DAX-2,45 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,48 % Öl (Brent)-3,58 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 11.03..2011 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.341 von hoby am 12.03.11 00:12:35was produziert so ein "Ding" im Jahr ?....nachweisbar !
Zitat von hoby: natürlich - was denn sonst?


Darf man fragen, was dabei herum kommt? Ich meine jetzt nicht beim Programmieren, sondern beim automatischen Traden. Die vorher genannten 0 bis 20% halte ich für ein Gerücht. Oder zumindest für ausgepägtes Wunschdenken. Hättest du so ein System, dann wäre das die Gelddruckmaschine oder das bekanntermaßen unmögliche perpetuum mobile.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.345 von Lord_Feric am 12.03.11 00:14:26denk mal drüber nach Systeme laufen zu lassen die funzen und das kapital produzieren für die neue "Welle" ;)
ich weiß nicht an was du glauben kannst..aber die Welt der Systeme hat sich die letzen 2 Jahre enorm gedreht....zum guten;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.351 von FOSSILION am 12.03.11 00:19:42Wo laufen Deine Systeme, in Ninja?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.355 von Lord_Feric am 12.03.11 00:21:31ja auch...aber der Großteil auf eigenen Plattformen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.361 von FOSSILION am 12.03.11 00:25:13Was sind denn eigene Plattformen? Die Systeme sind quasi eigene exe-Programme, die nur per API die Orders mit Deinem Broker abwickeln?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.365 von Lord_Feric am 12.03.11 00:31:17ja genau...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.370 von FOSSILION am 12.03.11 00:33:15Hört sich spannend an, können wir mal per BM detaillieren, wenn Du wieder da bist...

Viel Spaß in Espana erstmal! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.375 von Lord_Feric am 12.03.11 00:36:59ja gerne...melde dich und ich baller zurück wenn ich wieder da bin ;)
Zitat von Putin79:
Zitat von hoby: natürlich - was denn sonst?


Darf man fragen, was dabei herum kommt? Ich meine jetzt nicht beim Programmieren, sondern beim automatischen Traden. Die vorher genannten 0 bis 20% halte ich für ein Gerücht. Oder zumindest für ausgepägtes Wunschdenken. Hättest du so ein System, dann wäre das die Gelddruckmaschine oder das bekanntermaßen unmögliche perpetuum mobile.


was glaubst du was heute Systeme produzieren können ???
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.350 von Putin79 am 12.03.11 00:17:34Das ist schon Realität. Man muss die genannten 0-20% in den richtigen Zeitrahmen stellen. Das läuft also nicht etwa pro Tag! Ein solcher Mittelwert gilt über 1-2 Jahre. Einige Systeme machen in 1 Woche 100%. Leider haben diese etwas überhebelten Systeme das Problem, dass sie in ungünstigen Phasen auch den doppelten Drawdown liefern.

Was aber funktioniert, ist ein voreingestelltes Setup, welches immer dann, wenn es sich ereignet, den gewünschten Profit erzielt.

Dementsprechend können nur verteilte Systeme auf Dauer profitabel sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.389 von hoby am 12.03.11 00:52:49du hast es erkannt ;)
+++ 1.02 Atomalarm in weiterem Meiler +++

Auch für das japanische Atomkraftwerk Fukushima 2 wird der atomare Notfall ausgerufen. Das Kühlsystem in den drei Reaktoren des AKW ist ausgefallen. Nr. 2 befindet sich zwölf Kilometer von Fukushima Nr. 1 entfernt.

(n-tv.de)

Das ist nicht gut... :(
Zitat von hoby: Das ist schon Realität. Man muss die genannten 0-20% in den richtigen Zeitrahmen stellen. Das läuft also nicht etwa pro Tag! Ein solcher Mittelwert gilt über 1-2 Jahre. Einige Systeme machen in 1 Woche 100%. Leider haben diese etwas überhebelten Systeme das Problem, dass sie in ungünstigen Phasen auch den doppelten Drawdown liefern.

Was aber funktioniert, ist ein voreingestelltes Setup, welches immer dann, wenn es sich ereignet, den gewünschten Profit erzielt.

Dementsprechend können nur verteilte Systeme auf Dauer profitabel sein.


Ok, 0-20 Prozent in 2 Jahren macht durchschnittlich 0 bis 10 Prozent in 1 Jahr = 5% im Jahr. Das kann mein Festgeld auch. Und ich kann 100%. Aufs Tradingdepot. Pro Jahr. Seit Jahren.

Insoweit uninteressant. Ich dachte es mir, dass da ein Haken bei ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.415 von Putin79 am 12.03.11 01:23:25Schau z.B. mal hier was Handelssysteme schaffen können:

http://championship.mql5.com/

Von wegen 5-10% pro Jahr...
Zitat von Lord_Feric: Schau z.B. mal hier was Handelssysteme schaffen können:

http://championship.mql5.com/

Von wegen 5-10% pro Jahr...


Ich will euch ja die Träume nicht nehmen, aber es gibt eine wichtige Lebenserfahrung und die lautet: Alles hat seinen Preis. Wenn es also garantierte Gewinnsysteme gibt, dann ist der Preis dafür mindestens so hoch, wie der mögliche Ertrag. Wenn es hingegen keine Garantie gibt, dann entspricht das Risiko der Chance (abzüglich der Gebühren für die übrigen Beteiligten). Dann setze ich doch aber lieber meine Erfahrung und Intuition ein, um besser zu sein, als andere Marktteilnehmer und kann so von der Risiko-Chance-Verteilung profitieren. Klar, wenn ich Pech habe, beruht alle Erfahrung und Intuition auf einem Irrtum und dann verliere ich auch. Also wie gesagt: Uninteressant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.415 von Putin79 am 12.03.11 01:23:25Hi Putin,
nein da ist kein Haken dabei, der Unterschied liegt genau darin, dass der immer gleich funktionierende Roboter auch nur begrenzte Profite realisieren kann, Aber - das aktiv gemanagte und in Grenzen geregelte Handelssystem kann mehr - wesentlich mehr. Hier ist der Operator die unterstützende Intelligenz und er muss entscheiden, wann das System benutzt wird und wann es besser eine Pause einlegen sollte.

Wichtig ist - der Operator muss nicht stundenlang vor dem Bildschirm sitzen!
Zitat von hoby: Hi Putin,
nein da ist kein Haken dabei, der Unterschied liegt genau darin, dass der immer gleich funktionierende Roboter auch nur begrenzte Profite realisieren kann, Aber - das aktiv gemanagte und in Grenzen geregelte Handelssystem kann mehr - wesentlich mehr. Hier ist der Operator die unterstützende Intelligenz und er muss entscheiden, wann das System benutzt wird und wann es besser eine Pause einlegen sollte.

Wichtig ist - der Operator muss nicht stundenlang vor dem Bildschirm sitzen!


Aha, wir kommen der Sache schon näher. Also doch kein automatisiertes System, sondern ein gemanagtes System. Wenn du schon entscheiden musst, wann du eingreifst und wann nicht, dann brauchst du also auch die Erfahrung und Intuition, um diese Entscheidung zu fällen. Hier vermischen sich also Chancen und Risiken des Roboters (ich sag mal +-0) mit den Chancen und Risiken des Traders. Die zweitgenannten entscheiden über den Erfolg des Gesamtsystems und nicht die Maschine.
Zitat von Lord_Feric: Schau z.B. mal hier was Handelssysteme schaffen können:

http://championship.mql5.com/

Von wegen 5-10% pro Jahr...


Klar, wenn man nur die Gewinner darstellt. Würdest du auch die Verlierer aufführen, ergäbe sich im Durchschnitte eine Nulllinie.
MOVIENEWS

GORDON GEKKO LEBT
DiCaprio und Scorsese verfilmen "Wolf der Wallstreet"
Im Buch "Der Wolf der Wallstreet" verarbeitet Jordan Belfort seinen Werdegang als Börsenhai, Betrüger und Oberklasse-Junkie.
Die nächste herausforderne Rolle wartet auf Leonardo DiCaprio
ZoomDie nächste herausforderne Rolle wartet auf Leonardo DiCaprio

"Inception"-Star Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese planen ihre nächste Zusammenarbeit: eine Art "Wall Street" - nur nach den Memorien eines echten Gordon Gekko, der auch als "Der Wolf der Wall Street" bekannt wurde. Das Dreamteam will den gleichnamigen Roman von Jordan Belfort für die Leinwand umsetzen und tauscht Ridley Scott als ursprünglich vorgesehenen Regisseur aus.

"Der Wolf der Wall Street" ist der Lebensbericht von Jordan Belfort, der in den 80er Jahren zu einem der gewinnträchtigsten Börsenmakler Amerikas aufstieg. Belfort scheffelte mit gerade mal 20 Jahren über 50.000 Dollar im Monat, gründete bald eine eigene Firma und vermehrte sein Vermögen fortan durch Betrügereien an der Börse in Millionenhöhe. Ein ausgiebiger Drogenkonsum sowie ein Leben in Saus und Braus gehörten dazu - Belfort feierte, bis der Arzt kam, und nahm, was er bekommen konnte. Mit 36 Jahren schließlich landete er wegen Betrugs im Knast und machte eine Entziehungskur. Heute führt der einstige Dollar-Star ein zurückgezogenes Leben.

Leonardo DiCaprio als Drogenbaron

Belfort selbst zeigt sich glücklich darüber, dass das schon seit längerem in Hollywood kursierende Projekt endlich angekommen ist - und das auch noch beim Gespann Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio: "Vier Jahre hat es gedauert und jetzt bin ich total aufgeregt, weil ich mit diesen beiden Männern zusammenarbeiten darf", so Belfort. "Sie sind wirklich das ultimative Dream-Team und ich kann nur sagen: Das Warten hat sich gelohnt!"

Die Arbeiten am Film sollen im kommenden Juni beginnen.
das ist nicht gut und könnte für extreme auswirkungen an den märkten sorgen...:cry::cry:

12.03.2011 09:05
++BLITZ++ Medien: Explosion im AKW Fukushima I
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Fukushima: Medien: Explosion im AKW Fukushima I. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet.
© 2011 dts Nachrichtenagentur


12.03.2011 07:20
Japanischem Atomkrafwerk Fukushima droht Kernschmelze Nach dem schweren Erdbeben in Japan ist nahe des Atomkraftwerks Fukushima radioaktives Cäsium festgestellt worden, nachdem das Kühlsystem des Reaktors ausgefallen war. Das berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Laut dem Bericht sei es möglich, dass in dem Reaktor eine Kernschmelze ablaufe.
Ein Behördensprecher sprach von einer "hohen Wahrscheinlichkeit". Die Störung des Kühlsytsems konnte noch nicht behoben werden. Unterdessen hatt sich die Zahl der Toten auf rund 400 erhöht. Über 800 Menschen werden noch vermisst. Über 200.000 Menschen sind obdachlos. Nach dem Erdbeben der Stärke 8,9 hatte ein Tsunami bis weit ins Land hinein für Verwüstung gesorgt.

© 2011 dts Nachrichtenagentur
Zitat von zooropa: das ist nicht gut und könnte für extreme auswirkungen an den märkten sorgen...:cry::cry:

12.03.2011 09:05
++BLITZ++ Medien: Explosion im AKW Fukushima I
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Fukushima: Medien: Explosion im AKW Fukushima I. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet.
© 2011 dts Nachrichtenagentur


12.03.2011 07:20
Japanischem Atomkrafwerk Fukushima droht Kernschmelze Nach dem schweren Erdbeben in Japan ist nahe des Atomkraftwerks Fukushima radioaktives Cäsium festgestellt worden, nachdem das Kühlsystem des Reaktors ausgefallen war. Das berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Laut dem Bericht sei es möglich, dass in dem Reaktor eine Kernschmelze ablaufe.
Ein Behördensprecher sprach von einer "hohen Wahrscheinlichkeit". Die Störung des Kühlsytsems konnte noch nicht behoben werden. Unterdessen hatt sich die Zahl der Toten auf rund 400 erhöht. Über 800 Menschen werden noch vermisst. Über 200.000 Menschen sind obdachlos. Nach dem Erdbeben der Stärke 8,9 hatte ein Tsunami bis weit ins Land hinein für Verwüstung gesorgt.

© 2011 dts Nachrichtenagentur




die Märkte sind egal - bloß keine Kernschmelze.....
12.03.2011 09:18
Explosion in japanischem Atomkraftwerk
In dem beschädigten Atomkraftwerk in Fukushima hat es offenbar eine Explosion gegeben. Es habe das Geräusch einer Explosion gegeben, danach sei weißer Rauch aufgestiegen, berichtete der japanische Fernsehsender NHK. Die Ursache sei noch unbekannt. Laut dem Betreiber Tepco scheine es mehrere Verletzte zu geben, meldete die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press./ln/DP/zb

AXC0012 2011-03-12/09:18


mittlerweile bestätigt ...livebilder über ntv zu sehen...:mad::cry::keks:

die armen menschen da drüben was für eine katastrophe, ich kanns nicht fassen. ich glaube das wird nicht ohne schwere konsequenzen für die globalen märkte bleiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.727 von Casino_Royal am 12.03.11 09:51:15ja da hast du recht ...die tun wir da drüben echt leid, schlimmer kann es garnicht kommen. was für eine scheisse. mir fehlen echt die worte:(:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.736 von zooropa am 12.03.11 09:54:06Tschernobyl_2 braucht die Menschheit nicht...

:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.743 von Casino_Royal am 12.03.11 09:56:10wollen wir das beste hoffen, vieleicht gibts noch eine lösung für das problem, aber wenn man sich die livebilder anschaut bekommt man das grauen:(
Das ist der SUPERGAU !!! Sehr sehr bitter für Japan !!! Wahrscheinlich schlimmer wie Tschernobyl, vielleicht sind noch weitere Atomkraftwerke betroffen, ohne externe Elektrizitätsversorgung ist auch die Kühlung der anderen AKWs schwierig. :mad::mad:
Tokio ist nur 250 km entfernt ...
Mit der freigelassenen Energie.... werden die Märkte nächste woche explodieren.

Montag gehts erstmal 200 Punkte up im Dow.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.876 von Igetmoney am 12.03.11 10:41:47Soll das ein Scherz sein???
Wer es unbedingt braucht ....

LS0VAT DAX P 7015 7015 2011-04-27 1/100 0.79 0.85 tendenz 10:54 +
LS0VAS DAX C 6960 6960 2011-04-27 1/100 0.13 0.19 tendenz 10:47 +
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.935 von sporttrader am 12.03.11 10:55:55Ich wollte LS0VAS bei 0,19 zuschlagen aber die wollen es mir nicht geben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.958 von YellowDragon am 12.03.11 11:01:15Über DAB kein Problem, Spread ist mir aber viel zu hoch ...
Zitat von LeBarbier: Soll das ein Scherz sein???


das ist kein scherz... das ist mein ernst es ist wie es ist
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.971 von Igetmoney am 12.03.11 11:03:27Gibst für " Ernst" auch eine nachvollziehbare Begründung?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.189.966 von sporttrader am 12.03.11 11:02:35Ich habe genau bei DAB versucht. Der Preis war auch angeboten nur verkaufen wollen sie nicht.
Jetzt wieder:
Fehler:
Zu Ihrer Anfrage kann aktuell kein Kurs ermittelt werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder erteilen Sie während der Börsenhandelszeiten alternativ eine Börsenorder.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.003 von YellowDragon am 12.03.11 11:10:43Achso -- habe nur den Kurs ermitteln lassen,
kaufen wegen dem Spread ist mir zu risky,#
kann auch Montag morgen bei 4 Cent liegen,
DAX aktuell nur noch 6961 ...
Call auf Allianz LS0QPC, Knockout @98 Euro ...
LS0QPC ALLIANZ SE C 98 98 2011-12-13 1/10 0.04 0.08 tendenz 11:02 +
Es ist wirklich heftig mit Japan, da denke ich nicht über Verluste bzw. entgangene shortgewinne nach.
Was fanatische Terroristen oder durchgeknallte Präsidenten nicht schaffen, das erledigt dann die Natur. Dagegen sind wir Menschen leider auch im Jahr 2011 (relativ) machtlos.:(

Ein besinnliches WE @all.
Es tut weh die Bilder zu sehen.

Hab gestern jeden gewarnt nicht Long übers WE zu gehen.Der Nikkei schloss 15 Min nach dem Beben bei -1,9% nachbörslich bei über -3,5%.Da braucht man kein Magier zu sein um zu wissen dass Tokyo am Montag knallrot sein wird.

Ein kurzer Vergleich bei dem Erdbeben 1995 in Kobe war der Nikkei am Tag nach der Katastrophe um 1000! Punkte abstürzt..(damals lag der Index bei knapp 19500 P).

Viel Glück an Euch.
Die einzigen die keine Hysterie verbreiten sind die Japaner selbst, Hut ab vor denen !
SO jetz habe ich den gekauft. KO als SL.
LS0TPE DAX C 6950 6950 0.25

Sie haben uns folgenden Auftrag erteilt:
Transaktionsart: Kauf
Wertpapierkennung: DE000LS0TPE4
Wertpapier: LANG+SCHWARZ TURBOC11 DAX
Orderart: Realtime
Anzahl: xxxx Stk.
Kurs: 0,25 EUR
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.038 von shark1972 am 12.03.11 11:18:07denke kaum, dass gestern jemand long ins WE gegangen ist. gestern bei 995 glattgestellt. aber auch nicht short gegangen, wie gesagt. Chancen gibt es immer wieder, aber auch am 11.9. hätte ich alles getan, aber mich bestimmt nicht über evtl. Shortgewinne gefreut. Katastrophen in solchen Dimensionen stimmen mich halt nachdenklich, GW an alle, die da völlog emotionslos weiter agieren können. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.063 von YellowDragon am 12.03.11 11:25:54?? dax 6800 eher am MOntag, wieso so einen call? das verstehe ich nicht. mal ganz losgelöst von allem anderen...:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.038 von shark1972 am 12.03.11 11:18:07Ob der DAX stark rot wird kann man nicht sagen. Man sieht ja dass die US-Märkte gestern sogar gestiegen sind.
Übrigens Erbeben Cobe war am 17.01.1995.
Hier sind die Kurse von DAX in den Tagen davor und danach (Quelle Yahoo):

Datum Eröffnungskurs Max. Tief Schluss Volumen Adj. Schluss*
20. Jan 1995 2.063,40 2.064,60 2.054,50 2.055,60 0 2.055,60
19. Jan 1995 2.089,10 2.092,20 2.087,90 2.089,40 0 2.089,40
18. Jan 1995 2.080,50 2.080,50 2.075,40 2.078,90 0 2.078,90
17. Jan 1995 2.086,80 2.089,70 2.083,50 2.083,90 0 2.083,90
16. Jan 1995 2.077,80 2.089,60 2.077,80 2.085,60 0 2.085,60
13. Jan 1995 2.063,90 2.063,90 2.052,00 2.055,60 0 2.055,60


Und Dow:
Datum Eröffnungskurs Max. Tief Schluss Volumen Adj. Schluss*
20. Jan 1995 3.882,21 3.898,70 3.826,70 3.869,43 376.870.000 3.869,43
19. Jan 1995 3.928,98 3.929,99 3.866,74 3.882,21 297.220.000 3.882,21
18. Jan 1995 3.930,66 3.950,85 3.889,95 3.928,98 343.100.000 3.928,98
17. Jan 1995 3.932,34 3.953,88 3.895,33 3.930,66 330.890.000 3.930,66
16. Jan 1995 3.908,46 3.955,56 3.889,95 3.932,34 315.800.000 3.932,34
13. Jan 1995 3.859,00 3.924,27 3.852,61 3.908,46 336.740.000 3.908,46
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.147 von YellowDragon am 12.03.11 11:44:45DAX 6944 -- würde dennoch Montag früh um acht wach sein ...
wir deutschen wieder panik ohne ende scheissen uns wieder in die hose.hallo amis gestern schön grün.so schlimm wird das nicht werden.aber wir deutschen haben ja die positiven vorgaben gestern nachmittag schon völlig ignoriert.echt unfassbar
Zitat von lidlundco: wir deutschen wieder panik ohne ende scheissen uns wieder in die hose.hallo amis gestern schön grün.so schlimm wird das nicht werden.aber wir deutschen haben ja die positiven vorgaben gestern nachmittag schon völlig ignoriert.echt unfassbar


oder wir hier drueben wusstens schon wieder mal besser!?

wer gestern die Bilder gesehen hat, musste eigentlich darauf kommen, dass dieses Ereignis nicht nur die Boerse in Japan beeinflussen wird.
Mit den Bildern und Infos die heute bis jetzt noch ueber die Ticker laufen (und ich bin mir ziemlich sicher, dass die noch um einiges schlechter werden duerften im laufe des Tages und des WEs) glaube ich NICHT an up im DAX am Montag!

:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.147 von YellowDragon am 12.03.11 11:44:45Welch liebliche Kurse.
Die möcht ich wieder haben.
Mußte an meinem von mir eröffneten Thread denken

Die Finanzmärkte werden in einem nuklearen Feuer verbrennen

siehe

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/297872-1-10/die-f…


Habe auch

Wallstreet bald in Schutt und Asche ?

vorausgesagt. Siehe

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/350701-1-10/erdbe…


Hoffentlich geht die Geschichte in Japan glimpflich aus.


Euer Seuchenvogel
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.169 von lidlundco am 12.03.11 11:49:42nunja, Japan ist ja nicht das einzig negative derzeit, alles in einem wäre es zu "normalen" Zeiten in diesen Tagen vermutlich zu min. 1000p. down gekommen.

Schon vergessen? - Aufstände in den Ölländern/Ölpreis, €-Schulden-Krise meldet sich die Tage auch wieder zurück, China zieht die Konjunkturbremsen immer mehr an, sehr durchwachsene Zahlen aus USA nebst deren Anleihenkrise (Pimco) etc.
Da darf man schon mal bissl was verkaufen, auch nach dem neverending Bullenmarkt. :O
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.169 von lidlundco am 12.03.11 11:49:42es wird schlimm werden, wer denkt das die börsen die katastrophe da in japan so einfach ignorieren der irrt gewaltig. ich gehe vom schlimmsten aus. die amis werde morgen heftig auf die ereignisse in japan reagieren. tokio wird locker 300-400 punkte abgeben.

alles andere wäre völlig unverständlich. die derzeitigen fakten sprechen eine eindeutige sprache, die nicht mal von den gierigen amis ignoriert werden können.das ist kein spass und auch keine kleine sache da drüben. tchernobyl war ein witz dagegen sollte sich die kernschmelze da bestätigen. hoffen wir das beste...

aber mal die börse beiseite geschoben, die menschen in japan haben es echt schwer, dass wünscht man keinem. ich bin echt geschockt über die derzeitige entwicklung und wünsche dennen alles nur erdenkliche gute und viel glück mit den derzeitigen vorgängen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.673 von zooropa am 12.03.11 14:05:50Respekt vor solche Aussagen. Natürlich befinden wir uns hier in einem Börsentread aber was ist denn jetzt gerade wichtig? Einzig und alleine die Menschen und die Gesundheit. Ich wünsche den Japaner alles gute und bin tief erschüttert. Nicht nur die Zerstörung wegen dem Beben und dem Tsunami ist furchtbar, nein jetzt gibt es auch noch eine Kernschmelze im Atomkraftwerk.

Hiervon wird sich die Wirtschaft in Japan nicht mehr so schnell erholen. Japan hat schon enorm große Schulden ! Das dauert, bis sich auch Wirtschaftlich alles wieder normalisiert wenn man das in Japan überhaupt sagen kann. Dieser exogenen Schock wird erst einmal tief sitzen.

Zur Börse: Also was ich garnicht vestehen kann, daß man hier davon redet, die Kurse werden steigen. Wir werden am Montag nur Rote Vorzeichen sehen, daß ist mal sicher. Ob das am Abend dann auch noch so ist weiss ich nicht. Vorbörslich wird jedenfalls kräftig verkauft und wir stehen momentan im Dax schon bei 6940.
Zitat von Putin79:
Zitat von Lord_Feric: Schau z.B. mal hier was Handelssysteme schaffen können:

http://championship.mql5.com/

Von wegen 5-10% pro Jahr...


Klar, wenn man nur die Gewinner darstellt. Würdest du auch die Verlierer aufführen, ergäbe sich im Durchschnitte eine Nulllinie.


Zeigt aber, daß es die Gewinner GIBT. Wir reden ja nicht über den marktbreiten Kosmos aller Handelsprogramme
Hat jemand eine Einschätzung, wie sich der
Bund Future in dieser angespannten Situation verhalten wird?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.673 von zooropa am 12.03.11 14:05:50hallo zoo

bin ganz Deiner Meinung

Wie grauenvoll diese ganze Situation,wie entsetzlich für diese Menschen und auch die,die auf irgendein Lebenszeichen ihrer Partner warten ect.,alles gar nicht auszumalen.
Wie gut es uns wirklich geht und wie dankbar wir sein müssen/sollten/dürfen dafür

Denke den ganzen Tag daran und koche Suppen,Eintöpfe,putze Fenster und Haus,nur um mich abzulenken

Hoffentlich hast Du Deine EON/RWE nicht mehr
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.982 von bruna am 12.03.11 16:26:52Hallo

Was hat EON/RWE denn mit Japan zu tun??? :confused:

Erklärung?

Ja, ich seh den Kurs Heute . Und ?

s. WE.
Merkwürdigerweise sind die Leute hier im Forum total panisch, obwohl sie von der Katastrophe gar nicht betroffen sind, während die Japaner - soweit Informationen zu uns kommen - sehr besonnen versuchen, ihre Problöeme zu lösen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.118 von Putin79 am 12.03.11 17:25:49Ja, in den Threads hier liest man nichts ausser Panik.
Da werden u.a. Kurse von 20,00EUR (!) für eine MunichRe bereits herumgereicht :eek:

Es wird runter gehen, und dann wieder hoch gehen. Dann wieder runter gehen, und wieder rauf gehen usw.

Die Erde dreht sich weiter, nur jetzt eben etwas schneller...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.118 von Putin79 am 12.03.11 17:25:49Nicht alle sind panisch!
Zitat von Lord_Feric: Zeigt aber, daß es die Gewinner GIBT. Wir reden ja nicht über den marktbreiten Kosmos aller Handelsprogramme


Wenn ich die Daten der Webseite richtig deutet, dann haben diese "Expert Advisors" nur auf Demo-Konten gehandelt. Es fehlen also richtige Daten (Spreads), die Kommisionen, Slippage etc. Weiterhin haben die Systeme nur wenige Monate gehandelt, für eine genaue Analyse ein zu geringer Zeitraum.


Don't believe the Hype!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.118 von Putin79 am 12.03.11 17:25:49wer ist hier panisch,aber man macht sich doch Gedanken und fühlt mit den Menschen mit,wäre ja merkwürdig und traurig,wenn man davon unberührt bliebe:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.982 von bruna am 12.03.11 16:26:52eon rwe wurden schon ausgestopt, aber zum glück mit gewinn vor paar wochen. habe sl auf 50% der papiergewinne gezogen und wurde da ausgestopt, bei rwe wurde der gewinn durch das downgap leider fast zu 75% aufgefressen, aber wenn ich mir die kurse anschaue bin ich recht zufrieden mit der situation. deutsche bank wurde bei mir am mo. letzter woche ausgestopt. da war der gewinn sehr zufriedenstellend.

jetzt beobachte ich erst mal eon und rwe kommen wieder ins depot , wenn sie weitere 10% abgeben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.169 von lidlundco am 12.03.11 11:49:42Aber Hallo, da sind keine Hosenscheisser am Werk sondern Leute die ebissl Logisch denken und wenn Du bei diesen letzten Nachrichten; 1. Japan....2. Pimco.....3. dann noch die getürkten ABL-Zahlen der Amis, immer noch im Markt auf Long setzt dann hast Du und viele Andere nichts verstanden. Gestern morgen noch, hab ich mein Depo leergefegt wo ich dann noch diesen manipulierten Markt bei den Amis abends sah war mir schon alles klar wo das hinführen wird....Leider iss es so....:( Nur traurig das diesem Spielchen nicht bald Einhalt geleistet wird...Ich bin nicht für Crashende Märkte aber was bei den Amis läuft gehört schon Lange bestraft....und dann noch dies hier;

http://www.marktorakel.com/rapidblog.php?id=4520469636632440…

P.S. Es wird Zeit das Einige endlich mal die Realität sehen, und nicht einfach Alles ignorieren ....Jeder der bis vor die Nase denken kann weiss wer damit gemeint ist.
Nur sehr Schade finde ich und bedauere gleichzeitig was mit diesen Menschen da in Japan und in der Umgebung noch passiert.....:(
Denkt drann, Hier könnte es auch mal schief gehen....

Gruss ...:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.118 von Putin79 am 12.03.11 17:25:49naja panik ist was anderes, eher besorgt ... in japan herrscht chaos... da ist nix mit besonnenheit. ich habe mit freunden aus tokio telefoniert, die sprechen von absoluter panik. hamsterkäufen etc. und das in einer stadt die kaum vom beben gezeichnet ist. die städte mit den zerstörungen duch die welle sind praktisch in absoluter schockstarre. da geht nix mehr und jeder will weg. nur wohin?

mein bekannter sagte, dass die situation durch denn reaktor eine totale wende im umgang mit dem beben innerhalb kürzester zeit gebracht hat. die panik wird zur zeit immer größer und unbeherrschbarer. man kann die leute aber da sehr verstehen. dort wird jetzt hilfe von jeder seite benötigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.182 von zooropa am 12.03.11 17:51:19brav gemacht:kiss:

Denke auch,die Kurse von heute werden noch unterboten ,ob nun gleich um 10% bezweifle ich ein wenig
Merkel hat gerade besänftigt,ist alles gar nicht so schlimm:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.257 von bruna am 12.03.11 18:22:27wir wollen es hoffen...mir ist es liebr wenn japan nochmal mit einem blauen auge davon kommt. die situation ist so schon schlecht genug. drücken wir den japanern und allen anderen ganz fest die daumen
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.257 von bruna am 12.03.11 18:22:2710% sind gar nicht soooo unwahrscheinlich. Muss aber nicht.
21 für EOn wären schöne Kaufkurse.
L&S Ask heute bei 22,3 ... aber halt "nur" L&S ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.304 von Godard am 12.03.11 18:41:30kommt drauf an in welchem TF,ich meinte die nächsten Tage 22€ anzupeilen wäre schon viel,aber dann sind die 20/21 auch nicht mehr weit,stimmt
Unterstützung bei 22,12 + 22,30
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.350 von bruna am 12.03.11 18:56:04Zur Zeit regiert Panik und führt zu Übertreibungen.
Auch die 20 sind nicht utopisch, doch irgendwann sind wir dann wieder bei 24/25.

Stand jetzt glaube ich auch eher, das wir Montags rot eröffnen.
Falls aber bis zur Eröffnung das AKW Thema vom Tisch ist, und die Schäden doch nicht "so schlimm sind wie angenommen", könnte das auch ein sehr grüner Tag werden.
Momentan denkt jeder Short. "Katastrophe = Down = Short"... das wäre logisch.
Und Börse ist ja "auch immer logisch", deswegen gibt es auch nur Gewinner an der Börse :laugh:

Abwarten und Tee trinken :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.437 von Godard am 12.03.11 19:34:30so schnell wird das AKW Thema nicht vom Tisch sein,auch wenn das Madame Merkel gefallen könnte,damit ihre Verlängerung nicht gekippt wird,hat ja vorhin alles verharmlost:mad:

Aber natürlich werden auch diese Meldungen nicht allzu lange Beine haben

Tee trinken nu zu spät,Wein kann allmählich eingeglaselt werden:cool:
Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr am Montag noch bei 6850 verkaufen, habe ich ja Euch schon am Freitag gesagt, bevor Ihr mich zum Enten Füttern geschickt habt.
Überlegt mal die Versicherungen Banken und Versorger werden mi. 5% verlieren, die Banken werden die ganzen Calls bsi 6800 erstmal rasieren, einen Grund haben sie ja, dann muss man weitersehen, die Amis werden dann den Weg zeigen
Die Situation heute ist hoch interessant:

1. Charttechnisch ist Luft noch nach unten da.

2. Sentiment ist auf Grund der Lage in YPN negativ.

3. Ökonomisch ist der Wiederaufbau eine große Chance für alle - in dieser
leidvollen Lage für YPN möchte ich nicht von einem Konjunkturprogramm
sprechen-

So gesehen kann kurzfristig ein DOWN erfolgen, ansonsten sehe ich die Lage exakt so wie Putin im thread...

Föhnlage in Oberbayern ist immer gut , wie man heute beim FCB sah und am Mittwoch hoffentlich weiter verfolgen wird (aber das gehört nicht zum Börsen-thread).

Nutzen wir alle unsere Chance !
Liebe Leuts,

ich schreib ja leider nicht mehr so oft hier da ich nicht mehr viel Zeit habe und eher stiller Mitleser bin.
Da ich momentan viel um den Ohren hab und natürlich wenig Zeit, handele ich nur noch mini Posis und versuch noch meine Bilanz der letzten Monate ( einige von euch wissen ganz was ich meine:keks: ) aufzubessern.
Ich war am Freitag am PC und wie immer habe ich mich über die übertrieben, sinnlose Aktion der Amis aufgeregt. :mad:
Mir war klar, dass mit den Nachrichten, am Montag ganz andere Kurse herrschen werden. Ich wünsche allen involvierten in der Krise, dass sie hoffentlich bald gut davon kommen.

Seit Monaten haben wie steigende Kurse die nicht unbedingt gerechtfertigt waren. Wie so oft habe ich mich über die Übertriebenheit der Kursemacher geärgert nicht wenig im letzten Jahr insbesondere bei Dax. Auch dieses Mal wird eine übertriebene Reaktion der Markteilnehmer stattfinden. In welcher Richtung nur ?Das wird sich bald zeigen.

Gruß
Euer Mjay

PS. Habe kurz vor Schluss Dow @ 12075 geschrotet mal schauen was daraus wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.190.673 von zooropa am 12.03.11 14:05:50Ich bin da mit dir völlig einer meinung. Was in Japan passiert ist wird Auswirkungen auf die Energiebranche in der ganzen Welt haben. Die Japaner tun mir leid die haben es echt schwer immer und immer wieder Rückschläge. Ich bin froh Flat zu sein ich lass die Börse mal einfach Links liegen nächste Woche obwohl man wohl ein "Vermögen" verdienen könnte in der nächsten Woche.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.967 von Mjay3000 am 13.03.11 00:45:25Mal ehrlich,
ich denke zwar auch, daß es am Montag nochmal ein ganzes Stück abwärts gehen wird, aber die nun schon einige Tage andauernde Korrektur wird nicht mehr von allzulanger Dauer sein.

Somit kann man dies als günstigen Einstiegspunkt bezeichnen.
Die Unternehmenszahlen und Wirtschaftsdaten sind weiterhin intakt,
und solange dies so bleibt, wird sich dies mittelfristig auch nicht ändern.

Die Lage in Libyen scheint sich ja auch (in anderer Richtung als gedacht)
zu stabilisieren).

Und, so paradox das auch klingen mag,
könnte die Situation in Japan für alle großen Wirtschaftsnationen (außer kurzfristig die Japanische), eher positive denn negative Impulse setzen,
wird es doch für den Wiederaufbau verstärkt Aufträge geben,
und dies möglicherweise vermehr für ausländische Unternehmen,
die mitunter nicht so stark geschwächt sind, wie ihre japanische Konkurrenz... :O
06.00 Uhr+++ Regierung hält Kernschmelze für möglich +++

Japan steht offenbar vor einer nuklearen Katastrophe. Nach dem schweren Erdbeben ist das Kernkraftwerk Fukushima im Nordosten des Landes schwer beschädigt. Radioaktivität tritt aus. Zudem läuft die Suche nach Verschütteten weiter auf Hochtouren. Verfolgen Sie die wichtigsten Ereignisse im Live-Ticker. Ein n-tv.de Spezial zum Erdbeben in Japan finden Sie hier.

+++ 06.00 Regierung hält Kernschmelze für möglich +++
Die japanische Regierung sieht "Anzeichen für eine Kernschmelze in zwei Reaktoren des beschädigten Atomkraftwerks Fukushima 1". Sowohl bei Block 1 als auch bei Block 3 der Anlage bestehe die Möglichkeit, dass dieser Fall eingetreten sei.

+++ 05.00 Stärke des Großbebens auf 9,0 angehoben +++
Der neuesten Angaben der Meteorologischen Behörde in Tokio wird das verheerende Erdbeben vom vergangenen Freitag mit einer Stärke von 9,0 eingestuft. Derweil arbeiten die Einsatzkräfte auf Hochtouren. Fast 400.000 Menschen fliehen vor den verheerenden Zerstörungen.

+++ 02.39 Starkes Nachbeben erschüttert Tokio +++
Ein starkes Nachbeben erschüttert am Morgen den Großraum der japanischen Hauptstadt Tokio. In der Stadt wanken Hochhäuser. Derweil überschreitet nach Angaben der Betreiberfirma am Atomkraftwerk Fukushima 1 die radioaktive Strahlung die zulässigen Höchstwerte. Werte werden nicht genannt.

+++ 00.20 Druck im Block 3 wird verringert +++
Im Reaktor 3 der Atomanlage Fukushima I soll radioaktiver Dampf abgelassen werden, um Überdrück abzubauen. Der Reaktor ist außer Kontrolle, weil die Notkühlfunktion ausgefallen ist. Durch das Dampfablassen wird Radioaktivität freigesetzt. Die Betreiberfirma Tepco spielt den Vorgang herunter: "Die Strahlung beeinträchtigt die Gesundheit von Menschen nicht."

+++ 22.54 Probleme mit weiterem Reaktor +++
Im Reaktor 3 der Anlage Fukushima Daiichi fällt nun auch das Notkühlsystem aus. Japanische Atomsicherheitsbehörde ruft Alarm aus. Es sei "dringend nötig, einen Weg zu finden, wie der Reaktor 3 mit Wasser versorgt wird".

+++ 22.10 IAEA: Verringerte Radioaktivität gemessen +++
Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) stellt mittlerweile wieder eine Verringerung der Radioaktivität am Katastrophenreaktor fest. Nach anfänglichem Anstieg hätten die Behörden nun eine Abschwächung in den vergangenen Stunden beobachtet. Nach Angaben japanischer Behörden soll sich die Explosion in der Anlage Fukushima Daiichi außerhalb der hauptsächlichen Sicherheitshülle ereignet haben.

+++ 21.26 Hunderttausende werden in Sicherheit gebracht +++
Die Region rund die japanischen Krisenreaktoren wird evakuiert. Bislang werden rund 140.000 Menschen in entferntere Gebiete gebracht. "Die kompletten Evakuierungsmaßnahmen wurden aber noch nicht abgeschlossen", teilt die Internationale Atomenergiebehörde mit.

+++ 19.03 Merkel: Deutsche AKW werden überprüft +++
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts des Atomunfalls in Japan die Überprüfung der Sicherheitsstandards der deutschen Atomkraftwerke angekündigt. Dies werde gemeinsam mit den zuständigen Länderministern geschehen. "Die Geschehnisse in Japan sind ein Einschnitt für die Welt", sagt Merkel in Berlin.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.995 von WarB am 13.03.11 01:17:24Die Frage ist nur: wer soll den Wiederaufbau bezahlen?

Japan ist doch jetzt schon maximal überschuldet....
An den Börsen im Nahen und Mittleren Osten wird die Lage eher gelassen beurteilt:
Sonntag, ca. 10:08 Uhr
Israel TASE -0,81 %
Saudi Arabien TADAWUL +0,80 %
Iran TEPIX +0,52 %
Es wird nur ein wenig runtergehen an den Märkten. Die Amis ziehen wieder alles hoch. Warum? Klar, Japan fällt erstmal aus als Produzent für wichtige Wirtschaftsgüter (Autos, Maschinen etc.). Hier sehen die Amis ihre Chance und können selbst mehr Fahrzeuge usw. produzieren.
Klingt alles paradox, aber so läuft Wirtschaft. Die Amis haben doch jetzt einen Konkurrenten weniger am Markt!
japanische Versicherer &Banken werden sehr viel Kapital benötigen, also weltweit Anlagen abziehen und in Yen wechseln, deshalb auch schon die Bewegung im Wechselkurs. Inwieweit die Märkte den Ausfall der Japaner verkraften, wird sich zeigen. Der Wiederaufbau wird sich nur auf die radioaktiv unbedenklichen Gebiete erstrecken, wieviel davon in Japan übrigbleibt, ist noch völlig unklar.
Wenn ich hier schon wieder zwichen den Zeilen lese, wie sich manche einen starken Einbruch hier herbeiwünschen, weil sie short sind und noch mehr Geld auf Kosten vom Leid anderer Menschen machen möchten, wird mir schlecht. Da kann ich nur wünschen, dass es möglichst grüne Kurse in der nächsten Woche gibt und die Shorts massive Verluste bescheren mögen !

Immer schön bischen Angst und Panik verbreiten ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.192.765 von Procera am 13.03.11 12:37:50Sowas bleibt leider nicht aus, es wird immer Menschen geben, die vom Leid anderer profitieren. Genauso pervers, wie das alltägliche Spekulieren auf Rohstoffe &Nahrungsmittel, während andere verhungern. Bei den Anschlägen vom 11. September waren schon Stunden später Händler unterwegs, die US-Flaggen und klares Wasser anboten, gegen grüne Scheine, versteht sich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.191.437 von Godard am 12.03.11 19:34:30"Falls aber bis zur Eröffnung das AKW Thema vom Tisch ist, und die Schäden doch nicht "so schlimm sind wie angenommen", könnte das auch ein sehr grüner Tag werden."

Das Thema wird auf keinen Fall bis Montag vom Tisch sein, ich denke so viel steht fest?!
Hier scheint man das ganze noch sehr emotionslos zu betrachten, zumindest war das gestern gegen 16 Uhr noch so:

http://www.daf.fm/video/dax-wer-hat-angst-vorm-schwarzen-sch…
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.192.929 von LeBarbier am 13.03.11 13:31:01...Dax-wer hat Angst vorm schwarzen Loch......Aehmm...

:eek::eek:
Holy cow.......
......dieses Erdbeben hat lt. ersten wissenschaftlichen Untersuchungen die Erdachse um 10 cm verschoben, sodaß der Tag nun 1,4 usec kürzer geworden ist.....:eek::eek:

Dieses schwarze Loch erscheint mir da schon etwas heftiger!!!

22.Februar Neuseeland
11.März Japan
?????? Kalifornien..........mannooo.....:eek:

....ist schon mächtig unheimlich das ganze.......zumal dann auch noch der Maja-Kalender
am 21.12.2012 endet.....:rolleyes::cry:

Keine Angst, ich stürze mich noch nich aus dem Kellerfenster....:D

Mir tun die Japaner unendlich Leid!!!!
Ich hoffe zu tiefst, daß man aus dieser Schexxxe die richtigen Konsequenzen ableitet, nur..........wie immer..........Sankt Florian lässt grüssen.!
50 Atomkraftwerke in einem massivst erdbebengefährdeten Gebiet.........:eek::eek:...meine Fresse,.... das hatte ich nicht gewusst!!

Ich habe Gänsehaut.....!!!
n-tv.de

Gute Nachricht des Tages
Forscher entwickeln Benzin aus Sonnenlicht

Einem Forschungsteam der ETH Zürich ist es gelungen mit Solarenergie, Wasser und Kohlendioxid Treibstoff zu erzeugen. Dazu haben die Wissenschaftler einen Solar-Reaktor entwickelt, in dem die Energie des Sonnenlichtes in einen chemischen Energieträger umgewandelt werden kann. Aus dieser "Ur-Benzin-Suppe" lässt sich durch weitere Raffinerie-Schritte wahlweise Diesel, Benzin oder Kerosin gewinnen. Fossile Energieträger wie das immer knapper werdende Erdöl würden damit auf lange Sicht überflüssig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.108 von Putin79 am 13.03.11 14:19:35Und wie soll der Wikungsgrad am Schluss sein?????? Dann ist es sinnvoller dewn Strom direkt zu verwenden, als davon wieder 85 % für die Herstellung von Erdöl zu verlieren und dann verbrennen wir wieder erdöl bei einer Ausbeute von 10 % ....

Hört sich für mich so an wie die Erdölgewinnung im 3. Reich aus Ölschiefer ..
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.056 von htquax am 13.03.11 14:05:54was ist usec ? meinst du Sekunden ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.108 von Putin79 am 13.03.11 14:19:35Schau dir das mal an:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1004533-14181-141…" target="_blank" rel="nofollow">
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1004533-14181-141…

Schon enorm was alles so machbar wäre!!
Ich werde nächste Woche damit beginnen gezielt Munition für die Großwildjagd Kaliber 308 winschester aufzustocken. Irgendwie habe ich das Gefühl, es kommen harte Zeiten uauf uns zu. :cry:
Zitat von Procera: Ich werde nächste Woche damit beginnen gezielt Munition für die Großwildjagd Kaliber 308 winschester aufzustocken. Irgendwie habe ich das Gefühl, es kommen harte Zeiten uauf uns zu. :cry:


Großwild gibt es bei uns nicht und Munition kannst du nicht essen. Wenn du wirkliches Lemmingverhalten an den Tag legen willst, dann baust du dir einen Bunker. Ich geh' dann schon mal long bei Heidel-Zement.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.192.765 von Procera am 13.03.11 12:37:50bist sicher long und ärgerst dich, dass am Freitag nicht raus bist - was schreibst du für einen Mist ! sicher ist alles extrem schlimm was da in Japan passiert aber dann darfst auch nicht an der Börse anlegen wenn du so ein Moralapostel bist...:cry::cry::cry:
MAhlzeit,

Montag würd ein Grüner Tag

die Amis waren Freitag stark. Die Wirtschaftsdaten sind auch weiterhin gut. Lybien beruhig sich und das Öl fällt weiter. Eurorettungsfond aufgestockt

Der Verfall steht diese woche auch an. neue Hochs im Dow werden kommen. Saisonal geht es auf den Frühling zu und was ab April jedes Jahr los geht wisst ihr... die Märkte werden stark anziehen und neue Altzeithoch genarieren.

Ich selber bin Long im Dow seit Donnerstagabend...

Ich seh kein störfeuer.. selbst japan wird sich wieder alles einpendeln. Mal schauen was Tokkio morgen früh macht...


GET MONEY
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.253 von beyond am 13.03.11 15:00:06Dein posting ist so blöd, dazu schreib ich nichts.Das war doch völlig daneben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.214 von Putin79 am 13.03.11 14:46:34Wildschweine gibt es in Hülle und Fülle ! haben sich wie Ratten vermehrt.
Ein Gau wird kommen, weite Landstriche bleiben somit für immer verwüstet und unbewohnbar. Japan wird enorm viel Geld aufbringen müssen, wenn auch mir internationaler Hilfe. Anlagegelder in aller Welt werden abgezogen, da ist kaum vorstellbar, dass morgen "grün" wird und nächste Woche alles vergessen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.286 von Procera am 13.03.11 15:11:30Boah, Sparkasse zockt jetzt auch CFD´s.
http://www.sbroker.de/1188.0.html
Lybien ... genarieren ... störfeuer ... Tokkio ...

naja, imemrhin war der Rest richtig geschrieben :eek:

:keks:
Zitat von Prof_Dr_Natter: Ein Gau wird kommen, weite Landstriche bleiben somit für immer verwüstet und unbewohnbar. Japan wird enorm viel Geld aufbringen müssen, wenn auch mir internationaler Hilfe. Anlagegelder in aller Welt werden abgezogen, da ist kaum vorstellbar, dass morgen "grün" wird und nächste Woche alles vergessen.



Nicht vergessen... Unten Kaufen
Oben Verkaufen
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.264 von Igetmoney am 13.03.11 15:03:42ich glaube kaum, dass die nächsten tage grün werden. das ist wunschdenken und zeigt mir, dass hier sehr viele das wirkliche ausmaß in japan völlig unterschätzen.

zur zeit ist es besser lieber fern von den börsen zu bleiben und abzuwarten bis sich die situation einigermaßen beruhigt hat und weitere infos zur verfügung stehen die auch seriös interpretiert werden können.

alles andere ist casino, aber die meisten sind hier eh nur zocker und möchtegerntrader die null ahnung von den märkten haben und einfach mal ein bissl was vom großen geld abfischen wollen ohne auch nur einen vernünftigen plan zu haben.so ist das eben.

wenn man sich dann angesprochen fühlt wird gemeckert, gejammmert, gehetzt und fühlt sich ungerecht behandelt. ist ja immerhin einfacher und besser als sich seine eigene unfähigkeit einzugestehen. schließlich sind immer alle anderen völlig dämlich ausser man selbst...

so das war mein wort zum sonntag, wünsche allen trotzdem ein schönes rest we und geht mal in euch
hier das nächste problem neben fukushima1

13.03.2011 15:11
Japan ruft Notstand für AKW Onagawa aus


Die Regierung Japans hat den Notstand für das Atomkraftwerk Onagawa ausgerufen. Das bestätigte am Sonntag die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA). Der Notstand sei demnach aufgrund erhöhter Radioaktivtät ausgerufen worden, die im Umkreis des Kraftwerks gemessen wurden.
Die drei Reaktoren der Anlage seien aber "unter Kontrolle". In dem AKW war nach dem Beben am Freitag ein Brand ausgebrochen. Die Lage im Kernkraftwerk Fukushima ist unterdessen weiter unklar. Nachdem es an einem der Reaktoren am Freitag eine Explosion gab, wird über eine mögliche Kernschmelze spekuliert. Japan wurde am Freitagmorgen (deutscher Zeit) von einem schweren Erdbeben erschüttert. Geologen der US-Erdbebenwarte USGS gaben für das Erdbeben einen Wert von 8,9 auf der Magnituden-Skala an. Das Beben gilt als das schwerste in Japan seit 140 Jahren.

© 2011 dts Nachrichtenagentur
13.03.2011 15:47
Japanische Zentralbank will Märkte mit großen Geldmengen stabilisieren


Die japanische Zentralbank, die Bank of Japan, will die Finanzmärkte des Landes mit großen Mengen Geld stabilisieren. Der Chef der Zentralbank, Masaaki Shirakawa, sagte am Sonntag nach einem wirtschaftspolitischen Treffen im Büro des Premiers, dass die Zentralbank am Montag damit beginnen wird, "große Mengen Geld" in die Finanzmärkte zu pumpen. Darüber hinaus sagte Shirakawa, die Zentralbank würde alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um sicherzustellen, dass der nationale Zahlungsverkehr nicht durch Stromausfälle beeinträchtigt wird.
Aussagen über mögliche Auswirkungen des Erdbebens vom Freitag auf die japanische Wirtschaft machte der Zentralbank-Chef nicht.

© 2011 dts Nachrichtenagentur
moin!
mal kurz eingeloggt um zoo nen daumen hoch zu geben.

PS: wer als daytrader übers we eine position eingeht, der hat nichts gelernt. und das sind meiner meinung die, die hier fragen gehts rauf/runter am montag.

und nochwas, man muß nicht unbedingt handeln am montag, man kann auch mal ne woche pause machen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.437 von zooropa am 13.03.11 15:59:02von mir gab es auch Thumbs up, Zoo!
Grad noch hab ich eh keinen Bock über irgendwelche Long oder Shortchancen nachzudenken.
:(
schönes Sonntag noch allerseits.
wow wie können hier einige schreiben, dass es aufwärts geht an der Börse? ich lese doch hier tatsächlich dass alles kaputt ist und es ja wieder aufgebaut werden muss. das ist wohl richtig, aber so schnelllebig ist die welt nicht. wir werden jetzt kursstürze erleben! Japan ist genau wie Tschernobyl verseucht und für jahrzehnte verstrahlt!! Was wollt ihr da wieder aufbauen?
Beziehungen zwischen Japan und Deutschland
Stand: Oktober 2010

Grundlagen
Das bilaterale Verhältnis Deutschlands zu Japan ist traditionell freundschaftlich und hat sich in den letzten Jahrzehnten zu enger außenpolitischer Zusammenarbeit verdichtet........


Wirtschaftsbeziehungen
Die japanischen Exporte in die EU fielen 2009 mit -40,9% noch deutlich stärker als der Durchschnitt (-33,1%). Ihr Anteil an der japanischen Gesamtausfuhr sank dadurch von 14,11% auf 12,46%, ihr absoluter Wert erreichte 6,75 Bio. JPY (51,1 Milliarden EURO ; 2008: 11,43 Bio. JPY, 89,3 Milliarden EURO). Die Einfuhr aus der EU sank mit -24,4% dagegen unterdurchschnittlich (-34,9%), wodurch ihr Anteil an der japanischen Gesamteinfuhr von 9,24% auf 10,73% stieg. Die Einfuhr aus der EU betrug 5,51 Bio. JPY (41,8 Milliarden EURO ). Dadurch sank das europäische Defizit um 70,1% auf 1,24 Bio. JPY (9,4 Milliarden EURO; 2008: 32,3 Milliarden EURO ).

Der Handel mit Deutschland bewegte sich in ähnlichen Bahnen wie jener mit der EU (japanische Ausfuhr -37,74% auf 1,55 Bio. JPY bzw. 11,77 Milliarden EURO ; japanische Einfuhr -27,7% auf 1,56 Bio. JPY bzw. 11,83 Milliarden EURO). Dadurch ergab sich erstmals ein kleiner deutscher Überschuss (62 Millionen EURO ; 2008: -2,54 Milliarden EURO). Die deutsche Statistik weist hingegen ein zwar rückläufiges, aber immer noch hohes Defizit (-7,3 Milliarden EURO ; 2008: -10,3 Milliarden EURO) aus. Diese Diskrepanz beruht weitgehend auf einer unterschiedlichen Erfassung der japanischen Ausfuhr, die laut deutscher Statistik 18,1 Milliarden EURO (2009) betrug.

Ausgehend vom sehr niedrigen Niveau im 1.Halbjahr 2009 entwickelte sich der Handel mit der EU im 1.Halbjahr 2010 vergleichsweise schwach (japanische Ausfuhr +17,2 %, Einfuhr +7,6 %).Dynamischer verlief die Handelsentwicklung mit Deutschland (japanische Ausfuhr +18,6 %, Einfuhr +13,4 %.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laen…
moinsen ist ja eine hitzige diskussion hier....

der das wird von l&s auf 6890 getaxt....
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.516 von Tellerwscher73 am 13.03.11 16:30:46N´Abend,

da muss ich mich fast anschliessen! Auch mal kurz eingeloggt für nen Daumen nach Dresden ;)

Hab aufgehört zu lesen hier am Freitag als irgend so ein Spakko schrieb: "kann man im Yen noch mal kurz long gehen vor der Kernschmelze?"

Bei solchen Post´s muss ich mich ernsthaft fragen was im Kopf solcher User vorgeht und warum die überhaupt die Erlaubnis für eine Existenz erhalten haben :rolleyes:

Zur Thema Börse: NoggerT hats treffend am Wochenende im Newsletter geschrieben: "Halte derzeit 100% cash". Auch für mich derzeit die Marschroute... Bin auf Börse nicht angewiesen, daher muss ich am Elend anderer auch nicht zwingend mitverdienen. Daher halte ich erst mal die Füsse still. Wünsche den ehrenwerten hier alles Gute und viel Glück und ein ruhiges Händchen fürs Depot! Und den Japanern drücke ich gaaaanz fest die Daumen dass es nicht so schlimm wird wie es scheint :cry:

moo
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.690 von moomoney am 13.03.11 17:21:01hoffe auch daß es nicht ganz so schlimm wird! ich drücke die daumen.;)

gruß teller
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.714 von Tellerwscher73 am 13.03.11 17:26:4217:30 In einem dritten Atomkraftwerk in Japan ist am Sonntag das Kühlsystem ausgefallen, berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf die Feuerwehr. Es handelt sich um das AKW Tokai in der Präfektur Ibaraki an der Ostküste südlich von Fukushima.

quelle: ftd.de
Ich bin LONG im Dow seit Donnerstag
und das ist auch gut so... :D

GET MONEY :cool:
Also wer z.B. RWE im Depot hat, kann Sie gerade bei der DAB gegenüber Fr. Schlusskus um MINUS 9% tiefer verkaufen 43,80 Bid Ask 44,80 ... :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.170 von Procera am 13.03.11 14:35:09was ist usec ? meinst du Sekunden ?

Er meint Mikrosekunden (µs) ;)
Zitat von goldfinger69: Also wer z.B. RWE im Depot hat, kann Sie gerade bei der DAB gegenüber Fr. Schlusskus um MINUS 9% tiefer verkaufen 43,80 Bid Ask 44,80 ... :eek:


Das tun die Lemminge. Komischerweise gibt es bei L&S für 44,40 schon wieder Kaufinteressenten.
Zitat von Putin79: Das tun die Lemminge. Komischerweise gibt es bei L&S für 44,40 schon wieder Kaufinteressenten.


was hast Du die letzten Tage eigentlich immer mit den Lemmingen? war doch sonst nicht so oft in Deinem Sprachgebrauch zu finden... :confused:

Abgesehen davon kommt es mir so vor, als ob dich die vielen (zurechten) Lobeshymnen auf dich, deine Nase etwas zu weit in den Wind strecken lassen...

Aber nix fuer Ungut, Du hattest ja auch oft den richtigen Riecher die letzte Zeit! Aber noch vor einiger Zeit, haben mir deine Beitraege besser gefallen...

:O
Zitat von EarlyPearl:
Zitat von Putin79: Das tun die Lemminge. Komischerweise gibt es bei L&S für 44,40 schon wieder Kaufinteressenten.


was hast Du die letzten Tage eigentlich immer mit den Lemmingen? war doch sonst nicht so oft in Deinem Sprachgebrauch zu finden... :confused:

Abgesehen davon kommt es mir so vor, als ob dich die vielen (zurechten) Lobeshymnen auf dich, deine Nase etwas zu weit in den Wind strecken lassen...

Aber nix fuer Ungut, Du hattest ja auch oft den richtigen Riecher die letzte Zeit! Aber noch vor einiger Zeit, haben mir deine Beitraege besser gefallen...

:O


Um den richtigen Riecher zu haben, muss man die Nase schon in den Wind strecken. Insoweit ist deine Beobachtung zutreffend.

Warum ich mich hier gegen das Lemmingverhalten wende? Ganz einfach! Offenbar ist hier Weltuntergangsstimmung ausgebrochen und diese noch durch Verkaufsempfehlungen zu verstärken, finde ich halt blöd. Wo der DAX morgen eröffnet werden wir sehen. Grün wird es sicher nicht sein. Aber Weltuntergang wird auch nicht gespielt werden, wenn außer Lemmingen auch noch andere Player dabei sind.

Also warten wir's ab und drücken einstweilen den Japanern die Daumen, dass nicht noch mehr passiert.
:( Liebe Leute,

natürlich ist die Situation in Japan schlimm und schrecklich.

Aber:
Trotzdem ist es absult unverständlich, wie sich hier einige über die Beiträge anderer echauffieren, die darüber rätseln, ob die Kurse nun steigen oder fallen werden.

Börse ist etwas ganz anderes.
Und es ist nunmal oft so, daß solche Ereignisse die Börsen und Aktienkurse kurzfristig beeinflussen.

Leute,
wer das nicht versteht, sollte sich ein einen Seierblog verziehen und hier nicht mehr schreiben !
Solche Idioten haben hier nicht verloren ! :mad:
Denk schon ,daß die 6800 morgen fällt,
mit Calls sollte man sehr vorsichtig sein die nächsten Tage ..
besonders wenn die anderen Meiler fallen ..
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.155 von WarB am 13.03.11 19:17:49ja klar, alles idioten, die anderer meinung sind.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.194 von Tellerwscher73 am 13.03.11 19:28:55:confused: hier geht es nicht um anderen Meinung, soldern um Intoleranz und Inakzeptanz.

Und das hat auch jeder so verstanden, das habe ich nämlich geschrieben !!! :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.220 von WarB am 13.03.11 19:37:31o.k. dann schreib dazu wen oder was du meinst, dann kann ich folgen.:rolleyes:
Zitat von WarB: :( Liebe Leute,

Leute,
wer das nicht versteht, sollte sich ein einen Seierblog verziehen und hier nicht mehr schreiben !
Solche Idioten haben hier nicht verloren ! :mad:




neeeee,die Idioten haben hier gewonnen:laugh:

Welch netter Umgangston hier:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.558 von shareholder88 am 13.03.11 16:47:41Tja, aber Börse ist nun mal nicht so leicht. Warum es morgen aufwärts gehen kann ? Weil Notenbanken kräftig stützen ? Weil es vielleicht hoch gehen soll ? Weil man kein Störfeuer an den internationalen Märkten haben will ? Morgen sind wir schlauer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.193.170 von Procera am 13.03.11 14:35:09Sorry.............1 usec = 1x10^-6 sec (1 millionste Sekunde)

Nicht viel, aber es gibt einen Einfluss und der gibt mir schwer zu denken.

Also wenn ich hier so manches lese,......... ich bleib dabei:

Unsere Gesellschaft verkommt immer mehr;

Arroganz
Überheblichkeit
Rücksichtslosigkeit

:cry::cry:


Pfui Deibel....!!!!!:mad:
...da wünsche ich manchen, daß sie der Blitz beim Schxxxn trifft....Sorry!!!..musste etz sein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.324 von htquax am 13.03.11 20:03:42ich stimme dir voll zu...die gesellschaft verkommt immer mehr und wer an solchen tagen über gewinne oder entgangene gewinne nachdenkt hat für mich nen absoluten knall.

die märkte sind schon so pervers genug, erst recht jetzt nach so einem desaster.:(:cry:

ich werde erst mal nichts mehr machen und versuche für mich mal rauszufinden, wie ich persönlich eion wenig helfen kann. ich habe zumindest noch ein dach über dem kopf und muss mir keine gedanken über eine mögliche verstrahlung machen.

bin schon mit dem örtlichen thw in kontakt und üerlege mit einigen freunden aus der phasrmaindustrie die ich kenne was auf die beine zu stellen.

werde also eher sporadisch die märkte beobachten. zur zeit gibts echt andere prioritäten als ein paar euro zu ertraden.

wünsche trotzdem den meisten viel glück und erfolg und anderen ein bissl mehr soziale kompetenzen.

grüße zoo-opa
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.397 von zooropa am 13.03.11 20:20:47Es geht hier nur um die Kohle

lass die Emotionen weg :cool:
L & S Dax bei 6869. Für wie ernst kann man diesen Wert wohl nehmen für morgen früh?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.151 von Putin79 am 13.03.11 19:17:29Ob Du mit Heidel Cement die richtige Nase hast bestreite ich mit Nichtwissen.
Heidel Cement wird m.E. am meisten unter dem Tsunami gelitten haben.
Zitat von Igetmoney: Ich bin LONG im Dow seit Donnerstag
und das ist auch gut so... :D

GET MONEY :cool:


Wird schön AUA machen heut gegen Null Uhr
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.404 von Igetmoney am 13.03.11 20:24:13ich habe genug... und kann mir emotionen leisten. aber selbst wenn nicht würde ich so denken. ist es echt arm was hier manche von sich geben....:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.397 von zooropa am 13.03.11 20:20:47Sehr gutes Posting.

Die Schwiegereltern meines ältesten Freundes sind Japaner - bislang noch nichts von denen gehört. Telefon platt. Auch von der Schwester seiner Frau kein Lebenszeichen.
Zitat von sporttrader: Denk schon ,daß die 6800 morgen fällt,
mit Calls sollte man sehr vorsichtig sein die nächsten Tage ..
besonders wenn die anderen Meiler fallen ..


... Meiler fallen ?
sonst hast du wohl keine Probleme, in der jetzigen stuation ist es wohl ein wenig pervers sich öffentlich darüber gedanken zu machen wie man am besten davon provetiert ?
Kontrollierte Kernschmelze der Emotionen hier im thread ?!

Gegenüber dem menschlichen Leid in YPN haben wir hier in D doch nur Luxusprobleme.

Zurück zum Börsengeschehen : DAX 6869 momentan - das sind immerhin -8.9% vom JH im Aufwärtstrend.
Zweistellige Milliardenschäden in YPN sind viel - auch wir in D haben über Jahre dreistellige Milliardenbeträge zum Aufbau Ost investiert.

So : im Tagestrading muß jeder selbst wissen, wie er morgen startet. Es wird sicherlich nicht grün im DAX beginnen, aber sicherlich auch nicht am Abend dunkelrot beenden. Mittelfristig sieht es sicherlich anders aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.568 von zooropa am 13.03.11 21:12:46Und ich WILL mir Emotionen leisten - mitfühlen, hoffen und mich selbst hinterfragen.

Allen Glück Morgen und unendlich viel Glück für Japan.

Shit. :(
[20.54 Uhr] In den japanischen Katastrophenregionen mussten bisher etwa 530.000 Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen, meldete die Nachrichtenagentur Kyodo. Rund 450.000 sind durch das Beben und den Tsunami obdachlos geworden. Weitere 80.000 mussten ihre Unterkünfte verlassen, als die Behörden die Sicherheitszone um die havarierten Kernkraftwerke in Fukushima auf 20 Kilometer ausgedehnt haben.

Q: SPIEGEL online.

Diese armen Menschen.:cry::cry::cry::cry::cry:
Hiroshima 2.0: Werden die Super-Gaus vertuscht? | Drucken |
13.03.2011

Im Falle einer Kernschmelze können die Schutzmäntel der japanischen Kernkraftwerke bersten, wodurch der gesamte Einzugsbereich von Tokio massiv gefährdet wäre. Damit sind rund 35 Millionen Menschen in akuter Gefahr. Weil die Evakuierung so vieler Menschen logistisch nicht möglich ist, wird das Ausmaß der Katastrophe verschwiegen.




von Dr.-Ing. Artur P. Schmidt


Sarkophagisierung als letzte Konsequenz?

Es hat den Anschein, als ob die Politiker in Japan nicht mehr Herr der Lage sind. Wenn die Kernschmelze in Fukushima wie bereits bestätigt wurde eingetreten ist, dann haben wir es mit dem klassischen Fall eines Super-Gaus zu tun, d.h. mit dem größten anzunehmenden Unfall. Dies bedeutet, dass eigentlich innerhalb eines Radius von mindestens 250 km vom Unglücksort entfernt, eine sofortige Evakuierung der Bevölkerung eingeleitet werden müsste, da ein Bersten der Sicherheitsmäntel nicht mehr ausgeschlossen werden kann.


Vom Unglück in Tschernobyl weiß man, dass die stärksten Konzentrationen an flüchtigen Nukliden und Brennstoffpartikeln in einem Umkreis von 250 km vom Unglücksort in Weißrussland, Russland und der Ukraine entstanden. Fukushima liegt etwa 240 km von Tokio entfernt, das zweite Atomkraftwerk Onagawa etwa 340 km.


Angesichts der Tatsache, dass es Winter in Japan ist und dass Tokio etwa 8.5 Millionen Einwohner zählt und in der Region um die Metropole etwa 34 Millionen Menschen leben, bleibt eigentlich nur eine einzige Alternative zur Schadensbegrenzung, nämlich die außer Kontrolle geratenen Reaktoren so schnell wie möglich wie in Tschernobyl zu versiegeln.


Beim Reaktorunfall von damals hätte es eigentlich auch zu einer Evakuierung von Kiew, welches nur etwa 100 km vom Unglücksort entfernt lag, kommen müssen. Da dies bei einer Millionenstadt nicht realisierbar ist, entschied man sich dafür, den Unglücksort in einen Sarkophag umzuwandeln. Der damalige Reaktorblog 4 wurde mit Blei, Bor, Dolomit, Sand und Lehm zugeschüttet, um die Spaltproduktfreisetzung zu verringern und den brennenden Graphit im Kern abzudecken.


Das Problem bei der Eindämmung der durch einen Super-Gau ausgelösten Wärmeentwicklung ist, dass alle Helfer, damals nannte man diese Liquidatoren, mehr oder minder stark verstrahlt werden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzte, dass die Radioaktivität von Tschernobyl insgesamt 200 Mal höher war, als die freigesetzte Radioaktivität der Atombomben von Hiroshima und Nagasaki zusammengenommen.


Kamikaze-Einsatz ante portas?

Es besteht kein Zweifel daran, dass eine Sarkophagisierung der vom Super-Gau betroffenen Atommeiler für alle Helfer ein Kamikaze-Einsatz wäre. Nach Angabe der WHO gab es in der damaligen Sowjetunion 600.000 bis 800.000 Liquidatoren, vorwiegen junge Soldaten, von denen mindestens 50.000 an Strahlenfolgen gestorben sind.


Insgesamt geht man von 120.000 zusätzlichen Krebstoten aus. Hätte man damals den Reaktor nicht zubetoniert, wären alle Einwohner von Kiew (etwa 2 Millionen) massiv gefährdet gewesen. Die Katastrophe von Tschernobyl ereignete sich am 26. April 1986 im Kernkraftwerk Tschernobyl, als Folge einer Kernschmelze und Explosion im Kernreaktor Tschernobyl Block 4. Sie gilt neben dem Harrisburg-Unfall im Atommeiler Three Mile Island vom 28. März 1979 bisher schwerste nukleare Havarie und als eine der schlimmsten Umweltkatastrophen.


Zwar sind die japanischen Reaktoren deutlich sicherer als der damalige Unglücksreaktor, allerdings sind mittlerweile in Japan nach Ende der Batterielaufzeiten keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen, außer der Kühlung von außen durch Meerwasser und Borsäure, mehr möglich. Im Falle einer Kernschmelze können die Schutzmäntel der japanischen Kernkraftwerke bersten, wodurch der gesamte Einzugsbereich von Tokio massiv gefährdet wäre. Als ob die Menschen nicht schon genug durch Stromausfälle, Kälte und Nahrungsmittelknappheit zu leiden hätte, droht eine tödliche Wolke aus der Luft, die Millionen von Menschen verseuchen kann, wenn man die Ursache nicht sofort strahlungsneutral stellt.


Fazit

Es darf nicht ignoriert werden, dass auch ein abgeschaltetes Kernkraftwerk auf die Versorgung mit elektrischer Energie angewiesen ist, beispielsweise zur Aufrechterhaltung der Kühlung und für die Instrumentierung und Überwachung. Kann diese nicht sichergestellt werden, weil die Notstromaggregate versagen oder die Batterien lehr sind, kann die Situation jederzeit eskalieren.


Die Kühlung mit Meerwasser und Borsäure erscheint wie ein letzter verzweifelter Versuch, die viele Menschenleben fordernde Versiegelung der Reaktoren umgehen zu wollen. Doch möglicherweise gibt es hierzu keine Alternative, da eine Evakuierung von 35 Millionen Menschen im Großraum Tokio logistisch nicht zu bewältigen ist. Man kann das Problem nun drehen und wenden wie man es will, Japan wird nicht darum herumkommen, die Meiler so schnell wie möglich als präventive Schutzmassnahme zuzubetonieren, wenn man die Bevölkerung Japans nicht ernsthaft in Gefahr bringen will.


Ein plötzliches Drehen des Windes nach einem Schmelzen der Sicherheitsmäntel würde für den Großraum Tokio zu einem zweiten Hiroshima führen. Doch nicht nur Japan selbst, sondern der gesamte Planet wird vom Super-Gau in den japanischen AKWs betroffen sein. Nach dem Unglück von Tschernobyl wurden etwa 3.900.000 km2 von Europa (etwa 40 % der Gesamtfläche Europas) mit Cäsium-137 kontaminiert (siehe auch http://www.greens-efa.org/cms/topics/dokbin/118/118541.pdf). Selbst im über 8.000 km von Tschernobyl entfernten Hiroshima wurden relativ hohe Konzentrationen von radioaktivem Niederschlag gemessen.


Wer glaubt, dass das, was gerade in Japan vor unseren Augen passiert, ein lokales Ereignis, sei der irrt gewaltig. Deshalb sollten die japanischen Behörden der Welt die Wahrheit über das tatsächliche Ausmaß der Katastrophe mitteilen, anstatt scheibchenweise die Annäherung an die Realität der Super-Gaus in den japanischen Reaktoren zu vollziehen

Da kann einem alles vergehen wenn man das ließt...hoffentlich kommt es nicht zum Supergau..............dann brauchen wir alle kein Geld mehr.Wir werden uns selber richten
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.612 von DocBayern am 13.03.11 21:24:46Zweistellige Milliardenschäden in YPN sind viel - auch wir in D haben über Jahre dreistellige Milliardenbeträge zum Aufbau Ost investiert.

auch du solltest mal zu Doc Bayer ! :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.626 von Statz am 13.03.11 21:30:04Damals war Westdeutschland aber nahzu schuldenfrei

Japan ist jetzt schon schwer überschuldet

Das wird nicht nur Japan angehen, das wird uns allen auf der Welt viel Geld kosten und noch mehr.

Ich wünsche den Japanern alles erdenklich gute, daß alles nicht so schlimm wird wie es momentan aussieht. Ich habe eine Gänsehaut.....
Mein Vorschlag:

Keine Schweigeminute sondern KEIN Threat:

"Tages-Trading-Chancen am Montag den 14.03..2011"
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.685 von bettelmann1 am 13.03.11 21:50:06Das wird nicht nur Japan angehen, das wird uns allen auf der Welt viel Geld kosten und noch mehr.

korrekt, aber nun gilt es absolute Solidarität zu zeigen ...
darüber darf man gar nicht diskutieren
jeder der in so einer Lage ist wie die Japaner ist um alle Hilfe froh die er bekommen kann .....

wir Deutsche haben auch schon viel Hilfe bekommen ... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.194.404 von Igetmoney am 13.03.11 20:24:13Nichts für ungut, aber wenn Du aktuell wirklich so denkst bzw. fühlst, tust du mir leid.
Solltest dich dann eher in "IGITTmoney" umbenennen.
auch manche andere scheinen völlig abgestumpft.
Beim Thema Börse werde ich bestimmt nicht die Moralkeule schwingen oder mich zu Grundsatzdiskussionen herablassen, aber hinterfragen muss sich jeder selbst. Habe sehr viel nachgedacht am WE.
Gute Nacht zusammen.