wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 5702)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.512.134 von Trader72x am 18.09.19 15:39:20Das wird keine Anhebung wie die letzten Male. Da kann man mit einer massiven Anhebung rechnen. Da dies auf einer Investorenkonferenz bekannt gegeben wird, kommt dann auch das große Geld und nicht 10.000 Aktien wie hier morgens auf Tradegate. Wird spannend :)
Wirecard | 156,75 €
:kiss::kiss::laugh::laugh:------ na das hört sich doch sehr positiv an !!!
Wirecard | 156,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.512.065 von McCheck am 18.09.19 15:32:27
Zitat von McCheck: Du hast nur Halbwissen, was nicht verwundert, wenn Du immer nur Bruchstücke der Informationen zur Kenntnis nimmst.
Und das ist die wohlwollendste Einschätzung Deiner Person hier.
Die andere wäre, dass DU gezielt Falschinformationen verbreitest, indem Du die gezielt Teil-Informationen weglässt oder falsch auslegst.
Nun ja, wollen wir ihm zuliebe annehmen, dass es ihm an eigenen Fähigkeiten, Sachverhalte zu verstehen und korrekte Schlüsse zu ziehen, mangelt, und er nur widerkäut, was seine fake-news-Vorturner ihm vorkauen. Insofern wäre das weder das eigenständige Ziehen nicht haltbarer Schlussfolgerungen noch die bewusste Verbreitung von Falschinformationen.
Wirecard | 156,85 €
Ich denke auch, das es bei der Prognoseanhebung für 2025 nicht um "lächerliche 5 %" geht.

Gruss Hansi
Wirecard | 157,00 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.512.506 von CrazyBroker am 18.09.19 16:12:05Ich denke, Wirecard wird ein Verdoppler!!!
Wirecard | 157,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.511.846 von Einstein-10 am 18.09.19 15:09:19
Skandalbericht in der ZEIT ohne Substanz
Ich möchte das nochmal zur abschließenden Klarstellung hier zusammenfassen und auf die entscheidenden Formulierungen in dem kürzlich veröffentlichten ANleihe-Prospekt von WDI hinweisen, der ja offenbar die Grundlage für den von der ZEIT "aufgedeckten Skandal" ist:

"4.4.10. Historical Financial Information
Guarantor 4 has been included as a subsidiary in the consolidated financial statements of the Issuer as of and for the fiscal years ended 31 December 2017 and 2018. ..."


heißt es da, also wurde die Dubaier Tochter "CardSystems Middle East" (Guarantor 4) im Rahmen der WDI-Abschlussprüfungen für 2017 und 2018 vollumfänglich geprüft.
Niemand bei WDI hat gelogen und alles ist in Ordnung.
Weiter heißt es:

"... Guarantor 4 decided to use the exemption with regard to disclosure of its annual financial statements pursuant to Article 62 of the Dubai Technology and Media Free Zone Private Companies Regulations 2003 ("Dubai Companies Regulation 2003"). "

Die Dubaier Tochter hat also freiwillig und zusätzlich eigene Finanzberichte für 2017 und 2018 veröffentlich. Diese freiwilligen Berichte wurden nicht geprüft, was auch nicht vorgeschrieben oder nötig ist.

In dem von Letni zitierten Abschnitt des Prospekts heißt es:

"4.4.8. Auditors
The annual financial statements of Guarantor 4 as of and for the fiscal years ended 31 December 2017 and 2018 have not been audited. Guarantor 4 is in the process of appointing its auditors but has appointed none to date."

Das heißt, die eigenen Finanzberichte von CardSystems Middle East (Guarantor 4) wurden nicht geprüft.
Aber das bedeutet eben NICHT, dass die Bilanzen der CardSystems Middle East 2017 und 2018 nicht geprüft wurden, wie Letni (und die ZEIT?) suggerieren möchte, denn diese wurden zusammen mit den Bilanzen von WDI für 2017 und 2018 sehr wohl geprüft.

Die Abschnitte 4.4.8 und 4.4.10 sind beide auf derselben Seite 46 des Prospekts ganz nah beieinander zu finden.

Wie man sieht, und wie Snelll schon aufgezeigt hat, hat Letni hier wieder gezielt Informationen weggelassen (hier aus dem obigen Abschnitt 4.4.10), um damit andere Informationen (hier aus dem obigen Abschnitt 4.4.8) falsch darstellen zu können.

Letni der weiße Ritter, der für die armen unterbelichteten Privatanleger kämpft - so stellt er sich hier dar. Die Wahrheit sieht anders aus. :p
Wirecard | 157,15 €
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.512.572 von McCheck am 18.09.19 16:16:17
Zitat von McCheck: Ich möchte das nochmal zur abschließenden Klarstellung hier zusammenfassen und auf die entscheidenden Formulierungen in dem kürzlich veröffentlichten ANleihe-Prospekt von WDI hinweisen, der ja offenbar die Grundlage für den von der ZEIT "aufgedeckten Skandal" ist:

"4.4.10. Historical Financial Information
Guarantor 4 has been included as a subsidiary in the consolidated financial statements of the Issuer as of and for the fiscal years ended 31 December 2017 and 2018. ..."


heißt es da, also wurde die Dubaier Tochter "CardSystems Middle East" (Guarantor 4) im Rahmen der WDI-Abschlussprüfungen für 2017 und 2018 vollumfänglich geprüft.
Niemand bei WDI hat gelogen und alles ist in Ordnung.
Weiter heißt es:

"... Guarantor 4 decided to use the exemption with regard to disclosure of its annual financial statements pursuant to Article 62 of the Dubai Technology and Media Free Zone Private Companies Regulations 2003 ("Dubai Companies Regulation 2003"). "

Die Dubaier Tochter hat also freiwillig und zusätzlich eigene Finanzberichte für 2017 und 2018 veröffentlich. Diese freiwilligen Berichte wurden nicht geprüft, was auch nicht vorgeschrieben oder nötig ist.

In dem von Letni zitierten Abschnitt des Prospekts heißt es:

"4.4.8. Auditors
The annual financial statements of Guarantor 4 as of and for the fiscal years ended 31 December 2017 and 2018 have not been audited. Guarantor 4 is in the process of appointing its auditors but has appointed none to date."

Das heißt, die eigenen Finanzberichte von CardSystems Middle East (Guarantor 4) wurden nicht geprüft.
Aber das bedeutet eben NICHT, dass die Bilanzen der CardSystems Middle East 2017 und 2018 nicht geprüft wurden, wie Letni (und die ZEIT?) suggerieren möchte, denn diese wurden zusammen mit den Bilanzen von WDI für 2017 und 2018 sehr wohl geprüft.

Die Abschnitte 4.4.8 und 4.4.10 sind beide auf derselben Seite 46 des Prospekts ganz nah beieinander zu finden.

Wie man sieht, und wie Snelll schon aufgezeigt hat, hat Letni hier wieder gezielt Informationen weggelassen (hier aus dem obigen Abschnitt 4.4.10), um damit andere Informationen (hier aus dem obigen Abschnitt 4.4.8) falsch darstellen zu können.

Letni der weiße Ritter, der für die armen unterbelichteten Privatanleger kämpft - so stellt er sich hier dar. Die Wahrheit sieht anders aus. :p


Vielen Dank! Denken geht bei mir einigermaßen schnell, aber die Umsetzung in Sprache und Schrift lässt etwas zu wünschen übrig.
Wirecard | 157,40 €
Danke Snelli und McCheck für die schnelle und präzise Antwort an den unfähigen Shortiunterstützer Lenti.

@Lenti du wolltest mir schon seit Monaten mitteilen ob man als Shortiuntertützer nach Worten oder nach Sätzen bezahlt wir?

Die Geschichte gab es übrigens schon im April oder Mai. Da wurde auch klar festgestellt, dass es einen Konzernabschluß inkl. Töchter gab.

Bin nur in Urlaub und kann daher nicht suchen. Ist aber auch belanglos.

Nur 4Tom5 auf einer Stufe mit Lenti zustellen ist schon, eine Frechheit.
Dann habt ihr nicht die Posts von 4Tom5 gelesen.
Wirecard | 157,55 €
https://www.onvista.de/news/wirecard-wird-die-prognose-anfan…


Wirecard hat in zwischen auf den Bericht reagiert: Die gesetzeslage habe sich geändert und daher sei die Tochterfirma jetzt ein eigenständiges Unternehmen.

Redaktion onvista / dpa-AFX
Wirecard | 158,00 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.512.572 von McCheck am 18.09.19 16:16:17
Zitat von McCheck: Ich möchte das nochmal zur abschließenden Klarstellung hier zusammenfassen und auf die entscheidenden Formulierungen in dem kürzlich veröffentlichten ANleihe-Prospekt von WDI hinweisen, der ja offenbar die Grundlage für den von der ZEIT "aufgedeckten Skandal" ist:

"4.4.10. Historical Financial Information
Guarantor 4 has been included as a subsidiary in the consolidated financial statements of the Issuer as of and for the fiscal years ended 31 December 2017 and 2018. ..."


heißt es da, also wurde die Dubaier Tochter "CardSystems Middle East" (Guarantor 4) im Rahmen der WDI-Abschlussprüfungen für 2017 und 2018 vollumfänglich geprüft.
Niemand bei WDI hat gelogen und alles ist in Ordnung.
Weiter heißt es:

"... Guarantor 4 decided to use the exemption with regard to disclosure of its annual financial statements pursuant to Article 62 of the Dubai Technology and Media Free Zone Private Companies Regulations 2003 ("Dubai Companies Regulation 2003"). "

Die Dubaier Tochter hat also freiwillig und zusätzlich eigene Finanzberichte für 2017 und 2018 veröffentlich. Diese freiwilligen Berichte wurden nicht geprüft, was auch nicht vorgeschrieben oder nötig ist.

In dem von Letni zitierten Abschnitt des Prospekts heißt es:

"4.4.8. Auditors
The annual financial statements of Guarantor 4 as of and for the fiscal years ended 31 December 2017 and 2018 have not been audited. Guarantor 4 is in the process of appointing its auditors but has appointed none to date."

Das heißt, die eigenen Finanzberichte von CardSystems Middle East (Guarantor 4) wurden nicht geprüft.
Aber das bedeutet eben NICHT, dass die Bilanzen der CardSystems Middle East 2017 und 2018 nicht geprüft wurden, wie Letni (und die ZEIT?) suggerieren möchte, denn diese wurden zusammen mit den Bilanzen von WDI für 2017 und 2018 sehr wohl geprüft.

Die Abschnitte 4.4.8 und 4.4.10 sind beide auf derselben Seite 46 des Prospekts ganz nah beieinander zu finden.

Wie man sieht, und wie Snelll schon aufgezeigt hat, hat Letni hier wieder gezielt Informationen weggelassen (hier aus dem obigen Abschnitt 4.4.10), um damit andere Informationen (hier aus dem obigen Abschnitt 4.4.8) falsch darstellen zu können.

Letni der weiße Ritter, der für die armen unterbelichteten Privatanleger kämpft - so stellt er sich hier dar. Die Wahrheit sieht anders aus. :p



ALSO ich will jetzt nicht unbedingt querschießen, aber mein Englisch und auch Deepl übersetzt da schon etwas grundsätzlich ANDERES, nämlich:
"... Guarantor 4 decided to use the exemption with regard to disclosure of its annual financial statements pursuant to Article 62 of the Dubai Technology and Media Free Zone Private Companies Regulations 2003 ("Dubai Companies Regulation 2003"). "

Guarantor 4 hat beschlossen, von der Befreiung in Bezug auf die Offenlegung seines Jahresabschlusses gemäß Artikel 62 der Dubai Technology and Media Free Zone Private Companies Regulations 2003 Gebrauch zu machen.
was dann schon gänzlich etwas anderes bedeuten WÜRDE als Deine Darstellung:
Die Dubaier Tochter hat also freiwillig und zusätzlich eigene Finanzberichte für 2017 und 2018 veröffentlich. Diese freiwilligen Berichte wurden nicht geprüft, was auch nicht vorgeschrieben oder nötig ist.

Ich bin schon dafür dass wir so gut als möglich alles geradlinig und fair darstellen sollten. Das betrifft auch sehr oft LETNI 😉

Wenn das von Deepl Übersetzte stimmt, dann finde ich die Begründung von WDI auch etwas lasch und einfach gestaltet - aber stört mich nicht, wenn dort - wovon ich ausgehe - alles ordnungsgemäß abläuft.
Wirecard | 157,90 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben