DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 11.02.2016 (Seite 9)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi all,

jetzt koennen wir wohl sicher auf sein da kommt ein riesen DOWNMOVE like 2008!
Heute 9.00Uhr 7200er put geladen....der wird Freude machen ; - )


cu
und allen
viel ERFOLG
DARC
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.714.451 von DonVladimir am 10.02.16 23:05:03Moin zusammen,

könnte heute im DAX recht spannend werden. Für eine echte Zwischenerholung war der nachbörsliche Abverkauf eigentlich zu stark. Der Vorbörsen-Hammer sieht denn schon wieder besser aus. Ob das kleine Felltier sich mal wieder aus dem Schatten des bösen DOW lösen kann? We will see, derzeit liegt nur eine Stop-Sell am heutigen TT, das deckt sich auch ungefähr mit der Marke von R32.

Packen wir es in der ersten Stunde dem Hammer noch eine grüne Kerze folgen zu lassen werde ich es -wie gestern- eher auf der Long-Seite versuchen.


Noch ein paar Worte zu Don's "Ami-Analyse":
Ich sehe das ganz ähnlich. Eine ganze Menge der S&P-Werte liegt am oder unter dem 52W Tief, einige (WMB z. B.) sind geradezu ausgebombt. Das kann fürs Daytrading durchaus spannend sein, wenn man Stop-Sells an die Jahrestiefs legt. Allerdings können da halt jederzeit heftige Gegenbewegungen auftreten, so das ich das derzeit nur als echtes Daytrading betreibe, die Posi also um 22h schliesse egal, wo sie steht.

Dem Swing-Depot habe ich gestern BBY Short hinzugefügt, allerdings mit recht engem Stop. Die sieht auf all meinen ZE (Day, Week, Month) nach short aus, kann aber auch jederzeit zu einer Korrektur ansetzen.

Auf der Long-Seite sieht es -fürs kurzfristige Trading- fast noch übler aus. Die paar Werte, deren Chart noch nach Long aussieht wurden stark hochgekauft, da die nur Long Anlegenden nicht wissen wohin sonst mit ihrem Geld. Ich habe z. B. nun eine Stop-Buy für MSFT bei 51$ liegen. Die anderen Werte im Depot CMS z. B. sind schon so weit gelaufen, das mir die -nach erfolgten Teilgewinnmitnahmen noch verbliebenen Reste- wohl demnächst ausgestoppt werden.

Für den eher langfristigen Anleger könnten sich da aber recht interessante Long-Einsteige mit gutem CRV anbieten, ich denke da z. B. an eine WDC.


Ist natürlich keine Anlageberatung, sondern nur so meine Ideen
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.716.416 von R32 am 11.02.16 09:20:26
Zitat von R32: Schau die Drecksau an.........:(


Uhhhhhhh der SP 500 kratzt zwar nur vorbörslich an der 1820 aber er kratzt.

Wenn die nachhaltig gebrochen wird, dann sind die 8k im DAX bald Geschichte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.714.064 von small_fish_ am 10.02.16 22:28:38
Bodenbildung oder Bruch Punkt 2 und weiter in der Bewegung
Das wären so die beiden Optionen, short ist weiterhin gegeben allerdings kann die Zone für eine Korrektur gut sein:



Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan


Zitat von small_fish_: Rückblick: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1226449-1-10/tage… Die Phantasie hat den Dax am Vormittag nach oben getragen, die Korrektur startete und brachte gute Punkte. Doch dann kam Ernüchterung in den Markt und es war vorbei mit über den 9000.
Nun auf Tagesbasis ist nicht viel passiert und wir schlossen nahe der Eröffnung.

Mal sehen was sich durchsetzt, die rote, oder doch die grüne Kerze und die Korrektur hat erneut eine Chance. Wobei ich dann doch die Fortsetzung des Trendes favorisiere.

Nur was ich gerne hätte spielt keine Rolle, von daher die Marken im Chart zählen und hier kann im Stundenchart die Korrektur bereits zu Ende sein und die Bewegung am Laufen:

Hier zählt für mich einerseits die blaue Diagonale, drüber oder drunter in der Eröffung und in dem Zusammenhang das gestrige Tagestief. Verbleiben wir oberhalb ist die Chance gegeben nochmals in Richtung der steileren Abwärtstrendlinie (rot) zu laufen. Klappt dies nicht wird es am Dienstagstief interessant und die etwas darunter verlaufende rote Diagonale ob hier zunächst die Wende gelingt oder die Bewegung zügig nach unten läuft.
Den Bereich finde ich als mögliche Bodenbildung interessant sehe es aber eher etwas dünn in Bezug auf den starken Abwärtstrend, in dem die Korrekturen nicht weit nach oben tragen.

Falls der Bereich um das Dienstagstief nicht hält, sehe ich zunächst bei der 8400 eine Unterstützung als mögliche Zielzone zum Ende der Woche.

Hier noch kurz der 10er Chart, wobei die Bereiche eigentlich identisch zum Stundenchart sind:


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
Update DBW (R.I.P.)
Leider blieb es nicht bei einem Abschiedskuss an der OK des broadening wedges.
Dieser Fall in das Wedge geht mir zu tief, somit Fehleinschätzung von mir, Trade angebrochen und auf zum nächsten Setup.

USD/JPY
Morgen.

Mal den USD/JPY im Blick behalten. Der grützt grad mächtig ab. Ich bin gespannt, wie lange sich die BOJ das gefallen lässt oder ob die mal wieder eine Aktion setzen.
wow ziel sooo schnell fast erreicht... stop eng auf 8815 egal keine Lust nen 5 Stunden Rücklauf mit zu machen... wenn es so schnell so nahe ans Ziel geht nehme ich die sicheren 100 Punkte.. schade hätte gerne gehabt dass er erst noch auf 8940 50 hochgeht und nachgeladen..
aber so ist auch schön
Ich bin jetzt, da ich leider wieder mal zu früh verkauft habe, raus. Denke es geht jetzt erstmal wieder Up. Kann mir nicht vorstellen, dass es jetzt so weiter geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.716.431 von IQ4U am 11.02.16 09:22:09
Zitat von IQ4U:
Zitat von HerrKoerper: ...



Ein mal recherchieren kann manchmal den Horizont verschieben...

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1975/umfrage/s…


Habe ich mich da etwa um eine Kommastelle vertan?
Sind es 20.000 Milliarden US-Dollar Staatsschulden der USA??? :confused:


Jo, die 20 Bio sind nun ran...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben