DAX+0,56 % EUR/USD0,00 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-0,74 %

Plambeck-Der PositivThread


ISIN: DE000A0JBPG2 | WKN: A0JBPG
2,886
20.11.17
Lang & Schwarz
+1,78 %
+0,051 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nachdem wohl hier bei WO nur Windkraft-Skeptiker im Allgemeinen, und bei Plambeck im Speziellen, zu existieren scheinen, sehe ich mich aufgerufen etwas gegenteilige Stimmung verbreiten zu wollen.

Dies umsomehr als das nahezu alle Kurse der Windkraftanlagenbauer/Projektierer auf einem historisch niedrigen Kursniveau sind.

Um diese Chance zu nutzen habe ich diesen Thread eröffnet.

Darum bitte ich die Wo-typischen Berufszweifler nur daran teilzunehmen, wenn dies ohne Provokation und andere Spielchen abläuft.

Deswegen auch im reg.Bereich.
Stromerzeugungskosten neuer konventioneller Kraftwerke


Gegenüber der Stromerzeugung in neu zu errichtenden konventionellen Kraftwerken ist die Stromerzeugung aus Windenergie schon heute konkurrenzfähig. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung, Essen, hat die Kosten in dem Gutachten "Stromerzeugungskosten neu zu errichtender konventioneller Kraftwerke" ermittelt und festgestellt, daß die Stromerzeugungskosten neu zu errichtender konventioneller Kraftwerke kontinuierlich steigen werden.
Stromerzeugungskosten neuer konventioneller Kraftwerke
in Cent/kWh
Baujahr 1995 2000 2005 2010

Betriebsdauer 20 Jahre
Grundlast 5,2 6,2 7,8 8,8
Mittellast 7,8 9,3 11,7 13,2
Spitzenlast 11,3 13,9 17,0 19,9
Durchschnitt 6,4 7,7 9,6 10,9

Betriebsdauer 10 Jahre
Grundlast 5,5 6,7 8,5 9,7
Mittellast 6,6 8,3 10,6 12,9
Spitzenlast 10,7 13,0 16,2 19,4
Durchschnitt 6,2 7,7 9,7 11,4
Windenergie und Arbeitsplätze
Die Windenergiebranche hat bei einem Marktanteil von ca. 4 Prozent an der Stromerzeugung und über 40.000 Arbeitsplätzen gegenüber z.B. der Atomwirtschaft mit einem Marktanteil von ca. 30 Prozent und 40.000 Arbeitsplätzen einen vielfach höheren Arbeitsplatzeffekt.

Der kontinuierliche Ausbau der Windenergienutzung wird zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. So hat die Europäische Kommission in ihrem Weißbuch "Energie für die Zukunft: Erneuerbare Energieträger" ihr Ziel definiert, bis zum Jahr 2010 europaweit den Anteil der erneuerbaren Energien an der Gesamtstromerzeugung von 6 Prozent auf 12 Prozent zu verdoppeln. Den Schätzungen der Kommission zufolge können hierdurch bis zu 1.000.000 neue Arbeitsplätze im Bereich der regenerativen Energiewirtschaft geschaffen werden. Allein in der Windenergiebranche können bei einem EU-weiten Ausbau der Windenergienutzung auf 40.000 MW bis zum Jahr 2010 bis zu 330.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Wer die Windenergienutzung fördert, betreibt gleichzeitig auch immer aktive Arbeitsmarktpolitik. Investitionen in die Windenergie sind gleichzeitig Investitionen in Arbeitsplätze.
Plambeck Neue Energien AG: Erfolgreiche Windparkfonds und
Direktvertrieb von Windenergieanlagen

Cuxhaven (ots) - Nachdem der Plambeck-Fonds "Windparks
Wilmersdorf/Mangelsdorf" bereits erfolgreich im Markt untergebracht
worden ist, bietet die Plambeck Neue Energien AG derzeit zwei weitere
attraktive Sachwertinvestitionen im Umweltbereich: Den Fonds für den
Windpark Rositz sowie die Kombination der Windparks Extertal und
Sieglitz in einem weiteren Fonds. Erfreulich positiv entwickelt sich
darüber hinaus der Direktvertrieb von Windparks und
Windenergieanlagen an vermögensstarke Einzelinvestoren, die alleine
oder zusammen mit weiteren Privat-Investoren eigene Windkraftanlagen
ohne Fondsbeteiligung betreiben möchten. Im Direktvertrieb gibt es
aktuell neun unterschiedliche Angebote.

Der Windpark Rositz befindet sich im thüringischen Landkreis
Altenburg und ist bereits in Betrieb. Die neun Windenergieanlagen vom
Typ Südwind S-70 verfügen zusammen über eine installierte Leistung
von 13,5 MW. Der über den Plambeck-Fonds "Windpark Rositz" zu
finanzierende Eigenkapitalanteil beträgt 4,7 Mio. Euro.

Der Plambeck-Fonds "Windparks Extertal-Sieglitz" kombiniert zwei
Standorte mit sehr hohen Windgeschwindigkeiten von 6,3 bis 6,9 m/s an
denen insgesamt drei Windenergieanlagen des Typs Vestas V80 mit
jeweils 2 MW installierter Leistung betrieben werden. Die Anlage in
Extertal (Landkreis Lippe in Nordrhein-Westfalen) ist bereits seit
Dezember 2002 in Betrieb, die beiden Anlagen in Sieglitz (Landkreis
Bernburg in Sachsen-Anhalt) werden im Sommer 2003 in Betrieb gehen.
In diesem Fonds beträgt der Eigenkapitalanteil 2,7 Mio. Euro.

Die Fonds "Extertal-Sieglitz" und "Rositz" zeichnen sich durch
überdurchschnittlich hohe Ausschüttungen aus. Wie bei allen
Plambeck-Fonds gilt auch hier die einmalige erfolgabhängige
Managementvergütung, die das hohe Vertrauen der Plambeck Neue
Energien AG in ihre Angebote untermauert.

Aufgrund der vermehrten Nachfrage von Einzelanlegern, die
komplette Windenergieanlagen oder Windparks erwerben wollen, hat die
Plambeck Neue Energien AG ihre Angebote in diesem Bereich deutlich
ausgeweitet. Derzeit werden neun dieser Sachwertinvestitionen
angeboten.
:)
Plambeck

Auch Plambeck zeigt keine Angst vor einer etwaigen CDU/CSU Regierung. Erstens sei die CDU/CSU der Vater der Gesetze zur Erneuerbaren Energie. Und zweitens gibt es seit 27 September 2001 eine EU Richtlinie für alle Mitgliedsstaaten die den Anteil der erneuerbaren Energien in den Ländern festlegt. Auf Basis von 2001 wird als Richtlinie eine Verdopplung des Anteils Erneuerbarer Energien bis 2010 und eine Anstieg um 30% bis 2025 festgelegt.

;)
Hallo Leute,

mein erster Beitrag zum PLAMBEK-POSITIV-THREAD:

Gestern gab es grosse Freunde für Plambek-Aktionäre,
der Aktienkurs ist nur um 2% nach unten gegangen und Plambek
hat gestern kein neues Allzeittief erreicht.

Das sind wirklich gute Nachrichten.

Gruss und schönes Wochenende

Burkhardt Loewenherz
ZZ

was ist an Newsflow zu erwarten

könntest Du mal plus/minus eines Investments in Plambeck zusmmenfassen

danke
Was man auch nicht außer acht lassen sollte:

Quasi alle Analysten, und solche die sich dafür halten:D ,
haben PNE auf reduce/hold oder sell.

Zuletzt auch vom Aktionär....das ist doch fast eine sichere Kaufempfehlung.(Gleiches lief von denen m.E. bei Mor, CPX..etc.., danach kam später der hype...)
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben