DAX+1,92 % EUR/USD-0,50 % Gold-0,38 % Öl (Brent)+0,87 %

Hot Wheels BMW 519000 k a u f e n !!! (Seite 403)



Begriffe und/oder Benutzer

 

ja BMW ist wirklich in TOP-Form. Das Management hat Weitsicht bewiesen und zieht daher zu Recht an den Wettbewerbern vorbei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.381.104 von Artikel14 am 06.08.18 09:17:32Zu Audi: Wenn der Boss im Knast is, kein Wunder. Wie der Herr, so’s Gescherr :laugh::laugh:
Tesla oder BMW?

Mit 420 US-Dollar pro Aktie hätte Tesla einen Gesamtwert von rund 82 Mrd. US-Dollar, einschließlich seiner Schulden. BMW wird heute mit einer Bewertung von nur 55 Mrd. Euro gehandelt.

Tesla kann auf Jahre hinaus überhaupt keine Hybridantriebe liefern.
Tesla kann die am Markt derzeit gefragten Benzinmotoren nicht liefern.

Allein der konservativ bilanzierte Buchwert bei BMW liegt 2018 bei rund 90 Euro pro Aktie (2020: 105).
Man bekommt den profitabelsten Autobauer der Welt zu den Buchwerten dazu geschenkt und eine nette Dividende.

Welt: "Nicht Tesla, sondern BMW wäre gut für einen Buyout: Chris Bryant"
https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article180850218/Ni…

BMW macht pro Quartal 3.000.000.000 mehr Gewinn als Tesla und liefert in etwa
die gleiche Anzahl elektrifizierter Autos bereits "nebenbei" aus.

BMW hält sich viel genauer an die gesetzlichen Vorgaben als die Mitbewerber:

Haftbefehl gegen VW-Winterkorn in den USA.
Und Untersuchungshaft gegen Audi-Vorstand Stadler.
Die Staatsanwaltschaft weitet die Ermittlungen gegen Daimler aus.

Kursrelevante Äußerungen per Twitter bekannt zu geben wird in den USA normalerweise streng bestraft. Die Aktion von Elon Musk bescherte ihm über 1 Mrd. Dollar Gewinne. Ein krasser Fall von strafbarer Kursmanipulation. Die SEC hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
https://www.mmnews.de/wirtschaft/83429-wie-kriminell-ist-tes…

Mit Elon Musk im Knast, wie entwickelt sich die Tesla-Aktie?
Tesla ist die meistgeshortete Aktie aller Zeiten.
Milliardenverluste bei den Short-Sellern können massive Klagen gegen Tesla/Musk bedeuten.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.412.568 von Artikel14 am 09.08.18 17:50:30Der Musk haut dann ab auf den Mars :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh: Die Hardware dazu har er ja schon ;)
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.423.686 von MdBJuppZupp am 10.08.18 21:06:02Getarnter BMW 3er elektrisch gesichtet (Twitter). Gerüchte um eine elektrifizierte Version des BMW 3 kursieren seit geraumer Zeit.

Denkbar wäre ein Auftritt auf der Paris Motor Show, die vom 4. bis zum 14. Oktober 2018 in der französischen Hauptstadt stattfindet.
Quelle: http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Connected-Car-BMW…
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.433.353 von Artikel14 am 13.08.18 10:51:38... will likely have an all-electric range of up to 341 miles (550 km elektrische Reichweite im 3er).


https://mobile.twitter.com/cole_marzen/status/10277398462725…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.433.353 von Artikel14 am 13.08.18 10:51:38Der Doppelauspuff läßt mehr auf einen 6 Zylinder V-Motor schließen ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.484.403 von MdBJuppZupp am 19.08.18 20:26:07Ja, es könnte sich abweichend zu der Twitter-Meldung auch z. B. um einen aktualisierten 330e Hybrid (100 km E-Reichweite) handeln oder um einen 6 Zylinder V-Motor. Andererseits ist es sehr üblich, dass elektrische Erkönige mit Auspuffrohren getarnt werden.

BMW schaffte im zweiten Quartal 11,4 Prozent Marge und liegt weltweit auf Platz 2 knapp hinter Suzuki. Betrachtet man das Halbjahr liegt BMW weiterhin weltweit auf Platz 1. Daimler liegt derzeit bei 6,5 Prozent Marge.

Bei einem BMW 330i, also einem normalen Benzinfahrzeug, errechnen UBS-Experten aktuell eine Marge je nach Ausstattung zwischen neun Prozent (Basismodell für 38.750 US-Dollar) und 14 Prozent (Gesamtpreis mit Extras 45.000 US-Dollar). Beim Tesla Model 3 dagegen schwankt die Marge zwischen minus 17 Prozent (35.000 Dollar-Basismodell) und eher mageren sieben Prozent (Modell mit Optionen für einen Gesamtpreis von 49.000 US-Dollar). Interessant dabei ist, dass bei BMW ohne die Händlermarge (zwischen 5000 und 6000 Dollar) noch ein höherer Gewinn drin wäre. Bei Tesla fällt diese Marge bereits komplett weg: Die Amerikaner setzen nur auf Direktvertrieb.

In der Summe ist weltweit derzeit nur der BMW-Konzern in der Lage die Entwicklung von elektrifizierten PKW mit signifikanten Gewinnen zu kombinieren. Dies dürfte die Risiken für die Zukunft reduzieren und die Chancen vielleicht am besten optimieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.495.161 von Artikel14 am 21.08.18 09:37:43Stimmt, die Erlkönige sind ja immer getarnt.
Je weniger Autos Tesla verkauft, desto profitabler sind die :laugh::laugh:
Ohne Autohäuser, wo informiert man sich, Probefahrt u.s.w.?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.433.353 von Artikel14 am 13.08.18 10:51:38
Komplett neu im Programm ist der 3er BEV: Der reine E-Antrieb kommt im gemeinsamen Nachfolger für 3er GT und 4er Gran Coupé. Zum System gehören zwei E-Motoren, zwei angetriebene Achsen, zwei Kühlkreisläufe und ein auch induktiv aufladbarer Lithium-Ionen-Akku. Wir rechnen 2021 mit einer Kapazität von 65 kWh und einer Leistung von 350 PS.

http://www.autobild.de/artikel/bmw-3er-g20-2018-test-cockpit…
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben