checkAd

Adva Optical. Fakten, Daten, Hintergründe für unsere Pusher und Basher (Seite 1948)

eröffnet am 07.08.02 17:30:59 von
neuester Beitrag 23.06.21 10:01:16 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 1948
  • 1952

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.09.02 22:50:30
Beitrag Nr. 42 ()
@ StasiCharge

Wer sind die einen und wer die anderen ?

Eine Standortbestimmumg des Misthaufens bitte!
Avatar
11.09.02 12:44:10
Beitrag Nr. 41 ()
Für mich siehts eher nach Stoplossfishing aus, aber das interessiert ja eh keinen, bzw wer hat den noch Lust bei den Kursen zu verkaufen?

Außerdem sind Advaprodukte auch für Desasterrecovery gedacht also sollten sie, falls in Richtung Terror passieren sollte eher davon Provitieren.

Mfg

PS. weiß jemand einen Link wo man die letzten Insiderkäufe einsehen kann, danke schon im Voraus.
Avatar
11.09.02 07:30:55
Beitrag Nr. 40 ()
@Spielerratte - Dein geschriebener Mist langweilt! Solltest Dir schon ein bißchen mehr Mühe geben, was sollen Die dämlichen Vergleiche? Wenn die einen Mist verzapfen, müssen es die anderen doch auch nicht, oder?
Avatar
10.09.02 23:10:52
Beitrag Nr. 39 ()
@ Stasi50

Warum es gibt sie noch ! :D
Am Neuen Markt ist das allemal ein Erfolg. :laugh:
Interresant ist, das auch Augusta (besonders stark) und Pandatel leiden die viel weniger Klamm sind. :O
Na ja die Wandelanleihe bei Augusta drückt schon heftig.

Nach dem die Fonds schon lange Nemax flüchtig sind frag ich mich wer sonst die Verkäufer sind.
Käufermangel allein kanns bei den Verlusten allein kaum sein.

mfg.

Groupier
Avatar
10.09.02 15:11:51
Beitrag Nr. 38 ()
ADVA - auf dem Weg zum Pennystocks. Es fehlt nicht mehr viel und eine Tendenz, außer die nach unten, ist nicht in Sicht. Die Umsätze in letzter Zeit waren auch eine Katastrophe. Was gibt es also positives zu vermelden? Für ernstgemeinde Zuschriften wäre ich dankbar. Gehe davon aus, daß nicht eine Zuschrift kommt - denn es gibt nichts positives!
Avatar
07.09.02 23:34:20
Beitrag Nr. 37 ()
@ Raunzer

Ja wenn ändern sich denn die Einstellungen zum Markt, zur
Aktie und zur Branche wieder? :confused:

Also ich sehe da meine Einstellung in den letzten Wochen voll bvestätigt.
Und zwar die Risiken sind grösser als die Chancen am Nemax !

mfg

Groupier
Avatar
07.09.02 14:28:58
Beitrag Nr. 36 ()
@ Groupier,

solltest Dir mal vieleicht den CC anhören, da wurde glaub ich gesagt das Adva zum Ende des abgelaufenen Quartals schon zu den zwei größten in ihrem Segment gehört.

Das erheitert mich schon ein wenig, weil nach Kostolany hier sich eine recht gute Chance auftut Geld zu machen. Keiner will sie momentan haben, kurz vor der Insolvenz und der Neue Markt ist momentan auch nicht gerade interessant für irgendeinen Anleger, also das absolute Chaos.

Rienewablü

Was aber wenn sich die Einstellungen zum Markt, zur Aktie und zur Branche wieder ändern?

Mfg
Avatar
06.09.02 20:37:01
Beitrag Nr. 35 ()
Also meine Stimmung hebt sich da nicht.
Der US-Marktführer Ciena(+Onis) hat im letzen Quartal gerade 50 Millionen USD Umsatz abgerechnet. :cry:

Da bleibt bei der Finanzklammen Adva AG nur zu hoffen das nicht weitere liquide Mittel fürn Expansionsabenteuer vercashburnt werden.

mfg

Groupier
Avatar
06.09.02 19:15:24
Beitrag Nr. 34 ()
Aus Networkworld.de unter Suchbegriff Adva

Metro-Netze
Adva wagt Sprung nach USA
München (re) - Mit einem Markt, in dem derzeit mehr Schatten als Licht herrscht, müssen sich derzeit die Hersteller von Komponenten für optische Metro- und Weitverkehrsnetze abfinden. Trotz der Investitionsflaute wagt der deutsche DWDM-Spezialist Adva nun den Sprung nach USA.

»Carrier und Serviceprovider haben im Moment ihr Geld tief unten in ihren Taschen versteckt, und sie haben ganz kurze Arme.« Mit diesem Bild umschreibt Dr. John McQuillan, Chef der Investment-Firma McQuillan Ventures, die Situation, mit der sich die Ausrüster von Telekommunikationsfirmen gegenwärtig auseinandersetzen müssen: Ihre Kunden fahren die Investitionen herunter.

Nicht ganz so dramatisch, zumindest für Adva, bewertet Jürgen Hansjosten die Lage. Der Chief Sales Officer des Spezialisten für optische Metronetz-Komponenten geht davon aus, dass der Markt bezogen auf den Umsatz weiterhin zweistellige Wachstumsraten aufweisen wird. Allerdings räumt auch er ein, dass Adva gut damit gefahren ist, nicht nur auf das Geschäft mit Carriern zu setzen: »Zu unserem Umsatz tragen jeweils zur Hälfte Telekommunikationsfirmen und Unternehmen bei.« Der Enterprise-Markt weise ein zwar weniger schnelles, dafür kons-tantes Wachstum auf, so Hansjosten. Klassische Anwendungen dort seien Disaster Recovery und verteilte Speichernetze.

Den Markt teilt Hansjosten in drei Segmente ein: zum einen in klassische SDH/Sonet-Strukturen, dann optische Netze auf Grundlage von DWDM als »Overlay-Infrastruktur« für IP- und SDH-Verkehr sowie IP im Zugangsbereich. DWDM werde zunächst in Metronetzen eine Schlüsselrolle spielen, etwa um darüber Ethernet-Dienste bereitzustellen.

Nun wagt Adva den Sprung über den Atlantik. Schützenhilfe leistet Fujitsu, das in den USA die DWDM-Systeme FSP 500 und 3000 des Münchener Unternehmens im Rahmen eines OEM-Abkommens verkaufen wird. Über die Gründe, warum die Wahl auf Adva fiel, und nicht auf Nortel, ONI oder Alcatel, wollte Fujitsu nichts sagen, ebenso wenig zu den finanziellen Details des Abkommens.

Optische Netze - ein hart umkämpftes Feld

Der Markt, den die Anbieter von optischen DWDM-Systemen (Dense Wavelength Division Multiplexing) angehen, besteht aus zwei großen Teilbereichen: Corporate Networks sowie den Infrastrukturen, die Carrier und Serviceprovider unterhalten. Komponenten für Unternehmensnetze liefern neben Adva auch Nortel Networks und IBM, vor allem aber Cisco. Die Netzbetreiber setzen dagegen vor allem Systeme von Nortel und ONI-Ciena ein. Stärkster »Player« ist hier jedoch Alcatel. Aus technologischer Sicht führt die Entwicklung weg von großen, integrierten Plattformen, die auf der Transportebene die Synchrone Digitale Hierachie (SDH) und Wellenlängen-Multiplexing miteinander kombinieren. Gefragt sind vielmehr modulare Systeme. Diese sind zum einen weniger kostspielig und erlauben zum anderen eine schrittweise Integration.



Meldungen sind vom 3.5.2002 also nicht mehr so ganz taufrisch, aber man kann sich nie genug Gedanken zu dem THema machen und da hier ja eine gewisse Letargie herrscht wollte ich die Stimmung wenigstens ein bisschen aufheitern.
Avatar
03.09.02 07:22:41
Beitrag Nr. 33 ()
Wird denn ADVA überhaupt noch gehandelt? Gestern waren es ca. 15.000 Stück, wohlgemerkt im Tagesverlauf - nicht in einer Stunde! Wohin das führt kann sich jeder selber ausmalen - ADVA ist eine der "heißbegehrtesten" Aktien am Neuen Markt, nur merkt es niemand!
  • 1
  • 1948
  • 1952
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Adva Optical. Fakten, Daten, Hintergründe für unsere Pusher und Basher