checkAd

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 3227)

eröffnet am 07.10.10 14:52:28 von
neuester Beitrag 17.06.21 21:24:10 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 3227
  • 3288

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.06.11 20:56:57
Beitrag Nr. 611 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.678.080 von soleil1504 am 21.06.11 16:33:27:confused: ich hab etwas gestaunt: "mit erhöhtem Zinngehalt ermäßigt sich die Menge ..."
im Fact-Sheet liest sich das so:
"Zones of higher grades defineable (average 0.4% Sn) for approximately 70,000 tons of tin"
Also, die besser ausbeutbaren Bereiche mit 0,4% ergeben 70.000 t, dazu kommt der Rest an "dünneren" Vorkommen. :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.06.11 20:36:08
Beitrag Nr. 610 ()
Ich warte noch ein wenig, denke es geht noch weiter runter, hab aber keine Begründung dafür. Evt. allg. Risiken, Schulden der Eurostaaten und auch USA, keine Ahnung, Bauchgefühl.
Avatar
23.06.11 16:57:23
Beitrag Nr. 609 ()
Zitat von Player82: Bin jetzt auch wieder dabei.


Gerade mein nächster Zukauf zu 12,55. M.
Avatar
23.06.11 10:46:31
Beitrag Nr. 608 ()
Wie kommt das Analystenhaus auf die Dividende? Seitens der AG wurde derartiges nicht kommuniziert. Ich denke wer die Dividende nicht mag wird sie auch nicht sehen ...
Avatar
22.06.11 10:53:50
Beitrag Nr. 607 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.682.071 von Marktnavigator am 22.06.11 10:43:26Bin jetzt auch wieder dabei.
Avatar
22.06.11 10:43:26
Beitrag Nr. 606 ()
Vorhin mein nächster Zukauf / M.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.06.11 16:33:27
Beitrag Nr. 605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.677.980 von Marktnavigator am 21.06.11 16:21:58Mit URL ist es überzeugender:

http://www.rohstoff.de/gottesberg-zinn.shtml
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.06.11 16:21:58
Beitrag Nr. 604 ()
Quelle: Deutsche Rohstoff AG


Das der DRAG verliehene Aufsuchungsfeld Gottesberg liegt im sächsischen Vogtland und stellt den größten zusammenhängenden Zinnerzkörper in Europa dar. Neben dem Hauptrohstoff Zinn enthält die Lagerstätte signifikante Mengen an Kupfer.
Zu DDR-Zeiten war die Lagerstätte als Ersatz für das sich erschöpfende Zinnbergwerk Altenberg gedacht (in Produktion bis 1991) - aufgrund des politischen Umbruchs kam es nicht mehr dazu. Gottesberg geriet in Vergessenheit und wurde erst 2007 von DRAG nach entsprechenden Hinweisen von ehemaligen DDR-Geologen "wiederentdeckt".
Bis in die 80er Jahre hinein wurden erhebliche Explorationsanstrengungen unternommen (über 17.000 Bohrmeter und 2.000 m Erkundungsstollen), um einen mächtigen, steil stehenden Erzkörper in einer Tiefe von 100-800m nachzuweisen.
Daraus resultierte folgende Ressourcenschätzung nach DDR-Klassifikation C 2 (entspricht einer möglichen Ressource nach UN-Klasse 333 bzw. einer inferred resource nach NI 43-101/JORC-Standard):
Rohstoff Metallmenge Gehalt
Zinn (Sn) 121.000 Tonnen 0,26% Sn
Kupfer (Cu) 63.600 Tonnen 0,14% Cu
Bei einem erhöhten Durchschnittsgehalt von 0,4% Zinn ermäßigt sich die Zinnmenge auf 70.000 Tonnen. Das sogenannte Greisen-Zinnerz ist gut aufbereitbar und sollte Ausbringungen von 80-90% ermöglichen. DRAG hat die Altdaten digitalisiert und evaluiert. Dabei konnten die DDR-Ergebnisse bestätigt werden. Ein entsprechendes 3D-Lagerstättenmodell wurde erstellt.
Derzeit werden alte Bohrkerne auf die Spezialmetalle Indium, Gallium und Germanium analysiert. Deren Vorhandensein könnte die Wirtschaftlichkeit des Projektes deutlich verbessern.


Dazu sind laut Herrn Scholes von First Berlin baldige Neuigkeiten in Sicht. M.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.06.11 16:01:27
Beitrag Nr. 603 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.677.194 von DrKimi am 21.06.11 14:24:39Hast du gut auf den Punkt gebracht. Kann aber auch sein, dass die großen Investoren inkl. Gebel und Gutschlag ihr Geld ein wenig verzinst haben möchten. Für mich ist das der naheliegenste Grund über solche Dinge nachzudenken.

Eines ist ja abzusehen. Das die DRAG zusammen in 2011 und 2012 ein Cashflow von gut 30 Mio. € erwirtschaftet. Da baut sich natürlich ganz schön was auf. Große Investoren will man auch noch gewinnen. Die bräuchte man ja eigentlich gar nicht. Ganz schöne Luxusprobleme bei der DRAG mit dennen man sich auseinander setzten muss...
Avatar
21.06.11 14:24:39
Beitrag Nr. 602 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.676.800 von Fatalis am 21.06.11 13:23:14Gute Aussichten aber das mit der Dividende gefällt mir gar nicht.

Die sollten in Wachstum bzw bestehende Liegenschaften investieren und diese zur Produktion bringen.
Die haben 4 Möglichkeiten: Aktienrückkauf, Dividende, Akquirierung, Eigenkapital aufstocken.

Aktienrückkauf streichen wir mal direkt. Noch weniger Aktien im Handel will glaub ich keiner von uns.
Dividende schön und gut aber Wachstum ist besser um den Fundamentalen Wert erheblich zusteigern.
Akquirierungen, da sind wir auf dem richtigen Weg um die DRAG noch bedeutender zumachen. Die könnten allerdings auch bestehende Liegenshaften zur Produktion bringen wie zb Wrigley/Kananda.
Eigenkapital aufstocken, würde mich auch zufrieden stimmen. Gibt Sicherheit und ist ein guter Gegenwert um Kursverluste zubegrenzen bzw Schlagkräftig zusein, fals einem ein gutes Geschäft vor die Füße fällt.

Dividende gefällt mir nicht. Von mir aus später gerne aber da muss noch soviel erreicht werden. Dividende in 5-6Jahren gerne aber jetzt mmmh gefällt mir nicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 3227
  • 3288
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen