DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

► BAYER AG ■ Auf neuen Wegen ◄ (Seite 320)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Immer noch Weltuntergang Stimmung wegen GLYPHOSAT! Ich halte mich an UBS ! Alles negative schon im Kurs eingepreist!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.942.709 von Anubisra100 am 22.02.19 16:17:49Eingepreist. Ja. Die Frage ist, wie hoch ist das Klagebarometer inzwischen gestiegen ?
CEO S. Ermotti (UBS) pokert- nächste Instanz abwarten. CEO Baumann : Vielleicht irrt der Prophet mit dem Meisterstück? (Artikel anfang des Jahres in der Sueddeutschen..)
Beiden gemeinsam: Normalität bleibt ein Wunschtraum.
Geschenk des Richters!
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/roundup-v…
Inzwischen sind 2 neue Studien veröffentlicht worden, die Bayer belasten könnten.
Prognosen? Was bleibt in den der 2wöchigen Phase 1 (Anhörung, Beweise) in den Köpfen der Geschworenen haften. In einem erstinstanzlichen Urteil ist dies sehr schwierig zu beurteilen.

Da gewisse Experten im Vorfeld schon durch den Richter befragt wurden kann man in etwa die groben Linien sehen. Im Falle Hardeman sind Hepatitis C und Roundup die zwei Risikofaktoren die als kausale Ursache für den Lymphdrüsenkrebs in Frage kämen. Die Klägerseite argumentierte, dass durch eine Chemotherapie die Hepatitis vollständig besiegt worden sei- ergo Round-up ab 2015 den Krebs ausgelöst hätte. Die Verteidigung wird wahrscheinlich mit dem Restrisiko (keine vollständige Immunisierung) argumentieren, das immer gegeben ist, für den viralen Infekt verantwortlich machen.
Parallel ist ab ca. Mitte März der 2. Prozess ohne Richterbonus traktandiert.
Hypothetisch kann man mögliche Vergleichskosten in etwa abschätzen. Die Medizinkosten belaufen sich bei bösartigen Tumoren, insbesondere bei neueren Krebsmedikamenten schnell einmal auf 0,5 Mio -1Mio $/Fall (Erwerbsausfall etc. .. )
Roundup
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11267626-roundup-…
Eklat:
Die Klägerwanwältin führt die Mäusestudie von 1983 ins Feld, in der damals die EPA bereits auf möglicherweise kanzerogenes Verhalten hinwies. (wird sanktioniert- gegen Geschäftsordnung!)
1 Juror verlässt das Tribunal bereits (muss an die Arbeit)

Verteidigung stützt sich auf die umfassendste epidemiologische AHS Studie 2015, die keine Verbindung zwischen Herbizideinsatz und Krebs aufzeigt. Der NHL- Krebs von A. Hardeman wurde durch Hepatitis C ausgelöst.
Anklage beruft sich auf die neue Meta-Studie (Mutagenesis), die das Risiko, an Krebs zu erkranken, bei stärker exponierten Personen als signifikant einstuft (Einbzug der AHS Studie 2015/2018).
Konnte gerade nicht widerstehen. Bayer wieder fast bei 70 und Sulzbach ist verstummt.
Da riskiere ich mal wieder einen lang laufenden Put mit Basis 50: DE000DDS3LF0 für 40 Cent das Stück. Ist allerdings schon sehr mutig von mir finde ich.
Objektiver formuliert: zockartig-verspielt und zu wenig risikoavers.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.974.981 von Der Tscheche am 27.02.19 11:07:52Nieder mit den Shortys
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.974.981 von Der Tscheche am 27.02.19 11:07:52
Zitat von Der Tscheche: Konnte gerade nicht widerstehen. Bayer wieder fast bei 70 und Sulzbach ist verstummt.
Da riskiere ich mal wieder einen lang laufenden Put mit Basis 50: DE000DDS3LF0 für 40 Cent das Stück. Ist allerdings schon sehr mutig von mir finde ich.
Objektiver formuliert: zockartig-verspielt und zu wenig risikoavers.


Die 70 gepackt - das wird mir zu heiß. Für 0,38 gerade wieder raus.
Bleibt auf der Watchliste.
Und für 0,39 in den gleichen Put von der Citi wieder rein: DE000CP0S0F7.

Zu wenig risikoavers und jetzt auch noch mit Derivaten hin und her wie ein bekloppter kleiner Junge.
Sachen gibt's.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Roundup
Die Anzahl der Geschworenen hat sich nochmals reduziert. Es verbleiben 5 Frauen und 1 Mann.
6 ist das absolute Mininmum für einen gültigen Urteilsspruch.

Seitens der Kläger bezeugte einer der führenden US- Epidemiologen Prof. Beate Ritz (ursprünglich aus DE). : aus allen derzeit verfügbaren epidemiologischen Studien (6+1) gibt es signifikante Hinweise ,dass glyphosatbasierte Herbizide zu NHL- Krebs führen können. Nach ihrer Einschätzung muss Round-up als krebserrregend eingestuft werden. Bei der vielzitierten (Bayer) AHS-Studie liegt das Risiko bei ca. 50% bei Farmern, die mit der höchsten Dosis auf dem Felde in Kontakt kämen.
(Der Richter lässt nur wissenschaftliche Befunde zu - was IARC oder die Behörden einstufen / sagen steht in dieser Phase 1 nicht zur Debatte).
W. Baumann Bilanzkonferenz:"Wir werden uns auch in allen weiteren Verfahren entschieden zur Wehr setzen. Glyphosat ist ein sicheres Produkt." Möglicherweise liegt er hier (Wirkstoff) nicht falsch.
Wie gesagt, das kritische im Produkt ist der Beistoff und niemand verprüht Glyphosat- sondern Roundup/-Pro.
Nach Eklat: Klägeranwältin Aimee Wagestaff vs. Richter kursiert folgender Witz

Joke told at lunch: “Who is Monsanto’s best lawyer? Answer: Judge Chhabria.”
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben