DAX-0,11 % EUR/USD+0,35 % Gold+1,45 % Öl (Brent)-0,03 %

Vimpel-Communications: Weitere Mobilfuklizenz wegen Kundenzuwachsrate von 400 Prozent - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der zweitgrößte russiche Mobilfunkbetreiber Vimpel (WKN 903 602) möchte sein Mobilfunknetz schnellstmöglich auf St.Petersburg ausdehnen. Von den 5 Millionen Einwohnern der Stadt sind momentan weniger als fünf Prozent im Besitz eines Mobiltelefones, wobei sich die Penetration allein innerhalb eines Jahres nach Schätzungen mindestens vervierfachen soll.

Die beiden russischen Metropolen Moskau und St.Petersburg stellen heute zusammen ganze 80 Prozent der Mobilfunkkunden des gesamten Landes, wobei sich der bisherige Netzaufbau insgesamt auf die landesweiten Ballungsräume und hier wiederum fast ausschließlich auf den Ballungsraum Moskau mit seinem weiten Einzugsgebiet konzentrierte. Mit dem Investmentunternehmen AFK Sistema, das neben dem Besitz einer Funklizenz in Moskau und Leningrad auch am größten russischen Mobilfunkbetreiber TeleSystems beteiligt ist, wird gleichzeitig ein starker Konkurrent nach St.Petersburg expandieren.

Die Telekommunikationsunternehmen werden immer mehr als Alternative bzw. Depotbeimischung zu den "klassischen" Erdölunternehmen bei einem Engagement in Russland angesehen. Vimpel verzeichnete zuletzt in Berlin einen leichten Verlust und lag bei 23,5 Euro.

das sind doch gute news

und einstandskurse nach dem verfall der letzten wochen

ich denke auf jahresende geht der kurs gn 35-40 E

warzenschwein
Hat der Ron die Vimpel noch nicht entdeckt, oder ist sie ihm schlichtweg zu billig. Man könnte ja mal den Kurs auf die "potenziellen Kunden" hochrechnen. Hintergrund
HA,HA ...int. hatte gestern auch so einen Gedanken !

Gestern wieder mächtige Kauflust in USA !

Der Chart schaut aber auch SEHR verlockend aus !

Grüße STONE


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.