checkAd

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 5320)

eröffnet am 18.12.04 19:37:36 von
neuester Beitrag 13.05.21 00:59:34 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.04.21 17:23:19
Beitrag Nr. 53.191 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.826.927 von WissenMacht am 15.04.21 12:25:41
Meine weitere Top Aktie für 2021 ist…
es tut mal gut das hier so viele meiner Meinung sind. :kiss::kiss:




Zitat von WissenMacht: Traumhaus AG
WKN: A2NB7S

Aktueller Kurs: 16,50 €
Mein persönliches Kursziel: 35,00 €


Die Traumhaus AG, gegründet 1993 mit Sitz in Wiesbaden, ist ein erfahrener Anbieter für
innovative Siedlungskonzepte und serielles Bauen in Massivbauweise. Das Unternehmen
deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von Grundstückskauf (ab 3.500 qm) und
Projektentwicklung über Bau und Vermarktung bis zur anschließenden Betreuung der
Immobilien. Das Leitmotiv lautet: "Wir haben die Lösung für bezahlbares Wohnen!"
Wesentlicher Erfolgsfaktor dafür ist die ausgefeilte Standardisierung aller Prozessschritte.

Traumhaus kann mit seiner Fertigteilebau-Serie deutlich unter den Marktpreisen produzieren.
Dadurch lohnt es sich sogar für große Investoren Traumhaus Objekte zum
Traumhaus Marktpreis zu erwerben.

Traumhaus AG ist für mich eine der Top Wachstumsaktien in 2021-2022

Traumhaus AG
Umsatz: ca. 85 Mio
EBITDA: ca. 9 Mio
Aktien: 4,6Mio
Kurs: 16,50€
Marktkapitalisierung: 77 Mio
Umsatz je Mitarbeiter 1,4 Mio


Newshighlights:
23.12.2020
Traumhaus: Industria Wohnen kauft 42 Reihenhäuser
Traumhaus meldet einen millionenschweren Blockverkauf von Reihenhäuser aus der Projektentwicklung „Auris“ in Wiesbaden Erbenheim.
Industria Wohnen erwerbe für einen Immobilien-Publikumsfonds 42 Häuser samt einer Tiefgarage auf einem Grundstück von
ungefähr 7.781 Quadratmetern für den Preis von 21,7 Millionen Euro, so das m:accessnotierte Unternehmen am Mittwoch.
„Bei diesem Globalverkauf handelt es sich um einen weiteren Meilenstein für die Traumhaus AG, da bisher nur Mehrfamilienhäuser von institutionellen Investoren erworben
wurden. Dass Reihenhaussiedlungen nun ebenfalls ein institutionelles Format erhalten, erbringt den Beweis für die funktionierende Strategie der Traumhaus AG, stärker in dieses Segment vorzustoßen und zukunftsweisend wettbewerbsfähig zu agieren”, so das Unternehmen.

16.02.2021
Baustart des Fertigteilewerks der Traumhaus AG Kruft
Optimierung der Wandteile Erneut stellt sich die Traumhaus AG mit dem Bau ihres Fertigteilewerks in Kruft zukunftsorientiert auf. Die auf innovative Siedlungskonzepte, Projektentwicklung und
Serielles Bauen in Massivbauweise spezialisierte Firma legt mit dem Baustart ihrer eigenen Produktionshalle zwischen Koblenz und Andernach am 13. Januar 2021 einen weiteren Grundstein für noch mehr Qualität, Unabhängigkeit und Effizienz bei der Fertigung ihrer Wandteile.
Neben noch besserer Qualität erwartet die Traumhaus AG eine noch größere Effizienz ihrer Arbeitsabläufe und damit eine Steigerung des Gewinns.


24.03.2021
Traumhaus AG präzisiert Ergebnisprognose für 2020
Nach vorläufigen Schätzungen wird sich der Konzernumsatz der Traumhaus AG (ISIN:DE000A2NB7S2) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 zwischen 84 bis 86 Mio. Euro belaufen. Damit wird die Prognose, die für das Geschäftsjahr 2020 abgegeben wurde,
trotz der Covid-19-Pandemie bestätigt und der Korridor im oberen Bereich präzisiert. Beim Konzern-EBITDA wird nach vorläufiger Schätzung das Vorjahres-EBITDA deutlich übertroffen werden: Das EBITDA wird in einer Spannbreite zwischen 8,8 bis 9,0 Mio. Euro erwartet.

06.04.2021
Traumhaus AG eröffnet weiteres Büro im Norden Deutschlands (Bremen)


Termine 2021:
– April testierte Zahlen und Prognose 2021
– 04.Mai Investorenkonferenz München

– 10. Juni: Fachkonferenz „Immobilien“, Börse München
– 21. Juli: Ordentliche Hauptversammlung 2
– Fertigstellung Fertigteile Fabrik
– 2.-24. November: Deutsches Eigenkapitalforum, Frankfurt am Main



Fazit:
Durch die Serienbauweise kann das Unternehmen deutlich günstiger Bauen als der Wettbewerb und möchte in naher Zukunft Marktführer werden.
Charttechnisch bewegt sich die Aktie am Allzeithoch und könnte nun zeitnah die Marke von 20 € überwinden.
Bei einer gleichbleibenden guten Performance sind Kurse über 30 € bis Ende des Jahres durchaus möglich.




Risikohinweis / Disclaimer / Interessenkonflikt
Trotz sorgfältiger Recherche kann keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Des Weiteren hafte ich nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Ich empfehle keine Aktien und übernehme keine Beraterhaftung.
Die hier veröffentlichten Infos dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung dar. Einschätzungen und zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln lediglich die
Meinung des Autors wieder. Ein Investment in die hier vorgestellte Aktie ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Autor
bzw. Herausgeber keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der hier bereitgestellten Informationen. Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat eventuell die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.
Hierdurch besteht ein Interessenkonflikt. Der Autor wird für diese
Publikation nicht finanziell entlohnt.
Avatar
15.04.21 19:04:36
Beitrag Nr. 53.192 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.827.029 von deepvalue am 15.04.21 12:31:37Ein schöner Beitrag von quer dazu mit dem bekanntesten Waldbauern in Deutschland - dem Freie Wähler Chef und bayrischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Der will nach dem Holz-Verramschen durch den Borkenkäfer jetzt endlich auch mal Geld mit Holz verdienen und sagt offen, das jetzt Zahltag für die Waldbesitzer ist und die Holzverarbeitende Industrie eben die Preise erhöhen muss. Halt schlecht wenn man Festpreisverträge gemacht hat, wie ein Zimmerer im Beitrag sagt, der von Verlusten bei Bauprojekten ausgeht.

Kein Holz für die Hütten - Zimmerern geht der Baustoff aus

https://www.br.de/mediathek/video/kein-holz-fuer-die-huetten…
Avatar
15.04.21 20:15:27
Beitrag Nr. 53.193 ()
WiMa super Vorstellung , ich höre vom Traumhaus zum ersten Mal.
Auf der Webseite sind einige Analystenberichte vorhanden mit Kurzziel von 21/22€ bin seit heute auch investiert. Danke
Avatar
15.04.21 20:41:03
Beitrag Nr. 53.194 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.201.107 von Smaria am 27.12.20 14:02:05Traumhaus war einer meiner Favoriten 2021, abgeschaut bei GBC aus den 15 "DIE GBC BEST OF M:ACCESS-SELEKTION FÜR DAS JAHR
2020":
Traumhaus AG,
Blue Cap AG,
SHS Viveon AG,
Mensch und Maschine SE und
EQS Group AG
Avatar
15.04.21 21:22:53
Beitrag Nr. 53.195 ()
Prognoseerhöhung Hello Fresh
HelloFresh erhöht die Prognose, aber wie:

"Aufgrund dieser starken Entwicklung im ersten Quartal 2021 erhöht die Gesellschaft ihre Prognose bezüglich des Konzernumsatzwachstums für das Geschäftsjahr 2021 auf währungsbereinigter Basis von bislang zwischen 20% und 25% auf nunmehr zwischen 35% und 45%. "

Für HelloFresh waren wie bereits länger bullish und eine Prognoseerhöhung hatte ich erwartet, aber mit jetzt 45 % Umsatzwachstum 2021 im BestCase bereits nach einem Quartal hätte ich nicht gerechnet.

Das Ganze ist auch gerade vor dem Hintergrund stark, weil HF gerne als Corona Profiteur Nr. 1 gesehen wird. Da insbesondere in den USA aber Covid mittlerweile auf dem Rückzug ist, erscheinen die Zahlen nochmals in einem anderen Licht.

Als nächstes müssten wohl die Analysten ihre Kursziele überarbeiten, da der Consens für den Umsatz bei 22,7 % liegt und die HF Schätzungen mit nunmehr mind. + 35 % hier schon etwas drüber liegen (und das Jahr läuft ja noch ein bisschen 🙂).

https://ir.hellofreshgroup.com/websites/hellofresh/German/39…
Avatar
15.04.21 22:55:16
Beitrag Nr. 53.196 ()
Da Mithra hier auch auf der Watchlist bei einigen steht.

15 April 2021, 22:30 CEST, Adelaide, Australia and Liege, Belgium: Mayne Pharma Group Limited (ASX: MYX) and Mithra Pharmaceuticals, SA (Euronext Brussels: MITRA) are very pleased to announce that the US Food and Drug Administration (FDA) has approved the New Drug Application (NDA) for the novel combined oral contraceptive Estelle® under the trademark Nextstellis® (15 mg Estetrol (E4) / 3 mg drospirenone (DRSP)). Mayne Pharma anticipates the commercial launch of Estelle® by the end of June 2021.

https://mailchi.mp/mithra/fda-approval?e=26ec2032ab
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.04.21 23:19:40
Beitrag Nr. 53.197 ()
Prognoseerhöhung bei Hawesko - und zwar wie!
Mal wieder eine Neuvorstellung von mir + Kurzanalyse - freue mich auf die Diskussion

Auf der Suche nach Aktien, die eine stabile Dividende mit defensivem Geschäft aber auch ausreichend Wachstumsaussichten kombinieren bin ich die Tage auf Hawesko gestoßen - einen Weinhändler.

Case:
+stabile Basis im Onlinehandel (wer da einmal kauft, kauft dort wieder) mit solidem Wachstum
+solide Dividende
+Verluste im Retail durch Öffnung der Restaurants (meine Vermutung) sollte durch Gewinne im Gastro ausgeglichen werden


Softfacts:
+Wein könnte als eine Art "Inflationsschutz" gespielt werden
-Management hat sich mit einer Übernahme in Österreich verhoben und ist daher sehr vorsichtig mit Übernahmen (aber leider auch höheren Marketingausgaben)
-Großaktionär hat wohl eher Kapitalerhalt (so deute ich die Sonderdividende statt das Geld für Wachstumsbeschleunigung zu investieren) als Wachstum auf dem Schirm

v.a. die Softfacts habe mich dann EIGENTLICH von einem Invest abgehalten (mag eher Growthtitel) - in Kombination mit der nicht grade billigen Bewertung mit nem 17er KGV bei sinkenden Gewinnen 2021 (Analystenschätzung). Nur dann kam eben heute diese Adhoc:

https://www.hawesko-holding.com/category/ad-hoc-news-de/

Highlight: EBIT VERVIERFACHT (selbst wenn man Q1-20 Corona hatte und als "normal" dort eher 6-7 Mio. EBIT anlegt ist es immernoch eine Verdopplung) bei "nur" 29% Umsatzwachstum (historisch waren es eher stabile einstellige Wachstumsraten vor Corona). Das Umsatzwachstum ist allein also schon super, aber man hat wohl auch extreme Skaleneffekte realisiert - woraus ich darauf schließe, dass es wohl nur im Ecommerce so gebrummt haben kann.

Bewertung:
Mit der Adhoc ist Hawesko einfach deutlich zu günstig. Ich rechne mal damit, dass man "nur" 10 Mio. EBIT-Steigerung aus Q1 aufs Jahr macht (also Q2-Q4 Nullwachstum, historisch ist man eigentlich jedes Quartal gewachsen) und komme dann schon auf ein EPS nach Minderheiten von deutlich über 3,5 Euro (Kurs aktuell 46 Euro). Sollte das Wachstum sich verstetigen ist sogar noch mehr drin. Dazu dann die solide Wachstumsbasis im hohen einstelligen Prozentsatz + knapp 3% Dividende +möglicherweise ein stärkeres Wachstum - CRV damit aus meiner Sicht super. Erstes Kursziel für mich damit 60 Euro, bestätigt Q2 den starken Wachstumstrend sind auch 80 Euro drin.

Aktie ist ja für den ein oder anderen der es "langweiliger" mag eine Alternative zur Traumhaus AG (wobei ich die auch spannend finde)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.04.21 00:23:05
Beitrag Nr. 53.198 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.837.601 von max-gewinner am 15.04.21 22:55:16
Zitat von max-gewinner: Da Mithra hier auch auf der Watchlist bei einigen steht.

15 April 2021, 22:30 CEST, Adelaide, Australia and Liege, Belgium: Mayne Pharma Group Limited (ASX: MYX) and Mithra Pharmaceuticals, SA (Euronext Brussels: MITRA) are very pleased to announce that the US Food and Drug Administration (FDA) has approved the New Drug Application (NDA) for the novel combined oral contraceptive Estelle® under the trademark Nextstellis® (15 mg Estetrol (E4) / 3 mg drospirenone (DRSP)). Mayne Pharma anticipates the commercial launch of Estelle® by the end of June 2021.

https://mailchi.mp/mithra/fda-approval?e=26ec2032ab

👍 👏

Sehr schön, und Europa folgt auch bald, die positive Empfehlung ist ja schon raus.
Avatar
16.04.21 00:52:59
Beitrag Nr. 53.199 ()
Hellofresh
Die Zahlen von Hellofresh sind wirklich der absolute Oberhammer. Nix Markteng oder spekulativ. Eine große, gut handelbare Aktie. Konsenserwartungen der Analysten sind wirklich turmhoch geschlagen worden! Hellofresh wird ziemlich sicher im September in den DAX aufgenommen und bis dahin weiter steigen, da klar unterbewertet
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.04.21 07:17:09
Beitrag Nr. 53.200 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.837.754 von moneymakerzzz am 15.04.21 23:19:40
Einfluss auf Hawesko?
Habe heute morgen gelesen, dass in FR mehr als 1/3 der diesjährigen Weinernte durcht Frost zerstört wurde [1]. Gilt vermutlich analog auch für die deutsche Weinernte. Welchen Einfluss kann das auf den Händler haben, der dann ggf. weniger Nachschub erhält?

[1] https://www.n-tv.de/der_tag/Ein-Drittel-von-Frankreichs-Wein…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots