DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %

EMX Royalty bringt Quartalsbericht

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
16.05.2019, 14:04  |  528   |   |   

EMX Royalty generiert Lizenzgebühren aus einer Vielzahl von Vereinbarungen. Ausgewählte Royalty-Akquisitionen und auch strategische Investments gehören zum Geschäft. Nun legte das Unternehmen seinen Quartalsbericht vor.

Das Portfolio

Das Portfolio von EMX Royalty (1,54 CAD, 1,02 Euro; CA36873J1075) erstreckt sich auf Projekte in Nordamerika, Europa, Haiti, die Türkei und Australien. Nachdem für den Verkauf des Malmyzh-Goldprojekts in Sibirien nochmals eine Nachzahlung von 2,7 Mio Dollar kam, besitzt EMX ein großes finanzielles Polster. Damit, das hat das Management schon angekündigt, würden gute Gelegenheiten bei Explorationsgebieten oder Beteiligungen in Zukunft wahrgenommen werden. So dürfte das wirtschaftliche Fundament von EMX an Royaltys und Beteiligungen immer stärker werden. Als Depot-Beimischung für rohstoffinteressierte Investoren könnte somit die stark geografisch und operativ diversifizierte Gesellschaft immer interessanter werden.

Finanzbericht für das erste Quartal 2019

EMX Royalty hat die stolze Summe von 77,75 Mio CAD in der Kasse. Die Zinseinnahmen beliefen sich im ersten Quartal 2019 auf 467.000 CAD. Aus den Royalty-Vereinbarungen in Nevada (Leeville-Projekt) flossen 188 Unzen Gold dem Unternehmen zu und wurden für 323.000 CAD verkauft. Das Leeville-Konzessionsgebiet wird wohl Gegenstand des kürzlich angekündigten Joint Ventures Newmont-Barrick sein. Der Gesamtumsatz betrug in den ersten drei Monaten 2019 gut 1,415 Mio CAD. Im Vergleichsquartal 2018 waren es noch 1,238 Mio CAD.

Highlights des ersten Quartals

EMX vereinbarte ein strategisches Investment über 1 Mio CAD mit Millrock Resources und schloss ein Royalty-Abkommen bezüglich Liegenschaften in Alaskas Goodpaster Distrikt, in dem hochgradige Goldvorkommen liegen. In Skandinavien verkaufte beziehungsweise veroptionierte EMX 11 Projekte an drei verschiedene Junior-Explorationsgesellschaften. Boreal Metals, eine Gesellschaft, an der EMX Stammaktien und Warrents besitzt, arbeitet mit Hochdruck am Gold-Silber-Blei-Zink-Projekt Gumsberg in Schweden und an der Burfjord-Liegenschaft in Norwegen. In der Türkei wurde auf dem Zink-Blei-Silber-Konzessionsgebiet Bayla ein fast 24.000 Meter umfassendes Bohrprogramm abgeschlossen. Eine Entwicklungsentscheidung steht noch an. In Australien wird EMX das Kupferprojekt Kimberley, das zu 100 Prozent kontrolliert wird, vorantreiben.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel