Franz & Friends Reloaded - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Ihr Lieben,

hier soll der Thread von Franz & Friends (letzte Seite http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1160960-22821-228…) weitergehen.

Es gibt m.E. zuviele Problem beim Aufrufen der Beiträge. WO konnte das Problem offensichtlich nicht lösen und ich hoffe, dass das mit dem Eröffnen eines neuen Threads besser funktioniert - neues Spiel - neues Glück.

Viel Spaß beim Posten und Lesen und viel Erfolg allen an der Börse!

lg

Euer Matze
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Hallo Ihr Lieben,

hier soll der Thread von Franz & Friends (letzte Seite http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1160960-22821-228…) weitergehen.

Es gibt m.E. zuviele Problem beim Aufrufen der Beiträge. WO konnte das Problem offensichtlich nicht lösen und ich hoffe, dass das mit dem Eröffnen eines neuen Threads besser funktioniert - neues Spiel - neues Glück.

Viel Spaß beim Posten und Lesen und viel Erfolg allen an der Börse!

lg

Euer Matze


Ich hatte in letzter Zeit (3 Monate) keine Probleme, da ich die Seite immer aus der Chronik heraus aufrufe, damit kommt sie auf den Bit genau so, wie es beim letzten Besuch war.

Franz
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.505.008 von francescoDC am 17.08.12 12:19:25Ich geh immer über meine Favoriten rein und da klappt es eigentlich nie auf Anhieb.

Jetzt schon!

Kann mir vorstellen, das hat mit gelöschten Beiträgen und den unendlich vielen Charts zu tun, die v.a. Berg noch eingestellt hat.

Mir wär´s recht, wenn es jetzt hier weitergeht!

Danke!

Matze
Gold: Zentralbanken kaufen 157,5 Tonnen

Zürich (BoerseGo.de) – Gold setzt zum Wochenschluss seine am Mittwoch begonnene Aufwärtsbewegung fort und notierte bislang bei 1.619,65 US-Dollar je Feinunze in der Spitze. Die jüngsten Angebots- und Nachfragedaten des World Gold Council für das zweite Quartal 2012 zeigen, dass die hohen Preise einen Rückgang der Schmucknachfrage um sieben Prozent im Jahresvergleich ausgelöst und das ETF-Nachfragewachstum zum Stillstand gebracht haben.

Dagegen haben Zentralbanken ihre Goldkäufe aufgestockt und kauften im zweiten Quartal 157,5 Tonnen, wie die Rohstoffanalysten der Credit Suisse im heutigen „Research Daily“ berichten. Dies sei die größte Menge an Goldkäufen von Zentralbanken, seit diese im Jahr 2009 zu Netto-Goldkäufern geworden seien, hieß es. „Wir sind der Auffassung, dass die Zentralbankaktivität in den kommenden Quartalen ein Haupttreiber der Goldpreise sein könnte“, so die Credit-Suisse-Analysten.

http://www.boerse-go.de/nachricht/Gold-Zentralbanken-kaufen-…
Dann ziehen wir halt um übers Wochenende, haben ja sonst nichts zu tun.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.505.278 von 1erhart am 17.08.12 13:18:59na klar umziehen, wenns hilft:):laugh:
Bei mir hat der Umzug super geklappt! Und es funktioniert tadellos!

lg Matze
Bin mitgezogen! Ob bei Molycorp (zur Zeit ungefähr 8,40 € ) rin Einstieg schon lohnt? Gibt es für heute noch eine andere Aktie? Staples vielleicht?
Gute Idee, dieser Umzug. Jetzt dürfen halt nicht wieder ständig Beiträge gelöscht werden. Wieso ist das denn überhaupt passiert im letzten Thread?

Mit den Charts von Berg hat das m. E. nichts zu tun. Die fehlen mir schon (und Berg natürlich), auch wenn urpferdchen mit seinen exzellenten Analysen als Fels in der Brandung in diesem und anderen Foren bezüglich Charts dient. Werde mich wohl doch mal um die gelben Linien kümmern, aber dann verliere ich den roten Faden. :rolleyes:
Molycorp: Kauf 8,26 € Viel Glück!, hoffentlich!
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.505.631 von Briefmarke am 17.08.12 14:40:47Schau mal in den Thread von Kleiner Chef rein. Da wurden interessante Aktien vorgestellt: SES, OHB, Neuaufnahme Mic AG und Bob Mobile stockt er auf. SES und OHB finde ich interessant, vor allem SES, da die scheinbar gar keine Konkurrenten fürchten müssen. Besser gehts doch gar nicht?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.504.794 von Fuenfvorzwoelf am 17.08.12 11:37:05Gute Idee. Vielleicht war der Thread wirklich zu lange und hat Probleme gemacht.


Gruss
Michael
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.505.915 von TraeidIngIdI0t am 17.08.12 15:39:57Ich mag solche Smalcaps nicht - mit sow wenig Tagesumsatz.
mit den eigenen Käufen und Verkäufen ändert sich der Kurs -
Interessant ist nur Quanmax und Africa oil - evtl. noch Paragon

Ich würde mich lieber bei Zyperus in den Nebenwerte Depots umsehen.
z.B. evtl. mit Teilkäufen beginnen.
Deutz -



Drägerwerk am unteren Aufwärtstrendrand - bis 90 € könnte es gut laufen.



SAF





Oder Mc Donald

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Bei mir hat der Umzug super geklappt! Und es funktioniert tadellos!
lg Matze


Dito - hat eben Vorteile wenn man nicht so viel Besitz und Eigentum anhäuft :D
LG
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.506.804 von urpferdchen am 17.08.12 18:47:04Der Einwand ist sehr gut, auf die Liquidität der Werte habe ich nicht weiter geachtet. Wobei SES und OHB diesbezüglich gehen.
Konsum-Werte sind mir 2011 auch aufgefallen. Beispielsweise WalMart und HomeDepot sehr gut gelaufen (darum fragwürdig, ob man jetzt einsteigen sollte bei denen). Derzeit ist evtl. Starbucks auch eine gute Option, da sie etwas zurückgekommen waren - aktuell auch im Aktionär besprochen: http://www.deraktionaer.de/aktien-usa/starbucks-aktie--ideal…

Ein anderer guter Konsumtitel ist YumBrands, aber auch schon gut gelaufen.
Weiterhin finde ich Tesco interessant, nicht zuletzt deswegen, weil da der Meister schlechthin, Warren Buffet, eingestiegen ist. Sind auch gut unterwegs.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von websin:
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Bei mir hat der Umzug super geklappt! Und es funktioniert tadellos!
lg Matze


Dito - hat eben Vorteile wenn man nicht so viel Besitz und Eigentum anhäuft :D
LG


:laugh::laugh::laugh:

So ist es!

Bei mir funzt der Thread wieder, dass es eine Freude ist!

Nur muss ich mich überwiegend abmelden die nächsten Tage, Sonntag komm ich nochmal zum Posten, dann fahr ich bis Mittwoch zum Fliegenfischen. Hab die Nase voll von der Börse!

lg Matze
Bin auch weg - Molycorp wird zum Verkauf gestellt mit etwas unter 9 € - es muss auch mal wieder besser werden!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.507.237 von Briefmarke am 17.08.12 21:47:26 :(:D Molycorp!!
Der DOW weiter Aufwärts zum letzten Hoch - dann heißt es aufpassen bei 13.300 / 13.400
Anfang September könnte es kritisch werden ( Griechenland usw. ) Korrektur wahrscheinlich.



Der DAX läuft dem DOW hinterher - bei 7.200 wird es spannend -

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.506.854 von TraeidIngIdI0t am 17.08.12 19:18:04Der Aktionär ist oft ein Kontra - Indikator.
Bei Starbucks lasse ich die mitlaufen so lange der Trend läuft.
-charttechnisch- dreht so ein Wert oft wenn die Kurslücke geschlosen ist.
Starbucks bietet lt. Stuttgarter Aktienclub auch Backwaren an.

Das ist mein einziger Konsumwert.
Kaufen würde ich eher die Nebenwerte vom Zyperus Depot die an der unteren Unterstützung sind.
Als ergänzung zu den Rohstoffen.
Rohstoffaktien-Depot mit langfristansatz Strategie ( Seite 372) von Zyperus

Sehr interessant sind auch die Nebenwerte und seine Rohstoffwerte die er im Depot hat.
Link anklicken - evtl. ausdrucken - alle Kurse aktualisiert.
in dem Forum habe ich heute die Charts von einigen interessnten Werten für den Einstieg reingestellt.
Deutz, Drägerwerk sieht sehr gut aus, SKW Stahl und SAF Holland.

http://www.comdirect.de/inf/musterdepot/pmd/freunde.html?por…

Bellzone Mining bekommt man z.Zt. am Tiefpunkt bei 0,19 Euro. in Stuttgart -

http://www.comdirect.de/inf/musterdepot/pmd/freunde.html?por…
Zitat von Briefmarke: Bin auch weg - Molycorp wird zum Verkauf gestellt mit etwas unter 9 € - es muss auch mal wieder besser werden!!


Moin,

interessanter Bericht zu Molycorp!

Ich hoffe, das Ende des Südwärtsmarsches bei den REE ist allmählich erreicht. MCP ist auf jeden Fall interessant und derzeit eher unterbewertet.

http://seekingalpha.com/article/319144-molycorp-a-second-cha…

lg und schönen Sonntag

Matze
Ankauf von Euro-Anleihen Notenbank plant Kampfansage an Zinsspekulanten


(EZB-Chef Draghi: Mehr Transparenz bei Anleihekäufen)

Die Zinsen für Krisenstaaten wie Spanien wachsen ins Unerträgliche - diese Entwicklung könnte die EZB nach SPIEGEL-Informationen bald mit einem neuen Instrument stoppen. Sie erwägt, Zinsziele für alle Euro-Länder festzulegen und immer dann zu intervenieren, wenn diese überschritten werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/euro-krise-ezb-pla…

Das sollte den Aktien-Märkten einen weiteren Anstieg leichter machen.
Für den Euro-Bund-Future-Short sehe ich da weiteres Potential. Die Zinsen für den Bund-Future müssten dann steigen, der Kurs fallen. Den Short behalte ich erst mal.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Aktien- und Rohstoffmärkte haussieren bis zur Präsidentenwahl in den USA. Öl ist schon wieder rasant gestiegen. An der Tanke kostet das Super-Plus derzeit 1,80. Höchstpreise!

Habe letzte Woche dennoch auch wieder den Eurostoxx-Short aufgestockt. Habe noch Kauflimits weiter unten.

lg Matze
Starbucks Chart 3 Jahre - mit dem langfristigen Aufwärtstrend -
sobald der Chart über die rote + blaue + gelbe Linie dicht beisammen geht ist das
das längerfristige Kaufsignal
ob Starbucks nach dem Schließen der Kurslücke korriegiert ?
- charttechnisch - durchaus möglich



Der Wöchentliche Chart Starbucks sieht nach sehr viel Potential aus -
unten grüne Wanne - oder überverkauft wie schon lange nicht mehr.



Und ein Hebel 4 Zertifikat auf Starbucks in Euro - könnte man mit Trailig Stopp traden -
falls er bei 12 umdreht.



Esilor - eine Empfehlung vom Stuttgarter Aktienbrief -
Ein franzözischer Brillenglashersteller - produziert weltweit -
sieht auch interessant aus.
Wenn die Unterstützung nicht hält - ist 64 die nächste Unterstützung.

Man sieht auch an dem Beispiel wenn im Chart die gelbe 200er Linie 30% unter
dem Kurs ist, dann ist eine Korrektur sehr wahrscheinlich.
- Die ist auch erfolgt.
Bei starbucks waren es vor der Korrektur sogar 40%

Habe letzte Woche dennoch auch wieder den Eurostoxx-Short aufgestockt. Habe noch Kauflimits weiter unten.

Fünfvorzwölf

Da würde ich eher DAX - Short kaufen -
Nach dem US-Wahljahr - Chart ist ab Anfang Sept. - Anfang Oktober mit einer Korrektur zu rechnen.
Beim dAX 7.500 und DOW 13.500 - 13.600
Kann aber auch schon ein Doppeltopp geben DAX 7.200 / DOW 13.300-13.400





Der DAX short wöchentlich sieht vom Slow-Stochiastik her überverkauft aus - demnächst.
Anfang September - in ca. 2 - 3 Wochen - könnte es soweit sein



Der US-Wahljahr Chart - bisher läuft DAX und DOW ganz ähnlich -
Anfang September bis Anfang Oktober Korrektur-Modus ( wie in normalen Jahren auch oft)



Und der Eurostoxx50 - BÄR - wenn da in einien Monaten der Chart bei der
gelben + roten + blauen Linie - Dicht beisammen wäre - und nach oben durchkreuzt wird -
wahrscheinlich Fruhjahr 2013 - möglich - DOW und DAX auf Höchststand oder etwas darüber.

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.509.745 von urpferdchen am 19.08.12 16:19:11Hi Uli,

schauen wir mal.

Man erwischt meist eh nicht den Supereinkaufspunkt. Passiert mir selten.

So halt in kleinen Portionen. Und die Märkte werden nicht ewig steigen. Von meinen Bären halte ich grad 1/4 der ursprünglichen Posi. Sonst bin ich ja auch long, immer noch viele CoBas jetzt.

Muss mich mal abmelden bis Donnerstag!

Wünsche Euch einen guten Wochenstart!

liebe Grüße

Matze
Ich hab dieses Wochenende einen Bericht gelesen, wonach ausländisches Geld Rendite sucht gepaart mit geringem Risiko und den deutschen Aktienmarkt findet.

Deutsche Staatsanleihen bedeuten Sicherheit, aber negative Rendite.

Dax-Werte in der Regel KGV unter 9 und Divi-Rendite über 3 ziehen gepaart mit schwachem Euro ziehen Geld an.

Die Korrelation zum Dow werde bald aufhören, die Luft im Dow ist nach der Wahl raus, der Finanzplatz Deutschland brumme jedoch weiterhin.

Insgesamt eine bestechende Theorie, - leider aber nur Theorie.

Franz
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.511.055 von francescoDC am 20.08.12 11:00:36Servus Franz
Bisher halten sich DAX und DOW in etwa an den US - Wahljahr Zyklus
Nach dem geht es Aufwärts bis Anfang Septemer und danach:

Ab Anfang Septemberwoche ist mit einer Korrekur zu rechnen
beim DAX 7.500 und DOW 13.500 - 13.600.

Kann aber auch sein, daß er gleich etwas zurück muss um mit neuem Anlauf über die 13.300 zu kommen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.513.265 von urpferdchen am 20.08.12 19:15:30gehört dann wohl auch dazu das seit neusten in einem Wahljahr die Minen ohne ende abgeschlachtet werden und wenn möglich in die Pleite ... :keks:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.514.096 von goldfinger69 am 20.08.12 23:29:05gehört dann wohl auch dazu das seit neusten in einem Wahljahr die Minen ohne ende abgeschlachtet werden und wenn möglich in die Pleite

Es ist ein sehr grausames Spiel das da getrieben wird. :mad:

Deshalb ist es gut wenn man NICHT nur eine Branche im Depot hat.
Und man sich die Charts von seinen Depotwerten ansieht.

Zyperus rechnet ab Oktober mit dem Anstieg der Minenwerte - mal sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.514.096 von goldfinger69 am 20.08.12 23:29:05Der DOW am 3-fachen Widerstand - im Chart habe ich die Titje Prognose -
über 13.130 ist das erste Ziel 13.528.
Nur noch knapp 2 % bis 13.528 - dann Bären-Rally bis 13.000 - 12.800 ?
Da muss der DOW sich die nächsten 2 Wochen einteilen daß er nicht zu schnell die 2% macht.



Australien auch bald am Widerstand - schön im Plus um 6:30 -
Minenwerte die meisten leicht Minus



Silber gestern 2% ins Plus und die Silberminen ins Minus -:(

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.514.306 von urpferdchen am 21.08.12 07:06:26Schon wieder ein neuer Franzl-Thread? :)
Servus Vivian - Du hast den neuen Tread auch schon gefunden. :lick:

Ich habe den ersten Teilkauf auf Starbucks - zertifkat Hebel 3,2 gekauft.
Falls es die nächsten Tage - Wochen runter geht - Nachkauf - bei 14 - 16 Euro Widerstand.

Mc Donald wäre fast genau so interessant - habe aber nix mehr frei - muss warten bis die Woche
Paragon auf 10 - 11 Euro läuft.

Für den fünften Teil von „Fluch der Karibik“ soll Johnny Depp alias Jack Sparrow eine Gage von 100 Millionen US-Dollar (umgerechnet 75 Mio. Euro) bekommen :eek:
Australien um 6:30 nur leicht im Minus - Lynas fällt weiter im Trend nach unten. -

Der DOW hat nicht irgend ein rotes Zeichen - sondern am Dreifach-Top - Alarmstufe rot wenn
wenn er nicht weiter wie bis 13.000 korriegiert -wäre es bullisch - das wird die nächsten 2 Tage spannend.



Auch der Nasdaq dasselbe rote Zeichen - Einen Doppeltopp -
im Sommer gibt es oft Fehlzeichen - aber das weiß man erst in ein paar Tagen.
Wenn NICHT US-Wahljahr wäre - müsste man mit einer kräftigen Korrektur rechnen



Nur seltsam, daß Gold und Silber nach oben ausbrechen darf - ein Widerspruch

Gold gestern nach oben ausgebrochen



Silber seit ein paar Tagen nach oben ausgebrochen
über 30 $ käme der große Ausbruch bei Silber.



Und seltsam der Euro/Dollar steigt - gut für den DAX
heute darauf achten was der macht
Vor allem wenn der über 1,26 ausbricht.

Das bleibt heute und morgen spannend -
Der DOW 10 Tageschart 1 - Stunde - kurzfristig überverkauft - kann heute oder morgen schon wieder drehen

Wenn Ratingagenturen wieder mal Prügel für ihre Urteile beziehen, verteidigen sie sich gerne damit, dass es sich dabei nur um Meinungen handele. Eine US-Richterin sieht das anders – und öffnet damit womöglich die Tür für Haftungsklage
http://www.focus.de/finanzen/boerse/bonitaetsnoten-sind-kein…

Lynas kostet immer noch Nerven. Ich bin gespannt ob sich das diesen Monat noch ändert.

Gruss
Michael
Guten Morgen,
wenns bei Lynas nur die Nerven wären das ginge ja noch, es geht ja richtig ums Geld!:D:D:D

aus dem Handelsblatt
wie China die Finanzkrise ausgelöst hat
http://blog.handelsblatt.com/boom-blog/?p=788

US-Zentralbank kann sich mit weiterer Lockerung anfreuden
http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik/g…
Der DOW will nicht weit runter - er hat einen roten Hammer alt charttechnisches Zeichen -
bleibt er über 13.000 dann geht die Rally Richtung 13.500 mit Anlauf.
Das Spiel heißt oft 4 gewinnt.



Der DOW im 10-Tageschart 1 Stunde - überverkauft will nach oben - sehr wahrscheinlich heute
Der Slow Stochiastik gerade beim Ausbruich über 20




Und der DAX wird dem DOW hinterherwackeln

Seit Montag legt der Euro zum Dollar um täglich einen cent nach oben zu - über 1,26 wäre das
der Ausbruch über den seit einem Jahr fallenden Trend.
Das wird die Aktien in Euro nach oben treiben




Bei Gold und Silber sieht man was nach dem Ausbruch nach oben passiert
Als ob der Deckel vom Dampfkessel genommen würde.

Beim Gold von unten der langfristige Aufwärtstrend seit 3 Jahren
und von oben über dem fallenden Trend
6 mal ist Gold am Widerstand 1.627 abgeprallt



Silber von oben der seit 2 Jahren fallende Trend
von unten der langjährige Aufwärtstrend - über 31 $ wäre es der Ausbruch
heißt das Spiel auch dieses mal 4 Gewinnt ?

Bin immer am mitlesen......danke Uli für die Charts.

Bin bei Barkerville kurz vor dem Trading Stop mit einer kleinen Posi rein,
bin gespannt was da kommt. Schaut nicht so gut aus.....vielleicht weiß Matze
was genaueres.......über den unvollständigen oder verschönerten NI 43-10 Bericht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.523.659 von Aktiengeier_1 am 23.08.12 08:48:28Moin,

wieder da!

Lynas wird niedergeprügelt, solange die Erlaubnis nicht kommt. Das ist wirklich schlimm, man hätte nie gedacht, dass die Behörden in Malaysia dermaßen investorenunfreundlich reagieren. :cry: Meine letzten Käufe waren in den 70ern und da dachte ich schon, es wäre billig. Jetzt ist Lynas richtig runter und die Frage ist, geht es gegen Null oder ist noch was drin? :rolleyes: Vielleicht sollte man mal einen Boden abwarten, der doch irgendwann kommen muss/soll. Nochmal nachkaufen? Ich bin schon über beide Ohren investiert, wenn Lynas scheitert, wäre das finanziell eine Katastrophe für mich.

Golden Ocean hat auch miserable Zahlen vermeldet. Auch damit kein Glück.

Am besten nichts ins Depot kucken, sondern was Sinnvolles machen, Zucchini ernten z.B.

Mit Barkerville bin ich auch überfragt. Da halte ich alles für möglich. Super spekulativ eben. Bauchgefühl sagt erstmal, es geht abwärts, wenn wieder gehandelt wird. Eventuelle Käufer werden sich zurückhalten, bis die Unsicheren ihnen ihre Aktien hergegeben haben. Da muss erst mal wieder Vertrauen her.

So long ... ich muss mal was anderes machen ... :rolleyes:

lg Matze
BDI am Boden?

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.524.526 von Fuenfvorzwoelf am 23.08.12 11:34:43Ja. Genau wie die Wirtschaft.

Hat jemand mitbekommen, wie viele Firmen ploetzlich wieder Kurzarbeit diskutieren?

Die Indizes bilden das noch lange nicht ab; ganz im Gegenteil, DAX ueber 7.000.

DOW wird wohl auf 15.000 laufen, DAX 8.000.

Der Absturz wird umso schoener, wenn auch QE3 verpufft.
Nie war es leichter, viel Geld zu verdienen :)
Zitat von Vivian664: Ja. Genau wie die Wirtschaft.

Hat jemand mitbekommen, wie viele Firmen ploetzlich wieder Kurzarbeit diskutieren?

Die Indizes bilden das noch lange nicht ab; ganz im Gegenteil, DAX ueber 7.000.

DOW wird wohl auf 15.000 laufen, DAX 8.000.

Der Absturz wird umso schoener, wenn auch QE3 verpufft.
Nie war es leichter, viel Geld zu verdienen :)


Moin,

dazu muss QE3 erst mal kommen. Es sind ja wohl nur Andeutungen.

Ein viel größerer Effekt wird sein, wenn die EZB mehr Geld druckt und die Pleitestaaten stützt. Allemal billiger als ein Crash auf allen Ebenen.

Mit Gold- und Silberaktien fühl ich mich derzeit eher wohl. Eher noch meine physischen Edelmetalle. Hatte neulich ja St Barbara gekauft, die legten heute super Zahlen vor. Da könnte man auch noch austocken.

Einen Gold- oder Silbercall könnte man evtl. derzeit auch fast wagen.

lg Matze
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.524.614 von Fuenfvorzwoelf am 23.08.12 11:50:42QE3 ist fuer mich sicher in USA.

Und genauso sicher bin ich mir, dass es noch schneller verpufft als QE1 und QE2.

Man muss sich mal vorstellen, wo die Wirtschaft nach wie vor steht trotz den QE.

Gold und SIlber bin ich long per CFD.
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Hatte neulich ja St Barbara gekauft, die legten heute super Zahlen vor. Da könnte man auch noch austocken.


St Barbara Mines Limited veröffentlichte heute die vorläufigen Ergebnisse des am 30. Juni 2012 geendeten Finanzjahres 2012.

Der Umsatz aus den Verkäufen erreichte in den zwölf Monaten 541,2 Mio. $, verglichen mit 359,6 Mio. $ im Vorjahr. Der Nettogewinn nach Steuern belief sich auf 130,2 Mio. $, verglichen mit 68,6 Mio. $ im vorherigen Jahr. Das Unternehmen verzeichnete einen Gewinn pro Aktie von 0,40 $; im Finanzjahr 2011 hatte dieser bei 0,21 $ gelegen.

Der operative Cashflow konnte verglichen mit den 103,1 Mio. $ im Vorjahr mehr als verdoppelt werden und erreichte 221,8 Mio. $.

St Barbara erzielte eine Rekordproduktion von 338.879 oz Gold, im Vergleich zu den 258.474 oz im Finanzjahr 2011 wurde damit ein Anstieg um 31% verzeichnet.


© Redaktion MinenPortal.de
Zitat von Vivian664: QE3 ist fuer mich sicher in USA.

Und genauso sicher bin ich mir, dass es noch schneller verpufft als QE1 und QE2.

Man muss sich mal vorstellen, wo die Wirtschaft nach wie vor steht trotz den QE.

Gold und SIlber bin ich long per CFD.


Und in Europa steht QE1 an. Nur wird es nicht so heißen.

Sondern Zinsdeckel für Anleichen oder so.

Die Wirtschaft in den USA steht ja gar nicht so schlecht da.

China macht Kummer, oder?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.524.740 von Fuenfvorzwoelf am 23.08.12 12:17:02QE1 in Europa? Wir haben da schon Milliarden versenkt.

USA steht nicht schlecht da? Abwarten.

China? Hmmm... wird kein hard landing werden aus meiner Sicht. Aber allzu soft wird es nicht werden.
Lynas bei 55 Cent... dabei wollten wir dieses Jahr die 3 EUR sehen, naechstes Jahr 5 und in 2014 die 8 EUR...
Zitat von Vivian664: QE1 in Europa? Wir haben da schon Milliarden versenkt.

USA steht nicht schlecht da? Abwarten.

China? Hmmm... wird kein hard landing werden aus meiner Sicht. Aber allzu soft wird es nicht werden.


Und wenn wir nicht noch mehr in die Hand nehmen, dann wird es eine Katastrophe! M.E. hat die EZB nur die Chance, Geld zu drucken und Anleichen zu kaufen. Eine Zinsdeckelung halte ich für geboten. Deutschland darf sich auch nicht aufplustern, schließlich hatten die den Stabilitätspakt meines Wissens als erste verletzt.

USA: Scheinbar geht es zaghaft aufwärts. Kann natürlich ein Strohfeuer werden.

China: Hoffentlich kein hard landing.

Lynas: Ist Mist! Alles politisch gewollt! Keine Genehmigung, kein Gewinn! Nur Ausgaben und das schon seit Monaten!!! Wenn da nicht China dahintersteckt ...

:rolleyes:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.524.979 von Fuenfvorzwoelf am 23.08.12 13:09:08Dann muss man halt anders Geld verdienen.

Schau, hab heut den DAX verkauft bei 7.070. Position geschlossen eben zu 7.000.
Mal schauen, ob ich im DAX langsam paar longs einsammle.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.525.231 von Vivian664 am 23.08.12 14:00:51Und schon passiert zu 6.990 :)

DAX kann durchaus Richtung 6.800 korrigieren, aber die 7.200 werden mind. auch noch kommen dieses Jahr.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.525.313 von Vivian664 am 23.08.12 14:18:03Du tradest ja schneller, als die Indices steigen und fallen!

:)

Grund für Absacker:

USA: Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe beträgt 372.000, erwartet wurden 365.000 nach 366.000. (w/w)
Dow Jones Industrial Average Index 22:30:20 13.172,76 -0,23%
vor 22 Min (14:30) - Echtzeitnachricht
USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe 3,317 Mio, erwartet wurden 3,3 Mio nach 3,305 Mio zuvor. (w/w)
Dow Jones Industrial Average Index 22:30:20 13.172,76 -0,23%

Aber dann kommt wieder eher QE3 und QE4 ins Spiel?

Vielleicht noch 5 und 6?

:laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
So, mal wieder mit nachlesen fertig.

Diese Woche ist hart für mich.

In der Nacht kann ich nicht richtig schlafen wegen der Hitze, der Wecker klingelt gnadenlos um 5. Dann schnell schnell in die Arbeit. Frühschicht.

Lynas?

keine Ahnung. Irgendwie Schweinerei.

Franz
Zufällig gerade die zwei Artikel gesehen -
Neue Euro-Scheine werden lt. diesen 2 Artikeln gedruckt.
------------
Commerzbank: Vorbereitung auf Euro Zerfall | Drucken | 23.08.2012

In aller Heimlichkeit bereiten sich Banken auf den Worstcase beim Euro vor. Auch ein mögliches Ausscheiden Griechenlands beschäftigt die Sicherheitsabteilungen. Das Thema ist tabu - doch hinter den Kulissen bereitet man sich schon auf den Ernstfall vor. Capco: Vorbereitung auf Bankrun, Warnung vor Inneren Unruhen und Sicherheit von Bankpersonal.




Ein Bruch des Euro ist bei den Banken offiziell Tabuthema. Auch Bankberater sind offenbar dazu angehalten, mit der Kundschaft nicht über solche Szenarien zu sprechen. Inoffiziell aber bereiten sich die Finanzinstitute genau auf einen solchen Worstcase vor. Es wird an regelrechten Notfallplänen gearbeitet.

Laut SZ lässt die Deutsche Bank zu dem Thema lediglich ein „Kein Kommentar“ verbreiten. Inoffiziell beschäftigt man sich aber durchaus mit dem Thema, wie man aus Frankfurt hört. Alles andere wäre auch unrealistisch, weil jedes Haus Krisensituationen durchspielen muss, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Und dieser Ernstfall könnte auch schon eintreten, wenn beispielsweise Griechenland im September aus der Eurozone austritt - auch wenn dies derzeit von der Politik bestritten wird.

Die Commerzbank ist nicht ganz so verschlossen wie der Deutsche Bankenprimus. Gegenüber der SZ verlautbarte Deutschlands Nr. 2: „Unsere Aktionäre, unsere Kunden und die Aufsichtsbehörden erwarten, dass sich die Bank sorgfältig und rechtzeitig auf alle Eventualitäten und Szenarien vorbereitet.“

Einen Notfallplan für das „Restrisiko“ eines Euro-Zerfalls müsse jedes Institut haben, schon im Sinne guter Unternehmensführung, betonte Commerzbank-Chef Martin Blessing bereits auf der letzten Bilanzpressekonferenz. „Man wird kaum eine Bank finden, die sich nicht schon Gedanken darüber gemacht hat.“

Laut Handelsblatt besteht eine Absicherung für die Banken darin, ihre Töchter in südeuropäischen Schuldnerstaaten möglichst autark in ihrer Refinanzierung aufzustellen, indem jeweils Forderungen und Verbindlichkeiten in Balance gehalten werden. Demnach verschulden sich Institute, die Staatsanleihen südeuropäischer Länder halten, häufiger über ihre südeuropäischen Töchter. Das Kalkül: Bricht der Euro auseinander, erhalten diese Institute für ihre Staatsanleihen aus Italien oder Spanien vermutlich nur noch Lira oder Peseten. Ihre Schulden vor Ort werden dann aber ebenfalls auf die neuen Landeswährungen umgestellt.

„Vor allem britische und amerikanische Institute sollen sich schon im Dezember auf diese Art gegen Währungsrisiken abgesichert haben“, sagt ein Frankfurter Bankmanager. „Das ist durchaus ein Misstrauensvotum gegen den Euro“, warnte Bankprofessor Martin Faust von der Frankfurt School of Finance gegenüber dem Handelsblatt. Die Vorbereitungen erweckten den Eindruck, dass die Banken einen Zerfall der Euro-Zone als potenzielle Gefahr sehen, sagt er. Und dieser Eindruck werde dadurch verstärkt, dass einige Institute so offen darüber redeten.

Auf einen möglichen Zerfall der Eurozone bereiten sich auch einige Unternehmensberater vor, wie beispielsweise Capco: In einem Weißbuch („Was würden Sie tun, wenn die Euro-Zone auseinanderfällt?“) skizzieren sie, woran zu denken ist. Darin wird vor inneren Unruhen in Krisenländern gewarnt, die das Personal gefährden könnten, und empfohlen, auf einen Bank Run vorbereitet zu sein. Auch die Boston Consulting Group gibt Instituten, für die sie tätig ist, ein 100-Punkte-Programm an die Hand. In diesem Notfallplan geht es um mögliche Turbulenzen an den Finanzmärkten oder rechtliche Fragen.




Neue Euro-Scheine | Drucken | 23.08.2012

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird im September neue Euroscheine vorstellen, die angeblich fälschungssicherer sein sollen. Die neuen Banknoten sollen 2013 ausgegeben werden und befeuern schon jetzt Spekulationen über die Zukunft des Euros.



Bei der EZB laufen aktuelle offenbar die Druckerpressen auf Hochtouren. Die Zentralbank wird im kommenden Jahr angeblich optisch veränderte Euro-Banknoten herausgeben, die noch fälschungssicherer sein sollen. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch in europäischen Notenbankkreisen. Die Frage, die sich in diesem Zusammenhang selbstverständlich stellt ist, ob es nur um Fälschungssicherheit geht oder auch um andere Aspekte: Zum Beispiel wer dann noch beim Euro dabei sein wird.

Das Thema Fälschungssicherheit dürfte aktuell jedenfalls keine allzugroße Rolle spielen, weil die Anzahl der in Umlauf gebrachten falschen Euro-Scheine in letzter Zeit stark rückläufig ist und nach EZB Angaben sogar um 19% zurückgegangen ist. Wieso also jetzt neue Euroscheine, die ausgerechnet im September vorgestellt werden?

Laut Reuters sollen parallel zur Einführung die neuen Scheine der Bevölkerung in den 17 Euro-Ländern mit einer Werbekampagne erklärt werden. EZB und Bundesbank wollten diese Informationen allerdings nicht kommentieren.

Welche zusätzlichen oder verbesserten Sicherheitsmerkmale die neuen Noten haben sollen, war zunächst nicht zu erfahren. Bisher haben die Euro-Scheine in den Stückelungen 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro unter anderem Hologrammelemente, Wasserzeichen, Glanzstreifen und tastbare Stellen, mit denen sich echte Noten von Fälschungen unterscheiden lassen.

Die spannendste Frage bzgl. der neuen Euro-Banknoten wird aber wohl sein: werden wirklich alle 17 Mitgliedsländer mit dabei sein, oder gibts den neuen Euro ohne PIGS?



(Bisherige) Nationalität und Herkunft der Euro-Scheine:
Länderkennzeichen von Euroscheinen*

Jeder nationalen Zentralbank (NZB) des Eurosystems wurde ein individueller Kennbuchstabe zugeteilt, der das erste Zeichen der Seriennummer auf allen Banknoten darstellt, die die nationale Zentralbank in Auftrag gegeben hat. Das bedeutet dabei nicht zwangsläufig, dass diese Banknote auch durch eine nationale Druckerei gedruckt wurde, sondern dass diese NZB den Schein entweder in ihrem Zuständigkeitsbereich in Umlauf gebracht oder, im Rahmen des dezentralen Poolingverfahrens der Banknotenherstellung, einer anderen Zentralbank für die Ausgabe in deren Zuständigkeitsbereich zur Verfügung gestellt hat. Die Buchstaben W, K und J werden derzeit nicht genutzt, sondern wurden für EU-Staaten reserviert, die zur Zeit nicht am Euro teilnehmen.

