checkAd

Billiger Broker für NYSE und Nasdaq gesucht (Seite 2)

eröffnet am 22.03.21 20:53:16 von
neuester Beitrag 04.04.21 00:15:00 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 2
  • 3

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.03.21 00:59:28
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.569.243 von startvestor am 23.03.21 16:31:56Haben Sie Erfahrung mit tastyworks? Ich bin nicht auf Firstrade festgelegt. Ich möchte nur einen Broker, bei dem ich US-Aktien kostenlos handeln kann. Kann ich bei denen die Aktien der NYSE und der Nasdaq kostenlos handeln? Im Internet werden sie als Händler für Optionen und Futures verkauft.

Es ist unheimlich schwer, Informationen für Nicht-Einwohner der USA zu bekommen. Die sind logischerweise sehr auf US-Amerikaner fokusiert.
Zu Firstrade kam ich übrigens, weil Sie mir es gesagt haben und meine Recherche ergab, dass die ganz gut sind.

Aktuell ist noch: Ich bin erst seit kurzem bei Firstrade. Ich habe also noch keine Dividende erhalten. Ich habe nachgefragt, wie es mit der US-Steuer aussieht. Meiner Meinung nach müssten sie nur 15% abziehen. Dieses notwendige Formular W-8BEN ist auch hinterlegt. Der Servicemitarbeiter bei Firstrade sagte mir aber, dass sie 30% abziehen. Allerdings hatte er keinen Bock und ob er viel Ahnung hat, weiß ich auch nicht.
Jedenfalls ist es sehr zäh, Informationen zu erhalten.
1 Antwort
Avatar
27.03.21 00:47:02
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.569.243 von startvestor am 23.03.21 16:31:56Falls es Sie interessiert:
Ich habe vermutlich einen Weg gefunden, um den Geldtransfer etwas billiger zu machen. Ich habe bisher nur die Informationen der beteiligten Banken/Broker. Ich werde es demnächst praktisch testen.

Bisher habe ich einmalig 10.000 € von comdirect nach Firstrade überwiesen. Der Geldumtausch kostete mich 120 €, die Überweisung der Dollar dann 30 €.

Jetzt habe ich hoffentlich einen Weg, wie ich zumindest den Geldumtausch deutlich billiger machen kann:

Ich überweise 10.000 € von comdirect zu Lynx. (kostenlos). Bei Lynx tausche ich das Geld sehr günstig in Dollar um (Kosten 4 €). Von Lynx kann ich mir das Geld als Dollar auszahlen lassen. Allerdings nur auf ein Konto mit meinem Namen. So etwas habe ich bei Firstrade nicht.
Aber ich habe ein US-Dollar-Konto bei comdirect mit eigener IBAN. Dorthin kann ich die US-Dollar von Lynx überweisen lassen. (Kosten comdirect: 10 €. Kosten Lynx: 10 $). Und von comdirect kann ich es zu Firstrade überweisen für 30 €. Ergibt insgesamt ca. 50 € im Vergleich zu vorher 150 €.
Immer noch nicht optimal, aber besser.
Avatar
27.03.21 00:10:39
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.604.295 von indexhunter am 25.03.21 18:59:11Degiro ist mit Lynx vergleichbar. Bei diesem Broker bin ich bereits. Bei Degiro greift nur die niederländische Einlagensicherung bis 20.000 €.
Allerdings ist das bei Lynx mittlerweile auch der Fall, seit sie wegen des Brexits von GB nach Irland umgezogen sind. Vorher war die Einlagersicherung von GB viel höher.
Ich verwende Lynx vor allem, um in Hongkong zu kaufen. Und da ist Degiro leicht teurer als Lynx.
Avatar
25.03.21 18:59:11
Beitrag Nr. 9 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.559.520 von Smaria am 22.03.21 21:46:06
Zitat von Smaria: Warum nicht Degiro? Es würde mich interessieren, wie Degiro von anderen gesehen wird. Das Versteuern muss man hier selbst erledigen.


Wenn man mit BATS-US Daten klarkommt. Warum nicht.
1 Antwort
Avatar
23.03.21 16:31:56
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.560.645 von aktienforever243 am 23.03.21 03:52:31IB lite ist nur für US-Kunden. Vielleicht akzeptieren ja firstrade und die anderen US-Broker irgendwann auch mal transferwise etc. tastyworks hat sich ja auch zu currencyfair durchgerungen.

Oder du gehts zu tastyworks und falls du zusätzlich zu firstrade willst, geht vermutlich auch ein ACH- oder ggf. ACATS-Transfer (einer Aktie) von tastyworks zu firstrade.
3 Antworten
Avatar
23.03.21 03:52:31
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.560.315 von startvestor am 22.03.21 23:25:00Vielen Dank für die Antwort.
Bei IB muss man monatlich immer mindestens 10 € zahlen. Ob man handelt oder nicht. Ich möchte aber einen Broker haben, wo das liegenlassen der Aktien kostenlos ist. So viel und so große Mengen handele ich nicht.
IB Lite wäre ideal, ist aber scheinbar nur für Einwohner der USA möglich.
4 Antworten
Avatar
23.03.21 00:31:00
Beitrag Nr. 6 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.560.531 von startvestor am 23.03.21 00:26:22https://www.yoreoyster.com/broker-reviews/firstrade/
Avatar
23.03.21 00:26:22
Beitrag Nr. 5 ()
1 Antwort
Avatar
22.03.21 23:25:00
Beitrag Nr. 4 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.560.291 von startvestor am 22.03.21 23:23:19Ich würde übrigens nicht zu LYNX, sondern direkt zu Interactive Brokers gehen.
7 Antworten
Avatar
22.03.21 23:23:19
Beitrag Nr. 3 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.558.893 von aktienforever243 am 22.03.21 20:53:16tastyworks wäre noch interessant, da brauchst du dann currencyfair (statt transferwise).

https://tastyworks.freshdesk.com/support/solutions/articles/…

Wenn du doch zu firstrade willst, wirds wohl überall teuer.

https://www.geldueberweisen.com/usa/

Ich habe mal gelesen, man könne über den Umweg von Interactive Brokers das ACH-System nutzen. Müsste man mal prüfen, ob das hier ginge:

https://ibkr.info/article/567
8 Antworten
  • 2
  • 3
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Billiger Broker für NYSE und Nasdaq gesucht