DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Spannende Lithium Wundertüte mit starken ppm Werten - in Deutschland noch nicht auf dem Schirm - Beliebteste Beiträge


WKN: A111YN | Symbol: ICM
0,029
06.12.19
Tradegate
-0,34 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.786.014 von kingstontown am 22.01.18 09:41:52@kingstontown

Das ist doch schon seit vielen Monaten klar und deshalb ist ICM doch auch auf diesem niedrigen Kursniveau und dieser niedrigen Marktkapitalisierung. Würde es schon ein Verfahren geben, dass wirtschaftlich und ökologisch das Lithium aus den vulkanischen Sedimenten extrahiert, dann würden wir schon deutlich höher stehen.

Wenn ihr euch schon mit dem Wert befasst hättet, dann wüsstet ihr, dass genau darum ICM vor einigen Monaten die Partnerschaft mit SX eingegangen ist.

Zum Verfahren gibt es aufgrund der derzeit laufenden Patentierung noch recht wenige Informationen. Ist ja auch verständlich... wir wissen aber, dass Richard Kern einen sehr zufriedenen Eindruck gemacht hat im Dezember Interview. Das Patentverfahren dürfte auch bald durch sein.

Bei der Methode von SX handelt es sich um ein proprietäres Verfahren zur Gewinnung von Mineralien, dass mit Hilfe eines Lösungsmittels, Pyrometallurgie und Abscheidung, Lithiumcarbonat/-Hydroxid aus lithiumhaltigen Sedimenten extrahiert. Interessant ist dabei auch, dass Nebenprodukte, wie z.B. Pottasche, ebenfalls nutzbar gemacht werden können und damit zusätzliche Einnahmen generiert werden können.

Das Lösungsmittel wird nicht Wasser sein, soviel wissen wir schon mal. Die Verunreinigungen sind dort zu hoch.

Also kurz zusammengefasst... bei dem Thema handelt es sich derzeit um den Flaschenhals, der die Bewertung von ICM trotz der massiven Lithiumgehalte noch unten hält. Das Verfahren ist auch entscheidend für die NI 43-101 Resource und die vorläufige wirtschaftliche Einschätzung des Projekts. Und das sollte allen schon lange klar sein und deshalb sind wir ja auch so gespannt, welches Verfahren da präsentiert wird. Nicht zu vergessen... SX erwähnte, dass auch einige gut verwertbare Nebenprodukte abfallen, was die Wirtschaftlichkeit deutlich verbessert.

Und klar sollte auch sein... das ist derzeit natürlich auch das größte Risiko. Wenn es kein wirtschaftliches Verfahren gibt, wird es vermutlich auch kein sinnvolles Bonnie Claire Projekt geben. Außer die weiteren Brine-Untersuchungen machen ein Projekt mit Evaporation Ponds wirtschaftlich.

Wenn aber das Verfahren funktioniert (und wir haben hier leicht leachbare vulkanische Sedimente, keine Tonschichten)... dann kaboom. Und darauf wetten wir Longs ja hier, oder? Niemand sagte, dass dieser Juniorexplorer ohne Risiko ist.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo zusammen,

wer all meine Post gelesen hat, der wird auch sehen, dass ich beide Seiten gründlich beleuchtet habe.

Beiträge phobieeee 2018
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1238865-4671-468…

Beiträge phobieeee 2017
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1238865-4671-468…

Beiträge phobieeee 2016
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1238865-4671-468…

ICM ist weiterhin meine größte Depotposition und ich habe meinen Bestand in den letzten Tagen auf nun insgesamt 500.000 Stücke erhöht. Für mich ist dies ein Longinvestment und die täglichen Schwankungen interessieren mich nur marginal. Da einigen der Begriff "long" kein Begriff ist, möchte ich dies an dieser Stelle noch mal näher erläutern.

Iconic Minerals befindet sich weiterhin in einem frühem Stadium (Junior Explorer) n dem nichts gewiss aber vieles möglich ist. Dies zeigt sich weiterhin auch an der Marktkapitalisierung, dem Entwicklungsstand des Projektes als auch der medialen Aufmerksamkeit die ICM genießt oder eben auch nicht. Mit jedem erreichten Meilenstein wird das Risiko minimiert und die Marktkapitalisierung sollte sich in einem fairen Markt erhöhen.

2018 wird ein entscheidendes Jahr für die Firma werden. CEO & President Richard Kern hat einen Weg vorwärts aufgezeigt der beim Erreichen aller Meilensteinen bis zur Entscheidung zur Aufnahme der Produktion führen kann.

Die nächsten wichtigen Schritte die entsprechend initiiert wurden bzw. aktuell werden sind zum einen weitere Untersuchungen und Tests im Hinblick auf St-Georges Eco-Mining's Lithiumextraktionsverfahren.

Der finale und unabhängige Stage 1 Report von DST wird nach meinem Stand für Ende Januar erwartet. Wie Frank Dumas in der Q&A Session vom 21 Januar erwähnt hat, ist mit News in bezug auf ICM irgendwann zwischen jetzt und Mitte Februar zu rechnen. Dieser Report als solches wird nicht entscheidend sein. Vielemehr wird die Stage 2 sein - Stichwort: Skalierbarkeit. Hier kommt St-Georges Eco-Mining Partner Strategic Metallurgy Pty Ltd. ins Spiel www.strategicmet.com, welche über eine Pilotanlage in Perth, Australien verfügen. Die unabhängigen Test werden höchstwahrscheinlich wieder durch DST durchgeführt werden.

Wem Strategic Metallurgy kein Begriff ist sollte sich mit den Gary Johnson (SX Direktor) und seinem Team (Mark Urbani & Nick Vines) näher beschäftigen. Diese Herrschaften haben in der Vergangenheit erfolgreich mehere neuartige Verfahren erfolgreich entwickelt. Auch wenn diese hier nicht direkt involviert sind, kann man davon ausgehen, dass beratend zur Seite gestanden wird.

Hier ein ganz interessantes Video mit Mark Urbani zur Entsteheung des L-Max® Verfahrens.


2,000,000 common shares upon Stage 1 Benchmark completion: which is defined by the delivery of an independent laboratory report currently commissioned by St-Georges, indicating positive viable lithium recoveries;

1,500,000 shares upon Stage 2 Benchmark completion: which is defined by independent report describing results of initial pilot mining operations and the processing of a minimum of one (1) metric ton in a simulated industrial environment; and

1,500,000 shares upon Stage 3 Benchmark completion: which is defined by the reception of a Preliminary Economical Assessment Report (PEA) or at commercialization decision or the third (3rd) year anniversary mark of this Agreement assuming other issuance have been completed.

Die letzte Stage 3 zielt auf die Erstellung eines PEA ab, also der vorläufigen ökonomischen Betrachtung des Projektes. Wie schon mal erwähnt ist dies von der PFS / DFS verwechseln.
Ich persönlich rechne damit, dass die PEA bis Q4 2018 vorliegen wird.

Hierzu wird neben der Skalierbarkeit ein NI 43-101 konforme Resourcenschätzung benötigt. Wie von ICM's Richard Kern kommuniziert wird für den NI 43-101 Report für das Lithiumsediment nur noch ein weiteres tiefes Bohrlich benötigt. Zusammen mit den 3 weiteren (BC1601 475m / BC1602 602m / BC1701 91,4m) wird daraus ein erster Report erstellt. Inferred Resoruce. Weitere Bohrungenen werden notwendig sein um die Resource in höhere Kategorien wie indicated und measured zu überführen, welche dann Teil der PFS/DFS werden.

Was wir aber nicht vergessen dürfen ist, dass es sich um eine homogene und kontinuierliche Mineralisierung handelt, die was BC1601 sowie BC1701 betifft oberflächennah startet. Bei BC1602 gibt es eine dickere Deckschicht mit Versatz der Struktur. Aufgrund dieser Erkenntnisse lässt sich mit wenigen Bohrlöchern eine große abgeleitete Resource ermitteln.

In der letzten Präsentation vom Januar 2018 hat ICM eine erste vorsichtige Prognose abgegeben.

1.1 Billion tons (short) of Li (0.1%)
2.3 Billion pounds per square mile
(resource potential of 6 - 8 square miles)

Note: Calculations and assumptions used are based on
conservative triangulation from the three holes drilled
and are only approximations at this point in time


Neben dem Bonnie Claire Projekt besitz ICM auch noch Smith Creek, ein weiteres Lithiumprojekt in Nevada dessen ersten Untersuchungen vielversprechend waren. Wie Richard Kern in dem Videointerview vom 26.01. erwähnt hat, hat er sichergestellt, dass ICM ein weiteres Eisen im Feuer hat und mir persönlich gefällt was ich bisher gesehen habe (was aber nicht viel ist zum jetzigen Zeitpunkt).

Neben den Lithium besitz ICM wie ihr wisst auch noch Goldprojekte, allen voran Hercules welches eine historische nicht NI 43-101 konforme Resource von > 0.9 Mio Oz. ICM hält hieran 100% und das Projekt ist für weitere 200+ Bohrlöcher genehimgt um die Resource in den NI 43-101 Standard zu überführen. Der Goldpreis stabilisiert sich aktuell ohne mediale Aufmerksamkeit. Durchaus möglich, dass auch hier in 2018 noch etwas geschehen wird. Ggf. der angekündigte Spin-Out.

Das Mangement von ICM hält weiterhin ca. 27% aller Aktien und sitzt im selben Boot.

Ich setze hier auf ein gesundes und kontinuierliches Wachstum abseit von Börsenbriefen.

Gruß phobieeee
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.703.923 von alwb am 12.01.18 22:34:16Hey Spree,

schön von dir zu hören.. wie ich schon sagte die reise hat erst begonnen.. denke alles unter 0,5CAD sind immer noch dicke kaufkurse auf Long.

@all

warten wir mal die nächsten wochen ab. ich schrieb hier ja schon mal was zu nen PP welches ich erwarten würde und @phobieeee sagte ja auch mal was zu nen groß invester welcher ICM gut täte mal sehen was passieren wird...

mein persönliches kursziel auf long!! sprich die nächsten Jahre sind 2.00CAD und dann schauen wir weiter.. und bevor gleich wieder hater aus ihren löchern kommen.. könnte hier X namen verlinken ;) - diesen post von mir können wir ja gernen später wieder hervorholen wenn die 2.00 CAD da sind.

PS: gibt ja einige post von mir die ich demnächst anfangen werde hervor zu holen..
- man habe ich für "vermutungen, gedanken und einschätzungen" schon shit hier bekommen :D lach

Longs -lasst uns den tag heute alle geniesen. haltet eure stücke fest und danke an alle die sich hier beteiligen. davon lebt so ein Thread. ich glaube das die aktien welt groß genug ist das jeder hier was verdient ohne andere zu übervorteilen.. mag für deutsche verhältnisse zwar wie ein spinner klingen aber so sehe ich das nun mal. denke jeder sollte das bekommen was einen faiererweise zusteht.

UND - wir haben noch gar nciht die ganzen news welche 2018 kommen werden.. und da steht ja einiges an in 2018 wird ein sehr wichtiges Jahr für ICM inkl. 43-101 - bis jetzt schreibt noch nicht mal ein börsenbrief :look:

Gute Nacht und ein schönes Wochenende euch allen

Gruß

Lithiumlove

PSS:

@all wenn euch beiträge von usern gefallen oder ihr sie interessant findet gibt ihnen einen daumen und bewertet den beitrag - das motiviert die schreiber auch weiter ihre meinungen/infos zu teilen!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@jose1981 wollte es gerade melden und um löschung bitten.. hat wohl schon jemand vor mir gemacht.. was soll so was? schreibe dein zeug in dem thread passend zur aktie und wenn es keinen gib mach einen auf!

@all.. reicht jetzt.. das man sich viel mühe macht und infos schreibt und die so schnell wieder seiten weise hinten sind.. es hier zum großteil nicht mal daumen unter beiträgen und nciht mal danke schön gibt wenn man z.b. Orderbücher postet für welche man selber geld bezahlt jeden monat.
werde(n) zusätzlich ne geschlossene ICM gruppe aufmachen. wer zugriff hat werde ich noch mit ein paar longs von hier diskutieren.. werde auch hier zukünftig weiter schreiben... aber zusätzlich was aufmachen wo es übersichtlich bleibt und fakten gesammelt werden für die Longs.

WO hat es trotz div. mail und email und tel. bis heute nciht geschaft die english news zur aktie zu verlinken.. etc.. dann muss ich und ein paar andere auch nicht so viel zeit verwenden hier für ordenung zu sorgen und jeder kann wieder in ruhe rum müllen.. habe gerade mal die letzten 60 beiträge gelesen und gemerkt .. es ist zeit!

mehr dazu später per BM für die welche es gedacht ist. Lässt sich ja gut nachvollziehen wer hier schon länger dabei ist und sich einbringt.
Gedenken zu ICM
Guten Abend ICM Thread,

ich habe dieses Wochenende genutzt um ein wenig Abstand vom Thread und den hier laufenden Diskussionen zu bekommen. Darüber hinaus habe ich das eine oder andere Gespräch in der realen Welt über die Ereignisse geführt und aus diesen meine Konsequenzen gezogen.

Zunächst möchte ich mich bei allen im Thread für die eine oder andere verbale Entgleisung von mir entschuldigen. Ich habe mir in den letzten 1 1/2 Jahren immer wieder diverse Diffamierungen, Unterstellungen und Verleumdung anhören müssen - je nach Tageskurs mal mehr mal weniger. Dies kann auf Dauer hinweg dann doch etwas an die Substanz gehen, auch wenn es das nicht sollte, insbesondere da die Behauptungen sich jeglicher Realität entbehren und vollkommen haltlos sind.

Halten wir noch einmal fest: Ich betrachte ICM als Investment, nicht als Zock. Investieren tue ich mein Geld nur in Firmen von deren Fundamentals ich auch wirklich überzeugt bin und das ist bei ICM von meiner Warte aus gesehen der Fall. Natürlich gibt es Risiken wie bei jedem Invest, dass will ich überhaupt nicht verschweigen. Ich für meinen Teil kann diese aber sehr gut überblicken und habe mich entsprechend dazu entschieden sehr viel Geld in ICM zu investieren.

Meine Position bei ICM ist seit 2016 stetig gewachsen und tut es immer noch. Ich werde meine Position mindestens so lange halten bis ICM in Produktion geht oder die Bonny Clare Liegenschaft veräußert. Mich interessiert der Tageskurs von daher herzlich wenig. Ob wir morgen bei 0.15CAD oder 0.25CAD stehen hat für mich persönlich zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Relevanz, da ich nicht plane meine Stücke zu veräußern. Selber schätze ich die Situation so ein, dass auf Sicht von 2-3 Jahren alles unter 0.50CAD Kaufkurse gewesen sein werden. Ob dies richtig oder falsch ist wird nur die Zukunft zeigen.

Ich glaube hier weiterhin an die Worte von Benjamin Graham:
“In the short run, the market is a voting machine but in the long run, it is a weighing machine.”

Die Fundamentals werden am Ende den Kurs bestimmen, nicht die Shorter und nicht die Querulanten welche mit "alternativen Fakten" versuchen Leute zu verunsichern.

To make a long story short: ICM und die Börse sind mein Hobby, aber ich habe auch Familie und einen Job, welcher nichts mit Aktien zu tun hat. In den letzten Wochen hat mein Hobby die Oberhand gewonnen und hat mich gerade hier im Thread viel zu viel wertvolle Zeit gekostet.

Ich werde mich nicht mehr dazu hinreißen lassen falsche Tatsachenbehauptungen zu ICM oder meiner Person zu kommentieren oder auf die Provokation einiger User hier einzugehen.

Die auftretenden Falschbehauptungen werde ich lediglich dokumentieren und gesammelt WO sowie offiziellen Stellen zur Verfügung stellen, da sich aus diesen ein sehr deutliches Bild gewisser Personen und der von ihnen verfolgten Agenda ergibt. Am Ende des Tages ist auch das Internet kein rechtsfreier Raum, auch wenn der eine oder andere User das zu denken scheint.

Ich werde selbstverständlich auch zukünftig sowohl hier als auch im ICM-Forum schreiben, mich aber nur noch zu Beiträgen äußern, welche von ICM Longs kommen oder von Usern mit ernsthaftem Interesse an ICM.

Ich rate jedem Investierten (egal bei welcher Aktie): Stellt selber eure eigenen Nachforschungen an. Checkt alle Fakten doppelt und macht Euch ein eigenes Bild über Aktien und Personen die dazu schreiben.

Ich wünsche jetzt aber erst einmal allen Longs einen schönen Restabend. Und allen Investierten auf Sicht der nächsten Monate und Jahre die Entwicklung von ICM auf die wir hier alle spekulieren.


Gruß



Lithiumlove
Hallo zusammen,

ich lehne mich mal aus dem Fenster mit folgender Aussage, die lediglich meine Meinung darstellt und ausdrücklich keine Empfehlung zum Handeln darstellt...

"Wir werden bei ICM keinen Rückgang auf 0,05 CAD sehen sondern früher oder später die 0,50 CAD erreichen.”

(als Indikator gerne den Daumen, wenn ihr gleicher Meinung seid...)

Gruß phobieeee
21 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
"The exploration phase of any mining project is inherently higher risk than a production-stage company. If any project is pre-feasibility, there is a fairly tangible level of unknown that exists and anyone who says otherwise is trying to sell you something they either don’t understand, or may not have your best interests in mind. Period. This is also the stage as an investor that you have the possibility of exponential returns, but you should be willing to lose (at least part of) your shirt in the process.“ - Emily Hersch -

Hallo zusammen,

es gibt viele Firmen, die Lithiumprojekte in unterschiedlichen Stadien ihr Eigen nennen bzw. die Rechte daran halten, aber die wenigsten davon werden aus ganz unterschiedlichen Gründen jemals in Produktion gehen. Aufgrund der gewaltigen Anzahl von Firmen ist es nahezu unmöglich sich mit jeder einzelnen davon bis ins kleinste Detail zu beschäftigen und es mag bessere Projekte als „Bonnie Claire“ geben.

Für mich sprechen aber weiterhin einige Punkte für „Bonnie Claire“ und im Allgemeinen für Lithiumclay bzw. Lithiumsediment als dritte Quelle für die Gewinnung von Lithium. Alle drei Quellen bieten ihre Vor- bzw. Nachteile und im Grunde muss hier jeder seine ganz eigene Einschätzung treffen worauf man baut bzw. wo man langfristig das beste Fundament sowie Potenzial sieht.

Der Knackpunkt in Bezug auf Lithiumclay bzw. Lithiumsediment ist die Tatsache, dass es bisher keine Produktion auf dieser Basis gibt und die wirtschaftliche Machbarkeit als solches noch nicht hinreichend bestätigt ist. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass dieses Segment lange Zeit Beachtung gefunden hat. In xen letzten 2 Jahren hat sich diesbezüglich doch einiges getan, namenhafte Firmen sind involviert und es wurden wichtige Erkenntnisse gesammelt. Einige Kritiker rudern in Ihren Aussagen zurück. Dies nicht zuletzt dadurch, dass sich auch die Rahmenbedingungen grundlegend geändert haben.

Ich vertrete hierbei weiterhin die Meinung, dass es eine „Frage der Zeit“ und nicht der grundsätzlichen Machbarkeit ist und dass noch offene Fragen schon sehr bald positiv beantwortet werden können.

Hierbei gilt – wie aber auch bei jedem anderen Lithiumprojekte (Brine/Hardrock) -, dass jedes Lithiumclay bzw. Lithiumsedimentprojekt unterschiedlich ist in Bezug auf die Zusammensetzung des Materials sowie die Reaktionsfähigkeit was sich positiv als auch negativ auf die Kosten auswirken kann. Was bei Projekt „A“ funktioniert muss nicht zwangsläufig 1:1 auch für Projekt „B“ anwendbar sein und bedarf dann entsprechende Anpassungen im Flowsheet bzw. zusätzliche Schritte.

Je einfacher der Prozess zur Gewinnung von Lithiumcarbonat/Lithiumhydroxid (technical grade/battery grade) am Ende ist und je weniger Verunreinigungen auf dem Weg dorthin entfernt werden müssen (magnesium, iron, etc. ...) desto besser sind die zu erwartenden Produktionskosten.

Die inzwischen mit am weitesten fortgeschrittenen Projekte in Nevada sind aktuell:
1) Lithium Nevada Corp. – Thacker Pass Project
2) Global Geoscience – Rhyoite Ridge Project.

Die bisherigen Erkenntnisse lassen darauf schließen, dass einfachste bereits verfügbare Methoden zur kostengünstigsten Produktion genutzt werden können. Einfach mal reinschauen.

Im zweiten Schritt kann dann noch die Gewinnung von Nebenprodukten einen zusätzlichen positiven Einfluss nehmen. Dies immer unter der Prämisse, dass die möglichen Nebenprodukte auch einen Absatzmarkt haben und Abnehmer finden können. Hier sprechen wir z.B. über Bor oder Pottasche. Wie viel zusätzlicher/es Aufwand/Kapital ist notwendig um aus der Gewinnung von Nebenprodukten einen Mehrwert zu erzielen?

In diesem Zusammenhang ist entscheidend wo man den Preis für Lithiumcarbonate bzw. Lithiumhydroxid in x Jahren sieht und auf welchem Niveau sich Angebot und Nachfrage tatsächlich einpendeln wird. Hier gibt es sehr unterschiedliche Meinungen und die Wahrheit wird irgendwo in der Mitte liegen.

Ein entscheidender Faktor ist wie schnell zusätzliche Produktionskapazitäten aufgebaut werden können bzw. in welchem Maße die Produktion von bestehenden Produzenten tatsächlich hochgefahren werden kann. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass dies auch bei den Salzseen in Südamerika nicht reibungslos/planmäßig durchführbar ist. Um die Integrität des Salars zu erhalten kann die Förderquote auch nicht beliebig erhöht werden. Nicht zu vergessen ist auch, dass in Teilen mehrere Firmen aus dem selben Leiter produzieren und Wechselwirkungen nicht gänzlich auszuschließen sind und sich die Ressource „bewegt“.

Ich erspare mir an dieser Stelle die Vor- und Nachteile von Lithiumbirne bzw. Lithiumhardrock Projekten aufzuführen, denn jeder Aktionär sollte dies wissen. u.a. OPEX/CAPEX/Vorlaufzeit um in Produktion zu gehen/Gewinnungsraten/Eignung zur Produktion von Lithiumcarbonat bzw. Lithiumhydroxid/ etc.

Ich persönlich gehe von einem langfristigen Preis von $8000 pro Tonne LI2CO3 aus, in jedem Fall aber unter $10000 pro Tonne LI2CO3 und somit deutlich unter dem aktuellen Niveau.

Dies bedeutet - wie auch bei jedem anderen Rohstoff -, dass sich langfristig bzw. in einer Baisse nur die Projekte halten können, die am unteren Ende der Kostenkurve liegen. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Ressourcengröße und das zu erwartende Minenleben.> Low cost and long life.

Die bisher von mehreren Firmen gewonnen Erkenntnisse zeigen, dass sich der Großteil des im Sediment/Clay gebundene Lithium (>80%) mit vergleichsweise einfachen Mitteln (u.a. schwacher Schwefelsäure) bei geringem Aufwand aus dem Material lösen lässt und dies in vergleichsweise kurzer Zeit. Entscheidend ist das Rezept für den Goldenen Mittelweg auszumachen, d.h. wie lässt sich der Großteil des Lithiums und gewünschter Nebenprodukte möglichst kostengünstig und umweltverträglich gewinnen? Feinheit des Ausgangsmaterials, Temperatur, Art und Konzentration der zu verwendenden Säure, optimales pH Level, Leachingdauer, Art des Leachings etc.

___


Um den Bogen wieder zu Iconic Minerals zu spannen, selbstverständlich gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch einige Unsicherheiten und Fragen auf welche die Antworten noch ausstehend sind und natürlich gehe ich davon aus, dass die notwendigen Meilensteine auch erreicht werden.

Die nächsten Meilensteine sind wie gesagt die erste NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung für das im Sediment enthaltene Lithium sowie der Nachweis über die Wirtschaftlichkeit sowie Skalierbarkeit des von St-Georges Eco-Mining entwickelten Extraktionsverfahren beim Bonnie Claire Projekt.

Iconic Minerals sowie St-Georges Eco Mining sind nach außen hin sehr zurückhaltend und bisher ist wenig über die genaue Verfahrensweise des SX eigenen Extraktionsverfahrens bekannt, welches u.a. mit deren Partner Strategic Metallurgy entwickelt wird. Wie mehrfach betont halte ich große Stücke auf Gary Johnson und sein Team, das aus nachweislich fähigen Leuten besteht. Über Enrico DiCesare, der als Vice President Research & Development fungiert, kann ich wenig sagen.

Was wir bisher wissen ist, dass SX einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt und man sehr zufrieden ist was die ersten Testläufe und Charakterisierung des Materials betrifft. Es ist sehr bedauerlich, dass es doch erhebliche Verzögerung bei der Bereitstellung des zusätzlich benötigten Materials gibt aber auf der anderen Seite wurde SX auch Material von mindestens einer weiteren Partei zur Verfügung gestellt, sodass auch in der Zwischenzeit weitere Tests durchgeführt werden konnten. Sobald Stage 2 d.h. Verarbeitung von mind. einer Tonne Material in der Pilotanlage durchgeführt wurde und von unabhängiger Seite bestätigt wurde als Nachweis der Verfahrensweise, wird SX den Patentantrag einreichen können und somit auch mehr Informationen preisgeben können. Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht möglich. Auch wenn es natürlich keine Garantie gibt bin ich optimistisch und selbst wenn SX scheitert, steht ICM der gleiche Weg offen, der bei den o.g. Projekten verfolgt wird. Gem. dem Stage 1 Mandat konnte mit herkömmlichen bereits bekannten Verfahrensweisen zwischen 80% und 99,9% Lithium extrahiert werden und dies bei einer Reinheit von 99,9%. Was wir nicht wissen ist mit wie viel Aufwand/Kosten dies verbunden war. SX kam zu dem Ergebnis, dass ihre eigene Verfahrensweise von einem finanziellen Standpunkt aus überlegen ist. Meine Annahme ist, dass wir über vergleiche Kosten wie bei der Produktion aus brine/hardrock sprechen und möglicherweise zusätzlich die Kosten durch die Gewinnung von Nebenprodukten reduzieren können. Dies ist auch der Ansatz der bei dem L-MAX Verfahren von Lepidico (entwickelt von Strategic Metallurgy) verfolgt wurde. Ich setze die Kosten für die Produktion von 1 Tonne LI2CO3 bei $ 3000-4000 an ohne hierbei Beiprodukte zu berücksichtigen. Vereinfacht gesagt, sehe ich hier genug Marge auch bei den von mir erwarteten Lithiumpreisen in x Jahren.

„The first stage of the mandate given to Dundee Sustainable Technologies (CSE : DST) was to characterize the material from the Bonnie Claire Lithium Property - provided by Iconic Minerals Ltd (TSX-V : ICM) - and to test it using currently knowns extraction techniques, commercially deployed or known in the public domain from academic research.“

His response (Frank Dumas): One of the caveats of our agreement with ICM was that we had to compare our economics (SX tech) with all other potentially economical tech out there. If one would be better financially we had to yield and help them adopt it as advisors.

SX technology process lithium bearing material in three (3) phases:

1. Concentrates the lithium bearing material.

2. Converts the lithium to a salt and purifies it through lithium selection. The process involves gasification to activate the lithium and selectively removing the lithium salt from the other elements with the usage of a proprietary technique that is keep confidential at this stage.

3. It involves purification and direct production of lithium carbonate or lithium hydroxide and can be linked to a lithium metal production.

https://webfiles.thecse.com/SX_-_Press_Release_December_27_2…

https://www.youtube.com/watch?v=UQENnq-S8Bc

Was ich mir in erster Linie von der Veröffentlichung der Ressourcenschätzung in Verbindung mit dem Update zur Extraktionsmethode erhoffe ist, dass diese neue unkonventionelle Quelle für Lithium weiter in den Fokus der Investoren rückt und als Alternative zu Brine und Hardrock erkannt wird und in der Folge auch institutionelle Investoren bereit sind Kapital zur Verfügung zu stellen. Nicht erst im letzten halben Jahr hatten es Explorer schwer in dieser Hinsicht.

Das Vorhandensein einer starken Aktionärsstruktur ist von großer Bedeutung. Neben der Aktienanzahl in den Händen von Insidern spielen institutionelle Investoren und finanzkräftige Partner eine wichtige Rolle wenn es darum geht aussichtsreiche Projekte voranzutreiben.

Wie wir wissen gibt es in Nordamerika bisher nur einen einzigen Lithiumproduzenten.
Die „Silver Peak Produktion“ ist mit einer Jahresproduktion von ca. 4000 Tonnen Lithium Carbonate vergleichsweise gering, die Produktion lässt sich nicht groß steigern auch unter Berücksichtigung der dem Beginn der ersten Produktion stark rückläufigen Lithiumgehalte.

Wie vom POTUS angeordnet soll die Versorgungssicherheit mit bestimmten Rohstoffen wie u.a. auch Lithium durch die Stärkung der heimischen Produktion gestärkt werden.
„The United States must not remain reliant on foreign competitors for the critical minerals needed to keep our economy strong and our country safe.“

Nun gibt es zwar eine Vielzahl von konventionellen Projekten in den USA, aber richtig überzeugen konnten mich die Projekte bisher nicht. Am vielversprechendsten erscheint mir hier Lithiumsediment nicht zuletzt wegen der hohen Lithiumgehalte des Ausgangsmaterials zu sein. Die Konzentrationen in der PLS (Pregnant Leach Solution) sind entsprechend hoch.

Nevada hat einen sehr guten Ruf als eine der besten Jurisdiktionen der Welt für den Abbau von Rohstoffen und eine strategisch wichtige Lage für die Verteilung innerhalb der USA als durch die Lage an der Westküste auch im Transpazifikverkehr nach Asien (wo sicher auch zukünftig ein Großteil der Batterien hergestellt werden) über die Häfen Los Angeles/Long Beach. Die vorhandene Infrastruktur ist ein weiterer Vorteil von dem auch das Bonnie Claire Projekt durch die direkte Lage an der Route 95 profitieren könnte. Wie in einem früheren Post dargestellt, sollte auch die Stromversorgung in Teilen über vorhandene Infrastruktur realisierbar sein.

Richard Kern hat in der Präsentation vom Januar 2018 eine erste vorsichtige Prognose abgegeben mit welchem Ressourcenpotenzial zu rechnen ist anhand der bisherigen Erkenntnisse. Ob die durchschnittlichen ppm Werte am Ende 10% höher oder niedriger liegen werden, wird sicherlich nicht der großen Unterschied machen, dennoch wird es interessant sein welchen Cut Off Grade etc. man ansetzen wird.

„1.1 Billion tons (short) of Li (0.1%)
2.3 Billion pounds per square mile (resource potential of 6 - 8 square miles)“

Note: Calculations and assumptions used are based on conservative triangulation from the three holes drilled and are only approximations at this point in time

In jedem Fall sehe ich hier eine große Ressource entstehen mit einem langen Minenleben und weiterem Explorationspotenzial. Wie bei jedem Explorer wird man die Ressource mit der Zeit durch zusätzliche Bohrungen von inferred/indicated in höhere Kategorien überführen müssen im Zuge der PEA/PFS/DFS. Die Frage, ob es nun sinnvoller ist viele flache Bohrlöcher zu bohren oder wenige tiefe mag jeder selbst beurteilen. Bisher konnten in allen 4 Bohrlöchern BC1601, BC1602, BC1701 sowie BC1801 weiter Strecken von lithiumhaltigen Sediment nachgewiesen werden was für eine Kontinuität spricht und ganz offenbar reichen diese 4 Bohrlöcher aus um einen NI 43-101 konformen Report zu erstellen und darum geht es ja.

Für ein mögliches Produktionsszenario ist es definitiv zu früh, da es noch zu viele Variablen gibt, aber im Fall der Fälle sprechen wir hier sicherlich von keinem kleinen Betrieb sondern von einer konstanten Zielproduktion von >10.000-20.000 t Lithiumcarbonat pro Jahr. Ob und wann Bonnie Claire in Produktion gehen könnte, lässt sich seriös nicht beantworten, da wir u.a. eben auch nicht wissen, ob wir über open pit oder doch In-Situ sprechen und welche Komponenten für das Extraktionsverfahren benötigt werden etc. Wenn ich eine Prognose abgeben müsste, würde ich 2022 sagen.

Für mich ist ein wichtiger Faktor, dass Iconic Minerals aktuell 100% der Rechte an Bonnie Claire besitzt, das Projekt zu 100% auf Federal (BLM) Land liegt und man über notwendige Wasserrechte verfügt, was gerade bei den Projekten im Clayton Valley weiterhin ein großer Unsicherheitsfaktor ist.

Was das Thema Unsicherheitsfaktor betrifft, so sehe ich die starke Abhängigkeiten von südamerikanischen Produzenten ebenfalls als problematisch an. Die Regierungen dieser Länder wollen sich immer größere Stücken vom Kuchen sichern und auch hier gibt es kritische Stimmen was die Versorgungssicherheit betrifft.

schöne Grüße & viel Spaß beim Zerpflücken
phobieeee
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
letzten beiden news im vergleich
schade das es hier im thread zur Zeit mal wieder weniger um die fundermentals geht.


ich war bei der news vom 09.01 überrascht das sie "nur" max 1500ft tief bohren wollten mit dem neuen Loch - gerade weil in der tiefe mit die bestern PPM werte waren.



in der news vom 19.01 .. sagen sie jetzt an das die erlaubniss da ist(also auch beantragt wurde) bis 2000ft zu bohren.



finde ich persönlich sehr gut und richtig. bin auf die ergebnisse gespannt. sollten sie annähernt so sein wie die letzten Löcher hat ICM eine riesig Lithium Resources und die 43-101 kann das das auch belastbar nachweisen. - man bedenke nur das die bisherigen PPM werte sehr sehr gut sind UND Bonnie Claire Property ( ICM Propertys) 1,5 X so groß ist wie das ganze Clayton Valley mit seinen XX Lithiumfirmen welche ja alle in dland dick von börsenbriefen beworben werden ;)!

der CEO (Kern) von ICM hat Bonnie Claire ja schon vor Jahren mit seiner firma "minequest" gekauft gehabt und sie als CEO von ICM mit eingebracht. Kern hat schon einige Gold projekte sehr erfolgreich zum abschluss gebracht ist jetzt über 70 und denke das wird seine letzt große arbeit werden.. scheisse klingt das pushy wärend ich das schreibe.. aber sehe es nun mal so. beschäftigt euch mit ICM und macht selber euer DD. habe wir gesagt schon mitte 2016 mein ersten ICM gekauft und bin dann mit denen auch in die hölle gefahren da ich nie den kurs sonder immer das final ziel halte - wie eine unternehmensbeteiligung. mag die fundermentals..
Panik ist immer ein schlechter ratgeber.. auch wenn natürlich menschen mit anderen interessen immer gerne versuchen panik zu sähen.
und sollte jetzt ruhe wieder im kurs sein nach der short attacke - werde ich meine Posi bis ende 2019 so durchfahren und dann mal schauen.
sollte der kurs noch mal so manipuliert werden und einbrechen - werde ich versuchen am tief mind. weiter 200K zu kaufen. wünsche allen longs eine gute Woche und auf LONG werden wir ganz andere Kurse sehen.

Gruß

Lithiumlove
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.860.526 von greatbull am 29.01.18 12:25:02Ein stiller Mitleser mehr. Seit über ein Jahr bin ich bei ICM investiert … und mittlerweile auch mit über 600.000 Stücken gut dabei. Allerdings geht mir dieses Zerreden einiger weniger User langsam gegen den Strich. Phobiee und LL investieren sehr viel Zeit und lassen uns an ihren Ergebnissen Teil haben. Klar profitieren sie auch von einem steigenden Aktienkurs und haben Interesse daran, dass die Aktie steigt - aber das gleiche Interesse haben wir doch auch.
Ich bin lange genug mit Aktien unterwegs, um "Dumm-Push" à la Hai und Konsorten von fundamental gut aufgestellten Werten unterscheiden zu können.
Nur weil ich das hier aber nicht an die große Glocke hänge, sondern Informationen für mich bewerte und dementsprechend handele, steht das nicht im Gegensatz zu "mangelnder Erfahrung" mit der Du mir wahrscheinlich gleich kommen wirst - lieber Greatbull.
Hier gab es schon mehrere Kaliber, die immer zwischengegrätscht haben - etwas her, aber dafür auch umso primitiver. Nur seit dem das Ding hier einen Schwung von 0,04 auf aktuell 0,10 € hingelegt hat (das Zwischenhoch bedingt durch Trader/Shorter [Stichwort St Georges]) hört man von den Pappnasen hier auch nichts mehr. Und das ist gut so.
Du kannst mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das PP geschlossen wird. Auch zu dem Kurs, der angesetzt ist. Warum: Klar die Investoren (die ICM anstrebt) könnten sich auch günstiger eindecken, es wäre aber sehr kurzfristig gedacht. Das was die brauchen ist: Ruhe, Vertrauen und Konstanz im Markt. Würden sie sich günstiger eindecken, was sie vielleicht noch on Top machen werden, senden sie selbst (als Investoren) genau ein Zeichen der Unruhe in den Markt. Und ein Investor agiert in der regel langfristig. LL würde Long sagen... aber die sind Even Longer.
In der aktuellen Phase sind das alles rein psychologische Spiele, da greift kein Chart oder sonst was. Selbst Fundamentale News würden nur bedingt helfen, sie könnten verpuffen. Das sieht man ja selbst hier: Die letzte News wurde nur mit einem Nicken bedacht, weil alle noch geteert und gefedert von der Short Attacke waren, mit der keiner gerechnet hat.
Im Endeffekt ist es aber auch ziemlich egal, was ich hier an Argumenten schreibe, Du wirst es eh zerreissen. Es ist mir im Grunde auch kack-egal.

Nur Dein ständiges Störrfeuer nervt gerade gewaltig und trägt nichts dem Thread bei. Der weiße Ritter, als der Du Dich gerade aufspielst, bist Du nicht. Du verfolgst eigene Ziele, dafür muss man sich nur in Deinen Threads bewegen. Du hast Dir jetzt nur ein Opfer einer (geshorteten) Aktie gesucht, um die Unsicherheit auszunutzen und Dich darüber zu profilieren, um Deine Aktien zu pushen.
Und nun artet es hier in einen persönlichen Krieg zwischen Dir und LL aus.

Rat an Dich: jeder hat wahrgenommen, dass Du existierst und nichts beizutragen hast.
Rat an LL: Calm down. Der Typ oder sonstige Biansis und wie sie alle heißen, sind es nicht wert. Basher gibt es überall. Und selbst ein greatbull wird nicht der letzte gewesen sein.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
GB, schön das die Botschaft angekommen ist und du gleich petzen gegangen bist - das bestätigt meinen Beitrag mehr als genug.

Dabei könntest du meine "Anschuldigung" dir gegenüber ganz einfach relativieren... indem du einfach mal 2-3 themenbezogene kritische Beiträge von dir zitierst, die wirklichen Inhalt haben und eben die Fakten liefern, die du immer von den anderen abverlangst. Sollte es die tatsächlich geben, müsste man den Thread wohl ziemlich weit zurückblättern. So etwas habe ich nämlich seitdem ich hier mitlese noch nie von dir gesehen.

Deine Argumente sind leere Worthülsen und zeugen von geistiger Armut. Das haben LL und andere schon so oft bewiesen, da du jedes mal die Nachfragen ignorierst, beispielsweise was deine Doppelaccounts angeht.

Warum ich mir die Mühe mache und mich hier zu Wort melde? Weil du den Fluss dieses Threads mit deinen unnützen Kommentaren unterbrichst und es neuen Lesern erschwerst an sachdienliche Informationen zu kommen, für die sich andere Teilnehmer des Threads die Zeit nehmen um sie hier niederzuschreiben. Ob man die Informationen/Hinweise/Links von LL, Phobieeee, Popeye, sailor, falki89 etc. als Fakten erachtet oder nicht, dass kann jeder halbwegs intelligente Mensch alleine entscheiden... dazu brauchst du nicht deine selbsternannten "kritischen Beiträge" zum besten geben in denen immer nur steht: "Spekulationsblase, wo sind denn die Fakten...blablabla..."
Ich empfehle dir mal im Internet nachzulesen, was eine gute themenbezogene Kritik ausmacht. Deine Beiträge sind in der Regel haltlose Unterstellungen und liefern keinerlei fundierte Gegenargumente. Deshalb scheust du auch den persönlichen Kontakt, den die LL angeboten hat um das Thema zu diskutieren.

Aber exakt das ist scheinbar dein Ziel, es den Leuten madig zu reden. Ob aus Langeweile oder Egoismus sei mal dahingestellt.

Du solltest lieber dankbar sein für die Informationen die hier kostenlos bereitgestellt werden und dir vllt. mal die Zeit nehmen selbst zu recherchieren, bevor du wieder lospolterst und deine provokanten 3 Zeiler schreibst. Mir und vielen anderen aktiven Nutzern und stillen Mitlesern ist schon bewusst weshalb du so oft persönlich angegangen wirst...



ps.: Ich denke LB steht eher die Schulform der du damals zugehörig warst... du bist unbelehrbar.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.842.123 von greatbull am 26.01.18 17:40:46Hallo @greatbull

ich habe diese Art der Diskussion auch kürzlich bereits auf Twitter geführt. Die Person sprach im Zusammenhang mit ICM von mind. $100 Mio für Exploration und Entwicklung und einem frühstmöglichem Produktionstart in 4-5 Jahren (wenn überhaupt). Meine Rückfragen an diese Person blieben aber bis heute unbeantwortet bzw. hieß es dort dann auch nur, dass man es nicht wisse wie man zu dieser Einschätzung kommt. Davon abgehalten eine unfundierte Aussage zu tätigen hat es ihn aber auch nicht.

So wie ich dich verstehe siehst du die aktuelle MK von ICM als zu hoch an, daher möchte ich dich bitten dazulegen welche MK deiner Meinung nach gerechtfertigt wäre unter Berücksichtigung der einzelnen Projekte als solches, dem Projektstand etc. Daran bin ich wirklich sehr interessiert. Bei deinem Wissen muss dies ein ulitimativer Mehrwert für alle Leser sein!

Wie ich mehrfach geschrieben habe lässt sich meiner Meinung nach eine seriöse Einschätzung zum jetzigen Zeitpunkt nicht tätigen, da wir noch zu wenig über die Fördermethode, Förderkosten, wirtschaftlich gewinnbare Nebenprodukte wie Kalium(Potassium), die tatsächliche Resourcengröße und einen mögliches Mienendesign wissen. Entsprechend gebe ich auch kein Kursziel heraus, da wie gesagt unseriös und ich kein Interesse daran habe.

Ich möchte diese Punkte an dieser Stelle adressieren.

Fördermethode:
ICM hat in eigenen Test mit Chemikalien eine Leachingrate des Lithiumsediments von bis zu 98% erreichen können und gute Resultate beim Leachen mit destilliertem/deionisiertem Wasser erreicht. Dies bildedete den Grundstein für weitere Tests und die Suche nach einem geeigneten Partner zur Realisierung der Ziele. An dieser Stelle kam im August 2017 St. Georges Eco-Mining ins Spiel.

Frank Dumas hat eine zutreffende und seriöse Aussage getätigt und zwar, dass die erreichten 98%+ ohne eine skalierbare und wirtschaftliche Fördermethode nicht repräsentativ sind. (Es geht auch nicht darum mit allen Mitteln eine Gewinnungsrate von 99,9% zu erreichen. Es geht einzig und alleine um die wirtschaftliche Förderrung von Lithium und Nebenprodukten mit einem Markt und was ich diesbezüglich von SX gehört habe stimmt mich positiv).

"(...) the management relies on its collective experience at developing technology initiatives and is trying to balance transparency disclosure of its progress with the need to protect the intellectual property being generated. We believe that the only way to disclose our results is to put them in the context of their economic viability. This will call for an higher level of independent review and explain or restrain in divulging recuperation rates that means nothing on their own. "The 98%+ lithium recovery rate experienced on Bonnie Claire means nothing on its own if there is no scalable economic method attached to it" commented Frank Dumas, St-Georges' CEO & President."

SX Lithium recovery for Clays and Hard Rock Technology SX technology process lithium bearing material in three (3) phases:

1. It concentrates the lithium bearing material.

2. It converts the lithium to a salt and purifies it through lithium selection. The process involves gasification to activate the lithium and selectively removing the lithium salt from the other elements with the usage of a proprietary technique, which will be kept confidential at this stage.

3. It involves purification and direct production of lithium carbonate or lithium hydroxide and can be linked to a lithium metal production.

---

The first stage of the mandate given to Dundee Sustainable Technologies (CSE : DST) was to characterize the material from the Bonnie Claire Lithium Property - provided by Iconic Minerals Ltd (TSX-V : ICM) - and to test it using currently knowns extraction techniques, commercially deployed or known in the public domain from academic research.

His response (Frank Dumas): One of the caveats of our agreement with ICM was that we had to compare our economics (SX tech) with all other potentially economical tech out there. If one would be better financiallywe had to yield and help them adopt it as advisors.

This being specific to Bonnie Claire. None were. Even the one many shareholders mention in emails to me which is the water separation that separated up to 70% of the lithium.The grade of purity was not good and early leaching in the process precipitated iron, MG and other contaminants that would need to be separated at great costs.

> Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass ICM eine Ausstiegsklausel eingebaut hat von der aber aufgrund der guten ersten Resultate kein Gebrauch gemacht wurde. Die Zufriedenheit von Richard Kern kann man gut im Boxing Day Video erkennen. LL wie auch ich, haben ihn vorher schon erlebt und der gute Mann trifft keine unüberlegten Ausage. Ich möchte an dieser Stelle aber nicht erneut darauf eingehen.



Ich bin sehr auf den finalen Stage 1 Report von DST gespannt und hoffe, dass SX dann mit eingereichtem Patenantrag etc. in der Lage ist weitere Details zu offenbaren. Das Video enthält noch ein paar interessante Aussagen von Enrico DiCesare und Frank Dumas.

Im Sinne der Regulierungsbehörden müssen einige Aussgaen mit einem dicken Disclaimer versehen werden. Ich behaupte, dass SX bereits gut einschätzen kann ob und inwiefern das Verfahren skalierbar ist und zu welchen ungefähren Kosten. Die Gewinnung des Lithiums scheint kein Problem zu sein weswegen man jetzt den Fokus auf die Nebenprodukte legt und ähnlich wie beim L-Max Verfahren so die Kosten weiter zu reduzieren. Spätestens wenn die Skalierbarkeit in der Stage 2 erfolgreich getestet und unabhängig bestätigt wird, wird eine Neubewertung notwendig.

Bis dahin gibt es einen Risikoabschlag wie bei jedem anderen Juniorexplorer auch.

Abgesehen davon hat Lithiumsediment in letzter Zeit deutlich an Interesse gwonnen und weitere Firmen sind sehr aktiv um Verfahren zu entwickeln. In disem Zusammenhang beobachte ich $CYP sehr genau, aber bisher hat man auch wenig öffentlich kommuniziert. Meiner Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit bis ein geeignetes Verfahren gefunden wird und auch wenn jedes Projekt unterschiedlich ist und gewonnene Erfahrungen nicht 1:1 übertragbar sind, bleibt die Resource bestehen auch wenn SX nicht abliefern sollte.

Parallel ist man auch noch dabei den südlichen Projektteil auf oberflächennahes Lithiumbrine hin zu erkunden für welches es ja bekanntich eine Fördermethode gibt und auch hier befassen sich seit einiger Zeit eine ganze Menge von Firmen mit neuen Technolgien abseits von Verdunstungsbecken.

(Wir haben in diesem Zusammenhang auch schon mal die Thematik Albemarle und die vorhandene Infrastruktur bei gleichzeitig sinkenden Lithiumgehalten auf den eigenen Claims angesprochen, wobei hier $CYP aufgrund der Lage sicherlich Vorteile hat und auf der anderen Seite auch selbst zu kleine Claims hält um diesen Weg selbst zu gehen).

Resource:
Wie von ICM's Richard Kern kommuniziert wird für den NI 43-101 Report für das Lithiumsediment nur noch ein weiteres tiefes Bohrlich benötigt. Zusammen mit den 3 weiteren (BC1601 475m / BC1602 602m / BC1701 91,4m) wird daraus ein erster Report erstellt. Inferred Resoruce.

Weitere Bohrungenen werden notwendig sein um die Resource in höhere Kategorien wie indicated und measured zu überführen, welche dann Teil der PFS/DFS werden. Was wir aber nicht vergessen dürfen ist, dass es sich um eine homogene und kontinuierliche Mineralisierung handelt, die was BC1601 sowie BC1701 betifft oberflächennah startet. Bei BC1602 gibt es eine dickere Deckschicht mit Versatz der Struktur. Aufgrund dieser Erkenntnisse lässt sich mit wenigen Bohrlöchern eine große abgeleitete Resource ermitteln.

In der letzten Präsentation vom Januar 2018 hat ICM eine erste vorsichtige Prognose abgegeben.

1.1 Billion tons (short) of Li (0.1%)
2.3 Billion pounds per square mile
(resource potential of 6 - 8 square miles)

Note: Calculations and assumptions used are based on
conservative triangulation from the three holes drilled
and are only approximations at this point in time


Wie realistisch ist diese erste vorsichtige Aussage aus erster Hand?

---

Exploration:
Exploration ist in Nevada nicht günstig, aber meiner Meinung nach werden aufgrund der homogenen und kontinuierlichen Mineralisierung wenige Bohrlöcher benötigt um die "inferred" Resource in eine höhere Kategorie zu überführen.

„· An inferred mineral resource is a deposit which has been sampled (usually by drilling) to a point at which an estimate of its grade and tonnage is made at low confidence. Generally this is very approximate and subject to uncertainties.

· An indicated mineral resource is a deposit in which tonnage, density; shape, physical characteristics, grade and mineral content can be estimated with a reasonable level of confidence. However, the continuity of the deposit is not verified.

· A measured mineral resource is an economic deposit with a high level of geological confidence and confirmed geological continuity. The deposit has undergone enough sampling that a 'competent person' (which is defined by the JORC-code) has declared it to be an acceptable documented resource estimate.

· A probable ore reserve is the economically minable part of an indicated, and in some circumstances, a measured mineral resource. The level of confidence is sufficient as a basis for decision on developing a deposit.

· A proven ore reserve is an economically minable part of a measured mineral resource and therefore holds the highest level of geological confidence. The deposit is also proved minable in terms of economic, mining, metallurgic, marketing, legal, social and governmental factors.“

---

PEA/PFS/DFS:
Für diejenigen die weniger in der Materie stecken, hier mal eine Übersicht was der Unterschied ist.


http://www.mining.com/web/much-will-cost/

Die Kosten für die PFS bzw. DFS lassen sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht seriös beantworten.
Rein vom Bauchgefühl würde ich hier $3-4 Mio für die PFS und $10-15 Mio für die DFS ansetzen.
Die Zeit wird es zeigen.

Gruß phobieeee
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@LithiumLove @greatbull - bitte beide mal ins Postfach schauen denn so geht es nicht mehr weiter.

Beste Grüße

MODelfin
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.475.542 von biansi63 am 06.03.17 14:47:14
Zitat von biansi63: Weiss einer von den Profis hier warum die Aktie denn von 0,44 auf 0,10 gefallen ist? Mfg


Hallo @biansi63

die Frage, die chronologisch vor deiner Frage kommt, ist warum der Kurs von 0,025 CAD (27.11.2015) auf 0,41 CAD (17.06.2016) gestiegen ist und sich vervielfacht hat ohne das ICM seinerzeit auch nur die Bohrgenehmigung hatte. Zwischen den Anstieg und dem darauffolgenden Einbruch besteht schließlich ein entsprechender Zusammenhang.

Ich würde mal sagen, dass ICM seinerzeit zu hoch bewertet war und der starke Anstieg für ICM rückblickend eher hinderlich war.

09.12.15 / Kurs 0,035 CAD
Iconic Announces Lithium Property Option Agreement in Nye County, Nevada
(Vortag 0,03 CAD)

06.01.16 / Kurs 0,045 CAD
Iconic Announces Expansion of Lithium Claims and Appointment of Additional Director
(Vortag 0,04 CAD)

04.0316 / Kurs 0,055 CAD
Iconic Announces Water Rights Application Filing for Lithium Project
(Vortag 0,055 CAD)

06.04.16 / Kurs 0,19 CAD
Iconic Announces Additional Expansion of Lithium Claims and Contracting of an MT Geophysical Survey
(Vortag 0,15 CAD)

19.04.16 / Kurs 0,22 CAD
Iconic Appoints Technical Advisors and Consultants
(Vortag 0,23 CAD)

21.04.16 / Kurs (0,21 CAD)
Iconic Announces Additional Expansion of Lithium Claims and Initiation of Geophysical Survey
(Vortag 0,21 CAD)

***

02.05.16 (Kurs 0,22 CAD)
Iconic Announces Negotiation of Equity Financing up to $3,000,000
(Vortag 0,24 CAD)

***

20.06.16 (Kurs 0,40 CAD)
Iconic Announces Geophysical Results Show Interpreted Brine Horizon and Permit to Drill Filed at Bonnie Claire Project
(Vortag 0,41 CAD)

07.07.16 (Kurs 0,355 CAD)
Iconic Announces Granting of Permit to Drill and Initial Drilling Plan at Bonnie Claire Lithium Brine Project
(Vortag 0,28 CAD)

14.07.16 (Kurs 0,35 CAD)
Final Geophysical Report Defines Target Brine and Additional Claims Staked at Bonnie Claire Lithium Project
(Vortag 0,34 CAD)

20.07.16 (Kurs 0,39 CAD)
Iconic Announces Drilling Program Initiated at Bonnie Claire Lithium Project
(Vortag 0,28 CAD)

***

ENDE Haltefrist der 10,000,000 Aktien ausgegeben zu $0,05

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on March 28, 2016 the Company issued a total of 10,000,000 common shares at a price of $0.05 per share, which shares are subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on July 29, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.

Kurs am 29.07. bei 0,35 CAD
> Größerer Kurssturz

***

25.08.16 (Kurs 0,33 CAD)
Iconic Intercepts High Conductivity Zone at Bonnie Claire Lithium Property, Nevada
(Vortag 0,255 CAD)

01.09.2016 (Kurs 0,34 CAD)
Iconic Granted Monitor Well Permits, and Downhole Geophysis Initiale
(Vortag 0,345 CAD

09.09.2016 (Kurs 0,295 CAD)
Iconic Announces High Conductivity in Initial Brine Samples
(Vortag 0,29 CAD)

15.09.16 (Kurs 0,335 CAD)
Geochemical Results of Drill Cuttings at Bonnie Claire Contain Highly Anomales Lithium
(Vortag 0,285 CAD)

26.09.16 (0,325 CAD)
Additional Geochemical Results of Drill Cuttings and Second Test Well Drilling Update on the Bonnie Claire Project
(Vortag 0,30 CAD)

***

ENDE Haltefrist der 13,525,000 Aktien ausgegeben zu $0,20

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on June 2, 2016 the Company issued a total of 13,525,000 Units at a price of $0.20 per Unit, each Unit being comprised of one common share and one-half share purchase warrant, each whole warrant being exercisable into one common share on or before June 1, 2018 at $0.30 per share.

A total of $158,150 cash and 309,900 Compensation Warrants were issued as finders’ fees in connection with this first tranche closing. The Compensation Warrants are exercisable on or before June 1, 2017 into a total of 309,900 units at $0.20 per unit. Each unit if and when issued will be comprised of one common share and one-half non-transferable share purchase warrant, each whole warrant being exercisable at $0.30 per share on or before June 1, 2018.
The Company anticipates closing the balance of this financing shortly.

These shares, together with any shares that may be issued on exercise of the warrants and Compensation Warrants will be subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on October 3, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.


Kurs am 03.10. bei 0,23 CAD
> Erste Gelegenheit noch einen Gewinn zu sichern und wurde vermutlich auch genutzt.
> Der 13.10 war der letzte Tag an dem wir 0,20 CAD gesehen haben.
> Es haben sich einige Kapitalgeber verbrannt.

***

13.10.16 (0,20 CAD
Iconic Announces Additional Lithium Property Acquisitions in Nevada
and Project Update of the Bonnie Claire Lithium Project
(Vortag 0,20 CAD)

22.11.16 / Kurs 0,165 CAD
Iconic Completes Drilling and Brine Sampling of its Second Test Well at Bonnie Claire Lithium Property
(Vortag 0,17 CAD)

15.12.16 / Kurs 0,125 CAD
Iconic Discovers Leachable Lithium in Sediments, Announces Brine Sampling Results At Bonnie Claire Lithium Property; Sarcobatus Valley, Nevada
(Vortag 0,13 CAD)

> Enttäuschung einiger Aktionäre, dass man eben nicht wie erhofft Brine gefunden hat.

(2017...)

***



***

Hier eine Auflistung der Finanzierungen seit 2015, auch wenn die Insider gezeichnet haben, so ist doch ein großer Teil in offenbar lockere Hände geraten oder Parteien mit einer eigenen Agenda. Es ist im Explorationsbereich immer schwierig Cornerstone Investoren zu finden, die Stücke von Abgabewilligen aufsaugen. Die Tatsache, dass es sich nicht um Namensaktien handelt und beim Zeichnen der Anteile keine Meldeschwellen überschritten wurden, macht es unmöglich nachzuvollziehen wer die Stück tatsächlich abgegeben hat.

Beim Placement 2015 z.B. hat Anson Resources (damals noch unter anderem Namen) gezeichnet zur Entwicklung der Goldassets (welche dann ja nicht weiter vorangetrieben wurden), 9,9 % an ICM gehalten und frühzeitig deinen Teil der $0,05 Stücke versilbert. Ganz verkauft wurden aber auch noch nicht alle Stücke.

(August 24, 2015) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that it is negotiating, subject to acceptance by the TSX Venture Exchange (“TSX-V”), a private placement for gross proceeds of up to $250,000 (the “Financing”). Upon receipt of acceptance from the TSX-V to the Financing, the Company will issue up to 5,000,000 common shares (the “Shares”) at a price of $0.05 per Share.

Proceeds raised from the Financing will be used towards exploration and development of the Company’s Hercules Project in Lyon County, Nevada, and for general working capital purposes.

One (1) Insider, together with the spouse of an Insider (the “Related Parties”), will directly and/or indirectly acquire an aggregate of 800,000 Shares from the Financing, which will increase those Related Parties’ pro rata shareholdings in the Company (the “Related Party Transaction”).

+

(August 26, 2015) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on August 26, 2015 it received conditional acceptance from the TSX Venture Exchange to close the first tranche of its private placement announced in its News Release dated August 24, 2015.

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on August 26, 2015 the Company issued a total of 4,066,250 common shares at $0.05 per Share for gross proceeds of $203,312.50.
These shares are subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on December 27, 2015, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.

No finders’ fees were paid in connection with this first tranche closing.

+

(February 23, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on December 15, 2015 it received acceptance from the TSX Venture Exchange (“TSX-V”) to the filing of its lithium property transaction in Nevada (refer to December 9, 2015 ICM News Release).

Iconic continues to negotiate, subject to acceptance by the TSX-V, the private placement set out in its December 9, 2015 News Release, with closing of the first tranche anticipated by the end of February. Proceeds raised from the financing will be used toward the first year expenditures on the Nevada Lithium Property, and for general working capital purposes.

Two Insiders, together with the spouse of one Insider (the “Related Parties”), will directly and/or indirectly subscribe for an aggregate of up 1,250,000 Units from the Financing, which will increase those Related Parties’ pro rata shareholdings in the Company (the “Related Party Transaction”).

+

(February 29, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on February 26, 2016 it received conditional acceptance from the TSX Venture Exchange to close the first tranche of its private placement (refer to ICM News Release dated February 23, 2016).

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on February 29, 2016 the Company issued a total of 4,750,000 Units at a price of $0.05 per Unit, each Unit being comprised of one common share and one-half share purchase warrant, each whole warrant being exercisable into one common share for a period of two (2) years from the date of issuance at $0.075 in the first year, and thereafter at $0.15 in the second year.

A total of $5,500 cash and 10,000 common shares were issued at a deemed price of $0.05 per share as finders’ fees in connection with this first tranche closing. The Company anticipates closing the balance of this financing shortly.

These shares, together with any shares that may be issued on exercise of the warrants are subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on June 30, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.

+

(March 18, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on March 18, 2016 it received acceptance from the TSX Venture Exchange (“TSX-V”) to close the final tranche of its Unit financing (refer to ICM News Releases dated December 9, 2015, February 23, 2016 and February 29, 2016).

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on March 18, 2016 the Company issued a total of 1,020,000 Units at a price of $0.05 per Unit, each Unit being comprised of one common share and one-half share purchase warrant, each whole warrant being exercisable into one common share for a period of two (2) years from the date of issuance at $0.075 in the first year, and thereafter at $0.15 in the second year.

A total of $500 cash and 10,000 common shares were also issued at a deemed price of $0.05 per share as finders’ fees in connection with this final tranche closing.

These shares, together with any shares that may be issued on exercise of the warrants are subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on July 19, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.

Additional $500,000 Equity Financing Negotiated:
The Company has negotiated, subject to acceptance by the TSX-V, a second equity financing for gross proceeds of up to $500,000 (the “Financing”). Upon receipt of acceptance from the TSX- V to the Financing, the Company will issue 10,000,000 common shares at a price of $0.05 per Common Share.
Proceeds raised from this Financing will be used toward the first year Expenditures on the Company’s Bonnie Claire Lithium Property in Nevada (refer to ICM News Release dated Dec.9/15), and for general working capital purposes.

No warrants will be issued in this Financing, and no finders’ fees or commissions will be paid in connection with this Financier.

+

(March 28, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on March 23, 2016 it received acceptance from the TSX Venture Exchange (“TSX-V”) to close its second equity financing for gross proceeds of $500,000 (refer to March 18, 2016 News Release).

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on March 28, 2016 the Company issued a total of 10,000,000 common shares at a price of $0.05 per share, which shares are subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on July 29, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.

No warrants or finders’ fees were issued in connection with this financing.

Proceeds will be used toward the first year Expenditures on the Company’s Bonnie Claire Lithium Property in Nevada, and for general working capital purposes.

+

(May 2, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces the negotiation, subject to acceptance by the TSX Venture Exchange (“TSX-V”), of a private placement for gross proceeds of up to $3,000,000 (the “Financing”). Upon receipt of acceptance from the TSX-V to the Financing, the Company will issue up to 15,000,000 Units at a price of $0.20 per Unit, each Unit being comprised of one common share and one-half share purchase warrant, each whole warrant being exercisable into one common share for a period of two (2) years from the date of issuance at $0.30 per share.

Proceeds raised will be used toward the first year expenditures required for the Bonnie Claire lithium Property (see News Releases dated December 9, 2015 and March 18, 2016), and for general working capital purposes.

The Company will pay finders’ fees in connection with the Financing in accordance with the rules and policies of the TSX-V.

Two Insiders (the “Related Parties”), may directly and/or indirectly subscribe for an aggregate of up 2,000,000 Units from the Financing, which will increase those Related Parties’ pro rata shareholdings in the Company (the “Related Party Transaction”). All of the independent directors of the Company, acting in good faith, have determined that the fair market value of the securities being issued and the consideration paid is reasonable and, with the value of the Related Party Transaction being less than 25% of the Company’s market capitalization, is exempt from the formal valuation and minority shareholder approval requirements of the Ontario Securities Commission’s Rule 61-501.

+

(June 2, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on May 30, 2016 it received conditional acceptance from the TSX Venture Exchange to close the first tranche of its private placement (refer to ICM News Release dated May 2, 2016).

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on June 2, 2016 the Company issued a total of 13,525,000 Units at a price of $0.20 per Unit, each Unit being comprised of one common share and one-half share purchase warrant, each whole warrant being exercisable into one common share on or before June 1, 2018 at $0.30 per share.

A total of $158,150 cash and 309,900 Compensation Warrants were issued as finders’ fees in connection with this first tranche closing. The Compensation Warrants are exercisable on or before June 1, 2017 into a total of 309,900 units at $0.20 per unit. Each unit if and when issued will be comprised of one common share and one-half non-transferable share purchase warrant, each whole warrant being exercisable at $0.30 per share on or before June 1, 2018.
The Company anticipates closing the balance of this financing shortly.

These shares, together with any shares that may be issued on exercise of the warrants and Compensation Warrants will be subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on October 3, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.

Two Insiders (the “Related Parties”), directly and indirectly, subscribed for a total of 1,750,000 Units from the Financing, which increased those Related Parties’ pro rata shareholdings in the Company (the “Related Party Transaction”). All of the independent directors of the Company, acting in good faith, have determined that the fair market value of the securities being issued and the consideration paid is reasonable and, with the value of the Related Party Transaction being less than 25% of the Company’s market capitalization, is exempt from the formal valuation and minority shareholder approval requirements of the Ontario Securities Commission’s Rule 61-501.

+

(June 15, 2016) – Iconic Minerals Ltd. (TSX-V: ICM / FSE: YQG) announces that on June 14, 2016 it received conditional acceptance from the TSX Venture Exchange to close the final tranche of its $3,000,000 private placement (refer to ICM News Releases dated May 2 and June 2, 2016).

In accordance with the provisions of Subscription Agreements, on June 15, 2016 the Company issued a total of 1,475,000 Units at a price of $0.20 per Unit, each Unit being comprised of one common share and one-half share purchase warrant, each whole warrant being exercisable into one common share on or before June 14, 2018 at $0.30 per share.

A total of $17,200 cash will be paid as finders’ fees in connection with this final tranche closing.
These shares, together with any shares that may be issued on exercise of the warrants and Compensation Warrants will be subject to a hold period under applicable Canadian securities laws expiring on October 16, 2016, and will be subject to such further restrictions on resale as may apply under applicable foreign securities laws.



***

Kurzfassung:
Es wurde Wagniskapital von verschiedenen Gruppen zur Verfügung gestellt, die wenigsten davon werden als Hauptziel gehabt haben langfristig Aktien an Iconic Minerals zu halten. Der Kursanstieg im Lithiumhype 2016 hat viele Trader angelockt und den Kurs weiter getrieben. Bei der rasanten Kursentwicklung haben einige Kasse gemacht und nicht nur den Einsatz herausgenommen. Die $0,20 CAD Zeichner dürften sich zu einem großen Anteil verbrannt und ggf. ICM den Rücken gekehrt haben oder zumindest kein Interesse für weitere Finanzierung gezeigt haben.

Das Potenzial, welches sich aus dem Leaching (Heap-Leach / ISR Mining) ergeben kann, wird meiner Meinung nach unterschätzt da dies in den Medien (Neuland) keine Beachtung findet bzw. als Clay schlecht geredet wird. Es handelt sich aber bei Bonnie Claire um Vulkansediment und kein Clay, wird aber gerne in einem Topf geworfen. Fakt ist, das Brine (auch wenn jedes Brine unterschiedlich ist) als solches in den Medien der heilige Gral ist.

Ab dem 20.07. hat dann zudem der Bullvestor / Herr Pollinger noch die deutschen Lemminge abgeholt und mit grandiosen Kurszielen geworben, welche dann nicht eintraten. http://www.boersennews.de/nachrichten/thema/800-lithium-akti…


***

Man beachte an dieser Stelle aber, dass die Insider im Hype einen vergleichbaren Anteil an ICM gehalten haben und bis auf Jurgen Wolf keine Stücke aus der Hand gegeben haben. Sowas erlebt man in dieser Größenordnung nicht alle Tage! Die Frage warum die Insider an ihren Anteilen festhalten wurde in der Telefonkonferenz aufgegriffen und hier von @LithiumLove seinerzeit kommuniziert.


Gruß phobieeee
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo zusammen,

ich hoffe es geht euch allen soweit ganz gut. Ich wurde in den vergangenen paar Tagen von einigen Personen angeschrieben mit der Bitte mich doch bitte zur letzten News zu äußern bzw. mich hier allgemein wieder mehr einzubringen. Dem ersten Teil werde ich nachkommen zu dem zweiten Teil habe ich mich in der Vergangenheit schon geäußert, möchte aber an dieser Stelle noch mal hervorheben, dass ich weiterhin mit der gleichen nicht unerheblichen Stückzahl "wie eh und je" investiert bin. Von weiteren Zukäufen habe ich abgesehen, da meine Position deutlich größer ausgefallen ist als jemals beabsichtigt.

Ich hatte ICM einen Tag vor dem Release der letzten News eine Mail geschickt in der ich ein paar Punkte adressiert habe. Jedoch rechne ich hier mit keinem nennenswerten Feedback. Evtl. gibt es irgendwann News dazu oder auch nicht. (Grundsätzlich bietet es sich immer eher an telefonisch Kontakt zu suchen).

Eine der Fragen die mich gegenwärtig beschäftigt, dreht sich um die weiterführenden Studien mit deionisiertem Wasser seitens McClelland Laboratories Inc. of Sparks. Ich bin inzwischen doch sehr verwundert darüber, dass es hierzu bisher noch keine News gegeben hat. Nach meiner eigenen Zeitrechnung (Maßstab hier die ersten Studien mit Säure) hätten diese bereits seit einiger Zeit vorliegen müssen.

Eine weitere Frage bezog sich auf den Stand der Dinge in Hinblick auf strategische Partnerschaften / Joint Ventures etc. zur weitern Entwicklung Lithiumliegenschaften mit Schwerpunkt Bonnie Claire. Nach meinem Stand wurden hier bereits seit längerem Gespräche geführt, sodass auch hier mit News gerechnet werden konnte und so kam es dann jetzt ja auch.

Ich habe die letzten Tage einiges an Recherche betrieben aber es ist sehr aufwendig brauchbare Informationen zu St-Georges in Bezug auf Lithium zu erhalten. Ich würde hier gerne auf das bekannte Forum verweisen. Wangotango hat sich dort eine Menge Mühe gemacht Informationen zu teilen.

Grundsätzlich klingt die offizielle News aus meiner Sicht ganz gut. St-Georges geht in Vorleistung und wird über 36 Monate mit erreichen von Entwicklungsstufen/Meilensteinen in Aktien von ICM vergütet, welche auch bis zum Abschluss der 36 monatiger Zusammenarbeit für St-Georges nicht frei handelbar sein werden und somit keinen Druck erzeugen können. (St-Georges has agreed that any and all Compensation Shares issued to St-Georges will be held by a third party escrow agent and released to St-Georges at the end of the 36 month period, contingent on St-Georges reaching certain performance benchmarks.) Auch die angedachten 5% übe die gesamte Minenlaufzeit sind eine gute Basis. Ich möchte mir hier aber ein finales Urteil erst erlauben, wenn alles in Stein gemeißelt ist.

"About the Technology Initiative:
St-Georges R&D initiative with Iconic is primarily focused on developing a commercially viable lithium extraction process. St-Georges metallurgists are currently perfecting its proprietary mineral extraction technology. This technology is being developed to economically extract lithium carbonate from lithium bearing sediments. This process involves leaching lithium and other commercially viable minerals from the sediments, utilizing solvent extraction, pyrometallurgy and precipitation."

Leider findet man zu St-Georges geistigem Eigentum und deren Prozess sehr wenig Informationen und die offizielle Beschreibung ist doch sehr oberflächlich. Was man aber sagen kann ist, dass St-Georges ein paar ganz interessante Partnerschaften hat wie u.A. mit Lepidico www.lepidico.com und Strategic Metallurgy Pty Ltd. www.strategicmet.com.

Ganz interessant ist auch St-Georges Personalapart. Mark Billings war seinerzeit auch mal Direktor von ICM. Gleiches gilt auch für Herbert Dürr, welcher aber auch der Miteigentümer von MinQuest ist (zusammen mit Richard Kern). Richard Barnett ist als CFO mit von der Partie. Man kann davon halten was man möchte und ich bin da auch nicht einer Meinung mit anderen Leuten, die hier aktiv sind.

Ansonsten würde ich mir diesen Monat noch ein Update zum laufenden Programm der Oberflächenproben wünschen (3.4 square mile surface salt grid sampling program) mitsamt einer genauen Übersicht, wie sich der Bereich erstreckt und wie die weitere Pläne sind. Die Zusammenarbeit mit St-Georges ist mit 3 Jahren ja doch eher mittelfristig ausgelegt, sodass der Fokus evtl. doch dahin gehen könnte oberflächennahes Lithiumbrine zu finden und gleichzeitig eine oberflächennahe Lithiumresource für das Sediment zu definieren.

Ich gehe momentan davon aus, dass wir in absehbarer Zeit keine weiteren 600m tiefen Bohrlöcher sehen werden. Wie gesagt sehe ich den Fokus eher auf dem südlichen Bereich von Bonnie Claire, welcher höheres Potenzial für Lithiumbrine zu bieten scheint aber auch feuchter ist und weicher ist.

Das das Bohren dieses weichen Sediments schwierig ist hat man bei unserem Nachbarn Caeneus Minerals gesehen. Gerne hätte ich gesehen auf was sie in der Zielzone bei 800m+ stoßen, aber darauf müssen wir jetzt vorerst verzichten.

"Scotty's South: The Phase One Drilling program (SS-1 & SS-4 - refer ASX Announcement dated 14 June 2017) at the Scotty's South Project has been terminated due to difficulties drilling the soft and collapsing ground. No samples could be obtained from the limited amount of drilling that was completed. Consequently, Scottys South has been placed on hold pending an analysis of alternative measures. The Company is researching the best approach to working at Scotty's South Project as part of future drilling campaigns."

..

Ich belasse es an dieser Stelle mal dabei und wünsche einen schöne Abend.

Gruß phobieeee
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo zusammen,

ich möchte mich an dieser Stelle noch mal zu Wort melden um ein paar Punkte zu adressieren.

1) Private Placement.
Ich gehe weiterhin davon aus, dass das Private Placement unverändert zu $0.255 in der angedachten Form geschlossen wird. Mit der Schließung des Placements des letzten Placements am 28.12.2017 hat ICM $600.000 abzüglich Gebühren eingenomme und klar kommuniziert wofür dieses Geld bestimmt ist und einen Zeitrahmen definiert.

"Bonnie Claire Drilling Program

With the completion of the financing, Iconic will be initiating the drilling of its third deep drill hole at the Bonnie Claire, which is expected to be completed within the 1st quarter of 2018. Data collected from the third drill hole will enable the Company to establish an initial NI 43-101 compliant resource for its lithium bearing sediments contained within its 22-square mile (57 sq. km) Bonnie Claire project.

Sediments extracted from this third drill hole will also provide St-Georges (“SX”) the necessary tonnage to complete extraction and purification tests, processed through a pilot plant, which will provide further information on the potential economic viability of commercial production at Bonnie Claire."

Das Placement wurde am 13.12. angekündigt und bei der Höhe wird man sich seinen Teil gedacht haben. Für mich kam es überraschen, dass man am 15.01. eine weitere Kapitalmaßnahme in größerem Umfang von $2,805,000 zu $0,255 angekündigt hat. In der Vergangenheit wurde ICM hier öffentlich von einigen Leuten dafür kritisiert, dass man mit der Finanzierung zu lange gewartet hat bzw. keine Anschlußfinanzierung angestoßen hat.

In diesem Fall hat ICM meiner Meinung nach die Gunst der Stunde, d.h. den Kursanstieg nutzen wollen um sich auf längere Sicht deutlich über dem Preis des letzten Placements zu finanzieren.
Für mich war dies eher ein "nimm Geld auf wenn du kannst und nicht wenn du musst Placement".

Der Kurs ist erst unmittelbar vor der Ankündigung unter hohem Volumen ausgebrochen und dieses hohe Kursniveau lag eben nur für einen sehr geringen Zeitraum vor.


Leider ist der Kurs von ICM im Zuge der allgemeinen Marktturbulenzen weit unter den Placementpreis gefallen. Sicherlich kann man die Frage stellen, wer bereit ist aktuell in ein Placement zu $0,255 zu gehen. Ich weiß von ein paar Leuten. Sicherlich kann man am Markt aktuell günstiger kaufen, aber das ist nicht der entscheidende Punkt.

2) Insider
Die Insider haben weder in den ersten großen Anstieg 2016 noch in den letzten Anstieg verkauft bzw. in den kürzlichen Kursrückgang. Vielmehr haben die Insider die Bereitschaft signalisiert weitere bis zu 4,500,000 Millionen Stücke (oder 40%) im aktuellen Placement aufzunehmen und den Anteil zu erhöhten. Richard Kern hat zu keinem Zeitpunkt Stücke verkauft und zusammen mit Joe DeVries sitzen wir im gleichen Boot. Eine reine Insiderbeteiliung von 27% ist meiner Meinung nicht zu verachten und jeder sollte sich seine Meinung dazu bilden. Aus verlässlicher Quelle weiß ich, dass über das nähere Umfeld von ICM weitere Stücke gehalten werden.

3) Bohrprogramm
Wie in den letzten Pressemitteilungen kommuniziert soll das angekündigte Bohrprogramm im Q1 abgeschlossen sein. Wenn man z.B. auf Stockhouse oder CEO.ca liest, so rechnen viele bereits damit das die Ergebnisse in Kürze zurück sind. Dies zeigt ganz klar und deutlich wie wenig sich manche Leute mit der Materie, den Rahmenbedinungen etc. beschäftigen und dadurch falschen Erwartungen unterliegen. Wenn man schon länger Aktinonär von ICM ist, dann ist man sehr wohl auch über die Wettereinflüsse im Bilde. So gab es auch im vergangenen Jahr aufgrund des ungewöhnlich feuchten Winters Verzögerungen.

Ich bin darauf in einem meiner früheren Posts bereits eingegangen aber werde es an dieser Stelle noch mal wiederholen. Um dieses angeachte Bohrloch von 450-600m ins vergleichsweise lockere Sediment niederzubringen bedarf es optimale Bedingungen und viel Erfahrung. Nun bin ich kein Experte auf diesem Gebiet möchte aber noch mal an die Erfahrungen von Caeneus Minerals erinnern, die beide Bohrlöcher ihres Scott's South Projektes (unmittelbare Nähe zu ICMs Claims) aufgeben mussten, da diese instabil wurden. In dem Sinne "better safe, than sorry".

Der Januar war laut Wetterbericht relativ trocken, aber wir bewegen uns nachts immer noch im Bereich der Minusgrade bzw. knapp über dem Gefrierpunkt. Tagsüber ist es zwar auch noch nicht richtig angenehm aber ich rechne in Kürze mit dem Star des Bohrprogramms. In dem Zusammenhang möchte ich auch noch mal auf ein Video von Cypress Development vom 09.01.2018 verweisen ind dem u.a. auch über die Wetterbedinungen im Clayton Valley gesprochen wurde und man hofft Ende Januar/Anfang Februar wieder durchstarten zu können. Bisher wurde auch hier noch kein Bohrstart verkündet.



SX wartet auf zusätzliches Material und es gibt meiner Meinung nach keinen Grund warum ICM dies nicht im Rahmen der Möglichkeiten schnellstmöglich zur Verfügung stellen sollte. Man munkelt, dass Richard aktuell telefonisch nicht erreichbar ist, was ich als gutes Zeichen werte und möglicherweise darauf schließen lässt, dass sich dieser nicht im Lande befindet. Warten wir auf offizielle Informationen hierzu.

4) Peervergleich / Berichterstattung

Ich verfolge CYP sehr genaue und hoffe, dass auch diese erfolgreich sein werden,
damit der gesamte Bereich Lithium Clay/Lithium Sediment mehr Aufmerksamkeit erfährt.
Ich finde nachfolgenden Slide aus der Feburar Präsentation von CYP ganz interessant. Man sollte meinen, dass man für einen Peervergleich auch Peers heranzieht die ähnlich aufgestellt sind was Stadium, Resourcenlage, Resourcenart etc. angelangt. Kurioserweise hat man sich gegen eine Erwähnung von ICM entschieden. Wenn man sich für einen Peervergleich entscheidet, dann sollte dieser "seriös" sein und man sollte Äpfel mit Äpfel vergleichen.



***

Ich hatte gestern einen Post im CYP Forum getätigt, den ich hier nachfolgend noch mal einstellen möchte. CYP hat nach dem Placement im Oktober viel mediale Aufmerksamkeit erhalten. Ich weiß auch verlässlicher Quelle, dass in diesem Placement mehere "Schreiber" teilgenommen haben und wenn man sich die Disclaimer durchliest wird man feststellen, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien von CYP gehalten wurden. Dies war ein vergleichsweise günstiges Placement zu $0.10 mit je einem ganzen Warrants zu $0.13 über 2 Jahre. Die Haltefrist endet in Bälde und ich bin gespannt wie sich der Kurs entwickeln wird.

"Hallo zusammen,

ruhig (geworden) hier.

07.02.2018 - Cypress Expands Lithium Trend by over 2 Kilometers at Clayton Valley Project, Nevada
https://cypressdevelopmentcorp.com/news/2018/cypress-expands…

***

Die Haltefrist der Aktien und Warrants aus dem letzten Placement läuft in Kürze aus.

18.10.2017 - Cypress Closes Non-Brokered Private Placement Financing
https://cypressdevelopmentcorp.com/news/2017/cypress-closes-…

"the Company has closed its non-brokered private placement and issued 14,164,840 units (each, a "Unit") at a subscription price of CAD $0.10 per Unit for gross proceeds of CAD $1,416,484. Each Unit consists of one common share of the Company and one share purchase warrant (a "Warrant"). Each Warrant entitles the holder to acquire one additional common share of the Company at a price of $0.13 for a period of 2 years following the issuance date of the Warrant."

Nachfolg der Chart der Chart der letzten Monate. Vom Hoch hat der Kurs wieder deutlich nachgegeben, allerdings man muss dazu aber sagen, dass das Volumen noch sehr überschaubar ist. Bin gespannt, ob hier noch Abgabedruck entsteht.



***

5) Handelsvolumen seit Placementankündigung




Der Kurs blöckelt unter abnehmendem Volumen wohingegen der Anstieg unter erhöhtem Volumen erfolgte. Auch hierzu kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen.



Allen noch ein schönes Wochenende.
Gruß phobieeee
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.522.020 von greatbull am 11.04.18 21:38:34
Zitat von greatbull: Heute in CAN der Umsatz unter 1.000 CAD, sprich noch geringer als gestern und fast 10% im Minus.
Was ist da los?

gb 3:-)


Offenbar ist jeder der raus wollte raus. Abgabedruck sieht anders aus. Gut so.
Guten Abend zusammen,

hier noch mal die Verlinkungen zu den beiden letzten News zum Thema Extraktion von SX sowie ICM.

St-Georges Lithium-In-Clay Extraction Technology Update
https://ceo.ca/@thenewswire/st-georges-lithium-in-clay-extra…

"Successful selective leaching to remove Magnesium Oxide (MgO) and Calcium Oxide (CaO) was achieved. This allows the potential recovery of High Purity MgO and eliminates the need for membranes and other purification steps required to make high purity lithium that can be used to make lithium carbonate, lithium hydroxide and/or lithium metal."

"The initial mechanical separation step was tested with an equipment vendor in Pennsylvania. The results show that 55% of the mass can be removed while concentrating the lithium without the use of water and chemicals."

"The current developments simplify and improve the process flow sheet."

Iconic Receives Metallurgical Testing Update from St-Georges Eco-Mining Corp. for Bonnie Claire Lithium Project, Nevada
https://ceo.ca/@newsfile/iconic-receives-metallurgical-testi…

"It is anticipated that a full report will be received from St-Georges in January 2019, which will allow a determination of the potential positive impact on their processing methodology at Bonnie Claire. The report is expected to contain Li recoveries, economics and pilot plant parameters."

Meiner Meinung nach befindet man sich grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Es werden Fortschritte gemacht was das Konzentrieren des Materials betrifft, die Entfernung sowie Umwandlung von Verunreinungen in verkaufbare Erzeugnisse wird konkreter und ein Report der bereits Elemente aus Stage 2 beinhaltet wird für Januar erwartet und die Anpassung erfolgte in Einvernehmen mit ICM. (ICM kann sich zwar nicht konkreter äußern zum jetzigen Zeitpunkt aber Ihnen liegen Zwischeninformationen seitens SX vor.) Auch wird erstmals neben "lithium carbonate" und "lithium hydroxide" auch "lithium metal" erwähnt welches als Materials für solid state batteries dient.

Der Begriff "simulated industrial environment" ist auch in der eigentlichen Rahmenvereinbarung zwischen SX und ICM zu finden. "which is defined by independent report describing results of initial pilot mining operations and the processing of a minimum of one (1) metric ton in a simulated industrial environment;". Der Begriff als solches ist nicht "geschützt" und eine einheitliche Definition gibt es nicht. Ich verstehe dies als Vorstufe zur Gewinnung von unterschiedlichen Parametern und daraus Ableitung von Optimierungen im Verarbeitungsprozess.

Wie ein User freundlicherweise noch mal herausgestellt hat, hat SX im laufenden Jahr einen Vertrauensverlust zu verzeichnen gehabt. Ich selbst begrüße es, dass man die Erkenntnisse im Vorwege einer Veröffentlichung doppelt, dreifach oder von mir aus auch von fünf unterschiedlichen Laboren verifizieren lässt. Better safe than sorry heißt es so schön und passt auch zu dem was Richard Kern herausgestellt hat. Nicht Mutmaßen, sondern Fakten schaffen.

"... St-Georges also expects to issue an additional press release in early January after it receives the results to the verification tests that it has just commissioned following this potential breakthrough."

Ich sehe nicht, dass Iconic Minerals hier von St-Georges hinters Licht geführt wird sondern sehe zwei Firmen die das identische Ziel verfolgen. Was die Mutmaßung betrifft, dass SX erst eine Ankündigung bringt und dann ein Placement verkündet möchte ich darauf hinweisen, dass es sich a) um ein "non-brokered private placement offering" handelt und auf "flow-through basis" erfolgt. Das Placement richtet sich nicht an den Normalanleger und ich gehe davon aus, dass dies im angedachten Zeitrahmen geschlossen wird.

Gruß phobieeee
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Diskussionen zu Moderationsentscheidungen gehören nicht in den Thread
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.415.147 von g-broker am 26.02.17 16:37:19
Marktkapitalisierungvon ICM in der Aktuell bzw. Ausblick auf die Zukunft
Zitat von Zonator: @LithiumLove, du rechnest also,wenn alles nach Plan läuft, mit einer fairen Marktkapitalisierung von circa 50 Mio. CAD? Das wäre recht sportlich. Oder habe ich mich verrechnet?


@Zonator
:D:D:D HAHAHA - schlauer versuch :p
ich werde mich nicht dazu hinreissen lassen im thread Zahlen zu posten..
(auch wenn ich natürlich für mich selber welche im Kopf habe)

@all
wir hatten es bei WO schon öfters in div. Threads das Aussagen/Vorhersagen von mir massiv angezeifelt wurden - welche nachher eingetroffen sind! -
nur weil menschen sich dinge nicht vorstellen können und sie nicht überblicken können heißt es ja nciht das sie nciht wahr sind.. auch wenn viele das aus ihrer perspektive oft selber denken oder so wahrnehmen. :D :laugh: ;)

glaube vielen ist immer noch nicht bewusst was ICM für ein potential hat!
(welches fundermental von news zu news immer mehr realisiert wird)

@g-broker
um eine firma für einen direkten vergleich mit ICM zu finden müsste die andere Firma ja nicht nur eine Liegenschaft mit 43-101 besitzen sondern ähnliche sonstige Liegenschaften wie ICM.

aber ich kann ja mal MK reposten von firmen welche die meisten kennen und wenn es nur pushes sind UND ihr könnt ja mal selber raus finden welche davorn überhaupt eine Liegenschaft mit 43-101 haben! Leider gehen hier die wichtigen Infos im thread schnell unter..

ich habe gerade angefangen die tabelle hier aufzubereiten.. anderes als im originalpost.. aber keine lust mehr.. ist zu viele arbeit^^ - sollte man auch so lesen können

Zitat von PrometheanFire: Hier mal eine kleine Übersicht (aufsteigend nach MKap)einige der gängigeren Lithium-Werte. Denke zeigt noch einmal deutlich, dass ICM im Vergleich zu anderen Firmen im Lithium-Markt (die oftmals auch nicht weiter sind) aktuell sehr günstig ist.

Zitat von PrometheanFire: Aufstellung vom 21.01.2017..

Name	          Ticker	  Heimatbörse	 Market Cap (Mio)  Market Cap USD (Mio) 
Noram Ventures NRM TSXV 7,0 5,3
Iconic Minerals ICM TSXV 7,3 5,5
European Lithium EUR ASX 10,2 7,7
Altair Resources AVX TSXV 13,7 10,3
Argentina Lithium LIT TSXV 14,0 10,5
Rocktech Lithium RCK TSXV 24,1 18,1
Pure Energy Minerals PE TSXV 43,7 32,8
Millennial Lithium ML TSXV 52,8 39,6
Neo Lithium Corp NLC TSXV 72,4 54,3
Wealth Minerals WML TSXV 94,2 70,7
Lithium X LIX TSXV 138,3 103,8
Altura Mining AJM ASX 197,6 149,2
Neometals Ltd NMT ASX 222,4 168,0
Lithium Americas LAC TSXV 310,9 233,3
Nemaska Lithium NMX TSE 425,6 319,4


Zitat von LithiumLove: @all wenn euch beiträge von usern gefallen oder ihr sie interessant findet gibt ihnen einen daumen und bewertet den beitrag - das motiviert die schreiber auch weiter ihre meinungen/infos zu teilen!

ich sehen unter vielen guten Beträgen wie z.b. dem von @falky89 ( 54.412.798) immer noch viel zu wenig daumen! hier machen sich User für andere stundenlang Arbeit und teilen diese Erkenntnisse mit euch - solltet ihr es zu schätzen wissen wäre ein Danke in form eines Daumens/Bewertung des Beitrages sicher nicht zu viel Mühe für jeden Mitleser! - ich persönlich habe z.b. an diesem post jetzt 40min gesessen, dieser post sind infos für euch! ich selber hatte diese schon vorher ;):laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.893.775 von waldmeister67 am 06.10.17 11:07:51Immerhin tut sich hinter den Kulissen nachweislich etwas. Die Sache ist die, die Kursdaten sind klar darauf zurückzuführen, dass eine hohe Unsicherheit herrscht und natürlich steht es in den Sternen was passiert. Die Fundamentals sind hervorragend und wenn jetzt noch ein guter Katalysator dazu kommt, z.B. 2. Bohrrunde und Brine oder eine neuartige wirtschaftliche Fördermethode knallt der Kurs bis ans Fähnchen des Nordpols... Es ist eben riskant und wer viel gewinnen will muss auch bereit sein das Risiko zu schultern. Von den reinen Fundamentaldaten sind wir klar unterbewert und zwar gewaltig. Aber es muss eben auch wirtschaftlich an den Mann gebracht werden können und daran wird intensiv gearbeitet. Also spart euch Kommentare wie: Wir sehen hier bald die 0.01 CAD. Das ist Kindergartenniveau! Deswegen habe ich in letzer Zeit auch nichts mehr geschrieben. Der Chart ist bei so einem Pennystock einfach nur das Abbild der Stimmung unter den Anlegern. Und da hier noch nichts festes vorzuweisen ist, kann der mir "derzeit noch" relativ egal sein, wenn ich investiert bin. Wer seine Emotionen nicht im Griff hat hätte es eben bleiben lassen sollen. Ausheulen zeigt nur, dass man nicht reif für diesen Investingstil ist. Ich bleib weiterhin dabei und jenachdem wie die nächsten News aussehen kaufe ich vielleicht auch nochmal gewaltig nach. Wenn man jetzt einsteigt kann man ernorme Renditen erziehlen. Ebenso in die andere Richtung. Man darf jedoch nicht nur aufgrund des Finanzhaushaltes von Iconic urteilen. Sie haben nämlich stille Reserven die hier auch schon besprochen wurden.
Ich finde es gut dass weiterhin Informationen geteilt werden. Schließlich sitzen wir alle in einem Boot und wer es nicht tut brauch sich gar nicht weiter aufzuregen^^
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.786.251 von Spreeblick am 22.01.18 10:01:59Sehr gut zusammen gefasst.
Lasst euch nicht ärgern. Bin auch groß drin und noch den Vorteil eines sehr günstigen Mischkurses.

Viele der Leute, die jetzt hier schreiben und alles in Frage stellen, lesen erst seit ein paar Tagen hier mit und haben sich anscheinend nicht die Mühe gemacht, wenigstens ab Anfang Dezember alles noch mal zu lesen.

Klar ist es Fakt, dass es noch kein Verfahren hierfür gibt. Aber wo ist der Unterschied zu 98% der anderen Lithium Explorern die das eben auch noch nicht nachgewiesen haben? Und hier sind teilweise deutlich höhere Bewertungen...
Und die große Test wird doch in den nächsten 2-3 Monaten mit SX gemacht werden. Danach sind wir alle schlauer.

Und auch wenn LL manchmal sehr euphorisch schreibt, muss doch hier jeder selber wissen ob er investiert oder nicht. Wer ohne Plan da rein hüpft ist selber schuld. Die "Schuld" dann auf LL zu schieben ist nicht fair!
Hallo,

lieber die Heimatbörse als Maßstab nehmen unter Berücksichtigung von Handelsvolumen. Was wir sehen ist eine Bodenbildung auf dem Niveau von Ende Dezember / Anfang Januar mit niedrigem Handelsvolumen nach dem überschiessen des Kurses (Tagesspitze) in Verbindung mit der Ankündigung der Kapitalmaßnahme zu $0.255.



[/url]

@LithiumLove hatte etwas gepostet zu den gewandelten Optionen/Warrants per 29.01. gem MD&A. Schaut es euch an und zieht eure Schlüsse.
Insiderfilings haben wir noch nicht gesehen, entsprechend haben anderer Gruppen gewandelt.
Das Detail liegt im Wandlungspreis.

Gruß phobieeee
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
mea culpa, hatte nicht mehr auf dem Schirm dass Simco zu 100% DeVries gehört. Diese Infos über wurden schon vor langer Zeit im Thread geteilt. Hab es einfach vergessen. Gut und danke für die Richtigstellung!
Schade aber das du gleich wieder in den Bash und pöbel-Modus übergehst... Ich kenne diesen Herrn DeVries nicht und kann mich weder positiv noch negativ über Ihn äußern. Nur wenn er so ein schlimmer Gauner ist, warum hat er sein Paktet an ICM-Aktien dann nicht bei dem SX-Push anfang Januar verscheppert???? Da wäre ordentlich was für DeVries rausgesprungen.... hat er aber nicht gemacht. Bitte auch mal diese Seite in deine Sichtweise mit einbauen.

Zu deiner "konkreten" Frage, ich habe nie in irgendeiner Weise vermittelt dass ICM ein sicheres Invest ist, von total überzeugt kann bei mir keine Rede sein. Sonst würde ich hier mehr als nur ein paar Euro investieren.
Die Aktie fällt leider, wie viele andere Lithium-Explorer seit geraumer Zeit, nicht nur ICM, gibt zahlreiche unter anderem auch Alba. Die Marktstimmung ist im allgemeinen momentan nicht gut.
Der massive Anstieg war meines erachtens zum großen Teil SX geschuldet. Viele haben von der Verbindung zu ICM gehört und wollten hier schnell Kohle machen. Bei einigen hat das bestimmt super geklappt. Bei anderen halt nicht. Aber deshalb jetzt alles in Frage zu stellen ist komplett daneben.
Für mich wichtig, dass wir schnellstmöglich bohren. Dann sehen wir weiter.

Wer das Risiko scheut, sollte nicht in Pennys investieren sonder etablierte Firmen, gibt genug!
Für alle anderen gilt, Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Da braucht man dann auch keinen der das gebetsmühlenartig täglich vorträgt.
Aber gerne bin ich für sachliche Diskussionen bereit und garantier nicht beratungsresistent
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.657.144 von LithiumLove am 09.01.18 07:54:20Hallo GB,

auch darauf möchte ich dir in gewohnt sacherlicher Art und Weise antworten.
Ich selbst habe mich mit dem Schreiben zurückgehalten als der Kurs an Dynamik gewonnen hat, kann es aber nachvollziehen, dass man nach all den Dingen die einem hier über die Monate an den Kopf geworfen wurden euphorisch wird nach so einem Anstieg in kurzer Zeit. Hätte jeder einzelne Post Not getan, eher nicht.

Dennoch und das möchte ich an dieser Stelle dann auch noch mal betonen,
wurde auch was das Thema "Kaufkurse unter 0,50 CAD" betrifft mehr Kontext geliefert sowie explizit nicht als Handlungsempfehlung herausgestellt. Auch das Kursziel von 2,00 CAD kam ursprünglich von anderer Stelle und wurde eben als "long" Ziel aufgegriffen."

Jeder der hier liest kennt unsere Einstellung zu ICM und den im Vegleich zu anderen längeren Zeithorizont.

09.01.
Zitat von LithiumLove: Und auf sicht von 2 Jahren wird alles unter 0,50CAD dicke kaufkurse sein.
Davon bin ich persönlich überzeugt -
Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung und stellt keine handlungsempfehlung oder sonst was da!
Bin voll geladen/all in und bereit für die Reise die nächsten 2-3 Jahre
.

Das gros meiner Iconic Minerals aktien plane ich frühstens erst zu verkaufen wenn ICM in Produktion geht mit dem ersten der drei Liegenschaften oder dick liegenschaften an big player veräussert werden.


11.01.
Zitat von LithiumLove:
Zitat von snipper9460: Nette Kursziele in dem ceo Forum wo du ja auch aktiv bist. „Might get close to 2 dollars „


denke jeder sollte seine kursziele haben.. steht ja jedem frei zu verkaufen oder kaufen wann er will.
persönlich halte ich 2.00 CAD als long für möglich!


15.01.
Zitat von LithiumLove: ich wiederhole mich einfach noch mal.. denke alles unter 0,5 CAD sind dicke kaufkurse.. auf long (mind. 1-2 jahre) betrachtet. wünsche allen einen schönen abend


---

Offen gesagt ist mir die Zeit auch zu schade jetzt noch weitere Seiten anzuschauen.

Für mich bleibt die Aussage bestehen, dass das Handelsvolumen rückläufig ist.
Der Kurs wurde im Zuge des SX Hypes mitgerissen und genug aus dieser Tradergruppe haben große Pakete gekauft und später abgeladen. Alles legitim. Habe auf stockwatch nur noch Zugriff bis zum 11.12.2017, der Hype bzw. Kursanstieg ICM startete am 04.12.2017, sodass noch einiges mehr zu Kursen um 0,04CAD/0,05CAD+ erworben wurde. Es wurde Kasse gemacht und die Leute sind weitergezogen. Der Abverkauft ging ebenfalls zeitgleich mit SX einher und für mich besteht sowohl beim Kursanstieg sowie Kursrückgang ein großer Zusammenhang.

Wer unter anderem nicht verkauft hat in den Hype wissen wir. Das Management hält weiterhin die gleiche Anzahl wie vor dem Hype und Insider waren/sind gewillt im angekündigten Placement ca. 40%? der angebotenen Aktien zu 0,255 CAD zu zeichnen. Bis das Placement nicht gecanceled wird ist das der letzte Stand der Dinge.

Hätten Insider verkauft oder wäre der Kurs nach der fatalen Woche weiter unter hohem Volumen gefallen wäre dies sicher ein Grund zur Besorgnis gewesen. Irgendwer kauft die Aktien ja auch die Leute immer noch bereit sind ins Bid zu werfen.







---

Hier das gesammte Volumen bisher in Kanada...



Gruß phobieeee[/quote]
Guten Abend zusammen,

eines möchte ich an dieser Stelle sagen und zwar, dass ich zu vielen offenen Punkten / gestellten Fragen in der Vergangenheit Stellung bezogen und meine Ansichten dargelegt habe. Einen Punkt den ich bewusst außenvor gelassen habe und auch weiterhin nicht thematisieren werde ist das Thema "Kursziel".

Insbesondere unseren Neuzugängen (hallo) möchte ich ans Herz legen ein paar meiner Beiträge zu lesen (Filterfunktion nach User) und sich selbst eine Meinung zu bilden und sich auch näher mit den Peers zu beschäftigen und einen Vergleich anzustellen.

Insbesondere aber nicht ausschließlich:

ioneer Ltd (ehemals Global Geoscience) - Rhyolite Ridge / PFS STAGE
https://www.globalgeo.com.au/rhyolite-ridge/overview

Lithium Americas - Thacker Pass / PFS STAGE
http://lithiumamericas.com/thacker-pass/

Cypress Development - Clayton Valley Project / PEA STAGE
https://www.cypressdevelopmentcorp.com/projects/nevada/glory…

Um mich selbst zu zitieren (01.11.):
"Ich freue mich über die Veröffentlichung und die Größe der Resource, aber wie ich gesagt habe ist dies nur in Verbindung mit dem Extraktionsverfahren etwas wert."

In den letzten Monate wurden von verschiedenen Firmen (u.a.) den oben genannten großer Fortschritte gemacht und die OPEX der einzelnen Projekte kann sich durchaus sehen lassen.
Einen Punkt bei dem ich Handlungsbedarf sehe ist die notwendige CAPEX.

Ich mag den Ansatz den SX hier verfolgt und bisher in dieser Form von den direkten Peers nicht herangezogen wurde, sprich Trennung des lithiumhaltigen Materials (kleiner 5 Microns) von dem übrigen nicht lithiumhaltigen Material. Was dies möglicherweise für Implikationen hat, habe ich in einem früheren Beitrag dargestellt.

Was vielen leider nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass sich ein optimales Extraktionsverfahren nicht von heute auf morgen entwickelt lässt. Manchen kann es nicht schnell genug gehen. Bis vor kurzem hatte SX lediglich geringe Mengen an Material für Labortests zur Verfügung und das Bulkmaterial liegt erst seit kurzem vor. Sollte SX bis Ende des Jahres einen positiven Stage 2 Report präsentieren, wäre dies aus meiner Sicht sogar als schnell anzusehen.

Gruß phobieee
Irgendwann ist es auch mal gut mit dem Müll den du verbreitest.
So wie Du es schilderst ist es bei den Butzen die Du immer pushst und andere ins Verderben treibst.

Bei deinen Klitschen die im Vorfeld von den Börsenbriefen vergöttert werden und zum Mars gelobt werden, da kommt am Ende die Ernüchterung und alles war nur heiße Luft und leere Versprechungen derer,die Kasse gemacht haben.

Das alles ist bei ISM nicht zu sehen.

Halte dich hier doch einfach fern und halte endlich deine unqualifiziertes Mundwerk.
Das musste mal raus!
DANKE!
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich würde gerne zwei Dinge hervorheben:
Der spezielle User in diesem Thread mit seinem Verhalten wiederholt gegen Boardregeln:

Ich zitiere:
9.3.2 Beleidigung, üble Nachrede, Schmähkritik, unbelegte kursrelevante Tatsachenbehauptungen, ruf- oder geschäftsschädigende Aussagen, Verleumdung im Hinblick auf Dritte.

9.5 Artikel und andere Beiträge dürfen nicht komplett zitiert werden. Stattdessen darf ein Text nur auszugsweise, d.h. bis zu vier Sätze davon, direkt zitiert werden. Auch bei indirekten Zitaten und/oder Tatsachenbehauptungen muss ein Quellenverweis angefügt werden. Handelt es sich um eine digitale Quelle, ist eine Deep-URL gefordert d.h. eine URL die direkt zum entsprechenden Artikel weiterleitet. Bsp.: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/6721960-devisen-e… Bei analogen Quellen müssen im Falle von Büchern folgende Informationen zur Nachvollziehbarkeit beigefügt werden: Name des Autors, Titel des Buchs, Verlag, Jahr, betreffende Seitenzahl(en). Bei Zeitungsartikeln ist der Name des Autors, Titel des Artikels, Name der Zeitung, Datum und Seitenzahl zum Zitat hinzuzufügen. Auch im Falle von eingebundenen Bildern muss eine entsprechende Quelle genannt werden.

Da nie Quellenangaben genannt werden, sind dies klare Regelverstöße.

Bzw. aus der Kurzfassung:
Kurzfassung:
1. Man sollte auch im Internet auf rechtliche Bestimmungen achten. Das Verbreiten von Falschmeldungen etc., sowie das Verwenden von Bildern ohne Urheber- oder Nutzungsrechte, ist auch im Internet strafbar und wird ggf. entsprechend geahndet.

Darüber hinaus wird auf gemeldete Beiträge seitens der Mods auf Meinungsfreiheit hingewiesen.
Da möchte ich gerne einmal wissen:
Wen interessiert die Meinung des besagten Users? Wer gleicher Meinung ist, kann dies ja auch gerne Kund tun.

Mich interessiert die Meinung nicht. Und ich finde er stört eine gute Diskussion in diesem Thread durch o.g. Regelverstöße.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.129.962 von LithiumLove am 20.01.17 21:26:24Guter Einstand! Nach langem hin und her habe ich mich doch zu einem ausführlichen Post entschieden.

Iconic Minerals Conference Call
Thursday, January 19th, 2017 at 10:00AM (PST)


Hallo zusammen,

wie angekündigt und mit einem Tag Versatz möchte ich mich an dieser Stelle zur Telefonkonferenz äußern. Die Telefonkonferenz inkl. offener Fragerunde hat ca. 50 Minuten gedauert und neben CEO & President Dr. Richard Kern, haben VP Corporate Development Keturah Nathe (aktiv in der offenen Fragerunde) sowie Direktor Huitt Tracey (stiller Zuhörer) seitens ICM teilgenommen. Von Seiten der eingeladenen Interessenten haben 12 Personen teilgenommen, überwiegend aus Kanada.

Ich habe sowohl Dr. Richard Kern als auch Keturah Nathe als sehr kompetent wahrgenommen, die eigene Berichterstattung als auch die Antworten in der Fragerunde waren sehr direkt und es wurden Fragen aufgegriffen, welche im Vorwege der Telefonkonferenz an ICM gesandt wurden. Der Fokus lag aber wie gesagt auf der Exploration wie in der Beschreibung genannt. „.. will review the past year relating to our project exploration, provide a current project status update, as well as outline what the next set of milestones Iconic is targeting for in the year 2017, and onward....“

Das Thema Finanzierung wurde angesprochen, jedoch ohne ins Detail zu gehen.
Dies wäre im Rahmen einer solchen Konferenz aber auch weder angebracht noch rechtlich zulässig. Es wurden keine Insiderinformationen geteilt. Was ich an dieser Stelle aber sagen möchte ist, dass Dr. Richard Kern als zertifizierter Geologe sehr genau weiß was die entsprechende notwendigen Arbeitsschritte in etwa kosten werden und die Kosten wurden auch genannt. Ein genaues Budget für 2017 ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festgelegt. Der nächste entscheidende Schritt werden die weiterführenden Tests seitens McClelland Laboratories , Inc. of Sparks, Nevada sein (Zeitrahmen ist hier wie in der News genannt mehrere Wochen). Darauf aufbauend dann „advanced metallurgy including column leach testing“.

Für das „column leach testing“ wird anders als bei den beiden letzten Bohrlöchern (Mud Rotary Drilling) ein echter Bohrkern (Diamond Drilling) mit einem entsprechend großen Durchmesser benötigt. Das Bohrloch soll bis auf 600 ft niedergebracht werden.
Als Kosten wurden 300.000 $ für das Bohrloch sowie „column leach testing“ veranschlagt. Die Kosten hierfür sind über das offene Placement gedeckt, welches man bis Monatsende zu schließen gedenkt. Diese nächste Phase der Exploration erstreckt sich über mehrere Monate, wobei man in der Zwischenzeit nicht untätig sein wird.

An dieser Stelle möchte ich auf einen Auschnitt der letzten News eingehen.

„Additional geophysical surveying has been scheduled north of drill hole BC1601, in order to determine the location of the major east-west fault that is interpreted to truncate the brine horizon. This fault could be a major feeder structure for lithium brine and therefore, is a high priority drill target. Subject to the ground conditions, the survey will be conducted in February.“

Konkret plant man 2 Bohrlöcher auf dieser Struktur niederzubringen (nach Definierung der Bohrziele sowie Genehmigung durch die entsprechende Behörde). Diese werden wieder einen Abstand von 1 – 1,5 Meilen zueinander haben. Weiterhin plant man ein weiteres Bohrloch ca. 0,5 Meilen südwestlich von BC1602 auf einer weiteren Struktur niederzubringen. Die ersten 3 Bohrziele, wovon 2 mit BC1601 und BC1602 niedergebracht wurden, wurden ausschließlich anhand der „best conductors“ innerhalb der Claims ermittelt ohne Berücksichtigung weiterer Strukturen/Verwerfungen. Rückblickend hätte man die beiden Bohrlöcher möglicherweise anders platziert, ist mit den bisherigen Ergebnissen aber sehr zufrieden. BC1602 weist ein ähnliches Sedimentprofil auf wie BC1601 jedoch beginnt dieses tiefer und oberhalb befindet sich mehr Kies. Die Bohrlöcher sind sehr homogen, keine der Sedimentproben lag wohl unter 500 ppm Lithiumgehalt im Sediment.

Festzuhalten ist, dass man in beiden Bohrlöchern Brine gefunden hat, jedoch nur mit den in den News angegebenen Lithiumgehalten. In beiden Bohrlöchern wurde kein Frischwasser gefunden, d.h. an dieser Stelle kann dadurch kein Lithium aus dem Sediment gelöst werden, auf der anderen Seite in Hinblick auf Heap-Leach bzw. In Situ stellt dies aber ganz klar ein Vorteil in Bezug auf Umweltauflagen- sowie entsprechend e Umweltgenehmigungen dar.

Mit den bestehenden sowie den weiteren 3 genannten Bohrlöchern kann man relativ einfach eine erste 43-101 konforme Resource definieren, welche auf Grund der Dicke der Sedimentschichten bereits entsprechend groß ausfallen dürfte. Der genannte Zeitrahmen beträgt hier in etwa 6 Monate. Weitere Bohrungen dienen dann der Vergrößerung der Resource sowie als Grundlage für weitere Studien wie z.B. der PFS.

Man sprach von interessierten Investoren für die Entwicklung der Lithium- als auch Goldprojekte aus Nordamerika sowie Asien, jedoch ist es für diese schwierig zum jetzigen Projektstand in der angedachten Art und Weise zu investieren. Man muss zumindest eine 43-101 konforme Resource definieren um diesen Adressen den Einstieg zu ermöglichen. Mehr möchte ich an dieser Stelle dazu nicht sagen, mein Eindruck war aber, dass man bis zu diesem Status eine Finanzierung sicherzustellen weiß.

Was das Thema aktives Marketing betrifft, wurde seitens Dr. Richard Kern klar kommuniziert, dass man sich zurückhält bis man weitere Erkenntnisse vorliegen hat „need mor prove of what we got“ und weiß mit was man es konkret bei Bonnie Claire zu tun hat. Ich persönlich erachte dies als sehr seriös und ist meiner Meinung nach der richtige Weg. Dennoch ist man sich bewusst, dass man hier mehr tun muss. OT – „We have to get the word out!“

Was das Thema Heap Leach / In Situ angeht kann man aktuell nichts weiter sagen.
Die ersten Ergebnisse, welche ja auch kommuniziert wurden, waren sehr vielversprechend mit einer durchschnittlichen Leachrate von Mitte-90% auf einen Durchschnittsgehalt von ca. 1100ppm.

Man ist sehr gut mit der Situation im Clayton Valley vertraut. Man sprach von 400ppm mit den Albemarle bei Produktionsaufnahme produziert hat und sich der Durchschnittsgehalt inzwischen auf 140ppm reduziert hat.

Ein Teilnehmer hatte gefragt, warum ICM und nicht Pure Energy oder Wealth Minerals?
In diesem Zusammenhang wurde auch die Thematik der Wasserrechte im Clayton Valley angesprochen und dass sich aktuell die Beteiligten alle gegenseitig verklagen und Pure Energy derzeit keine Wasserrechte besitzt. ICM besitzt faktisch alle Claims im Bonnie Claire Valley sieht hier keine Probleme, dass diese erteilt werden. OT „ quite sure that we will receive them“. In Bezug auf Wealth Minerals wurde gesagt, dass diese mit anderen Problemen wie z.B. der Höhenlage in Südamerika (high altitude) zu kämpfen hätte und die Kosten dadurch ebenfalls steigen können.

Die Antwort auf die Frage nach den abgeschriebenen Projekten in der Bilanz auf 1$ lautet wie folgt:

„thats realy just a canadian audit reporting standard, more or less when you haven’t completed any exploration within the last two years you automatically receive a 1$ on the balance sheet“... „that doesn’t mean that there is not some value in it.“

Was die Goldprojekte bzw. das Hauptprojekt Hercules betrifft, legt man sich derzeit noch die Karten, jedoch kommt ein Verkauf als solches vor der Definierung einer 43-101 konformen Resource eigenltlich nicht in Betracht, da man dann schlicht mehr für das Projekt bekommt. Es werden hier aber weitere Bohrungen in engerem Abstand von Nöten sein.

Smith Creek wurde kurz thematisiert und mitgeteilt, dass auch auf dem Property B bereits Arbeiten getätigt wurden, man sich aber noch im „claim staking process“ befindet. Ein Update wird dann zur gegebenen Zeit erfolgen.

Ich habe sicherlich die eine oder andere Kleinigkeit vergessen - war wie ihr seht viel Input - aber im Großen und Ganzen dürfte es das gewesen sein. Möchte dich @LithiumLove herzlich einladen meine Angaben zu ergänzen.

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich fühle mich in meiner Entscheidung mich hier langfristig zu Positionieren sehr wohl.

Wenn ihr den Post mögt, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen und es schätzen, wenn der Post dann von Zeit zur Zeit auch mal wieder aus der Versenkung geholt wird.

Alle Angaben nach bestem Wissen & Gewissen.

Wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß phobieeee
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
15 Tages Iconic Minarals Volumen in CAN
wie man sieht bekommt ICM immer mehr Aufmerksamkeit in CAN



und das ist nur TSX... gerade über M-TriAct kommen ja noch mal 2,1mio Volumen hinzu in den letzten 15 Tagen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.478.905 von phobieeee am 06.03.17 21:53:03Einen Punkt habe ich noch vergessen.

Der Kursverlauf als solches lud dazu ein ICM Aktien im Zuge des Tax-Loss-Sellings zum Jahresende abzustoßen und wurde meiner Meinung nach auch aktiv von einigen Gruppen/Aktionären genutzt.

Der Kursverlauf als solches hat es für ICM auch nicht leichter gemacht frühzeitig eine Anschubfinanzierung abzuschließen, einen Ankerinvestor an Board zu holen, ein JV Partner zu finden etc.

Sicherlich hat man sich bei ICM von den News eine Richtungsänderung im Kurs erhofft was manche Verhandlungen beschleunigt hätte.

Ich bin nach wie vor zuversichtlich und warte auf die Ergebnisse Column Leach Test, die NI 43-101 konforme Resource und die Information wie es mit den Goldassets weiter geht.

Gruß phobieeee
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.736.423 von napoli021 am 16.01.18 22:29:19Der Kurs wurde Freitag lange Zeit bei $0,28 gehalten bis dieser nach oben ausgebrochen ist.
Es wurde eine Kapitalerhöhung zu $0,255 angekündigt. In einem Großteil der Fälle kommt der Kurs kurzzeitig bis auf den Ausgabepreis der Kapitalmaßnahme zurück. Häuftig verkaufen bestehende Aktionäre (die ins Placement gehen / gehen wollen) am Markt Aktien um Kapital für die Teilnahme zur Verfügung zu haben. Dies hat den Vorteil, dass diese dann theoretisch die gleiche Anzahl von Aktien im Placement zeichnen und zusätzlich noch aus dem beigefügten Warrant (hier 0,5) gewinn ziehen können wenn die Aktie dann bei $0,40 oder höher steht. Nachteil ist, dass die neuen Aktien eine Handelsperre von 4 Monaten haben und somit das Kapital gebunden ist.

Gruß phobieeee
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.stockhouse.com/companies/bullboard?symbol=v.icm&p…" target="_blank" rel="nofollow">http://www.stockhouse.com/companies/bullboard?symbol=v.icm&p…

”1. 100% ownership
2. Large resource potential 35 sq miles of potential resource
3. High recoveries and Li values from sediments
4. Lithium bearing brines 20 feet below surface (100 ppm)
5. Acquisition of water rights on first 3 production wells approved No Clayton Valley type issues
6. Signed license agreement with proprietary extraction technology
7. Additional lithium brine properties; geothermal hotsprings with brines near surface
8. Additional commercially viable by-products
23,000 acres controlled
35 square miles potential resource 100% owned by ICM
Three holes drilled and completed Initial water permits approved by BLM
Signed license agreement with a proprietary extraction technology High percentage recoveries and high lithium values 3 B

1.1 Billion tons (short) of Li (0.1%)
2.3 Billion pounds per square mile (resource potential of 6-8 square miles)
(Taken from their submitted .pdf)
I was also offered a PP from Dave at Simco (ICM). Not sure if I'll do that paperwork yet.”

Habe meinen gestrigen Post mit dem Link und
Ausschnitten der Präsentation wieder löschen lassen. Wendet euch sonst bitte an IR von ICM und ich bin mir sicher, dass sie zur Verfügung gestellt wird.

Hatte noch etwas zu der wahrscheinlichsten Position von #4 BC1801 geschrieben. Da sich #3 BC1701 bzw. das südliche Ende als Target für oberflächennahes Lithiumbrine herauskristallisiert, dürfte es sich eher auf halber Strecke zwischen #3 BC1701 und #1 BC1601 befinden.

Das Management von ICM scheint mit den Ergebnissen der gesammelten Oberflächenproben zufrieden zu sein und verfolgt dies weiter. Geophysikalischen Untersuchungen sind abgeschlossen, mehrere oberflächennahe Ziele definiert und sollen parallel zum tiefen Bohrloch bebohrt werden.

Schaut euch noch mal die beiden vorherigen Meldungen rund um das #3 BC1701 an.

Gruß phobieeee
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.780.025 von phobieeee am 21.01.18 09:28:55Hier noch mal die ganzen alten News zu #3 BC1701

http://www.iconicmineralsltd.com/news-disclosure/company-new…

http://www.iconicmineralsltd.com/news-disclosure/company-new…

http://www.iconicmineralsltd.com/news-disclosure/company-new…

http://www.iconicmineralsltd.com/news-disclosure/company-new…

---



Vom 09.01.2018

Additional Shallow Lithium Brine Targets

"Surface sampling in the southern portion of the project area at Bonnie Claire continues to define linear lithium high anomalies thought to be associated with shallow structures that may host lithium brine. After additional work, including geophysics, several shallow drill holes will be permitted to test the interpreted faults.

If significant lithium brines are discovered they will be incorporated into St-George’s ongoing lithium recovery testing program"

Vom 19.01.2018

"In addition to the planned deep drill hole, several shallow (less than 100 m or 325 feet) drill holes are planned to test shallow lithium-brine targets.

Geophysics completed on additional shallow lithium-brine targets

A proprietary geophysical survey has been completed over linear surface lithium geochemical anomalies identified by wide-spaced surface salt sampling. The geophysical survey is specifically designed to identify near-surface faults. Results of the survey are being processed and an interpretation is expected soon. The company plans to drill several of the linear lithium anomalies concurrently with its deep-target drilling program.

The above exploration program should be completed in the first quarter of 2018."

Gruß phobieeee
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.784.166 von LithiumLove am 21.01.18 22:53:37
Zitat von LithiumLove: sind gerade im SX interview ein paar aussagen zu ICM gekommen.. werde das die nächsten tage nachhören und rausschreiben.. ne aussage zu Tesla und wann SX infos zu ergebnissen bei ICM geben wird.


Meine eigenen Fragen wurden als solches zwar nicht im Call beantwortet aber die von @falky89

"What is the state of affairs regarding cooperation with ICM?
Will there be an update in tomorrow's presentation on the method of extraction, and what is the priority of working with ICM?"

https://www.youtube.com/watch?v=ubF0WcYq0Mc&app=desktop ab ca. Min 1:16:00 min.

"We should expect on that side something from us sometime between now an propably the middle of February".

Gab noch eine weitere interessante Aussage ab ca. Min 1:07:37 min zum Thema TESLA.

"We do have contact with people who have contact with TESLA. There is no direct connection with TESLA just yet..." "...They have contacted some very early stage Lithium company that work with us." "

Gruß phobieeee
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich erachte es für sehr wichtig, dass wir auf dem jetzigen Niveau einen neuen Boden einziehen.

Der Kurs hatte sich nach dem Dornröschenschlaf bis Anfang Dezember von dem 52 Wochen Tief bei $0.04 auf ein 52 Wochen Hoch am 15.01.2018 bei $0.425 mehr als verzehnfacht, ehe dann am 16.01.2018 das PP angekündigt wurde und der Kurs im Zusammenhang mit SX auf ein Tief von $0.155 am 19.01.2018 gefallen ist. Viele der SX/Twitter Trader waren am 4.12.2018 eingestiegen nachdem "Jay" auf den Wert aufmerksam gemacht hatte. Ich möchte mal behaupten, dass der Großteil der Trader inzwischen wideder ausgestiegen sind. Diese schnellen Kurssteigerungen sind für keinen Wert gut.



Ich gehe weiterhin davon aus, dass das Private Placement unverändert zu $0.255 durchgezogen wird und wenn der Insider/die Insider dann auch wie geplant Aktien zeichnet/zeichnen, ist dies ein großer Vertrauensbeweis in die Firma. Es würde zeigen, dass es ihnen nicht darum geht um jeden Preis möglichst viele Aktien zu bekommen (dann hätten sie jetzt auch über den Markt kaufen können), sondern das das eingebracht Geld auch tatsächlich Iconic Minerals zukommt. Entsprechend die Teilnahme am Placement. "Insiders may participate for up to 4,500,000 Units from the Financing."

Man darf nicht vergessen, dass es die Hauptaufgabe der Direktoren ist eine Firma aufzubauen und Projekte zu entwickeln und darüber einen Mehrwert für alle Aktionäre zu generieren. Dies sollte sich dann natürlich im Aktienkurs bemerkbar machen, aber der Fokus sollte nicht darauf liegen den Aktienkurs in die Höhe zu treiben.

Wie schon mal erwähnt schätze ich es, dass wir hier einen Geologen als CEO & President haben,
der Fakten schaffen und für Iconic sprechen lassen will und der weiß wovon er spricht. In der aktuellen Phase ist dies meiner Meinung nach die richtige Besetzung. Wenn ICM an einen Punkt kommen sollte wo eine Produktionsentscheidung getroffen wird und es um das Einsammeln von Kapital und Expertise im Aufbau eines Mienenbetriebs geht, bedarf es ganz gewiss andere Qualitäten und dies wird sich dann auch im BOD entsprechend wiederspiegeln.

Bis dahin jedoch hat Richard Kern meinen vollen Rückhalt. Ich habe ihn bei allen bisherigen Gelegenheiten als grundsolide, aufrichtig und kompetent wahrgenommen und dabei sehr fokussiert und strategisch.

Gruß phobieeee
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@shitbull

Deine höhnischen Kommentare hier nerven und machen den Thread mittlerweile unlesbar ...
Die große Fragen die sich mir stellen sind, muss ein seriöser User immer wieder den gleichen Müll von sich geben? Hat ein seriöser User so etwas nötig?

Und dann stellt sich mir auch gleich die nächste Frage. Was ist das für ein User, der es trotzdem tut, der es also nötig hat?

Können sich longs und shorties selber beantworten, ich habe es getan.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.219.595 von greatbull am 08.03.18 09:24:14
Zitat von greatbull: Ganz einfach ReallyGreatBull,
wir sind hier in einem offenen Forum und hier kann jeder seine
Meinung kundtun. Und zwar sachlich!
(....)

Dann mach genau das! Aber verdrehe keine Zitate und Fakten, nur um Deine Meinung zu untermauern.
Ich kenne Dich nicht. Und ehrlich gesagt bist Du mir als Person auch total egal; es interessiert mich Deine Meinung wie die von jedem anderen - wenn sie genau das ist, was Du einforderst: Gut begründet. Ohne "alternative Fakten".


Zitat von greatbull: Und wen du siehst welche Beiträge hier in jüngster Vergangenheit gelöscht wurden, dann weißt du wer hier provoziert , pöbelt, beleidigt und und nichts zum Thema beizutragen hat.

Heißt das, dass das was gesagt wurde, automatisch von der faktenlage her falsch ist?
Oder heißt das vielleicht nur, dass jemand sich Deiner Art und Weise überdrüssig fühlt und nicht mehr anders zu helfen weiß? Sarkasmus ist auch ein Stilmittel der Kritik (nicht sonderlich gut: weil es meist mit Hohn und Spott zu tun hat), aber es ist eines. Aber ganz ehrlich, wer soll es den Personen verübeln. Du bist ja relativ faktenresistent. Mit sachlicher Argumentation kommt man bei Dir ja nicht weit. Man kann Dir aber auch nicht aus dem Weg gehen, wie man es in der realen Welt machen würde. Folge: da gibt es dann halt mal die verbale Schelle.
Vor allem letzteres finde ich amüsant in diesem Zitat: "nichts zum Thema beizutragen hat". Also LL und phobiee kannst Du damit nicht meinen.


Zitat von greatbull: Und ich frage mich, warum nicht die user hier kritisiert werden, die permanent
die Aktie pushen und vor wenigen Wochen bei 2 CAD gesehen haben und dies auch
beworben haben ohne Fakten zu haben, sprich nur Stimmung gemacht haben.

In welchem Zeitraum haben Sie die Aktie bei 2 Euro gesehen, bzw. denken Sie, dass die Aktie ihrer Meinung nach da sein wird.

Zitat von greatbull: Die Fakten sprechen jedoch eine eindeutige Sprache.

Meinst Du den Kurs? Eindeutig? Ich sehe richtig viele Faktoren. Also diffuser gehts kaum?
Joe DeVries? Ernsthaft?
Was meinst Du ist so eindeutig?

Zitat von greatbull: Ich sehe die Fakten und das Geld der Anleger jeden Tag schmilzen, darüber mache ich
mir Gedanken.

Wie genorös von Dir! Was sagt die Bafin zu ICM?
Ach die ist ja noch mit Alba beschäftigt.
Entschuldige, aber wenn ich das wem abnehme, dann mit Sicherheit nicht Dir. Du, der von sich selbst sagt, dass er kurzfristige Gewinne erzielen möchte (max 1 Jahr). Könnte den Post raussuchen, aber die Zeit ist mir zu Schade.

Zitat von greatbull: Also halte mal ganz schön den Ball flach und höre auf hier Stimmung zu verbreiten!
Und ich hoffe, dass sich diejenigen, die sich bei mir persönlich per Boardmail gemeldet
haben dies hier auch mal öffentlich tun. Die beklagen einen gewaltigen Verlus und sind
hier eingstiegen im guten Glauben unter anderem weil es hier user gibt, die permament
die Aktie gepusht haben.

Stimmung? Uih. Anscheinend habe ich so viel Stimmung gemacht, dass die vielen User ca. 12 Stunden nach diesem Post noch nicht mal mehr einen Daumen für Deinen Beitrag trauen. Ich böser, böser, böser Agitator.
Nein, ernsthaft. Die vielen User müssen echt traumatisiert sein. In jedem anderen Forum würde ein Shitstorm sondergleichen losbrechen. Aber hier wenden sie sich an den "Greatbull". Beschützer der Witwen und Waisen. Die Mutter Theresa der geblendeten und verkauften Aktienbesitzer. Okay, verdammt: das war dann doch nicht ernsthaft.
Aber bitte liebe Community: Wie auch ich die Schnauze voll hatte von diesem Thread, und ich mich angemeldet habe: Macht den Mund auf.

Zitat von greatbull: Diese user haben mich bestärkt und finden es gut, dass einer
endlich mal die Fakten auf den Tisch legt und zu den extremen Risiken hier was sagt und
nicht wie andere die mit der rosaroten Brille die Aktie in den Himmel loben obwohl sie seit
Wochen am sinken ist. Hier wäre Kritik mal ganz wichtig!

Ich hoffe Sie bestärken nicht noch mehr User Deiner Sorte. Aber sich selbst beteiligen können Sie. Das wäre allen glaube ich ganz recht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.382.754 von LithiumLove am 25.03.18 20:33:20PS: stellt sich uns die fragen warum so ein post hier!

entweder der user weiß es nciht besser da er sich viel in aktien des typs 2 rumtreibt..
oder er hat andere gründe zu versuchen menschen zum verkaufen zu bewegen.

interessant auch das sein beitrag sofort 2 daumen hatte.. würde ja gerne mal wissen wofür user die gegeben haben.. ob für
"ja glaube auch das der detusche TG handel federführend für eine CAN TSX aktie ist" ^^

oder für

"super post! das sollte hoffenlich menschen zum verkaufen bewegen"

:keks:

wünsche allen longs noch einen schönes Rest WE

Lieben Gruß

Lithiumlove
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.481.103 von LithiumLove am 06.04.18 14:40:57Es wäre ja durchaus hilfreich, wenn sich hier alle auf die Diskussion zu dem Wert beschränken würden, wofür ein Forum ja auch gedacht ist.

@Greatbull: hier ist niemand in den Wert gelockt, getrieben oder gepusht worden. Im Thread steht „Wundertüte“, und da kann bekanntlich alles drin sein. Immerhin ist ICM ein Explorer, von denen die Mehrzahl auf irgendeine Art und Weise scheitert. Wer also in Erwartung einer besseren Rente oder Alltersvorsorge hier investiert, hat wohl das Grundlegende an Pennystocks nicht verstanden. Also wäre es schön, persönliche Animositäten auch direkt/ persönlich zu klären.

@LL: siehe letzter Satz Greatbull. Es ist ein wenig schizophren sich über die negativen Postings eines anderen Users im eigenen Thread aufzuregen, um sich auf gleiche Art und Weise im fremdem Forum (z.B. ALBA) zu revanchieren.

Informationen zu ICM gerne, differenzierte Ansichten über die Substanz/Entwicklung gerne, sinnlose diffamierende Postings in den gegenseitigen Threads- sinnlos. Die Substanz geht hier mittlerweile über viele Seiten gen Null...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.171.472 von greatbull am 09.07.18 18:41:05Beantwortet wurden die wichtigsten anstehenden Fragen jedoch nicht. Da sind für mich nicht kalkulierbare Annahmen enthalten die letztendlich aber für mich eine Entscheidung für eine Investition ausmachen beim ICM. Exktraktionsverfahren noch lange nicht geklärt und auch nicht der Zeitplan, Kostenabschätzung für mich aktuell nicht abschätzbar und was den Lithiumpreis betrifft ist dies eine reine Spekulation aber entscheidend für ICM. Somit heißt es abwarten.

__________________________________________________________________





Das ist doch vollkomen i.O., als Ihre Haltung.
Aber können Sie mal ERKLÄREN WARUM SIE DANN IHRE "ALBA" SO DURCHS DORF GEJAGT HABEN??
Der geistig Gesunde mag sich Das ja schon fragen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.303.688 von greatbull am 26.07.18 00:17:25Hallo @greatbull wie gesagt misst du mit zweierlei Maß was sehr schade ist. Wir hatten diese Diskussion bereits zuvor, dass sich der Lithiummarkt in einer größeren Korrektur befindet und davon auch Produzenten und angehende Produzenten betroffen sind was ich mit Chart darzustellen versucht habe... Du hast dies mit Charts von Werten gekontert die einen anderen Chartverlauf zeigten. Wenn ich mir deine NLC ansehe die du neuerdings bewirbst so sprechen wir von einem Rückgang vom Jahreshoch von -57% ohne das dort Aufklärung deinerseits erfolgt warum auch dieser Wert von der Korrektur betroffen ist. Über deinen vorherigen Lithiumpushwert möchte ich gar nicht erst anfangen, bei dem du dann kommentarlos verschwunden bist.

Ich sehe mich daher hier dir gegenüber in keiner Bringschuld.

Gruß phobieeee
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.909.863 von phobieeee am 09.10.18 20:18:20
Zitat von phobieeee: https://webfiles.thecse.com/MonthlyReportSXSeptember2018.pdf…

"Lithium Extraction from mud.

The company received additional bulk material from Iconic Mineral’s Bonnie Claire lithium project. The material consisted of dried brines and mud. St-Georges metallurgical work has already determined that the bulk of the lithium is located in the super fine particles allowing to separate the agglomerated fines with a mechanical process prior to passing it through SX process, improving potentially the % of recovery of the Li and reducing significantly the overall mineral material being processed. If successful, the company believes that it could be able to avoid processing potentially more than 80% of the clay and reduce water needs as well as chemicals used by a great proportion. St-Georges is expecting to have the prescreened material sent to independent labs to run its proprietary flow sheet for independent validation during the month of October for results before the end of the year."

Gruß phobieeee


Guten Abend zusammen,

ich hoffe allen geht es gut soweit! Aus dem obenstehendem Update seitens St-Georges Eco-Mining Corp. lese ich für mich heraus, dass das Extraktionsverfahren an dem derzeit gearbeitet wird wohl kein In-Situ Verfahren sein wird, sonden vielmehr in Richtung konventionellen "Open-Pit" Abbau gehen wird.

Bereits am 13.07.2018 wurde seitens St-Georges ein Bild auf Twitter gepostet, bei dem es um Versuche/Untersuchungen von sehr feinem Material ging. Das gezeigte Material stammte jedoch nicht von ICM und es wurde auch nicht näher darauf eingegangen um welche Art von Material es sich hierbei handelt.


* Its a compression of fine particules of material. $ICM is all about fines... *

Man ist zu der Erkenntnis gelangt, dass sich das Lithium (Hauptprodukt) überwiegend in diesen sehr feinen Partikeln befindet und folglich das Material mit einer größeren Partikelgröße (in diesem Kontext) von geringer Bedeutung ist und daher eine Trennung vom üblichen Material fokussiert wurde.

Grundsätzlich gibt es verschiedene mechanische Möglichkeiten um Paritkel unterschiedlicher Größe voneinander zu trennen. Je nach der tatsächlichen Differenz der einzelnen Partikelgröße ist dies mit mehr oder weniger Aufwand verbunden.

St-Georges selbst geht davon aus, dass durch diesen vorgeschalteten Schritt und die sich daraus ergebende Konzentration des lithiumhaltigen Materials im Optimalfall nur noch ca. 1/5 des Ursprungsmaterials weiterverarbeitet werden muss.

Neben den beiden genannten Punkten - weniger Wasserbedarf & - weniger Chemiebedarf ergeben sich hieraus für mich weitere Vorteile.

1) Eine Anlage welche nur noch 1/5 des Ausgangsmaterials verarbeiten muss würde entsprechend kompakter ausfallen und die CAPEX für den Bau der Verarbeitungsanlage reduzieren. Eine geringere CAPEX ist vorteilhaft in Bezug auf den Finanzierungsbedarf für ein solches Projekt.

2) Die übrigen 4/5 des Ursprungsmaterials sind abgesehen von einem mechanischem Schritt "unbehandelt" bzw. frei von Chemie und könnten dadurch aufgrund geringer Auflagen mit wenig Aufwand für eine spätere Verwendung zwischengelagert oder einem weiteren Produktionsschritt zugeführt werden, wenn sich z.B. aufgrund der vorhandenen Konzentration die Gewinnung eines weiteren Nebenproduktes wie Potassium oder Boron anbietet. Wir wissen von anderen Peers, dass das Lithiumsediment bzw. Lithiumclay voll unterschiedlicher Nebenprodukten steckt. So tritt Lithium/Boron in einigen Projekten innerhalb Nevadas zusammen auf.

3) Wir wissen, dass St-Georges von unterschiedlichen Quellen (Third Parties) Material für Untersuchungen zur Verfügung gestellt bekommen hat, jedoch sind aufgrund von NDA's keine weiteren Details hierzu bekannt. Bonnie Claire wird meiner Meinung nach nicht das einzige Projekt in Nevada sein, bei dem sich das Lithium in den feinen Partikeln befindet. Dieses konzentrierte Material wäre auch besser geeignet zu einer zentralen Verarbeitungseinheit verbracht zu werden und hieraus entstehende Synergien (wie eben eine gemeinsam finanzierte Anlage) zu nutzen und dadurch die Produktionskosten für alle Beteiligten zu reduzieren. (Bisher jedoch scheinen alle jedoch ihren eigenen Weg gehen zu wollen).

4) Auch bei einer Weiterverarbeitung direkt auf dem Projektareal würden die Abfälle, die aufbereitet bzw. auf dem Minengelände schlußendlich abgelagert werden deutlich geringer aufallen als wenn das komplette Material durch den Verarbeitungsprozess läuft was sich positiv auf den Genehmigungsprozess und etwaige Umweltauflagen auswirken dürfte.

...

Ich sehe der weiteren Entwicklung und den anstehenden Meilensteinen mit Spannung entgegen und könnte mir gut vorstellen, dass wir kommende Woche tatsächlich die langersehnte Resourcenschätzung sehen werden.

Was den Post auf Stockhouse betrifft...

Wir werden spätestens mit NI 43-101 RE und Veröffentlichung des Stage 2 Reports seitens SX herausfinden, wie groß das Interesse etwaiger Partein ist. Das ICM mit diversen Gruppierungen in Gesprächen war ist nichts Neues. Warum ICM sich wehement weigert die Private Placement Bedingungen trotz geringem Kassenstand anzupassen ist seit längerem unbeantwortet. Genauso kann man sich die Frage stellen, warum ICM sich in Bezug auf Marketing so sehr von anderen Firmen unterscheidet.

Auch ist es bekannt, dass es zwischen TESLA und einer Vielzahl von Lithiumexplorern vor einer ganzen Weile schon Gespräche gegeben hat (Q2 2017?). Dies waren aber nur "Kennlerngespräche" und nichts konkretes. Es gibt hierzu einen früheren Post von mir mit einer Aussage von Equity.Guru:

"The simple fact of the matter is that Tesla wants North American lithium supply – it’s said so, and in fact I’m told that company has been actively talking to a handful of smaller energy metal plays (one being Iconic Minerals (ICM.V) recently about investing in extraction tech that would help get to and process US and Canada-based ore."

Wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß phobieeee
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es ist immer wieder lustig anzusehen, was für User hier auftauchen. Es werden immer wieder die gleichen dämlichen Fragen gestellt und immer wieder das gleiche von den selben Usern in Frage gestellt....

Es nervt, ich weis nicht was jetzt noch passieren soll...
Muss wirklich erst jemand aus der Riege pollinger und Co euch sagen das es gut ist??
Hier wurden schon soviele Infos mit euch geteilt, da würden sich andere Threads die Finger nach lecken.
Seit Dankbar tragt was sinnvolles bei, macht euer DD Recherchiert, baut Kontakte nach Canada auf und stellt dort eure Fragen! Von nichts kommt nichts!!

Ich weis von ICM ist es sehr schwer eine Antwort zu bekommen, aber SX ist da ein wenig kommunikativer.
Und ich würde meine Arsch drauf verwetten, dass von den ganzen Paradiesvögeln die hier rum schwören, mindestens 2/3 keiner auch nur ansatzweise mal selbst die Initiative ergriffen hat.Mal außerhalb von WO seine Informationen selbst zu besorgen.

P.S @greatbull bitte warte noch auf deiner Bank...
Ich glaube, ich spreche für viele, keiner will dich in unserem Zug haben. Egal wie lange er noch stehen sollte...LOL
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.572.475 von greatbull am 07.01.19 08:53:35Guten Morgen,

was versuchst Du hier eigentlich zu bezwecken? Deine Argumentation ist ja mehr als lächerlich! Mir kommt es so vor, als ob Du hier Leute provozieren möchtest. Hast Du so viel Zeit?
Hast Du Dir mal den monthly Report von SX angeguckt? Spätestens ab heute dütfte klar sein, dass die Technologie funktioniert und ICM damit eine Goldgrube ist! Hast Du Dich mal mit der Masse an Lithium von ICM beschäftigt? Ich denke nicht.
Lass es doch einfach sein, eine Perle wie ICM schlecht zu machen! Spare Dir Die Zeit, weil ändern oder beeinflussen wirst Du mit Deinem Verhalten eh nichts.
In diesem Sinne. Allen ICM Longies viel Erfolg


quote=greatbull;59572475]Ich halte den 1-Jahreschart von ICM für wesentlich aussagekräftiger,
man kann in den letzten Monaten eine sehr geringe positive Tendenz
feststellen. Leider gibt es immer wieder Rücksetzer da nach wie vor
substanzielle Neuigkeiten fehlen. In 1-2 Jahren könnte sich da vielleicht was tun.

gb 3:-)





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
[/quote]
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: themenfremd -Beschäftigung mit Usern
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben