DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Renten
EU-Kommission: EU-Kommission gegen Einführung der 28-Stunden-Woche

In der Debatte über die Einführung der 28-Stunden-Woche bekommt die IG Metall Gegenwind aus Brüssel. Der für Beschäftigung zuständige EU-Kommissar Jyrki Katainen sprach sich im Nachrichtenmagazin Focus gegen …

Deutsche Anleihen: Zur Kasse fester - Rendite bei 0,19 Prozent

Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch am Kassamarkt zugelegt. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,23 Prozent am Vortag auf 0,19 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Es gab elf Verlierer mit …

Wertpapier: REX-Index (Gesamt-Index)
Deutsche Anleihen starten etwas schwächer

Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag nach zum Teil deutlichen Kursgewinnen im Wochenverlauf leicht gesunken. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,07 Prozent auf 162,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe …

Wertpapier: BUND Future
Wollseifer: 40-Prozent-Grenze bei Sozialbeiträgen nicht überschreiten

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, hat von einer möglichen Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen eine solide Finanzpolitik gefordert. Ein "Weiter so bei …

Aktien Frankfurt: Mutige Anleger verhelfen Dax wieder über 13 000 Punkte

Nach fünf Verlusttagen in Folge hat der Dax am Donnerstag einen Erholungsversuch gestartet und die 13 000-Punkte-Marke spielend zurückerobert. Stützend wirkte vor allem der wieder schwächere Euro . Die im Oktober wie erwartet rückläufige …

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 16.11.2017

Wertpapier: Deutsche Bank, Deutsche Euroshop, DAX, MDAX, REX-Index (Gesamt-Index), TecDAX, EUR/USD, E-Stoxx 50, VTG, Hamburger Hafen und Logistik, Commerzbank, Hapag-Lloyd
KORREKTUR/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss Nach 5 schwachen Tagen Gewinne
KORREKTUR/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Nach 5 schwachen Tagen Gewinne

Nach fünf verlustreichen Börsentagen und dem Fall des Dax unter die Marke von 13 000 Punkten haben Investoren am Donnerstag wieder etwas mehr Mut gefasst. Zum einen legte der Eurokurs in seiner Aufwärtsbewegung eine Pause ein, zum anderen …

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 16.11.2017

Wertpapier: ADVA Optical Networking, Cisco Systems, Deutsche Bank, HeidelbergCement, Infineon Technologies, Lufthansa, RWE, Siemens, ThyssenKrupp, Volkswagen Vz, DAX, MDAX, REX-Index (Gesamt-Index), TecDAX, E-Stoxx 50, VTG, Hamburger Hafen und Logistik, Commerzbank, Hapag-Lloyd

Nachrichten zu "Renten"

Renten14.11.2017
Rentenversicherung zahlt erstmals Strafzinsen auf Rentenrücklage
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Rentenversicherung muss wegen der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank in diesem Jahr erstmals Strafzinsen auf die Rentenrücklage zahlen. Das berichtet die "Bild" (Dienstag) unter Berufung auf den Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung. Danach rechnet die Rentenkasse 2017 mit einem Minus von zehn Millionen Euro bei den Vermögenserträgen und mit 50 Millionen Euro Minus im Jahr 2018.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP13.11.2017
Rentner können 2018 erneut mit deutlichem Plus rechnen
...Beginn 3. Abs.: Rentenerhöhung - nicht: Beitragserhöhung) BERLIN (dpa-AFX) - Die rund 21 Millionen Rentner können auch im kommenden Jahr mit einem deutlichen Plus ihrer Bezüge von gut drei Prozent rechnen. Zum 1. Juli 2018 werde ein Rentenplus von 3,09 Prozent im Westen sowie 3,23 Prozent im Osten erwartet. Das geht aus dem neuen Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung hervor, der dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Dienstag) im Entwurf vorliegt. Der Rentenbericht soll in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Presse13.11.2017
Renten steigen 2018 voraussichtlich um gut drei Prozent
BERLIN (dpa-AFX) - Die gesetzlichen Renten steigen im kommenden Jahr voraussichtlich um gut drei Prozent. Zum 1. Juli 2018 wird ein Rentenplus von 3,09 Prozent in den alten Bundesländern erwartet sowie 3,23 Prozent in den neuen Ländern, wie nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Dienstag) aus dem Entwurf des Rentenversicherungsberichts 2017 der Bundesregierung hervorgeht. Für einen "Standardrentner", der 45 Jahre lang durchschnittlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bericht13.11.2017
Renten steigen 2018 voraussichtlich um gut drei Prozent
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die gesetzlichen Renten in Deutschland werden im kommenden Jahr voraussichtlich um gut drei Prozent steigen. Zum 1. Juli 2018 werde ein Rentenplus von 3,09 Prozent in den alten Bundesländern sowie 3,23 Prozent in den neuen Ländern erwartet, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben) unter Berufung auf einen Entwurf des Rentenversicherungsberichts 2017 der Bundesregierung. Für einen... [mehr]
(
2
Bewertungen)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick13.11.2017
Kaum erholt
...6.309,07 -0,05% Nikkei 225 22 380,99 -1,32% ° ------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ------------------------------------------------------------------------------- RENTEN: - AKTUELLE KURSE - ^ Bund-Future Schlusskurs 162,19 -0,36% Bund-Future Settlement 162,19 0,00% ° DEVISEN: - LEICHT IM MINUS - Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1656... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Renten07.06.2017
CSU-Generalsekretär nennt SPD-Rentenkonzept "Renten-Resterampe"
...das neue Rentenkonzept der SPD als "Renten-Resterampe" kritisiert und den Sozialdemokraten vorgeworfen, die Finanzierungsfragen in die Zukunft zu verschieben. Es handele sich um alte Vorschläge von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), die in der Koalition bereits "durchgekaut" worden seien, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstag). "Das ist weder innovativ noch nachhaltig", sagte Scheuer. "Schulz und Nahles haben eine Renten-Resterampe... [mehr]
(
1
Bewertung)
Renten22.03.2017
Renten steigen zum 1. Juli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Renten in Deutschland sollen zum 1. Juli 2017 im Westen um 1,90 Prozent und im Osten um 3,59 Prozent angehoben werden. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West (bisher: 94,1 Prozent), teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hatte Ende 2016 einen Anstieg auf um die 2,0 Prozent vorausgesagt. "Die umlagefinanzierte... [mehr]
(
1
Bewertung)
Renten05.11.2017
SPD will Renten-Sonderregelung für Pflegekräfte
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Um den Personalmangel in der Pflege zu beheben, hat sich SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach dafür ausgesprochen, eine Renten-Sonderregelung einzuführen. "Das Renteneintrittsalter für Pflegekräfte sollte nach Möglichkeit abgesenkt werden. Die abschlagsfreie Erwerbsminderungsrente muss kommen", sagte... [mehr]
(
1
Bewertung)
Renten22.05.2017
CDU-Sozialflügel will höhere Renten nur für arme Mütter
...Mütterrente bei den Frauen mit den geringsten Renten nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden. Das würde die Staatskasse erheblich weniger belasten als die weitere Erhöhung der Mütterrenten für alle", betonte Laumann, der am Wochenende auf der CDA-Bundestagung erneut zum Vorsitzenden gewählt wurde. Die CSU will dagegen die Renten aller älteren Mütter erhöhen, indem sie ihnen für die Erziehungszeiten pro Kind einen weiteren Rentenpunkt gewährt. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Renten08.04.2017
Rentenversicherung warnt vor Renten-Wahlkampf
...Frührente zu wechseln." Zugleich mahnte sie, bei der Erhöhung des Rentenniveaus an die Kosten zu denken. "Derzeit liegt das Rentenniveau bei 48 Prozent des Nettolohns, nach unseren Schätzungen wird es bis 2030 auf 44,6 Prozent sinken und bis 2045 auf 41,7 Prozent. Es ist eine politische Frage, ob wir Löhne und Renten so auseinanderlaufen lassen wollen." Wenn man zugleich die Beiträge deckeln wolle, müsse man der Rentenkasse neue Finanzquellen erschließen, "etwa indem man, wie von Frau... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Renten07.06.2017
CSU-Generalsekretär nennt SPD-Rentenkonzept "Renten-Resterampe"
...das neue Rentenkonzept der SPD als "Renten-Resterampe" kritisiert und den Sozialdemokraten vorgeworfen, die Finanzierungsfragen in die Zukunft zu verschieben. Es handele sich um alte Vorschläge von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), die in der Koalition bereits "durchgekaut" worden seien, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstag). "Das ist weder innovativ noch nachhaltig", sagte Scheuer. "Schulz und Nahles haben eine Renten-Resterampe... [mehr]
(
1
Bewertung)
Renten22.03.2017
Renten steigen zum 1. Juli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Renten in Deutschland sollen zum 1. Juli 2017 im Westen um 1,90 Prozent und im Osten um 3,59 Prozent angehoben werden. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West (bisher: 94,1 Prozent), teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hatte Ende 2016 einen Anstieg auf um die 2,0 Prozent vorausgesagt. "Die umlagefinanzierte... [mehr]
(
1
Bewertung)
Renten05.11.2017
SPD will Renten-Sonderregelung für Pflegekräfte
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Um den Personalmangel in der Pflege zu beheben, hat sich SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach dafür ausgesprochen, eine Renten-Sonderregelung einzuführen. "Das Renteneintrittsalter für Pflegekräfte sollte nach Möglichkeit abgesenkt werden. Die abschlagsfreie Erwerbsminderungsrente muss kommen", sagte... [mehr]
(
1
Bewertung)
Renten22.05.2017
CDU-Sozialflügel will höhere Renten nur für arme Mütter
...Mütterrente bei den Frauen mit den geringsten Renten nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden. Das würde die Staatskasse erheblich weniger belasten als die weitere Erhöhung der Mütterrenten für alle", betonte Laumann, der am Wochenende auf der CDA-Bundestagung erneut zum Vorsitzenden gewählt wurde. Die CSU will dagegen die Renten aller älteren Mütter erhöhen, indem sie ihnen für die Erziehungszeiten pro Kind einen weiteren Rentenpunkt gewährt. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Renten08.04.2017
Rentenversicherung warnt vor Renten-Wahlkampf
...Frührente zu wechseln." Zugleich mahnte sie, bei der Erhöhung des Rentenniveaus an die Kosten zu denken. "Derzeit liegt das Rentenniveau bei 48 Prozent des Nettolohns, nach unseren Schätzungen wird es bis 2030 auf 44,6 Prozent sinken und bis 2045 auf 41,7 Prozent. Es ist eine politische Frage, ob wir Löhne und Renten so auseinanderlaufen lassen wollen." Wenn man zugleich die Beiträge deckeln wolle, müsse man der Rentenkasse neue Finanzquellen erschließen, "etwa indem man, wie von Frau... [mehr]
(
3
Bewertungen)

Diskussionen zu "Renten"

Im Interview mit Wallstreet:Online: Prof. Dr. Max Otte19.09.2017
...die Belastungen den Beitragszahler nicht auffielen, wurde gleichzeitig der Rentenbeitrag um die gleiche Größenordnung gesenkt. Dies führte zum Abschmelzen der Rentenreserve. Das ist nun sicher der klarste Fall von Zweckentfremdung der Versichertengelder in der Geschichte der Rentenversicherung. Die Rentenreform 1992 brachte eine gewisse Entlastung. Der Bundeshaushalt übernahm die wachsenden Lasten der Rentenkasse, die aus der hohen Arbeitslosigkeit resultierten. Blüm sprach begeistert... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Widerspruch Lebensversicherung: Wie Sie durch die Rückabwicklung richtig profitieren!31.08.2017
...der Renten- oder Lebensversicherung ist daher noch Jahre später bzw. bis zum heutigen Tag möglich! Auch gekündigte Renten- oder Lebensversicherungspolicen können nachträglich widerrufen. — Profitieren Sie also noch heute vom Fehler Ihrer Renten- oder Lebensversicherungsgesellschaft! Es lohnt sich Ihren Vertrag noch einmal fachlich prüfen zu lassen. Fehler in der Widerrufsbelehrung? Darauf sollten Sie achten! Typisch für fehlerhafte Widerrufsbelehrungen von Renten- oder... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rentenpolitik in den Wahlprogrammen11.07.2017
...die Rentenreform der Großen Koalition von 2007. Sie hat die Weichen für die Entwicklung des Renteneintrittsalter bis 67, des 42 Rentenniveaus und der Rentenbeiträge bis zum Jahr 2030 umfassend und erfolgreich gestellt. Damit wurde auch die Generationengerechtigkeit verlässlich gesichert.  Unsere erfolgreiche Politik der letzten zwölf Jahre hat dazu geführt, dass neue Arbeitsplätze und Wachstum entstanden sind. Das hat die lange Zeit prekäre Lage der Rentenversicherung deutlich... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Widerspruch Lebensversicherung — Rückabwicklung der Altersvorsorge steuerfrei?22.06.2017
...Rückabwicklung können Sie zehntausende Euro sparen • Sie haben eine Renten- oder Lebensversicherung zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen? Dann sollten Sie Ihre Police unbedingt fachlich auf Fehler in der Widerrufsbelehrung prüfen lassen • Renten- oder Lebensversicherungen mit Abschluss vor 01. Januar 2005: Auszahlung der Lebensversicherung möglicherweise steuerfrei — Bedingungen beachten! • Abschluss der Renten- oder Lebensversicherung nach 01. Januar 2005: Versteuerung der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Vergleich von Verwaltungskosten einer fondsgebundenen Rentenversicherung30.05.2017
...ist, was am Ende rauskommt und ja über 8 % Verwaltungskosten zzgl. weiteren Kosten ist hoch. Bist Du wenigstens bei den Investmentfonds vom Ausgabeaufschlag (bis zu 5 %) befreit? Das würde die Kosten dann wieder vertretbar machen. Die privaten Rentenversicherungen, die ich kenne, haben eine garantierte Rente und in der Regel die Wahlmöglichkeit der Einmalzahlung als garantierte Gesamtsumme. Zusätzlich gibt es dann noch Überschüsse, die zur Erhöhung der Rente bzw. der Einmalzahlung... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Immobilien und FU11.03.2002
...van Issem, Sprecher der Dresdner Bauspar. Bei beiden Modellen wird vor der Berechnung der Rente der Wert der Immobilie ermittelt. Anschließend lassen sich die Unternehmen die Risiken fallender Immobilienpreise und überdurchschnittlich langer Rentenzahlungen mit einem Abschlag von zehn bis 25 Prozent vergüten. Im Gegensatz zu Life Rente räumt die Dresdner Bauspar eine "Garantiezeit" von fünf Jahren ein. Stirbt der Besitzer vorher, wird der Restwert abgezinst an die Erben ausgezahlt. Experten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
150.000 anlegen, aber wie10.08.2001
...Der technische Rentenbeginn ist also sofort. Ist das Darlehen später durch die Kapitalwahl vollständig getilgt, ergibt sich zum gewünschten Zeitpunkt der Beginn der freien Verfügbarkeit der Rente. Rentengarantie Mindestzeitraum, in dem die volle Rente sogar bei Tod des Rentenversicherten an dessen Hinterbliebene gezahlt wird. An den Rentenbezieher selbst wird die Rente lebenslang gezahlt (Leibrente). Rentenkaufpreis Mit dem aus dem Darlehen in einer Summe gezahlten Einmalbeitrag... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DIE NEUE RENTE - Ihre Meinung07.12.2001
...Die Bundesregierung geht davon aus, daß das Rentenniveau, heute 70,7% des zuletzt bezogenen Nettoeinkommens, bis zum Jahr 2030 auf etwa 67% sinkt. Wollte man das heutige Niveau halten, müßte der Rentenbeitrag auf mindestens 25% steigen. Der Beitragssatz (derzeit 19,1%) soll aber bis zum Jahr 2030 nicht über 22% steigen. Folge: Es entsteht eine Versorgungslücke, laut Bundesregierung. Die Rentenstrukturreform (kurz: Rentenreform) soll diese Lücke schließen. Deswegen hat der Gesetzgeber die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bewertung von Astropower mittels Ertragswertmethode17.10.2000
Bewertung von Astropower Da ich mich Gestern nach dem rasanten Kursanstieg gefragt habe, ob die Bewertung von Astropower gerechtfertigt ist, habe ich mal versucht eine detailliertere Bewertung vorzunehmen. Es ist das erste mal, dass ich das so genau mach. Falls irgendwelche Fehler drin sind, z.B. unrealistische Zahlen, zu hoher oder niedriger Diskonierungssatz, teilt mir das bitte mit. In jedem Fall sollte es mal interessant sein, mehr Bewertung zu so einer Aktie zu erhalten, als dass die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Beamtenpensionen: größter "Sprengsatz" in den öffentlichen Haushalten !09.03.2004
...– auf einheitlich 50 v.H. festgesetzt werden. Dies soll sowohl für alle Bestandsrenten als auch die Rentenneueintritte im Jahr 2005 gelten. Eine Zweifachbesteuerung der Bestandsrentner ist trotz der Erhöhung des zu besteuernden Rentenanteils ausgeschlossen, da zumindest 50 v.H. der Renten auf den steuerfreien Arbeitgeberanteil zurückzuführen sind. Die vorgeschlagene steuerliche Erfassung der Renten stellt somit die Untergrenze des verfassungsrechtlich Möglichen dar. Nach den Berechnungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Immobilien und FU11.03.2002
...van Issem, Sprecher der Dresdner Bauspar. Bei beiden Modellen wird vor der Berechnung der Rente der Wert der Immobilie ermittelt. Anschließend lassen sich die Unternehmen die Risiken fallender Immobilienpreise und überdurchschnittlich langer Rentenzahlungen mit einem Abschlag von zehn bis 25 Prozent vergüten. Im Gegensatz zu Life Rente räumt die Dresdner Bauspar eine "Garantiezeit" von fünf Jahren ein. Stirbt der Besitzer vorher, wird der Restwert abgezinst an die Erben ausgezahlt. Experten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
150.000 anlegen, aber wie10.08.2001
...Der technische Rentenbeginn ist also sofort. Ist das Darlehen später durch die Kapitalwahl vollständig getilgt, ergibt sich zum gewünschten Zeitpunkt der Beginn der freien Verfügbarkeit der Rente. Rentengarantie Mindestzeitraum, in dem die volle Rente sogar bei Tod des Rentenversicherten an dessen Hinterbliebene gezahlt wird. An den Rentenbezieher selbst wird die Rente lebenslang gezahlt (Leibrente). Rentenkaufpreis Mit dem aus dem Darlehen in einer Summe gezahlten Einmalbeitrag... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DIE NEUE RENTE - Ihre Meinung07.12.2001
...Die Bundesregierung geht davon aus, daß das Rentenniveau, heute 70,7% des zuletzt bezogenen Nettoeinkommens, bis zum Jahr 2030 auf etwa 67% sinkt. Wollte man das heutige Niveau halten, müßte der Rentenbeitrag auf mindestens 25% steigen. Der Beitragssatz (derzeit 19,1%) soll aber bis zum Jahr 2030 nicht über 22% steigen. Folge: Es entsteht eine Versorgungslücke, laut Bundesregierung. Die Rentenstrukturreform (kurz: Rentenreform) soll diese Lücke schließen. Deswegen hat der Gesetzgeber die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bewertung von Astropower mittels Ertragswertmethode17.10.2000
Bewertung von Astropower Da ich mich Gestern nach dem rasanten Kursanstieg gefragt habe, ob die Bewertung von Astropower gerechtfertigt ist, habe ich mal versucht eine detailliertere Bewertung vorzunehmen. Es ist das erste mal, dass ich das so genau mach. Falls irgendwelche Fehler drin sind, z.B. unrealistische Zahlen, zu hoher oder niedriger Diskonierungssatz, teilt mir das bitte mit. In jedem Fall sollte es mal interessant sein, mehr Bewertung zu so einer Aktie zu erhalten, als dass die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Beamtenpensionen: größter "Sprengsatz" in den öffentlichen Haushalten !09.03.2004
...– auf einheitlich 50 v.H. festgesetzt werden. Dies soll sowohl für alle Bestandsrenten als auch die Rentenneueintritte im Jahr 2005 gelten. Eine Zweifachbesteuerung der Bestandsrentner ist trotz der Erhöhung des zu besteuernden Rentenanteils ausgeschlossen, da zumindest 50 v.H. der Renten auf den steuerfreien Arbeitgeberanteil zurückzuführen sind. Die vorgeschlagene steuerliche Erfassung der Renten stellt somit die Untergrenze des verfassungsrechtlich Möglichen dar. Nach den Berechnungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Renten

Suche nach weiteren Themen