DAX-0,06 % EUR/USD+0,30 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+0,17 %

Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D (Seite 13509)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wie man die Mittelmeer-Route nach geltendem Seerecht schließt
Wie man die Mittelmeer-Route nach geltendem Seerecht schließ…
Dass Menschen auf mehr oder weniger hoher See vor dem Ertrinken gerettet werden, ist nötig, gut und richtig. Dass die Retter dabei gegen geltendes Seerecht verstoßen, nicht. Hier eine Analyse des Seerechts und anderer Vorschriften die zeigt, das die Sachlage entgegen dem oftmals erweckten Anschein ziemlich klar und eindeutig ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.238.181 von Doppelvize am 17.07.18 23:13:49
Zitat von Doppelvize:
Zitat von Style62: ...

Widerlich... da bleibt einem sogar die kotze im hals stecken


Was du so im YHals hast....


Das geht doch noch...
Bei anderen ist es kacke 🙄
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.234.557 von minister.grasser am 17.07.18 17:33:14https://nixgut.wordpress.com/2018/07/15/marrakesch-erklrung-…

"Die Achse des Guten hat kürzlich darauf hingewiesen, dass Merkel in ihren letzten Tagen noch viele möglichst nicht-integrierbare Migranten nach Deutschland holen will. Damit käme sie ihrem Ziel näher, Einheimische zur Minderheit zu machen und somit den Widerstand zur Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa (VSE) zu beseitigen.

Damit steht Merkel aber nicht alleine da. Michael Klein und Hadmut Danisch weisen aktuell darauf hin, dass die Außenminister der EU mit etlichen Vertretern afrikanischer Staaten am 2. Mai diesen Jahres (2018) vereinbart hätten, bis zu 300 Millionen Afrikaner nach Europa zu holen. Das wäre mindestens die Hälfte der bisher 511 Millionen Einwohner Europas. [Wikipedia spricht von 742 Millionen Einwohnern Europas]

Danisch wertet die Marrakesch-Deklaration so, dass die Asyl-Hilfs-Propaganda [die ganze Flüchtlingsrettung seit 2015] [1] also recht offensichtlich nur ein Trick war, um die deutsche/ europäische Bevölkerung weichzukochen, damit sie dem Massenansturm Illegaler keinen Widerstand entgegensetzt, sondern begrüßt. Diese Sicht wird durch die Tatsache unterstützt, dass der ungarische Außenminister Péter Szijjártó sich weigerte, die Erklärung zu unterstützen.

[1] Hadmut Danisch schreibt: In erster Linie geht es darum, Europa als Arbeitsmarkt für Afrikaner zu öffnen, die möglichst einfach und ungehindert nach Europa kommen (können) sollen, um hier zu arbeiten und das Einkommen nach Afrika zu überweisen. Danach sollen sie dann allerdings auch wieder zurückmigrieren, denn darum geht es in dem Papier auch.

Das heißt, wenn in den afrikanischen Ländern kein Krieg herrscht, denn wer wüsste heute schon, wo es bis 2030 noch alles Krieg gibt, und wer geht dann davon aus, dass Kriegsflüchtlinge irgendwann wieder zurückmigrieren (das wohl schon), dort aber eine funktionierende Gesellschaft vorfinden, in das sie reintegriert werden müssen (wie im Paper erwähnt)?

Schaut man sich dann noch diese Organisation an, dann ist das Ziel, eine große Menge Geld von Europa nach Afrika zu transferieren, und das nicht offensichtlich zu verschenken, sondern vor den Hintergrund von „Gastarbeitern” zu stellen – ob die nun echt arbeiten und verdienen oder nur so tun als ob, vermag ich da gerade nicht zu sagen.

Die Schweizer Morgenpost schreibt (als einzige, die ich bisher dazu gefunden habe) darüber, allerdings passt es nicht so richtig auf diesen Text, denn die meinen, man wolle 200 bis 300 Millionen Flüchtlinge nach Europa holen. Aber es geht ja in der Hauptsache gerade nicht um „Flüchtlinge”, sondern um Arbeitsmigranten.

Kurios ist, dass man gerade Alexander Dobrindt als Fake Newser an die Wand nagelt, weil er fälschlich behauptet habe, die Grünen und Claudia Roth wollten 70 Millionen Flüchtlinge aufnehmen. Es beruhte eigentlich nur auf dem dummen Bundestagsgeschwätz, Dobrindt hatte gefragt, wie viele der 70 Millionen Flüchtlinge sie denn aufnehmen wollten, und die Roth hatte in ihrem charakteristisch-dummen Geschwafel gerufen „Alle, Herr Dobrindt!” – was man dann prompt verwurstete. Demgegenüber sollen es jetzt gleich 200 bis 300 Millionen bzw. unbegrenzt viele sein.

Dass die afrikanischen Regierungschefs den linksextremen quasi-stalinistischen Umsiedlungsplänen der Europäer zustimmen, kann man sich denken. Die werden wie seit 2014 mit Handkuss ihre überzähligen jungen Männer, die sonst Krieg und Revolution machen oder Verbrechen verüben, nach Europa entsorgen. Sogar Gefängnisse wurden schon leer gemacht und die Bewohner nach Deutschland geschickt. Nun, ob Merkel und andere machtgierige Psychopathen mit unausgegorenen Plänen unseren Kontinent nach ihrem Gusto umvolken wollen oder nicht, spielt keine Rolle, da sie es nicht schaffen werden.

Hätten sie es still und leise getan wie vor September 2015 (eigentlich schon vor Herbst 2014), hätten wir Bürger es kaum gemerkt und wären erst langsam aufgewacht, wenn es schon zu spät gewesen wäre. Durch die plötzliche Massenflutung haben Göring-Eckardt, Merkel & Co. eine ungeahnte Politisierung (Zitat Ramin Peymani) der Bevölkerung ausgelöst, die letztlich allen radikalen Macht- und Schnorrer-Ideologien wie Genderismus oder Klimawahn den Garaus machen wird. Die Menschen merken allmählich, dass ihnen nur möglichst viele Euros aus der Tasche gezogen und sie zum entbehrlichen Bauern im Migrations-Schach werden sollen.

Quelle: Marrakesch-Erklärung: Vereinbarte Merkel Aufnahme von bis zu 300 Millionen Afrikanern durch die EU? "

interessant
AfD-Anfrage enthüllt: Bundesregierung hat null Ahnung, wie viele von Merkels Gästen arbeiten
AfD-Anfrage enthüllt: Bundesregierung hat null Ahnung, wie v…
Vor einem Monat hat die AfD-Fraktion der Bundesregierung in Form einer Kleinen Anfrage detaillierte Fragen zum „Status arbeitender Flüchtling“ gestellt. Die als skandalös zu bezeichnende Antwort der Bundesregierung lautet im Großen und Ganzen: Wir haben keine Daten – wir haben keine Ahnung – wir wissen nichts.
Aufgedeckt: Linke sozialistische Gender Gutmenschen und ihre wirklichen Pläne.
Nationale Sozialisten gab es viele, es waren allesamt keine guten Menschen und sie folgten alle einer linken Ideologie.
Heute wird die deutsche Bevölkerung von den Gutmenschen darüber belogen, was sie wirklich planen.



Sozialistische linke Gutmenschen wie die SPD, Grünen, Linke und Teile der CDU/CSU wollen Deutschland durch Replacement-Programme, gegen den Willen der Bevölkerung, abschaffen. Sie quetschen die Menschen über Steuern maximal aus und schenken das geraubte Geld dann ihren Goldstücken und "Geschenkten". Das hat so langsam aber die Bevölkerung bemerkt.



Kommt euch Folgendes (neue Rechtschreibung) nicht bekannt vor? Mariam Lau schrieb es recht deutlich 2005 in der Welt an die Adresse von Joschka Fischer! -->

"Risiko Deutschland" - Joschka Fischer in Bedrängnis
Veröffentlicht am 07.02.2005
Von Mariam Lau

[Zitat]
"Noch schweigt der deutsche Außenminister zum Thema "Schleuser-Erlaß". Spätestens vor dem Untersuchungsausschuß aber, vor den Union die gesamte Führungsspitze des Ministeriums, einschließlich Staatssekretäre und zuständiges Ressort zitieren will, wird Joschka Fischer erklären müssen, wie er dazu steht, daß die im März 2000 verkündeten Visumerleichterungen es zeitweise rund 300.000 Ausländern ermöglichten, völlig unkontrolliert in die Bundesrepublik einzureisen. Daß diese Erleichterungen in großem Stil von Schleuserbanden genutzt wurden, deren Treiben mit "modernem Sklavenhandel" wohl kaum zu drastisch beschrieben ist, nicht zu reden von Leuten wie den tschetschenischen Terroristen, die für den Überfall auf das Moskauer Musiktheater verantwortlich waren, von Prostituierten und natürlich Schwarzarbeitern." :eek::eek::eek:

https://www.welt.de/print-welt/article423170/Risiko-Deutschl…


Um den linksgrünen Sozialisten mitten in´s Herz zu treffen, hat der folgende Artikel viel zu beigetragen, offenkundig sind deutsche Politiker mit dem Soros Netzwerk eng vernetzt und was das Netzwerk will, hatte ich oben schon beschrieben. Konzentrieren wir uns also auf das Wesentliche. Es ist gut, dass Soros NGO´s in Ungarn und Russland verboten worden sind.

Netzwerk Recherche: Wo sich Anja Reschke und Patrick Gensing mit dem Soros-Netzwerk treffen

.

[Auszug]:
Warum ist die Ausgewogenheit in den deutschen Medien verlorengegangen? Warum wird über Donald Trump, Viktor Orban, Matteo Salvini, den Brexit oder die AfD ausschließlich negativ berichtet? Jouwatch berichtet in einer Serie über die wahren Hintergründe.

Die Soros-Gruppen vernetzen Politiker untereinander, :eek: wie beim European Council on Foreign Relations, bei dessen Jahrestagung im Mai in Paris dieses Jahr Norbert Röttgen (Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag) und Michael Roth (Staatssekretär im Auswärtigen Amt) sprachen. Zu den Mitgliedern des ECFR-Rats zählen Röttgen, Cem Özdemir, Joschka Fischer, Alexander Graf Lambsdorff, Michelle Müntefering und Ruprecht Polenz, sowie der Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Niels Annen. :eek::eek::eek:

Sie unterstützen die NGOs, die im Mittelmeer als Schlepper für die Masseneinwanderung :mad: dienen (jouwatch berichtete); und sie nehmen Einfluss auf die Mainstream-Medien, um für die richtige Darstellung dieser Politik zu sorgen. Zu den Lobby-Gruppen, die in Deutschland für Open Society die Medien bearbeiten, zählen das SPD-naheRecherchenetzwerk Correctiv, das im Wahlkampf 2017 für Facebook echte Nachrichten von falschen unterscheiden sollte; der Mediendienst Integration, der den Medien in Migrationsfragen hilft, den richtigen Ton zu treffen; die Amadeu-Antonio-Stiftung, die mit öffentlichen Fördermitteln die AfD bekämpft; und das Netzwerk Recherche, das offiziell vom NDR betrieben wird, aber unbestreitbar mit dem Soros-Netzwerk zusammenhängt. :eek::eek::eek:


https://www.journalistenwatch.com/2018/07/16/netzwerk-recher…

Fazit:
Deren Pläne liegen jetzt offen vor uns. Die Umvolkung ihrer Replacementpolitik soll umgesetzt werden. Die Europäer wehren sich dagegen und Merkel, Macron, Juncker und Soros stehen ziemlich alleine da, sie werden hoffentlich scheitern. Wichtig wäre es auch in Deutschland die NGO´s von Soros zu verbieten, weil sie unserer Demokratie massiv schaden und Politiker zu Spielbällen machen.

Ist all das nicht schockierend? Die linken-sozialistischen Gender Gutmenschen scheinen so gut organisiert zu sein, dass "beauftragte" Menschen in vielen Foren versuchen, politisch korrekte Meinungen durchzusetzen. An Geld scheint es ihnen, (s.o.) nicht wirklich zu fehlen. Gut, dass auch dies die deutsche Bevölkerung endlich erkannt hat. Der Wind dreht sich und auch immer mehr Nordländer wie Österreich, Finnland und die Niederlande, laufen gegen Macrons Pläne Sturm.


Beste Grüße
Zeo :look:
Sozialwahnsinn!!--> SPD-geführtes Arbeitsministerium will Zwangsarbeit für ALG II - Bezieher einführen
Euphimistische Umschreibung: »Teilhabe am Arbeitsmarkt« als Regelinstrument :eek:

Wer in den letzten sieben Jahren, aus welchem Grund auch immer, sechs Jahre lang ALG II bezogen hat, soll zwangsweise einem Arbeitgeber für fünf Jahre zugewiesen werden. Diese Form der Zwangsarbeit will das SPD-geführte Arbeitsministerium einführen. Reguläre Arbeitsplätze geraten in Gefahr.



https://www.freiewelt.net/nachricht/spd-gefuehrtes-arbeitsmi…..


Zur Einstimmung einige Leserkommentare dazu:

MondmannMondmann 16.07.2018 - 12:10
Tja, das steht in bester Tradition der National-Sozialisten und der International-Sozialisten. Die Maske verrutscht täglich ein bisschen mehr und am Schluss wird die widerliche Fratze der EU-Sozialisten offenbar. Doch bis die Masse der Leute irgendwas mitbekommt und aus ihrem Schlummer erwacht, befinden wir uns bereits in voller Fahrt mitten in neuerlicher Diktatur. Ist das Leben nicht schön!?

karlheinz gampe 16.07.2018 - 12:14
Wie wärs einmal mit Zwangsarbeit für unsere depperten Politiker damit sie das reale Leben kennen lernen. Zwangsarbeit gabs die nicht auch im Kommunismus? Verelendung und Versklavung der Massen ein Traum linker Idioten.

Neo 16.07.2018 - 13:24
Nahles will mit solchem Vorhaben weder Unqualifizierte noch Analphabeten in Arbeit bringen! Nein, das zielt auf die ab, die der deutschen Sprache in Wort u. Schrift mächtig sind und möglicherweise noch gut qualifiziert sind, aber aufgrund ihres Alters, über 40 J., zu Langzeitarbeitslosen geworden sind, evtl noch auf Unqualifizierte junge Deutsche.
Denn kein Arbeitgeber wird sich mit Sprachunkundigen und Unqualifizierten ohne Arbeitsdisziplin abgeben wollen.

BG Zeo :look:
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ein Mosaikstein im obergrenzenlosen Sozialstaatswahnsinn, gepaart mit Kosten der illegalen Massenmigration:

Quelle = Südwestpresse 18.07.2018 Seite 6

.....die Straßenbeleuchtung von Ravensburg und Weingarten soll verkauft werden.......den Städten fehlen die Mittel, viele der Laternen müssten mit neuen Technologien (LED etc.) ausgestattet werden...

Hallo?

Diese Städte haben bundesweit mit die niedrigsten Arbeitslosenzahlen....

Wird alles sinnentleert verballert an Rekordsteuereinnahmen.......aber für die sinnvolle Investitionen in die Infrastruktur fehlt das Geld.....

Nun wird dort ein externer Investor die nötigen Gelder bereitstellen und abkassieren......
Südwestpresse 18.07.2018 auf Seite 5

Dem ach so reichen Ba-Wü fehlen die Mittel, um die beiden Polizeipräsidien Aalen und Mannheim, beide für große Gebiete zuständig, mit den erforderlichen Geldern auszustatten.

Hallo?

Rekordsteuereinnahmen! Eines der reichsten Bundesländer......grün-schwarz regiert.....

Nun müssen harte Sparmaßnahmen erfolgen.....Streifenfahrten unterbleiben.....

Aber für illegale Massenmigration genug Mittel da, auch für lügende minderjährige "Gäste"
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.237.917 von Style62 am 17.07.18 22:32:38
Zitat von Style62:
Zitat von Isengrad: http://www.truth24.net/pakistaner-vergewaltigt-frau-21-schwe…

Ich verstehe solche Frauen nicht.
Isi


Dumm... dümmer.. linksgrün versifft


kollaterale Verwerfungen in Kunterbuntistan...
Quelle = Südwestpresse 18.07.2018 Seite 9

....Ein Asylbewerber pinkelt in die Polizeiwache.... .....drei Asylbewerber provozierten in Ellwangen eine Gruppe von 10 jungen Männern.....der 28 Jahre und 31 Jahre alte Asylbewerber pöbelten diese Gruppe an, der 28-Jährige zog dabei ein Messer... ...verständigte Polizei nahm die Asylbewerber mit auf die Wache..

..dort urinierte der 28-Jährige grinsend (!!) in den Raum der Polizeiwache.

Links diktierter illegaler Massenmigrationswahnsinn! Aus diesen "Gästen" werden nur Pöbel- und Pinkelfachkräfte?
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben