DAX-0,73 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-1,03 %

Noch 12 Monate, dann wird sich SH1 am Neuen Markt bewähren müssen ..... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wann kommte der neue Aktionärsbrief? Bin auf die neuen Infos gespannt. Leider
gibt es noch keine News auf der Hompage von SH1.

*************************************************************************************************************
Wie geht es weiter??

Auf dem Weg zur Börse Schritt 2

Wie in den News gemeldet, sind inzwischen alle
Lockup-Erklärungen bei uns eingegangen. Danke an unsere
insgesamt 2.678 Aktionäre. Im Moment bereiten wir alle
Informationen auf, die im neuen Aktionärsbrief erscheinen
werden. Dieser wird sicher umfangreicher als der erste Brief. Wir
danken allen Aktionären für die an den Tag gelegte Geduld und
bitten für die Verzögerung um Entschuldigung. Das Einholen der
unterschriebenen Lockup-Erklärungen war aber doch weit
aufwendiger als gedacht. Da es absolut notwendig ist, das 100%
aller Aktionäre unterschreiben müssen, damit man überhaupt in
das Zulassungsverfahren zum Neuen Markt kommt, mußten wir
solange warten.
Im neuen Aktionärsbrief, der in den nächsten 2-4 Wochen bei
Ihnen landen wird (Erstellung und Druck nimmt doch einige Zeit in
Anspruch) werden wir Ihnen die genauen Zahlen über die Struktur
unserer Firma zum Börsengang mitteilen und diese bis dahin auch
schon in den Staaten beantragt haben. Bis zum Markteinführung
von print.4vision sollte die Rechtsstruktur eingetragen sein. Sie
erhalten dann ein neues Aktienzertifikat. Dieses Zertifikat
bedeutet gleichzeitig das letzte Mal, das effektive Stücke
ausgegeben werden. Sobald wir die Zulassung haben, werden
Ihre Aktien in ein Depot gebucht.
Uns ist heute von einem Aktionär zugetragen worden, daß es
bestimmte Kreise gibt, die das Gerücht verbreiten, soft&heart
Development, Inc würde nie eine Börsenzulassung am Neuen
Markt erhalten. Wir wissen nicht, wieso diese Gerüchte im Umlauf
gesetzt werden, da eigentlich niemand etwas davon hat. Wir
können Ihnen jedoch garantieren, daß es keine unüberbrückbare
Hürde gibt, die uns von dem geplanten Börsengang im
Sommer/Herbst 2001 abhalten könnte. Wir erfüllen schon jetzt
fast alle rechtlichen Voraussetzungen, halten den Börsengang
aber noch für zu früh. Wir konzentrieren uns darauf, einen
möglichst guten Marktstart zu haben und überlassen es zur Zeit
anderen, in Internet-Boards zu diskutieren. Wenn Sie als Aktionär
Fragen haben, schicken Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen
diese umgehend beantworten.
Ein kurzes Wort noch zu unserer Informationspolitik. In der
jetzigen Phase der Gesellschaft gibt es nicht allzuviele News, die
man veröffentlichen kann. In München wird intensiv entwickelt, in
Eckernförde bereiten wir die Struktur und konzipieren unsere
Anzeigenkampagnen, schreiben das Handbuch und bauen die
Vertriebsstruktur auf. Außerdem werden zur Zeit die rechtlichen
Strukturen börsengerecht verändert und der Schritt über den
Teich in die Staaten vorbereitet. Alles Arbeiten, die sehr viel Zeit
verschlingen aber nicht unbedingt seitenlange News verursachen.
Mit Verkaufsstart wird dies schlagartig anders. Es gibt regelmäßig
Zahlen, die wir veröffentlichen und erklären können. Es können
aufgrund dieser Zahlen Prognosen erstellt werden und die Anzahl
der Mitarbeiter wird weiter zunehmen. Außerdem wird es
Zeitschriftentests geben und weitere Aktionen in Verbindung mit
unserem PLUSPaket. Auf der anderen Seite wird es ab Januar
schon viel mehr in Verbindung mit dem Börsengang zu berichten
geben. Wir bitten deshalb alle Interessenten und Aktionäre um
Verständnis, daß wir uns nicht so oft melden. Vertrauen Sie uns.
Sie sind herzlich in unsere Räumlichkeiten in Eckernförde
eingeladen und wir freuen uns über jeden Anruf und jede EMail.
Und haben Sie etwas Geduld, daß Jahr geht sehr schnell vorbei
und glauben Sie uns, ab dem Herbst wird sich die Geschwindigkeit
weiter erhöhen.
Das Vertriebskonzept von SH1 ist nicht schlecht, da ich selber mit einigen Druckereien zu
tun habe, steht man dieser Idee von SH1 positiv gegenüber.
Meiner Meinung nach kann man mit einer guten Akquise sehr gute Erfolge erzielen.
Hat jemand noch weitere Möglichkeiten die Einführung der Software in den Druckereien,
unabhängig von SH1 zu prüfen? Auch der versprochene Service, Update usw. wäre interessant
wie und in welcher Qualität dieser umgesetzt wird.

MD

**********************************************************************************************************************
von der Homepage SH1


Branchensoftware kauft man nicht...

... Branchensoftware nutzt man!


Im Zuge unserer Markteinführung und als Ergebnis der Analyse
von mehreren hundert Gesprächen mit Druckereibesitzern haben
wir uns entschlossen, unsere Software zukünftig nicht mehr zu
verkaufen. Da es unsinnig ist, Geld aus dem Betrieb zu ziehen, um
eine Software zu nutzen, bieten wir allen Druckereien die
Möglichkeit, unsere Software gegen Gebühr zu nutzen. Dabei
kommen wir dem Endanwender optimal entgegen. Unsere
Nutzungsverträge sind ohne Mindestlaufzeit, der erste
Nutzungsmonat ist generell frei. Der Anwender kann jederzeit den
Nutzungsvertrag beenden, wenn er der Meinung ist, die Software
oder unser Service ist nicht zufriedenstellend. Die
Nutzungsgebühr für eine Einzellizenz liegt bei rund 8 Euro pro Tag
(bei 30 Tagen im Monat) und ist am Monatsanfang zu zahlen. Im
zweiten Jahr sinkt diese Gebühr drastisch ab. In der
Nutzungsgebühr sind alle Updates enthalten sowie ein
kostenloser Service über eine gebührenfreie 0800-Nummer.
Wir sind der Meinung, dieser Service eröffnet allen Druckereien die
Möglichkeit, unsere Software zu nutzen und bietet jedem
Anwender optimale Voraussetzungen. Die Möglichkeit des
Anwenders, jederzeit seinen Vertrag zu beenden, setzt uns in die
Pflicht, das beste Programm mit dem besten Service anzubieten.
Wir denken, besser kann man eine Nutzenoptimierung für unsere
Kunden nicht gestalten. Mehr darüber ab Anfang September auf
diesen Seiten.
Manfred Schreyer, CEO soft&hea
Sehr geehrte Aktionäre
der Aktionärsbrief wird heute, am Mittwoch in die Post gehen.
Es werden alle Aktionäre einen Brief per Post erhalten. Dafür gibt es
zwei Gründe. Zum einen ist im Brief eine Abstimmung enthalten. Und zum anderen haben wir festgestellt, das die von uns über QuarkXPress auf dem Mac erstellten PDF-Dateien auf Window-Systemen nur sehr umständlich zu öffnen sind. Bei der Zeichnung der freigewordenen Aktien konnte über ein Drittel der Zeichner die PDF des Zeichungsscheins nicht öffnen. Wir werden aber bis zum nächsten Brief dieses Softwareproblem gelöst haben und dann hoffentlich einen großen Teil unserer Aktionäre direkt per Email informieren können.
Unsere Werbekampagne, die Sie demnächst auf unserer Homepage finden läuft auf vollen Touren und wird die Messe Sinsheim zu einem Highlight unserer bisherigen Geschichte machen. Auch unser neues Vertriebskonzept wird bisher sehr gut aufgenommen.
Es gibt inzwischen kein Passwort mehr auf unseren Seiten. Dabei sind ein paar Informationen anscheinend "verschluckt" worden. Wir werden das schnellstmöglich beheben.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Schreyer, CEO soft&heart
@MSchreyer

Danke für die Info. Mal sehen was so im neuer Aktionärsbrief an News enthalten ist.
Weiterhin viel Erfolg.

MD


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.