DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)+2,09 %

Biofrontera AG *kaufen - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
3,389
17.11.17
Xetra
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Biofrontera
WKN 604611

Brief ist momentan bei EUR 4.40
Ich denke, kurzfristig sind hier locker 6-7 EURO Kursziel drin..
Langfristig mehr.

Nächste Zulassung von Ameluz müsste bald anstehen.

Maschmeyer-Hype ist vorbei.

Global Biotech Investing stuft Biofrontera AG auf kaufen

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/4904556-global-biotech-investing-stuft-biofrontera-ag-kaufen

Mein Tipp - Alles ohne Gewähr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.075.030 von Blindking81 am 23.04.12 13:25:52hast recht, bei unter 3 euro kann man wieder kaufen...
vorher keine rechtfertigung, viel zu teuer!!
Mit der nächsten Zulassung gehts dann ab...
3 euro wird die Aktie nie wieder erreichen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.075.486 von Blindking81 am 23.04.12 14:48:16und deswegen verkaufen die Insider wie vorletzte woche geschehen;)

der kurs wurde einzig durch den einkauf des hr. M getrieben...sollte
der kaufdruck nun deutlichst abnehmen siehst du die 3 euro schneller
als dir lieb ist...wir werden sehen!
Pehlemann hat sich dazu geäußert.
warten wir die nächste Markteinführung ab, die kommt schneller als du denkst :D

Ich denke nicht, dass die Aktie auf 3 euro sinkt. Zu viel Potential.
14.05. ist zudem die Hauptversammlung
Sieht doch gut aus.... :)

Analyse Biofrontera AG
23.04.2012 16:50Uhr

http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2012-04-23_Biofrontera.pdf
Unternehmen: Biofrontera AG ISIN: DE0006046113


Anlass der Studie: Jahreszahlen 2011, Vertriebserfolge Ameluz Empfehlung: Halten seit: 23.04.2012 Kursziel: 5,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: Kaufen auf Halten vom 23.04.2012 Analyst: Thorsten Renner

Positive Neuigkeiten am Fließband

In den letzten Wochen und Monaten konnte Biofrontera mit zahlreichen positiven Meldungen aufwarten. Zum einen erfolgte im Dezember die formale Zulassung des Wirkstoffes BF-ALA 200, bereits im Februar gefolgt vom deutschen Vertriebsstart unter dem Namen Ameluz. Zum anderen wurde durch Vertriebsvereinbarungen mit verschiedenen Partnern der Markteintritt auch in Skandinavien, Spanien und den Benelux-Ländern abgesichert. In diesem Rahmen erhielt Biofrontera auch erste Downpayments, darunter allein 1,1 Mio. Euro für die Exklusivvermarktungsrechte in Spanien.

Erfolge konnte Biofrontera zudem auf der Finanzierungsseite vermelden. So gelang es einerseits, insgesamt nominal knapp 3,2 Mio. Euro weitere Options-Teilschuldverschreibungen der Optionsanleihe 2011/2016 zu begeben - ohne Zeichnungen aus der Privatplatzierung. Andererseits konnte Biofrontera das Eigenkapital im Zuge mehrerer Kapitalerhöhungen in den letzten Monaten um rund 13 Mio. Euro erhöhen, womit die vorzeitige Rückzahlung der verbliebenen alten Wandelanleihe ebenso abgedeckt sein sollte wie der im Zusammenhang mit der Markteinführung von Ameluz zu erwartende Liquiditätsbedarf bis zum Jahresende 2012.

Vor diesem Hintergrund der Entwicklungen passen wir unsere Schätzungen insbesondere für 2012 an. Durch die Zulassung von Ameluz und weitere Abschlüsse analog zu den bereits gemeldeten Verträgen kalkulieren wir im Jahr 2012 nun mit einem Umsatz von 4,8 (bisher 3,6) Mio. Euro. Durch die steigenden Vertriebskosten gehen wir jedoch noch von einem Verlust von 2,7 (3,4) Mio. Euro aus. 2013 rechnen wir unverändert mit einem nochmaligen Umsatzsprung auf 7,6 Mio. Euro und daraus resultierend mit einer 'roten Null', ab dem Folgejahr dann mit nachhaltig schwarzen Zahlen. Die positive Informationslage hat sich in den vergangenen Wochen schon in einem deutlich gestiegenen Aktienkurs niedergeschlagen.

Auf Basis der höheren Anzahl an ausgegebenen Aktien, einem deutlich niedriger angesetzten Betafaktor und den angehobenen Prognosen für 2012 ermitteln wir aktuell einen fairen Wert von rund 5 Euro. Durch zusätzliche Erfolge im Bereich der Downpayments und weiter reduzierte Risikoabschläge bei planmäßigem Verlauf des Geschäfts sehen wir das Potenzial mittelfristig sogar im Bereich von 6 bis 7 Euro je Aktie.

Auch nach dem bereits erfolgten deutlichen Kursanstieg ist Biofrontera damit unverändert eines der wenigen Pharma-Investments seiner Art, das ein deutlich positives Chance-Risiko-Profil aufweist. Kurzfristig ist das Potenzial nach dem steilen Anstieg aber begrenzt. Somit stufen wir die Biofrontera-Aktie aktuell nur als Halteposition ein. An schwachen Tagen mit Kursen von unter 4 Euro sind aber weiterhin langfristig angelegte Käufe zu empfehlen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/11596.pdf

Kontakt für Rückfragen GSC Research GmbH Pempelforter Str. 47 40211 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 17 93 74 - 0 Fax: +49 (0) 211 / 17 93 74 - 44 Email: info@gsc-research.de Internet: www.gsc-research.de

------übermittelt durch die EquityStory AG.------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Quelle: dpa-AFX
Hauptversammlung am 11.05.
Einige Infos

http://www.biofrontera.com/Investoren/Hauptversammlung.aspx
Moin,

habt Ihr irgendwelche news gehört???
Oder gibts Insiderinfos?

Jemand fängt an zu sammeln.....
Rakete wird getankt :D
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Beleidigung
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.103.613 von energulfator am 30.04.12 11:24:52Energulfator,

ich habe mir erlaubt beim Mod Deine Sperrung zu beantragen. Die Moderationen Deiner letzten Beiträge scheinen Dich nicht zu beeindrucken und ich persönlich dulde es nicht, einen so guten und bislang vernünftigen Thread in den Dreck zu ziehen.

law2312
Danke Law,

energulfator... wie realitätsfremd bist du denn?
Der Kurs wird definitv hoch gehen... HV ist Mitte des Monats und dann gibts dannach direkt die Quartalszahlen Q1...
die nächsten vertriebsvereinbarungen stehen an... warte ab... der Kurs stabilisiert sich jetzt und bei der nächsten kleinsten Positiven Nachricht wirds abgehen.

Klar habe ich Teile bei 4,70 gekauft.. habe aber auch welche bei 4,02 gekauft... bin ungefähr bei 4,28 im Schnitt... Also wenn ich wollte, wäre ich doch Montag schon ausgestiegen mit 10 Cent im grünen, oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.109.077 von Blindking81 am 02.05.12 08:21:31"definitiv hochgehen?"
ich würde mir bei keiner einzigen Aktie eine solche Aussage zutrauen, deswegen auch nicht bei biofrontera.
Du weißt wie man das meint....
Es ist einfach sehr wahrscheinlich... klar kann immer etwas dazwischen kommen. Ein Patient verklagt Biofrontera weil Ameluz irgendwelche Nebenwirkungen hat...

Aber sollte sowas nicht sein... ich denke es geht sehr bald bergauf - besser? ;)
02.05.2012 10:29Uhr


Biofrontera AG: Biofrontera AG:Ad hoc: Biofrontera AG beantragt Zulassung neuer Aktien zum Handel im regulierten Markt

Biofrontera AG / / Ad hoc: Biofrontera AG beantragt Zulassung neuer Aktien zum Handel im regulierten Markt . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Leverkusen, den 02. Mai 2012 - Die Biofrontera AG hat im März 2012 4.402.682 neue Aktien ausgegeben (Neue Aktien). Die Eintragung der Durchführung der zugrundeliegenden Kapitalerhöhung im Handelsregister erfolgte am 30. März 2012. Unter anderem im Bezugsangebot für die Neuen Aktien war mitgeteilt worden, dass die Zulassung der Neuen Aktien zum regulierten Markt binnen der gesetzlichen Frist, also binnen eines Jahres nach ihrer Ausgabe, erfolgt.

Nachdem - ohne Veranlassung der Biofrontera AG - ein Finanzdienstleistungsunternehmen die Einbeziehung der Neuen Aktien bereits zum 11. April 2012 in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf veranlasst hat, sieht sich die Biofrontera AG - entgegen ihrer ursprünglichen Planung - veranlasst, die Zulassung zum regulierten Markt für die Neuen Aktien nun unmittelbar herbeizuführen. Denn die gesonderte Notierung von Aktien der Biofrontera AG im Freiverkehr (DE000A1MMD83) hat aus Sicht der Biofrontera AG nicht gerechtfertigte Arbitragemöglichkeiten eröffnet und so zu Irritationen bei den Investoren geführt und in der Folge zu einer negativen Kursentwicklung beigetragen.

Der Vorstand der Biofrontera AG hat daher heute beschlossen, die Zulassung der Neuen Aktien zum Handel im regulierten geregelten Markt zu beantragen, wobei die Notierungsaufnahme unmittelbar nach der am 11. Mai 2012 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung in der ISIN DE0006046113 erfolgen soll.

Von der Zulassung unberührt bleibt die vertraglich vereinbarte zweijährige Halteverpflichtung eines Investors für 2.017.896 Neue Aktien (vgl. Ad-hoc Meldungen vom 2. und 23. März 2012).

Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen
ISIN: DE0006046113
WKN: 604611

Kontakt:
Werner Pehlemann
Biofrontera AG
Tel.: +49 (0214) 87 63 20, Fax.: +49 (0214) 87 63 290
E-mail: w.pehlemann@biofrontera.com (mailto:w.pehlemann@biofrontera.com)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.109.602 von Blindking81 am 02.05.12 10:21:48..und jetzt ist was dazwischengekommen...
soll mir keiner sagen, die Insider hätten davon nichts gewusst...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.