Mutares AG - Die letzten 30 Beiträge

eröffnet am 27.12.11 09:09:03 von
neuester Beitrag 16.07.20 10:06:26 von

ISIN: DE000A2NB650 | WKN: A2NB65
9,850
10.08.20
Lang & Schwarz
+0,41 %
+0,040 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
16.07.20 10:06:26
Beitrag Nr. 1.547 ()
DGAP-News:
16.07.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mutares mit rekordverdächtigen Transaktionsaktivitäten im ersten Halbjahr

- Fünf Transaktionen legen Basis für künftiges Wachstum und Shareholder Value

- Drei (Teil-) Exits unterstreichen Dealstärke

- Erfolgreich platzierte Anleihe in Höhe von EUR 50 Mio. bietet Spielraum für weitere wertsteigernde Investments

München, 16. Juli 2020 - Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat ein erfolg- und transaktionsreiches erstes Halbjahr hinter sich. Dem Private-Equity-Investor ist es trotz eines durch die COVID-19-Pandemie herausfordernden Marktumfelds gelungen, die hohe Transaktionsaktivität aus dem Vorjahr weiter zu beschleunigen; er befindet sich damit gemessen an der Transaktionszahl im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga. Im weiteren Jahresverlauf erwartet Mutares anhaltend rege Transaktionsaktivitäten auf Kauf- und Verkaufsseite.

Gleich zum Jahresauftakt platzierte Mutares erfolgreich eine vorrangig besicherte Anleihe in Höhe von EUR 50 Mio. Die Anleihe, die mit einem EURIBOR-Floor von 0 % zuzüglich einer Marge von 600 Basispunkten verzinst und an den Börsen in Oslo und Frankfurt gehandelt wird, stellt die Finanzierung des weiteren anorganischen Wachstums des Portfolios sowie wertsteigernder Investitionen sicher.

Mit insgesamt fünf erfolgreichen Transaktionen auf der Kauf- und drei Transaktionen auf der Verkaufsseite hat Mutares einen weiteren Umsatzanstieg von über EUR 600 Mio. im Vergleich zum annualisierten Vorjahr erzielt und bei den Teilexits BEXity CZ und Rothemühle Polen die selbstgesteckten Ziele von 7-10x ROIC übertroffen.

Trotz der Unwägbarkeiten des ersten Halbjahres und eines ungewissen Ausblicks strebt die Gesellschaft ein weiteres Rekordjahr an: "Ich bin mir sicher, dass wir im zweiten Halbjahr weiter erfolgreich sein werden und überdurchschnittliche Dealfähigkeit zeigen werden. Die nach dem Stichtag 30. Juni vereinbarte und in diesem Jahr bereits sechste Übernahme der schwedischen und finnischen Aktivitäten von NCC zeigt, dass wir unseren Versprechungen Taten folgen lassen und die aktuellen Zeiten unserem Geschäftsmodell einmalige Chancen bieten. Diese werden wir nutzen, um unsere selbstgesteckten Wachstums-, Dividenden- und Renditeziele zu erreichen", sagt Johannes Laumann, CIO von Mutares.

Im Juni veröffentlichte Mutares eine fortentwickelte Kommunikationsstrategie, die ihren Fokus auf Transparenz mit klaren Kennzahlen legt. Neben dem steigenden Umsatz im Konzern und der Holding, strebt Mutares ein Multiple auf das eingesetzte Kapital (ROIC) von mindestens 7-10 an. Beide Komponenten tragen dazu bei, dass die Gesellschaft eine Spitzenposition in der Dividendenrendite einnimmt und auch in Zukunft maximalen Shareholder Value schafft.

Abschließend kommentiert nochmals CIO Johannes Laumann: "Mein Dank und der des gesamten Vorstands gilt hier vor allem unseren Mitarbeitern, die auch in der schwierigen Zeit vollen Einsatz gebracht haben."

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Mutares unterstützt und entwickelt dabei die Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die Mutares SE & Co. KGaA einen konsolidierten Jahresumsatz von EUR 1.016 Mio.; in der Mutares-Gruppe waren dabei über 6.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA Investor Relations Tel. +49 89 9292 7760 Email: ir@mutares.de www.mutares.de

:cool:running
mutares | 10,08 €
Avatar
15.07.20 08:09:25
Beitrag Nr. 1.546 ()
Buy and Build
Mutares zeigt weiter "Mut".
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/mutares-unterzeichne…

Sollte sich in den nächsten Jahren auszahlen.

Gruß
Value
mutares | 10,02 €
Avatar
14.07.20 14:13:52
Beitrag Nr. 1.545 ()
DGAP-News:
14.07.2020 / 10:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mutares: "Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga"

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen im laufenden Jahr erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Das absolute Wachstum der Holding spiegelt sich bisher allerdings noch nicht im Aktienkurs wider. Zwar hat die Corona-Krise Teile des bestehenden Portfolios belastet, Analysten sehen für die günstig bewertete PE-Aktie, die eine Dividendenrendite ca. 10 % aufweist, jedoch ein Kurspotenzial von bis zu 80 Prozent.

"Vor allem M&A-seitig gab das erste Halbjahr viel her. Mit fünf Transaktionen auf der Kaufseite, davon vier Plattform-Investitionen und eine Add-on-Akquisition, drei Exits sowie der erfolgreichen Platzierung einer Anleihe in Höhe von 50 Mio. Euro waren wir extrem erfolgreich und befinden uns damit bezüglich der Transaktionszahl im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga", erläutert Mutares-CEO Robin Laik im Exklusivinterview mit Financial.de.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Mutares einen konsolidierten Jahresumsatz in Höhe von 1,02 Mrd. Euro. Durch eine kontinuierliche Ausweitung des durchschnittlich gehaltenen Portfolios streben die Münchner eine mittelfristige Verdoppelung auf mindestens 2 Mrd. Euro an. "Im Vergleich zur Vergangenheit machen wir deutlich größere Transaktionen und arbeiten mit Nachdruck an unserer Buy-and-Build Strategie", so Laik.

"Eine absolute Win-Win-Situation"

Den Ende Juni bekannt gegebenen Kauf des Metallurgie-Geschäfts (NMD) von Nexans sieht Mutares-CIO Johannes Laumann als Perfect Fit für das bestehende Plattforminvestment Plati: "Mit dem Erwerb von NMD haben wir gemeinsam mit Plati eine deutlich tiefere Wertschöpfung und können unsere Kunden noch effizienter und serviceorientierter bedienen. Eine absolute Win-Win-Situation." Ebenso wie bei der Übernahme der SABO Maschinenfabrik von John Deere sieht Laumann auch hier neben dem Kaufpreis weitere Gründe für den Zuschlag an Mutares: "Ein schlüssiges, zukunftsfähiges Konzept, eine transparente Verhandlungs- und Kommunikationsstrategie im Prozess, Vertrauen der Verkäufer in die handelnden Personen und natürlich das erfolgreiche Zusammenspiel von M&A und Operations sind unser wesentlicher USP im kompetitiven Bieterumfeld."

Auch im zweiten Halbjahr erwartet Laumann eine rege Transaktionstätigkeit: "Wir als Mutares sind jedenfalls bestens aufgestellt und werden die Chance nutzen." Bei den Beteiligungen aus der Automobilindustrie habe Mutares sofort auf die Umsatzeinbrüche reagiert und umfangreiche Sanierungsmaßnahmen eingeleitet. Der Rückzug der Mutares-Vertreter aus dem Aufsichtsrat der börsennotierten Beteiligung STS Group sei kein Zeichen für einen kurzfristigen Verkauf: "Bei der STS Group bleiben wir weiterhin unterstützend an Bord und haben keine konkreten Pläne, unser Engagement kurzfristig zurückzufahren. Unser Risiko zum heutigen Zeitpunkt ist überschaubar", so Laumann gegenüber Financial.de.

ROIC zwischen 7 und 10 als Ziel

Im Juni hat Mutares im Rahmen seiner fortentwickelten Kommunikationsstrategie das Ziel ausgegeben, künftig einen Return auf das eingesetzte Kapital (ROIC) zwischen 7 und 10 erreichen zu wollen. Im historischen Schnitt lag die Gesellschaft bei 5,6. "Neben den offensichtlichen Exit-Erlösen bei erfolgreichem Verkauf erhalten wir normalerweise wesentliche Returns aus Beratungserlösen und Portfoliodividenden. Unsere Strategie beinhaltet, an einem erfolgreichen Turnaround unserer Portfoliounternehmen als Gesellschafter abhängig von unserem Risiko zu partizipieren", erklärt Laik im Financial.de-Interview.

An der nachhaltigen Dividendenpolitik will Mutares festhalten: "Wir sind überzeugt, auch für das Geschäftsjahr 2020 eine attraktive Dividende für unsere Shareholder zu generieren. Unsere Dividendenfähigkeit stützt sich dabei, wie bereits angesprochen, auf eine breite Ertragsbasis der Holding von Gewinnen aus der Restrukturierungs-Beratung, Dividendeneinnahmen aus dem gehaltenen Portfolio sowie ggf. anfallenden Exit-Erlösen. Wie Sie unseren Veröffentlichungen entnehmen können, habe ich selbst jüngst weitere Mutares-Aktien zugekauft."

Zum vollständigen Interview: Mutares
Kontakt:
financial.de Karlstraße 47 80333 München
Telefon: 089 / 210298 - 0 Telefax: 089 / 210298 - 49
E-Mail: info@financial.de


Na dann........ kann es ja mal losgehen mit höheren Kursen....
Mutares hängt schon zu lange an der 10 Euro Range....:rolleyes:

:cool:running
mutares | 9,970 €
Avatar
10.07.20 09:01:50
Beitrag Nr. 1.544 ()
mutares | 9,940 €
Avatar
02.07.20 20:01:54
Beitrag Nr. 1.543 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.273.555 von sirmike am 02.07.20 19:52:44Richtig....gefahr fehlte! Danke sirmike!😂👍
mutares | 9,900 €
Avatar
02.07.20 19:52:44
Beitrag Nr. 1.542 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.273.075 von Rednose1 am 02.07.20 19:25:40
Zitat von Rednose1: Hätte es nicht gedacht, sehe es aber ebenso! Derzeit zieht noch die STS Insolvenz den Kurs runter! Dürfte noch dennKurs etwas länger belasten! Aber schauen wir mal!


Bitte etwas treffsicherer formulieren. STS ist (bisher) nicht insolvent, bisher gibt es nur Vermutungen aufgrund der personellen Veränderungen in Vorstand und AR.
mutares | 9,670 €
Avatar
02.07.20 19:25:40
Beitrag Nr. 1.541 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.268.713 von Kampfkater1969 am 02.07.20 14:51:50Hätte es nicht gedacht, sehe es aber ebenso! Derzeit zieht noch die STS Insolvenz den Kurs runter! Dürfte noch dennKurs etwas länger belasten! Aber schauen wir mal!
mutares | 9,670 €
Avatar
02.07.20 14:51:50
Beitrag Nr. 1.540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.264.657 von valueanleger am 02.07.20 10:37:18Die "staatlich verfügte Insolvenzverschleppung" wird ab Herbst 2020 für enorme Bewegungen sorgen, auch bei den Ankaufspreisen ("Ankaufsgeschenken") auch für Mutares.

Krisen bieten und boten schon immer Chancen, für mutige Mitbürger.

Ewige Bedenkenträger nutzen diese selten bis nie. ;-)
mutares | 9,800 €
Avatar
02.07.20 10:37:18
Beitrag Nr. 1.539 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.264.531 von Kampfkater1969 am 02.07.20 10:31:29
Zitat von Kampfkater1969: Sehe viel Potenzial bei der Mutares. Denn auch diese Krise "Corona" wird nicht ewig währen.


Mutares kann als einer der Gewinner der Krise hervorgehen.
Zumindest nutzen sie ihre Chancen.
In den nächsten Monaten werden wir einige Insolvenzen im Industriebereich sehen - da gibt es immer wieder mal gute Schnäppchen für die Sanierer mit dem "richtigen" Gespür. ;)

Gruß
Value
mutares | 9,860 €
Avatar
02.07.20 10:31:29
Beitrag Nr. 1.538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.264.342 von valueanleger am 02.07.20 10:20:20Sehe viel Potenzial bei der Mutares. Denn auch diese Krise "Corona" wird nicht ewig währen.
mutares | 9,860 €
Avatar
02.07.20 10:20:20
Beitrag Nr. 1.537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.264.138 von Fozzybaer am 02.07.20 10:09:28
Zitat von Fozzybaer: Ein " rollendes " Fahrzeug von 100 auf 0 zu bremsen und dann wieder auf 100 zu bringen ist immer " aufwendiger ", als " in gemäßigtem Tempo " weiterzurollen " und dann wieder " Gas zu geben"

Wobei man berücksichtigen sollte, daß die aktuell verkündeten " Vollzugsmeldungen " bereits VOR der Corona-Krise " eingefädelt " wurden.

Und da das Bewältigen von Krisensituationen zum Geschäftsmodell von Mutares, Aurelius und anderen gehört zeigt sich hier das Können bzw. Mut zum Risiko;

Risiko kann schiefgehen oder Risiko kann sich lohnen..... die Zeit wird´s zeigen.

Grüßle
Fozzybaer🤗


Kaufen wenn die Kanonen donnern - das scheint Mutares zu beherigen.
Auch wenn manche Deals schon länger eingefädelt sind.
Oft gibt es aber auch Ausstiegsklauseln.

Von Aurelius hört man hingegen sehr wenig - warum wohl?

Gruß
Value
mutares | 9,860 €
Avatar
02.07.20 10:09:28
Beitrag Nr. 1.536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.262.539 von valueanleger am 02.07.20 08:43:10Ein " rollendes " Fahrzeug von 100 auf 0 zu bremsen und dann wieder auf 100 zu bringen ist immer " aufwendiger ", als " in gemäßigtem Tempo " weiterzurollen " und dann wieder " Gas zu geben"

Wobei man berücksichtigen sollte, daß die aktuell verkündeten " Vollzugsmeldungen " bereits VOR der Corona-Krise " eingefädelt " wurden.

Und da das Bewältigen von Krisensituationen zum Geschäftsmodell von Mutares, Aurelius und anderen gehört zeigt sich hier das Können bzw. Mut zum Risiko;

Risiko kann schiefgehen oder Risiko kann sich lohnen..... die Zeit wird´s zeigen.

Grüßle
Fozzybaer🤗
mutares | 9,900 €
Avatar
02.07.20 08:43:10
Beitrag Nr. 1.535 ()
Wer wagt gewinnt!?
Irgendwie ist es schon beeindruckend wie aktiv Mutares in der Krise agiert.
Während andere Beteiligungsgesellschaften mit Insolvenzen zu kämpfen haben bzw. eher auf der Verkaufsseite stehen baut Mutares munter an ihrem Portfolio.
Das ist mutig und der wird oft belohnt.

Weiter so!

Gruß
Value
mutares | 9,890 €
Avatar
01.07.20 15:11:33
Beitrag Nr. 1.534 ()
Mutares SE & Co. KGaA: Mutares schließt die Übernahme bestimmter Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard erfolgreich ab

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Firmenübernahme Mutares SE & Co. KGaA: Mutares schließt die Übernahme bestimmter Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard erfolgreich ab

01.07.2020 / 14:25 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Mutares schließt die Übernahme bestimmter Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard erfolgreich ab

- Neue Plattform-Akquisition stärkt das Segment Automotive & Mobility (Umsatz 2019: ca. EUR 180 Mio.)

- Führender Lieferant von Gummi Fluid-Transfer-Systemen (FTS) für die Automobil- und Spezialindustrie in Polen, Italien, Spanien und Indien

- Signifikante Synergiepotenziale mit der Elastomer Group


- Neues Branding als SFC Solutions

München, 1. Juli 2020 - Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat die Übernahme bestimmter Aktivitäten von Cooper Standard in Polen, Italien, Spanien und Indien erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Abschluss der Akquisition firmiert das Unternehmen unter dem neuen Namen SFC Solutions.

Die Firma SFC Solutions beschäftigt an ihren sechs Standorten in Europa und den sieben Produktionsstätten in Indien rund 2.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von ca. EUR 180 Mio. Das in drei Produktsparten geteilte Unternehmen fertigt Gummi Fluid-Transfer-Systeme, Spezialdichtungsprodukte und Dichtungslösungen für die weltweit führenden Automobilhersteller.

Sowohl das Produktportfolio als auch das Kundenumfeld bietet enorme Synergiepotenziale mit der Elastomer Solutions Group. Robin Laik, CEO von Mutares, kommentiert: "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unseren operativen Experten im Bereich Automotive & Mobility, unserem Industrie-Know-how und dem bestehenden Portfolio in diesem Segment den erfolgreichen Turnaround der Firma schaffen. Das Potenzial, welches uns die SFC Solutions bietet, passt perfekt zu unserem Investment Ansatz und ermöglicht durch unsere Buy-and-Build Strategie in Zukunft weitere deutliche Wertsteigerungen."

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt ihre Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2019 hat Mutares einen konsolidierten Umsatz von EUR 1.016 Mio. erwirtschaftet und über 6.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA Investor Relations Tel.: +49 89 9292 7760 Email: ir@mutares.com www.mutares.com

:cool:running
mutares | 9,790 €
Avatar
01.07.20 09:04:25
Beitrag Nr. 1.533 ()
Wenn STS es noch zur HV schafft......
Frage ist, wie stark sind die Auswirkungen für Mutares. Eigentlich ist schon eine Menge im Kurs eingespeist.
mutares | 9,780 €
Avatar
01.07.20 08:42:57
Beitrag Nr. 1.532 ()
Das sieht nicht gut aus für STS.
Zwei Aufsichtsräte weg (22.6.), ein CEO Vorstand weg (1.7.). Mitarbeiter Entlassungen, Finanzprobleme, Kurs halbiert.
Am 14.7. ist die Hauptversammlung bei STS geplant, wird interessant.
mutares | 9,840 €
Avatar
30.06.20 20:38:56
Beitrag Nr. 1.531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.235.824 von dr.wssk am 30.06.20 14:10:49Andreas Becker der Kapitaen musste von B oard gehen, kein Wort von £im gegenseitlichen
Einvernehmen.@

STS Group AG: Andreas Becker als Vorstand abberufen
STS Group AG / Schlagwort(e): Personalie
STS Group AG: Andreas Becker als Vorstand abberufen

30.06.2020 / 19:49 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Andreas Becker als Vorstand abberufen

Hallbergmoos/München, 30. Juni 2020. Der Aufsichtsrat der STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68) hat in seiner heutigen Sitzung das Vorstandsmitglied Andreas Becker mit sofortiger Wirkung abberufen. Der Aufsichtsrat wird kurzfristig einen Nachfolger berufen.

Der Aufsichtsrat
mutares | 9,890 €
Avatar
30.06.20 14:10:49
Beitrag Nr. 1.530 ()
Unter der Maßgabe, dass die STS-Group nicht Insolvenz anmeldet!
mutares | 9,860 €
Avatar
30.06.20 10:28:46
Beitrag Nr. 1.529 ()
Die liefern dieses Jahr sehr ordentlich, finde ich.
Divi auch dabei....

Das kann ein erfolgreiches Jahr für Mutares werden und Kurse um die 15 Euro sollten wir bald wiedersehen.

:cool:running
mutares | 9,860 €
Avatar
30.06.20 10:26:04
Beitrag Nr. 1.528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.229.260 von Kampfkater1969 am 30.06.20 07:27:23Das hört sich doch gut an: ;)

Mutares unterzeichnet die vierte Buyside-Transaktion 2020 und erwirbt das deutsche Metallurgiegeschäft von Nexans zur Stärkung der bestehenden Plattform Plati

- Add-on-Akquisition für das Automotive & Mobility Investment Plati führt zu erheblichen Synergien in der Wertschöpfung

- Führender Hersteller von sauerstofffreien Kupferwalzdrähten für vielfältige Industrieanwendungen mit Schwerpunkt Automobil mit ca. EUR 260 Mio. Umsatz im Jahr 2020

- Mutares bestätigt erneut starke Wachstumsaussichten für 2020 und hält Versprechen und festgelegte Strategie ein

:cool:running
mutares | 9,860 €
Avatar
30.06.20 07:27:23
Beitrag Nr. 1.527 ()
mutares | 9,855 €
Avatar
27.06.20 09:28:28
Beitrag Nr. 1.526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.194.415 von buylow_sellhigh am 26.06.20 14:57:59
Zitat von buylow_sellhigh: SABO
Die letzte Umsatzzahl die ich gefunden habe ist aus 2017
Umsatz 63 Mio. Euro (2017)
Mitarbeiter: 135 in Deutschland (2017)

Mitarbeiter derzeit lt DGAP ca. 125

Wenn der Umsatz noch so hoch ist und die Mitarbeiterzahl aktuell 125 wären das ca. 500T€ je MA!
Für einen Hersteller im Low-Level-Preis-Segment extrem hoch.
Kann ich nicht glauben!
mutares | 9,840 €
Avatar
26.06.20 14:57:59
Beitrag Nr. 1.525 ()
SABO
Die letzte Umsatzzahl die ich gefunden habe ist aus 2017
Umsatz 63 Mio. Euro (2017)
Mitarbeiter: 135 in Deutschland (2017)

Mitarbeiter derzeit lt DGAP ca. 125
mutares | 10,00 €
Avatar
26.06.20 12:46:24
Beitrag Nr. 1.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.192.543 von columbus11 am 26.06.20 12:43:09Im Eifer dachte ich schon die kaufen John Deere 👏
mutares | 10,00 €
Avatar
26.06.20 12:43:09
Beitrag Nr. 1.523 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.192.258 von buylow_sellhigh am 26.06.20 12:20:00Ein Photo von dem Oldtimer hätte mich angemacht.

Bilder sagen mehr als WOrte.
mutares | 10,00 €
Avatar
26.06.20 12:20:00
Beitrag Nr. 1.522 ()
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12663217-dgap-new…
Sieht ganz ok aus.
Leider ist der Umsatz nicht angegeben, sondern nur die Anzahl Mitarbeiter.

Mein geerbter Sabo Rasenmäher hat 50 Jahre gehalten und lief noch, als ich ihn aus Umweltgründen (2-Takter, roch wie Trabbi) zum Wertstoffhof brachte.
Hoffe mal die Qualität ist heute noch so.
mutares | 10,02 €
Avatar
22.06.20 14:53:45
Beitrag Nr. 1.521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.126.408 von Fozzybaer am 22.06.20 14:04:22Harvesting interpretiere ich jetzt mal als Anteilsverkauf.
Wenn Mutares das vorhat, wäre ein Rückzug aus dem AR einigermaßen logisch. Aber warum so überhastet? Weshalb reagiert die STS-Aktie dermaßen heftig?
Ich habe mich mit STS bisher nicht befasst und werde es mal aus der Ferne beobachten.
mutares | 10,00 €
Avatar
22.06.20 14:04:22
Beitrag Nr. 1.520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.125.550 von buylow_sellhigh am 22.06.20 13:13:15
Zitat von buylow_sellhigh: Der Anteil STS an der Mutares Marktkapitalisierung beträgt nur ca.7%. Deswegen schlägt es nicht unmittelbar auf den Kurs durch.

Ich finde es nur bemerkenswert, daß sich 2 Mutares-Vorstände fristlos aus dem AR der STS zurückziehen und die Nachfolger 4 Wochen vor der HV gerichtlich bestellt werden müssen.
Hätte man das auch normal und elegant lösen können?


Wenn man diese 2 Meldungen ( Veränderungen STS und DD Mutares ) stellt sich die Frage:
Geht da jemand " in Deckung " oder " in Stellung " 🙄🤔.

Grüßle
Fozzybaer

PS.: wie sagt Heinz Erhard. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...😉🙃😎
mutares | 10,00 €
Avatar
22.06.20 13:34:02
Beitrag Nr. 1.519 ()
https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/kauf-laik-r…

Seine Handlungen dürften zeigen, es lohnt sich zu diesen Kursen!
mutares | 10,06 €
Avatar
22.06.20 13:13:15
Beitrag Nr. 1.518 ()
Der Anteil STS an der Mutares Marktkapitalisierung beträgt nur ca.7%. Deswegen schlägt es nicht unmittelbar auf den Kurs durch.

Ich finde es nur bemerkenswert, daß sich 2 Mutares-Vorstände fristlos aus dem AR der STS zurückziehen und die Nachfolger 4 Wochen vor der HV gerichtlich bestellt werden müssen.
Hätte man das auch normal und elegant lösen können?
mutares | 10,06 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben