Stärkster Krypto-Ausverkauf seit März

Anzeige
Gastautor: XTB
27.11.2020, 13:55  |  315   |   

++ Der gesamte Kryptomarkt befindet sich in einer Abwärtskorrektur ++ Fidelity Digital Assets wird Bitcoin und Ethereum für Privatkunden unterstützen ++ EOS von der P2P-Plattform von Binance dekotiert ++

Zu Beginn der Woche gelang es den Kryptowährungen, sich unabhängig von den Sektoren stark zu erholen. Bitcoin drängte in Richtung seines früheren Allzeithochs nahe 20.000 US-Dollar - zuletzt gesehen im Dezember 2017. Am Donnerstag kam es jedoch zu einem Ausverkauf, bei dem andere digitale Vermögenswerte um mehr als 20% fielen. Die Befürchtungen über eine strengere Krypto-Regulierung und Gewinnmitnahmen gehörten zu den Gründen, die für den plötzlichen Rückgang genannt wurden. Brian Armstrong, der CEO von Coinbase, erklärte über Twitter, dass der derzeitige Finanzminister Steve Mnuchin die Einführung einer Regulierung beschleunige, die die Anonymität bei digitalen Transaktionen untergraben würde. Die Kapitalisierung aller im Umlauf befindlichen digitalen Vermögenswerte ging auf 500 Milliarden zurück, während ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von 235,9 Milliarden Dollar verzeichnet wird. Die Marktdominanz von Bitcoin ging auf 62,2% zurück.

Fidelity Digital Assets wird Ethereum nach Bitcoin hinzufügen

Fidelity Digital Asset Services, die sich mit der Verwahrung von Kryptowährungen und der Handelsausführung für institutionelle Anleger befassen, kündigte an, dass die Investmentgesellschaft eines Tages auch Privatkunden bedienen wolle. Christine Sandler, die Leiterin für Vertrieb und Marketing bei Fidelity Digital Assets, sagte, dass das Unternehmen den Einzelhandelssektor ständig unter die Lupe nehme, um zu sehen, wie die Firma in den Markt eintreten könne. Fidelity ist der Meinung, dass das Unternehmen durch die Bedienung von Einzelhandelskunden auch sein Kryptodienstleistungsangebot verbessern könne. Das Unternehmen plant, neben Bitcoin auch andere Kryptowährungen zu unterstützen. Laut Sandler muss sich das Unternehmen darum bemühen, die Handelsmöglichkeiten für seinen Kundenstamm zu erweitern. Sandler sagte auch, dass das Unternehmen plane, Ethereum in Zukunft zu unterstützen, gab aber keinen ungefähren Termin dafür an. Auch Fidelity plant, einen Bitcoin-Indexfonds aufzulegen. Mit einer Mindesteinstiegshöhe von 100.000 Dollar wird sich dieses Angebot auch an Institutionen und akkreditierte Investoren richten, die aus irgendeinem Grund nicht direkt mit Bitcoin in Berührung kommen können, sagte Sandler.

Der Bitcoin erholte sich von dem Einbruch auf 16.200 Dollar und testet derzeit die Unterstützung bei 16.800 Dollar. Einige Analysten warnten jedoch davor, dass die Abwärtskorrektur gerade erst begonnen habe und Anleger sich auf einen ausgedehnten Rückgang zumindest in Richtung 13.000 Dollar einstellen sollten, bevor dem bärischen Momentum die Kraft ausgehe. Sollte es den Käufern andererseits gelingen, den Rückgang hier zu stoppen, dann könnte ein weiterer Aufwärtsimpuls in Richtung 18.000 Dollar eingeleitet werden. Quelle: xStation 5

Binance entfernt EOS von ihrer P2P-Plattform

Binance, die weltweit größte Krypto-Börse, gab heute bekannt, dass EOS auf ihrer P2P-Plattform nicht mehr unterstützt wird. Binance begründete die Entscheidung nicht und gab ihren Nutzern nur eine kurze Kündigungsfrist. Die Community ist verwirrt über die Entscheidung von Binance, da EOS mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von 2,7 Milliarden Dollar und einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 5,6 Milliarden Dollar die 14. größte Kryptowährung ist.

Die Reaktion des EOS-Marktes auf die Nachricht über die Einstellung der Börsennotierung war begrenzt. EOS erreichte am 25. November bei 3,85 Dollar ein Hoch, um am nächsten Tag inmitten des Ausverkaufs am Kryptowährungsmarkt auf 2,68 Dollar einzubrechen. Den Verkäufern gelang es nicht, die Aufwärtstrendlinie zu durchbrechen, die auch mit der 200-Stunden-Linie (rote Linie) und der Unterstützung bei 2,71 Dollar zusammenfällt. Ein Ausbruch unter dieses Niveau würde den Weg zur Unterstützung bei 2,35 Dollar ermöglichen. Sollte es den Käufern jedoch gelingen, die Kontrolle wiederzuerlangen, könnte ein Aufwärtsimpuls in Richtung 2,98 Dollar eingeleitet werden. Quelle: xStation 5
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Stärkster Krypto-Ausverkauf seit März ++ Der gesamte Kryptomarkt befindet sich in einer Abwärtskorrektur ++ Fidelity Digital Assets wird Bitcoin und Ethereum für Privatkunden unterstützen ++ EOS von der P2P-Plattform von Binance dekotiert ++ Zu Beginn der Woche gelang es den …

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel