04
eierdieb

an #52 sieht man einmal, wie kurz Ihr SozialNeidhammel denkt!

Statt mal zu überlegen, was #50 meinen könnte...

Denkt mal drüber nach, wieviele Jobs wegen eines Schumi, eines Raab usw. überhaupt erst existieren! Gutes Beispiel war Harald Schmidt. Als er dicht machte, waren massenhaft Jobs dadurch weg.

Und da jammert Ihr, weil Leute, die mehr LEISTEN als der Normalbürger auch mehr Kohle bekommen.

Sinnvoller wäre es, darüber nachzudenekn, was getan werden kann, damit diese Leute alle freiwillig und gerne in die deutsche Staatskasse einzahlen. Wenn man ihnen den größten Teil dessen, was sie sich reinholen abkassieren will, müssen sie einfach bescheuert sein, wenn sie sich nicht dagegen wehren.

Am meisten nervt, dass hier sicherlich eine Menge Leute gegen Schmi usw. meutern, die in ihrem kleinen Bereich mit absoluter Sicherheit jedes Steuerschlupfloch oder jede Unterstützungsmethode nutzen, die ihnen der Staat so bietet.
Avatar
29.03.04 14:35:13
#51,

ich meine damit nicht seine persönliche einkommenssteuer und verwendete das wort sorgt!

z.b. über firmenbeteiligungen, merchandising-artikel, veranstaltungen.

und bevor er ging auch jede menge einkommensteuer.
Avatar
29.03.04 14:41:01
Und eines sollte man nicht außer Acht lassen, Schumacher würde wahrscheinlich in Sekundenschnelle seinen deutschen Pass zurückgeben, wenn man ihn von die Alternative stellte, wie sicherlich 99,9X % aller hier postenden Kritiker, fall sie sich in einer vergleichbaren “Zwickmühle“ befänden.

Und, was wäre dadurch gewonnen? :look:
Avatar
29.03.04 14:44:02
55 #

was du beschreibst ist vollkommen unabhängig von seinem persönlichen verhalten als deutscher staatsbürger.

die höhe seiner einnahmen interessiert mich in diesem zusammenhang weniger als die desaströsen auswirkungen die er als - meinetwegen auch ungewollter - träger einer vorbildfunktion auf die steuerehrlichkeit und überhaupt auf das gesellschaftliche verantwortungsbewußtsein hat.

selbst 10.000 eingestellte fähnchenverkäufer können das nicht wettmachen.

mich wundert, das intelligenten menschen diese einsicht nicht zugänglich ist (das ist doch fast ein kleines kompliment ospower, oder ?)

;)
Avatar
29.03.04 14:46:19
#58,

deine menschenkenntnis hab ich auch nie in zweifel gezogen.

:D ;)
Avatar
29.03.04 14:47:40
sorry meinte 51 #

wer wie in 55 # noch mit der ollen durchsichtigen kammelle "sozialneid" kommt der muß erst noch seine intelligenz unter beweis stellen.

jedenfalls versteckt sich sich hinter abgedroschenen plattitüden !

:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
29.03.04 14:50:33
#58,

mit deinem letzten Posting hast du mal wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass du Prinzipientreue und Ideologie deutlich über realen Arbeitsplätzen ansiedelst, dir also die von Arbeitslosigkeit Betroffenen völlig am Gesäß vorbei gehen. :(
Avatar
29.03.04 14:50:51
ohweh jetzt ist alles durcheinander !

:laugh: :laugh: :laugh:

meinte doch 55 #

die 55 # in 60 # bezieht sich auf 56 #

:confused: :confused: :confused:
Avatar
29.03.04 15:04:50
#60,

lass doch einfach den ganzen gefühlsschmonzes (sozialneid, vorbildfunktion, blabla) weg.

ganz pragmatisch:

wer arbeit bestraft, in form von zunehmder besteuerung (gemeinhin als progression bekannt) darf sich nicht wundern, wenn´s keine arbeit mehr gibt.

das ist im kleinen (von den überstunden bleibt nichts übrig) nicht anders als im grossen.

wenn´s nach meiner vorstellung gehen würde:

10% steuern auf alle einkommen (bis auf grundfreibetrag), keiner subventionen mehr, keine ausnahmen nix!

und keiner hätt ein problem.

der viel gescholtene schumi wär dann immerhin mit 400 mille steuern im monat dabei und würd mit freude hier bleiben.

der 1.000 euro arbeiter mit ´nem hunderter im monat auch gut bedient.

wo ist das problem??

die heutige progression, verbunden mit der unersättlichkeit des staates ist unser wirtschaftlicher tod hier.
Avatar
29.03.04 15:49:39
Ich fürchte, die durch und durch unerquickliche und unproduktive Debatte erledigt sich erst in dem Augenblick, in dem alle nichts mehr haben :D :D :D :D

Auch eine Binsenweisheit (unser Eierkleptomane würde wohl auch hier von "Platitüde") sprechen ...
Avatar
29.03.04 16:01:42
#63 ospower

10% steuern auf alle einkommen

Und was machst du mit den "Reichen" ?

Die 100 reichsten Deutschen (Stand Januar 2002)

Beim lesen der Liste sind mir 2 Einträge aufgefallen:

1. Von allen aufgeführten Personen kannte ich nur Artur Brauner (0,7 Mrd.€). Er hatte während der Friedmann – Affäre (Kokain, osteuropäische Zwangsprostituierte) die Faschismuskeule geschwungen (im Fall Friedman agierten „braun gefärbte Juristen“) siehe auch Thread: Atze Brauner - unverschämt und/oder dumm !?!

2. Die meisten Reichen gehen aber lieber nicht an die Öffentlichkeit, einige sind so diskret, daß sie in der Liste nicht genannt werden möchten (Anonymus, 5,1 Mrd.€)



Vermögen in
Milliarden Euro

. 14,6 . Theo Albrecht . . . . . . . .Aldi Nord
. 12,6 . Karl Albrecht . . . . . . . .Aldi Süd
. .7,5 . Susanne Klatten . . . . . . .Altana (Pharma), BMW
. .6,6 . Werner Otto . . . . . . . . .Otto Versand, ECE (Immobilien)
. .5,7 . Reinhard Mohn . . . . . . . .Bertelsmann
. .5,6 . Familie von Holtzbrinck . . .Verlagsgruppe Holtzbrinck
. .5,4 . Friedrich Karl Flick . . . . Aktien, Immobilien
. .5,1 .Anonymus . . . . . . . . . . Anonymus
. .4,7 . Curt G. Engelhorn . . . . . .vorm. Boehringer Mannheim
. .4,7 . Hasso Plattner . . . . . . . SAP-Mitbegründer
. .4,6 . Familie Reimann . . . . . . .Reckitt Benckiser, Coty (Kosmetik)
. .4,6 . Michael und Reiner . . . . . Metro
. . . . . Schmidt-Ruthenbeck
. .4,5 . Erivan Haub . . . . . . . . .Tengelmann-Gruppe
. .4,5 . Stefan Quandt . . . . . . . .BMW, Delton
. .4,5 . Reinhold Würth . . . . . . . Adolf Würth Gruppe (Schrauben)
. .4,4 . Johanna Quandt . . . . . . . BMW
. .4,1 . Erich von Baumbach . . . . . Boehringer Ingelheim
. .4,1 . Albert Boehringer . . . . . .Boehringer Ingelheim
. .4,1 . Otto Boehringer . . . . . . .Boehringer Ingelheim
. .4,0 . Heinz Bauer . . . . . . . . .Bauer Verlag
. .3,9 . Günter Herz . . . . . . . . .Tchibo, Reemtsma, Beiersdorf
. .3,7 . Otto Beisheim . . . . . . . .Metro-Gründer
. .3,7 . August von Finck . . . . . . Industriebeteilig., Immobilien
. .3,6 . Familie Braun . . . . . . . .B. Braun (Medizintechnik)
. .3,6 . Familie Brenninkmeyer . . . .C&A
. .3,5 . Adolf Merckle . . . . . . . .Ratiopharm (Pharma), Zement
. .3,3 . Rudolf August Oetker . . . . Nahrungsmittel, Reederei, Hotels
. .3,1 . Familie Bosch . . . . . . . .Robert Bosch (Autozulieferer)
. .3,0 . Jürgen Heraeus . . . . . . . Einhorn Verwaltungsges.
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .(Edelmetallverarbeitung)
. .3,0 . Familie Porsche . . . . . . .Porsche
. .2,9 . Klaus Tschira . . . . . . . .SAP-Mitbegründer
. .2,9 . Familie Funke . . . . . . . .Verlagsgruppe WAZ, Otto Versand
. .2,6 . Wilhelm von Finck . . . . . .Bankiers-Erbe, Immobilien, Aktien
. .2,6 . Alfred von Oppenheim . . . . Sal. Oppenheim jr. & Cie.
. .2,5 . K., G., A., C. und P. Quandt Equita Beteiligungen
. .2,5 . Friede Springer . . . . . . .Axel Springer Verlag
. .2,4 . Karin Baronin von Ullmann . .Sal. Oppenheim jr. & Cie.
. .2,4 . Familie Freudenberg . . . . .Mischkonzern
. .2,4 . Dietmar Hopp . . . . . . . . SAP
. .2,4 . Madeleine Schickedanz . . . .KarstadtQuelle
. .2,3 . Familie Jahr . . . . . . . . Gruner + Jahr, Immobilien
. .2,1 . Nikolaus u. Baldwin Knauf . .Gebr. Knauf Westdeutsche Gipswerke
. .2,0 . Hubert Burda . . . . . . . . Burda Verlag
. .2,0 . Rolf Gerling . . . . . . . . Gerling-Konzern
. .2,0 . Otto Happel . . . . . . . . .vorm. Gea (Maschinenbau)
. .2,0 . Maria-Elisabeth und . . . . .INA Gruppe (Autozulieferer)
. . . . . Georg Schaeffler
. .2,0 . Stefan Schörghuber . . . . . Bayer. Immobilien AG, Brauereien
. .1,9 . Clemens Haindl . . . . . . . vorm. Haindl-Gruppe (Papier)
. .1,9 . Eberhard Schleicher . . . . .Schwenk Zement, Heidelberger Zement
. .1,9 . Familie Ehlerding . . . . . .WCM Beteiligungsgesellschaft
. .1,8 . Karl-Heinz Kipp . . . . . . .vorm. Massa-Märkte, Hotels
. .1,8 . Willi Liebherr, . . . . . . .Liebherr Holding, (Baumaschinen,
. . . . . Isolde Wagishauser . . . . . Kühlschränke)
. .1,8 . Familie Simon . . . . . . . .Bitburger Brauerei, Gerolsteiner
. .1,7 . Anneliese Brost . . . . . . .Verlagsgruppe WAZ
. .1,7 . Manfred Lautenschläger . . . MLP (Finanzdienstleister)
. .1,6 . Heinz G. Baus . . . . . . . .Bauhaus (Baumärkte)
. .1,6 . Familie Benteler . . . . . . Benteler (Autozulieferer)
. .1,6 . Hans-Werner Hector . . . . . SAP-Mitbegründer
. .1,6 . Familie Leibinger . . . . . .Trumpf (Maschinenbau)
. .1,6 . Hugo Mann . . . . . . . . . .vorm. Wertkauf, SB-Märkte
. .1,5 . Rudolf Miele . . . . . . . . Miele-Großgesellschafter
. .1,5 . Familie Rethmann . . . . . . Rethmann-Gruppe,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .(Recycling, Logistik)
. .1,5 . Familie Stihl-Mayr . . . . . Stihl (Sägen)
. .1,5 . Peter Zinkann . . . . . . . .Miele-Großgesellschafter
. .1,4 . Gerd Brachmann . . . . . . . Medion
. .1,4 . Albert Cramer . . . . . . . .Warsteiner Brauerei
. .1,4 . Familie Moeller . . . . . . .Moeller Holding (Elektrotechnik)
. .1,4 . Gerhard Schmid . . . . . . . Mobilcom
. .1,3 . Heinz-Horst Deichmann . . . .Deichmann (Schuhhandel)
. .1,3 . Heidi Horten-Charmat . . . . Kaufhaus-Erbin
. .1,2 . Traudl Engelhorn . . . . . . vorm. Boehringer Mannheim
. .1,2 . Erich Schumann . . . . . . . Verlagsgruppe WAZ, Otto Versand,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .RTL Group
. .1,2 . Familie Voith . . . . . . . .Voith-Gruppe (Maschinenbau)
. .1,1 . Hans Joachim Langmann . . . .Merck (Pharma)
. .1,1 . Familie Schuler-Voith . . . .Schuler (Pressen)
. .1,0 . Andreas von Bechtolsheim . . vorm. Sun Microsystems
. .1,0 . Josef H. Boquoi . . . . . . .Immobilien, Bofrost, (Tiefkühlkost)
. .1,0 . Thomas Bruch . . . . . . . . Globus (SB-Märkte)
. .1,0 . Familie Cloppenburg . . . . .Peek & Cloppenburg
. .1,0 . Ingeburg Herz . . . . . . . .Tchibo
. .1,0 . Leo Kirch . . . . . . . . . .Kirch-Gruppe
. .1,0 . Friedhelm Loh . . . . . . . .Friedhelm-Loh-Gruppe (Mischkonzern)
. .1,0 . Klaus Oberwelland . . . . . .Storck-Schokolade
. .1,0 . Dieter Schaub . . . . . . . .Medien-Union
. .1,0 . Familie Schlecker . . . . . .Schlecker (Drogeriekette)
. .1,0 . Hermann Schnabel . . . . . . Helm AG (Chemiehandel)
. .1,0 . Familie Wirtz . . . . . . . .Mäurer & Wirtz, Dalli Werke (Chemie)
. .0,9 . Helmut Claas . . . . . . . . Claas (Landtechnik)
. .0,9 . Alfred Neven DuMont . . . . .Verlagsgruppe Schauberg DuMont
. .0,9 . Christoph Henkel . . . . . . Henkel (Reinigungsmittel, Kosmetik)
. .0,8 . Klaus-Michael Kühne . . . . .Kühne & Nagel (Spedition)
. .0,8 . Hans Riegel . . . . . . . . .Haribo
. .0,8 . Sylvia Ströher . . . . . . . Wella
. .0,8 . Robert Vogel . . . . . . . . Immobilien
. .0,8 . Familie Wagner . . . . . . . Rehau-Gruppe (Kunststoffverarbeitung)
. .0,7 . Gerhard Ackermanns . . . . . vorm. Allkauf, vorm. Eureka TV
. .0,7 .Artur Brauner . . . . . . . .Immobilien, Filmproduktion
. .0,7 . Karl Diehl . . . . . . . . . Diehl-Gruppe (Rüstung)
. .0,7 . Chantal Grundig . . . . . . .Elektro-Erbin
. .0,6 . Jörg Mittelsten Scheid . . . Vorwerk (Haushaltsgeräte, Teppiche)

Quelle: http://www.dr-wo.de/schriften/feudalismus/stundenlohn.htm
Avatar
29.03.04 16:09:59
erstausgabe

Frage versteh ich nicht! Die Reichen sowie die Armen zahlen nach dieser Theorie jeweils 10% (können ja auch 15 oder 20 sein). Die ganz wenig verdienen, werden komplett herausgenommen aus der Zahlungspflicht.

Mehrwertsteuer auf 25% rauf. Das hätte dann noch den Vorteil, dass zB Reimporte uninteressant würden.
Avatar
29.03.04 16:12:05
#66,

exakt, es könnt so einfach sein!
Avatar
29.03.04 16:17:06
erstausgabe

dass viele reiche nicht an die öffentlichkeit gehen ist ja wohl logisch. oder würdest du unnötige gefahren herbeirufen wollen, wenn du an deren stelle wärest?
Avatar
29.03.04 16:20:09
Da kann ich Erstausgabe verstehen, dass es ihm nicht gefällt, dass bei gleichem Steuersatz immer noch gut verdienende Leute deutlich mehr an Steuern zahlen müssen, obwohl der Staat diesen für die höheren Zahlungen keine besseren Leistungen zukommen lässt.
Avatar
29.03.04 16:38:07
#69

:laugh:
Avatar
29.03.04 17:20:09
#64

Ich fürchte, die durch und durch unerquickliche und unproduktive Debatte erledigt sich erst in dem Augenblick, in dem alle nichts mehr haben

Daß dieser Zustand nicht eintritt, ist die historische Mission der Sozialdemokratie ("Arzt am Krankenbett des Kapitalismus").

Mal sehen ob sie das schaffen.
Avatar
29.03.04 17:21:27
@whitehawk: Ich bin bei der risikoabhängigen Versteuerung durchaus auf deiner Linie. Jeder selbständige Gastwirt riskiert ein Vielfaches, was ein Lehrer und ein Schrempp jemals riskieren werden. Echte Armut, aus der man wegen der Schuldenfalle nur sehr schwer wieder raus kommt!

Aber wie will man so etwas konkret messen, ohne Heerschaaren von Beamten einzustellen und dem impliziten Missbrauchsrisiko bei komplexen Regelungen einzugehen?
Und die Schremmpps dieser Welt gehen ja auch in die Schweiz, bleiben also nur die Lehrer.

Nur, der Schuhmacher verdient mit Werbung sein Geld. Wo der Nutzen für Deutschland konkret ist, will ich nicht recht einsehen. Wenn er Schweizer wäre, würden die Medien wie RTL vielleicht mehr Biathlon oder sonstwas pushen, und die Autohersteller die DTM. Das ist doch alles beliebig auswechselbar.
Das ein Indonesier vielleicht Schuhmacher kennt hilft uns genauso wenig wie den Brasilianern, das wir Ayrton Senna kannten. Laufen hier Leute mit Ayrton Senna T-Shirts herum, obwohl er gleiches Kaliber war? Ich glaube nicht.

M. Schuhmacher hat auch kein Armutsrisiko mehr, er ist ein angestellter Rundendreher, Stefan Raab hingegen schon!
Avatar
29.03.04 17:30:01
@71 Erstausgabe

:laugh: :laugh: :laugh:

In der DDR ist es ja schon gelungen!

:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
29.03.04 17:34:58
#71 Libertus

In der DDR waren Sozialdemokraten mit der kommunistischen SED zwangsvereinigt.

Wahre Sozialdemokraten kamen ins Gefängnis.

Die West-Sozialdemokraten waren den SED - Mächtigen suspekter als die CDU (Kohl und Konsorten).
Avatar
29.03.04 17:35:53
10% steuern auf alle einkommen (bis auf grundfreibetrag), keiner subventionen mehr, keine ausnahmen nix!
Und warum zum Teufel sollte ausgerechnet das funktionieren? Die Schweiz senkt dann den persönlichen Steuersatz auf 9 % , erhält dann 360 Millionen, was aber deutlich besser ist als Null. Und der arme Schumi erspart sich die Umzugskosten.
Avatar
29.03.04 17:37:10
Noch ein paar Zitate der Sozi-Helden:


"Es ist möglich, daß ich mich blamiere. Indes ist dann immer mit einiger Dialektik zu helfen. Ich habe natürlich meine Aufstellungen so gehalten, daß ich im umgekehrten Fall auch Recht habe." Marx an Engels, 1857 (MEW 29, 161).


"Sei endlich einmal etwas weniger gewissenhaft Deinen eignen Sachen gegenüber; es [Das Kapital] ist immer noch viel zu gut für das Lausepublikum. Daß das Ding geschrieben wird und erscheint, ist die Hauptsache; die Schwächen, die Dir auffallen, finden die Esel doch nicht heraus." Engels an Marx, 1860 (MEW 30, 15).


"Ich dehne diesen Band [des Kapitals] mehr aus, da die deutschen Hunde den Wert der Bücher nach dem Kubikinhalt schätzen." Marx an Engels, 1862 (MEW 30, 248).


"Ich habe nie, besoffen oder nüchtern, Äußerungen gemacht, daß die Arbeiter nur zu Kanonenfutter gut, obgleich ich die Knoten...kaum gut genug dafür halte." Marx an Adolf Cluß, 1853 (MEW 28, 596). [Anmerkung: "Knoten" = abfällige Bezeichnung für junge Handwerker und Arbeiter]



"Die Hunde von Demokraten und liberalen Lumpen werden sehn, daß wir die einzigen Kerls sind, die nicht verdummt sind in der schauderhaften Friedensperiode." Marx an Engels, 1859 (MEW 29, 401).


"Solange die Demokratie noch nicht erkämpft ist, solange kämpfen Kommunisten und Demokraten also zusammen." Engels, 1847 (MEW 4, 317).
Avatar
29.03.04 17:54:41
Zitat Norbert Blüm (CDU): Die Rent ist sicher! :p
Avatar
29.03.04 18:32:16
puhvogel

Deine letzten Postings zeigen leider in erschreckender Weise, wie wenig Du in der Lage oder gewillt bist, komplexe Zusammenhänge zu erkennen.

zB:

Kein Mensch wird sich beispielsweise wegen 1% Steuerersparnis diesen Stress machen, wenn er nicht noch andere Gründe hat.

Offensichtlich gibt es doch Firmen, die zB Schumi dicke Kohle für Werbung zahlen. Glaubst Du die machen das aus sozialen Anwandlungen Schumi gegenüber? Die generieren auf diese Weise fette Geschäfte. Und wenn die fette Geschäfte haben, fallen daraus Arbeitsplätze, Steuern, Beiträge usw. ab.

Und genau das hilft der Wirtschaft. Welchen Landes auch immer. Aber mit Sicherheit auch Deutschlands. Denn auch hier mit der Person Schumi gewaltig verdient.
Avatar
29.03.04 18:37:13
dass viele reiche nicht an die öffentlichkeit gehen ist ja wohl logisch. oder würdest du unnötige gefahren herbeirufen wollen, wenn du an deren stelle wärest?

Deswegen bin ich ja Monarchist.

In einer Monarchie z.B. Liechtenstein, wissen alle wem der Laden gehört und wer der Herr im Hause ist.

So eine organisierte Verantwortungslosigkeit wie in den nachrevoluitionären Staatssytemen (Sowjetunion, Deutschland seit 1918 usw.) gibt es da nicht.
Avatar
29.03.04 18:39:10
vorheriges Posting bezog sich auf
#68 Tschakka
Avatar
29.03.04 18:41:12
#79,

da hast recht. ein gesunder feudalismus als der kranke dilettantismus hierzulande.

:D
Avatar
29.03.04 18:49:08
#79

:laugh:

Ich werd auch Monarchist...

... aber nur wenn ich der King sein darf. :D
Avatar
29.03.04 18:52:20
#82,

wieso erst dann?

solange der laden brummt ist´s doch wurscht ob der vorturner gewählt oder gewürfelt wird.:laugh:

muss einen weg geben, ihn los zu werden, wenn er senil wird.

:laugh:
Avatar
29.03.04 19:08:05
zitat aus 72:

Das ein Indonesier vielleicht Schuhmacher kennt hilft uns genauso wenig wie den Brasilianern, das wir Ayrton Senna kannten. Laufen hier Leute mit Ayrton Senna T-Shirts herum, obwohl er gleiches Kaliber war? Ich glaube nicht.


MOMENT !!!
das kann ich als erfahrener motorsportler und realist so nicht stehen lassen...

ayrton senna,lichtgestallt und gott,im alter von 34 jahren aufgefahren in den ewigen olymp des motorsportes,sitzt zur rechten carl benz...

einen dahergelaufenen volksdeppen wie schuhmacher in einem satz mit senna zu nennen ist eine beleidigung und zeugt nur davon,dass der schreiber keine ahnung hat.
Avatar
29.03.04 20:07:09
@karnickel: Das ich von Motorsport keine Ahnung habe, gebe ich gerne zu. Die entschiedensten Anhänger von Schuhmacher findest du aber eher auf der anderen Seite. Oder meinst du die Rasselbande hier kennt überhaupt noch Senna?

puhvogel

Deine letzten Postings zeigen leider in erschreckender Weise, wie wenig Du in der Lage oder gewillt bist, komplexe Zusammenhänge zu erkennen.


Du hast Recht. Ich bin so eine Wurst. Allein deine wohlfeile Replik überzeugt mich auf Anhieb, dass du adhoc im Kopf multivariable chaotische Systeme berechnest.


zB:

Kein Mensch wird sich beispielsweise wegen 1% Steuerersparnis diesen Stress machen, wenn er nicht noch andere Gründe hat.

Na dann können die Schweizer ja auch den Steuersatz bei 11 % belassen. :rolleyes:


Offensichtlich gibt es doch Firmen, die zB Schumi dicke Kohle für Werbung zahlen. Glaubst Du die machen das aus sozialen Anwandlungen Schumi gegenüber? Die generieren auf diese Weise fette Geschäfte. Und wenn die fette Geschäfte haben, fallen daraus Arbeitsplätze, Steuern, Beiträge usw. ab.

Und genau das hilft der Wirtschaft. Welchen Landes auch immer. Aber mit Sicherheit auch Deutschlands. Denn auch hier mit der Person Schumi gewaltig verdient.


Was die Firmen brauchen ist ein Sympathieträger, um ihre Waren an den Mann zu bringen, präziser formuliert
a) den Bekanntheitsgrad ihrer Marke zu erhöhen
b) den Markenartikel mit Hilfe des Sympathieträgers postiv zu besetzen
, und es wird Vorliebe immer derjenige genommen, der das beste Identifikationsprofil hat. Zur Zeit ist das eben Michael Schuhmacher für die Autoindustrie.
Wenn Fiat, Vodaphone und Shell höhere Gewinne machen, dann ist das übrigens nicht gleichbedeutend, dass in Deutschland Arbeitsplätze geschaffen werden. Im Zeitalter der globalisierten Konzerne bedeutet ein höherer Gewinn eines Konzerns nicht mal eine höhere Beschäftigung am Standortland des Konzerns. Investiert wird sinnigerweise dort, wo das Rendite/Risikoverhältnis am größten sind. Disagree?


Manchmal bezweifle ich stark, dass ich in einem Aktienboard bin. Lest ihr auch mal Finanzzeitungen? :rolleyes:

Und zahlt ihr alle keine Steuern, oder warum setzt ihr euch dafür ein, dass ihr anteilig mehr bezahlen dürft?
Avatar
29.03.04 20:54:29
puuhh, vogel.

OK, das mit der Wurst akzeptiere ich so. Es erklärt dann auch Deine verschiedenen weiteren Einwürfe zu diesem Thema.
Avatar
29.03.04 21:10:39
@puhvogel,
also sehr oft scheinst Du die Finanzblätter ja nicht zu lesen - andernfalls würdest Du ja wenigstens die Firmennamen richtig schreiben :laugh: :laugh: :laugh: .

Zu Deinem (und Karnickels) Formel 1 Diskurs: Senna war Schumachers Vorbild und wäre vermutlich der einzige gewesen, der ihm hätte Paroli bieten können. Sollte aber bekanntlich nicht sein. Soviel verstehe ich schon von Formel 1: Schumacher ist vor allem deshalb keine Wurst, weil er von der Technik seines Untersatzes etwas versteht und aktiv zu dessen Entwicklung beiträgt (wie Senna, Lauda, Prost früher auch). Die heutige "Konkurrenz" setzts ich ohne Ahnung einfach rein und erwartet eine Vollkaskoautomatikfahrt zum Sieg - sozusagen alle überbezahlte PISA-Deppen.

Was das mit unserem Thema zu tun hat? Nun, Schumi bekommt exakt das, was er verdient - und keinen Dollar zuviel oder zuwenig. Angesichts seiner Ausnahmestellung eben ein Ausnahmegehalt. :D :D :D :D

Wir als seine Noch-Landsleute können daraus etwas lernen: Wollen wir im Vergleich zum Rest der Welt exorbitant verdienen, müssen wir auch Außerordentliches leisten, eben eine Leistung erbringen die wahnsinnig gefragt ist und relativ selten am Markt angeboten wird.

Sesselfurzen im 35-Stundentakt gehört übrigens eher nicht dazu ... :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

Auch stundenlanges Hineinrotzen in Trillerpfeifen mit Gewerkschaftsfahne in der Hand wird nicht so häufig nachgefragt (wird allerdings - im Paket mit Seeselfurzen -ziemlich oft hierzulande angeboten).

:laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
29.03.04 21:22:05
Übrigens: wie schnell der Markt auf kurfristige Übertreibungen reagiert, sieht man am kleinen Schumi. Der bringt´s nachweislich nicht, also wurde ihm zunächst eine Vertragsverlängerung zur Hälfte der Bezüge angeboten. Das paßte dem Herrn nicht; die andere Seite schaute sich daraufhin noch ein paar Rennen an, in dem der Wunderknabe mit dem teuren Material ins Abseits geriet - und jetzt kriegt er vermutlich keinen Vertrag bei Williams mehr. Demnächst dann auf Opel Asthma oder so ...

:laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
29.03.04 21:27:30
#88,

ein weiteres phänomen sollte aus dem bereich sport/stars sollte auch noch erwähnt werden.

wenn die staatlichen glotzanstalten nicht immer dann regelmässig mit zwangsgeldern einspringen würden, wenn die privaten gerade mal klamm sind, käme auch so manches superstar-gehalt wieder in erdnähere regionen.
Avatar
29.03.04 21:34:08
Richtig, os, da gibt es allerdings so einen schwarz-gelben Verein, der zeigt, wie man sich auch mit öffentlich-rechlicher Polsterung durch GTZ und Pleitgen in die Pleite kicken kann ... :cry: :cry: :cry:
Avatar
29.03.04 21:40:08
jo, qcom,

wobei man reviervereinen noch zu gute halten muss, dass die zumindest jedes wochende die hütte ausverkauft haben.

während in muc demnächst ein pallast entsteht, in dem die spieler nach der wm wohl eher unter sich zu gange sind.

:cry:
Avatar
29.03.04 21:42:18
Gibt es noch mehr so Listen. Ich meine mit Namen und Adressen, damit "wir" nach einem Putsch wissen bei wem "wir" mit dem Umverteilen beginnen können.

Erstrangiges Ziel ist es deren Vermögen auf einen Minimumm abzuschmelzen.

Die Personen wurden schon zugeteilt. Leider habe ich die undankbare Aufgabe bekommen bei Senta Berger die 50000€ rauszukitzeln. Na ja, hätte mit Guido Westerwelle und Uschi Glas auch schlimmer kommen können.
Avatar
29.03.04 21:48:56
@apatzi
also der war wieder genial :kiss: :kiss: ! Am Ende bist Du so etwas wie ein undercover spin doctor und arbeitest for the CIA :cool: :cool: :cool:
Avatar
30.03.04 07:50:54
#92


Gibt es noch mehr so Listen. Ich meine mit Namen ...

Die meisten Reichen gehen aber lieber nicht an die Öffentlichkeit, einige sind so diskret, daß sie in der Liste nicht genannt werden möchten (Anonymus, 5,1 Mrd.€)
Avatar
30.03.04 09:02:51
#76 Libertus

Was soll der Reflex mit dem Hinweis auf Marx?

Nur weil ich vom Arzt am Krankenbett des Kapitalismus gesprochen habe ?

A) Fakt ist doch, daß in Deutschland seit geraumer Zeit der Geldumlauf nicht mehr richtig funktioniert . Beweis dafür sind die permanenten Deflationsängste.

Und das ist nunmal nicht in Ordnung.

Vergleiche den Geldumlaufauf mal mit dem Wasserkreislauf in der Natur.

Wenn da einer ne Talsperre hat, und soviel Wasser anstaut daß im Tal nichts mehr ankommt, dann gibt es auch Probleme.

Nun zu Marx.

Die Neomarxisten wie Wagenknecht und Robert Kurz haben keine Ahnung von Geld und Börse.

B) Wenn jetzt sogar der IWF-Chef Köhler sich über die hohen Managergehälter mokiert, ist da auch etwas falsch gelaufen.
Kann es sein, daß der Ackermann mit seinem Viktorie-Zeichen im Gericht Düsseldorf wie Goethes Zauberlehrling gehandelt hat ?
Avatar
30.03.04 12:15:15
Ihr leistet zumindestens Außergewöhnliches bei der Erhöhung der Postingfrequenz bei WO.

@Qcom: Schuhmacher verdient was er verdient, und ein Europaabgeordneter verdient eben was ein Europaabgeordneter verdient. Ja?

Das war im übrigen überhaupt nicht das Thema sondern die Steuerflucht des von Euch so stark verteidigten M. Schuhmacher. Aber schön, dass Ihr zu keiner inhaltlichen Replik mehr fähig seid und als Deutschlehrer auf Rechtschreibfehler von Eigennamen ausweichen müsst. Armselig!

Wer der bessere Rennfahrer ist, interessiert mich einen Scheißdreck.
Avatar
30.03.04 12:47:35
@puhvogel
Du verstehst eben die Pointe nicht: wer regelmäßig Finanzblätter liest (wie Du ja von Dir behauptest), kann die Namen der Firmen richtig schreiben, über die er sich verbreitet. Übrigens verstehst Du ja auch ganz offenkundig nichts von Formel 1 ... :D :D :D :D

Aber auch die zweite Pointe hast Du nicht verstanden, da Du wohl noch nicht einmal den Unterschied zwischen Markt und Plan kennst - oder willst Du etwa behaupten, daß die Bezahlung eines Europaabgeordneten auf dem Markt entschieden wird?

Bei soviel Unverstand und völliger Humorfreiheit liegt die Vermutung nahe, daß Du Sesselfurzer bist

;) ;)
Avatar
30.03.04 17:29:01
Es ist grundsätzlich kein Humor, wenn man über seine eigenen Witze lacht. Ansonsten gibt es keine humorlose Menschen. Schadenfreude ist auch kein Humor. Deine Form von "Humor" ist mir in der Tat fremd, ich sehe sie eher als verbale Aggression. Ich weiß nicht wie oft ich Vodafone schon im Jahr 2000 gelesen habe, mir geht dieses unenglische Kunstwort trotzdem nicht in den Kopf.

Die Abgeordneten sind frei (u.A wohl auch von Dir) von der Bevölkerung gewählt, nix Sozialismus. Hat der Kozlowski auch seine Bezüge verdient? Mann, Mann, Mann.

Das ich Sesselfurzer bin, geht ja schon aus meiner Antwort an whitehawk hervor, dass man besser nach Risiko versteuern sollte. Wenn eine praktikable Lösung existieren sollte, bin ich mit vollem Herzen dabei! Nur da riskiert der Schuchmacher auch nicht mehr als ein durchschnittlicher Truckerfahrer.
Avatar
30.03.04 21:16:05
1985 erschien das Buch

" Das ABC des großen Geldes; Macht und Reichtum in der Bundesrepublik - und was man in Bonn dafür kaufen kann "

(Bonn war damals Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland)
von Engelmann.

Im Jahr 1992 ist die letzte Auflage erschienen.

Der Autor Bernt Engelmann listet darin vermögende Personen auf (Name, Vermögen, seit wann vermögend) und beschreibt die Eigentumsverhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland.

Weiterhin werden Beziehungen und Einflüße zur Politik beschrieben.

Gibt es heute ein vergleichbares aber aktuelles Buch ?
Avatar
30.03.04 21:37:25
Zweitausgabe

statt sich hier über das Vermögen anderer aufzuregen solltest Du mal anfangen, Dich um ein eigenes zu bemühen. Kannst ja zB ein Buch über die reichsten Deutschen schreiben :laugh:
Avatar
30.03.04 21:40:17
Beitrag Nr. 100 ()
#100,

mit dem untertitel "... und wie man sie vertreiben kann"

erschienen im "schredder-fischer-verlag"

:laugh:
Avatar
30.03.04 21:43:00
Beitrag Nr. 101 ()
#101

die Buchpräsentation könnte zB Trittin übernehmen. :laugh:
Avatar
30.03.04 23:51:50
Beitrag Nr. 102 ()
@ 100 Tschakka, in #5 hatte ich auf einige Selbstverständlichkeiten verwiesen.

" #5 von Erstausgabe 27.03.04 10:38:20 Beitrag Nr.: 12.570.686 12570686
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
@ Schachy und konns (#3 und #4)

Ich bitte darum, daß hier persönliche Beleidigungen nicht vorgetragen werden.

Offensichtlich stellt hier nur jeder Meinungen rein, die weitverbreitet sind, daß ist aber kein Grund dabei den anderen zu diffamieren "

#101 und `102 schaut euch mal meine anderen Threads an.

Ich beende meine Aktivitäten in diesem Thread.

Denke daß der Thread: SCHUMI`S STEUERRECHNUNG "SCHUMI`S STEUERRECHNUNG" durch diesen Thread initiiert wurde.
Avatar
31.03.04 00:08:31
Beitrag Nr. 103 ()
#103

Ich beende meine Aktivitäten in diesem Thread.

ausser einer liste von reichen leuten und einer buchempfehlung konnte ich bisher keine solchen erkennen.

:D

101 und `102 schaut euch mal meine anderen Threads an.

naja, die überschrift hat was, find ich

Tabu - Thema Sextourismus (Thread für Frauen nicht geeignet)
[Thread-Nr.: 831136]



:laugh:
Avatar
31.03.04 00:22:01
Beitrag Nr. 104 ()
oooch, das ist ja so traurig, Erstausgabe. :cry:


Aber steht uns jetzt nicht noch erst einmal eine Beleidigung frei? Weil bisher kann ich gar nix erkennen. :D
Avatar
31.03.04 08:02:48
Beitrag Nr. 105 ()
#99

„Wem gehört die Republik? 2004 Die Konzerne und ihre Verflechtungen“ , Rüdiker Liedtke , Eichborn – Verlag

Die 100 Größten der deutschen Wirtschaft

Besitzverhältnisse – Konzernüberblick – Beteiligungen – Vorstände und Aufsichtsräte – Aktienkurse – Arbeitszeit- und Bezahlungsmodelle


Und da wir hier ein Aktienboard :
Rezensionen Aus der Amazon.de-Redaktion
Ist die Allianz-Aktie im Verhältnis zur Konzernsubstanz zu teuer?
Warum ist die Aldi-Kette so erfolgreich? Wie viel verdienen eigentlich die Geschäftsführer der Großkonzerne? Und wie üppig fallen die Tantiemen der Aufsichtsräte aus? Wer Antworten auf derartige Fragen sucht und geballte, aktuelle Informationen über die 100 größten und wichtigsten deutschen Konzerne haben will, für den ist Rüdiger Liedtkes Buch Wem gehört die Republik? Die Konzerne und ihre Verflechtungen, das Jahr für Jahr aktualisiert erscheint, genau richtig
Avatar
02.04.04 01:48:56
Beitrag Nr. 106 ()
Avatar
02.04.04 08:05:30
Beitrag Nr. 107 ()
"Ich beende meine Aktivitäten in diesem Thread." :D
Avatar
02.04.04 10:21:43
Beitrag Nr. 108 ()
Avatar
02.04.04 10:34:43
Beitrag Nr. 109 ()
#109

"Ich beende meine Aktivitäten in diesem Thread.":confused: :D
Avatar
02.04.04 16:58:06
Beitrag Nr. 110 ()
So öde, geist- und trostlos der deutsche Sozialneid eben ist, so präsentiert sich inzwischen auch dieser Thread :( :( :( :(
Avatar
02.04.04 22:19:54
Beitrag Nr. 111 ()
Tja, die Liste ist interessant. Der Bundeskanzler verdient viel zu wenig, kein Wunder das...:D

Hiermit beende ich meine Aktivitäten in diesem Thread.
Avatar
04.04.04 15:13:14
Beitrag Nr. 112 ()
heute hat sichs mal wieder gezeigt. Ohne Leute wie Schumi würd ja unsere Nationalhymne kaum noch gespielt. Zumindest nicht bei Sportereignissen von Format. :laugh:

Wer würde dann Deutschland in der Welt noch kennen.

Und das schönste: Für diese Werbung nimmt der Schumi nicht mal Geld :laugh: (zahlt natürlich dafür auch keine Steuern, schon gar nicht in Deutschland :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.