Bei diesen Euroscheinen handelt es sich um keine „deutschen“
NZB-Kennung
Code Land Neunerrest Anmerkung Name in Landessprache1
Z Belgien 0 België/Belgique/Belgien
Y Griechenland 1 ursprünglich für Dänemark vorgesehen2 Ellada2 (Ελλάδα)
X Deutschland 2 Deutschland
W Dänemark nicht genutzt Danmark2
V Spanien 4 España
U Frankreich 5 France
T Irland 6 Ireland/Éire
S Italien 7 Italia
R Luxemburg nicht genutzt Lëtzebuerg/Luxemburg/Luxembourg
Q Buchstabe nicht vergeben
P Niederlande 1 Nederland
O Buchstabe nicht vergeben
N Österreich 3 Österreich
M Portugal 4 Portugal
L Finnland 5 Suomi/Finland
K Schweden nicht genutzt Sverige
J Großbritannien nicht genutzt United Kingdom
I Buchstabe nicht vergeben
H Slowenien 0 ab 20083
G Zypern 1 ab 20093
F Malta 2 ab 20093
E Slowakei 3 ab 20103

1 Die Vergabe der Buchstaben für die ursprünglichen 15 EU-Staaten erfolgte von Z an rückwärts im Alphabet, nach dem Namen des Landes in der Landessprache. Dabei wurden auch Buchstaben für die EU-Staaten Großbritannien, Dänemark und Schweden vergeben, die den Euro 2002 nicht einführten.
2 Griechenland tauschte mit Dänemark das „W“ gegen das „Y“, da das „W“ kein Buchstabe im griechischen Alphabet ist.
3 Slowenien führte im Januar 2007 den Euro ein, „lieh“ sich aber das nötige Bargeld von der bisherigen Eurozone; erst 2008 ließ Slowenien von der Druckerei Oberthur in Frankreich eigene 20-Euro-Scheine mit dem H drucken. Auch für Zypern, Malta und die Slowakei war es vorgesehen, dass diese erst im Jahr nach der Euro-Einführung Banknoten drucken lassen, alle ebenfalls die Banknoten zu 20 Euro. Banknoten mit dem Buchstaben der Slowakei waren Mitte 2010 noch nicht im Umlauf.
In der nächsten Banknotenserie, die ab 2011 ausgegeben werden soll, werden voraussichtlich die offiziellen zweistelligen Landeskürzel nach ISO 3166-1 verwendet, also zum Beispiel „DE“ für Deutschland und „FR“ für Frankreich. Dies ist unter anderem deshalb nötig, da die EU seit dem 1. Januar 2007 mehr Länder (27) umfasst als Buchstaben im Alphabet sind.




Wo werden die Euro-Scheine gedruckt?

Etwas versteckt auf der Vorderseite befindet sich eine weitere kurze Zeichenfolge, der Plattencode, wobei der erste Buchstabe die Druckerei kennzeichnet, die die Banknote hergestellt hat. Diese Druckereikennung lässt nicht zwangsläufig auf die NZB-Kennung schließen, denn Banknoten, die von einem bestimmten Land herausgegeben wurden, können in einem anderen Land gedruckt worden sein. Deutschland, Großbritannien und Frankreich haben jeweils zwei Druckereien in der Codeliste. Die Codes A, C und S wurden für Druckereien reserviert, die derzeit keine Eurobanknoten herstellen. Die drei folgenden Ziffern geben die Nummer der Druckplatte bzw. die Serie an. Die letzten beiden Stellen dieser kurzen Zeichenfolge geben die relative Position der Banknote auf dem Druckbogen an, also von A1 (oben links) bis J6 (unten rechts), je nach Größe des Druckbogens.

Beispiel

R073H4
Druckerei: Bundesdruckerei Berlin
Nummer der Druckplatte: 073
Position auf der Druckplatte: 8. von oben (H) und 4. von links (4)

Code Druckerei Ort Land Anmerkung
A Bank of England Printing Works Loughton Großbritannien keine Noten im Umlauf
B nicht vergeben
C AB Tumba Bruk Tumba Schweden keine Noten im Umlauf
D Setec Oy (historisch)[Anm 1] Vantaa Finnland E Oberthur Technologies Chantepie Frankreich F Österreichische Banknoten- und Sicherheitsdruck GmbH[6] Wien Österreich G Koninklijke Joh. Enschedé Haarlem Niederlande H De La Rue plc. Gateshead Großbritannien I nicht vergeben
J Istituto Poligrafico e Zecca dello Stato Rom Italien K Central Bank of Ireland Dublin Irland L Banque de France Chamalières Frankreich M Fábrica Nacional de Moneda y Timbre Madrid Spanien N Bank von Griechenland Athen Griechenland O nicht vergeben
P Giesecke & Devrient GmbH München/Leipzig Deutschland Q nicht vergeben
R Bundesdruckerei Berlin Deutschland S Dänische Nationalbank Kopenhagen Dänemark keine Noten im Umlauf
T Belgische Nationalbank Brüssel Belgien U Valora SA (Banco de Portugal) Carregado Portugal
Von den angeführten Druckereien haben die beiden deutschen den größten Anteil am Druckvolumen bewältigt. Von den 14,8899 Milliarden zum 1. Januar 2002 hergestellten Euro-Banknoten stammen 4,7829 Milliarden von der deutschen NZB, der Deutschen Bundesbank. Auch von den 51,613 Milliarden Euromünzen der Erstproduktion stammt rund ein Drittel, nämlich 17 Milliarden, aus Deutschland.

Die Vergabe der Buchstaben erfolgte ähnlich wie bei den Seriennummern, invers alphabetisch bezüglich des Landes, für das die Druckerei voraussichtlich Banknoten drucken würde. Valora, Portugal kam erst später dazu und bekam damit das U.

*)Quelle: Wikipedia
und nun was Positives
-----------------------
Warum der DAX in 3 bis 6 Jahren bei 14.088 stehen kann

Eine abenteuerliche Prognose - oder nicht?

Nun, alle 7 Jahre eine Verdopplung, das klingt wirklich abenteuerlich, insbesondere wenn man sich die inzwischen 12 Jahre andauernde Seitwärtsphase im Dow Jones (oder auch im DAX) anschaut.
Aber ich habe zu dieser Prognose einmal einige Daten zusammengetragen und bin zu folgendem Ergebnis bzw. zu folgender Antwort an den Leser gekommen:


Warum der DAX in 3 bis 6 Jahren bei 14.088 stehen kann

von Sven Weisenhaus

Nachfolgend habe ich Ihnen die Zeitpunkte und die Zeiträume der letzten 70 Jahren aufgezeigt, in denen sich der Dow Jones verdoppelt hat.

1932: 60 Punkte (Jahresendstand)
1939: 123,75 (Jahrestief) = 7 Jahre
1946: 212,50 (Jahreshoch) = weitere 7 Jahre
1954: 404,39 (Jahreshoch) = 8 Jahre
(1961: 734,91 = nach 7 Jahren fast verdoppelt)
1963: über 800 Zähler = erst nach 9 Jahren tatsächlich verdoppelt
1985: über 1.550 = 12 Jahre für den nächsten Verdoppler
1991: 3.168,83 = nur 6 Jahre
1996: über 6.400 = nur 5 Jahre
2006: über 12.000 = 10 Jahre

Tatsächlich sind es in der Tabelle nicht immer exakt 100 % Kurszuwachs. Mal ist es ein wenig mehr, mal ein bisschen weniger. Und es sind auch nicht immer exakt 7 Jahre. Auch hier mal mehr und mal weniger. So genau kommt es darauf aber auch gar nicht an.

In 70 Jahren 8 Mal verdoppelt

Schaut man sich den Zeitraum von 1932 bis heute an (also 70 Jahre) dann gab es tatsächlich im Durchschnitt fast alle 7 Jahre eine Verdoppelung. Genau genommen gab es statt 10 Verdoppelungen, die es im Falle von einer Verdopplung alle 7 Jahren hätte geben müssen (70 / 7 = 10), immerhin 8 Kurszuwächse von 100 %. Das ist für meine Begriffe ziemlich nah dran an der Prognose des Börsenbriefs, den der Leser angesprochen hat. Der Börsenbrief lag oder liegt also vielleicht gar nicht so verkehrt.

Mal längere, mal kürzere Phasen als 7 Jahre

Heute, also weitere 6 Jahre seit der letzten Verdopplung in 2006, ist von einer erneuten Verdopplung (noch) nichts zu sehen. Doch es gab, wie die tabellarische Aufstellung oben zeigt, zwischenzeitlich mehrere Phasen, die mehr Zeit benötigten haben für weitere 100 %. Mal 9 Jahre (bis 1963), mal 12 Jahre (bis 1985) und mal 10 Jahre (bis 2006).
(Es gab aber auch kürzere Phasen - 5 oder 6 Jahre - 1985 bis 1991 bzw. 1991 bis 1996.)

In 3 bis 6 Jahren wieder verdoppelt?

Stellt man sich nun vor, dass es aktuell vielleicht wieder etwas länger dauert, bis es erneut zu einer Verdopplung im Dow Jones kommt - also wie in der Tabelle 9, 10 oder 12 Jahre - dann dürfte es nun noch 3 bis 6 Jahre dauern, bis wir dieses Kursziel erreichen. Denn seit den letzten +100 % im Jahr 2006 sind ja bereits 6 Jahre vergangen.

Kursziel im DAX ziemlich exakt bei +100 %

Kein schlechter Gedanke, wenn man sich meine langfristige DAX-Prognose ansieht. Vom aktuellen Niveau bei etwas mehr als 7.000 Punkten sind es ziemlich genau 100 % bis auf 14.088 Zähler. Können Sie sich vorstellen, dass dieses Kursziel in 3 bis 6 Jahren erreicht wird? Ich schon!


Ich wünsche Ihnen gute Gewinne
Sven Weisenhaus
Zitat von francescoDC: So, mal wieder mit nachlesen fertig.

Diese Woche ist hart für mich.

In der Nacht kann ich nicht richtig schlafen wegen der Hitze, der Wecker klingelt gnadenlos um 5. Dann schnell schnell in die Arbeit. Frühschicht.

Lynas?

keine Ahnung. Irgendwie Schweinerei.

Franz


Moin,

schlafe auch nicht gut grad.

Sei froh, dass du in die Arbeit kannst!

Schweinereien, Gaunereien, Tricksereien? Nur, wie damit umgehen? Schmeißen, wenns kurz danach dreht? :confused:

Matze
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.526.933 von Fuenfvorzwoelf am 23.08.12 19:54:10Ich kapiere auch nicht warum die Lizenz für Lynas nicht schon draussen ist.
Es spricht doch eigentlich nichts mehr dagegen die Lizenz zu erteilen.
Man könnte fast vermuten die Chinesen haben mit Schmiergeld um sich geworfen.

Da ich fest daran glaube das die Lizenz erteilt wäre werde ich meine Lynas nicht verkaufen. So wie meine Aktien im Moment stehen hätte ich vermutlich mehr verloren als die letzten 2 Jahre insgesamt eingenommen.
Zum Glück brauche ich das Geld im Moment nicht und kann abwarten.

Gruss
Michael
Willkommen im Club :(
Ich beachte mein Risikomanagement, wenn der Kurs erreicht ist...dann raus.

Egal wie lange ich die Aktie schon verfolgt und Inhalte recherchiert und gepostet habe. Natürlich traurig, weil die investierte zeit nicht annähernd wieder monetär herein kommt. :cry:

Lasst uns hoffen. :)

Das mit den Exportquoten kommt doch nicht zufällig, das ist ein politisches Machtspiel.
Der Chart sah eigentlich so aus als wenn es drehen könnte (slow stoch).
Allerdings...
1. Morgen ist Freitag und somit schmeissen viele in AUS tradionell die Aktien
2. DOW JONES...schlechte Vorgaben.

VG, WEBSIN ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.527.256 von websin am 23.08.12 21:13:12risikomanagement ...aber bei lynas nicht oder :rolleyes:
wenn du da eine ausnahme machst hast du keines.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.527.484 von websin am 23.08.12 22:06:56Genau, so wie ich.

:rolleyes:

Noch ne Meldung von SPON:

Deutscher Betrüger gefasst

Der smarte Mr. Engler

Er versprach 72 Prozent Rendite, legte Tausende Anleger rein und raffte für sich selbst Millionen zusammen: Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Ulrich Engler ist von den USA nach Deutschland abgeschoben worden. Aus dem Leben eines Hochstaplers.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/anleger-betrueger-ulri…
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.525.496 von Fuenfvorzwoelf am 23.08.12 14:53:20Du tradest ja schneller, als die Indices steigen und fallen!

Nee, nur selten.
Hab doch die Zeit nicht und geb die Limits vorher ein.
Und oft trade ich den godmode-trader DAX-Tagesausblick nach und bin damit eben sehr gut gefahren die letzten Wochen.

Ansage gestern war: steigt der DAX ueber 7.068, sehen wir > 7.100.
Darunter konnen wir auf 6.925 und ggf. auf 6.880 fallen.

Ich habs riskiert und bei > 7.070 meine longs aufgeloest, bin dann short, aber nur bis 7.000, da ich dachte, der Markt dreht dort.

War nix. Aber egal, jetzt Aufbau longs im DAX. Abgestaubt zu 6.928 (ich leg mich immer bissl ueber die Limits vom godmode-trader).

Sehr schoen ist auch der Daytrading-Thread von user lirius!
Der sieht unter 7.000 ggf. den DAX bis 6.624 korrigieren.

Also hab ich jetzt Kauflimits drin zu 6.630, 6.700, 6.770, 6.840 und 6.900.
Diese Kaeufe finanziere ich aus den Gewinnen der DOW shorts :)
Das ist der Übeltäter der den DOW ( gestern Minus 8% und vorgestern ) nach unten zog - mit einem Milliardenverlust.
Intel und Boing - wurden mit nach unten gezogen.



Asien auch im Minus um die 1 % - da wird der DAX heute am Freitag wahrscheinlig nach machen - wollen.
Aber um 7:30 - noch 45 Minuten Handel - erholt sich Asien schon wieder.
Und Gold und Silber gestern weiter nach oben - Silber über 2% plus

Der DOW hat das letzte mal auch 3 Tage korriegiert - mal sehen was er heute am Freitag bis 22 Uhr macht.
Wenn er nicht weiter als bis zur roten Linie fällt ist es immer noch sehr bullisch

Moin,

St Barbara hat heute ein kleines höheres High gemacht als gestern.

Ich überlege noch einen Nachkauf.



Die Zahlen, die gestern veröffentlicht wurden, sind allererste Sahne.

EPS von 0,21 auf 0,4 AUD fast verdoppelt. Fast 200 Mio Cash an der Hand.

M.E. könnten die aufgrund der geringen Bewertung (KGV 4) ein ideales Übernahmeziel sein, v.a. durch die Übernahme von Allied Gold. Angestrebte Jahresproduktion insgesamt von fast 500k Unzen Gold. Die Bewertung ist einfach lächerlich. Wenn Gold jetzt anzieht, wird sich auch die Aktie dem Sog nicht entziehen.

Aktuelle Präsi:

http://www.asx.com.au/asxpdf/20120824/pdf/428760typyt451.pdf

lg Matze
Molycorp, schaut interessant aus. Im 5-Tageschart: Höheres High, niedrigeres Low. Könnte kurze Tradingschance sein, zumindest.

Interessant, Stanzl:

Ich habe meine Verlustbringer rausgeworfen - in Raten - und umgestellt auf besseres
und als leztes Stans Energy - nur noch Prophecy Coal -
Ich kaufe mir dafür ein Zertifikat auf Drägerwerk -
Bellzone Mining habe ich mich schon vor Wochen eingedeckt mit dem Durchschnittskurs von 0,21 Euro in Stgt.
Da sind kurzfristig 100 % und später mehr - sehr wahrscheinlich.
Für den anderen Kruscht - habe ich mir vor über einem Monat - Altona Mining gekauft, plus schon 30%
Potential 50 - 100 % kurzfristig.
Northern Iron auch schon 20% Plus.

Wallstreet Online hat die DOW - CHarts NICHT angezeigt - Mist

Der DOW - wenn er über 13.000 / 12.900 bleibt ist es sehr bullisch
Bei der letzten Korrekur hat er auch drei Tage Korriegiert.



Der DOW 10 Tageschart 1 Stunde - ist überverkauft nach dem Slow Stochiastik -
schon den 2. Tag.



Drägerwerk 3 Jahreschart an der Unterkante des Aufwärtstrends
Kursziel lt. Chart bei 88 - lt. Analysten bei 100 Euro. - Medizintechnik - NIX AUTO NIX Lynas.



Das Zertifikat habe ich eine 50% Position gekauft Hebel 3,2 auf Drägergwerk Ziel bei 4 Euro.
Für die rausgeworfenen Stans Energy.

3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.529.365 von urpferdchen am 24.08.12 12:45:22Hi Uli,

danke für den Drägerwerk-Tip. Bin auch dabei mit 2,45 fürs Zerti.

Mach mal ne Ausnahme und kauf wieder einen K.O.

:):):)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.529.605 von Fuenfvorzwoelf am 24.08.12 13:42:53Habe nen DSL für das Zerti in Höhe von 0,30 Euro, also bei aktuell 2,18 SL.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.529.605 von Fuenfvorzwoelf am 24.08.12 13:42:53Drägerwerk steigt gegen den Trend - ich habe bei 2,33 / 2,35 abgestaubt gegen 11 Uhr - Stuttgt.
Ich habe deshalb Drägerwerk ausgesucht, weil alles was mit Auto zu tun hat kräftig abgestraft wurde.
und Medizintechnik gegen den Trend laufen sollte - und ein schöner Chart zum Einstieg.
Paragon - 4 %
Quanmax - 3 - 4 %
BMW, Daimler, VW.

Und Bellzone Mining hält sich gegen den Trend gut - da kommt die nächste Zeit die Rally.

um 14:30 könnte Bewegung in den Markt kommen
14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 07/12

Aus dem Daytrader Forum den Chart geklauft mit der Fibo - Korrektur
Die 6.910 wurden gerade erreicht.
38,2 = 6.910

50% = 6.850
und 61,8 % = 6.790

Hi Uli,

bin mal bei Bellzone mit ein paar Aktien mit eingestiegen für 0,194.

Schauen wir mal. Danke für die Tips! Hab mir das angeschaut, schaut gut aus, keine Schulden, viel Cash. Leider die Chinesen mit an Bord. Halte ja noch Bauxite Resources, da sitzen auch die Chinesen mit drin und der Kurs rührt sich nicht die Bohne.

Hoffentlich klappts!

lg Matze
Freitag, 24. August 2012


Angebot künstlich verknappt
China kauft Seltene Erden auf
Seltene Erden sind so selten wie begehrt, denn Hightech-Industrien sind darauf angewiesen. Das Problem: China besitzt ein Quasimonopol und setzt diese Macht gezielt ein. Wegen Kritik aus der EU, den USA und Japan erhöht Peking zwar die Exportquote leicht, gleichzeitig stockt das Reich der Mitte aber seine eigenen Reserven auf.

Seltene Erden - selten, aber begehrt
Die weltweit zweitgrößte Wirtschaftsmacht China will ihre eigenen Reserven an Seltenen Erden aufstocken und verknappt die weltweit begehrten Rohstoffe damit zusätzlich. Die für die strategischen Reserven zuständige staatliche Behörde wolle 18.000 Tonnen Seltene Erden vom größten Produzenten des Landes kaufen und einlagern, berichtete die chinesische Zeitung "National Business Daily". Laut Bericht einer anderen Zeitung hat die Behörde bereits mit dem Aufkauf begonnen.

Als Seltene Erden werden 17 chemische Elemente bezeichnet, die für die Industrie wertvolle Eigenschaften besitzen. Sie werden etwa benötigt, um Computer, Mobiltelefone, Batterien oder Flachbildschirme zu fertigen. Sie kommen auch in Windanlagen, Raketen, Elektroautos und vielen weiteren Gütern zum Einsatz. Bisher entfallen zwischen 90 und 95 Prozent der weltweiten Förderung auf China, das damit ein Quasimonopol besitzt.
Deutsche Industrie will vorsorgen
Die Volksrepublik hatte vor einiger Zeit begonnen, den Abbau und den Export der wichtigen Rohstoffe einzuschränken. Das Land begründete dies mit Umweltschutz und dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung. Viele Abnehmer, darunter Deutschland, werfen China allerdings vor, damit sein Monopol auszunutzen. Die Europäische Union, die USA und Japan hatten daher kürzlich bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf die Einrichtung eines Schiedsgerichtes beantragt, das über die Exportbeschränkungen entscheiden soll.

Daraufhin hatte China erst am Mittwoch die Exportquoten leicht angehoben: Die Ausfuhrobergrenze wird dadurch um 2,7 Prozent auf 30.996 Tonnen steigen. Es war der erste Anstieg seit 2005.

Deutschlands Rohstoff-Hunger
2011 lag die Ausfuhrobergrenze Seltener Erden aus China bei 30.184 Tonnen. Es wurden jedoch auf legalem Weg nur 16.900 Tonnen exportiert, wie staatliche chinesische Medien berichteten. Der Branchenverband schätzt aber nach einem Bericht der Tageszeitung "Shanghai Daily", dass zusätzlich 1,2 Mal mehr Seltene Erden illegal ins Ausland verkauft wurden.

China verarbeitete 2011 etwa 83.000 Tonnen der Rohstoffe. Die weltweite Produktion im vergangenen Jahr wird auf 110.000 Tonnen geschätzt. China verlangt schon länger von anderen Produzenten, die Förderung zu intensivieren.
Das sieht sehr gut aus - Der DAX mit einem grünen Hammer - und Punktlandung beim
Hoch = Unterstützung vom Mai 6.883 Punkten -

Das ist sehr bullisch - bei einem grünen Hammer sind die Bären tot.
Und das an einer Wichtigen Marke
Deshalb habe ich heute nachmittag Bären geerntet - Himbären :laugh:

Drägerwerk habe ich heute abend nachgekauft.

Zitat von urpferdchen: Das sieht sehr gut aus - Der DAX mit einem grünen Hammer - und Punktlandung beim
Hoch = Unterstützung vom Mai 6.883 Punkten -

Das ist sehr bullisch - bei einem grünen Hammer sind die Bären tot.
Und das an einer Wichtigen Marke
Deshalb habe ich heute nachmittag Bären geerntet - Himbären :laugh:

Drägerwerk habe ich heute abend nachgekauft.


Der Slow Stochastic zeigt aber eigentlich an, dass es doch abwärts gehen könnte.

Drägerwerk: Hoffentlich kommen Nachkäufe am Montag, ich würde den Call gerne behalten. Aber sicherheitshalber habe ich mal einen SL gesetzt. Wo hast du den SL? Sollte nicht mehr unter 2,30 gehen.

Himbären klingt gut!

Matze
Zitat von urpferdchen: Das sieht sehr gut aus - Der DAX mit einem grünen Hammer - und Punktlandung beim
Hoch = Unterstützung vom Mai 6.883 Punkten -

Das ist sehr bullisch - bei einem grünen Hammer sind die Bären tot.
Und das an einer Wichtigen Marke
Deshalb habe ich heute nachmittag Bären geerntet - Himbären :laugh:

Drägerwerk habe ich heute abend nachgekauft.

Fünfvorzwolf - Der Slow-Stochiastik ist nur ein Teil der Charttechnik - und die Fibokorrekturen auch -
Aber wenn es an Wichtigen Widerständen nach oben abprallt, dann zählt das mehr als alles andere.

Bei Drägerwerk setzte ich vorläufig keinen Stopp - am Montag abwarten - sollte über 2,50 steigen -
Dann kann man den Stopp setzen - oder Trailing Stopp bei Comdirect. - Ziel 3,50 reicht mir - aber über 4 mögleich.
Wenn man den Chart von Drägerwerk ansieht, dann ist es von 80 sehr schnell auf die Trendunterkante gefallen
bei 71,00 - von 71,30 bis 80 sind 12 % - Hebelzertifikat mal 3,2 = 35 - 40% % = 3,20 - dann könnte es langsamer
werden bis 3,50. - man sieht es auch am Zerti - Chart - 3,20

Als ich das beim DAX gestern nachmittag gesehen habe, wußte ich wohin der Markt will.
Außerdem wenn der Markt hätte mehr Korriegieren sollen, dann wäre Gold und Silber nach unten und nicht nach
oben. Das hätte Bernanke nicht zugelassen.


Zumal die Gegner von Obama gesagt haben, wenn die die Wahl gewinnen, wird Bernanke entlassen.
Da wird Bernanke alles tun um den DOW bis zur Wahl weit nach oben zu bringen -

Der DOW hatte nach 3 Tagen Korrektur genug - wie das letzte Mal - da wurde gestern einige Bären gegrillt
und am Montag wird der Rest erledigt.

Im Chart habe ich die Korrektur-Wellen ins Bild geschrieben- damit man es die nächsten Tage auch noch sieht.
Ziel DOW 13.528 und DAX Richtung 7.500

13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.532.412 von urpferdchen am 25.08.12 08:10:15Moin Uli!

13.500 beim DOW kann ich mir gut vorstellen.

Hab daher gestern ein paar shorts aufgeloest zu 13.040 :)

Meine DAX Long-Kaeufe waren goldrichtig; gestern zu 6.900 weiter abgestaubt, EK jetzt um die 6.950.

Hab aber ein VK-Limit von 7.190 eingegeben.

Naechster DOW short wird zu 13.300 gekauft.
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.532.416 von Vivian664 am 25.08.12 08:14:00Guten morgen Michael
Nach den 13.500 / 13.600 kommt nach der Korretkur die 14.144 -
dann kann es sehr bärig werden.
Oder es geht Richtung 20.000 in Wellen.
Nach dem Rhytmus alle 7 Jahre verdoppelung !
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.532.419 von urpferdchen am 25.08.12 08:19:2814.000 koennen durchaus kommen.

In "normalen Zeiten" wuerde ich auch der Verdopplung zustimmen in 7 Jahren.

In der derzeitigen Situation nicht.

Vor den 20.000 kommen nochmals die 6.000 oder 7.000 im DOW. In 2013 oder 2014.

Davor sicher die 14.000, evtl. sogar 15.000. Je hoeher desto besser.

Der Absacker nach unten wird viele boes erwischen, wenn die Wahlen rum sind und QE3 verpufft im Wind.

Schau, mir reicht es, wenn der DOW von 14.000 auf 10.000 faellt. Das waer gar nicht viel, bringt mir aber per CFD 4.000$ per Kontrakt, also runde 2.200 EUR netto, bei einem Einsatz von rund 100 EUR.
50 Kontrakte stellen dann schon den Wert einer Eigentumswohnung dar :)
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.532.437 von Vivian664 am 25.08.12 08:40:05Ob nach den Neuen Höchstständen der befürchtete Crash kommt - 2013 -
Den sieht auch Tijte -

Das sicherste Mittel ist mit den Durchschnittslinien - funtkionerte die lezten 20 Jahre sicher.
die rote Linie sehr gut als ein- und Ausstiegsindikator.
am besten über den Bildschirm hängen :laugh:


Im Chart per Text reingeschrieben



Deshalb war ich mir 2012 -ziemlich- sicher, daß es keinen Crash gibt wie 2010 und 2011 - weil die Linien
weit auseinander nach unten durchkreuzt wurden - z.T. über der 200er Line

8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ein schönes Beispiel für die -Charttechnik- und Linientechnik ist Starbucks -
2010 bei 24 $ alle drei Linien dicht beisammen nach oben durchkreuzt - stieg 166% ( Fibo-Zahl) in ca. 2 Jahren.
Die Korrektur auch den Trend zurück war -charttechnisch - zu erwarten.
Nach der Übertreibung nach oben, die Übertreibung nach unten bis zur langfristigen Trendunterkante -
Ich bin an der Trendunterkante zu 35,3 Euro Eingestiegen - inzwieschen bei 39 Euro.
das spannende kommt -
Die gelbe, rote und blaue Linie ist dicht beisammen - sobald die nachhaltig überquert ist, sollte dies wieder eine
längerfristige Rally geben.


Gute Konsumwerte sollte man immer im Depot haben - wenn man zum richtigen Zeitpunkt einsteigt.



Starbucks wöchentlich



Und ein Hebelzerti dazu - Hebel 4



Mc Donald ist im Moment interessant an der Unterkante

auf -www.finanznachrichten.de - die Titje Prognose mit Chart - NIX mehr Crash bei 14.144 -

http://www.godmode-trader.de/nachricht/EW-Analyse-DOW-JONES-…

Fazit:
Oberhalb der 12778,00er Marke wird den Bären ein gewisser Spielraum zugesagt. Ohne großartige Interpretationsmöglichkeiten zu ermöglichen wird im Fazit die Kurzfassung genutzt.

< 13.000,00 Punkte = 12.778,00 Punkte
< 12.778,00 Punkte = 12.500,00 Punkte
> 13.000,00 Punkte = 14.144,00 Punkte
Den magischen Widerstandsbereich bei Zwischen 13528,00 - 13682,00 Punkte
hat er weggelassen - aber in diesem Bereich ist eine Korrektur wahrscheinlich

Asien heute morgen wenig plus - die Börse in London heute geschlossen -
10:00 D: ifo-Geschäftsklimaindex 08/12
GB: Feiertag, Börse geschlossen

Kommt darauf an ob der grüne Hammer heute oder morgen nach oben bestätigt wird
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.532.412 von urpferdchen am 25.08.12 08:10:15Moin Uli,

danke für die Erläuterungen!

Allen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!

Mal schauen, was sich für Chancen ergeben!

lg Matze
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.533.013 von urpferdchen am 25.08.12 13:46:28

Uli, gab es dann nicht Anfang 2010 (genau über "die" , erste Zeile in deiner Bild-Erklärung im Kästchen) einen Fehlausbruch nach unten? Alle Linien kreuzen unterhalb der 200er, Kurs runter. Da hätte man einen großen Crash vermuten können. Oder seh ich das falsch? Manchmal narrt der Chart ja auch die Anleger!
Fukushima: Was wäre gewesen ohne Fukushima? Hatte sich die Anlegergemeinschaft dann einen anderen Grund gesucht, um die Kurse crashen zu lassen?

lg Matze
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.536.390 von Fuenfvorzwoelf am 27.08.12 10:40:20gab es dann nicht Anfang 2010 (genau über "die" , erste Zeile in deiner Bild-Erklärung im Kästchen) einen Fehlausbruch nach unten? Alle Linien kreuzen unterhalb der 200er, Kurs runter. Da hätte man einen großen Crash vermuten können

Die Linien waren NICHT dicht beisammen als sie nach unten durchkreuzt wurden. und es ging kaum tiefer als
am Jahresanfang.
Nachher vor dem Anstieg waren alle dicht beisammen als sie nach oben durchkreuzt wurden und es gab einen
Anstieg bis Fukushima - aber kurz vorher Doppeltopp - Warnsignal
Und rot und blau direkt beisammen.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.536.636 von urpferdchen am 27.08.12 11:30:16Moin,

rot, grün und blau haben sich direkt gekreuzt über der 200er Linie. Am Anfangsbogen des "m" von dem Wasserbild der comdirekt.

Ich bin ja farbenblind und habe vielleicht einen Knick in der Optik.

:confused:

Egal. Du interpretierst die Charts ja, habe nur versucht zu verstehen.

lg Matze
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hier mal Goldchart mit 200 und 60er Linie.

Wenn sich das wiederholt wie 2008, dann stehen wir bei Gold wieder vor einem massiven Anstieg. Auch 2008 wurde die 200er von der 60er durchbrochen, dann ging es ein paar Monate abwärts. Dann ging sie wieder darüber und es ging up. Also sollte jetzt erst noch die 200 von der 60er durchbrochen werden, oder? Man könnte auch schon darauf spekulieren, dass das eintritt. Könnte allerdings jederzeit noch einen Pullback auf die blaue Linie geben.

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.536.852 von Fuenfvorzwoelf am 27.08.12 12:15:21rot, grün und blauhaben sich direkt gekreuzt über der 200er Linie. Am Anfangsbogen des "m" von dem Wasserbild der comdirekt.

falsch interpretiert -

zwei der drei Linien dicht beisammen nach oben durchkreuzt -
mit gelb, rot und blau sind es drei - dicht beisammen.
Das ist doch ganz einfach.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.536.852 von Fuenfvorzwoelf am 27.08.12 12:15:21Der DAX hat den gründen Hammer vom Freitag nach oben bestätigt - dann sollte er eigentlich über die 7.200 kommen
evtl. bis 7.500 ?

3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von urpferdchen: rot, grün und blauhaben sich direkt gekreuzt über der 200er Linie. Am Anfangsbogen des "m" von dem Wasserbild der comdirekt.

falsch interpretiert -

zwei der drei Linien dicht beisammen nach oben durchkreuzt -
mit gelb, rot und blau sind es drei - dicht beisammen.
Das ist doch ganz einfach.


Sorry Uli,

ich habe mich einfach nicht richtig ausgedrückt. Ich meinte nicht da, wo dein Pfeil war, sondern kurz davor: Dort, wo die Nadel der schwarzen Kugel auftrifft:



Die grüne Linie ist da schon unten, und die blaue und rote durchstoßen die gelbe 200er Linie. Musste es jetzt stark vergrößern, um Fehlinterpretationen aufgrund meiner Farbschwächen zu vermeiden. Da hätte man denken können, es könnte auch ein Crash sein, der weiter geht.

Sei´s drum.

lg matze
Angst vor dem Rückschlag?Insider bringen ihr Geld in Sicherheit
27.08.2012, 17:13 Uhr

Top-Managern ist der Höhenflug des Dax suspekt. Viele Insider trennen sich massiv von Aktien ihrer Unternehmen. Möglicherweise ein Zeichen dafür, dass die Kurse bald deutlich sinken werden. Auch Banker warnen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/aktien/insiderbarometer…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.538.422 von urpferdchen am 27.08.12 17:51:56Molycorp nachbörslich bei 10 $ wegen einer guten Nachricht! Sieht nach einem Grillen der Shorties aus?!?!
http://www.marketwatch.com/story/molycorp-announces-start-up…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.539.575 von Briefmarke am 27.08.12 22:31:18Wow!

Hätte ich neulich doch den richtigen Riecher gehabt. Der Kurs ist ja auch ausgebombt. Nur hab ich von Seltenen Erden derzeit dermaßen die Nase voll!

:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.539.575 von Briefmarke am 27.08.12 22:31:18Ich hoffe das haben wir bei Lynas auch bald.

Gruss
Michael
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.539.573 von Fuenfvorzwoelf am 27.08.12 22:31:10Top-Managern ist der Höhenflug des Dax suspekt. Viele Insider trennen sich massiv von Aktien ihrer Unternehmen. Möglicherweise ein Zeichen dafür, dass die Kurse bald deutlich sinken werden. Auch Banker warnen.

Vermutlich nach der US - Wahl - oder ab 2. Septemberwoche eine normale Korrektur -
Man muss es auf jeden Fall beobachten.
Dann gute Nacht Lynas - dann gehen da die Lichter aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.539.573 von Fuenfvorzwoelf am 27.08.12 22:31:10Der DOW hat leicht im Minus geschlossen - Asien heute morgen leicht im Plus - es ist noch 1 Stunde Handel.
so lange der über 13.000 ist, ist es sehr bullisch.



Australien sieht aus als ob es am lezten Hoch nach oben abprallen will - bullisch
Minenwerte fast gleich wie gestern um 7 Uhr.



Gold und Silber sieht nach einer Korrektur aus - wenn die am Widerstand nach oben abprallen
( sehr wahrscheinlich ) dann ist das sehr bullisch für weiter steigende Kurse ( auch im Minenbereich )

Gold evtl. bis 1.627 ?



Silber evtl. in den Bereich von 30 - 29 $

Zitat von Mariachi42: Ich hoffe das haben wir bei Lynas auch bald.

Gruss
Michael



Moin,

kommt leider nicht vom Fleck:



:rolleyes:
Zitat von urpferdchen: Vermutlich nach der US - Wahl - oder ab 2. Septemberwoche eine normale Korrektur -
Man muss es auf jeden Fall beobachten.
Dann gute Nacht Lynas - dann gehen da die Lichter aus.


Moin,

Lynas hat mit dem Dow nicht viel zu tun. Das ging schon rauf, wenn der Dow runterging. Es ging runter, wenn der Dow stieg. Es geht nur um die Genehmigung und den ersten Cashflow. Aber die Chinesen werdens schon schaffen, die Firma kapputzumachen.

:rolleyes:
Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) erklärte zu Dobrindt: "Der Stil ist nicht in Ordnung, der Inhalt nicht und das Kalkül überhaupt nicht."

Oettinger lieferte damit die Erklärung, warum Dobrindt diesmal so sehr für Aufregung sorgt. Zum einen hat er kaum einen Tag nach dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras vergehen lassen, um seine Breitseite abzufeuern. So ein Stil, könnte man mit Oettinger sagen, konterkariert die Bemühungen der Bundesregierung. Zum anderen fallen bei Dobrindt Taten und Worte mit jeder Entscheidung, die im Zusammenhang mit der Euro-Rettung im Bundestag fällt, immer weiter auseinander. Hier kommt das Kalkül ins Spiel. Dobrindt hat bei keiner Entscheidung zu Griechenland auch zuletzt, als es um Geld für die spanischen Banken ging, gegen die Unionsfraktion gestimmt. Anders als eine Handvoll Kollegen aus der rund 40-köpfigen Landesgruppe, die allerdings - von Peter Gauweiler einmal abgesehen - selten laut Gründe für ihre Ablehnung benannten. Dobrindt sagt aktuell sinngemäß, dass mit Griechenlands Austritt aus der Euro-Zone die Gesundung des Landes beginnen werde. Sein politisches Handeln hat einen möglichen Austritt aber sicher nicht beschleunigt.
Zitat von francescoDC: Ob Seehofer das hinkriegt?

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/empoerung-ueber-do…


Moin Franz,

ob er WAS hinkriegt?

Den Stammtischkasper :laugh: in die Schranken zu weisen?

Der Seehofer ist ja selber einer. Und der Söder-die-Sau mit dazu! Man kann nur hoffen, dass die Bayern da bei der nächsten Wahl differenzieren können zwischen pöbelnden Politikern und Politikern, die ihren Namen verdient haben ... dieses Stammtischanbiedern sollte endlich mal ausgedient haben. Das sind noch Überbleibsel eines Politikstils à la Strauß. Der hat aber spätestens mit Mappus auch ausgedient. Diese Garde hat mehr mit Knastis gemeinsam als mit seriösen Politikern.

;)
Zitat von Fuenfvorzwoelf:
Zitat von urpferdchen: Vermutlich nach der US - Wahl - oder ab 2. Septemberwoche eine normale Korrektur -
Man muss es auf jeden Fall beobachten.
Dann gute Nacht Lynas - dann gehen da die Lichter aus.


Moin,

Lynas hat mit dem Dow nicht viel zu tun. Das ging schon rauf, wenn der Dow runterging. Es ging runter, wenn der Dow stieg. Es geht nur um die Genehmigung und den ersten Cashflow. Aber die Chinesen werdens schon schaffen, die Firma kapputzumachen.

:rolleyes:


Im September 2009 hat ein Chinese für Lynas eine Übernahme geplant und ist gescheitert.

Hier ein Atikel vom "Aktionär", der zum Ausstieg rät.

"Eigentlich sollte die Anlage längst in Betrieb sein. Eigentlich sollten in Malaysia längst Seltene Erden produziert werden. Eigentlich sollte das Geld bei dem australischen Rohstoffunternehmen längst sprudeln. Doch es kam anders. Und die ganze Sache gibt Rätsel auf.

Worum geht es? Der australische Konzern Lynas baut in Australien Seltene Erden ab. Doch die Produktion soll aus Kostengründen in Malaysia von Statten gehen. Dort errichtete das Unternehmen eine Verarbeitungsanlage. Kostenpunkt: Rund 353 Millionen australische Dollar. Diese Anlage ist auch so gut wie fertiggestellt. Ende Juni hatte Lynas bereits 308 Millionen investiert. Doch das Problem ist die Genehmigung. Eigentlich hieß es immer wieder, diese sei nur Formsache. Doch selbst die eine vorläufige Genehmigung lässt auf sich warten.

Genehmigung erst im Frühjahr 2013?

Die Verarbeitungsanlage ist längst zum Politikum geworden. Oppositionspolitiker haben die Angst der Bevölkerung vor der Anlage geschürt. Nicht zuletzt die Atomkatastrophe in Fukushima führte zu einer Sensibilisierung. Auch bei der Verarbeitung von Seltenen Erden können radioaktive Nebenprodukte anfallen. Auch die Medien stimmten mit ein. Mittlerweile gibt es Zweifel, ob es vor der nächsten Wahl zur Erteilung der Genehmigung kommt. Und diese Wahl findet erst im Frühjahr 2013 statt.

Nun meldet sich das Analystenhaus Forsters zu Wort und zweifelt ebenfalls an der baldigen Genehmigung. Die Experten gehen davon aus, dass die Anlage, so lange sie nicht arbeitet, Lynas rund 10 Millionen australische Dollar pro Quartal kosten wird. Zwar habe Lynas Mittel zur Verfügung, um einige Zeit zu überleben. Aber die Frage ist, wie lange „einige Zeit" ist. Die Verzögerungen könnten als zu Finanzierungsproblemen führen und Lynas könnte gezwungen sein, eine Neufinanzierung durchzuführen. Dies könnte in eine Kapitalerhöhung münden.

DER AKTIONÄR hatte nicht mit derartigen Problemen gerechnet. Die Lynas-Aktie befindet sich seit Wochen unter Druck. In den vergangenen Tagen hat sich der Abwärtstrend noch verstärkt. Aus charttechnischer Sicht befindet sich das Papier mittlerweile im Niemandsland. Und Anleger fragen sich, ob die Anlage nicht zum Millionengrab für Lynas wird. So schmerzhaft es ist, investierte Anleger sollten die Reißleine ziehen. Derzeit spricht wenig dafür, dass Lynas die Genehmigung noch vor der nächsten Wahl bekommt. Und bis dahin dürfte sich auch kein positiver Newsflow einstellen."

Ich werd das Gegenteil tun.

Kapitalerhöhung?

Sofort

Franz
Eben kam eine Meldung von Lynas:

1. Die LAMP ist 100 % fertiggestellt!
2. Alle bedenklichen Abfälle werden über die Herstellung von Co-Produkten exportiert

http://www.asx.com.au/asxpdf/20120828/pdf/428b09q75p5wqd.pdf

Was kommt jetzt? Endlich die Genehmigung? Es gibt jetzt keinen Grund mehr für die Regulierungsbehörden, die Genehmigung zu versagen, oder?

Matze
Drägerwerk geht ab!

Call jetzt fett im Plus, danke Uli!

6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.540.917 von Fuenfvorzwoelf am 28.08.12 11:09:08Hallo Matze
Das habe ich auch gerade gesehen - den Spike auf 2,70 :) um 11:40
Mal sehen ob die bis heute abend als Schlußkurs halten.



Lynas wird steigen wenn die großen die Taschen voll haben.
Wahrscheinlich haben die Chinesen Aktien bis über beide Ohren gesammelt -
und verdienen dann immer an den seltenen Erden.
Aber unten müssen die Kleinanleger rausgeschüttelt werden - ich hoffe für alle
Investierten, daß es diesmal auch so geht.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.541.148 von urpferdchen am 28.08.12 11:52:47Uli,

hab mir die Kauforders auf Xetra für Drägerwerk mal angeschaut. Ich dacht, es wäre ne große Blockorder ausgeführt worden, aber weit gefehlt, lauter Kleinkram. Schade, der Kurs bröckelt wieder.

Aber ein Zeichen ist der Spike allemal.

Lockt hoffentlich Käufer rein.

Hab mir ernsthaft überlegt, nochmal Lynas zu kaufen. Ich Depp!

:laugh:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Deutz: Schön wäre, wenn dort auch so eine Rebound Situation eintreten würde.

Lynas: Die News sollten eigentlich mal ein wenig Schwung geben nach 3 Tagen 0,0% und vorher erheblichen Abschlägen durch massivste negative News. Auch hier ist Hoffnung der Träger meiner Aussicht.

Nokia: Schöner sukzessiver Rebound (mit Samsung Rückenwind), heute mal Pause.

VG, WEBSIN ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.541.849 von websin am 28.08.12 14:17:05Hab mir heute nochmal Lynas gegeben zu 0,55. Hoffentlich gutes Timing.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.541.237 von Fuenfvorzwoelf am 28.08.12 12:06:12Den DAX haben heute nur zwei Konsumwerte hochgezogen - Henkel und Beiersdorf -
Gute Konsumwerte laufen oft langweilig - aber oft gegen den Trend nach OBEN.

Die mit 74 Euro waren nur ein paar Aktien von einem Makler eingegeben um den Kurs hochzuziehen.

Ich habe Drägerwerk ausgesucht, weil alles zusammenpasst - ist letzte Woche gegen den Trend leicht gestiegen.
und im wöchtlichen Chart überverkaut - in einem mehrjährigen Aufwärtstrend .
bis 88 sollte es laufen.

Drägerwerk wöchentlicher Chart -



Und er Hebel 3 dazu



Starbucks war vor 2 Wochen ähnlich - ist gestern auch gegen den Trend nach oben -
hat mir langweilige 8 % plus gebracht und noch über 10% Potential dazu.

3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.542.185 von urpferdchen am 28.08.12 15:33:17Da haben die Makler hier ja enorme Macht. Ist Drägerwerk so wenig gehandelt? Das öffnet ja Spielchen mit Optionsscheinen Tor und Tür!

:rolleyes:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
16:00 ! USA: Richmond Fed Manufacturing Index August, erwartet wird ein Wert von -12,0 nach -17,30 zuvor. (m/m)
vor 3 Min (15:47) - Echtzeitnachricht
16:00 ! USA: Verbrauchervertrauen Conference Board August, erwartet wird ein Wert von 65,5 nach 65,9 zuvor. (m/m)
vor 4 Min (15:46) - Echtzeitnachricht
Case-Shiller-Index zeigt sich erneut robust

Kategorie: US-Markt News | USA Wirtschaftsdaten | Top-Artikel | Wirtschaftsdaten USA | Uhrzeit: 15:45

New York (BoerseGo.de) – In den USA hat der von Standard & Poor’s (S&P) erhobene Case-Shiller Hauspreisindex im Juni 2012 wie auch schon im Vormonat zulegen können. Damit setzt sich der Erholungstrend am US-Häusermarkt weiter fort. Der Hauspreisindex untersucht die Veränderungen des Verkaufspreises auf dem Immobilienmarkt in den 20 größten Regionen in den USA und ist damit ein guter Indikator für die Konjunktur.

Wie das S&P Case/Shiller-Institut am Dienstag mitteilte, verbesserten sich im Juni die Häuserpreise in den wichtigsten 20 Städten gegenüber dem Vormonat um 0,94 Prozent, nachdem im Vormonat Mai eine Preissteigerung um 0,97 Prozent verzeichnet worden war. Dabei habe sich das Preisniveau in sämtlichen der 20 Städte im Vormonatsvergleich verbessert, hieß es. Ökonomen hatten im Vorfeld mit einem geringeren Anstieg von 0,45 Prozent gerechnet.

Im Jahresvergleich legten die Hauspreise um 0,50 Prozent. Experten hatten hingegen ein Minus von 0,3 Prozent erwartet. „Es gab zwar zuletzt Verbesserungen in einigen Regionen, aber dass die Immobilienpreise ihren endgültigen Boden gefunden haben, kann man noch nicht sagen“, sagt David M. Blitzer von S&P. Im Vormonat waren die Preise in dieser Abgrenzung den Angaben zufolge um 0,7 Prozent gefallen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.542.226 von Fuenfvorzwoelf am 28.08.12 15:41:42Drägerwerk einige Mio Umsatz täglich -
Die Umsätze mit den 74,40 von vorher 73,65 -
Der Makler kann auch für die Kurspflege beauftragt sein -

28.08.2012 11:04:48 73,9500 67
28.08.2012 11:04:46 74,0600 106
28.08.2012 11:04:46 74,2500 93
28.08.2012 11:04:22 74,4900 5
28.08.2012 11:04:22 74,4800 10
28.08.2012 11:04:20 74,3800 15
28.08.2012 11:04:18 74,3800 15
28.08.2012 11:04:08 74,3900 15
28.08.2012 11:04:05 74,3600 30

28.08.2012 11:04:00 73,9900 20
28.08.2012 11:03:57 73,9300 1
28.08.2012 11:03:56 74,4000 15
28.08.2012 11:03:43 74,4400 5

28.08.2012 11:03:41 73,6400 101
28.08.2012 11:03:41 73,6500 40
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Hab mir heute nochmal Lynas gegeben zu 0,55. Hoffentlich gutes Timing.

;)


"Normalerweise" stehen die Vorzeichen auf "Up" und "go"
Aber wie wir wissen...was ist dort aktuell der Normalzustand? noone knows. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.542.353 von urpferdchen am 28.08.12 16:01:44Drägerwerk - schön anzusehen heute:



Danke für den Tip!

Matze
Zitat von websin:
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Hab mir heute nochmal Lynas gegeben zu 0,55. Hoffentlich gutes Timing.

;)


"Normalerweise" stehen die Vorzeichen auf "Up" und "go"
Aber wie wir wissen...was ist dort aktuell der Normalzustand? noone knows. ;)


Was weiß man schon?

Morgen etwas mehr ...

Hoffentlich kommt da bald was nach.

;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.544.135 von Fuenfvorzwoelf am 28.08.12 23:03:48Wenn ich nicht schon bei 0,91€ und 0,72€ nachgelegt hätte würde ich jetzt auch verbilligen.
So heisst es jetzt abwarten und hoffen.

Gruss
Michael
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.544.321 von Mariachi42 am 29.08.12 01:07:13Moin Michael,

schaut akutell gut aus.



Hatte ja in den 70er und 60ern auch nachgelegt. Aber jeweils nur wenige. Gestern ein paar mehr.

Was macht der Nachwuchs? Läuft sicher schon und brabbelt ...

lg Matze
Lynas schön im plus - andere Minenwerte in Australien im Minus - Japan leicht im Plus - um 7 Uhr

DAX und DOW vorbörslich leicht im Plus.
Der DOW weiter abwärts - Seitwärts - warten auf September ? noch über 13.100 / 13.000
Und der September ist meistens ein sehr schlechter Monat -

Moin Uli,

akutell Lynas: große Umsätze mit steigendem Kurs!

Börse Australian Securities Exchange
Aktuell 0,72 AUD
Zeit 29.08.1207:06
Diff. Vortag +9,09%
Tages-Vol. 26,47 Mio.
Gehandelte Stück 37,63 Mio.

:cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.544.461 von Fuenfvorzwoelf am 29.08.12 07:30:23Heute hast Du gut Lachen - heute ist es umgekehrt
Lynas im Plus - Meine Minenwerte im Minus -
Eisenwert Northern Iron nach den Zahlen - Zurück auf Start - Minus 9 %
Ob da morgen Bellzone nach den zahlen ähnlich schlecht wird ? - möglch wäre es.
Das könnte Bewegung bringen -

14:30 USA: BIP Q2/12 (2. Veröffentlichung)
16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 07/12
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
20:00 USA: Fed, Beige Book
Zitat von urpferdchen: Heute hast Du gut Lachen - heute ist es umgekehrt
Lynas im Plus - Meine Minenwerte im Minus -
Eisenwert Northern Iron nach den Zahlen - Zurück auf Start - Minus 9 %
Ob da morgen Bellzone nach den zahlen ähnlich schlecht wird ? - möglch wäre es.


Ach, das Lachen ist mir längst vergangen. Nüchternheit ist eingekehrt ...

Bellzone: Habe mich mit dem Wert noch nicht ausreichend beschäftigt. Was ich gelesen habe, war gut für einen Einstieg.

Schauen wir mal. Ging ja gestern schon etwas runter. Hoffe ja immer, dass die Böden halten ...



3-D Bild vom Straßenmaler Edgar Müller



lg Matze
Bei Lang und Schwarz beginnt nun die Hauptversammlung.

Dort wird beschlossen, daß ich nach Steuer 3000 Euro Dividende erhalte.

Nicht schlecht.

Damit ist nun die Gesamtposition tutto kompletti bezahlt und bleibt noch 2 Wochen Südtirol übrig.

Denn was ich beim Teilverkauf letztes Jahr Steuer bezahlt hab, hab ich zurück bekommen. Steuerausgleich.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.545.089 von francescoDC am 29.08.12 10:01:46Servus Franz

Bei Lang und Schwarz beginnt nun die Hauptversammlung.

Dort wird beschlossen, daß ich nach Steuer 3000 Euro Dividende erhalte.
Damit ist nun die Gesamtposition tutto kompletti bezahlt und bleibt noch 2 Wochen Südtirol übrig.


Da kann ich Dir gratulieren -
Und die Aktie war so lange ganz langweilig -
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.545.089 von francescoDC am 29.08.12 10:01:46Der DACHS fällt und Drägerwerk steigt
Der DAX im fallenden kurzfristigen Trend - wenn er heute nicht über 7.007 Punkte kommt - fällt er morgen weiter.

CM5W5V heute schon wieder 11 cent. bei 2,74 - Stopp könnte man Setzten bei 2,60
morgen evtl. bei 2,65
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.545.922 von urpferdchen am 29.08.12 12:20:51Servus Uli, moin Maedels!

DAX Kursziel bleibt nach wie vor vorerst die 6.615-6.650. Danach hoch auf 7.200.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.545.089 von francescoDC am 29.08.12 10:01:46Gratuliere Franz!

Schön, wenn man Dividende bekommt!

Hätte ich die Telekom nicht so schnell verkauft. Hätte hätte hätte ...

:laugh:
Drägerwerk ... fast unheimlich ... gegen den Markt ... kommt da was?

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.545.898 von urpferdchen am 29.08.12 12:16:57Der einzige Lichtblick im Depot.

Franz
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.546.077 von Fuenfvorzwoelf am 29.08.12 12:48:07Im Moment veräppeln die uns - entweder war das Ziel im Zerti 2,80 und dann ab
zur verunsicherung - die 2,65 sollten heute halten -

Drägerwerk läuft sehr komisch.
Geht der Markt runter - geht Drägerwerk rauf wie verrückt.
sowie der Markt gedreht hat geht Drägerwerk runter -

Der DAX ist auch gerade über den fallenden Trend 7.020 -

Da ist ein Widerstand bei Drägerwerk bei 76 Euro - beim letzten mal ist er auch zurückgelaufen - bevor es
nach oben ging.
Mal den Schlußkurs heute abwarten.

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.546.097 von francescoDC am 29.08.12 12:51:23
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von urpferdchen: Im Moment veräppeln die uns - entweder war das Ziel im Zerti 2,80 und dann ab
zur verunsicherung - die 2,65 sollten heute halten -

Drägerwerk läuft sehr komisch.
Geht der Markt runter - geht Drägerwerk rauf wie verrückt.
sowie der Markt gedreht hat geht Drägerwerk runter -

Der DAX ist auch gerade über den fallenden Trend 7.020 -

Da ist ein Widerstand bei Drägerwerk bei 76 Euro - beim letzten mal ist er auch zurückgelaufen - bevor es
nach oben ging.
Mal den Schlußkurs heute abwarten.


Bei 2,80 hätte ich heute fast verkauft, aber war wieder zu gierig.

Ich denke aber, da kommt wieder Kaufinteresse. Es ist einfach zu schnell gestiegen. Gegen den Trend. Kann sein, dass Interessenten kaufen, wenn die Märkte zurückgehen. Da können sie mehr Aktien abholen. Das würde erklären, warum das Teil antizyklisch reagiert.

Naja, schauen wir mal, wie es weitergeht. Mein EK ist 2,45. Ob es soweit nochmal zurückläuft? Denke vorerst nicht ...

Matze
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.547.525 von Fuenfvorzwoelf am 29.08.12 17:23:23Bei Drägerwerk ist der Schlußkurs 74,34 - im Linienchart ein -w- Tief war bei ca. 73.60
Schlußkurs 2,70/2,73 -
Stopp sollte man bei 2,60 setzen.
Mal sehen was der DOW vorlegt - plus oder Minus.

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.547.507 von Fuenfvorzwoelf am 29.08.12 17:19:39Noch ein Lichtblick! :look: Kann auch noch weiter steigen aber Gewinne die mitgenommen sind, sind auch echte Gewinne! MOLYCORP
Wahrscheinlich gehts daneben, aber ich lege mich mal fest. Die Rallye bei Molycorp mit 12,5 § ist jetzt vorbei!?! Aussteigen!
Das grausame Lynas - Spiel geht weiter - gestern gewonnen - heute zerronnen - :(
Australien 1% Minus - DAX vorbörslich 0,3 % Minus - vor 7 Uhr es ist noch bis 8:10 Handel
Heute auf den Euro/Dollar achten - geht der rauf - will der DAX rauf - wenn er darf.

Der DOW - weiter Seitwärts - so lange er über 13.000 bleibt ist es bullisch - und morgen Freitag ?



Der DAX schafft es nicht über den kurzfristig fallenden Tend - z.Zt. bei 7.010

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von Briefmarke: Wahrscheinlich gehts daneben, aber ich lege mich mal fest. Die Rallye bei Molycorp mit 12,5 § ist jetzt vorbei!?! Aussteigen!


Könnte gutes Timing sein.

lg Matze
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.549.314 von urpferdchen am 30.08.12 07:03:37Moin Uli,

ja, schade mit Lynas.

Wobei das Volumen heute nicht so hoch war wie der gestrieg Anstieg. Ein brutaler Kampf zwischen Bullen und Bären. Wer da wohl gewinnt? Weiß nur die Zukunft ...

Brauch heute glaub mal ne Auszeit von dem Ganzen ...

lg Matze
China ist bereit für Hilfsaktionen in der Euro-Krise. China sei bereit, weiter in Staatsanleihen kriselnder Euro-Staaten zu investieren, wenn die Bedingungen stimmten, sagte Premierminister Wen Jiabao nach dem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel.
vor 20 Min (07:44) - Echtzeitnachricht

Bund-Future wird fester erwartet. Verluste an den asiatischen Aktienmärkten dürften am deutschen Rentenmarkt für Kauflaune sorgen, so Dirk Gojny von der National-Bank. Im weiteren Handelsverlauf dürften Konjunkturdaten sowie eine Auktion italienischer Staatsanleihen im Fokus stehen.
vor 18 Min (07:48) - Echtzeitnachricht
DAX wird schwächer erwartet. Finspreads taxiert den Leitindex am Morgen auf 6.972 Punkte (-0,55%) +++ Negative Vorgaben aus Übersee +++ Verbesserte US-Konjunkturdaten haben den Spekulationen über unmittelbare geldpolitische Eingriffe der Fed einen Dämpfer verpasst, so Marktanalyst Stan Shamu von IG Markets.
DAX Performance Index 17:45:00 7.010,57 Punkte 0,11% Hier gibt's passende Produkte auf den DAX!
vor 29 Min (07:38) - Echtzeitnachricht

Ich denke auch, dass ein QE3 derzeit nicht notwendig ist.

Die Börsenkurse sind oben (natürlich nicht in meinem Depot) und die Wirtschaftsdaten aus den USA sind insgesamt nicht schlecht.
Zitat von francescoDC: Hab mal Deinen Lynas von Seite 13 rüber geholt.



Neue Chance, neues Glück?

Oder der Anfang vom Ende?

:rolleyes:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar