Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 23.01.2020



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 23.01.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNInvestitionen in ausländische Anleihen175 Mrd.¥-2,322 Bil.¥
00:50JapanJPNAusländische Investitionen in japanische Aktien263 Mrd.¥--16,4 Mrd.¥
00:50JapanJPNGüter-Handelsbilanz Gesamt-153 Mrd.¥-150 Mrd.¥-82,1 Mrd.¥
00:50JapanJPNSaisonbereinigte Handelsbilanz-103 Mrd.¥-68,8 Mrd.¥-60,8 Mrd.¥
00:50JapanJPNImporte (Jahr)-4,9%-3,4%-15,7%
00:50JapanJPNExporte (Jahr)-6,3%-4,2%-7,9%
05:30JapanJPNAktivitätsindex aller Industrien (Monat)0,9%-0,1%-4,3%
06:00JapanJPNIndex der gesamtwirtschaftlichen Aktivität94,795,195,1
06:00JapanJPNFührender Wirtschaftsindex90,890,990,9
13:45Euro ZoneEUREZB Zinssatzentscheidung0%0%0%
13:45Euro ZoneEUREZB Einlagenzins für Banken-0,5%-0,5%-0,5%
14:30Euro ZoneEUREZB Statement und Pressekonferenz---
14:30USAUSAFolgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung1,731 Mio.1,746 Mio.1,767 Mio.
14:30USAUSAErstanträge auf Arbeitslosenunterstützung 4-Wochendurchschnitt213,25 Tsd.-216,25 Tsd.
14:30USAUSAErstanträge Arbeitslosenunterstützung211 Tsd.215 Tsd.204 Tsd.
16:00Euro ZoneEURVerbrauchervertrauen-8,1-7,8-8,1
17:00USAUSAKansas Fed Herstellung Aktivität-4-6-7

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Daxacan-Tagessignal für Donnerstag, den 23. Januar 2020
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 23. Januar 2020:
BUY Stopp @ 13.533
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik fürs Positions-Trading, wechselte am 08.01.2020 zur Eröffnung auf die Käuferseite:
---
= Long bei 13.141
---
Geschlossene Positionen:
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = - 374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = - 164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 13.480,50 PKT
EZB-Tag!
Relevante Statistiken:
1. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
Auswirkungen eines Notenbank Zinsentscheids – Bedeutung für die Börsen
https://www.trading-treff.de/wissen/notenbank-zinsentscheid-…
2. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
3. Freitag ist Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
4. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

Dax-ATHs: 13559,60 (Close) und 13.640,06(Intraday)

DAX Pivots
R3 13746,56
R2 13693,31
R1 13604,53
PP 13551,28
S1 13462,50
S2 13409,25
S3 13320,47

FDAX Pivots
R3 13752,33
R2 13695,67
R1 13589,33
PP 13532,67
S1 13426,33
S2 13369,67
S3 13263,33

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 13752,07
R2 13696,23
R1 13591,87
PP 13536,03
S1 13431,67
S2 13375,83
S3 13271,47

DAX Wochen Pivots
R3 13797,45
R2 13677,62
R1 13601,87
PP 13482,04
S1 13406,29
S2 13286,46
S3 13210,71

FDAX Wochen Pivots
R3 13804,83
R2 13681,17
R1 13604,33
PP 13480,67
S1 13403,83
S2 13280,17
S3 13203,33

DAX-Gaps
16.01.2020 13429,43
08.01.2020 13320,18
31.10.2019 12866,79
18.10.2019 12633,60
11.10.2019 12511,65
14.10.2019 12486,56
10.10.2019 12164,20
29.08.2019 11838,88
15.08.2019 11412,67
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
14.10.2019 12469,50
15.08.2019 11410.00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
DAX | 13.467,50 PKT
Heute war ein neues ATH im DAX
Kann es zunächst bei einem Doppeltop bleiben?


Die Ausgangslage hat sich nicht verändert, der DAX befindet sich nach der Elliott Theorie
in einer größeren Korrekturwelle "VIER".

Für den Trend/Impuls gibt es quasi nur eine Verlaufsmöglichkeit, die unter Bandbreiten
verläuft. Für eine Welle "VIER" hingegen gibt es folgende Varianten:

zigzag
doppel-zigzag
triple-zigzag
Flat normal
Flat running
Flat exp.
Kombi-doppel
Kombi-triple
Triangel normal
Triangel exp.

Hinzu kommen noch die zulässigen Untervarianten und Bandbreiten.

Die laufende Welle "VIER" ist kurs- und/oder zeitlich gesehen noch nicht fertig.
Problematisch ist, dass sie theoretisch bis 15648 "überschießen" darf.

Damit hatte ich seit Jahresbeginn von Anfang an nicht im Ansatz gerechnet, weil es
in der höchsten Wellenebene im DAX noch nie vorkam. Das bisherige ATH fiel etwas
zu niedrig aus, denn der Bereich knapp über 14000 wäre besser passend gewesen.
Nun frage ich mich - und dieser Gedanke kommt mir natürlich zur Unzeit - ob eine
überschießende Welle B in der "Vier" das nachholen will?

Es ist definitiv möglich und ein Aspekt, den ich künftig für zu kurz ausgefallene Ziele
aufmerksam beobachten und erfassen will.

Nun komme ich zum Hoffnungsschimmer "Doppeltop":

Ein Doppeltop mit jeweils einem ATH gab es in den Jahren 2000 (8136) vs 2007 (8152) schon mal:



Auf den ersten Blick sehr ähnlich gegenüber heute, mit dem Unterschied, dass sich das
ATH in 2008 bis auf ca. 200 Punkte zuvor erfassen ließ und auch genau so aufging.
Es macht jedenfalls einen gewaltigen Unterschied, denn beide ATH´s in 2000 und 2007
wurden über Impulse generiert.

Im gegenständlichen Fall in 2019 war ab 12330 mit guter Wahrscheinlichkeit (besonders in
Verbindung mit der Historie) eine Umkehr zu erwarten, die allerdings theoretisch bis 15648
"scheppern" darf. Aber das Thema ist ja durch.

Jetzt noch mal ein Blick auf das ATH in 2018:



und zum Vergleich die Entstehung des heutigen ATH´s in 2020:



Ein paar Gemeinsamkeiten sind durchaus vorhanden.

Hervorzuheben ist dabei, dass die ATH´s in 2018 und 2020 fast genau am gleichen
Januartag erfolgten.

Eine Welle "VIER" wird am häufigsten via einem Flat zurückgelegt und aktuell befindet
sich dieses, für mich sehr wahrscheinliche, Flat im Übergangsbereich von normal auf
running bzw. expanding. Also eine Phase, die gar nicht so selten für ein Ende der
internen Welle "B" zu beobachten ist. Falls es so käme, dann soll die Welle C der "VIER"
bevorzugt schneller als die Welle B zurückgelegt werden. Hieße wie in 2019, dass die
C im Bereich des Jahreswechsels auf 2021 ihr Ende finden sollte.

Abschließend noch ein Chart vom Tief A der Welle "VIER" mit Zählung der Welle B
(die recht ordentliche Symmetrie zwischen den Abschnitten w und y einerseits, aber
auch innerhalb des Bindegliedes x zeigen ein mögliches Ende der B auf):



Schlusswort:

Eine Wende KANN bevorstehen bzw. wurde sogar heute vll. schon eingeleitet, aber Kurse
insbesondere bis knapp über 14000 sind nunmehr absolut realistisch einzuplanen.

Das Wendeszenario gewinnt erheblich mit Bruch von 13362 an Wahrscheinlichkeit.

Ich betrachte es als aussichtsreiche Gelegenheit, die ich heute mit einer ersten 1/3
Position von der geplanten Gesamtgröße mit einem Optionsschein umgesetzt habe.
Sollte 13362 brechen, würde ich umgehend einen Einstieg für das zweite Drittel suchen.

Sollte es gegen mich laufen, dann werde ich mit Bruch des heutigen Hochs aussteigen und
kann demzufolge nur wenig verlieren. Der Optionsschein hat die WKN: CU1NMW.

Im Tagesgeschäft handele ich stets nur den Future. Für diesen hoffentlich etwas länger
ausgerichteten Trade erscheint mir ein Optionsschein günstig, weil dessen Aufgeld zunimmt,
während es gegen mich läuft. Zwar ist es invers, wenn meine Wunschrichtung läuft, aber
ich bevorzuge es so als Bestandteil des Risikoprofils.

Ich wünsche allen erfolgreiche Entscheidungen.
DAX | 13.465,50 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 23.01.2020

Unser Dax hat seine schwere Geburt geschafft und ein neues Allzeithoch gesetzt. Glückliche Eltern sehen aber anders aus und unser Dax der wird eher enttäuscht hinab getrieben.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts/ aufwärts
Grundstimmung: positiv über 13500, negativ unter 13370


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Mittwoch sollte man umso höriger sein, wenn der Dax doch wieder über 13560 ansteigt. 13600/13630 bis gar 13700 und 13800 waren in der Folge möglich. Doch aufpassen sollte man trotzdem am Allzeithoch immerhin ist es der markanteste Widerstand im Chart gewesen. Es war daher sehr wichtig wie sich der Dax da oben verhält und ich muss sagen, dass das anfangs eigentlich gar nicht so schlimm aussah, im Tagesergebnis nur aber vor allem eines ist: enttäuschend. Da muss unser Dax zum Donnerstag nun echt aufpassen, dass ihm da die treuen Anleger nach den nervigen letzten Wochen nicht noch ganz Reißaus nehmen.

Kippt unser Dax nämlich noch weiter ab und damit auch unter 13470, wäre dann ein Erreichen von 13400 durchaus denkbar. Viel mehr würde er in dem Moment dann aber in eine kleine überverkaufte Übertreibung übergehen und könnte sich leicht auch noch die 13360 oder gleich 13300/13255 schnappen. Es wird also spannend zum Donnerstag.

Kann sich unser Dax halten, müsste er hoch zuerst einmal wieder das Kino vom Vortag aufarbeiten. Erste wichtige Station wäre dann um 13550/13560. Dort könnte er nämlich bereits schon wieder nach unten abdrehen und sich weiter tiefer legen. Schafft er es die Zone zu überwinden, wäre dann 13600 der nächste Anlaufpunkt, aber dafür bedarf es dann schon auch etwas Schwung auf der Käuferseite. Da braucht es nun wieder kräftige grüne Kerzen um hier etwas Überzeugung zu setzen. So wie unser Dax zum Mittwoch nämlich aus dem Handel raus ist, läuft er eher Gefahr, dass man da noch was auf den Deckel drauf haut. Gut schaut das nun nicht wirklich aus, was er hier ab dem Allzeithoch fabriziert hat.

Fazit: Zum Donnerstag muss unser Dax nun ordentlich aufpassen, dass man ihn hier nach dieser Lachnummer vom Mittwoch nicht wegverprügelt. Sollte unser Dax sich unter 13470 legen, wären da für mich dann deutliche Risiken vorhanden. Im Grunde könnte man den Dax nämlich auch recht tief abstrafen. Ziele wären dann 13400, 13360 und sogar 13300 sowie 13255. Um diese Situation zu deeskalieren müsste unser Dax nun wieder über die 13515 per Stundenschluss. Schafft er das wären nochmal Rückläufe an die 13550/13560 denkbar und schafft er das wären dann sogar noch 13600 denkbar, aber wie gesagt, dafür sollten wir nicht unter 13470 abtauchen und vor allem wieder über 13515 hoch arbeiten.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
DAX | 13.465,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.458.125 von DrMartin_Kawumm am 22.01.20 23:01:26
sehr cooler Bericht
mir hat der heutige Move auch nicht gefallen, bereits um 7.30 Uhr hat das tiefe Limit eines short-ETF bei L&S gegriffen und alle weiteren im Tagesverlauf waren bis zum Schluß im plus....

imo: Irgendein großer Anleger hat heute abgeladen. Ich möchte daran erinnern, daß das letzte High ebenfalls am 23.1.18 verlassen worden ist und danach im Februar 2018 einige Verkaufswellen folgten. Bis Ende März 20 könnte ich mir vorstellen, daß die von Ihnen angegebene untere Marke 12110 angepeilt wird. -Keine Empfehlung, nur eine persönliche Idee-Jeder entscheidet für sich nach seinem Weltbild!.....;)
DAX | 13.465,50 PKT
Unfassbar wie der Dax runter manipuliert wird .

Runter immer nuff nimmer
DAX | 13.465,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.458.638 von crackz am 23.01.20 05:01:35So schnell kann es gehen. Keine 24 Stunden später sieht es aus als ob er kippen könnte.
DAX | 13.465,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.458.659 von kangaxx am 23.01.20 05:43:34Der Weg ist nun frei zur 13000 wenn alle Long sind 💩
DAX | 13.465,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.458.680 von crackz am 23.01.20 06:15:37Mal schauen was ab 9 Uhr gezaubert wird. GAP CLOSE wäre jetzt das höchste der Gefühle wo ich mir vorstellen kann. Vielleicht auch mit Hilfe der EZB. Wenn da aber nicht s sinnvolles bei rum kommt kann es vllt bis Mitte nächster Woche etwas korrigieren.
Oder es läuft heute so ab wie am Dienstag. ( für mich eher unwahrscheinlich)
Optionen gibt es aber wieder genug.
Jetzt wird erstmal geprügelt.
DAX | 13.465,50 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben