wallstreet:online
42,60EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+1,27 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,90 % Öl (Brent)+0,28 %

Ein Schwindel, der verjährt. (Seite 481)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.872.511 von rv_2011 am 23.06.19 19:14:23
Zitat von rv_2011: ...den Unterschied zwischen "und" und "oder": Latif sprach von großer Kälte und viel Schnee. Viel Schnee hat es lokal gegeben - aber nirgends große Kälte.

Das ist Lesen im Kaffeesatz: Latif könnte gemeint haben "Schnee und Kälte gemeinsam wird es nicht mehr geben" oder "Kälte wird es nicht mehr geben und Schnee wird es nicht mehr geben".

Nur die 2te Interpretation macht umgangssprachlich Sinn.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.872.592 von Vitaquelle am 23.06.19 19:31:29Jetzt liest du im Kaffeesatz.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.872.607 von rv_2011 am 23.06.19 19:34:40Comical Ali? Du hast das Gespräch auf diesen Krümelpunkt und vs oder gebracht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.871.992 von nickelich am 23.06.19 17:09:47Sie haben ja offensichtlich unrecht, wie wiederholt ausführlich dargelegt wurde, sowohl von der Seite her, dass Sie Prof. Latif Aussagen unterstellen, die er nicht gemacht hat wie auch von daher, dass auch dieser Winter wieder überdurchschnittlich warm und nicht schneereich war, außer in einigen begrenzten Gebieten, wo sowieso niemand erwarten würde, dass die schneefrei bleiben - auch in einer 3 Grad wärmeren Welt wird es im Winter in den Alpen schneien.

Mich wundert übrigens immer, dass Sie so tun, als hätten Sie Ahnung von Meteorologie. Dafür habe ich keine Anzeichen feststellen können. Sie können sich daher herabsetzende Einschätzungen gegen andere User sparen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.873.003 von for4zim am 23.06.19 21:32:13
Zitat von for4zim: ...Mich wundert übrigens immer, dass Sie so tun, als hätten Sie Ahnung von Meteorologie. Dafür habe ich keine Anzeichen feststellen können. Sie können sich daher herabsetzende Einschätzungen gegen andere User sparen.


Ja 4zim, als Selbstbeschreibung wäre es eine 1+ aber ich gehe davon aus, daß es wieder die Beschimpfung eines Andersdenkenden ist, wie wir es von dir gewohnt sind. :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.873.003 von for4zim am 23.06.19 21:32:13for4zim : "Sie können sich daher herabsetzende Einschätzungen gegen andere User sparen."

... dann gehen Sie damit mal mutig voran. Es ist wirklich schwierig von Ihnen Beiträge ohne eine solche Herabsetzung zu finden.

Die pauschale Aussage von Mojib Latif war ausgesprochen ungeschickt. Man sollte auch in der Propaganda seine Aussage nicht so vereinfachen, daß sie von jedem als falsch erkannt wird.

Der Landkreis Miesbach, in dem wegen extremen Schneefalls der Notstand ausgerufen wurde, enthält nur im Süden ein Stück des Alpenraums. Die größere Fläche ist leicht hügeliges Voralpengebiet und dort drohten Dächer wegen großer Schneelast einzustürzen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.878.349 von nickelich am 24.06.19 16:27:31Wenn Sie pauschale Aussagen stören, lesen Sie seriöse Publikationen und nicht die Schlagzeilen eines Artikels, der 19 Jahre alt ist. Es sind Leugner, die mit dem Ergebnis der Arbeit eines Spiegeljournalisten die gesamte Klimaforschung bewerten wollen.

Was das Thema Herabsetzungen angeht, ist das wie mit den Beleidigungen: Sie sehen Ihre eigenen nicht und erwarten von Anderen, was Sie selbst nicht leisten wollen.

Und ich hoffe, Ihnen wird irgendwann klar, dass zwischen einem Landkreis und der Bundesrepublik Deutschland ein fundamentaler Unterschied besteht. Der vergangene Winter Deutschland zu warm und in der Fläche schneearm.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zur Klimadebatte muss ich derzeit konsternieren:

Durch die geballte Medienpräsenz und ihre Lobby haben die Anthropologen die Schlacht gewonnen, aber der Krieg ist noch nicht vorbei und wird von der Wahrheitsbewegung beendet, welche sich eben dieser verschrieben hat.
Dazu zählen 10Tausende Wissenschaftler, die zigfache Anzahl derer, welche die Schuld und Angst dem gemeinen Bürger zuschieben, welche allerdings und leider keine Medien-Lobby haben.
Angst war immer schon ein Massensteuerungsinstrument.
Versucht es mal mit Liebe!!!

Wie schon gesagt, Medien waren immer Propagandamittel, seit deren Verbreitung im Dritten Reich.
Auch Jahrzehnte vorher hat Gustav LeBon das schon erkannt, und in "Psychologie der Massen" eindrucksvoll beschrieben.
Daran hat sich kein Deut geändert.

Es handelt sich um einen politologischen Klimawandel ohne Beweiskraft, diese wird sogar umgekehrt.
Wir sollen beweisen, dass das CO2 keine Auswirkung hat, da gibt es aber nichts zu beweisen, weil es glasklare Physik, Chemie, Astronomie und Meteorologie ist.

In den Medien springen stündlich überbezahlte wahlbeeinflussende Möchtegernexperten und blaue Haartollen herum, die sich mit Wetter, Wählern oder Politik, aber nicht mit dem Klima beschäftigen, und hauen mit kurzen Kommentaren, irren Argumenten, Hohn und Beleidigungen einfach auf die Leugner drauf.

Wir werden von falschen Propheten verführt, das alles wurde vor langer Zeit vorhergesagt.


Das Diskutieren lohnt sich nicht mehr, lassen wir der Fakegeschichte ihren Lauf und sehen, wie uns der grüne Bundeskanzler nach den Neuwahlen finanziell die Haut abzieht.
Nach der Wahl und den diversen kreativen Steuermodellen wird es ruhig um den Klimawandel,
sehr ruhig, gespenstig ruhig, das ist meine Warnung!
Die ich in einem Jahr hervorholen werde...falls das dann technisch und mediengesetzlich noch möglich ist!

Dann werden die Deutschen und ein paar Mitlaufeuropäer aufwachen, wie immer viel zu spät.
Wie vor 70 Jahren mal geschehen, leider... :(

Aber mal ehrlich, das hat die stupide Deutsche Masse verdient, jeder bekommt, was er bestellt hat.
Wir müssen durch dieses bittere Tal, ich sehe keine andere Möglichkeit.

Hoffen wir, dass bis dahin kein Geld mehr übrig ist für Windräder in Wäldern,
Monokulturen in Abholzgebieten, Lithium aus Chile.
Weltweiter Hunger (nicht durch das Klima hervorgerufen, sondern durch "Weizen pflanzte ich für Diesel, ...und bekam dafür sogar noch teuflische Fördermittel")
und die Flüchtlingsströme werden sich verstärken, und der Energiewenden-Blackout am Ende die Verhältnisse wieder ins rechte Licht rückt.
Kein Umweltfrevel ist größer als der des Klimaschutzens, das eine (Umweltschutz) hat mit dem anderen(Klimaschutz) nichts zu tun, im Gegenteil.


Ende Gelände, Aus die Maus, viel Spass damit, Ihr gedankenlosen Möchtegernweltretter... :p

Ich beschwere mich nicht wirklich, wir sind alle Teil eines großen Göttlichen Planes.
LERNEN ist das Gebot der Erdlinge.:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.880.416 von for4zim am 24.06.19 20:22:04
Zitat von for4zim: Der vergangene Winter Deutschland zu warm und in der Fläche schneearm.


Immer subjektiv das ganze, ohne Beweiskraft.

Ich fand den Winter ziemlich kalt, und Niederschlag(Schnee) gabs auch nicht, was ja nichts mit dem anderen zu tun hat.

Aber Wetter war schon, muss man sagen
Ciao
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.880.416 von for4zim am 24.06.19 20:22:04Wenn Sie immer noch nicht kapiert haben, daß der Schneefall dieses Jahr im Süden Deutschlands und in Österreich weit über Durchschnitt war, sollten Sie sich mal die Betreiber von Wasserkraftanlagen wie Verbund AG ansehen, die auch Laufwasserkraftwerke in Deutschland besitzen. Deren Zufriedenheit geht auf höhere Wasserstände nach der Schneeschmelze zurück. Gestiegene Stromerzeugung durch Wasserkraft. Der Kurs ist entsprechend gestiegen. Ein Börsenkurs lügt nicht.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben