DAX+0,47 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,64 %

Porsche - jetzt kaufen bei 608 € (Seite 6610)


ISIN: DE000PAH0038 | WKN: PAH003 | Symbol: PAH3
75,87
CHF
08.11.19
BX Swiss
-0,64 %
-0,49 CHF

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.139.875 von Beilagenfresser am 19.03.19 14:21:08
Zitat von Beilagenfresser: Allerdings würde ich es sehr begrüßen, wenn VW mehr ein ökonomisches als ein parteipolitisches (auch der viel zu mächtige Betriebsrat!) Unternehmen wäre. VW war schon mal auf dem Weg in die Pleite und wenn Politik und Betriebsrat nicht langsam mal aufwachen, wird das vielleicht auch zukünftig wieder der Fall sein. Die Politik hat weder im Kraftfahrzeugsbau noch bei den Banken was verloren.


Hach, viel schöner kann man es nicht sagen!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.140.295 von Nebelkraehe am 19.03.19 14:58:00
Zitat von Nebelkraehe: Naja, da die Porsche AG ja nun nicht mehr börsennotiert ist, kann man schon davon sprechen, dass die Porsche SE im übergeordneten Sinne ein "Hersteller" ist. Konzernrechtlich wirkt sie ja mitunter auf betriebliche Funktionen diverser Art ein.

Aber du hast natürlich recht - es sorgt für Verwirrung.


Also die Porsche SE ist ein Finanzinvestor. Sie hält Aktien. Dass sie als Mehrheitseigner über den AR auf den Vorstand einwirken kann, gehört zu den Rechten eines Finanzinvestors. Auch wir Streubesitzaktionäre haben diese Rechte. Aber als "Hersteller" kann man eine Beteiligungsgesellschaft nun echt nicht bezeichnen, auch nicht im wie weit auch immer her gebeamten "übertragenen Sinne".

Eine Bank, der 100% eines in Schieflage geratenen Pumpenherstellers (reales Beispiel!) gehören, bleibt auch weiterhin eine Bank!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.140.907 von Mmmaulheld am 19.03.19 15:50:09
Zitat von Mmmaulheld:
Zitat von Nebelkraehe: Naja, da die Porsche AG ja nun nicht mehr börsennotiert ist, kann man schon davon sprechen, dass die Porsche SE im übergeordneten Sinne ein "Hersteller" ist. Konzernrechtlich wirkt sie ja mitunter auf betriebliche Funktionen diverser Art ein.

Aber du hast natürlich recht - es sorgt für Verwirrung.


Also die Porsche SE ist ein Finanzinvestor. Sie hält Aktien. Dass sie als Mehrheitseigner über den AR auf den Vorstand einwirken kann, gehört zu den Rechten eines Finanzinvestors. Auch wir Streubesitzaktionäre haben diese Rechte. Aber als "Hersteller" kann man eine Beteiligungsgesellschaft nun echt nicht bezeichnen, auch nicht im wie weit auch immer her gebeamten "übertragenen Sinne".

Eine Bank, der 100% eines in Schieflage geratenen Pumpenherstellers (reales Beispiel!) gehören, bleibt auch weiterhin eine Bank!


Danke! 👍
Welche Kursziele erwartet ihr ? Grüße von Turbo aus Stuttgart ☝️
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.281.085 von 911turbo911 am 04.04.19 19:46:58Kursverdopplung!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.281.085 von 911turbo911 am 04.04.19 19:46:58mehr PS, weniger Klima Schulschwänzer
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.311.665 von pickuru am 09.04.19 11:29:55
Zitat von pickuru: Porsche liefert ein Drittel weniger Autos in Europa aus

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/porsche-l…


🙈
Wenn man den Sharp betrachtet, dann hat die Aktie schön die 200 Tage Linie überwunden. Kann gerne weitergehen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben