DAX-0,74 % EUR/USD+0,45 % Gold+1,28 % Öl (Brent)-1,81 %

Traden und Surfen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Trading-Milliardäre :D

mit meinem alten Windows98 bin ich gut klargekommen - hatte oft mehr als 5 Seiten gleichzeitig offen.

Der neuere und inzwischen schon wieder alte Windows XP funzt irgendwie nicht so gut.

Welche technischen Daten sollte man denn unbedingt beachten ?

Denn während die Plattform tickert möchte man ja gerne noch 2-3 Seiten offen haben. Ist sonst zu langweilig.

Liegts an der Grafikkarte ?
Mein Provider bringt nicht mehr als 4 MBits; auch wenn man mehr bestellt kann nicht mehr geliefert werden (habe mich erkundigt).

Worauf habt ihr bei euren Notebooks geachtet ?

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.364.196 von jambam1 am 19.04.10 22:01:59:eek: Ist das noch der original Laptop, den es zum Win98 dazu gab?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.364.196 von jambam1 am 19.04.10 22:01:59Also RAM (Arbeitsspeicher) ist ganz wichtig und dann noch die Geschwindigkeit in MhZ (Stichwort CPU, Chip...) natürlich.

XP würde ich nicht empfehlen, wenn dann gleich Windows7 das ist schneller und Ressourcensparender ;)

Gruß Bernie
2 GB Arbeitsspeicher, 2 GHz Geschwindigkeit, 1 CPU-Kern
reicht für XP völlig zum Traden und gleichzeitig Surfen aus,
LAN-Anschluss 100 MBit/s, bei Bedarf WLAN-Anschluss,
das sollte eigentlich jeder halbwegs moderne Labtop der letzten
ca. 2 bis 3 Jahre aufweisen..., bei Gebrauchtgeräten auf Verschmutzung
achten, nicht dass er im Sommer überhitzt und dann irreparabel ausfällt,
weil die Kühlöffnungen zugefusselt sind!

Keine Ahnung wie die neuen Intel Atoms sind, denke,
zum Traden reichen die auch...

1GB Arbeitsspeicher reicht vermutlich auch,
aber das hängt sehr von deiner Tradingapplikation ab,
XP selbst braucht ja nur ca. 150 MB wenn weiter nichts läuft...

4MBit/s Internet reicht normalerweise zum Traden aus,
eventuell mal die Ping-Zeit testen, sollte schon unter 30 ms liegen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.364.196 von jambam1 am 19.04.10 22:01:59Ein sauber konfiguriertes und nicht mit Schrott vollgepacktes Windows XP kann man noch problemlos selbst mit einem Uralt-Intel PIII, 512 MB RAM, 1 GHz und Firefox 3.6 auch bei schlechten Datenraten (<<56kBit/s übers WLAN) mit etlichen Webseiten parallel noch mit noch guten Seitenaufbauzeiten betreiben, wie ich immer wieder mal mit meinem Notfallschlepptop feststellen kann. Die Langsamkeit liegt erfahrungsgemäß woanders begründet, auch sind 4 MBit/s beileibe kein Nadelöhr für textbasierte Seiten. PC- und DSL-Verkäufer behaupten das naturbedingt anders :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.368.594 von selbstaendiger am 20.04.10 16:38:50mh, prinzipiell bin ich mit dem XP zufrieden - keine besonderen Vorkommnisse.

habe noch ein clearing-programm und defragmentiere hin und wieder.


in der Bild-Datei befinden sich ungefähr hundert Charts und ein paar Fotos.

sollte ich da mal aufräumen ?

Bringt es eigentlich etwas, den PC mal reinigen zu lassen ?
Das Geblööse meldet sich immer öfter ?

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.366.365 von infilTRADER am 20.04.10 11:57:13Genau, Verschmutzung sollte beseitigt werden.

Geht das auch Zuhause oder sollte man den Fachmann fragen ?

:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.365.592 von Bernecker1977 am 20.04.10 09:51:46Hallo geschätzter Bernecker :)


der nächste Kauf wird sicher windows7 sein. Mich macht halt stutzig, dass ich früher mit windows98 sehr gut zurecht gekommen bin.

:confused:

Werde den Arbeitsspeicher überprüfen. Danke für den Tipp.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.364.723 von Rita_Lin am 20.04.10 00:27:55Nö Rita :D

Das war bloss eine Anmerkung. Mich wundert es, dass die neue Technik schlechter funzt als die alte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.365.592 von Bernecker1977 am 20.04.10 09:51:46Hat jemand 2 Bildschirme - also sein Schlepptopp und noch ein weiteren Schirm ?

Sorry, falls die Frage schon 335 mal gestellt worden ist.

:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.371.296 von jambam1 am 20.04.10 22:39:52habe noch ein clearing-programm und defragmentiere hin und wieder.
überflüssig wie ein Kropf

in der Bild-Datei befinden sich ungefähr hundert Charts und ein paar Fotos.
Die Anzahl an Dateien pro Verzeichnis spielt, zumindest bei dieser geringen Größenordnung, keine Rolle.

Bringt es eigentlich etwas, den PC mal reinigen zu lassen ?
Das Geblööse meldet sich immer öfter ?

Dem Reinigenden bringt es wahrscheinlich schon was. Wenn sich das Gebläse aufgrund von zugesetztem Schmutz tatsächlich öfters einschalten sollte, dann brächte es dem PC zumindest etwas Erleichterung - schneller wird er dadurch nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.372.830 von selbstaendiger am 21.04.10 09:57:21Du meinst wirklich, clearing und defragmentieren nützen gar nicht ?

:confused:

Shit !
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.395.754 von jambam1 am 24.04.10 12:18:40Defragmentieren ist in 99,9 Prozent aller Fälle überflüssig, weil wirkungslos. Im verbleibenden Promille bringt es eine Leistungssteigerung am Rande der Meßbarkeit. Denn erstens sind die meisten Dateien sowieso oft nicht größer als ein Sektor und daher gar nicht zerstückelt, und die paar, die wesentlich größer sind und so groß, daß etliche Segmente belegt sind, werden in aller Regel sowieso nicht en bloc von vorne nach hinten gelesen, so daß etwaige Geschwindigkeitsvorteile durch Wegfallen der Umpositionierung der Leseköpfe bei sequentiellem Lesen de facto entfallen. Im übrigen wird die Positionierungsarbeit durch Pufferung auf verschiedenen Ebenen (Hardware, Treiber, Windows, Anwendungsprogramm) ohnehin weitgehend aufgefangen. Die verbleibenden Zeitvorteile sind i.d.R. nur gefühlt spürbar.

Aber schaden tut's nix, und die Softwareindustrie will ja auch leben :yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.368.594 von selbstaendiger am 20.04.10 16:38:50@ selbständiger

sieht ja so aus, als kennst du die Materie recht gut.:eek:

du schreibst "Die Langsamkeit liegt erfahrungsgemäß woanders begründet, auch sind 4 MBit/s beileibe kein Nadelöhr für textbasierte Seiten. PC- und DSL-Verkäufer behaupten das naturbedingt anders."

was die Langsamkeit angeht: was könnte man dagegen tun ?

Irgendwie habe ich den Eindruck, es ist sehr schwer, da eine objektive Auskunft zu bekommen.

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.405.091 von jambam1 am 26.04.10 23:24:35Die Zeit, die benötigt wird, bis eine Seite aufgebaut ist, hängt von drei Faktoren ab: Der Antwortzeit des Servers, der Übertragungszeit der Daten, und der Zeit für den Seitenaufbau, sprich Darstellung der eingegangenen Information auf dem Bildschirm.

Die Serverantwortzeit ist i.d.R. ausreichend kurz und kann nicht beeinflußt werden.

Die Übertragungszeit hängt zum einen von der Leitungsgeschwindigkeit ab und zum anderen von der zu übertragenden Datenmenge. Die Leitungsgeschwindigkeit spielt eine untergeprdnete Rolle - von DSL 1000 bis DSL 16.000 ist grob gesagt eine Zeitverkürzung von 1:16 erzielbar, während die zu übertragende Datenmenge beispielsweise oft durch Weglassen von Bildern etc. oft von mehreren hundert MB auf wenige KB reduzierbar ist - da sind locker Faktoren im Bereich von eins zu mehreren Tausend drin.

Die Darstellungszeit wiederum hängt wesentlich von der Rechnergeschwindigkeit ab und ist durch schnellere CPUs auch nur in geringem Maße zu reduzieren.

Ergo ist die wirksamste Maßnahme das Unterlassen des Downloads überflüssiger Bilder- und Musikdaten. Das erreicht man wirkungsvoll durch Abschalten von JawaScript :kiss: , da solche Daten oftmals erst über Skripte nachgeladen und nicht direkt in die Seite eingebaut werden. Kurzum: Probier mal den Firefox als Browser, erlaube(!) dort JawaScript :laugh: , füge das AddOn NoScript (unterdrückt JavaScript seitenspezifisch) hinzu und freue dich über schnelle Seiten auch auf lahmen Rechnern.

Daß die Lieferanten werbungsfinanzierter Seiten wie dieser hier das nicht so gerne sehen sieht man schon daran, daß in dieser Antwortseite Schreibfehler nötig sind, um das von ihnen gefürchtete J*-Wort unterzubringen :mad: - in der korrekten Schreibweise wird es hier schlicht wegzensiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.406.275 von selbstaendiger am 27.04.10 09:54:13@ selbständiger

deine Erklärung leuchtet ein.


jetzt bleibt bloss noch die Umsetzung:
kann ein Laie wie ich firefox laden und dabei die Favoriten behalten ? Wahrscheinlich findest du das doof, aber ich mache mir echt Sorgen, dass die abhanden kommen.

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.406.859 von jambam1 am 27.04.10 11:02:23* gehe auf www.firefox.com (nicht .de)
* lade dort den aktuellen Feuerfuchs und speichere ihn in einem beliebigen Ordner ab
* starte das Setup, falls das nicht automatisch geschieht

Die Installation sollte problemlos laufen. Bei Anfrage den FF als Standardbrowser zulassen, der IE bleibt trotzdem im System.

Der FF hat eine Funktion zum Import von Lesezeichen aus dem IE, diese wird m.W. beim Setup automatisch angefragt, kann aber auf jeden Fall auch manuell aufgerufen werden (Lesezeichen-verwalten-importiere-HTML-aus IE).

Danach das AddOn NoScript installieren - Extras - AddOns - AddOn herunterladen. "NoScript" suchen, markieren und auf installieren klicken, lädt und bindet sich automatisch ein.

NoScript hat zwar eine Menge Einstellmöglichkeiten, aber die Voreinstellungen sind bereits weitestgehend optimal, so daß erstmal keine Änderungen notwendig werden.

Von der Funktionsweise muß man eigentlich nur soviel verstehen, daß Skripte von NoScript pauschal gesperrt werden (von NoScript aus, der FF muß sie trotzdem prinzipiell zulassen) und bei Bedarf auf einer per-Website-Basis fallweise oder dauerhaft wieder freigegeben werden können.

Probiers ruhig - tausend Trottel haben das auch schon geschafft :cool: . Bei Problemen poste hier, solange dieser Thread noch nicht entfernt worden ist :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.408.020 von selbstaendiger am 27.04.10 13:29:31
supi - toll !

das ist ja überaus hilfreich. Den ersten Teil von dir habe ich schonmal ausgedruckt und der zweite Folgt soeben.

Noch eine letzte Frage: kann man dieses Jawa-Script nicht mit IE nutzen ?

ich hoffe, diese Frage ist nicht total doof.

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.408.772 von jambam1 am 27.04.10 15:13:00Also, nur zum festhalten: Es heißt natürlich Java und nicht Jawa - das w habe ich nur geschrieben weil WO mit Java den Chinesen macht.

Der IE kann natürlich J...Script auch abschalten, aber da ich ihn nicht brauche und nicht nutze weiß ich nicht, ob und wie gut das auch seitenspezifisch geht. Pauschal abschalten geht auf jeden Fall, aber es gibt viele seriöse Seiten, die J...Script nutzen und denen man durchaus die Verwendung erlauben kann. Das Schöne an NoScript ist halt, daß man nicht nur die ganze Seite schalten kann, sondern auch die Seitenzulieferer einzeln. Man kann also z.B. die eigentliche Seite erlauben und nur die Werbezulieferer abschalten. Sehr praktisch, zeit- und nervenschonend :lick:

Das AddOn NoScript gibt es aber definitiv nur für den Firefox, nicht für den IE.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.410.096 von selbstaendiger am 27.04.10 17:14:42:D

@ selbständiger


klaro, es heisst jav(w)a. hast du ja oben schon geschrieben.

dann werde ich mal loslegen.

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.410.799 von jambam1 am 27.04.10 18:08:14ja, die erste Frage ergibt sich schon:

man will auf firefox.com und stattdessen kommt mozilla-europe.org

sowas bedrückt mich. :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.410.894 von jambam1 am 27.04.10 18:16:35Ist schon ok, Mozilla ist das Projekt bzw. die Organisation, Firefox das Open-Source-Produkt. "firefox.com" ist halt kürzer und einprägsamer ist als "mozilla-europe.org".
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.411.680 von selbstaendiger am 27.04.10 19:46:06:confused:

ich wurde eingeloggt, obwohl ich die neuen AGBs erstmal nicht "unterschrieben" habe. Erstmal wollte ich mich erkundigen, worin der Unterschied zu den alten AGBs besteht.

Aber in der Forumssuche wurden diese Stichworte nicht gefunden.



Naja, @ selbständiger und andere Interessierte:

habe heute festgestellt, dass nach ca. 2 Stunden die Handelsplattform plötzlich verschwindet.
Was ist denn da los ? Das Gebläse war nicht auffällig oft aktiv.

???

Kann das jemand erklären ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.492.773 von jambam1 am 10.05.10 16:01:52habe heute festgestellt, dass nach ca. 2 Stunden die Handelsplattform plötzlich verschwindet.
Was ist denn da los ? Das Gebläse war nicht auffällig oft aktiv.
:::
Kann das jemand erklären ?

Manche wackelige Softwareprodüktchen werden halt schon durch laue Windchen weggeweht :laugh:

Oder welcher Zusammenhang besteht zwischen (welcher?) Handelsplattform und Deinem Gebläse :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.493.428 von selbstaendiger am 10.05.10 17:12:33hihi ... :D

keine Ahnung. Bloss japst er normalerweise nach einigen Stunden ein bisschen rum und wird dann langsamer.


Diesmal hat er sich in aller Stille nach 2 Stunden vom Acker gemacht.

Zunächst lief es prima.

5 Fenster offen und die Handelsplattform mit insges. 8 Fenstern (davon 6 mit laufenden Kursen)

help ! :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.493.668 von jambam1 am 10.05.10 17:49:36habs gefunden !

die Java-tasse war übergelaufen :eek:


:p


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.