DAX-0,42 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,45 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 3603)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.897.096 von Popeye82 am 18.02.19 06:39:20ist Es "theoreeeeetisch" möglich dass Die Gewinnerbranchenidentifizierung doch nicht übergigantisch erfolgreich war??

Als einer der Protagonisten von "drüben" :

Ich schätze den GB-Thread und die Inhalte dort sind etwas andere als hier, der Fokus geht eher Richtung Growth, teils auch spekulativere Positionen, was eine gute Ergänzung zu den eher solideren Dickschiffen hier ist, bzw. war.
Insofern hoffe ich, dass der Thread auch ohne Threadgründer erhalten bleibt.
Dem bin ich i.Ü. dankbar, so einen Thread zu gründen, zu moderieren, am Leben zu erhalten, erfordert einigen Zeitaufwand und Altruismus, denn wer sich einbringt und offenbart, wird ja nicht nur gewürdigt, sondern setzt sich auch vermehrter Kritik aus.

Was die eigentlichen " Gewinnerbranchen" angeht, so hat mich persönlich das Konzept nie überzeugt (die Inhalte drüben oft trotzdem). Klar gibt es Branchen, die stetiger performen als andere oder auch schneller wachsen. Aber meine Meinung war und ist stets, dass mit den heute zur Verfügung stehenden Tools, ein analytischer Blick auf EINZELAKTIEN möglich ist, unabhängig von der Branche (und Irrtümer sind natürlich stets möglich, niemand besitzt eine Glaskugel).

Ich teile ansonsten nicht die Einschätzung, dass drüben die "Profis" schreiben und hier die "Amateure" (wozu ich mich selbst zähle), das hat sich sehr verwischt, übrigens auch inhaltlich, hier finden sich viele hervorragende Beiträge sehr kompetenter User.
Insofern kann ich mir ggfs. auch eine Fusion der Threads vorstellen, wie bei der Anlagestrategie führen verschiedene Wege nach Rom, auch ein umfassender Thread, statt 2 sich oft überlagernder ist machbar.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.898.335 von Algol am 18.02.19 09:27:01Drüben war zu Beginn der klassische large-cap-thread. Alles kleine und dadurch gefühlt unsichere war verpönt.

es gab eine starke USA-Fixiertheit vor allem durch Pontius geprägt.

die Fixierung auf Branchen kam vor allem durch Simon, aber Einigkeit herrschte weitgehend darüber, dass einige Branchen eher gute Unternehmen (für Aktionäre) hervorbringen wie andere.

Zu Beginn war der thread natürlich auch stark durch die Finanzkrise 2008/9 geprägt - gesucht waren also Aktien, die auch unter härtesten Bedingungen nicht komplett untergehen.

Dies und persönliche Vorlieben der Protagonisten führte zu einer Bevorzugung von defensiven Dividentiteln. Also sehr ähnlich wie hier - man kann sagen die Gene waren die gleichen.

Es gab jedoch auch immer ein Augenmerk auf Wachstumstitel auch aus anderen Ländern mit niedrigerer MK, die Protagonisten waren da eher Investival, ich oder Neuzugänge wie Ulf.

es gab endlose Diskussionen über die richtige Strategie - wie hier. :D

es wurden viele Steine umgedreht - immer auf der Suche nach guten Unternehmen - und das war für mich die wirkliche Schule - man schärft den Blick.

eine Fusion? hat doch eh teilstattgefunden - die dividendenlosen, auch riskanteren Unternehmen. die z.T. noch am Anfang ihres Wegs stehen, stelle ich eher drüben vor.

wird schon alles weiter seinen Weg gehen ...

greets cleara
Danke Euch Beiden.
Das war aber nicht die Frage.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.900.096 von Popeye82 am 18.02.19 12:44:07
Zitat von Popeye82: Danke Euch Beiden.
Das war aber nicht die Frage.


Zitat von Low-Risk-Strategie: Die Gewinnerbranchen: 15 Jahre EU SToxx 600

kommentieren brauch ich es wohl nicht ;)

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.900.096 von Popeye82 am 18.02.19 12:44:07ist Es "theoreeeeetisch" möglich dass Die Gewinnerbranchenidentifizierung doch nicht übergigantisch erfolgreich war



hi spinatafficionado - wenn das obige deine Frage war, finde ich sie schon hinreichend beantwortet:


Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040
eröffnet am 10.12.06 16:57:17 von simonswald

Beiträge: 85.026

Gesamt: 2.627.997


2.627.997 Aufrufe, 85026 Beiträge, die erstmal verfasst sein wollen, seit 10.12. 06 - das gibt schon auch eine Antwort , oder? :)

und 2040 ist ja noch ein bißchen hin ...

woram misst man Erfolg an der Börse? ;) das ist eine Frage, die nur jeder für sich selbst beantworten kann.

Genauo wie die Frage, wieviel man aus dem thread für sich ziehen konnte/kann - bei mir war es jedenfalls extrem viel!

und dafür bin ich allen Mitdiskutanten sehr, sehr dankbar!

Das gilt auch für den timburg-thread! Watchlists kommen nicht aus dem Nichts, sondern aus gemeinsamer Arbeit. Die Spreu will erstmal vom Weizen getrennt werden.

greets cleara
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.900.096 von Popeye82 am 18.02.19 12:44:07@popeye - sehe gerade du bist auch bereits bei über 95 000 Beiträgen :eek: - du hast den ehemals geschwätzigen gewinnersräd im Alleingang geschrädert - das ist wahrlich auch eine Leistung! :) :cool:

du kriegst einfach die richtigen Sachen zum Frühstück! :D und bist always online. :eek:
fümf for zwölf bis halbmast

this is Anfield - immer wieder a la siehste! unter die hiesige Anlegernasen gerieben:

Krautfunding: Abcam/Advanced Medical Solutions/Anglo American/Associated British Foods/
Atlassian/BHP Group/Cranswick/Croda/Diploma/Greggs/Halma/Mondi/Page Group/(Patisserie)/
Renishaw/Rio Tinto/Rotork/Smith & Nephew/Spectris/Spirax-Sarco/Victrex-dismal ißt alles anders-
Guten Morgen in die Runde

Einige hier, habe ich bemerkt, sind in OHI investiert.
In meiner Bewertung kamen die schon nicht auf investment level. d.h. die Story stimmt die Zahlen nicht.
Aus meiner Liste:
Omega Health Healthcare US 2,6 2,0 1,9 0,9 3,0 4,0

Heute ist auf SA ein Artikel erschienen der die im Wesentlichen bestätigt.

https://seekingalpha.com/article/4241984-omega-healthcare-in…

Beste Grüße
gast77
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.905.310 von gast77 am 19.02.19 06:58:56
Straumann
Straumann posts strong Q4, lifting full-year organic revenue growth to 19% as underlying EBITDA margin reaches 30%

Straumann posts strong Q4, lifting full-year organic revenue growth to 19% as underlying EBITDA margin reaches 30%

Full year revenue climbs 23% in Swiss francs (19% organic) to CHF 1.364bn, driven by double-digit increases in all businesses.
Organic growth reaches 22% in Q4, driven by impressive performances in all regions, especially North America and LATAM.
Underlying1 EBITDA increases 24%, propelled by strong revenue growth; EBITDA and net profit margins1 reach 30% and 20%, respectively.
Free cashflow5 rises CHF 25m to CHF 169m, driven by strong operating cashflow and despite investments of >CHF 100m in production and growth infrastructure.
Board proposes further dividend increase to CHF 5.25 per share (2017: CHF 4.75).

https://www.marketscreener.com/STRAUMANN-HOLDING-408695/news…

Ein solides Investment Straumann in der Vergangenheit mit guten Trendwerteergebnissen, gute Dividende.

Oberkassel
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.906.891 von Oberkassel am 19.02.19 09:59:18Wow, Impressive

Da stimmt ziemlich alles. (so auf die Schnelle betrachtet)
Schaue ich mir gerne genauer an.

Frage haben die was zugekauft wg margen dip 2015 und 2016 netverschuldung
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben