Rohstoffaktien-Depot mit langfristansatz Strategie (Seite 5269)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.113.794 von prallhans am 24.03.20 14:17:18
Schaut Euch mal den Silberhandel an ...
die Masterboxen zum Beispiel für Kürgerrand 1 Unze kostet aktuell über 12.000 Euro bei Edelmetallhandel. Der Preis lag noch vor ca. 2 Wochen bei ca. 9.000 Euro. Dabei ist der aktuelle Silberpreis niedriger oder zumindest nicht höher als vor 2 Wochen. Ganz subjektiv ohne lange Recherche. Ein anderer Silberhändler schreibt, dass Lieferungen über 25.000 Euro zur Zeit nicht möglich sind.

Ich bezeichne das mal als Verwerfungen. Ähnelt vielleicht dem Verhalten beim Klopapier :laugh:

Deflation schließe ich jetzt aus, da so viel Geld in die Märkte gepumpt wird, ein jeder Politiker versucht sich ja als Heilsbringer und überbietet den anderen. Gleichwohl diese Maßnahmen eine Berechtigung haben und auch sinnvoll sind aktuell. Aber wie will man dieses Geld jemals wieder aus den Märkten abziehen?

Viel Cash im Depot und werde nur Aktien kaufen, die ich unbedingt haben wollte aber auch nur dann, wenn der Einkaufspreis meinen Vorstellungen entspricht!

Ich bin vorsichtig geworden!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Gold lt. Comdirect - wie auch bei Godmode-Trader - um 14 Uhr 30
Das Hoch war heute bei 1.628 $ - bis zu 80 - 100 $ Tagesdifferenz ist seit Corana oft der Fall
gewesen.
Spannend bleibt es Wie es weiter geht - 1.500 ?


1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.114.103 von urpferdchen am 24.03.20 14:37:10Urpferdchen, warum 1.500 USD?
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.114.064 von ViVega am 24.03.20 14:33:35 " Viel Cash im Depot und werde nur Aktien kaufen, die ich unbedingt haben wollte aber auch nur dann, wenn der Einkaufspreis meinen Vorstellungen entspricht!

Ich bin vorsichtig geworden! "


Sehe ich bzw. mache ich genauso. 'Auch wenn das heutige grün verlockend ist, wird es vermutlich bald schon wieder in rot umschlagen. USA ist bald vollkommen in der Hand von Corona, da hilft kurzfristig auch die ganze Kohle nicht. Lohnen tut sich vermutlich nur daytrading, also Gewinne gleich wieder realisieren. Für long noch viel zu früh meiner Meinung nach.
Gruß aaahhh
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.115.246 von aaahhh am 24.03.20 16:04:17
Zitat von aaahhh: " Viel Cash im Depot und werde nur Aktien kaufen, die ich unbedingt haben wollte aber auch nur dann, wenn der Einkaufspreis meinen Vorstellungen entspricht!

Ich bin vorsichtig geworden! "


Sehe ich bzw. mache ich genauso. 'Auch wenn das heutige grün verlockend ist, wird es vermutlich bald schon wieder in rot umschlagen. USA ist bald vollkommen in der Hand von Corona, da hilft kurzfristig auch die ganze Kohle nicht. Lohnen tut sich vermutlich nur daytrading, also Gewinne gleich wieder realisieren. Für long noch viel zu früh meiner Meinung nach.
Gruß aaahhh


Dein Wort in Gottes Ohr. Ich warte solange bis mein smartbroker Depot freigeschaltet ist, das ist die Zwangszeit, die ich mir auferlegt habe :-)
Ich habe einiges aufgesammelt. Keine Minen. Und noch nicht voll ausgebaut. Die Zweifel gefallen mir
Die Us Wirtschaft wird schwer einkicken. Das muss an der Börse so nicht sein. Billionen stehen bereit. Trotzdem bin ich auch sehr vorsichtig
Was ist schon eingepreist - und was kommt noch - was macht Gold - geht es mit der nächten
Korrektur nach unten ?
Bei der Finanzkrise korrigierte der DAX 60 % - da gab es auch immer wieder Zwichenerholungen
vor dem nächsten tieferen Tief.
damals kam das Tief nach der Golderholung
60 % Korrektur wäre im Bereich 5.000 - nächster Halt erst mal 7.000 - wenn es unter die 8.200 geht.
--------------------

Dienstag, 24.03.2020 - 17:22 Uhr – Fundamentale Nachricht
Dividenden-Futures deuten auf Gewinnrückgang von 20 Prozent hin

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, greift zur Einschätzung der Auswirkungen der Corona-Krise auf die Konjunktur und die Gewinnerwartungen der Unternehmen auf den Indikator der Dividenden-Futures zurück. Sie leg

„Die Viruskrise wird angesichts der Umsatzeinbrüche drastische Revisionen der Gewinnerwartungen für 2020 erforderlich machen. Alle bisherigen Prognosen der Unternehmen müssen zum jetzigen Zeitpunkt in Zweifel gezogen werden. Ein Gradmesser für den zu erwartenden Ertragsrückgang sind die am Markt gehandelten Futures auf die Dividenden. Für das Jahr 2020 zeigen sie eine Kürzung der im Euro Stoxx 50 zu zahlenden Gesamtdividenden um 20 Prozent und für das Jahr darauf noch einmal in ähnlicher Höhe.
WERBUNG

Eine rasche Erholung der Weltwirtschaft nach einer Phase von zwei bis drei Monaten deutlich unter dem Potenzial erscheint sehr optimistisch. Man muss sich vor Augen halten, dass in jeder Rezession die Zerstörung des Produktivkapitals das Potenzial danach verringert. Arbeitslosigkeit bedeutet einen Verlust an Erfahrung der Arbeitnehmer (d.h. einen Verlust an Humankapital), was die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer auf längere Sicht selbst bei einem Anziehen der Aktivität beeinträchtigen kann. Die offensichtlich grenzenlosen Unterstützungsmaßnahmen zielen genau darauf ab,

Rest im link


https://www.godmode-trader.de/analyse/dividenden-futures-deu…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Schlusskurse New York: Dow Jones +11,37 % bei 20.704,91 Punkten (höchster Tagesgewinn seit 1933). Nasdaq 100 +7,81 % bei 7.553,83 Punkten. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Gold bei 1.624 $
Wie hoch steigen die Kurse noch - bevor es wieder Abwärts geht ?

Der S&P500 im 10 Jahres-Chart - denkbar wäre das Anlaufen der Trendunterkante
bei ca. 2.550





Der DAX 10 Jahre - denkbar wären die 10.000 oder schließen der Kurslücke bei 10.500 und dann
ab in den Keller 8.200 - 7.500 wären möglich - je nach Corona -





Gold - was macht Gold - geht es noch mal unter 1.500 $ ?? - das wird man erst in den nächsten
Tagen sehen -
Wenn die Trendunterkante bei 1.550 $ hält, wäre es ein starkes Signal - evtl. Entscheidung
diese Woche





Der Goldpreis entscheidet auch wie es mit den Goldwerten weiter geht -

z.B. Kirkland nach fast 100 % plus vom Tief - da könnte es Gewinnmitnahmen geben - wenn der
Goldpreis nach unten geht.




ähnlich bei den Australischen Goldwerten -
Northern Star - mit Kurslücken - Doppeltopp ??





Saracen




Metro Mining nach sehr tiefem Fall - heute mit starkem PLUS - Bauxit Produzent für China
ist noch nicht über der fallenden Trendkante


Danke Ur! Metro bei mir auf der Liste. Warten wir mal ab, ob es generell noch ein zweites Tief geben muss an den Märkten.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben