checkAd

    SEC pro Krypto  6077  0 Kommentare US-Börsenaufsicht erlaubt Ethereum-Spot-ETFs: Ether-Preis sackt überraschend ab!

    Die US-Börsenaufsicht SEC hat am Donnerstag überraschend die Einführung von börsengehandelten Fonds (ETFs), die an den Ether-Preis gekoppelt sind, genehmigt.

    Für Sie zusammengefasst
    • SEC genehmigt Ether-ETFs von Nasdaq, CBOE und NYSE.
    • Antragsteller sind VanEck, ARK Investments/21Shares und BlackRock.
    • Ether-Preis sinkt nach Genehmigung um 3,5 Prozent.
    • Report: Megatrend: Künstliche Intelligenz
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Die Entscheidung betrifft Anträge der großen Handelsplätze Nasdaq, CBOE und NYSE. Diese Genehmigung könnte noch in diesem Jahr zum Handelsstart dieser Produkte führen. Zu den Antragstellern gehören namhafte Akteure wie VanEck, ARK Investments/21Shares und BlackRock. Diese Entwicklung folgt der Genehmigung von Bitcoin-ETFs durch die SEC im Januar.

    Die Genehmigungen für die neuen ETFs knüpfen an den Erfolg von Bitcoin-ETFs an. Rob Marrocco von Cboe Global Markets kommentiert: "Die Bitcoin-ETFs haben bereits erhebliche Vorteile für den Bereich der digitalen Vermögenswerte gezeigt. Wir erwarten, dass Ether-ETFs einen ähnlichen Schutz für US-Investoren bieten werden." Jedoch sackte der Ether-Preis nach der Meldung mit etwa minus 3,5 Prozent deutlich ab.

    KI-Champions: 3 Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren!Steigen Sie jetzt ein und nutzen Sie die einmalige Chance, die Ihnen die KI-Revolution bietet! Das sind die Highlights dieses kostenlosen Spezialreports.

     

    SEC-Vorsitzender Gary Gensler, bekannt für seine kritische Haltung gegenüber Kryptowährungen, enthielt sich eines Kommentars zu den neuesten Entwicklungen. Stunden zuvor verabschiedete das US-Repräsentantenhaus noch ein neues Krypto-Gesetz mit breiter Unterstützung. Dieses Gesetz signalisiert eine mögliche Wende in Washingtons Haltung gegenüber Kryptos.

    Es bleibt offen, wie schnell die neuen Ether-ETFs tatsächlich auf den Markt kommen können, da die SEC die Registrierungserklärungen noch überprüfen muss. Sui Chung, CEO von CF Benchmarks, betonte gegenüber Reuters, dass Ether komplexer sei als Bitcoin und die Überprüfung daher einige Zeit in Anspruch nehmen könnte. Dennoch bleibt die Branche zuversichtlich, gestützt auf das kürzlich im Repräsentantenhaus verabschiedete Gesetz zur regulatorischen Klarheit für Kryptowährungen, das nun dem Senat zur Abstimmung vorliegt.

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreetONLINE Redaktion

    Und: Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert
    SEC pro Krypto US-Börsenaufsicht erlaubt Ethereum-Spot-ETFs: Ether-Preis sackt überraschend ab! Die US-Börsenaufsicht SEC hat am Donnerstag überraschend die Einführung von börsengehandelten Fonds (ETFs), die an den Ether-Preis gekoppelt sind, genehmigt.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer