checkAd

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation - 500 Beiträge pro Seite (Seite 122)

eröffnet am 08.09.09 12:28:32 von
neuester Beitrag 12.05.21 16:38:35 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.01.21 08:11:24
Beitrag Nr. 60.501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.626.099 von uwege am 27.01.21 01:04:49Nein einen Termin kann auch ich dir nicht nennen und wann genau die 2 Jahre um sind, auch da müsste ich nach recherchieren.
Im Gegensatz zu Biene welche dem Management und AR statisches Verhalten vorwerfen, attestiere ich dem Unternehmen "und sie bewegen sich doch".
Auf die Corona Krise haben sie zügig mit einem Kosten Management reagiert und das einlenken von Lübbert bei der Ablösung und Suche nach einem Nachfolger rechne ich ihm hoch an.
Schliesslich ist er der Gründer und eine Ablösung in einem solchen Fall ist besonders schwierig und heikel.
Hyperaktiv brauchen sie nicht zu werden.
Zuerst die Meditation abwarten und sehen was die Gegenseite an Bereitschaft mitbringt?
Zudem haben es Zours&Co und Maruho selbst in der Hand bei der anstehenden KE ein überzeugendes Angebot als Backstop Investor einzubringen oder gleich ein ebensolches Übernahmeangebot zu starten.
Ich würde als Management in diesem Fall nur den Ringrichter spielen wollen.
Natürlich mit dem Zusatz "unabhängig"
Ich gebe dazu ein :laugh: um meine Aussagen etwas zu entschärfen. (wegen der zu erwartenden Reaktionen :laugh: )
Biofrontera | 3,210 €
Avatar
27.01.21 08:43:15
Beitrag Nr. 60.502 ()
Es ist doch sonnenklar, dass hier kein Großaktionär freiwillig aus der Deckung kommt und von selbst auf den Vorstand zugehen wird und darum betteln wird, die Aktien möglichst teuer per Backstop absichern zu dürfen.

Es werden aus meiner Vermutung beide Großaktionäre darauf spekulieren, dass es auch möglichst billig für eine die HV Mehrheit reicht, ohne dass dann Biofrontera durch eine hohe Geldeinzahlung davon profitiert.

Wer das nicht erkennt, dass die Initiative hier vom Unternehmen kommen muss, indem beiden Großaktionären das Messer auf die Brust gesetzt wird, dass die Gefahr besteht, dass sich der jeweils endgültig die Mehrheit sichert, dem ist einfach nicht zu helfen.
Biofrontera | 3,165 €
Avatar
27.01.21 10:45:56
Beitrag Nr. 60.503 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.619.676 von Caldo am 26.01.21 18:29:16
Zitat von Caldo: Ja, Ja - von seiner alten Liebe kommt man schwer los 😍

Da ist das Gefühl, vielleicht geht ja doch noch was und Du hast Angst, etwas zu verpassen :D


Da ist was dran.
BF8 macht zwar mittlerweile nur noch einen kleinenTeil des Depots aus aber irgendwie hänge ich noch dran.

Sei ehrlich, im Hauptberuf bist du Seelenklempner...:kiss:
Biofrontera | 3,150 €
Avatar
27.01.21 13:04:09
Beitrag Nr. 60.504 ()
@ borsalin

Zours wird sich nicht rühren und wartet in aller Ruhe ab, während der Kurs sinkt, bis die 2 vor dem Komma steht.
Ein Angebot ,besonders ein höheres Lock-Angebot seinerseits -gerichtet an die Kleinaktionäre- wird mE nach nicht kommen.
Biofrontera | 3,120 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.01.21 14:20:25
Beitrag Nr. 60.505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.635.582 von edelupolino am 27.01.21 13:04:09Eine verfahrene Situation, so könnte man es umschreiben.
Als knapp 30% Investor mit um die 40% in den miesen, wäre mir nicht wohl.
Zumal das Management die knapp 9 Mill genehmigtes Kapital freigeschaufelt hat, wird es schwierig nach der Corona Zeit, die hoffentlich wieder bessere Verkäufe erlaubt, das Unternehmen an den Rand des Ruins zu treiben um es dann bequem, billigst übernehmen zu können. (nach Heuschreckenart)
Die AR Wahl an der nächsten HV würde es ermöglichen den anderen Grossinvestor zu einem Bietergefecht zu zwingen, um dann selbst sein Paket anzudienen. Das hat aber auch seine Tücken, deshalb bin ich mir nicht sicher ob überhaupt eine Aktion seitens des aktivistischen Investors erfolgt.
Wie es scheint haben die Robinhood Aktionäre, ihre Lust verloren, in dieser Aktie weiter zu zocken.
Dafür bräuchte es wohl wiederum einen Übernahme Poker.
Hier beisst sich die Ratte in den eigenen Schwanz.
Biofrontera | 3,165 €
Avatar
27.01.21 18:07:17
Beitrag Nr. 60.506 ()
Abwärts mit minimalem Volumen.
Wenn das Interesse an BF8 nicht größer wird dürfte die KE nicht ganz leicht fallen.
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fällt ja der Vorstand als Zeichner ebenfalls komplett aus.
Zours wird sich wohl ärgern das er im Sommer 2019 € 8 gezahlt hat.
Das könnte er heute ohne Mengenbegrenzung deutlich billiger haben...
Biofrontera | 3,150 €
Avatar
27.01.21 22:13:45
Beitrag Nr. 60.507 ()
Was passiert hier wohl, wenn Balaton ebenfalls als Zeichner komplett ausfällt?
Ob eine KE dann noch voll getragen wird?

Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,083 €
Avatar
27.01.21 23:49:08
Beitrag Nr. 60.508 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.662.658 von Origineller_Name am 06.08.20 08:51:34Zitat:
"Ich gehe mal stark davon aus, daß da in Amerika jemand ganz klassisch eine extrem illiquide Aktie hochgezogen und dann abverkauft hat. Dementsprechend gehe ich davon aus, daß der ADS-Kurs sich spätestens in einer Woche wieder dem deutschen Kurs angepaßt hat, und nicht umgekehrt."


-> Das schrieb ich im August letzten Jahres, als im Forum alle ganz hippelig waren, weil in Amerika der Kurs hochschnippte, und die wildesten Theorien über eine von den Amerikanern entdeckte angebliche starke Werthaltigkeit der Biofrontera-Aktie die Herzen erwartungsfroh höher schlagen ließen. Heute gibt es aus gegebenem Anlaß (gleiche Masche bei Nokia (+ 38%) und Ericsson) einen Erklärbär-Artikel dazu bei Motleyfool (https://www.fool.com/investing/2021/01/27/how-nokia-ericsson…), in welchem über Nokia und Ericsson zu lesen steht:

"These two stocks make reasonable targets for sudden price manipulation because they are so-called American depositary receipts representing stock that's actually trading on the Helsinki and Stockholm stock exchanges. That extra layer of complication makes fewer shares available for filling orders on the American boards, thus amplifying the effect of quick price changes under heavy trading volumes."


-> Übrigens wer auf obigen Link zu meinem Beitrag klickt, und nur drei Beiträge weiter runter scrollt, findet Oweeehs Herbeileitung des Kurszieles von 100 € für Biofrontera.


-> Und weiter vier Beiträge später gibt es Schwabinhos Replik auf meine gemeinen Unterstellungen zu lesen:

"Geht´s noch?

Gestern wurden Millionen an der Nasdaq bezahlt und der Höchstkurs war 55 USD! Dann kommst du heute und schreibst der Kurs wird wieder zusammenfallen, weil das also nur Show war.

Kehre mal lieber vor deiner Haustüre und behalte deinen Paion Frust für dich!"


-> Und noch zwei Beiträge weiter unten antwortet Schwabinho dann auch noch auf Oweehs Träumerein:

"Du hast sehr vernünftig die Möglichkeiten von Biofrontera aufgezählt. Im Raum stehen Umsätze von 200 bis 400 Mio. Euro im Jahr 2025 und diese Prognose wurde im Juli nochmals bekräftigt. Das Problem war doch eher ein Glaubwürdigkeitsproblem. Sollte sich die AG in den nächsten Jahren in diese Richtung entwickeln, dann sind deine Berechnungen völlig zutreffend.

Seine Meinung zu vertreten wenn die Masse anders denkt ist eine starke Charaktereigenschaft!"



-> Und sonst so? Alles gut hier? Wie ich sehe, ist der Kurs weiterhin ein Trauerspiel, aber ich vermute, die "Nächstes Jahr kommt der Break Even!"-Möhre baumelt weiterhin vor den werten Aktionärsnasen. Na, dann ist ja alles wie immer...
Biofrontera | 3,085 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 09:17:11
Beitrag Nr. 60.509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.653.000 von Origineller_Name am 27.01.21 23:49:08Geht es dir wirklich so mies, dass du immer wieder in Foren auftauchst, wo du nicht investiert bist, um zu schreiben wie toll du bist?!

Ich würde dir heute wieder so antworten, denn ich habe von der fehlenden Glaubwürdigkeit des Vorstands geschrieben und leider hat man diese Glaubwürdigkeit durch die "Verarsche" auf der letzten Telko komplett zerstört.

Würden Lübbert und Schaffer versuchen einen 100 Euro Schein zu verkaufen, würden sie wohl nur 10 Euro bekommen, weil ihnen niemand glaubt, dass der 100 Euro wert ist.

Aus diesem Grund müssten sie aus meiner Sicht so schnell wie möglich ausgetauscht werden, um das Potenzial des Unternehmens zu heben.

Wir stehen trotz der Telko-Verarsche und einer angekündigten "Monster-KE" noch über 3 Euro. Hier ist also viel möglich, wenn es endlich um Ameluz geht und nicht mehr um die persönlichen Befindlichkeiten einiger Herren.

Dann kommen wir zur Berechnung von Oweeh. Das ist reine Mathematik und basiert auf eine KGV Schätzung. Das hat mit Träumerei nichts zu tun, aber das willst du bewusst überlesen, denn so kann man andere User noch etwas dümmer aussehen lassen.

Auf welchen Kurs kommst du denn, wenn man einen Gewinn je Aktie von 3,50 Euro annimmt und ein KGV von 30 zugesteht, weil noch hohes Wachstum möglich ist?

Ich wünsche dir trotzdem wieder viel Erfolg mit deinen Investments, dann hast du es vielleicht irgendwann nicht mehr nötig in anderen Foren zu schreiben wie toll du bist, sondern genießt einfach dein Glück für dich selbst.
Biofrontera | 3,060 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 09:19:53
Beitrag Nr. 60.510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.653.000 von Origineller_Name am 27.01.21 23:49:08Danke für Deine Klugscheißereien. Höchst interessant.
Biofrontera | 3,060 €
Avatar
28.01.21 10:26:00
Beitrag Nr. 60.511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.656.717 von Schwabinho am 28.01.21 09:17:11Ich glaube, dass aktuell absichtlich das Image aufgebaut wird, dass man dem Vorstand nicht mal einen 100 Euro Schein als 100 Euro Wert abnehmen würde, dass die Kleinaktionäre möglichst in geringer Zahl die KE zeichnen und die Aktien dann billigst an ausgewählte Investoren vergeben werden können.

Und nach der KE (und vor der HV) sieht dann alles wieder gar nicht mehr so schlecht aus.

Und die Kleinaktionäre wurden wieder über den Tisch gezogen, weil sie verwässert wurden.

Lasst Euch doch nicht verarschen: was vor Kurzem noch deutlich über 8 Euro wert sein sollte, kann wegen Corona jetzt nicht plötzlich nur 2 Euro wert sein. Schaut Euch den Gesamtmarkt an, das ist die Bestätigung.
Biofrontera | 3,060 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 11:17:49
Beitrag Nr. 60.512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.658.868 von biene463 am 28.01.21 10:26:0010 Mio. Umsatz in Q4 waren für die Umstände sehr gut.
Ich kann aber überhaupt nicht einschätzen was nun in Q1 und Q2 passiert, wo sich die Corona Situation nicht entspannt.
Davon hängt aber ab, ob man das Geld aus der KE für Investitionen nehmen kann oder ob man damit die Löcher stopfen muss.
Selbst eine Prognose vom Vorstand hilft nun nicht mehr, da diese nichts wert ist.

Ganz schlechte Voraussetzungen für ein seriöses Investment.
Biofrontera | 3,060 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 11:50:30
Beitrag Nr. 60.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.660.401 von Schwabinho am 28.01.21 11:17:49Bei Bio war es immer genau umgekehrt. Wenn alles gut dargestellt wurde, war gerade alles miserabel.

Wenn es schlecht dargestellt wurde, kam oftmals etwas Gutes.

Warten wir es ab, aber ich wüsste nicht, warum man gerade jetzt resignieren sollte, wenn man bisher nicht resigniert hat. Viel schlimmer als bei den Teilangeboten im Sommer geht die Verarsche ja nicht.

Immerhin steht in Bälde die HV bevor, bei der sich entscheidet, war zukünftig sagt, wo es langgeht.

Vielleicht will ja auch niemand sagen, wo es langgeht. Muss jeder selbst entscheiden, für wie wahrscheinlich er dieses Szenario hält und was die Konsequenzen aus dieser Einschätzung sein könnten.
Biofrontera | 3,060 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 12:10:20
Beitrag Nr. 60.514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.661.442 von biene463 am 28.01.21 11:50:30Die Verarsche sehe ich etwas anders , ansonsten kann man beipflichten.
Ich fühlte mich jedenfalls vom Vorstand nicht verarscht. Leider bin ich im Gegensatz zu vielen (Beispiel schamiddi) dem Vorstand bei der Andienung an Maruho nicht direkt gefolgt, sondern habe über die Börse etwas tiefer verkauft. Die Sturmwarnung hatten sie jedenfalls abgesetzt :laugh:
Das Potential in der Aktie wurde vom Vorstand dennoch als sehr hoch dargestellt, das war etwas irritierend. Die hundert Euro Spekulation von Owehh trug das ihrige dazu bei.
Was noch nicht ist kann aber noch werden. Zumindest 2 stellig in den nächsten Jahren sehe ich die Aktie schon, sollte eine Ablösung des Vorstandes in aller Ruhe möglich werden.
Ist aber nur meine Einschätzung und kein Anreiz die Aktie zu handeln.
PS: Sollte es doch zu einem Übernahmeversuch kommen, gelten sowieso Sonderbedingungen .. Na ja
Biofrontera | 3,060 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 12:54:33
Beitrag Nr. 60.515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.662.075 von borsalin am 28.01.21 12:10:20Sturmwarnung? :laugh::laugh::laugh:

Es gab doch gefühlt tausende Änderungen der Stellungnahme und der persönlichen Andienung des Angebots innerhalb weniger Wochen. "Wir dienen nicht an. Wir dienen etwas an. Wir dienen etwas mehr an. Wir dienen alles an und kaufen dann wieder zurück." (Gedächtniaprotokoll) :laugh:

Das erinnert mich an deine Prognosen. :laugh:

Einfach mal alle Richtungen erwähnen, dann liegt man immer richtig :laugh::laugh::laugh:

Kurzfristiger Langfristinvestor mit Zockermentalität. Einfach genial! :laugh:
Biofrontera | 3,060 €
Avatar
28.01.21 13:06:06
Beitrag Nr. 60.516 ()
Ihr seht das alles zu negativ 🙈

Bio ist:

Ein dynamisches, wachstumsorientiertes Pharma-Unternehmen mit internationaler Ausrichtung

Gut, es ist eine Eigendarstellung ;) aber Dynamisch, Wachstum, International, Pharma alle Schlagworte enthalten, die man braucht 👏

Bio verlangt:

Ein professionelles und freundliches Auftreten, gute Umgangsformen und Spaß daran, serviceorientiert Ihren Kollegen den Rücken freizuhalten

Gut, das sind hohe Anforderungen :p - für manche auch hier im Forum vielleicht zu hoch :D


Bio bietet:

Selbst für Office-Assistenten Beteiligung am Mitarbeiteroptionsprogramm

Egal, wir zahlen es 💵💰

Angenehme und persönliche Arbeitsatmosphäre in einem hochmotivierten Team

Gut, persönliche Arbeitsatmosphäre kann auch heißen, dein Chef weiß genau was du tust, aufpassen, nur seine Meinung zählt :p


Was unter dem Strich bleibt ist, dass Bio in letzter Zeit Stellen ausschreibt, als gäbe es kein Morgen - gefühlt täglich neue.

Es läuft - so oder so :)
Biofrontera | 3,060 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 14:35:48
Beitrag Nr. 60.517 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.663.551 von Caldo am 28.01.21 13:06:06Ja, das mit den Stellen wundert mich auch.
Ein Grund mit der mich vom Verkauf abhält - es kann doch eigentlich nicht sein nur auf Verdacht aufzustocken mit dem Gedanken: nach mir die Sintflut...?
Das nach der KE aber plötzlich alles gut sein soll glaube ich jedoch ebenso wenig.
Sonst wäre der Vorstand fett investiert...:p
Biofrontera | 3,065 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 15:54:54
Beitrag Nr. 60.518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.666.272 von schamiddi am 28.01.21 14:35:48Was macht Dich so sicher, dass der Vorstand nicht fett bei der KE investieren will?

Würde erklären, warum derzeit alles für einen tiefen Kurs gemacht wird.

Bei 2 Euro Bezugspreis könnte er sich aus seinen Verkaufseinnahmen einen wesentlichen Teil vom Unternehmen sichern und damit wohl endgültig die Macht zementieren. Wichtig bei diesem Szenario wäre nur, dass der Kurs möglichst tief ist und trotzdem möglichst viele Aktionäre vom Zeichnen abgehalten werden und deren BZR verfallen. Ich würde dieses Szenario nicht ausschließen, denn nur bei eigenen Aktien weiß der Vorstand, dass diese nie an Balaton verkauft werden können.

Das wäre dann das letzte Mosaik in der Abkochung des Streubesitzes, wenn es so käme.
Biofrontera | 3,065 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 17:08:52
Beitrag Nr. 60.519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.669.557 von biene463 am 28.01.21 15:54:54Na ja - die Firma besteht ja nicht nur aus dem Vorstand.
Selbst wenn der versuchen würde tolle news (von denen ich bezweifle das es sie gibt) für ihre Zwecke hinter dem Berg zu halten und damit erst nach erfolgter KE herauszurücken:
Da müßte die KE auf jeden Fall unter Ausschluß des Bezugsrechtes erfolgen.
Zusätzlich müßten alle dichthalten.
Wird nicht funktionieren, so dicht ist nichts.
Aber hier ist ja nicht mal Rauch... und damit auch kein Feuer...
Biofrontera | 3,050 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 17:21:10
Beitrag Nr. 60.520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.672.413 von schamiddi am 28.01.21 17:08:52gab es da mal nicht die kritischen Mitarbeiter? Die müssten doch schon längst auf den Barrikaden stehen ;)
Oder hat man es bei Biofrontera mit einem Autoritärem Regime zu tun? 🤔
Biofrontera | 3,095 €
Avatar
28.01.21 18:28:06
Beitrag Nr. 60.521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.672.833 von walle1fc am 28.01.21 17:21:10Es gab auch mal zeitgleich eine Gruppe kritischer Aktionäre, die von einem user ins "Leben" gerufen wurde und sich auf dem See platt lief.
Biofrontera | 3,170 €
Avatar
28.01.21 18:50:27
Beitrag Nr. 60.522 ()
"In den USA wurde am Nachmittag die erste Sammelklage gegen Robinhood wegen Marktmanipulation eingereicht."
(Quelle: guidants)

Ob damit die Kurshüpfer an der NASDAQ Vergangenheit bleiben?
Biofrontera | 3,170 €
Avatar
28.01.21 19:19:31
Beitrag Nr. 60.523 ()
Naja... Wäre auch was für Biofrontera. Free Float ziemlich klein (Gedankenspiel!)
Biofrontera | 2,945 €
Avatar
28.01.21 19:58:36
Beitrag Nr. 60.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.675.692 von Paluru am 28.01.21 18:50:27Ich denke diese Welle wird nicht aufzuhalten sein. Heute ist es Robin hood morgen eine andere Plattform.
Man sieht ja wie riesig Gewinnspannen sind (für manche der Robins) und solange das so bleibt sehe ich nicht wie die das unterbinden wollen... Das Thema bleibt spannend
Biofrontera | 2,945 €
Avatar
28.01.21 20:01:14
Beitrag Nr. 60.525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.674.951 von Paluru am 28.01.21 18:28:06Tja... Nichts ist so unkonstant wie bei Biofrontera... Umsätze, versprechen, kritische Aktionäre, rebellierende Mitarbeiter 🤷‍♂️
Biofrontera | 3,115 €
Avatar
28.01.21 20:57:26
Beitrag Nr. 60.526 ()
Die Shorts an der Nasdaq haben auch wieder angezogen:

01/15/2021 25,119
12/31/2020 1,693
Biofrontera | 3,115 €
Avatar
29.01.21 08:17:29
Beitrag Nr. 60.527 ()
Biofrontera | 3,005 €
Avatar
29.01.21 08:20:33
Beitrag Nr. 60.528 ()
Folgestudie zur Biofrontera AG - Kursziel 7,65 Euro
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Geschäftsentwicklung von Biofrontera wurde im Jahr 2020 von der Corona-Pandemie stark beeinträchtigt. Da insbesondere im wichtigen US-Markt zahlreiche Arztpraxen auf Telemedizin umgestellt und nicht besonders zeitkritische Behandlungen verschoben haben, haben sich die Erlöse in den USA nach vorläufigen Zahlen um ca. 29 Prozent auf 16,6 Mio. Euro reduziert. Insgesamt konnte der Konzernumsatz mit 30,3 bis 30,6 Mio. Euro aber fast auf Vorjahresniveau (31,3 Mio. Euro) gehalten werden, was auf eine starke Entwicklung in Deutschland (ca. +13 Prozent auf 5,2 Mio. Euro) und eine Einmalzahlung von Maruho in Höhe von 6 Mio. Euro zum Abschluss einer Ameluz-Lizenzvereinbarung für mehrere Länder der Region Ostasien/Ozeanien zurückzuführen war. Mit der unterplanmäßigen Entwicklung hat sich auch der operative Break-even verschoben, obwohl das Unternehmen nach Ausbruch der Pandemie umfangreiche Kostensparmaßnahmen umgesetzt hat.

Wir gehen davon aus, dass das Startquartal 2021 noch deutlich von der Pandemie geprägt sein wird. Danach sollten die günstigeren Wetterbedingungen in den USA und Europa zusammen mit dem fortschreitenden Impfprozess eine schrittweise Normalisierung ermöglichen – für das saisonal üblicherweise starke Schlussquartal erwarten wir deswegen ein deutliches Wachstum.

Das Unternehmen verfolgt mehrere Wachstumsinitiativen, die eine nachhaltig hohe Dynamik versprechen. Dazu zählt unter anderem die Einführung einer größeren Version der PDT-Lampe im US-Markt und die Erweiterung der Zulassung von einer Tube auf bis zu drei – beides soll noch in 2021 abgeschlossen werden. Danach steht bis 2022/23, ebenfalls in den USA, die Ausweitung der Ameluz-Nutzung auf die Behandlung von aktinischen Keratosen an Rumpf, Nacken und Extremitäten und von Basalzellkarzinomen auf der Agenda, gefolgt von Stachelzellkarzinomen und Akne. Außerdem bereitet das Unternehmen eine Intensivierung des Vertriebs für die antibiotische Creme Xepi vor. Ein hohes Wachstum in den nächsten Jahren dürfte der Gesellschaft nicht nur den Break-even ermöglichen, sondern sollte dank hoher Bruttomargen aus dem Produktverkauf (mehr als 80 Prozent) schnell zu hohen Renditen führen.

Aktuell besteht allerdings noch ein größerer Finanzierungsbedarf, den die Gesellschaft mit einer Kapitalerhöhung um bis zu 7,9 Mio. Aktien decken will. Nachdem das Oberlandesgericht Köln einem Freigabeantrag stattgegeben hat – ein Aktionär hatte den Hauptversammlungsbeschluss mit einer Anfechtungs- und Nichtigkeitsklage blockiert – ist eine zeitnahe Durchführung der Maßnahme geplant.

Wir haben diese in unser Modell bereits einkalkuliert und sehen auf Basis eines unterstellten dynamischen Wachstums mit steigenden Margen nun einen fairen Wert in Höhe von 7,65 Euro je Aktie. Die Erhöhung gegenüber unserer letzten Taxe (6,60 Euro) resultiert aus dem Roll-over-Effekt auf das neue Basisjahr 2021, einer marktbedingten Absenkung der Marktrisikoprämie und einer moderaten Anhebung der langfristigen Wachstumsraten, nachdem die Steigerungsraten in 2020 und 2021 wegen der Pandemie deutlich unter dem Potenzial bleiben. Mit einem Umsatz von rund 171 Mio. Euro in 2025 bleiben wir in unserem Modell gleichwohl unter der für das Jahr vom Management formulierten Zielspanne in Höhe von 200 bis 400 Mio. Euro, was wir als ausreichend konservativ erachten. Dennoch gibt es auch bedeutende Risikofaktoren, die die Schätzunsicherheit erhöhen und für einen spekulativen Charakter sorgen – insbesondere die andauernden rechtlichen Auseinande rsetzungen mit dem US-Konkurrenten DUSA und der Deutsche-Balaton-Gruppe. Vor diesem Hintergrund lautet unser Urteil weiterhin „Speculative Buy“.
Biofrontera | 3,005 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 08:31:01
Beitrag Nr. 60.529 ()
Den Nörglern der Nation wurden von SMC der Mund gestopft :laugh:

Keine Enteschuldigung nicht doch ein überzeugendes Übernahmeangebot abzugeben
oder sich als Backstopinvestor zu 4 Euro anzubieten:)
Biofrontera | 3,135 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 08:39:44
Beitrag Nr. 60.530 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.052 von borsalin am 29.01.21 08:31:01
Aber nur mit neuer Führung
Liest sich eigentlich gut die Studie. Wird aber nur mit klugen Köpfen im Vorstand möglich sein. Also braucht es hier einen Change.....
Biofrontera | 3,135 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 08:49:53
Beitrag Nr. 60.531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.304 von Martinhamberg am 29.01.21 08:39:44Das Potenzial bestreitet hier wirklich niemand, nur wenn das vorhandene Führungsteam den Schatz nicht heben kann, dann braucht es hier unbedingt einen Neustart.

Es ist wohl eher die Zeit für Vertriebsprofis. Hoffen wir also auf Besserung.
Biofrontera | 3,135 €
Avatar
29.01.21 08:50:13
Beitrag Nr. 60.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.304 von Martinhamberg am 29.01.21 08:39:44Die neue Führung ist ja im Anmarsch :laugh:
und die alte Führung kann nach Einschätzung von SMC so schlecht nicht sein!
Da wurde vielen, von Biene und schwabinho eine negative Gehirnwäsche kredenzt :laugh:
Biofrontera | 3,135 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 08:51:11
Beitrag Nr. 60.533 ()
Endlich wieder eine schöne Studie von SMC frisch bestellt von Lübbert zur anstehenden Kapitalerhöhung. Wer glaubt noch an das was darin steht. Bisher ist immer alles fast nie erreicht worden bzw der Planungshorizont wird fortlaufend nach vorne verschoben. Ein echt plumper Versuch von Lübbert und Co. die Kleinaktionäre zu besänftigen mit den phantastischen Aussichten und erhöhtem Kursziel mit dem Ziel der Wiederwahl des Herrn Lübbert genehmen Aufsichtsrates auf der nächsten HV.
Biofrontera | 3,135 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 09:00:14
Beitrag Nr. 60.534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.640 von jogife am 29.01.21 08:51:11Gebt noch ein bisschen Gas mit negativen Kommentaren.
Ich möchte unter 3 Euro noch nachkaufen :laugh:
Biofrontera | 3,135 €
Avatar
29.01.21 09:02:19
Beitrag Nr. 60.535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.607 von borsalin am 29.01.21 08:50:13Da freut sich aber jemand :laugh:

Schade, dass sich der Vorstand bei der letzten Telko komplett unglaubwürdig gemacht hat.
Das rächt sich nun. Wer soll denn jetzt an die ganzen Zukunftshoffnungen glauben???

Naja, ein paar treue Anhänger kann man so wohl wieder etwas über das Wochenende beglücken, aber die Realität sieht leider anders aus.
Biofrontera | 3,135 €
Avatar
29.01.21 09:12:18
Beitrag Nr. 60.536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.607 von borsalin am 29.01.21 08:50:13
Schwachsinn
Ehrlich gesagt sind deine Postings inhaltslos und leer. Es ist nicht nachvollziehbar was Du so gut am Vorstand findest. Die beiden haben Unmengen an Kapital vernichtet und das Unternehmen in diese Lage geführt. Nenn doch mal fünf Dinge, welche der Vorstand in den letzten drei Jahren zur Steigerung des Wertes gemacht haben. Und dann schau mal auf den Kurs der Aktie und Verkaufszahlen...
Biofrontera | 3,135 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 09:13:36
Beitrag Nr. 60.537 ()
nach der Logik einiger würde das SMC Update würde aber wohl klar dem widersprechen, dass der Vorstand hier bewusst einen niedrigen Kurs haben wollen würde....
Man bringt doch kein Update mit neuen Zielen heraus um dann den Kurs drücken zu wollen...
Biofrontera | 3,135 €
Avatar
29.01.21 09:15:33
Beitrag Nr. 60.538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.686.345 von Martinhamberg am 29.01.21 09:12:18das Geld wurde investiert in
- Forschung und Zulassungen
- Vertriebsaufbau
- aktuelle Forschung mit Baldigen Zulassungen

anbei schon mal drei Beispiele...

so ganz pauschal passt der Rundumschlag halt auch nicht
Biofrontera | 3,040 €
Avatar
29.01.21 09:20:18
Beitrag Nr. 60.539 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.685.907 von borsalin am 29.01.21 09:00:14Man muss alles dafür tun dass die Kapitalerhöhung platziert werden kann. Es könnte durchaus sein dass Maruho wie in der Vergangenheit schon des öfteren getan nicht teilnimmt
Biofrontera | 3,040 €
Avatar
29.01.21 09:26:16
Beitrag Nr. 60.540 ()
28. März 2019 Research Update: Aussichtsreiche Akquisition in den USA

Kursziel 9 Euro

Umsatz 2021e 88,9 Mio. Euro

kleiner Auszug: "Zwei zugelassene Produkte
Die Kern-Assets von Cutanea sind zwei verschreibungspflichtige,
zugelassene Arzneimittel. Das Gel
Aktipak wird in den USA seit Anfang 2017 vermarktet
und hat sich in klinischen Studien als geeignete
Medikation zur Behandlung von Akne erwiesen. Im
Geschäftsjahr 2017/18 (per 30.09.) hat Cutanea mit
dem Produkt nach Auskunft von Biofrontera einen
Umsatz von ca. 1,6 bis 1,7 Mio. US-Dollar erzielt."


Kann man ja mal mit der aktuellen Prognose vergleichen...
Biofrontera | 3,040 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 09:38:59
Beitrag Nr. 60.541 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.686.825 von Schwabinho am 29.01.21 09:26:16ist corona mit eingerechnet für die nächsten zwei jahre?

rechne mal für 2021 *0,3%


Umsatz 2021e 88,9 Mio. Euro x 0,3 (ca. 30 umsatzverlust durch corona für 2020) und das selbe dann nochmal für 2021 bist du genau bei der selben summe die jetzt auch für 22 als ziel ausgegeben wurde...

nachholeffekte kommen ja erst mit abklingen von corona...

mit der rechnung will ich die fehler nicht schön reden aber fakt ist dass corona da ist und man deutliche umsatzeinbrüche hat
Biofrontera | 3,020 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 09:54:05
Beitrag Nr. 60.542 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.687.215 von walle1fc am 29.01.21 09:38:59Ich wollte damit mehr aufzeigen, wie schwer es ist Biofrontera zu prognostizieren und nun wohl noch schwieriger, da man dem Vorstand nicht mehr vertrauen kann.

Ich finde die SMC Reports immer sehr gut zusammengefasst. Auch diesmal zeigt es das tolle Potenzial von Biofrontera.

Mir fehlt nur der Glaube, dass es in der aktuellen Besetzung zu dieser Entwicklung kommt.

Die Freude meines Schweizer Forum-Freundes kann ich nicht teilen und ich verstehe den Report auch nicht als Ohrfeige für Nörgler im Forum.

Bei den Aussichten besteht doch noch viel Hoffnung für uns Aktionäre.
Biofrontera | 3,020 €
Avatar
29.01.21 10:14:32
Beitrag Nr. 60.543 ()
Korrekt. Es fehlt an Vertrauen, da die Ziele der letzten Jahre nicht erreicht wurden.
Biofrontera | 3,020 €
Avatar
29.01.21 10:51:10
Beitrag Nr. 60.544 ()
Das Interesse an der Aktie ist nach dem Volumen an der Börse gemessen marginal.
Im Forum mit negativen Kommentaren gespickt wieder natürlich gross .. das muss seinen Grund haben!!!
Kommt mir aber im Moment sehr gelegen. Danke
Biofrontera | 3,020 €
Avatar
29.01.21 12:14:51
Beitrag Nr. 60.545 ()
Biofrontera ist so ziemlich das beste Beispiel, wie man es nicht machen darf, und wie immer das Eigeninteresse einzelner dem Unternehmenserfolg im Weg steht.

Warten wir es mal ab, ob jetzt auch die KE immer wie immer. Oder ob man zumindest versucht, das beste fürs Unternehmen rauszuholen.

Werden die Aktien wieder verramscht, kann man davon ausgehen, dass auch Maruho keine Lust mehr hat, hier Geld zu verbrennen.

Wenn man indes unterstellen will, dass beide Großaktionäre zeichnen, würde allein auf deren ca. 5 Mio neue Aktien jeder Euro weniger im Platzierungspreis eine Mindereinnahme von 5 Mio. Euro bedeuten.

Man würde also beispielsweise mit einem Bezugspreis von 4 Euro mehr einnehmen (20 Mio.) selbst wenn kein sonstiger Aktionär zeichnet, als mit einem Bezugspreis von 2 Euro und einer Komplettzeichnung (18 Mio.).

Aber die Frage bleibt, ob es wirklich um eine bestmögliche Unternehmensfinanzierung geht oder bloß die eigene Machtabsicherung durch den neuerlichen Versuch der Verramschung nucht bezogener Aktien an ausgewählte Investoren auf Kosten der übrigen Aktionäre.
Biofrontera | 3,005 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 13:18:35
Beitrag Nr. 60.546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.669.557 von biene463 am 28.01.21 15:54:54Der Kurs geht schon in die Richtung, dass der Vorstand in naher Zukunft kaufen könnte- wenn sie persönlich sparsam waren, lässt sich da einiges an Stimmrechten ergattern

Gönne ich es ihnen?.....Na ja...
Biofrontera | 3,085 €
Avatar
29.01.21 13:21:25
Beitrag Nr. 60.547 ()
Na dann warten wir mal, ob
die Heidelberger ein öffentliches
Backstop-Angebot über 4plus €
machen.
Biofrontera | 3,085 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 13:36:19
Beitrag Nr. 60.548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.692.078 von biene463 am 29.01.21 12:14:51Es wird wohl letzteres werden biene :

Aber die Frage bleibt, ob es wirklich um eine bestmögliche Unternehmensfinanzierung geht oder bloß die eigene Machtabsicherung durch den neuerlichen Versuch der Verramschung nucht bezogener Aktien an ausgewählte Investoren auf Kosten der übrigen Aktionäre.


Nach der Nummer mit dem verfehlten Umsatz ohne Info an die Aktionäre , hab ich hier auch mein letztes Vertrauen verloren. Gleich schaue ich auch auf das Ende des Jahres 2021 , wenn uns wird der
Prozess ereilen und die nicht vorhersebaren Kosten, wenn wir verlieren.
Biofrontera | 3,100 €
Avatar
29.01.21 13:49:07
Beitrag Nr. 60.549 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.694.043 von Paluru am 29.01.21 13:21:25Bevor Du hier wieder mal nur billige Stimmung machst, liest Du Dir vielleicht mal den KE-Beschluss durch, in dem klar drinsteht, dass ein Backstop nur nach öffentlicher Ausschreibung durch den Vorstand möglich ist.

Wenn die Chance auf ein teures Backstop Gebot bestehen soll, muss also die Initiative vom Vorstand ausgehen.

Bio kann dabei nur gewinnen, ohne jeglichen Nachteil, wenn es nicht klappt.

Aber aus sehr undurchsichtigen Gründen scheinen die ganzen rosaroten Brillen und Jubelperser das nicht zu wollen, dass Bio auf diesem Wege möglichst viel Geld einnimmt und suchen bereits jetzt schon zig absurde Ausreden, warum Bio es erst gar nicht versuchen sollte.
Biofrontera | 3,100 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 14:28:34
Beitrag Nr. 60.550 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.684.791 von walle1fc am 29.01.21 08:20:33Was das SMC-Research Update betrifft:

"....Wir haben diese in unser Modell bereits einkalkuliert und sehen auf Basis eines unterstellten dynamischen Wachstums mit steigenden Margen nun einen fairen Wert in Höhe von 7,65 Euro je Aktie. Die Erhöhung gegenüber unserer letzten Taxe (6,60 Euro) resultiert aus dem Roll-over-Effekt auf das neue Basisjahr 2021, einer marktbedingten Absenkung der Marktrisikoprämie und einer moderaten Anhebung der langfristigen Wachstumsraten, nachdem die Steigerungsraten in 2020 und 2021 wegen der Pandemie deutlich unter dem Potenzial bleiben. ..."

--> In deren letzten Kaufempfehlen vom 16.11.20 lag das Kursziel übrigens bei 6,20€,
einen Monat davor (14.10.20) 5,80€ und im Mai bei 5,20€.

Das einmal am Rande wie genau sie ihre eigene Arbeit verrichten.
(sieht ganz nach einem 'past & copy' von deren Vorjahresbericht bei dieser Zeile)

Das jetzige Kursziel mit 7,65€ liegt allerdings immer noch knapp unter dem vor Corona-KZ von 7,80€ (=10.03.20).

Leider gibt's von deren Seite keine Umsatzprognose für dieses Jahr.
Kommen die später oder werden die nur zahlenden Lesern ummittelt?
Letztjährig finde ich deren Prognoseerhöhung auch erst am 21.07. auf 30,7 Mio €,
dann schreiben sie am 14.10. von 31,6Mio €.


" ... Aktuell besteht allerdings noch ein größerer Finanzierungsbedarf, den die Gesellschaft mit einer Kapitalerhöhung um bis zu 7,9 Mio. Aktien decken will. ..."

--> Ich habe da bisher nur die Zahl von 8.969.870 neuen Aktien auf dem Schirm.
Habe ich da was verpasst oder hat SMC hiermit mehr ausgeplaudert,
als von Biofrontera bisher preisgegeben wurde?

Fazit für mich: mit denen kann ich auch nicht wirklich rechnen.
Passt irgendwie zum Vorstandsverhalten.


Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,100 €
Avatar
29.01.21 14:40:41
Beitrag Nr. 60.551 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.694.934 von biene463 am 29.01.21 13:49:07Wenn Du mich als billigen Stimmungsmacher difamieren möchtest,
dann geh am Besten ins Spiegelkabinet.

Ich habe nicht geschrieben,
dass auf ein Angebot der Heidelberger unverzüglich,
morgen oder überhaupt VOR der Veröffentlichung
der KE warte. Bitte genau lesen, aber das ist bei Dir
ja Programm.

Schönen Gruß an Cheffe
Paluru
Biofrontera | 3,100 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.21 15:36:08
Beitrag Nr. 60.552 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.696.677 von Paluru am 29.01.21 14:40:41Achso, wartest Du auf ein Backstop-Angebot NACH der KE? :laugh:
Biofrontera | 3,190 €
Avatar
29.01.21 16:10:19
Beitrag Nr. 60.553 ()
Biofrontera | 3,190 €
Avatar
29.01.21 16:57:24
Beitrag Nr. 60.554 ()
Endlich eine SMC-Analyse - lange genug hat es gedauert - und dann unglaublich positiv (mit der Betonung auf unglaublich):

- Umsatzzahlen Q4 bzw. 2020 deutlich unterhalb der Erwartungen (auch der SMC-Erwartung)
- weltweit verschärfte Corona-Krise in allen Kernmärkten von Bio
- weltweit verzögerte Impfungen wegen Produktionsschwierigkeiten
- Entwicklung gefährlicher Mutationen
- Lockdowns, Grenzschließungen, Kontaktbeschränkungen unbekannter Dauer
- sehr schwache Q1 und Q2 Zahlen vor der Tür
- große KE mit deutlicher Verwässerung abzusehen
- fraglicher Mediationsausgang mit Balaton
- Dusa-Prozess noch dieses Jahr mit unbekanntem Ausgang (eher negativ)
- größere Lampe noch nicht auf dem Weg
- 3-Tuben noch nicht auf dem Weg
- Xepi noch nicht auf dem Weg
- alles vorgenannte im ersten Jahr dann auch mit Anlaufschwierigkeiten
- Akne ruht
- Polen vorbei bevor es begonnen hat?

Das alles und noch mehr rechtfertigt natürlich eine Erhöhung des Kursziels um fast 25 % in Worten fünfundzwanzig Prozent.

Die ausgegebenen Kursziele sollen in den nächsten 12 Monaten erreicht werden.

Ich fand die Analysen früher ganz ok, aber damit haben sich sich endgültig selbst diskreditiert - KE voraus :keks:
Biofrontera | 3,180 €
Avatar
29.01.21 17:03:43
Beitrag Nr. 60.555 ()
Biofrontera | 3,180 €
Avatar
29.01.21 17:26:16
Beitrag Nr. 60.556 ()
oh ! Bio malein paar Cent im Plus :laugh:
da hat wieder ein "Börsenblättchen" die Glaskugel bemüht !🤣
Biofrontera | 3,180 €
Avatar
29.01.21 17:45:45
Beitrag Nr. 60.557 ()
Etwas Abwechslung zum tristen Forumsalltag :laugh:
Vielleicht braucht es hier ebenfalls eine Meditation.
Eine Kiste Bier hier reingestellt langt wohl nicht :laugh:
Biofrontera | 3,240 €
Avatar
29.01.21 18:40:49
Beitrag Nr. 60.558 ()
boah eh, die Börse holt tief Luft und Bio heute mit Hammerplus ! Das WE ist safe :laugh::D
Biofrontera | 3,240 €
Avatar
30.01.21 22:39:24
Beitrag Nr. 60.559 ()
Was im Moment (noch) nicht bei Bio läuft, erschreckt schon anderswo große Adressen:

https://www.frankenpost.de/inhalt.stinkt-nach-korruption-gam…

Ich glaube zwar auch, dass der Bio-Kurs nur durch gute Verkaufsergebnisse steigt,
aber NICHTS ist unmöglich.
Biofrontera | 3,250 €
Avatar
31.01.21 10:44:20
Beitrag Nr. 60.560 ()
glauben ist nicht wissen ! aber sein wir froh, dass wir uns hier nur auf der "Achterbahn für Minis" befinden :laugh: das "grosse Karussel" ist momentan voll besetzt...hoffentlich kracht es nicht . . .
bisschen offtopick, aber jetzt könnt ihr wieder extrakrapolieren📊🙈
Biofrontera | 3,250 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.01.21 11:03:40
Beitrag Nr. 60.561 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.724.304 von stockfreek am 31.01.21 10:44:20extrapolieren meinte ich natürlich ...😘
Biofrontera | 3,250 €
Avatar
31.01.21 15:47:14
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Löschung auf Wunsch des Users
Avatar
01.02.21 07:53:24
Beitrag Nr. 60.563 ()


So sieht das Arbeitserbegbnisses (Vgl. mit DAX, SDAX und Airlines) der letzten 12 Monate aus. DAS ist das Zeugnis des Gespanns aus Vorstand und Aufsichtsrates.
Schuld sind nattürlich alle anderen. Die Vergleiche kann man beliebig forstetzen. Mit der NASDAQ mit Biotech ETFs etc....

Sicherlich gibt es viele Punkte da hat sich der Vorstand sehr verdient gemacht. Die Entwicklung und Zulassung von Ameluz war super. Die Marktdurchdringung misserabel. Schade ist, dass die Pandemie bisher verhindert hat die Arbeit des neu aufgestellten US-Vertriebs zu bewerten.

Ich bin leider (bzw. glücklicherweise) sehr eingespannt derzeit. Ich möchte nur noch an einem Bsp aufzeigen, wie schief und schlecht das Thema Vertrieb und Marketing ist:
XEPI hat als neues Antibiotikum eine Art monopolisitische Stellung. Was soll man auch machen wenn einem als Patient die Haut wegfault weil bei einem das Generikum Mupirocin nicht wirkt??
Dieses Thema betrifft hunderttausende von US-Bürgern jedes Jahr. Und was macht Bio (an dieser Stelle: Tolle Leistung das Potential zu erkennen!) mit diesem Elfer ohne Torwart? Sie genereiren Umsätze wie ein Messerverkäufer vorm Supermarkt.
Bei aller Liebe: So sollte es wirklich nicht weitergehen! Biofrontera ist mehr wert!
Und bevor jetzt kommt: Ja, aber, aber, aber aber die böse Balaton und der böse Zours. Den US-Vertrieb hat Zours wohl wahrlich nicht manipulieren können. Oder etwa doch.

Und damit widme mich erstmal wieder meinem derzeit sehr erfolgreichen Baby 📈📈📈
Biofrontera | 3,163 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.02.21 09:06:03
Beitrag Nr. 60.564 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.735.700 von Owehh am 01.02.21 07:53:24Zours non - Einfluss auf Xepi in den USA :
das spricht Bände!


Das wäre eine Frage für die /schon vor der HV.
Biofrontera | 3,165 €
Avatar
01.02.21 15:26:07
Beitrag Nr. 60.565 ()
für die angestrebte marktdurchdringung braucht es geld, das war nunmal damals blockiert. es war sicher ein fehler von BF das aussitzen zu wollen, schließlich hätte man einfach nur das bezugsrecht einräumen müssen. bis dato schleppt man sich doch nur durch.

gerade am anfang ist enorm wichtig ordentlich durchkapitalisiert zu sein. insgesamt ist man da wohl immer zu zögerlich vorgegangen.

hoffentlich erwischt man bei der bevorstehenden ke nicht wieder ein zeitpunkt erhöhter votalität. danach sah es ja zuletzt am markt wieder aus.

muss denn die KE in Deutschland erfolgen?
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
01.02.21 17:34:52
Beitrag Nr. 60.566 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.735.700 von Owehh am 01.02.21 07:53:24
Viel Wahres dran
Zulassung in Verbindung mit einer Tube war ein Fehler damals. Was bisher bei Xepi lief ist ebenfalls sehr enttäuschend. Deine Grafik sagt alles aus. Es ist auch nicht verständlich, wieso nicht ein Konzept über 2-3 Jahre mit den Hauptaktionären abgesprochen wird. Wenn das passen würde, wären wohl viele dabei. Scheint aber mit dem Vorstand nicht machbar zu sein. Vorstand pfui.... Produkt Ameluz hui... Hoffen wir das Beste hier.
Biofrontera | 3,195 €
Avatar
02.02.21 16:43:09
Beitrag Nr. 60.567 ()
So, das hatten doch viele immer gefordert?
Biofrontera AG: Ludwig Lutter wird neuer Finanzvorstand zum 1. März 2021

Leverkusen (pta/02.02.2021/16:35) Leverkusen, den 02. Februar 2021 - Der Aufsichtsrat der Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), einem international tätigen biopharmazeutischen Unternehmen, gibt einen Wechsel in der Vorstandsbesetzung der Gesellschaft bekannt. Mit Wirkung zum 1. März 2021 wurde Herr Ludwig Lutter zum neuen Finanzvorstand (CFO) der Biofrontera AG bestellt. Er übernimmt das Amt von Thomas Schaffer und wird im Unternehmen die Ressorts Finanzen, Verwaltung, Controlling und Human Resources verantworten. Thomas Schaffer wird im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 28. Februar 2021 aus dem Unternehmen ausscheiden, um sich neuen persönlichen Aufgaben außerhalb des Unternehmens zu widmen. Der Wechsel im Finanzressort erfolgt im Rahmen der bereits angekündigten Nachfolgeplanung von Aufsichtsrat und Vorstand.
Thomas Schaffer war im Juni 2013 zum CFO bestellt worden und hat seitdem die Biofrontera AG erfolgreich auf dem Weg zu einer führenden Spezialpharmagesellschaft begleitet. Mit der geplanten Neubesetzung seiner Position ist es dem Aufsichtsrat nun gemeinsam mit dem Vorstand gelungen, frühzeitig die Weichen für einen reibungslosen Vorstandswechsel im Rahmen der angedachten Nachfolgeplanung zu stellen.

"Thomas Schaffer hat in den vergangenen acht Jahren wesentlich zum internationalen Wachstum der Biofrontera AG beigetragen und insbesondere die Finanzierung des Unternehmens gesichert. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Schaffer außerordentlich für seine herausragenden Leistungen und sein langjähriges, persönliches Engagement im Biofrontera-Vorstand. Im Namen der gesamten Unternehmensführung und aller Mitarbeiter wünsche ich ihm für seine Zukunft anhaltenden Erfolg und alles Gute", sagt Dr. Ulrich Granzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Biofrontera AG. "Mit Ludwig Lutter konnten wir eine Führungspersönlichkeit mit internationalem Profil und beeindruckender Erfahrung in Wachstumsunternehmen für den Vorstand gewinnen. Als ausgewiesener Finanzexperte mit umfangreicher Expertise auch für den amerikanischen Kapitalmarkt ist Herr Lutter die ideale Besetzung, um die Präsenz der Biofrontera AG im relevanten US-Markt weiter auszubauen. Damit sind wir bestens aufgestellt, um uns zukünftig auf die vollständige Ausschöpfung unseres Marktpotenzials in den USA zu konzentrieren" so Dr. Granzer weiter.

Ludwig Lutter ist seit über 20 Jahren CFO verschiedenster Technologieunternehmen. Vor Biofrontera arbeitete er unter anderem als CFO bei brillen.de, HRS Hotel Reservation Service, Intershop Communications AG, SOPHOS und Poet Holdings, Inc., die unter seiner Verantwortung sowohl an der Nasdaq als auch am Frankfurter Aktienmarkt gelistet wurde. Davor war er im Bereich Prüfung und Steuerberatung bei KPMG und anderen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen tätig. Ludwig Lutter hat einen Abschluss in Business Administration von der University of Texas, USA, und hat in Deutschland das Examen als Steuerberater abgelegt.

"Biofrontera bewegt sich in einem hochspannenden Marktumfeld - besonders der Biotech-Markt in den USA birgt enormes Potenzial. Mein klares Ziel ist es, das Unternehmen noch stärker im amerikanischen Markt zu positionieren und nachhaltig zur Wertsteigerung des Unternehmens beizutragen. Ich freue mich sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", kommentiert Ludwig Lutter.

-Ende-
Biofrontera | 3,220 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 16:43:23
Beitrag Nr. 60.568 ()
Schaffer weg??? News?
Biofrontera | 3,220 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 17:06:30
Beitrag Nr. 60.569 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.775.876 von Radiesel2008 am 02.02.21 16:43:09Ein so kurzfristiger Abgang sieht fast mehr nach einem Rausschmiss aus. Offensichtlich traut der AR ihm die KE nicht mehr zu. Bei den Kapitalmaßnahmen der Vergangenheit ist ja auch genug Mist passiert.
Biofrontera | 3,220 €
Avatar
02.02.21 17:06:34
Beitrag Nr. 60.570 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.775.897 von Martinhamberg am 02.02.21 16:43:23Hoffentlich! Wäre schön, das noch in diesem Leben zu erleben!
.... ganz schöne Lobhudelei auf einen CFO, der KE-s machte, die nur wenigen Aktionären des free float gefallen konnten!
Biofrontera | 3,220 €
Avatar
02.02.21 17:09:18
Beitrag Nr. 60.571 ()
Das würde auch erklären, weshalb er selbst nie was gekauft hat über die Börse. Vllt. auch ein Ergebnis der Mediation?
Biofrontera | 3,220 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 17:14:25
Beitrag Nr. 60.572 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.776.989 von Martinhamberg am 02.02.21 17:09:18Halte ich gut für möglich. Schaffer war Balaton immer ein Dorn im Auge. Vor Lübbert hat man wegen seiner Leistungen bei den Zulassung Respekt. Schaffer wollte man immer nur raus ...
Biofrontera | 3,220 €
Avatar
02.02.21 17:17:32
Beitrag Nr. 60.573 ()
Macht aus den ersten Blick einen vernünftigen Eindruck, der vielleicht endlich mal mit dem Kapitalmarkt umgehen kann:

Biofrontera | 3,220 €
Avatar
02.02.21 17:35:44
Beitrag Nr. 60.574 ()
L.L. bei ISH das ist eine Sensation.
Als CFO bei Intershop ging ein gr. Aufatmen durch die Reihen als dessen Demission verkündet wurde.
Bf macht spektakuläre Personalpolitik,

aktioleer
Biofrontera | 3,220 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 17:42:50
Beitrag Nr. 60.575 ()
Dann hoffen wir mal, dass er den Laden umkrempeln kann.

Insbesondere in Amerika, denn da sollte das Geld gemacht werden.
Wenn er seine Talente einsetzt, sollte hoffentlich auch die
Informationspolitik ab März um einiges besser werden.

Mal sehen wie lange er es bei Biofrontera aushält.
Scheint ja öfters die Läden zu wechseln.

Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,150 €
Avatar
02.02.21 17:43:55
Beitrag Nr. 60.576 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.777.907 von aktioleer am 02.02.21 17:35:44Kannst Du dazu was Näheres sagen?
Biofrontera | 3,150 €
Avatar
02.02.21 17:50:33
Beitrag Nr. 60.577 ()
Das ist ganz sicher nicht der große Wurf. Überzeugt mich auf den ersten Blick wenig :rolleyes:

Seine berufliche Vita erscheint nicht sehr geradlinig, eher unstet mit vielen Wechseln. Dazu noch ohne Biotech-Hintergrund.

Der Abgang bei Intershop Hals über Kopf, quasi über Nacht.

Aber jeder verdient eine faire Chance (und es kann ja nur besser werden).
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 17:55:26
Beitrag Nr. 60.578 ()
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 17:56:03
Beitrag Nr. 60.579 ()
Vielleicht eine Notbesetzung durch Granzer
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 17:56:56
Beitrag Nr. 60.580 ()
Ja, liegt jetzt schon einige Jahre zurück. Hab ihn selbst erlebt bei HV. Er hatte damals eine ver-
fahrene Unternehmensstrategie mit zu verantworten die ISH an den Rand des Ruins gebracht hat.
Ich habe noch nie erlebt das ein Vorstand so stark unter Beschuss war und auch so wehrlos. Das ist
kein selbstbewusster Firmenlenker.
Er erinnere mich noch, dass ihm gegeltes Grinsen vorgewurfen wurde von Seiten eines Redners.
Starker Tobac und das war berechtigt. Die Szene ist sehr bezeichnend, er hat sich dann nicht mehr
geäußert. Im ISH Tread kann man noch einiges nachlesen aus der Zeit.

aktioleer
Biofrontera | 3,245 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 17:56:58
Beitrag Nr. 60.581 ()
Die Verweildauer des CFO in den letzten Funktionen als CFO war doch überschaubar
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 17:58:06
Beitrag Nr. 60.582 ()
Vielleicht hat Schaffer keine Investoren begeistern können für die Bezugsrechte von Maruho falls diese bei der Kapitalerhöhung nicht mitmachen sollten
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:02:48
Beitrag Nr. 60.583 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.778.453 von aktioleer am 02.02.21 17:56:56Danke für Deine Ausführungen, werde mich da evtl mal einlesen. Dann hätte man bei Bio ja wirklich wieder einen Volltreffer gelandet.
Biofrontera | 3,245 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 18:07:12
Beitrag Nr. 60.584 ()
Hoffen wir das es ein Übergangsmandat ist.

aktioleer
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:14:08
Beitrag Nr. 60.585 ()
Falls der neue CFO die KE verantworten soll, würde es noch einige Zeit dauern!?
Antritt auf Anfang März und Einarbeitungszeit. Kurz vor HV wäre ein idealer Zeitpunkt Grossinvestoren zu verunsichern.
Mich sticht das nicht die Biene .. na ja oder Bohne
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:14:26
Beitrag Nr. 60.586 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.778.648 von biene463 am 02.02.21 18:02:48 Das hätte vor Dir der AR machen sollen. aktioleer
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:16:46
Beitrag Nr. 60.587 ()
Man darf sich auch nichts vormachen, wir sind jetzt nicht die erste Adresse, so dass die Spitzenleute Schlange stehen.

Aber man sollte mit dem CFO auch nicht vom Regen in die Traufe kommen :cry:

Bleibt wirklich zu hoffen, dass es zumindest eine kleine Verbesserung ist :rolleyes:

Als Übergangsmandat sehe ich das nicht, warum auch - erfahrungsgemäß bleibt er eh nicht lange auf einer Position :D
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:19:16
Beitrag Nr. 60.588 ()
Habt ihr irgendwo lesen können wie lange die Laufzeit des Vertrages für unseren neuen CFO ist
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:27:16
Beitrag Nr. 60.589 ()
Oh oh, der LL...
Naja, widersprechen wird er sicherlich nicht.
Da werde ich wohl doch in Kürze den Abflug machen....
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 18:57:08
Beitrag Nr. 60.590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.778.945 von borsalin am 02.02.21 18:14:08Die Eintragung der HV muss meines Erachtens bis zum 28.2. im Handelsregister erfolgen. Ansonsten ist die Genehmigung futsch
Biofrontera | 3,245 €
Avatar
02.02.21 21:47:49
Beitrag Nr. 60.591 ()
Die HV kann noch bis Ende August verschoben werden. (spätmöglichstes Datum)
Da ist noch nichts in Stein gemeisselt dass sie auch im Juni stattfindet;

https://www.biofrontera.com/de/investoren/finanzkalender

Ordentliche Hauptversammlung 2021 Juni 2021
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
02.02.21 21:59:35
Beitrag Nr. 60.592 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.775.876 von Radiesel2008 am 02.02.21 16:43:09
Zitat von Radiesel2008: Biofrontera AG: Ludwig Lutter wird neuer Finanzvorstand zum 1. März 2021

Leverkusen (pta/02.02.2021/16:35) Leverkusen, den 02. Februar 2021 - Der Aufsichtsrat der Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), einem international tätigen biopharmazeutischen Unternehmen, gibt einen Wechsel in der Vorstandsbesetzung der Gesellschaft bekannt. Mit Wirkung zum 1. März 2021 wurde Herr Ludwig Lutter zum neuen Finanzvorstand (CFO) der Biofrontera AG bestellt. Er übernimmt das Amt von Thomas Schaffer und wird im Unternehmen die Ressorts Finanzen, Verwaltung, Controlling und Human Resources verantworten. Thomas Schaffer wird im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 28. Februar 2021 aus dem Unternehmen ausscheiden, um sich neuen persönlichen Aufgaben außerhalb des Unternehmens zu widmen. Der Wechsel im Finanzressort erfolgt im Rahmen der bereits angekündigten Nachfolgeplanung von Aufsichtsrat und Vorstand.
Thomas Schaffer war im Juni 2013 zum CFO bestellt worden und hat seitdem die Biofrontera AG erfolgreich auf dem Weg zu einer führenden Spezialpharmagesellschaft begleitet. Mit der geplanten Neubesetzung seiner Position ist es dem Aufsichtsrat nun gemeinsam mit dem Vorstand gelungen, frühzeitig die Weichen für einen reibungslosen Vorstandswechsel im Rahmen der angedachten Nachfolgeplanung zu stellen.

"Thomas Schaffer hat in den vergangenen acht Jahren wesentlich zum internationalen Wachstum der Biofrontera AG beigetragen und insbesondere die Finanzierung des Unternehmens gesichert. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Schaffer außerordentlich für seine herausragenden Leistungen und sein langjähriges, persönliches Engagement im Biofrontera-Vorstand. Im Namen der gesamten Unternehmensführung und aller Mitarbeiter wünsche ich ihm für seine Zukunft anhaltenden Erfolg und alles Gute", sagt Dr. Ulrich Granzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Biofrontera AG. "Mit Ludwig Lutter konnten wir eine Führungspersönlichkeit mit internationalem Profil und beeindruckender Erfahrung in Wachstumsunternehmen für den Vorstand gewinnen. Als ausgewiesener Finanzexperte mit umfangreicher Expertise auch für den amerikanischen Kapitalmarkt ist Herr Lutter die ideale Besetzung, um die Präsenz der Biofrontera AG im relevanten US-Markt weiter auszubauen. Damit sind wir bestens aufgestellt, um uns zukünftig auf die vollständige Ausschöpfung unseres Marktpotenzials in den USA zu konzentrieren" so Dr. Granzer weiter.

Ludwig Lutter ist seit über 20 Jahren CFO verschiedenster Technologieunternehmen. Vor Biofrontera arbeitete er unter anderem als CFO bei brillen.de, HRS Hotel Reservation Service, Intershop Communications AG, SOPHOS und Poet Holdings, Inc., die unter seiner Verantwortung sowohl an der Nasdaq als auch am Frankfurter Aktienmarkt gelistet wurde. Davor war er im Bereich Prüfung und Steuerberatung bei KPMG und anderen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen tätig. Ludwig Lutter hat einen Abschluss in Business Administration von der University of Texas, USA, und hat in Deutschland das Examen als Steuerberater abgelegt.

"Biofrontera bewegt sich in einem hochspannenden Marktumfeld - besonders der Biotech-Markt in den USA birgt enormes Potenzial. Mein klares Ziel ist es, das Unternehmen noch stärker im amerikanischen Markt zu positionieren und nachhaltig zur Wertsteigerung des Unternehmens beizutragen. Ich freue mich sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", kommentiert Ludwig Lutter.

-Ende-

Hi Radiesel, bevor ich weiterlese... hast du mal ´nen Link dazu? Danke! Gruß Ingo
Biofrontera | 3,230 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.02.21 22:27:31
Beitrag Nr. 60.593 ()
Und ein Hallo an alle altbekannten "Gesichter" 😜

War ja lange sehr ruhig hier. Verständlich, es gab ja nichts zu sagen. Aber mit dieser neuen Meldung keimt doch wieder ein Fünkchen Hoffnung auf. ☺

Ich drücke uns Allen die Daumen, dass sich diese "lange Reise" irgendwann lohnt!

Gruß Ingo
Biofrontera | 3,193 €
Avatar
02.02.21 22:47:07
Beitrag Nr. 60.594 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.783.676 von borsalin am 02.02.21 21:47:49Ich habe mich verschrieben. Die Eintragung der Kapitalerhöhung...
Biofrontera | 3,195 €
Avatar
02.02.21 22:47:52
Beitrag Nr. 60.595 ()
Die Eintragung der Kapitalerhöhung muss meines Erachtens bis zum 28.2. im Handelsregister erfolgen. Ansonsten ist die Genehmigung futsch
Biofrontera | 3,193 €
Avatar
02.02.21 22:48:13
Beitrag Nr. 60.596 ()
So stimmt es
Biofrontera | 3,193 €
Avatar
03.02.21 06:26:51
Beitrag Nr. 60.597 ()
Hoffe Schaffer ist nicht der Sündenbock für eine total verhaute KE. Nächster Schritt wäre L das Resort zuzuteilen, dass er am Besten kann und endlich frischen Wind durchs Gebälg blasen zu lassen.

Was anderes:

16,2 % der Bevölkerung in den USA sind 65 +

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/165801/umfrag…

Allerdings kommen aus dieser Altersgruppe auch über 90 % der Coronatoren. --> Das heißt, wenn diese geimpft ist, wird die Anzahl der Toten dramatisch sinken und damit das Leben in den USA, Bios wichtigstem Markt, wieder normalalisieren.



Quelle: https://www.nytimes.com/interactive/2020/us/covid-19-vaccine…


Ich schätze, dass es etwa Anfang März dem relevanten Teil der Bevölkerung die zweite Dose verabreicht worden ist und damit sich Mitte März eine Normalisierung einstellen könnte - v.a. auch bei den Dermatologen.

Manche Bundesstaaten sind schon recht weit:


Biofrontera | 3,195 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.02.21 09:19:47
Beitrag Nr. 60.598 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.786.907 von Owehh am 03.02.21 06:26:51 Das ist die Hoffnung dass C. den Wert von Bf verschleiert hat. Den Zeithorizont kann ich sehr gut nach-
vollziehen. Forsch müssen die Amis sein, ohne Kurzarbeitergeld und soziale Hängematten.
Der Vertrieb in umgebauter Form konnte bisher seinen Mehrwert nicht zeigen.

aktioleer
Biofrontera | 3,160 €
Avatar
03.02.21 13:11:27
Beitrag Nr. 60.599 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.783.985 von ieberlin am 02.02.21 21:59:35Hab' ihn inzw. selbst gefunden, danke!

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5190168…

Nach seiner Berufung in den Vorstand sagt Lutter: „Biofrontera bewegt sich in einem hochspannenden Marktumfeld - besonders der Biotech-Markt in den USA birgt enormes Potenzial. Mein klares Ziel ist es, das Unternehmen noch stärker im amerikanischen Markt zu positionieren und nachhaltig zur Wertsteigerung des Unternehmens beizutragen.“

Quelle: https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Gruß Ingo
Biofrontera | 3,240 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.02.21 13:54:30
Beitrag Nr. 60.600 ()
https://www.blick.ch/ausland/er-kurbelte-die-aktie-an-dieser…

Na ja vielleicht geht ja Owehh seine 100 Euro Spekulation auch irgendwann einmal auf.
Ich fürchte aber die SEC und Bafin bestrafen und hindern eher Kleinanleger als die "braven" Heuschrecken :mad:
Biofrontera | 3,240 €
Avatar
03.02.21 15:14:33
Beitrag Nr. 60.601 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.795.658 von ieberlin am 03.02.21 13:11:27Es wäre ihm und uns zu wünschen, wenn er die Kraft, die Möglichkeiten und die damit verbundenen glücklichen Umstände auf seiner Seite hätte.

Ich hoffe besonders, dass die Pandemie nicht einen bösen Strich durch die Rechnung macht.
Biofrontera | 3,200 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.02.21 23:12:36
Beitrag Nr. 60.602 ()
Bin ja froh, dass Schaffer geht!


"Soeben [KSTA, 27.07.2020] hat der Aufsichtsrat der Pharma-Firma entschieden, die Verträge mit Gründer Hermann Lübbert und Finanzchef Thomas Schaffer bis Ende 2022 zu verlängern."

Das ist dann der goldene Handschlag. 22 Monate bei vollen Bezügen.


Hoffen wir mal das der Neue zu Beginn nicht zu viele schwarze Löcher aufdeckt. Auf seiner Reise konnte er ja hoffentlich viel Erfahrung sammeln.
Da müssen wir eher die amerikanische Sichtweise nehmen. Wenn es ein paar Mal nicht geklappt hat, ...

Geben wir ihm eine Chance!
Biofrontera | 3,238 €
Avatar
04.02.21 06:48:23
Beitrag Nr. 60.603 ()
Guten Morgen an die Forumsteinehmer,
Ich habe etwas andere Frage,allerdings in Bezug von Biofrontera: ich besitze/besaß etwas Biofronteraanleihen, die mein Brocken (TR) vor paar Tage mit Begründung als wertlos ausgebucht hat. Meine Anfrage erbrachte folgende Antwort:
"Eine wertlose Ausbuchung erfolgt dann, wenn ein Unternehmen z.B insolvent geht. Auf diesen Prozess hat Trade Republic selbstverständlich keinen Einfluss. Aktuell ist es so, dass die besagte Nichthandelbarkeit bei uns und über unsere Lagerstelle bereits bekannt und hinterlegt ist. Es folgt selbiger Prozess auch bei allen anderen Depotbanken und deren Lagerstellen. Am Ende ist das Ergebnis das Gleiche. Biofrontera wird nicht mehr handelbar sein. Weitere Informationen liegen uns dazu nicht vor".
Ist es bei Euch auch so geschehen?

Danke für Antworten (auch als PN) im Voraus !
Biofrontera | 3,238 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 07:33:35
Beitrag Nr. 60.604 ()
Welchen meinst Du genau? Die letzte wurde doch gewandelt...
Biofrontera | 3,238 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 08:39:16
Beitrag Nr. 60.605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.810.118 von vbdoc am 04.02.21 06:48:23Na ja sag ich nur;

https://t3n.de/news/wallstreetbets-gamestop-amc-um-1353859/

Wäre ja geradezu eine unbedachte Insider Information.

Zitat vbdoc

"Eine wertlose Ausbuchung erfolgt dann, wenn ein Unternehmen z.B insolvent geht.
Biofrontera | 3,250 €
Avatar
04.02.21 08:50:50
Beitrag Nr. 60.606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.810.481 von Martinhamberg am 04.02.21 07:33:35
Zitat von Martinhamberg: Welchen meinst Du genau? Die letzte wurde doch gewandelt...

Nein, aber Ende 2021
Biofrontera | 3,160 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 09:05:53
Beitrag Nr. 60.607 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.811.753 von vbdoc am 04.02.21 08:50:50
Welche WKN?
Welche WKN?
Biofrontera | 3,160 €
Avatar
04.02.21 09:28:05
Beitrag Nr. 60.608 ()
DE000A3E4548
Biofrontera | 3,290 €
Avatar
04.02.21 10:18:00
Beitrag Nr. 60.609 ()
Biofrontera | 3,240 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 12:15:56
Beitrag Nr. 60.610 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.813.964 von Martinhamberg am 04.02.21 10:18:00Hallo Martin,

Danke. So wie ich das sehe, müsste die Anleihe bis 18.11.2020 automatisch gewandelt werden. Warum war sie bei mir noch im Depot? Gewandelt wurde auch nicht, zumindest sehe ich nichts. Kann mir den Vorgang nicht plausibel erklären.

Danke für Deine Antworten!
Viele Grüße,
Viktor
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 12:25:37
Beitrag Nr. 60.611 ()
Erste tranche zu 3,29 gestern und heute bis auf wenige k verkloppt.
Zweite bleibt erst noch liegen, ich hoffe noch auf einen kleinen Schub.
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 12:38:36
Beitrag Nr. 60.612 ()
Oha, alle verlassen das sinkende Schiff? Du, Schaffer, auch Matejka hat weiter reduziert 😱

Eine der offenen Frage ist, warum geht Schaffer vorzeitig und so plötzlich. Eines der möglichen Szenarien wäre folgendes:

Lübbert hat Hinweise von unseren japanischen Freunden erhalten, dass sie kein Interesse an der Teilnahme an einer weiteren großen KE haben. Damit verlieren sie zwar entscheidend an Boden beim Kampf mit Balaton um die Vorherrschaft - aber vermutlich ist es gar kein Kampf mehr.

Maruho hat alles was sie wollten zu super günstigen Konditionen erhalten (bzw. im Falle von Cutanea ist man es auch los geworden), alles weitere wäre wohl nur ein Klotz am Bein. Dafür spricht das Akne-Debakel, die ruhende Forschungsgemeinschaft (läuft die überhaupt noch) und auch die nicht-Teilnahme an Kapitalmaßnahmen in der Vergangenheit.

Also auf Maruho würde ich in Zukunft nicht mehr setzen und ehrlich gesagt brauchen wir auch niemanden, bei dem jede einzelne noch so kleine Entscheidung so extrem lange dauert - da haben andere in der Zeit schon ganze Firmenimperien aufgebaut.

Jetzt sieht Zours seine Chance gekommen, gerade auch in Verbindung mit der laufenden Mediation. Er sagt zu Lübbert: Ich helfe euch weiter, mache die KE mit und gebe auch eine Abnahmegarantie für nicht bezogene Stücke, dafür möchte ich nur, dass der Posten des CFO neu besetzt wird. Lübbert bleibt vielleicht keine Wahl, als seinen Freund zu opfern. Zours schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe, er baut seine Macht bei Bio kostengünstig aus und ist den ungeliebten Schaffer los.

Bei Lutter könnte ich mir vorstellen, er ist ein CFO von Zours Gnaden, bei dem er kaum Gegenwind zu erwarten hat.

Was bedeutet das jetzt für uns? Einerseits wäre es die Chance für eine Neuorientierung - ich glaube, um Maruho muss man nicht wirklich trauern - andererseits sehe ich ein Risiko in der steigenden Abhängigkeit von Zours.

Wir würden vermutlich Gewinne mit unserem Invest machen, denn das ist es, was auch Zours mit seinem Invest möchte, aber die volle Ausschöpfung des möglichen Potenzials sehe ich bei weitem nicht. Dafür bräuchten wir eine Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Großen der Branche, die auch den Willen haben, den Weg mit Bio zu gehen.

Wie gesagt, nur eines von vielen möglichen Szenarien - und ganz sicher nicht das Beste. Wir werden es bald wissen. Erste Hinweise gibt es vermutlich vom Ergebnis der Mediation, das eigentlich jederzeit kommen könnte sowie darüber hinaus von der Ausgestaltung der KE (die jetzt wahrscheinlich erst im März kommen wird).
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 12:44:04
Beitrag Nr. 60.613 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.798.382 von edelupolino am 03.02.21 15:14:33Er will das Augenmerk mehr auf den amerikanischen Markt legen und die USA liegen weit vorn in der Impfstatistik: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1195157/umfra…

Meine Überlegung: Die USA bekommen die Pandemie schneller in den Griff und damit könnte der Vertrieb dort besser anspringen, als in Deutschland. Das ist meine persönliche Hoffnung.

Unsere Experten, wie z.B. Oweeh, können das sicher besser beurteilen.
Wir werden sehen...

Gruß Ingo
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 12:45:30
Antwort
!
Dieser Beitrag wurde von SelfMODus moderiert. Grund: Löschung des Posting auf Wunsch des Users.
Avatar
04.02.21 12:49:39
Beitrag Nr. 60.615 ()
Hier ist eine aktuellere Impfstatistik von Februar 2021:
https://de.statista.com/infografik/23832/laender-mit-dem-hoe…

Gruß Ingo
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 12:51:28
Beitrag Nr. 60.616 ()
Kann sein, ist jedoch reine Spekulation.
Ich für mich sehe aber mit Lutter keinen Fortschritt.
Eher das Gegenteil.
Als der Vorstand damals komplett andiente war für mich Langfrist beendet.
Nun sage ich: Wo Lutter kommt geht schamiddi.
Besser jetzt ein kleiner Gewinn als nachher ( im best case) lange auf Gewinn warten.
Und schau mal das Gegenbeispiel: (eines von mehreren)
Capricor therap. Einstieg Anfang Januar, stetige Nachkäufe, Schnitt knapp unter 4 EK.
Und was für ein weiteres Potenzial im Gegensatz zu dem Trauerspiel hier...
Biofrontera | 3,230 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 12:56:41
Beitrag Nr. 60.617 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.817.423 von schamiddi am 04.02.21 12:51:28Ja, ist halt nur ein kleiner Hoffnungsschimmer. Wir müssen abwarten.
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 13:28:04
Beitrag Nr. 60.618 ()
Ich bin ja auf die nächste TK gespannt. Ob sich da einige von hier mal ordentlich Luft machen.
Mir brennt jedenfalls so einiges unter den Nägeln.
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 13:39:21
Beitrag Nr. 60.619 ()
In den USA gab es wieder einige Neueinstellungen....
Wei Yu (Finance).... Jill Z. (Sales) usw...
Biofrontera | 3,230 €
Avatar
04.02.21 15:39:35
Beitrag Nr. 60.620 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.817.288 von ieberlin am 04.02.21 12:45:30Bei zurückgehender Pandemie bin ich vorsichtig optimistisch, misstraue aber den Schachzügen des Z.
Nur seinetwegen gehe ich langsam raus und wende mich Redhill o. ä zu, obwohl ich immer noch glaube, dass das Zahlenspiel Owehhs aufgehen muss /kann, wenn der US-Vertrieb Fahrt aufnimmt.
Biofrontera | 3,220 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 16:15:04
Beitrag Nr. 60.621 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.820.384 von edelupolino am 04.02.21 15:39:35Wenn ich überlege wielange hier einige User in B8F investiert sind, verstehe ich auch die Enttäuschung über den immer wieder verpassten BE. Auf einen Sinneswandel von Z. setze ich auch nicht.
Aber ich werde das Spielchen noch eine ganze Weile aushalten, obwohl auch meine Investition bereits höher ausgefallen ist, als ursprünglich geplant. Es muss ja irgenwann mal vorwärts gehen ...für uns Alle bzw die, die noch übrig geblieben sind. :D

Gruß Ingo
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
04.02.21 16:22:54
Beitrag Nr. 60.622 ()
Biofrontera AG: Einzelheiten der am 28. Mai 2020 beschlossenen Kapitalerhöhung - Bezugsfrist beginnt am 08. Februar 2021
Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan

Leverkusen (pta034/04.02.2021/16:15) - Die Hauptversammlung der Biofrontera AG vom 28. Mai 2020 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 8.969.870 durch Ausgabe von bis zu 8.969.870 neuen auf den Namen lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je EUR 1,00 ("Neue Aktien") gegen Bareinlagen zu erhöhen. Der Vorstand wurde von der Hauptversammlung ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung und ihrer Durchführung festzulegen. Unter Ausnutzung der ihm erteilten Ermächtigung hat der Vorstand heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats weitere Einzelheiten der Kapitalerhöhung und ihrer Durchführung festgelegt:
Den Aktionären wird das gesetzliche Bezugsrecht auf die Neuen Aktien als mittelbares Bezugsrecht in der Weise gewährt, dass die Quirin Privatbank AG, Berlin (nachfolgend auch "Emissionsbank" genannt) zur Zeichnung und Übernahme der Neuen Aktien zum geringsten Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Neuer Aktie mit der Verpflichtung zugelassen wurde, die Neuen Aktien den Aktionären der Gesellschaft im Verhältnis 5 : 1 zum Bezugspreis zum Bezug anzubieten ("Bezugsangebot") und entsprechend der Ausübung von Bezugsrechten zu übertragen und den Mehrerlös (abzüglich Kosten und Provisionen) an die Gesellschaft abzuführen.
Die Bezugsfrist läuft vom 08. Februar 2021 einschließlich bis 22. Februar 2021 (12.00 Uhr) ("Bezugsfrist").
Für den Fall, dass nicht alle Neuen Aktien im Rahmen des Bezugsangebots bezogen werden, werden die nicht bezogenen Neuen Aktien durch die Emissionsbank zum Bezugspreis (i) neuen Investoren, die bisher nicht Aktionäre der Gesellschaft sind, im Wege einer internationalen Privatplatzierung zum Erwerb angeboten (die "Privatplatzierung"). Zudem können sie (ii) Aktionären der Gesellschaft bzw. Inhabern von Bezugsrechten zum weiteren Bezug angeboten werden (der "Mehrbezug"). Daneben ist auch eine Platzierung von nicht-bezogenen Neuen Aktien in Form von American Depositary Shares in den USA geplant.
Der Bezugspreis wird vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats spätestens drei Tage vor Ablauf der Bezugsfrist in den Gesellschaftsblättern (Bundesanzeiger) und über ein elektronisches Informationsmedium bekannt gemacht. Der Bezugspreis wird in der Spanne zwischen (jeweils einschließlich) dem umsatzgewichteten Durchschnittskurs der Aktie der Gesellschaft im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse vom Beginn der Bezugsfrist bis zum Tag vor der Festlegung des Bezugspreises und dem aktuellen Aktienkurs der Gesellschaft zum Zeitpunkt der Festlegung des Bezugspreises bestimmt. Die Gesellschaft behält sich vor, bei der Festlegung des endgültigen Bezugspreises von dem wie vorstehend beschrieben zunächst ermittelten Preis einen Abschlag von bis zu 20 % vorzunehmen. Der Bezugspreis wird aber EUR 3,50 je neuer Aktie nicht überschreiten (Höchstpreis).
Das Bezugsangebot wird am 5. Februar 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden.
Die Gesellschaft beabsichtigt, den erwarteten Nettoerlös von bis zu rund EUR 29 Mio. für klinische Studien zur Verbesserung der Marktpositionierung von Ameluz® zu verwenden, insbesondere für die Erweiterung der Indikation in den USA auf die Behandlung von Basalzellkarzinom, Akne und aktinischen Keratosen auf anderen Körperteilen als dem Kopf sowie zur Entwicklung eines größeren Nachfolgemodells der BF-RhodoLED®-Lampe nebst Beschaffung der notwendigen Materialien und für die Markteinführung der neuen Lampe. Zudem sollen die Mittel für die allgemeine Finanzierung der Geschäftstätigkeit der Emittentin verwendet werden.

Der Vorstand
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
04.02.21 16:35:04
Beitrag Nr. 60.623 ()
Warum deckeln die bei 3,5 Euro??
Biofrontera | 3,200 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 16:38:05
Beitrag Nr. 60.624 ()
Anderes Szenario :D

Schaffer führt noch die KE durch, offenbar will man den Neuen nicht gleich belasten ;)

Neben dem Deckel auch ein möglicher Abschlag von 20 % - echt krass.

Entweder wir brauchen kein Geld, oder niemand will uns welches geben - vermutlich letzteres :rolleyes:
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
04.02.21 16:40:58
Beitrag Nr. 60.625 ()
Bezugsfristende Montags um 12 Uhr....

Das gibt wieder den gleichen Schei... wie vor 3 Jahren.
Da machen die Banken wieder Donnerstags dicht
und kauft die Katze im Sack.


Höchstpreis: 3,50€
20% Abschlag

Also maximaler Bezugspreis 2,80€
(Aktuell mit 3,20€ --> 2,56€)

Gruß
Paluru
Biofrontera | 3,200 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 16:41:35
Beitrag Nr. 60.626 ()
Unglaublich hier... Der Preis mal wieder offen. Die beiden sind wie Laurel und Hardy. Bis zu 20% Discount!?
Wird echt höchste Zeit, dass hier neue Köpfe kommen.
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
04.02.21 16:47:21
Beitrag Nr. 60.627 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.821.944 von Paluru am 04.02.21 16:40:58maximaler Bezugspreis ist EUR 3,50 - man behält sich einen 20% Abschlag vor (kann, muss aber nicht bzw. möglicherweise auch dazwischen - alles offen).
Biofrontera | 3,200 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 16:48:12
Beitrag Nr. 60.628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.821.788 von Martinhamberg am 04.02.21 16:35:04Typisch BFRA....!

Vor allem:

sowie zur Entwicklung eines größeren Nachfolgemodells der BF-RhodoLED®-Lampe nebst Beschaffung der notwendigen Materialien und für die Markteinführung der neuen Lampe.

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die neue XL Lampe schon entwickelt und der Zulassungsantrag schon gestellt ist! Wieso brauchen die jetzt Geld für die Entwicklung der XL Lampe?

Wurden wir diesbzgl. mal wieder nur "halbherzig" informiert?

Bin gespannt wann der "Bettelbrief" kommt....
Biofrontera | 3,200 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 16:50:51
Beitrag Nr. 60.629 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.822.136 von Caldo am 04.02.21 16:47:21Eben.

Riecht ein wenig nach Katze
im Sack.
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
04.02.21 16:51:34
Beitrag Nr. 60.630 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.821.944 von Paluru am 04.02.21 16:40:58
Zitat von Paluru: Höchstpreis: 3,50€
20% Abschlag

Also maximaler Bezugspreis 2,80€


"Der Bezugspreis wird aber EUR 3,50 je neuer Aktie nicht überschreiten (Höchstpreis)"

Interessant:

"Für den Fall, dass nicht alle Neuen Aktien im Rahmen des Bezugsangebots bezogen werden, werden die nicht bezogenen Neuen Aktien durch die Emissionsbank zum Bezugspreis (i) neuen Investoren, die bisher nicht Aktionäre der Gesellschaft sind, im Wege einer internationalen Privatplatzierung zum Erwerb angeboten (die "Privatplatzierung")"
Biofrontera | 3,200 €
Avatar
04.02.21 17:04:29
Beitrag Nr. 60.631 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.821.944 von Paluru am 04.02.21 16:40:58
Zitat von Paluru: Bezugsfristende Montags um 12 Uhr....

Das gibt wieder den gleichen Schei... wie vor 3 Jahren.
Da machen die Banken wieder Donnerstags dicht
und kauft die Katze im Sack.


Höchstpreis: 3,50€
20% Abschlag

Also maximaler Bezugspreis 2,80€
(Aktuell mit 3,20€ --> 2,56€)

Gruß
Paluru


Ich korrigiere das mal.

Muss man so verstehen:
Erst die eventuellen 20 % Abschlag,
dann maximal 3,50€, oder?

Soll damit etwa suggeriert werden,
dass der Kurs vorher bei über 4,375€
kommt?
Denn das wäre mit 20% Abschlag 3,50€.

GRuß
Paluru
Biofrontera | 3,200 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.02.21 17:17:59
Beitrag Nr. 60.632 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.822.154 von OldAunt am 04.02.21 16:48:12Wieso noch dringend gebrauchtes Geld für Lampen - Veränderung oder Lampen - Verbesserung zum Fenster rausschmeißen?
Wir wissen doch dass die Ärzte recht locker beim Gebrauch der Lampen sind - und trotzdem Umsätze machen, wenn auch noch zu wenige.

Am schlimmsten (es ist wirklich zum Heulen) : wie üblich der Abschlag beim Preis
Biofrontera | 3,195 €
Avatar
04.02.21 17:20:04
Beitrag Nr. 60.633 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.822.553 von Paluru am 04.02.21 17:04:29"Der Bezugspreis wird in der Spanne zwischen (jeweils einschließlich) dem umsatzgewichteten Durchschnittskurs der Aktie der Gesellschaft im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse vom Beginn der Bezugsfrist bis zum Tag vor der Festlegung des Bezugspreises und dem aktuellen Aktienkurs der Gesellschaft zum Zeitpunkt der Festlegung des Bezugspreises bestimmt."

Verstehe ich das richtig, kein Backstop-Angebot, weder von Z. noch von Maruho ?
Biofrontera | 3,195 €