DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Mesago Media AG [525040] -> Messen & Konferenzen in China - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ein Medien-Play in china, die cnv-ag (nun mesago media ag), hat aktuell ein wenig abschlag hinnehmen müssen, scheint mir ein gutes kauf timing gekommen.

Shares out: 4.545.050
Price: 10.15
MCap: € 46 million

Xetra
FSE

--------------------------------
alles weitere auf www.cnv-ag.de
Geschäftsbericht lesenswert!
Eckdaten:
- 3 messen in china übernommen (über 50% mehrheit)
- =/>25% EBIT-marge(!):eek: mit 10-13 million umsatz 2005; 2006 Ziel: verdopplung des umsatzes
- china olypiade 2008

presentation vom 14.02.05 http://www.cnv-ag.de/pdf/p140205.pdf
was sagen die Charties zu dem Kurs?

Ist das ein zulaufendes Dreieck?
aber - der schein trügt, da es im november 04 eine ausschüttung von €5.33 gab (!)
Also der Chartverlauf gefällt mir überhaupt nicht.

Werde mir jetzt mal die letzten Geschäftsberichte zu Gemüte ziehen und dann entscheiden ob ich aufstocke. Generell sehe ich DET als gutes Langfristinvestment - nur mein Einstiegstiming scheint nicht so toll gewesen zusein.
Also, ich habe mir gestern nochmal die Homepage angeschaut und auch das Bloomberg Interview zu Gemüte geführt.

Das könnte eine echt gute und langfristige Erfolgsstory werden. Im Interview wurde sogar gesagt das mehr als eine Verdopplung des Umsatzes das Zeil sein muss, um eine marktbeherrschende Stellung zu erreichen.

Ziel ist es im Mainland China durch Übernahmen von Messgegesellschaften weiter zu wachsen. Der Markt ist sehr zersplittert. An eine Akquisition in Hongkong ist nicht gedacht. Überraschend war auch die Aussage, das die geplanten Eventaktivitäten (Joy-Festivals) sogar noch mehr Rendite bringen würden als das Messegschäft selbst.
Im Messegeschäft werden Renditen von 20-30% erzielt. Vor allem augfrund der niedrigen Personalkosten.

Zahlenspiel für ein Joy-Festival in Peking auf 100.000 qm eigenem Messegelände:

- Dauer 4 Wochen
- täglich 10.000 Besucher
- geschätzte 30 Euro Augaben pro Besucher (was in meinen Augen jedoch etwas viel ist)

Alleine das würde einen Umsatz von 8,4 Millionen generieren und eine Rendite von ca. 30%.
Das sind im Moment nur Spekulationen aber man sieht was für Skaleneffekte aufgrund der Massen die dort leben sich ergeben können.

Bei den Prognosen für das Jahr 2005 komme ich bei konservativer Betrachtung auf ein KGV von 18. Bei einer stetigen Umsatzverdopplung kommen ich dann auf ein KGV von 4,5 für das Jahr 2007. Wenn das geplante Wachstum wirklich erreicht wird, können die 15,00 Euro Kursziel nur ein erster Etappenschritt sein. Mein Kusziel bis Ende 2007 liegt bei 50 Euro und einer Bestätigung der Prognosen.

Allen investierten viel Erfolg!
Was ist bloß mit CNV los?
Ich finde keine Meldung. Erst gestern der Anstieg und heute der tiefe Fall.

Gugindieluft
Der Chart ist angeschlagen, das bemängel ich ja schon die ganze Zeit. Der Newsflow ist dünn - es wurden zwar die Prognosen bekräftigt aber das scheint im Moment nicht zu reichen. Man will die 10 von unten sehen. Es kann bis 8 runter gehen. Mir ist das egal, ich bin langfristig orientiert und werde noch ein paar Abstauberlimits setzen.

Weiß jemand neues von der HV?:confused:
Weiß jemand wann der Halbjahresbericht kommt?:confused:

Tee trinken und abwarten!:D
abstauberlimits sind gut, ich habe heute auch noch ein paar 100 recht günstig bekommen können.

man beachte, no news = bad news
fundamental ändert sich aber eigentlich nichts..

ich war auch nicht auf der HV, verstehe aber auch nicht, wieso sich hier nicht viele für die aktie interessieren. Wenn jemand, der auf der HV war bitte seine meinung mitteilen könnte?

sollten sich die prognosen bestätigen wird die aktie eine entsprechende performance hinlegen. Ich denke kaum, dass die aktie unter 9€ fällt - da bei der letzten

Kapitalerhöhung 8.50 pro aktie verlangt wurden:

413.100 neue Aktien der CNV Vermögensverwaltungs AG neuen Investoren zur Zeichnung anbieten, so dass der Gesamtbetrag der jetzt durchgeführten Bar-Kapitalerhöhung 10% des bisherigen Grundkapitals der Gesellschaft in Höhe von EUR 4.131.950 nicht übersteigt. Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben hat der Vorstand durch Beschluss vom 9.November 2004 den Ausgabebetrag der neu auszugebenden Aktien bei EUR 8,47 festgesetzt.
mit dem halbjahresbericht kann im august gerechnet werden (nehme ich an, war 2004 so)
Jetzt schon wieder über 10,00 in FF.
Komisch, das XETRA und Freitag so weit auseinanderliegen. Mir wäre es lieber wir würden 1-2 Wochen so bei 9,20 konsolidieren.
Ich habe letzten Freitag eine Mail an CNV geschickt. Bis heute noch keine Antwort. Schlafen die?
Habe Antwort. Der Vorstand ist zur Zeit auf Geschäftsreise in China. Angeblich will man nächste Woche meine Fragen beantworten. We will see...
hey multi - willst du die e-mail reinstellen, oder deine fragen sinngemäss posten?!

gruss
Bis jetzt immer noch keine Antwort...:cry:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Aktionär der CNV-AG schon seit einer geraumen Zeit.
Ich bin von der positiven Entwicklung der CNV-AG überzeugt nur von der Informationspolitik weniger.
Ich glaube dies hat auch zu den jüngsten Abschlägen der Aktie geführt.

Was gibt es an Neuigkeiten aus der AG?
Wann werden Zahlen präsentiert?
Wan werden die Ergebnisse der HV auf der Internetseite hinterlegt?
Gibt es neue Akquisitionen von Messegesellschaften?
Können die Umsatz/Ergebnisprognosen für 2005 eingehalten werden?
Was wollen Sie tun, um den Kurs der Aktie nicht unter 10.- Euro rutschen zu lassen?

Ich hoffe Sie können mir meine Fragen zeitnah verantworten.

In diesem Sinne,
mit freundlichen Grüßen
Hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr ,

Noch einmal vielen Dank für Ihr Interesse an der CNV Vermögensverwaltungs AG !

Zu Ihren Fragen:
-Aufgrund von rechtlichen Bestimmungen dürfen wir natürlich nicht sagen wann
wir Neuigkeiten veröffentlichen werden. Wir bitte hier um Ihr Verständnis.
-Bezüglich der Zahlen, gehe ich davon aus, dass Sie die Halbjahreszahlen
2005 meinen. Diese werden wir voraussichtlich im August 2005
veröffentlichen.
-Wir prüfen gerade noch, ob, und wenn ja wann, wir die HV Ergebnisse auf
unserer Internetseite veröffentlichen werden.
-Wie Sie sicher wissen und verstehen, dürfen wir natürlich nichts über
vielleicht anstehende Akquisitionen sagen. Sicherlich führen wir einige
Gespräche um unsere starke Marktposition in China vielleicht auch durch
Zukäufe auszubauen.
-Unsere im Januar 2005 gemachten Prognosen haben wir bisher nicht verändert.
Sollten wir etwas verändern, werden wir dies den Aktionären und dem
Kapitalmarkt natürlich zeitnah mitteilen.
-Wir gehen davon aus, dass sich die positive operative Entwicklung unserer
chinesischen Beteiligungsgesellschaften, unterstützt von unserer Mannschaft
in Deutschland, im Aktienkurs der CNV Vermögensverwaltungs AG mittel- bis
langfristig wiederspiegeln wird. In diesem Sinne haben wir in der jüngeren
Vergangenheit z.B. auf der General Standard Konferenz in Frankfurt
präsentiert. Wir werden auch zukünftig das Gespräch mit Investoren aus dem
In- und Ausland suchen um den Bekanntheitsgrad der Gesellschaft zu erhören.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir natürlich jederzeit zu Ihrer
Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Bernard Tubeileh

Vorstandsvorsitzender

CNV Vermögensverwaltungs AG
Rotebuehlstrasse 87
70178 Stuttgart
Germany

Mobil: + 49 175 2048 489
Fax: + 49 69 770 697 83
email: bernard.tubeileh@cnv-ag.de
ne endlich mal was positives. Beauty Messe steigert Umsatz um 25%. Kann so weitergehen...:D
Die aktuelle Version des Tournaroundbriefes berichtet über CNV

Mantelspekulationen (Aktiengesellschaften ohne operatives Geschäft) sind derzeit der Renner. Wobei man bei dem Stuttgarter Messeveranstalter CNV (akt. Kurs: 9,60 Euro; ISIN: DE0005250401) schon lange nicht mehr hiervon reden kann. Inzwischen wurde dem ehemaligen Mantel der Dino Entertainment (siehe Ausgabe 15/05 vom 21.04.05) neues Leben eingehaucht. Wie ich im Gespräch mit CEO Bernard Tubeileh erfahren habe, brummt das Messegeschäft in China. " Wir sind in China sehr gut aufgestellt und haben mittlerweile interessante Messethemen wie Beauty und Mining (Maschinenbau) besetzt" , so der Unternehmenslenker. Das Unternehmen verfügt über außerordentlich gute Kontakte in die Regierungszentren Chinas. „Freundschaften sind in China das Wichtigste, um Geschäfte zum Abschluss bringen zu können" , verrät Tubeileh. Dabei haben die Schwaben noch einige Pfeile im Köcher. So beginnt am 29. Juli das „Joy Festival" . Hierbei handelt es sich um eine Art Volksfest, was bei den Chinesen auf großes Interesse stößt. In den Planungen wurden gerade einmal 10.000-20.000 Besucher pro Tag berücksichtigt. Kenner der Branche gehen jedoch davon aus, dass bis zu 100.000 Besucher pro Tag den Park stürmen werden.

Sollte diese Prognose eintreffen, wäre eine Anhebung der Planungen für das laufende Jahr zwangsläufig notwendig. Das Gleiche gilt für das kommende Jahr. Hier sollen 4-5 Events stattfinden. Da die Kosten solcher Veranstaltungen verschwindend gering sind, bleiben unter dem Strich je nach Veranstaltung etwa 2-3 Mio. Euro hängen. Angesichts der anstehenden Olympischen Spiele in 2008 sowie der World Expo in 2010 rechne ich deshalb mit einer Ergebnisexplosion. Für 2005 rechnet die künftig in BMC (Business Media China) umbenannte Gesellschaft mit Umsätzen in Höhe von 10-13 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge von 25%. Diese Prognosen dürften schon bald nur noch Makulatur sein. Nutzen Sie den jüngsten Kursrückgang zum Aufbau einer ersten Position. Den Stopp platzieren Sie bei 8 Euro.

ISIN DE0005250401
Akt. Kurs 9,60 Euro
Kursziel 20,00 Euro
Stopp 8,00 Euro
Kaufbörse Xetra
Umsatz 06e 25 Mio Euro
EPS 06e 2,00 Euro
KGV 06e 5

Gemessen an den aktuellen Planungen ist die Aktie sicherlich schon angemessen bewertet. Schaut man über den Tellerrand, erkennt man das enorme Potenzial des Unternehmens. Kaufen Sie deshalb jetzt!
danke ch2005,;)

als pdf unter

http://cnv-ag.de/pdf/tb2705.pdf

zu finden.

mfg

ps weiss jemand, wie ich den thread titel ändern (lassen) kann :confused:


mfg

bullme

ps.: (älter vom 08.07.05)

Der Vorstand der Business Media China AG ("BMC", derzeit noch unter CNV
Vermögensverwaltungs AG firmierend) teilt mit, dass die
Hauptmesseveranstaltung der Beteiligungsgesellschaft Shanghai Baiwen
Exhibition Co., Ltd. (BMC´s Anteil 55%), die China Beauty Expo Shanghai, die
vom 11. bis 14. Mai 2005 stattgefunden hat, auch in diesem Jahr ein großer
Erfolg gewesen ist. Mit 927 Ausstellern auf ca. 35.000 Quadratmetern Fläche
(brutto) und mehr als 150.000 Besucher, hat die China Beauty Expo Shanghai
ihre Position als führende "Beauty"-Messe in China gefestigt. Der bei Shanghai
Baiwen Exhibition Co., Ltd. zu verbuchende Umsatz allein aus dieser
Veranstaltung hat rund RMB 13 Mio. betragen, was einer Steigerung von ca. 25%
zum Vorjahr entspricht. Das Management plant auch für das kommende Jahr eine
weitere Steigerung von mindestens 25%. Das anhaltende Wachstum der China
Beauty Expo Shanghai beruht zunehmend auf der wachsenden Teilnahme
ausländischer Aussteller, die immer stärker in den chinesischen "beauty" und
"cosmetics" Markt drängen.
DGAP-News: Business Media China AG < DET>

BMC (vormals CNV AG) schließt Lizenzvertrag mit Messe Stuttgart ab

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

------------------------------------------------------------------------------

Der Vorstand der Business Media China AG (" BMC" ), vormals CNV Vermögensverwaltungs AG, gibt bekannt, dass die Gesellschaft einen Lizenzvertrag mit der Messe Stuttgart bezüglich der von der Messe Stuttgart veranstalteten " AMB - Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung"
abgeschlossen hat. Die BMC wird gemäß Vereinbarung die bekannte Messemarke " AMB" im chinesischen Markt einführen und mit der Messe Stuttgart bei der
Aussteller- und Besuchervermarktung kooperieren. Dies wird insbesondere in Verbindung mit BMC`s zukünftiger Beteiligungsgesellschaft Mesago Zhenwei Exhibition Company, Ltd. (" Mesago Zhenwei" ) geschehen, die in Guangzhou die
GZIMTE Guangzhou International Machine Tool Exhibition jährlich veranstaltet (nächste Messe im Juli 2006 geplant). AMB wird seit 20 Jahren mit großem Erfolg als eine der führenden Maschinenbaumessen Deutschlands im Großraum
Stuttgart, wo ca. 40% des deutschen Werkzeugmaschinenbaus angesiedelt ist,veranstaltet. Die 2004er AMB Messebilanz spricht für sich: 851 Aussteller und 149 vertretene Firmen aus 20 Ländern, rund 50.000 Besucher - davon etwa 20%
aus dem Ausland.

Mesago Zhenwei hingegen veranstaltet mit der GZIMTE eine der führenden Werkzeugmaschinenmessen Chinas im südchinesischen Guangzhou (Provinz Guangdong). In der Provinz Guangdong werden insbesondere viele Güter für den Export produziert. Die damit einhergehenden steigenden Qualitätsstandards
erfordern immer bessere Werkzeugmaschinen und damit kommt Guangdong zunehmend Bedeutung für den internationalen Werkzeugmaschinenbau zu.
Durch die Verbindung von zwei erfolgreichen Messekonzepten, GZIMTE und AMB,geht der Vorstand davon aus, dass Mesago Zhenwei`s Werkzeugmaschinenmesse sich mittelfristig zu einer der führenden Werkzeugmaschinenmessen in ganz China
entwickeln wird.
Die Kooperation mit der Messe Stuttgart ist die erste mit einer führenden internationalen Messegesellschaft, die die starke Position von BMC als Partner in China nutzt. Darüber hinaus führt der Vorstand weitere Gespräche und Verhandlungen mit potentiellen Kooperationspartnern. Dabei profitiert BMC von der starken Positionierung der drei Beteiligungsgesellschaften (Shanghai Baiwen Exhibition Co., Ltd. " Baiwen" , Beijing Capital Exhibitions International Company, Ltd. " Ceico" und zukünftig Mesago Zhenwei) mit
insgesamt rund 200 Mitarbeitern in den grossen chinesischen Messeplätzen Beijing, Shanghai und Guangzhou.

Rückfragehinweis: Bernard Tubeileh, Vorstandsvorsitzender, Tel.: 0175 2048489.

Stuttgart, den 19. Juli 2005

Der Vorstand
Business Media China AG
Rotebühlstrasse 87
70178 Stuttgart
Deutschland
Ende der Mitteilung (c)DGAP 19.07.2005

------------------------------------------------------------------------------

WKN: 525040; ISIN: DE0005250401; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart
Betreff: Eilmeldung Turnaround Brief - Red.

Datum: Dienstag, 19. Jul 2005 12:09
19.07.05 Marcus Neugebauer

_________________________________________________________________
Liebe Anlegerin, lieber Anleger,
ich nehme heute eine Veränderung in meinem Musterdepot vor:


Kauf

CNV, ISIN: DE0005250401

Anzahl: 500 Stück
Limit: 10,30 Euro
Börsenplatz: Xetra
gültig bis ultimo

Ich hatte Ihnen den Wert bereits in der vergangenen Woche ans Herz gelegt. Ich erwarte hier in den nächsten Wochen eine positive Kursentwicklung.

Erfolgreiche Börsengeschäfte

wünscht Ihnen

Marcus Neugebauer
China unpegs, revalues renminbi

A small step -- but a harbinger?

China`s central bank -- the People`s Bank of China -- has announced that the RMB yuan will be traded at a rate of 8.11 to the US dollar and the yuan to US dollar pegging system has been switched to a basket of as-yet undisclosed foreign currencies.

The yuan has been artificially pegged at 8.28 per dollar for more than a decade, giving China a marked trading advantage for exports but also making it more expensive to buy foreign goods.

Dropping the rate to 8.11 revalued the yuan by about 2.1 per cent against the dollar, raising the value of one yuan by about one-quarter of one US cent to 12.33.

While the G7 group of developed nations had been pressing China to allow the yuan to float -- or at least removing the depressed value of the peg level -- none have been more adamant about the issue than the United States, where President Bush has been fighting off protectionist moves in the Congress. The US Senate, for example, recently voted to support a proposal to impose 28 per cent tariffs on Chinese imports unless the yuan -- which is widely seen as undervalued by as much as 40 per cent -- was revalued by a similar amount.

Today`s move does not come close to that goal, but the People`s Bank said in a state media story it will float the yuan-dollar rate within a 0.3 pe rcent band around the official central parity and that it would use closing prices as the following day`s opening price -- something that seems to indicate the yuan can be revalued incrementally on a fairly steep curve at the market`s discretion.

It said the trading price between the yuan and non-US dollar currencies will float within a certain range around the official central parity -- but while it seems likely the yen and euro will be part of any basket of currencies used to compute the trading price, uncertainty about that saw FX markets take several speculative swings today.

That could be enough to mollify protectionists in Europe and the US for at least the short term.

But built into the announcement was a backdoor exit that could see artificial pegs come back around.

As state media put it, in reporting the bank`s announcement:


"The RMB exchange rate will be more flexible based on market condition with reference to a basket of currencies," the announcement said, but cautioned that the central bank is responsible for maintaining the RMB exchange rate basically stable at an adaptive and equilibrium level, so as to promote the basic equilibrium of the balance of payments and safeguard macroeconomicand financial stability.


The move will also give Chinese businesses more muscle in their recent offshore acquisitions drive, something not likely to have escaped the central government.

Following the announcement, Malaysia immediately unpegged its currency, the ringgit, from the dollar and said it would also use a basket of currencies to determine trading levels.

Hong Kong, however, said it would remain with the dollar.

"The government has no intention at all to change the Linked Exchange Rate system, which has served Hong Kong well for more than 21 years and has been the anchor of our economic stability," Hong Kong acting financial secretary Stephen Ip said in a statement.

http://www.nbr.co.nz/home/column_article.asp?id=12476&cid=8&…
Namensänderung in `Business Media China AG` eingetragen

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Der Vorstand gibt bekannt, dass die auf der Hauptversammlung am 14. Juni 2005
beschlossene Namensänderung von "CNV Vermögensverwaltungs AG" in "Business
Media China AG" im Handelsregister Stuttgart eingetragen worden ist.

Rückfragehinweis: Bernard Tubeileh, Vorstandsvorsitzender, Tel.: 0175 2048489

Stuttgart, den 22. Juli 2005
Der Vorstand

Business Media China AG
Rotebühlstrasse 87
70178 Stuttgart
Deutschland


Ende der Mitteilung (c)DGAP 22.07.2005
------------------------------------------------------------------------------
WKN: 525040; ISIN: DE0005250401; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

------------------------------------------
Da auf der mesago-holding webseite steht
Mesago Media AG, siehe http://www.mesago-holding.com/index2.htm, daher habe ich den thread titel so gewählt.

weiss jemand, wie ich den thread titel ändern (lassen) kann:confused::(

mfg

bullme
Thema: CNV: Halten (EuramS)

#1 von Redaktion WO [W:0] 25.07.05 13:10:07 Beitrag Nr.: 17.334.342

Die CNV Vermögensverwaltung hat sich aufs Messegeschäft in Fernost spezialisiert und wird demnächst in Business Media China umbenannt. Mehrere Adressen suchen derzeit Aktienpakete. Laut Vorstands-Chef Bernard Tubeileh könnte dies an einer eben geschlossenen Kooperation mit der Messe Stuttgart, aber auch am baldigen Beginn des Joy Festivals (29.7. bis 22.8.) in Peking liegen, das CNV organisiert. Der Besucher-schnitt dieser Tourismusbörse sei mit 10000 bis 20000 pro Tag konservativ kalkuliert. Mehr Besucher könnten, laut Börsianer, zu einer Erhöhung der Prognosen führen.

Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),13:01 25.07.2005
DGAP-News: Business Media China: China Mining 2005 Vermarktung übertrifft bisher die ...

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------
China Mining 2005 Vermarktung übertrifft bisher die Erwartungen

Der Vorstand der Business Media China AG gibt bekannt, dass die Vermarktung
der "China Mining" (Bergbau und Rohstoff Messe/Kongressveranstaltung), die von
der Beteiligungsgesellschaft Beijing Capital Exhibition International Company
Ltd. ("Ceico") als Co-Initiator veranstaltet wird, sich bisher besser
entwickelt als erwartet. Die China Mining fand erstmals in November 2004 in
Peking statt und wurde auf Anhieb einer der bedeutensten Bergbau und Rohstoff-
Veranstaltungen der Welt. Die China Mining 2005, die vom 15. bis 17. November
2005 stattfinden wird, wird diesen Erfolg voraussichtlich weiter ausbauen: Die
bisher gebuchten Umsätze, die nicht Teilnahmegebühren zuzurechnen sind wie
z.B. Sponsorships, belaufen sich zur Zeit schon auf über USD 750.000, wobei
das Gesamtjahresziel von knapp USD 900.000 (entsprechend einer Steigerung zum
Vorjahr von 62%) schon bald erreicht werden dürfte. Bei den Teilnahmegebühren
der angemeldeten Delegierten sehen die Umsatzplanungen eine Steigerung von
mindestens 53% auf USD 870.000 vor.
Die Anzahl der Aussteller wird sich den Planungen nach verdoppeln.
Die China Mining wird zusammen mit dem chinesischen Ministerium für "Land &
Resources" veranstaltet. Zu den weiteren Kooperationspartnern zählt dieses
Jahr erstmals auch die Prospectors and Developers Association of Canada
("PDAC"), die mit mehr als 12.000 Delegierten die größte Bergbau und Rohstoff-
Veranstaltung der Welt in Toronto organisiert. Entsprechend wird es auf der
China Mining 2005 gesonderte Länder-Pavillions von Canada und auch Australien
geben.
Max Hare, Vorstand der Business Media China AG, kommentiert wie folgt: "Unsere
Fähigkeit die China Mining 2005 wesentlich zu vergrößern beruht auf unserer
einzigartigen Positionierung und operativen Struktur in China. Das sehr gut
ausgebildete Team bei der Ceico arbeitet exzellent mit unserer professionellen
Verkaufsmannschaft in Stuttgart zusammen. Dadurch können wir das große
Potential der Messe China Mining erschließen."

Rückfragehinweis: Bernard Tubeileh, Vorstandsvorsitzender, Tel.: 0175 2048489.

Stuttgart, den 08. August 2005

Der Vorstand



Ende der Mitteilung (c)DGAP 08.08.2005
------------------------------------------------------------------------------
WKN: 525040; ISIN: DE0005250401; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

080933 Aug 05
15.08.2005 17:20
DGAP-Ad hoc: Business Media China AG

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Business Media China AG (Nachrichten) : Neuer Aufsichtsrat

Business Media China AG: Neuer Aufsichtsrat

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ----------

Der Vorstand der Business Media China AG ("BMC") gibt bekannt, dass Herr Christian Sundermann zum 10. August 2005 mit Wirkung zum 09. September 2005 sein Aufsichtsratsmandat bei der Business Media China AG auf eigenen Wunsch niedergelegt hat. Er macht damit den Weg frei für Herrn Wolfram Diener, einem Fachmann im chinesischen Messe- und Eventgeschäft. Herr Diener ist derzeit Vice President der "Convention and Exhibition of the Venetian Macau Ltd." und ist dort verantwortlich für den Aufbau des Messe-, Kongress- und Eventgeschäfts. In den Jahren 2002 bis 2005 war Herr Diener General Manager des deutsch-chinesischen Gemeinschaftsunternehmens "Shanghai New International Expo Centre Co., Ltd." (SNIEC), eines der führenden Veranstaltungszentren in ganz Asien. Zwischen 1998 und 2002 war Herr Diener Managing Director der Messe Frankfurt (HK) Ltd. Erst kürzlich wurde Herr Diener im dritten aufeinander folgenden Jahr zum Top Ten Entrepreneurs des chinesischen Messe- und Kongressgeschäfts gewählt.

Rückfragehinweis: Bernard Tubeileh, Vorstandsvorsitzender, Tel.: 0175 2048489. Stuttgart, den 15. August 2005 Der Vorstand

Business Media China AG Rotebühlstrasse 87 70178 Stuttgart Deutschland

ISIN: DE0005250401 WKN: 525040 Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 15.08.2005

ISIN DE0005250401

AXC0105 2005-08-15/17:18
der heutige verkauf ist auf http://www.millionendepot.de/ zurückzuführen..

Aktion Name WKN Anzahl Kurs Börse Datum Zeit
VERKAUF BUSINESS MEDIA CHINA AG 525040 3.575 10,235 XET 29-08-05 10:22
-----------------------

um die 10€ sind IMO klare kaufkurse..

mfg

bullme
der halbjahresbericht sollte eigentlich auch mal erscheinen, kommt mir recht spät vor, da diese im august veröffentlicht werden sollten..:confused: - sollte also die tage kommen!
bin natürlich nach dem halbjahresbereicht komplett raus :rolleyes:- hätte soche überraschung nicht wirklich erwartet - aber china halt - überlege momentan einen einstieg mit 50% des freigewordenen kapitals..:confused:

mfg
DGAP-News: Business Media China AG < DET>

BMC verlegt zukünftig `Mining Journal` und `Mining Magazine` in China

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Der Vorstand der Business Media China AG (" BMC" ) gibt bekannt, dass die
Gesellschaft einen Lizenzvertrag mit der Mining Communications Ltd. bezüglich
einiger ihrer Publikationen im Bereich Mining (Minen/Bergbau) unterzeichnet
hat. Dem Vertrag nach kann BMC u.a. die beiden wichtigen Magazine " Mining
Magazine" und " Mining Journal" sowie einige andere Publikationen (Coal
Magazine, Mining Environment Management, Mining Annual Review und World Mining
Stocks) in ganz China entwickeln und verlegen. Die Vertragsdauer ist zunächst
5 Jahre und kann dann von BMC optional verlängert werden.
Mining Communications Ltd. ist der weltweit führende Verleger von
Informationen über die internationale Minen/Bergbau- und Bauwirtschaft. Das
" Mining Journal" , das seit 1835 verlegt wird, hat sich mit einer derzeitigen
wöchentlichen Auflage von c. 14.000 Kopien als die führende Veröffentlichung
in der weltweiten Minen/Bergbau-Industrie etabliert. Es ist geplant die erste
Auflage des " Mining Journal" von c. 5.000 Kopien in China etwa zeitgleich mit
der Kongressveranstaltung " China Mining" , die von der Beijing Capital
Exhibition International Company, Ltd. (" CEICO" ) veranstaltet wird, zu
veröffentlichen. Max Hare, Vorstand der BMC fügt hinzu: " Nachdem die China
Mining schon im ersten Jahr auf Anhieb zur bedeutendsten " Mining" -
Veranstaltung Chinas aufgestiegen ist, wird insbesondere die Publikation des
" Mining Journal`s" die starke Position von CEICO in diesem Themenfeld weiter
ausbauen. Die Verbindung von Veranstaltungen und industrie-führenden
Publikationen ist ein Kern unserer strategischen Entwicklung in der
chinesischen Medienlandschaft."

Der Vorstand
Peking, 15.09.2005



Ende der Mitteilung (c)DGAP 15.09.2005
------------------------------------------------------------------------------
WKN: 525040; ISIN: DE0005250401; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart
Zahlen für das erste Halbjahr 2005 waren grottenschlecht mit einem umsatz von 6.000 Euro..

Es wird jedoch mit den license for CEICO und BaiWen noch in diesem halbjahr gerechnet und somit das ergebnis fürs 2te halbjahr beeinflussen!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.