DAX-0,08 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-2,41 %

Wieviele Jumbos habt ihr???? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Jumbo-Freunde,

wie seid ihr eigentlich in Jumbo investiert. Beschränkt Euch bitte auf Stückzahl und Einstandskurs.

Meine Angaben:

40.000 Stck. zu 0,20 Cent
100.000 Stck. zu 0,07 Cent
Ok, das wären dann bei mir:
140000 Stck. zu einem Mittel von 11 Cent.
Hallo Freizeitbörsiner, ziemlich erschreckend, außer uns scheint keiner mehr welche zu haben!!!
...erst wenn Jumbo richtig hipp ist werden sich andere dazubekennen.

Außerdem ist die Resonanz auch positiv zu bewerten, erst wenn es hier von Lemmingen und Zockern nur so wimmelt, wird es Zeit ein paar Stücke zu verkaufen.

Bei Deepgreen hatte bei einem Cent auch keiner die Aktie als "Sie" bei 4Cent stand schrien alle hier. Und jetzt hat die Aktie auch keiner mehr. So ist das halt.

Denke mal daß viele das Potential von Jumbo wenig oder überhaupt nicht einschätzen können.
Stimmt, habe ganz vergessen, dass es in den meisten Boards erst richtig rund geht, wenn Förtsch seine Lemminge heiß gemacht hat und mit der großen Fahne schwenkt: "Jetzt kaufen".
Hey cracks
ich habe einige zu 20
doch leider bin ich nicht ganz so sicher wie ihr, dass wir das wieder sehen werden.

habt ihr gründe?? Würde mich freuen sie zu wissen

grüße von iluminati
hi iluminati,
kurz:

-ca. 40% der Einnahmen im letzten Quartal-Tendenz steigend
-zusätzlich Jumbopay wo eigenständig vermarktet wird
-alle Leistungen aus einer Hand
-Konzept findet immer mehr Akzeptanz in AUS
-durch Jumbopay kann der BE noch früher erreicht werden
-die nächsten Quartalszahlen werden überraschen
etc.
gehe auf die HP von Jumbo und laß dir mal Infos schicken.
Dem ist von meiner Seite eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Schön wäre es, wenn "Big Apple" mal wieder aus dem Nirwana auftauchen könnte, um ebenfalls dazu Stellung zu nehmen.
Wir durchschreiten das Tal der Toten.

Ich mache jetzt die Augen zu bis zum nächsten Quartalsergebnis!

Mal sehen ob das gelingt.
Habt Ihr Euch wegen des Kursverlaufes jetzt ins Auslandswerteforum (alt) zurückgezogen? Zum alten Eisen gehört Jumbo nun wirklich nicht. Aber gut, ich komme auf einen Sprung zu Euch ins Nirwana. Vermutlich möchtet Ihr jetzt eine Stellungnahme zum Kursverlauf.

Ich habe nach dem massiven Kursanstieg von 0,06 A$ (30.06.00) auf 0,130 A$ am 11.07.00 von einem möglichen Kursrückgang durch den zu erwartenden Austieg von Zockern gesprochen und am 13.07.00 sicherheitsorientierten Aktionären beim Kurs von 0,127 A$ geraten, ggf. Gewinne mitzunehmen. Wer dies getan hat, kann nun erneut bei 0,08 A$ einsteigen bzw. Positionen wieder aufstocken. Langfristig ist der Wert natürlich umso performancestärker, je billiger man an die Aktien herankommt.

Die Kursaussichten sind aufgrund der geringen Marktkapitalisierung sehr gut, wenn Jumbo den Break-Even-Point erreicht. Dies wird allerdings noch etwas dauern, aber die Chancen stehen aufgrund der niedrigen laufenden Kosten hierfür gut. Sonst hätte die Removale anfang des Monats nicht einen Millionenbetrag für einen 17%tigen Anteil an Jumbo bezahlt. Oder um es mit den Worten von Börsenguru3 zu sagen: "Elefanten brauchen halt etwas länger bis sie fliegen lernen!!"

Ich halte zur Zeit 115.000 Stück.
Bißchen dünn big apple, oder soll ich lieber "small apple" sagen. Hast wohl die Hälfte bei 10 Cent rausgehauen? War bei dir der Wurm drinnen oder mußtest du flüssig werden wegen Adelong?
Wenn ich sehe, daß der Kurs in Deutschland deutlich über die australische Notierung steigt, reduziere ich Positionen. In Berlin stieg der Kurs zeitweise auf 0,12 Euro (0,19 A$). Da ich meine ersten Käufe zu 0,33 Euro getätigt habe, habe ich aufgrund der Mischkursberechnung dabei keine zu verteuernden Spekulationsgewinne gemacht, was nicht unwichtig ist. :)

Ich versuche, die Aktien wieder bei 0,05 Euro zurückzukaufen, was dem Kurs in Australien entspricht um sie dann längerfristig zu halten. Die finanzielle Situation der Firma ist für die nächsten 12 Monate gesichert ist. Ich denke, es werden noch einige Nervenschwache zu 0,05 Euro verkaufen. Falls es nicht klappt, mache ich das, was ich anderen auch empfohlen habe: In Australien ordern.

Für einen Börsenguru sind übrigens 140.000 Stück auch nicht das Ultimum. Aber das kann sich ja noch ändern. ;)

Richtig liegst Du mit der Vermutung bzgl. Adelong. Falls die Aktie am ersten Tag durch unlimitierte Verkaufsorders ins Bodenlose fällt, sammel ich ein.
Hast schon recht "Big" Apple,
werde vermutlich nochmal bei 5 Cent nachkaufen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.