DAX-1,43 % EUR/USD-0,28 % Gold-0,22 % Öl (Brent)-0,28 %

Lufthansa AG: Wie geht`s weiter? (Seite 1230)


ISIN: DE0008232125 | WKN: 823212 | Symbol: LHA
18,920
17:28:55
Tradegate
-0,60 %
-0,115 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.230.210 von abgemeldet649428 am 16.11.18 10:20:52
Die Shorties spielen mit der Aktie,
jubeln sie rauf und runter.

Es wäre gut, wenn LH unterhalb des Buchwertes Körbe aufstellen
würde, in die die Aktien hineinfallen, zum Wohl aller langfristig Investierten.
Die schlafen dann einfach besser.

Die LV würden schnell die Lust an der LH verlieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.235.052 von Ines43 am 16.11.18 17:35:10genau,immer diese bösen leerverkäufer..sollte man verbieten...
wo gibts denn sowas?...:laugh::laugh::laugh:
Man muss Leerverkauf nicht verbieten, aber man kann den LV die Lust verleiden,Firmen mit guten Gewinnen und niedrigem KGV und kleinem KBV anzugreifen.
Dazu gehört, dass Firmen sich wehren, wenn bei gutem Casflow und Gewinn der Kurs unter Buchwert abrutscht.
Nebenbei täten sie dann was Gutes für ihre treuen Aktionäre. Denen würde die Angst vor unberechtigten Kurseinbrüchen genommen.
Vielleicht leben sie dann sogar länger, wenn der. Börsenstress reduziert wird.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.243.548 von Ines43 am 18.11.18 16:14:08
zu 20,37 mehr gekauft
..nachdem ich vorher zu 20,68 verkauft hatte... Lufthansa ist klasse!

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.243.548 von Ines43 am 18.11.18 16:14:08Ich bin auch kein Freund von Leerverkäufen. Aber es gibt immer Interessenten aus verschiedenen Richtungen für eine Aktie. Die einen verdienen an der Kurssteigerung und die anderen am Kursrutsch. Ich persönlich finde die Kurssteigerungen auch besser, respektiere natürlich auch die anderen Anleger. Letzten Endes wird die Lufthansa schon dafür sorgen, dass die Spekulanten auf sinkende Kurse Verluste machen werden. ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.276.668 von abgemeldet649428 am 22.11.18 12:42:18Die Lufthansa tut da gar nichts.
Die LH lässt sich von den Spekulanten sprich Leerverkäufern manipulieren wie die Fahne im Wind.
LH könnte unterhalb des EK Aktien aufkaufen und diese oberhalb des Buchwertes wieder verkaufen.
LH sollte den LV sagen, beim Buchwert ist die Grenze, jedenfalls solange genügend Gewinn da ist und das KGV klein.
Andere wie Ryan air kaufen Aktien bei KGV 12 zurück. Bei LH trauen sich die LV noch bei KGV 6 und 5 zum Leerverkauf.
Wenn ich zu Hause Ungeziefer habe, bekämpfe kch es. Schaue jedenfalls nicht tatenlos zu, wie meine Nahrungsmittel, Kleidung etc. beschädigt wird.
Lufthansa macht für die Kurse einen mehrfachen Gewinn und zahlt eine gute Dividende, damit sollten Aktionäre leben können oder zur Vermeidung größerer Unglücksgefühle verkaufen.

Es gibt auch Studentenpapiere wie Steinhoff, die erzeugen schon für wenig Euros über die kaufbare Stückzahl ein Gefühl von Reichtum, wirtschaftlich ausgelutscht ergibt sich erst gar keine Gewinnverwendungsfrage und mangels Berichten kommen die wie eine Zaubershow rüber. Da kann man sich den ganzen Tag was selbst erzählen und findet Freunde mit gleichen Erzählinteressen, man merkt auch erst später dort selbst der Kasper gewesen zu sein.

Aber bis dahin haben Studentenpapiere was für sich

Das mit Gewinn, echten Umsätzen, Zukunft und so ist halt schwer zu ertragen. Analysten tragen auch lieber den Wettbewerb auf Händen, selbst in konkreten Krisen und bei doppelter Bewertung. Von daher verkauf doch
Lufthansa zahlt nicht mal 20 % des Nettogewinns als Dividende. Das ist mehr als dürftig.
Bin Miteigentümer der LH. Da kann man ja mal seine Wünsche äußern, ohne sofort zum Verkauf gedrängt zu werfen.
Die Dividende gehört den Aktionäre, wie den Angestellten das vereinbarte Gehalt.
Anders, der Netto-Gewinn gehört den Aktionären wie den Angestellten das vereonbarte Gehalt.
Kauf Put DE000CQ81LP2, Laufzeit Dez 20, Strike bei 15€, Preis 0,13€. LHA-Kurs aktuell 20,98.

Hintergrund: ich denke mal, der Hauptgrund für den aktuellen Kursanstieg ist der crashartig gefallene Ölpreis. Aus meiner Sicht hilft ein niedriger Ölpreis erstmal allen Fluggesellschaften.
Da er sie aber alle gleich stark trifft (lassen wir mal die Währungsproblematik außen vor), rücken beim Gesamtkostenblock jene anderen Faktoren in den Mittelpunkt, bei denen die sogenannten Billig-Fluggesellschaften der LHA überlegen sind. Daraus folgt: sie können sie noch mehr als sonst unter Druck setzen.


2. Sollte es zu einer Rezession kommen, dürfte die Lufthansa besonders darunter leiden, denn es gehört zu den reflexartigen Aktionen von kämpfenden Unternehmen, "Reisesperren" auszurufen bzw. deutlich weniger generös zu sein beim Umgang mit Geschäftsreisen...


Alles Humbug?


Break Even jedenfalls bei 13,68. Bei einem Kurs von 12 127% Gewinn. Wir werden sehen.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben