DAX+1,49 % EUR/USD-0,20 % Gold+0,95 % Öl (Brent)+0,48 %

Mein Depot (Seite 68)


AnzeigeAdvertisement

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.882.888 von halbgott am 05.10.17 08:24:50
weitere wesentliche Käufe
Zitat von halbgott: in den Kommentaren:
https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…


Weitere Käufe der institutionellen Anleger, die diesmal nicht mit großer zeitlicher Verzögerung gemeldet wurden.
In den Kommentaren:
https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-anleger.html?showComment=1507204198138
das tägliche Murmeltier
hat bei der BVB Aktie einen Namen: BlackRock. Sie kaufen weiterhin jeden Tag, in den Kommentaren: https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.895.005 von halbgott am 06.10.17 13:02:46
Murmeltierchen auch Samstags
Zitat von halbgott: das tägliche Murmeltier hat bei der BVB Aktie einen Namen: BlackRock. Sie kaufen weiterhin jeden Tag, in den Kommentaren: https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…


Die Käufe werden bei BlackRock nach 2-3 Tagen gemeldet. Daher heute wieder eine Meldung über einen Kauf mit Datum 5.10.2017

https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…
Die institutionellen Anleger
Die Investitionsquote der inst. Anleger beim BVB steigt auf 8,16%
im Juni lag diese Quote noch bei 6,67%
in den Kommentaren:
https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…

Letztes Jahr gab es im Okt./Nov. unmittelbar vor der HV die meisten Käufe
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.909.946 von halbgott am 09.10.17 11:02:26
im Detail
Zitat von halbgott: Die Investitionsquote der inst. Anleger beim BVB steigt auf 8,16%
im Juni lag diese Quote noch bei 6,67%
in den Kommentaren:
https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…

Letztes Jahr gab es im Okt./Nov. unmittelbar vor der HV die meisten Käufe




die neuen Käufe und Verkäufe im Detail, neuer Kommentar (BlackRock ist natürlich auch wieder dabei):

https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…
Wie ermüdend. Ich schau hier eigentlich immer nur wegen der Käufe/Verkäufe von DIR rein (der Rest wird doch ohnehin in den jeweiligen Aktien-Threads gepostet), aber nach dem 17. Beitrag zu BVB-Käufen von anderen (zumal nicht mal spezifiziert, sondern nur als unbezahlte Werbung für den eigenen Blog) erlahmt das Interesse. Ab jetzt verzichte ich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.920.464 von Der Tscheche am 10.10.17 15:32:18
Zitat von Der Tscheche: Wie ermüdend. Ich schau hier eigentlich immer nur wegen der Käufe/Verkäufe von DIR rein (der Rest wird doch ohnehin in den jeweiligen Aktien-Threads gepostet), aber nach dem 17. Beitrag zu BVB-Käufen von anderen (zumal nicht mal spezifiziert, sondern nur als unbezahlte Werbung für den eigenen Blog) erlahmt das Interesse. Ab jetzt verzichte ich.


Da ich vermutlich über einige Monate hinaus sowieso nicht kaufen oder verkaufen werde, wirst Du eh nichts verpasst haben. Nach jetzigem Stand würde ich auch nicht rund um die HV verkaufen, sondern in jedem Fall nur bei signifikant höheren Kursen. Ob der Aktienkurs jetzt bei 7,80 oder 8,20 steht ist dabei also völlig wumpe.
Traden
Weiterhin sehr beachtlich, daß sich die Investitionsquote der institutionellen Anleger kontinuierlich erhöht hat, während gleichzeitig die Privatanleger und Wikifolios die Gewichtung eher reduzieren, es gibt hier weiterhin mehrheitliche Verkäufe in allen Zeitfenstern: www.onvista.de/aktien/Borussia-Dortmund-BVB-Aktie-DE00054930…

Wenn aber inst. Anleger mehrheitlich die Investitionsquote erhöhen, bedeutet das automatisch steigende Kurse, egal was die Privatanleger oder Wikifolios traden.

Der Aktienkurs ist ohne Nachricht 50 Cent zurückgekommen und kaum einer kauft, im Gegenteil es wird weiterhin mehrheitlich verkauft. Ich nenne es suboptimales Traden. Ich selber habe rein gar nichts getradet, aber wenn ich ernsthaft so dermaßen lange vor der HV verkauft hätte, dann hätte ich mir die Teile natürlich zurückgeholen müssen. Dabei wäre es egal gewesen, ob ich bei 7,50 oder 8,30 verkauft hätte, den höchsten Verkaufskurs bekommt man eh sehr selten. Das bedeutet dann aber auch, daß man ggf. zu höheren Kursen zurückkaufen müsste, völlig logisches Tradingprinzip.

Das Ziel muss es sein mit möglichst hoher Gewichtung den Schub komplett mitzunehmen. Wenn man tradet, funktioniert das nur, wenn man konsequent ist, wenn man also für jedes Szenario einen Plan B hat. Wenn man das alles sein lässt, dann ist das Prinzip natürlich Gewinne laufen lassen.

BVB steht auf Platz 1 und selbst wenn sie das Heimspiel verlieren sollten, stehen sie weiterhin auf Platz 1 und haben danach reihenweise ziemlich leichte Spiele, wochenlang. Natürlich ist es sehr verwegen, in so einem Setting ohne irgendeine Nachricht eine Gewinnkonsolidierung vor der HV zu vermuten, das ist so ziemlich das unwahrscheinlichste überhaupt.
BlackRock bei der BVB Aktie
Die regelmäßigen Käufe sind schon sehr auffällig!

In den Kommentaren:
https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-an…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben