checkAd

United Mobility Technology !!!!! (Seite 1677)

eröffnet am 17.02.12 09:12:07 von
neuester Beitrag 29.01.23 17:50:07 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 1677
  • 1714

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    25.02.15 10:12:55
    Beitrag Nr. 371 ()
    iEssen, iSchwimmen, iPayst.
    Noch blödere Namen hat man wohl nicht gefunden?
    Ich habe mir mal diese iEssen App runtergeladen. Schlimm....

    Ich bezahle bei Edeka sehr gern mit der Edeka App. UMT hält es ja nach eigenen Aussagen für eine Sackgasse, dass jede Kette ihre eigene Bezahl-App hat. Mag sein, aber die Edeka App bietet etwas, was iPayst nicht bietet: Eine aktuelle Übersicht der jeweiligen Sonderangebote und außerdem noch Extra-Rabatte, die ich beim Bezahlen mit richtigem Geld nicht bekomme. Und mit iPayst auch nicht.

    Gibt es irgendwo eine Übersicht der Akzeptanzstellen?
    5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    24.02.15 18:16:33
    Beitrag Nr. 370 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.162.271 von HGB15 am 24.02.15 17:22:24Danke für ihre Antwort !

    UMT ist meiner Meinung nach selbst Schuld, wenn nach 4 Jahren Ankündigungen, nach 2 Kapitalerhöhungen und vielen Durchhalteparolen ....der Gedanke keimt dass der Anleger nur gefragt ist wenn wieder eine KE ansteht ! ....viele Anleger haben den Neuen Markt gar nicht selbst erlebt. ich schon. da waren sogenannte Weltmarktfüher unterwegs ....von den dort handelnden Personen hätte man auch nicht erwartet dass sie letzt- endlich nur das Geld der Anleger haben wollten.....alles andere ist naives Denken.

    Übrigens habe ich schon mit UMT Mitarbeitern gesprochen ! was es gebracht hat sehe ich täglich.......warum der Kurs dort ist wo er ist kommt nicht von ungefähr....wenn die Börse eines hasst, dann ist es die Unwissenheit !! und die ist bei UMT rießig.

    und selbst das Aussteigen mit einer größeren Aktienanzahl ist bei UMT fast unmöglich.

    Ich bin von Anfang an dabei ....in der Aktie und auch in der Geschichte von UMT.

    beste Grüße Toschio
    Avatar
    24.02.15 17:22:24
    Beitrag Nr. 369 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.158.026 von toschio am 24.02.15 11:51:39Ich verfolge die Diskussion schon seit einiger Zeit und muss gestehen, dass ich mich doch auch schon etwas wundere, was den Aktienwert angeht.

    Ich bin jedoch davon überzeugt, dass die UMT vor etwas Großem steht , allerdings - und das haben auch schon einige hier geschrieben, sowie auch die UMT selbst - geht das nicht von heute auf morgen.

    Generell benötigt das mobile Payment noch einiges an Diskussionszeitraum, bis es richtig durchstartet und ich möchte nur einmal an Google Wallet und speziell an Apple Pay, welches ja vor allem in letzter Zeit das ganze Thema sehr in den Fokus der Öffentlichkeit wieder gestellt hat, hinweisen.
    UMT und Apple kann man selbstverständlich nicht miteinander gleichstellen, aber selbst Apple hat Probleme, sein mobile Payment System richtig durchzusetzen und da kommt es nun mal auch auf das Denken und die Akzeptanz der Bevölkerung an.

    Ich bin davon überzeugt, dass es die Geldbörse, wie wir sie kennen, bald nicht mehr geben wird. Dennoch kann so eine Umstellung nicht innerhalb von ein paar Tagen oder Monaten über die Bühne gehen.

    UMT ist mit Payback anscheinend einen großen Schritt weiter. Die UMT allerdings in ein Licht von Unseriösität zu stellen, das von Abzockern geleitet wird, halte ich nicht für besonders förderlich. Man kann sich jederzeit erkundigen, wer hinter UMT steht und diese Personen sind meines Wissens nicht für so etwas bekannt. Außerdem kann man diese Personen auch kontaktieren und die Herren stehen mit ihrem Namen dahinter. Mal salopp ausgedrückt - das sind ja keine "Milchbubis", die nicht wissen was sie machen und, dass sie mit ihrem Namen dort stehen. Ich kann mir sehr schwer vorstellen, dass sie das in Kauf nehmen durch so etwas ihren Namen zu "beschmutzen."

    Dass man so langsam ungeduldig wird und sich teilweise Zweifel ergeben, ist auch klar, aber man kann auch einfach Abstand von diesem Unternehmen nehmen und sich anderweitig orientieren, der Markt ist ja dafür vorhanden.

    Warten wir einfach ab - es wird ja mit Sicherheit auch demnächst etwas kommen müssen, ansonsten hätte die UMT ja wohl kaum die Pressemitteilung mit Payback im November rausgegeben.

    Es benötigt einfach noch etwas an Zeit und das sollte, wie oben ausgeführt, in diesem Bereich selbstredend sein.
    Wie sagt man so schön? "Gut Ding will Weile haben".

    Grüße

    PS: Und immer mal wieder auf der "Topmodel"-App rumzuhacken und sich darüber zum Teil "lustig" zu machen - ja okay. Aber der Fokus liegt ja, wie man es unschwer erkennen kann, auf IPAYST.
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    24.02.15 11:51:39
    Beitrag Nr. 368 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.421 von toschio am 02.02.15 13:02:0826. April 2014, 06:09
    Börsensegment für Start-ups
    Neuer Markt wird wiederbelebt



    Die Deutschen Börse scheint für junge Start-up-Unternehmen nicht attraktiv genug. Darum prüft die Bundesregierung die Einführung eines neuen Börsensegments.

    Von Thomas Öchsner, Berlin, und Markus Zydra, Frankfurt

    Die Idee ist alt. Schon der frühere Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) wollte ein Börsensegment für Start-up-Unternehmen schaffen. Nun bestätigt die Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD): "Die Bundesregierung prüft die Einführung eines neuen Börsensegments Markt 2.0, um Börsengänge für junge, innovative und wachstumsstarke Unternehmen wieder zu beleben." So sei es im Koalitionsvertrag verankert, sagte sie der Süddeutschen Zeitung. Junge Unternehmen sollten so Zugang zu zusätzlichem Kapital bekommen, "das sie für ihre weitere Entwicklung und Expansion dringend benötigen".

    Der Begriff Markt 2.0 verschleiert, dass es bei dieser Initiative um etwas geht, was es schon einmal gab, an das man sich jedoch nur ungern erinnert. Die Rede ist vom Neuen Markt, das mit dem Platzen der Internetblase in Misskredit geratene Börsensegment für Wachstumsunternehmen. Technisch muss es diesen Markt 2.0 eigentlich nicht geben, denn die Deutsche Börse verfügt mit dem Entry Standard bereits über ein Börsensegment, an dem sich junge Unternehmen notieren lassen können. Allerdings ist die Nachfrage nach Börsengängen in Deutschland generell sehr schwach, was auch mit der fehlenden Akzeptanz am Markt zu tun haben könnte.

    Deutsche Unternehmen bevorzugen offenbar Gang an die amerikanische Börse
    Der Entry Standard der Deutschen Börse, der weniger stark reguliert ist und sogar neben Aktien auch Unternehmensanleihen einschließt, sei in seiner heutigen Form "offensichtlich nicht attraktiv genug für junge Wachstumsunternehmen", sagte Gleicke, die Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium ist. "Wir beobachten stattdessen, dass erfolgreiche deutsche Unternehmen den Gang an die amerikanische Börse vorziehen." Somit bestehe die Gefahr, dass Gründer und junge innovative Unternehmen "Deutschland den Rücken kehren". Dies schwäche den Wirtschaftsstandort Deutschland.



    Ein neues attraktives Börsensegment für Start-ups würde die Rahmenbedingungen für Wagniskapital insgesamt verbessern und somit den Standort Deutschland auch für Investoren attraktiver machen. "Denn der Exit an der Börse verbessert die Renditen, verkürzt die Haltedauer und erleichtert den Fondsgesellschaften in der Folge die Einwerbung von Geldern für einen neuen Fonds", sagte Gleicke.

    Die Deutsche Börse kommentiert die Initiative zurückhaltend: "Wir wurden von verschiedenen Seiten zum Thema Finanzierung von Start-up-Unternehmen angesprochen und evaluieren derzeit das Potenzial börsenfähiger Unternehmen in Deutschland." In Finanzkreisen heißt es, die Deutsche Börse halte wenig davon, werbewirksam einen Markt 2.0 zu etablieren, um dann die negativen Folgen zu tragen, wenn dies schiefgehen sollte. Vielmehr sollten junge Firmen mit einem ganzen politischen Paket gestärkt werden. Dazu könnten auch Steuererleichterungen gehören und bessere Voraussetzungen, um ausländische Fachkräfte zu gewinnen.

    Etliche private Anleger hatten viel Geld in die Börsenneulinge investiert - und sich verzockt
    Die Geschichte des Neuen Markts, der von 1997 bis 2003 das Zentrum der New Economy bildete, hat in der deutschen Öffentlichkeit viele Narben hinterlassen. Die Aktienkurs-Exzesse von Unternehmen wie EM.TV, Mobilcom, Comroad oder Kabel New Media beschäftigten von 2001 an Justiz und Insolvenzverwalter gleichermaßen. Private Anleger hatten sehr viel Geld in die Börsenneulinge investiert - getrieben von der Erwartung, dass die Aktienkurse immer weitersteigen. Im Jahr 1999 ließen sich so Tagesgewinne von 20 Prozent und mehr einstreichen, wenn man denn rechtzeitig verkaufte. Es war die Hochzeit des Zockens. Am Neuen Markt waren bis zu 300 Unternehmen notiert. Einige haben überlebt, viele andere sind verschwunden.

    Die Mittelstandsbeauftragte Gleicke geht davon aus, dass "mit konkreten Ergebnissen frühestens im Spätherbst dieses Jahres, möglicherweise auch erst nächstes Jahr zu rechnen" sei. Die Gespräche der Deutschen Börse mit Start-ups und Investoren stünden aber "kurz vor dem Abschluss". Eines scheint aber sicher zu sein: Der Begriff "Neuer Markt" wird nicht wiederverwendet, weil er als belastet gilt. "Ein neuer Anlauf zur Stärkung von Börsengängen hat ja nur dann eine dauerhafte Chance, wenn er am Markt auf Vertrauen stößt", sagte Gleicke. Es müsse sichergestellt werden, dass möglichst keine Anlageskandale und Betrugsfälle wieder passieren.
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    12.02.15 20:24:51
    Beitrag Nr. 367 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.051.556 von Agsel am 12.02.15 15:17:57Vor dem bezahlen kann man über QR-Code mit Ipayst bezahlen, selber schon gemacht.


    KENNEN SIE UNSEREN
    MOBILEN EXPRESS CHECKOUT?
    ZAHLEN SIE MIT IHREM SMARTPHONE!

    Lesen Sie mit Ihrem Smartphone den nebenstehenden Code ein. Wenn Sie die iPAYst-App noch nicht haben, erhalten Sie diese kostenlos in Ihrem App Store.
    Weitere Informationen
    GENIESSEN SIE MIT IPAYST
    FOLGENDE VORTEILE:

    Sekundenschnelles Checkout
    Zertifizierte Sicherheit
    Nutzen Sie Ihre bestehenden Karten
    Keine erneute Dateneingabe nötig
    Avatar
    12.02.15 15:17:57
    Beitrag Nr. 366 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.028.807 von ingusch am 10.02.15 13:40:57Die Bezahlung des Kaufpreises erfolgt je nach Kundenwunsch per:

    Rechnung
    Sofortüberweisung
    Kreditkarte
    PayPal

    Das sind die von LodenFrey angebotenen Zahlungsarten. Welche davon werden mit iPayst abgewickelt?
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    10.02.15 13:40:57
    Beitrag Nr. 365 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.981.635 von Agsel am 04.02.15 21:37:04
    Der operative Umsatz der Firmengruppe UMT/UMS ist weiterhin wohl bei rd. 0 €. Ich vermute der erste Euro geht aus der Topmodell App ein und nicht vom Trachtenhersteller Lodenfrey. Aus der Zusammenarbeit mit dem "Big Player" Pay Back erwarte ich den ersten Umsatz Anfang 2020. Die Vorbereitung zur Markteinführung sollte bis dahin abgeschlossen sein. Auch die Vertraulichkeitsvereinbarungen dürften bis dahin ausgelaufen sein.

    Es bleibt weiter sehr spannend.
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    04.02.15 21:37:04
    Beitrag Nr. 364 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.963.197 von toschio am 03.02.15 13:26:18Aber jetzt hat man ja einen Aktienfachmann.:laugh: Der wird's schon richten.

    Wenn erst die Topmodell-App fertig ist, dann geht der Kurs nach oben wie eine Rakete.

    Wieso hat man diese App, die überhaupt nicht zum Image eines Anbieters von Zahlungsverkehrs-Software passt immer noch auf der Homepage und bringt sie nie zu einem Ende? Auch die anderen Apps (Schwimmen, Wellness, Taxi,...) sind doch Spielzeug im Vergleich zu dem, was iPayst mal werden soll(te).
    3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    03.02.15 13:26:18
    Beitrag Nr. 363 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.421 von toschio am 02.02.15 13:02:08http://www.umt.ag/images/Presse/euro_am_sonntag_20111204.pdf


    dieser Artikel stammt vom 04.02.2011 .....ist also morgen genau 4 Jahre her !!!!

    Kommentar dazu : ohne Worte !!!!!!!!!!!
    4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    02.02.15 13:02:08
    Beitrag Nr. 362 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.926.948 von SunZu am 29.01.15 19:47:44...ich persönlich habe noch etwas Hoffnung.....aber der wirkliche glaube dass UMT mal wenigstens etwas Kursbewegendes veröffentlicht habe ich mittlerweile auch nicht mehr !!

    die märkte sind mit Geld geflutet.....der Smartphone-markt brummt, jedes Kind, jeder Erwachsene und fast jeder Opa und jede Oma besitzen ein Smartphone ....fast alle Aktien steigen ........nur UMT braucht " Lichtjahre " um in die Gänge zu kommen.....jetzt ist schon wieder ein Monat vergangen..... und UMT wird irgendwann von der Konkurrenz überrollt werden !

    Nur eines ist für mich sicher....die nächste KE wird wieder kommen....und sie wird wieder im 1-€ Bereich sein müssen......weil der Anleger schon lange kein Vertrauen mehr in UMT und seine Beteiligten mehr hat !!....siehe den Kurs und auch die fast nicht vorhandenen Umsätze an der Börse.

    was für mich bleibt ist ein fader Nachgeschmack und für die Anlegerschaft in Deutschland ein Grund mehr der Börse fern zu bleiben. Falls es UMT jedoch gelingt etwas seriöses abzuliefern bin ich gerne bereit mich bei den " Schaffern " persönlich zu entschuldigen......

    beste Grüße......toschio
    8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    • 1
    • 1677
    • 1714
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    United Mobility Technology !!!!!