DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %

Hewlett Packard Enterprises



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ist aus der Teilung der alten HP hervorgegangen;

HP Inc. führt das Drucker- und PC-Geschäft weiter, HPE den Rest.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.806.133 von R-BgO am 11.07.16 13:12:18
gestern Zahlen
kamen wohl gut an
Hewlett Packard Enterprise Completes Spin-off and Merger of its Enterprise Services Business with CSC
>> Quelle
Einstieg???
Fachleute bitte um Meinungen: kann man da bald günstig einsteigen? Das fällt ja grade ins Bodenlose... gibt das demnächst nen schönen Rebound? Oder bleibt bloß ein häßliches kleines Druckerentlein übrig?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.666.014 von Gehirnzelle am 03.04.17 16:21:52
Zitat von Gehirnzelle: Fachleute bitte um Meinungen: kann man da bald günstig einsteigen? Das fällt ja grade ins Bodenlose... gibt das demnächst nen schönen Rebound? Oder bleibt bloß ein häßliches kleines Druckerentlein übrig?


Die Aktie fällt nicht ins Bodenlose. Der Spin Off der Everett SpinCo ist zu berücksichtigen. Dieser Spin Off wird in die neue Company DXC Technology ("DXC") eingehen, an der HPE Shareholders 50,1 Prozent halten werden.

Die abgespaltene Firma wird unter dem Kürzel DXC WI gehandelt werden. Einen Kurs für den abgespaltenen Bereich habe ich noch nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.667.451 von DrWatch am 03.04.17 19:02:36Danke für die Erklärung! Ds war mir so nicht bewußt.
Also tut sich da voraussichtlich erst mal nichts Wesentliches?
Aktien von Hewlett Packard Enterprise (HPE) haben den Abschalg durch den spinoff der enterprise services Co., welche in ein Gemeinschaftsfirma mit Computer Sciences (CSC) eingebracht wurde, um die DXC Technology (DXC) zu erschaffen.

HPE Aktien schlossen gestern bereinigt nur 1 Prozent niedriger bei 17.57 USD.

Die Eröffnung hatte am Montag bei 18 USD gelegen nach einem Schlusskurs vor SpinOff (Kapitalmaßnahme) von 23.70 USD am Freitag.

Begründung für die Kurslücke ist der Abschlag durch den SpinOff: HPE Aktionäre haben circa 0.086 Aktien des neuen DXC common stock für jede HPE Aktie erhalten.

Aktien dieser DXC Technology notierten am Montag bei 67.95 USD, sodass auf jeden HPE-Aktionär 5,84 USD anteiliger Aktienpreis entfallen.

HPE selbst erwartet nun noch für das 2. Quartal einen Gewinn von 33 Cents bis 37 Cents pro Aktie (bisher 41 cents bis 45 cents). HPE erwartet jetzt für das Gesamtjahr 2017 Gewinne von $1.46 bis $1.56 pro Aktie (bisher $1.88-$1.98)


DXC übernimmt $600 million of HPE's net pension Verbindlichkeiten and $400 million of HPE's weiteren Verbindlichkeiten und wird eine Cash-Dividende von $3 Milliarden zahlen, von der $1.5 Milliarden bei HPE verwendet werden, um bestehende Verbindlichkeiten bei HPE zu reduzieren.

Circa 50.1% der neuen Aktien von DXC werden nun von ex-Aktionären der HPE gehalten, CSC Aktionäre halten nun 49.9% der Aktien der DXC.

HPE plant weiterhin in Zukunft den spin off seines Buisness Softwarebereichs, welcher aquiriert werden soll durch die britische Micro Focus International. Analysten erwarten im 4. Quartal 2017 diesen weiteren SpinOff, der wertmäßig circa $3-per-Aktie der jetzigen HPE betragen sollte.

Die Aktie wird daher optisch im 4. Quartal 2017 einen weiteren Abschlag von voraussichtlich 3 USD vollziehen.
HPE spinoff "Seattle SpinCo" --> Reverse takeover in/nach Micro Focus --> MCRO-Aktien (UK)
Hier der Mega-Spinoff-Prospekt: 435 PDF-Seiten!
https://materials.proxyvote.com/Approved/42824C/20170803/INF…

--> https://www.microfocus.com/de-de/ (Serena Software, Borland, Novell, SUSE, ...)

https://globenewswire.com/news-release/2017/08/04/1079679/0/…

"Seattle" soll nur der "placeholder name for legal documents" sein, so wie bereits "Everett" bei der Schaffung von DNC Technology in diesem Jahr (https://www.geekwire.com/2017/seattle-spinco-hpe-name-checks…).

Am Ende, also ab 1.9.2017, sollen die HPE-Altaktionäre 50.1% der neuen MCRO halten. Bei obigem Link sind die komplizierten (US-)-Handelsregeln festgelegt, wenn man in der Übergangszeit, also vom 21.8. (nach Handelsschluss USA) bis 31.8., HPE-Aktien handeln will.

Auch in Deutschland soll man wohl als HPE-Aktionär MCRO-ADSe ("American Depositary Shares") erhalten; schreibt zumindest diese Quelle: http://www.datacenter-insider.de/ab-1-september-gehoert-das-… (Das Deutsch dort klingt wie eine lausige Übersetzung...)

__
Ich habe nach wie vor meine DNC Technology-Aktien und bin ganz zufrieden damit - obwohl mittlerweile auch hoch bewertet. Ist oft so mit Spinoff's in einem generellen Bullenmarkt.

Bei MCRO bin ich mir nicht so sicher. Arbeitsplatz-Abbau und Umsatz-Rückgänge sind ja schon verkündet (Stichwort "Autonomy" -> ca.1/4 der übertragenenen "Assets"):

https://www.ft.com/content/62613482-349f-11e7-99bd-13beb0903…
http://www.telegraph.co.uk/technology/2017/04/15/micro-focus…

=> er soll neuer CEO von MCRO werden, Chris Hsu (US-Staatsbürger):
https://www.youtube.com/watch?v=EvAywXqkzzA

Hier ein Detail-Bericht über Chris Hsu:
http://www.sfchronicle.com/business/article/From-private-equ…

Ich werde ihm eine Chance geben trotz Brexit-Bedenken und der ganzen Sammlung von Alt-Software.

Auf der anderen Seite soll die Gross Margin (der HPE-Software) in 4Y auf über 40% steigen (von 21% z.Z.), dem MCRO-Standard. Gute UK-Synergien können in jedem Fall schnell und einfach realisiert werden.


Zumindest war der Chart von MCRO (London Stock Exchange --> Micro Focus International plc MCRO / GB00BQY7BX88) bislang ziemlich gut:


Quelle: http://www.4-traders.com/MICRO-FOCUS-INTERNATIONAL-18445404/…
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.516.392 von faultcode am 13.08.17 18:21:18Hat jemand gelesen wieviel Aktien man eingebucht bekommt?
Oder hat jemand sogar schon Aktien bekmmen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.649.540 von Scheiss_Egal am 01.09.17 18:08:01Es werden neue Aktien Micro Focus International PLC Reg.Shs (Sp.ADRs new)/1 o.N.ISIN (WKN): US5948373049 (A2DWYE) im Verhältnis 1:0,137326 gebucht.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben