DAX-0,23 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,56 % Öl (Brent)-0,26 %

Fresenius -- auf mit einem neuen Start (Seite 69)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Für Bären endlich mal wieder ein erfolgversprechendes Chartbild:

chartanalyse?
hallo
kurscharts helfen mir wenig
ist 47 euro zu teuer oder zu billig fuer die aktie?
wsa meint ihr

hier ein beitrag dazu: https://bouvier-investiert.net/sicherheitsmarge-live-2/

viel erfolg fuer alle die aktein halten

fg mike
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.138.000 von MikeMaster am 19.03.19 11:15:04
Zitat von MikeMaster: ist 47 euro zu teuer oder zu billig fuer die aktie?



ist zu teuer, mike
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.138.795 von DerStrohmann am 19.03.19 12:38:07
Billig ist sie sicher nicht, aber immer noch günstig
Zitat von DerStrohmann:
Zitat von MikeMaster: ist 47 euro zu teuer oder zu billig fuer die aktie?


ist zu teuer, mike
Die Masse der Analysten sieht durchaus noch Luft nach oben. Und Fresenius ist ja auch stark zurück gekommen und hat immer noch einen guten Marktzugang.

Ich bin heute Morgen eingestiegen. Natürlich wäre mir 39 € auch lieber gewesen. Aber ich habe eine solide Aktie mit einer noch vernünftigen Dividende gesucht.

Daten von Finanzen.net

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.142.170 von Pebbles am 19.03.19 17:36:04Fresenius ist vom Tief 20% gestiegen. Der Kursrückgang war vor Wochen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.142.389 von DerStrohmann am 19.03.19 17:56:38
Bis zum Allzeit-Hoch (79,50 €) sind es noch über 60 %
Zitat von DerStrohmann: Fresenius ist vom Tief 20% gestiegen. Der Kursrückgang war vor Wochen.
Das ist noch noch genügend Spielraum um Gewinne einzufahren. :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.142.680 von Pebbles am 19.03.19 18:20:38Wenn es da hingeht. Das ist eben sehr fraglich bei dem gebrochenen Chartbild.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.142.935 von DerStrohmann am 19.03.19 18:44:34
Genauso wie der Aufwärtstrend nach ca. 8 Jahren zu Ende ging, kann jetzt ein Neuer beginnen
Zitat von DerStrohmann: Wenn es da hingeht. Das ist eben sehr fraglich bei dem gebrochenen Chartbild.
Ich halte durchaus viel von Charts, nur sollte man daraus kein Heiligtum machen.

Es ist nicht anormal, dass lange Auswärtsphasen von einem abrupten Absturz beendet werden.

Für mich ist es schon recht interessant, dass sich seit Anfang Dez. 2018 ein flacher aufsteigender Trend ausgebildet hat, der auch schon die 38-Tageslinie überschritten hat.

Aber wie es immer so ist. Er kann auch wieder gebrochen werden, dass wäre dann nicht so positiv.

Doch für mich entscheidend war die gute Marktposition von Fresenius und die Firma (und auch BASF) ist mir momentan sicherer als Großbanken oder Autofirmen und ihre Zulieferer.

Und Fresenius/BASF wären zudem weit weniger von einem noch möglichen harten Brexit betroffen wie die Autobranche.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.143.382 von Pebbles am 19.03.19 19:31:27"kann jetzt ein Neuer beginnen"

Dafür bräuchte es eine Bodenbildung. Einen Stop-Loss bei den Tiefs knapp unter 40 € würde ich jedenfalls in Erwägung ziehen, wenn ich jetzt gekauft hätte. ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben