DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

HEIDELBERGER DRUCK: Top-Performer in 2014? (Seite 1393)


ISIN: DE0007314007 | WKN: 731400 | Symbol: HDD
1,525
12:49:19
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.893.651 von Kimjaro am 17.02.19 10:27:42Du liest hier nicht wirklich richtug mit. Ich bin nun für einen Zock investiert. Träume aber nicht von Kursen von 4-5 €. Da muss Heidelberg erstmal wirklich was liefern. Solange kein Personal aufgebaut wird oder gar massiv Überstunden gefahren werden, also von einer deutlichen Verbesserung der Auftragslage zu sprechen ist, solange würde ich nur unter 1,70€ reingehen und bei 2€ etwa raus. 15-20 und das 2-3x im Jahr sind Top. Für mehr sind die Heidelberger seit Jahren nicht gut. Und meine Aussagen hier hätten allen hier Verluste eingespart, den die Faktenlage wurde zwar nicht akzeptiert, aber die Realität hat es bewiesen. Was daran nicht sachdienlich ist, ....sorry. Ein dummes Gepushe war es noch nie und das ist überhaupt nicht sachdienlich.

Dann so ein Geschreibsel zu lesen ich wäre Emittent der ersten Stunde....
Wer würde eine Aktie schlechter schreibel als sie ist, wenn nicht ein Emittent der ersten Stunde die bei über 60€ eingestiegen sind. Was für eine Logik :laugh:

Da haben hier sehr viele eine 9 Jährige Hause verpasst am Aktienmarkt und sind nach wie vor im Verlustbereich mit diesen Aktien und reden noch weiterhin von einem Anlagehorizont von weiteren 3-5 Jahren. Über sowas muss man sich doch wirklich Tod lachen.

Zumal wenn es Heidelberg gelingt eine echte Trendwende einzuleiten, werde ich auch dabei sein. ;)

Aber bis dahin gilt es weiterhin Geld zu verdienen mit anderen Aktien die laufen. :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.915.999 von ipo.trader am 20.02.19 08:04:11
Der Schreiber des Artikels kennt Heidelberg genau so lang wie ich
https://www.rnz.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/heidelberg…
Nebelkerzen haben bisher immer nur die jeweiligen Vorstände dieser AG gezündet.
Muss ich das auch beweisen? In so einem Forum greift nur Nährwert ab, wenn man auch kritische Stimmen beachtet. Übrigens hättest Du nur googlen können um den Beitrag der regionalen RNZ zu lesen. Dass in der letzten Märzwoche wiedermal Mitarbeiter der Montagen "eine Woche zu Hause bleiben dürfen" träume ich nicht. Diese Szenarien wiederholen sich bei Heidelberg nunmehr zehn Jahre. Wenn wir uns in 3 Monaten hier nochmal unterhalten werden wir wissen wer recht hatte.
21 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.925.950 von lacheplate am 20.02.19 21:01:49Guter Versuch! Allerdings ist der Zeitungsartikel vom 12.9.2018. In einem halben Jahr kann viel passieren. Schau' dir doch bitte mal den aktuellen Quartalsbericht vom 7.2.2019 an:

https://www.heidelberg.com/global/de/company/press_1/press_r…


Auftragsbestand in Q3 von 804 Mio. € lässt starkes Schlussquartal erwarten
Neunmonatsumsatz mit 1.693 Mio. € rund 2 Prozent über Vorjahr
Solides operatives Ergebnis (EBITDA) von 101 Mio. € – Nachsteuerergebnis verbessert
Gesamtjahresziele 2018/2019 weiterhin im Blick



Hier wird ein Auftragsbestand von 804 Mio. € angegeben.

Du behauptest hingegen viele Mitarbeiter seien im Urlaub, weil sie nichts zu tun hätten.
Sorry erneut, das ist Schwachsinn! Heidelberger schreibt alleine unserer Druckerei für Wartungsintervalle und Ersatzmaterialien im Wochen-Rythmus dicke fette Rechnungen - so sieht's aus!
20 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.963 von ipo.trader am 21.02.19 08:29:12
Zitat von ipo.trader: Heidelberger schreibt alleine unserer Druckerei für Wartungsintervalle und Ersatzmaterialien im Wochen-Rythmus dicke fette Rechnungen - so sieht's aus!


Interessant. Darf man fragen, um was für eine Druckerei es sich genauer handelt?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.929.199 von Der Tscheche am 21.02.19 10:06:23Es ist eine tradionelle Bogen- und Digital-Druckerei aus dem Rhein-Main-Gebiet, mehr möchte ich aber nicht preisgeben. Es gibt noch viele weitere Mitbewerber, bei denen die Zusammenarbeit mit Heidelberger ähnlich verbunden abläuft. Zu tun, haben die jede Menge, da muß man nur mal mit den Einsatz-Technikern sprechen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.963 von ipo.trader am 21.02.19 08:29:12
Nachdenken bevor
man Beiträge als "Schwachsinn abstempelt.
Dass der norwegische Staatsfond immer wieder Heidelberg Aktien an Leerverkäufer verleiht ist jetzt
wohl verstanden worden.
Weiter habe ich nicht behauptet dass aktuell Heidelberg Mitarbeiter in "Freizeit" sind.
Ich wiederhole deshalb nochmal, die letzte Märzwoche werden die Montagen still stehen.
In den Fertigungen "muss" gearbeitet werden. Die sind dank der tollen Planung schon immer im Rückstand. Zusätzlich wird der Betriebsurlaub von 2 auf 3 Wochen ausgedehnt.
Ich weis nicht weshalb man die letzten Q-Zahlen beklatschen sollte.
Der Markt hat es nicht getan. Die geplante KE mit Master Work hat nur ganz kurz dem Aktienkurs geholfen.
Es gibt nicht wenige die an eine Nebelkerze dachten.

Hab hier, wie immer die Dinge beschrieben, wie ich sie wahrnehme.

Leider waren meine Wahrnehmungen immer richtig.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.963 von ipo.trader am 21.02.19 08:29:12
Zitat von ipo.trader: Guter Versuch! Allerdings ist der Zeitungsartikel vom 12.9.2018. In einem halben Jahr kann viel passieren. Schau' dir doch bitte mal den aktuellen Quartalsbericht vom 7.2.2019 an:

https://www.heidelberg.com/global/de/company/press_1/press_r…


Auftragsbestand in Q3 von 804 Mio. € lässt starkes Schlussquartal erwarten
Neunmonatsumsatz mit 1.693 Mio. € rund 2 Prozent über Vorjahr
Solides operatives Ergebnis (EBITDA) von 101 Mio. € – Nachsteuerergebnis verbessert
Gesamtjahresziele 2018/2019 weiterhin im Blick



Hier wird ein Auftragsbestand von 804 Mio. € angegeben.

Du behauptest hingegen viele Mitarbeiter seien im Urlaub, weil sie nichts zu tun hätten.
Sorry erneut, das ist Schwachsinn! Heidelberger schreibt alleine unserer Druckerei für Wartungsintervalle und Ersatzmaterialien im Wochen-Rythmus dicke fette Rechnungen - so sieht's aus!


Sorry IPO.Trader, aber du scheinst hier wirklich hinter dem Mond zu leben. Alles negative soll nicht stimmen aber komischerweise treffen eben diese negativen Kommentare eben zu. Man sieht es in den Zahlen. Wenn sie soviel zu tun haben, warum die schwachen Q-Zahlen? Wo sind deine erwähnten hohen Umsätze ? Ja, sind sind schon drin enthalten so wie die Umsätze der Übernahmen die nur ein Stillstand bewirkten. Ansonsten wären die Umsatzzahlen tiefer.

Die Warnungen waren berechtigt und auch aus zuverlässigen Quellen, wenn man Mitarbeiter der Firma so nennen darf. Sie sitzen ja im Boot und wissen genau was abgeht.

Nach 10 Jahren falscher Aussagen des Vorstandes , Prognosen die Jahr für Jahr verfehlt werden noch Lemminge zu finden die vom großen Anstieg der Aktie träumen ist schon ne dicke Nummer. Das man so wenig Gehirn haben kann....? :rolleyes:
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.929.514 von ipo.trader am 21.02.19 10:28:02
ipio..Wenn die
Einsatztechniker ständig bei Euch zu tun haben, sehe ich das nicht positiv.
Deutet eher darauf hin, dass die Druckwerke Probleme machen.
Ich würde als Kunde nicht immer dicke fette Rechnungen bezahlen müssen, für Ersatzteile und Wartung. Hirn eischalten bevor Du solche Dinge hier reinstellst. Damit schadest Du Heidelberg, wenn auch unbewusst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.943.929 von lacheplate am 22.02.19 18:28:40Die Geschichte mit dem norwegischen Staatsfond ist ein Argument für Heidelberger und nicht gegen Heidelberger. Solche Aktien-Verleih-Geschäfte an Leerverkäufer kann man im Idealfall nur mit Unternehmen machen, die robust sind und die zumindest mittelfristig in keiner Gefahr sind. Oder glaubst du, dass der norwegische Staatsfond die Gelder seiner Bürger riskieren würde?


Zitat lacheplate: "Leider waren meine Wahrnehmungen immer richtig."

Wer so eine vollmundige Behauptung aufstellt, sollte zumindest mal 1 Follower haben.
Dein Eigenlob wirkt daher etwas komisch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.943.987 von Eulenfoerster am 22.02.19 18:36:13Jeder hat seinen Weg, wie er an der Börse agieren möchte. Würden wir alle den gleichen Weg gehen, käme kein Handel zustande. Meine persönliche Börsenerfahrung sagt mir, dass ich hier richtig bin. Es sind viele Parameter genau so, wie sie sein sollten. Der wichtigste Punkt ist, Heidelberger Druck kommt langsam wieder in Fahrt, kaum einer sieht es. Die Aktie will keiner mit der Kneifzange anfassen. Das ist geradezu wunderbar, denn so werde ich als Anleger richtig schöne Gewinne einstreichen. Das investierte Geld werde ich auf jeden Fall verdoppeln.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben