Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)0,00 %

Sycamore Networks-Only the hard facts - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

25.08.2000 Sycamore: Ergebnis über den Erwartungen

Das im Bereich optische Netzwerke tätige Unternehmen Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) gab gestern die Geschäftszahlen für das 4. Quartal bekannt. Mit einem Gewinn je Aktie von 0,08 US-Dollar und einem Umsatz von 90,4 Mio. US-Dollar
konnte Sycamore die Erwartungen schlagen, Überraschungen wie im letzten
Quartal blieben dieses Mal aber aus.

Im abgelaufenen Quartal lief es vor allem beim Umsatz recht gut, er
lag mit 90,4 Mio. US-Dollar doch deutlich über den Erwartungen der Marktteilnehmer, die zwischen 70 und 80 Mio. US-Dollar pendelten. Somit konnte der Umsatz im Vergleich zum 3. Quartal, als der Umsatz bei 59,2 Mio. US-Dollar
lag, um 53 Prozent gesteigert werden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stellt der Umsatz sogar eine Steigerung von 698 Prozent dar.

Das pro forma Nettoeinkommen lag im Berichtszeitraum bei 20,4 Mio. US-Dollar oder 0,08 US-Dollar je Aktie, somit liegt Sycamore mit 2 Cents über den Konsensschätzungen. In 1999 mußte noch ein Nettoverlust in Höhe von
6,4 Mio. US-Dollar oder 0,04 US-Dollar je Aktie ausgewiesen werden.

Für das Gesamtjahr 2000 ergeben sich nun Umsätze in Höhe von 198,1 Mio. US-Dollar nach 11,3 Mio. US-Dollar im Jahr 1999. Das pro forma Nettoeinkommen
lag im Geschäftsjahr 2000 bei 29,4 Mio. US-Dollar, was ein Gewinn je Aktie von 12 Cents ist. Im Jahr zuvor wurde ein pro forma Verlust in Höhe
von 16 Mio. US-Dollar oder 14 Cents je Aktie erzielt.

Dan Smith, Sycamore`s CEO und Präsident, sagte zu dem positiven Ergebnis: "Wir sind sehr zufrieden mit den Zahlen für das erste Geschäftsjahr nach dem Börsengang. Im Laufe des Jahres weiteten wir unser Produktportfolio aus, diversifizierten unseren Kundenstamm und konnten die gewünschte und geforderte Expansion umsetzen." Smith, der im Jahr 1990 mit seinem Partner Desh Despande das Unternehmen Cascade Communications gründete, legte den zukünftigen Schwerpunkt auf die weitere Ausweitung des Produktangebots und dem Angebot neuer optischer Service sowie einem hohen technologischen Wert für die Kunden.

Manche Investoren zeigten sich etwas enttäuscht von dem Ergebnis, weshalb die Aktie nachbörslich um über 8 US-Dollar auf 150 US-Dollar fiel. Vorbörslich sieht
es nicht viel anders aus, die Aktie liegt aktuell bei 150-5/8 US-Dollar.

25.08.2000 Analystenschaetzung Sycamore Networks - Akkumulieren

Sycamore Networks als einen der führenden Anbieter für Zubehör zum Einsatz in optischen Netzwerken hatten wir im Rahmen unseres Daily Anfang Juli zu einem Preis von knapp 127 USD zum Kauf empfohlen.
Gestern veröffentlichte das Unternehmen die Geschäftszahlen für das zum 31. Juli beendete vierte Quartal seines Fiskaljahres. Sycamore Networks erzielte einen Umsatz in Höhe von 90,4 Millionen USD. Dies entspricht einer explosiven Steigerung um knapp 700 Prozent gegenüber dem Erlös von 11,3 Millionen USD im vierten Quartal 1999. Auch das
sequentielle Wachstum um 53 Prozent gegenüber dem dritten Quartal kann überzeugen. Hieraus generierte das Unternehmen einen Gewinn von 20,4 Millionen USD oder 8 Cents je Aktie. Im vergleichbaren Zeit-raum des Vorjahres stand noch ein Verlust von 6,4 Millionen USD oder 4 Cents je Aktie in den Büchern. Die Markt-erwartungen in Höhe von 6 Cents wurden erneut übertroffen. Einen kleinen Schönheitsfehler hat der Geschäftsverlauf dennoch. So liegen die zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der Auftragsbücher zu erwartenden Umsätze 4 Prozent geringer als im Vorquartal bei 29,7 Millionen USD. Zusammengefaßt sind hier jene potentiellen Bestellungen, die aus der Vergabe von Testprodukten für das kommende Quartal erwartet werden. Diese Planzahlen treffen jedoch keine automatische Aussage über die Dynamik des Umsatzwachs-tums und sollten deshalb nicht überbewertet werden. Wir gehen angesichts der hohen Investitionen in die Netzwerkinfrastruktur auch weiterhin von solidem Umsatz- und Gewinnwachstum aus. Angesichts der bereits recht hohen Bewertung mit einem Kurs- Umsatzverhältnis von 193 und einem KGV 2001 von 585 raten wir jedoch, Kursrückschläge für den Einstieg abzuwarten. Akkumulieren.


Quelle: Hornblower Fischer AG

25.08.2000 Sycamore - Zahlen sehr gut, aber ...

Sycamore (SCMR) hat im vierten Fiskalquartal (Juli) 8 Cents pro Aktie verdient - 2 mehr als Analysten im Schnitt erwartet hatten. Die effektiven Umsätze sprangen um erstaunliche 698 Prozent auf 90,4 Mio. US-Dollar.

Der wahrscheinliche Umsatz (die Zahl die mit Auslieferung gebucht wird) fiel
allerdings um 4 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres auf knapp 30 Mio. US-Dollar. Hier hatte man sehr viel mehr erwartet. Zur Zeit scheint die Auslieferungspipeline des Unternehmens nicht gut gefüllt zu sein, wird vermutet.

Lehman Brothers` Analyst Steven Levy jedoch sieht keine Anzeichen, dass sich die Entwicklung deutlich verlangsamen könnte.

Sycamore ist an der Börse mit etwa 38 Mrd. US-Dollar bewertet. Das entspricht grob dem gesamten Volumen des nordamerionischen Marktes für optische Netzwerkbauteile im Jahr 2004.

Die SCMR-Aktie schloss gestern bei 158 US-Dollar. Auf ECN Island wird sie aktuell mit 152-5/16 gehandelt. Sie kommt im 52-Wochen Zeitraum von 47-1/4 her, stand aber im Hoch auch schon bei knapp 200 US-Dollar.

17.08.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Im Fahrwasser der Euphorie bei optischen Netzen kann auch der Spezialist Sycamore deutliche Zuwächse verzeichnen. So stehen bei dem Unternehmen am 24. August Quartalszahlen an. Im Vorfeld können die Aktien um über 7,8 Prozent auf 160-9/16 Dollar zulegen.

16.08.2000 Sycamore: Kursziel 200 US-Dollar und "Strong Buy"

Nachdem gestern die Analysten der Dresdner Kleinwort Benson die Aktie von Sycamore Networks (Nasdaq: SMR) auf "Buy" stuften, ziehen heute die Analysten von der Investmentbank Deutsche Banc Alex. Brown nach. Sie nehmen das Papier mit einem "Strong Buy"-Rating in die Berichterstattung auf. Weiterhin nannten sie
ein Kursziel von 200 US-Dollar.

Nachdem der Anteilsschein den gestrigen Handel im positiven Terrain beendete, startet er heute etwas schwächer. Aktuell liegt er mit 0,17 Prozent bei
149-3/8 US-Dollar im Minus.

16.08.2000 Sycamore nach "Buy" im Plus

Das Wertpapier von Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) kann mit dem heutigen Plus den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigen. Die Aktie notiert zu Handelsschluss bei 145 US-Dollar, ein Gewinn von 3,85 Prozent.

Hintergrund der heutigen Nachfrage ist die gute Stimmung bei den High-Techs und eine Kaufempfehlung aus dem Hause Dresdner Kleinwort Benson. Die Analysten erneuerten ihr "Buy"-Rating für den Hersteller von optischen Netzwerkprodukten.

16.08.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Deutsche Banc Alex. Brown stuft die Aktien des Herstellers von optischen
Komponenten für Netzwerke erstmals mit "Strong Buy" ein. Die Analysten erwarten für das Jahr 2000 einen Gewinn von 11 Cents je Aktie. Im Jahr 2001 soll dieser
dann auf 30 Cents je Anteilsschein anwachsen. Sycamore ziehen um über 2,6 Prozent auf 148-7/8 Dollar an.

14.08.2000 Jabil Circuit : Deal mit Sycamore Networks

Der Elektronikdienstleister Jabil Circuit (Nasdaq: JBL) konnte heute einen
Produktionsauftrag mit dem Netzwerkausrüster Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) bekanntgeben. Im Detail geht es um die Aufragsfertigung von Sycamores
nächster Generation von Switching-Produkten für optische Netzwerksysteme. Von der strategischen Partnerschaft erhofft sich der Auftragsfertiger die Ausweitung seines Kundenstammes im Netzwerkmarkt.

03.08.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Der technologisch führende Entwickler von Komponenten für optische Netze kann in Erwartung der Quartalszahlen in wenigen Wochen deutlich zulegen. Experten erwarten im Vorfeld einen Gewinn von 6 Cents je Aktie. Dresdner Kleinwort Benson gab zuvor ein Kursziel von 170 Dollar innerhalb der nächsten 12 Monate aus. Sycamore legen um knapp 13,3 Prozent auf 123-3/4 Dollar zu.

01.08.2000 Sycamore Networks trotz "Buy" im Minus

Die Analysten von der Investmentbank Dresdner Kleinwort Benson haben das Unternehmen Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) mit einem "Buy"-Rating in ihre Berichterstattung aufgenommen. Weiterhin nannten die Analysten ein Kursziel von 170 US-Dollar. Sycamore ist Hersteller von optischen Netzwerkprodukten.

Trotz dieser Kaufempfehlung kann sich die Aktie des Unternehmens dem Trend an der Technologiebörse Nasdaq nicht entziehen. Sie verliert heute 4,87 Prozent und beendet den Handel bei der Marke von 117-5/16 US-Dollar.

31.07.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Dresdner Kleinwort Benson stuft die Aktien des Anbieters von optischen Komponenten für optische Netzwerke erstmals mit "Buy" ein. Die Titel können daraufhin wieder um 7,2 Prozent auf 123-5/16 Dollar zulegen.

17.07.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Auch die Aktien des technologisch führenden Anbieters für optische Transporter
und Switches, welcher offenbar weiterhin nach Ergänzung im Bereich optische Switcher sucht, können deutlich zulegen. Die Aktien gewinnen 8,6 Prozent, auf zuletzt etwa 150 Dollar.

17.07.2000 CSFB bekräftigt "Buy" für Sycamore nach Großauftrag

Die Analysten der Credit Suisse First Boston haben heute ihr "Buy"-Rating für Sycamore Networks Inc. (Nasdaq: SCMR) bekräftigt. Grund dafür ist ein Großauftrag von 360networks Inc. (Nasdaq: TSIX) mit einem Volumen von 420 Millionen US-Dollar

Das Wertpapier von Sycamore legt heute um satte 15 Prozent auf 126-1/2 US-Dollar zu.

10.07.2000 NetReport: Sycamore Networks

Die erst seit dem Jahr 1998 tätige Sycamore Networks gilt als Inbegriff der
Hightech-Wirtschaft und des technischen Fortschritts in den USA. Das Unternehmen, welches vor 12 Monaten zwar zahlreiche Auszeichnungen für
Produkte im Bereich optische Netzwerke vorweisen konnte, setzte kurz vor dem Börsengang noch keinen einzigen Dollar um. Sycamore konnte lediglich Williams Communications als Großabnehmer für die neue Generation an intelligenten, optischen Netzwerkkomponenten vorweisen.

Trotz dieser eher wagen Zukunftsaussichten wurde das Unternehmen zum Börsengang im Herbst 1999 gefeiert und sogleich mit über 20 Mrd. Dollar bewertet.

Inzwischen hat Sycamore Networks sein Produktsortiment erweitert und bietet neben den optischen Transportern SN 6000, SN 8000 und SN 16000, auch mit SILVX ONMS, eine Netzwerk Management- und Switching-Plattform zuzüglich der Software BroadLeaf an, welche es erlaubt, Datenaufkommen entsprechend zu routen und Hardware entsprechend zu konfigurieren. Beratung und Support sind selbstverständlich im Service inbegriffen. Mit diesen umfassenden Lösungen sind moderne Telekommunikationskonzerne und Internet Service Provider nunmehr in der Lage, einen schnellen Internetzugang via Glasfasernetz zu bewerkstelligen.

Sycamore fertigt seine Produkte nicht selbst, sondern lagert die Produktion zu Celestica aus. Neben dem Stammhaus in den USA, unterhält Sycamore inzwischen auch Verkaufsniederlassungen in Frankreich, Deutschland und in Großbritannien.

Die Unternehmensgründer und Chairman Gururaj Deshpande und CEO Daniel Smith halten jeweils 20 Prozent der Anteile an Sycamore Networks. Daneben war
auch Dell Computer bis vor kurzem mit einer Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen beteiligt.

Sycamore Networks konkurriert im Bereich optische Netze vor allem mit den bekannten Anbietern wie CIENA, Nortel Networks, Lucent Technologies, JDS Uniphase und SDL Inc.

Im Jahr 1999 setzte das Unternehmen mit 173 Mitarbeitern 11,3 Mio. Dollar um. Dabei entstand ein Verlust von 19,5 Mio. Dollar. Doch schon im laufenden Jahr sollen Umsatz und Ergebnis explodieren. Sycamore konnte innerhalb weniger Monate die Gewinnzone erreichen und mit einem positiven Ergebnis von 5 Cents je Aktie die Analysten überraschen. So erwarten Experten für das im Juli zu Ende gehende Geschäftsjahr 2000 einen Gewinn von 11 Cents je Aktie. Dieser soll sich im nächsten Jahr dann auf 27 Cents je Aktie nochmals mehr als verdoppeln.

Bisher interessieren sich bereits 10 Investmentbanken für das Hightech-Unternehmen. Mit 7 "Strong Buy" und 3 "Buy" Empfehlungen fallen die Bewertungen der Häuser sehr positiv aus.

Zuletzt notierten Sycamore Networks bei etwa 123 Dollar (Hoch: 199,5 / Tief: 47,2), womit sich aktuell eine stolze Marktbewertung von über 30 Mrd. Dollar für das relativ junge Unternehmen ergibt.

Kommentar:

Durch die Übernahme von Sirocco Systems für 2,88 Mrd. Dollar setzt das Unternehmen die richtigen Zeichen und bringt Nortel, Cisco & Co. in Zugzwang. Sirocco entwickelt die 3. Generation an optischen Zugangsgeräte für das sogenannte Optical Service Delivery Network (OSDN). Erste Produkte hierfür sollen im vierten Quartal 2000 auf den Markt kommen.

Nach einer Studie von Pioneer Consulting wird allein der Markt für optische Switches und Multiplexer bis zum Jahr 2004 ein Marktvolumen von etwa 15 Mrd. Dollar erreichen. Auch kann Sycamore auf ein erfahrenes Management zurückgreifen, denn Chairman Desh Despande und CEO Daniel Smith gründeten bereits 1990 das Unternehmen Cascade Communications, welches unter der Führung beider Herrn zum Marktführer im Bereich Frame Relay und ATM aufstieg.

Die Kombination von Spitzentechnologie, hervorragender Wachstumsaussichten und kompetentes Management sollte Sycamore Networks in die Lage versetzen, die technologische Zukunft des neuen Jahrtausends entscheidend mitzuprägen. Der Großauftrag von 360networks über 420 Mio. Dollar, bestätigt die hohen Erwartungen im Bezug auf die Produkte des Unternehmens und dass damit einhergehende Umsatzpotential. Hiervon sollte auch der Anleger langfristig deutlich profitieren können.

Nasdaq: SCMR

WKN: 928 244

10.07.2000 Analystenschaetzung Sycamore Networks - Kaufen

Tagestipp: Zu den Sektoren, die sich in der jüngsten Korrekturphase an der Nasdaq am besten halten konnten, gehört der Bereich Netzwerke/Glasfasertechnologie. Die relative Stärke reflektiert die herausragenden Wachstumsaussichten in dem Bereich.

Dies trifft auch auf Sycamore
Networks <SCMR> (928244) zu, einem führenden Anbieter von Zubehör für optische Netzwerke. Der Umsatz konnte im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr von 19,5 Mio. USD auf 59,2 Mio. gesteigert werden, wobei gleichzeitig die Gewinnschwelle erreicht wurde.

Jetzt konnte das Unternehmen den größten Auftrag der Firmengeschichte vermelden. Sycamore wird Netzwerktechnologie im Wert von 420 Mio. USD (!) an 360networks Inc liefern. Der Volumen des Auftrags macht auch deutlich welches enorme Wachstumspotenzial der Markt für Technologie zur schnellen Datenübertragung besitzt.

Angesichts der überdurchschnittlichen
Wachstumserwartungen relativiert die sehr ambitionierte Bewertung einer Marktkapitalisierung von rund 30 Mrd. Dollar. KAUFEN.

Quelle: Hornblower Fischer AG

10.07.2000 Analystenschaetzung Hornblower Fischer bewertet Sycamore Networks mit `Kaufen`

Die Investmentbank Hornblower Fischer hat die Aktie der Sycamore Networks AG als "Kauf" bewertet. Dies teilte das Brokerhaus am Montag in Frankfurt mit.

Sycamore Networks, ein Anbieter von Zubehör für optische Netzwerke, steigerte den Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr von 19,5 Mio. USD auf 59,2 Mio USD. Außerdem habe der Netzwerkhersteller "den größten Auftrag der Firmengeschichte" vermelden können: Sycamore werde Netwerktechnologie im Wert von 420 Mio. USD an 360networks inc. liefern, berichtete der Analyst. Das Frankfurter Brokerhaus schätzte die Wachstumsaussichten für Netzwerke-, und Glasfasertechnologie als "herausragend" ein. Dies treffe auch für Sycamore Networks zu. Aufgrund des Wachstumspotentials des Marktes für Technologie zur schnellen Datenübertragung, sei"die sehr ambitionierte Bewertung einer Marktkapitalisierung von rund 30 Mrd. USD" für Sycamore zu relativieren, teilte Hornblower Fischer mit.

Quelle: Hornblower Fischer AG

10.07.2000 Sycamore legt nach "Strong Buy" erneut zu

Auch heute kann das Wertpapier von Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) der Nasdaq trotzen. Die Aktie legt derzeit um 7 Prozent auf 135 11/16-US-Dollar zu.

Hintergrund des Anstiegs ist eine Empfehlung von der Investmentbank Wit SoundView. Die Analysten bekräftigten ihr "Strong Buy"-Rating für den Hersteller
von optischen Netzwerk-Produkten. Weiterhin legten sie ihr Kursziel
bei der Marke von 170 US-Dollar fest.

10.07.2000 Sycamore Networks (Nasdaq:SCMR)

Auch Sycamore, welche am Freitag einen Großauftrag in Höhe von 420 Mio. Dollar von 360networks für sich gewinnen konnten, legen weiter zu. Wit SoundView stuft die Aktien wiederholt als "Strong Buy", wobei das Brokerhaus sein Kursziel von 150 auf 170 Dollar anhebt. Sycamore klettern um 6,2 Prozent auf 134-13/16Dollar.

09.07.2000 Sycamore mit Großauftrag

360networks Inc. (Nasdaq: TSIX) gibt heute bekannt, dass das Unternehmen Switche und andere Geräte zur Ausrüstung optischer Netzwerke von Sycamore Networks Inc. (Nasdaq: SCMR) kaufen wird. Der Auftrag umfasst ein Volumen von 420 Mio. US-Dollar.

360networks will mit den Produkten von Sycamore eines der größten und leistungsfähigsten optischen Netze aufbauen. Das Unternehmen bietet die
Netzwerk-Infrastruktur Telekommunikationsunternehmen und Internet Service Providern an.

Die Produkte von Sycamore hätten den Vorteil der guten Skalierbarkeit, argumentiert der Kunde von Sycamore. Außerdem könnten eine Reihe von (Mehrwert)-Diensten direkt auf der optischen Ebene des Netzwerks betrieben werden.
Das betrifft z.B. den VPN-Bereich und die sogenannte Bandwidth-on-demand
Technologie.

Die SCMR-Aktie kann heute 8,2 Prozent auf 119-3/16 US-Dollar zulegen.

07.07.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

360networks bestellt Ausstattung für optische Netze in Höhe von 420 Mio. Dollar
beim technologisch führenden Anbieter von intelligenten, optischen Transportern Sycamore Networks. Die Aktien reagieren hierauf mit einem Kurssprung von
über 15,2 Prozent, auf knapp 127 Dollar.

22.06.2000 Sycamore kooperiert mit Merkantildata in Skandinavien

Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) hat einen neuen Schritt auf dem Weg zu einem der führenden Anbieter von intelligenten-optischen Netzwerken bekannt gegeben: Mit dem Unternehmen Merkantildata Kommunikation AB hat man eine Vertriebsvereinbarung für die Produkte und Services von Sycamore unterzeichnet. Merkantildata ist ein norwegisches Unternehmen und hat sich bereits ein sicheres Standbein in den Märkten der Länder Dänemark, Finnland und Norwegen aufgebaut.

Für Sycamore war dieser Schritt von großer Bedeutung: Durch den Zugriff auf das Vertriebsnetzwerk von Merkantildata bekräftigt man den bisherigen Plan eines intelligenten-optischen Netzwerkes das in allen Ländern der Welt angeboten werden kann. Besonders der schwedische Markt gilt unter Experten als einer der am schnellst wachsenden Breitband-Märkte.

Die Vereinbarung sieht vor, das Merkantildata alle aktuellen und zukünftigen optischen Transport- und Switchingprodukte vertreibt. Außerdem soll auch Sycamore`s optisches-Netzwerk-Management-System SILVX ™ vertrieben werden. Der Vizepräsident für den internationalen Vertrieb bei Sycamore, Kurt Trampedach, sagte zu der Vereinbarung: "Durch den Deal mit Merkantildata entwickeln
sich gute Möglichkeiten für uns, um auf dem skandinavischen Markt mit mehr Effizienz Marktanteile zu erobern."

Der Anteilschein von Sycamore muss bei einer schwächeren Nasdaq allerdings um
3,95 Prozent auf 114-19/32 US-Dollar nachgeben.

19.06.2000 Sycamore Networks (Nasdaq:SCMR)

Der als technisch führende Hersteller von optischen Komponenten für Glasfasernetze Sycamore konnte ebenfalls deutliche Kurszuwächse verzeichnen. Durch die Übernahme von Sirocco Systems erwarten Experten neue Produkte der dritten Generation für das zweite Halbjahr 2000. Sycamore klettern um über
15,4 Prozent auf 115-7/8 Dollar.

12.06.2000 Sycamore Networks (Nasdaq:SCMR)

Donaldson, Lufkin & Jenrette wiederholen ihre Kaufempfehlung für den technisch führenden Anbieter für optische Netze. Dabei heben die Analysten ihr Kursziel auf 110 Dollar binnen Jahresfrist an. Sycamore können um über 4,6% auf 102 ¼ Dollar zulegen.

12.06.2000 Ciena und Sycamore weiterhin ein Kauf

Nachdem sich die Analysten aus dem Investmenthaus DLJ mit dem Management der Ciena Corp. (Nasdaq: CIEN) getroffen haben, sehen die Analysten keinen Grund ihre bisherige Einstufung für das Unternehmen zurückzunehmen. Daher bekräftigt man das die Aktie des Unternehmens weiterhin ein "Top Pick" sei und legt das Kursziel bei 190 US-Dollar fest.

Nach dieser Äußerung und einer schwachen Nasdaq tendiert der Anteilsschein
heute fester. Er legt um 1,61 Prozent auf 142 1/8 US-Dollar zu.

Das Papier von Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) wurde ebenfalls analysiert. Man bekräftigt die bisherige Kaufempfehlung und erhöht das alte Kursziel von 90 US-Dollar auf jetzt 110 US-Dollar. Ferner äußerte man sich positiv über
die Übernahme von Sirocco. Damit weite man die Produktpalette aus und die Position auf dem optischen Netzwerkmarkt würde gefestigt. Die Erwartungen für das Fiskaljahr 2000 erhöhen die Analysten von 0,07 auf 0,10 US-Dollar. Für das Fiskaljahr 2001 rechnet man nun mit einem Gewinn je Aktie von 0,24 nach 0,21 US-Dollar.

Auch das Papier von Sycamore legt zu. Es steigt heute um 5,44 Prozent auf 103 US-Dollar.

07.06.2000 Sycamore übernimmt Sirocco

Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) hat die Übernahme der nicht börsennotierten Sirocco Systems bekannt gegeben.

Die Transaktion soll in der Form eines Aktientauschs erfolgen. Das gesamte Geschäft wird einen Umfang von 2,9 Mrd. US-Dollar haben. Das sind 28 Mio. Aktien oder etwa 11 Prozent des Aktienkapitals von Sycamore.

Jetzt wurden noch weitere Details bekannt.

Sirocco verfügt dem Vernehmen nach über ein umfangreiches Portfolio von optischen Netzwerkprodukten für den Metro-Bereich. Das Unternehmen war erst im Januar 1999 gegründet worden.

Das Geschäft wird als Pooling of Interests bilanziert und soll im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres (Jul) 2001 von Sycamore abgeschlossen werden. Die Zustimmung der Vorstände und Aufsichtsräte liegt vor, es steht aber noch das "o.k." der Anteilseigner aus. Die Übernahme muss darüberhinaus behördlich geprüft werden.

Jonathan Reeves, Präsident von Sirocco, wird als Vizepräsident der neu gegründeten Sycamore-Division Optical Access vorstehen.

Sirocco stellt Geräte her, die die vorhandene Telekommunikationsausrüstung mit optischen Switches verbindet. Sycamore kümmert sich mit seinem Angebot um die größeren Netzwerke, den TK-Backbone-Bereich.

CEO Dan Smith von Sycamore bringt es auf den Punkt: "Es ist wichtig, mehr Bandbreite zu schaffen, noch wichtiger ist es aber, mehr Dienste zu ermöglichen, die zusammen mit der größeren Bandbreite auch mehr Umsatz für die Serviceprovider generieren."

Brian Blair, Analyst bei Credit Suisse First Boston, sieht die Übernahme von
Sirocco durch Sycamore positiv. Die beiderseitigen Produktlinien seien komplementär. Sirocco will in einigen Wochen mit Feldversuchen beginnen und
rechnet mit ersten signifikanten Umsätzen im nächsten Jahr.

Auch Paul Johnson, Analyst bei Robertson Stephens in San Francisco, sieht das Geschäft positiv. Es sagte kurz und knapp: "Very smart. Thumbs up." Der Preis sei gut, die Produkte ergänzten sich.

Erst vor einer Woche hatte die Übernahme von Chromatis durch Lucent den Metro-Bereich wieder in den Blickpunkt gerückt. Sycamore hatte sich gleichfalls für Chromatis interessiert, war aber von Lucent aus dem Feld geschlagen worden.
Lucent wird 4,65 Mrd. US-Dollar in Aktien für Chromatis bezahlen

Im Mai hatte Cisco Systems Inc. (Nasdaq:CSCO) angekündigt, die schwedische Qeyton Systems für ungefähr 800 Mio. US-Dollar in Aktien übernehmen zu wollen

Robertson Stephens` Analyst Johnson meint, der Markt könnte bis zum Jahresende noch ein halbes bis ein ganzes Dutzend solcher Übernahmen im Metro-Bereich, so wie jetzt die von Sirocco durch Sycamore sehen.

Die SCMR-Aktie notierte zum Handelsschluss bei 102 US-Dollar, einen knappen Dollar unter dem Vortagesschluss.

06.06.2000 Sycamore Networks (Nasdaq:SCMR)

Nach der Übernahme von Sirocco Systems für etwa 2,88 Mrd. US-Dollar baut das Unternehmen seine führende Technologie im Bereich der optischen Netzwerke weiter aus. Die Aktien können zunächst deutlich zulegen, beenden jedoch den Handel leicht im Minus, bei zuletzt 102 Dollar, was einem Kursrückgang von knapp einem Prozent entspricht.

19.05.2000 Sycamore Networks (SCMR)

Der technisch führende Anbieter von Equipment für optische Netzwerke Sycamore
Networks konnte den Umsatz explosionsartig auf 60 Mio. Dollar steigern. Dabei erwirtschaftete das Unternehmen bereits einen Gewinn von fünf Cents je Aktie. Analysten hatten lediglich mit einem Plus von zwei Cents je Anteilsschein gerechnet. Sycamore geben trotz dieser guten Zahlen um über 12,2%, auf knapp
81 Dollar nach.

15.05.2000 Sycamore nach Kaufempfehlung im Plus

Die Aktie von Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) kann heute gegen den allgemeinen Markttrend zulegen. Hintergrund ist eine Kaufempfehlung aus dem Hause Wit SoundView. Sie stufen die Aktie derzeit auf "Strong Buy" und nennen ein Kursziel von 120 US-Dollar.

Nach Ansicht der Analysten wächst der Geschäftsbereich in dem Sycamore mit der Dense Wavelength Division Multiplexer (DWDM) tätig ist, in den kommenden Jahren um ein Vielfaches.

Erst letzte Woche analysierten die Analysten von DLJ die Branche der optischen Netzwerke. Sie bewerteten das Papier von Sycamore mit "Buy"

Das Papier liegt aktuell mit 3,27 Prozent bei 71 US-Dollar im Plus.

08.05.2000 Sycamore Networks - im Plus dank Empfehlung

Sycamore Networks wird von Paul Johnson, Analyst bei Robertson Stephens, auf der Basis der angehobenen EPS-Schätzungen in 2000e___2001e von 6___18 Cents (vormals 1___8) mit "Buy" bedacht.

Die Taxen würden angehoben, um auf gleicher Höhe wie die laufenden Konsensus-Schätzungen zu liegen, wird zur Begründung ausgeführt. Außerdem hätte das Unternehmen beeindruckende Zahlen zum ersten Fiskalquartal veröffentlicht.
Die SCMR-Aktie steigt um 2% auf 87 ¾ US-Dollar und führt damit die Gemeinde der Aktien in der Fiberoptik-Infrastruktur an.

28.04.2000 SYCAMORE kräftig im Plus

SYCAMORE NETWORKS INC. notiert aktuell bei 82 5/16 mit +17 1/4 US-Dollar im Plus. Kursbewegende Nachrichten liegen nicht vor.

Beobachter vermuten zunächst eine kräftige Gegenreaktion auf die vorangegangenen
Verluste, die das Papier von etwa 180 Anfang März diesen Jahres auf 50 im Tief Mitte April abstürzen ließen. Zum Zeitpunkt der ATH`s hatte es ein größeres
Zweit-IPO gegeben. Es wurden 10,2 Mio. neue Aktien zum Preis von 150 US-Dollar ausgegeben.

Neun Analysten bewerten das Papier mit durchschnittlich 1,28 auf einer Skala zwischen 1 (=strong buy) und 5 (=strong sell). Sie erwarten für das laufende, mit April endende Quartal einen, im nächsten zwei, für das gesamte laufende Geschäftsjahr (31.7.) drei und für das nächste elf US-Cents Gewinn pro Aktie.

Zahlen sollen am 18. Mai veröffentlicht werden.

Das Unternehmen hat im letzten Geschäftsjahr 11,3 Mio. US-Dollar umgesetzt und dabei einen Verlust von 19,5 Mio. US-Dollar (EPS: minus 2,09) produziert.

Sycamore entwickelt und vermarktet Produkte im Bereich Daten- und Sprachtransport über Lichtleiter. Dabei wird die Wellenlängenmultiplexer-Technik eingesetzt, um die Bandbreite vorhandener Kabel möglichst effektiv auszunutzen. Das Unternehmen bearbeitet damit ähnliche Felder wie die deutsche ADVA oder auch
Pandatel.

Auswahl der letzten Empfehlungen bis Ende März:

Salomon Smth Brny: "Buy", price target $185

FS Van Kasper: "Strong Buy", price target $248

Lehman Brothers: "Buy", price target $200

Mrgn Stnly Dn Wttr: "Outperform", price target $155

30.03.2000 Sycamore: "Buy" und Kursziel 200 US-Dollar

Die Analysten des Investmenthauses Lehman Brothers stufen die Aktie von Sycamore Networks (SCMR) von "Neutral" auf "Buy" mit einem Kursziel von 200 US-Dollar.

Sie begründen ihre positive Einschätzung mit guten Umsätzen für dieses und das kommende Geschäftsjahr. Man erwartet dieses Jahr Umsätze von 137 Millionen US-Dollar, im Jahr 2001 sollen es bereits 324 Millionen US-Dollar sein. Auch weiterhin soll der Markt für optische Netzwerke einer der am schnellsten
wachsenden Märkte sein.

Nachdem die Aktie gestern ebenfalls ordentlich Federn lassen musste, sie verlor 9,51 Prozent auf 124 15/16 US-Dollar, sollte es heute wieder aufwärts gehen.
So wie es aussieht ein klarer Kauf! ;)

13.10.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Nach den positiven Ergebnissen
von Juniper und Redback, erwarten Experten nunmehr auch weitere
operative Gewinne des Herstellers von Komponenten für optische Netze.
Nach dem Auftrag von BellSouth legen die Aktien um
weitere 11 Prozent auf etwa 85-1/2 Dollar zu.

13.10.2000 Frage: Commerce One; Sycamore Networks



Sehr geehrte Herren!



Nach der negativen
Einschatzung eines nicht so berühmten Bankhauses ist die Aktie
von Commerce One so richtig "runtergepurzelt" und konnte sich
nur wenig erholen. Wie ich gesehen habe, ist der
ganze B2B-Sektor sehr schlecht gelaufen. Wie sehen sie die
Aktie von Commerce One in den nächsten Wochen.



Auch die
Aktie von Sycamore Networks ist von vielen Analysten auf
"Strong Buy" gestuft worden und was ist passiert, die
Aktie hat gewaltig an Boden verloren. Was halten sie
von dieser Aktie und wie wird sie sich in
den nächsten Monaten verhalten?



Vielen Dank und weiterhin alles Gute




Antwort:

Commerce One konnte in den letzten Wochen weitere
Großkunden für seine B2B-Software gewinnen. Der erhoffte ganz große
Coup blieb aber bislang aus. Im Hinblick auf
die kommenden Quartalszahlen dürften sich Investoren und Anleger
eher etwas zurückhaltend zeigen. Die Quartalszahlen dürften auch entscheidend
für die weitere Kursentwicklung sein; besonders im Bezug
auf den Konkurrenten Ariba, welcher schon im ersten Quartal
2001 die Gewinnzone erreichen könnte.



Sycamore wird sein Produktangebot weiter
ausbauen müssen, um wirklich ernsthaft mit Konkurrenten, wie Nortel
oder JDS Uniphase konkurrieren zu können. Technologisch dürfte
dass noch junge Unternehmen den Branchengrößen immer noch voraus
sein. Allerdings sollte sich dieser Vorteil als bald positiv
in der Bilanz (Umsätze, Gewinne) niederschlagen, um einen Unternehmenswert
von über 20 Mrd. Dollar zu rechtfertigen - nähere
Informationen über Sycamore finden Sie hier...Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.8…

12.10.2000 Sycamore Networks erhält symbolträchtigen Auftrag

Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) meldet einen Auftrag von BellSouth
(BLS), in dessen Rahmen neue optische Switches und anderes
TK-Equipment für das geplante Internet Gateway in Florida geliefert
werden sollen.



Beide Partner gaben keine Einzelheiten bekannt. Beobachter sagen
aber, der symbolische Wert dürfte den Geld-Wert bei weitem
überschreiten. Es sei nämlich das erste Mal, dass eine
regionale ("Baby")-Bell Gesellschaft solches Gerät ein- und damit alte
TK-Einrichtungen er-setzt, das unter der Last der künftigen Anforderungen
ohnehin zusammenzubrechen droht.



Sycamore erwartet entwsprechende Umsätze aus dem Geschäft
irgendwann im Jahre 2001. Wann genau bleibt offen.



Die SCMR-Aktie
profitiert mit gegenwärtig 4,2 Prozent auf 75-3/4 US-Dollar. 52-Wochen
Bereich zwischen 47-1/4 und 199-1/2 US-Dollar.

12.10.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Das Unternehmen wird Switcher
für das Telekomunternehmen BellSouth liefern. Über die Höhe des
Großauftrags wurden keine Details bekannt. Sycamore legen zunächst auf
über 84 Dollar zu, können aber die Kursgewinne nicht
halten und beenden dann den Handel mit einem Plus
von knapp 6 Prozent auf 77 Dollar.

10.10.2000 Rating: Sycamore nach Corning-Deal buy

Analyst James P. Parmelee von der Credit Suisse First
Boston stuft das Unternehmen Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) derzeit
auf "buy". Sycamore gab gestern kurz vor Sitzungsende eine
Zusammenarbeit mit dem Glasfaserhersteller Corning bekannt Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.1…

Getrieben
von der Kooperation mit Corning und der Empfehlung konnte
die Aktie zu Börseneröffnung bis auf 93 Dollar ansteigen.
Aktuell liegt sie etwas schwächer bei 88 Dollar.

10.10.2000 Corning und Sycamore kooperieren

Kurz vor Sitzungsende gaben gestern in Amerika die Big
Player innerhalb der optischen-Netzwerk-Branche eine Kooperation bekannt: Der Weltmarktführer
bei der Herstellung von Glasfasern, Corning Inc. (NYSE: GLW),
und einer der führenden Anbieter von innovativen Switching-Lösungen, Sycamore
Networks (Nasdaq: SCMR), werden in Zukunft bei der Entwicklung
von sogenannten 3D MEMs (micro-electro-mechanical systems) basierten optischen-Switches zusammenarbeiten.




Durch die Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen den Einsatz von
3D MEMs-optischen Switching-Technologien im Rahmen einer intelligenten optischen Netzwerklösung
beschleunigen. Die Abkürzung "MEMS" bezieht sich auf miniaturisierte Systeme,
die bei der Herstellung von optischen Switches benötigt werden.
Nach der Produktion wird Sycamore die neuen Switches an
Telekommunikations-Unternehmen vertreiben. Corning`s Unternehmenssprecher John Knight sagte zu der
Kooperation: "Wenn die Zusammenarbeit erfolgreich ist, wird Sycamore Teile
von Corning kaufen, um den weiteren Bedarf zu decken."




David Krozier, Analyst bei dem Research-Unternehmen RHK, sieht
in der Vereinbarung vor allem für Corning eine enorme
Bedeutung. Nach Ansicht von Krozier hat sich Corning durch
gezielte Akquisitionen und internes Wachstum in der Industrie hervorragend
positioniert. "Durch die gezielte Diversifikation hat Corning mittlerweile alle
Schlüsseltechnologien im Angebot."



Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden
weder finanzielle Einzelheiten zu der Kooperation, noch der Zeitpunkt,
wann Sycamore mit der Auslieferung der neuen Produkte beginnen
wird, bekannt gegeben. Die Switches werden mikroskopisch kleine Spiegel
verwenden, um Informationen über Lichtwellenleiter übertragen zu können. Sycamore
und andere Unternehmen der Branche befinden sich in einem
harten Wettstreit bei der Entwicklung von Switches, die Informationen
in Glasfaser-Netzwerken umadressieren, ohne die optischen Signale in elektronische
umzuwandeln. Dadurch ergeben sich enorme Kosten- und Perfomancevorteile für
die Betreiber.



Für eine positive Überraschung sorgte gestern auch
die Meldung, dass sich Corning und Litton Systems außergerichtlich
geeinigt haben. Litton Systems verklagte in der vergangenen Woche
Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.1… eine ganze Reihe Unternehmen aus der Branche
auf Grund von Patents-Verletzungen.

29.09.2000 Sycamore nach strong buy gefragt

Nachdem Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) gestern bekannt gab, dass
man das neue Switching-System SN 10000 im 1. Quartal
des kommenden Jahres auf den Markt bringen wird Historie:
http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.1… bekräftigen die Analysten von Thomas Weisel ihr "strong
buy"-Rating.



Die Analysten gehen davon aus, dass sich das
neue Produkt auf dem Markt nachhaltig etablieren wird. Vor
allem die enormen Kosteneinsparungen für Backbone-Betreiber durch einen effektiveren
Ausbau von Netzwerken sprechen für das neue Produkt.



Nach den
starken Verlusten der letzten Wochen kann die Aktie des
Unternehmens heute um über 6 Prozent auf derzeit 110,50
Dollar zulegen.

29.09.2000 Sycamore Networks (Nasdaq:
SCMR)

Thomas Weisel bekräftigen nach der Vorstellung neuer Produkte
für den Bereich optische Switcher (SN 10000) ihre "Strong
Buy" Empfehlung. Ein Kursziel wurde in diesem Zusammenhang nicht
bekannt. Die Aktien gewinnen gegen den allgemeinen Trend über
3,8 Prozent auf 108 Dollar.

28.09.2000 Sycamore enthüllt neues Produkt

Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) wird nach Angaben von Vorstandsmitgliedern
im 1. Quartal des kommenden Jahres einen neuen Switch
auf den Markt bringen. Der sogenannte SN 10000 wird
im 4. Quartal 2000 durch den skandinavischen Service-Provider Utfords
getestet.



Bisher konnte Sycamore Switching-Technologien für Datenübertragungen bis zu einer
Entfernung von 4.000 km anbieten. Maribel Doliniv von Forrester
Research äußert sich positiv zu der jetzigen Bekanntgabe: "Mit
dem SN 10000 füllt Sycamore die bisher bestandene Angebotslücke."
Durch den neuen Switch können Daten in optischen Netzwerken
weiter ohne elektrische Regenerationen verschickt werden.



Durch den Einsatz von
optischen Technologien lässt sich die Kapazität in Netzwerken um
ein Vielfaches erhöhen. Experten gehen davon aus, dass sich
die Nachfrage nach Bandbreite in der Zeit von 1998
bis 2002 um 2.000 Prozent erhöhen wird.



Vorbörslich tendiert das
Papier von Sycamore etwas schwächer. Es liegt derzeit mit
2-1/2 Dollar unter dem gestrigen Schlusskurs von 107 Dollar.

26.09.2000 Rating: Upgrade für Sycamore

Nachdem am Freitag Analyst Chester White von First Security
Kasper das Unternehmen Sycamore (Nasdaq: SCMR) mit einem Kursziel
von 248 Dollar auf "strong buy" stufte, erhöht heute
David Toung von Argus Research sein Rating auf "Kaufen".




Die Aktie des Unternehmens kann die Verluste vom Montag
nur teilweise wieder wettmachen. Es liegt momentan mit 2,8
Prozent bei 116-1/2 Dollar.

21.09.2000 Goldman Sachs empfiehlt Netzwerktitel

Die Aktie von Sycamore Networks (SCMR) kann von der
heutigen Kaufempfehlung durch Salomon Smith Barney profitieren. Das Brokerhaus
hat in einer ersten Einschätzung eine "buy"-Empfehlung ausgesprochen.



Nicht
nur Sycamore wird im Bereich der optischen TK-Infrastruktur empfohlen.
Auch die Aktien von Ciena (CIEN) und JDS Uniphase
(JDSU) erhalten ein Kaufprädikat. Gleiches gilt für Corning (GLW).




Die SCMR-Aktie profitiert von der Einstufung mit einem Plus
von fast 8,6 Prozent auf 114-35/64 US-Dollar. Der 52-Wochenbereich
liegt zwischen 47-1/4 und 199-1/2 US-Dollar.

21.09.2000 Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR)

Salomon Smith Barney
bewertet die Aktien des Herstellers von Komponenten für optische
Netze erstmals mit "Buy". Ein Kursziel in diesem Zusammenhang
wurde nicht bekannt. Sycamore können zunächst auf über 117
Dollar zulegen. Sie beenden den Handel mit einem Plus
von knapp 7,5 Prozent bei etwa 113-5/8 Dollar.

11.09.2000 Sycamore Networks (Nasdaq:
SCMR)

Das Unternehmen wurde für seien Pionierarbeit im Bereich
optische Netzwerke für den Comet Award nominiert. Die Aktien
können sich von den Verlusten der vergangenen Tage wieder
leicht erholen und gewinnen knapp 4,2 Prozent auf 121-1/8
Dollar.

06.09.2000 Tellium setzt Ciena und Sycamore unter Druck

Das Start-up Unternehmen Tellium gab in gestern bekannt, dass
man eine neue Version des Netzwerk-Switches in dieser Woche
auf den Markt bringen wird. Das Produkt soll vergleichbaren
Technologien von Sycamore Networks (Nasdaq: SCMR) und der Ciena
(Nasdaq: CIEN) Marktanteile abtreten können.



Das Privatunternehmen mit Sitz
in New York versucht, zwischen zahlreichen anderen Newcomern aus
dem hohen Bedarf an Ausrüstungen für optische Netzwerke seitens
Unternehmen wie Williams Communications oder WorldCom Vorteile zu ziehen.



Tellium
kann bereits einen Vertrag über 250 Mio. US-Dollar mit
dem kürzlich durch Dynegy (NYSE: DYN) übernommenen Netzwerk-Vermittler Extant
vorweisen. Nach Angaben von Harry Carr, Vorstandsvorsitzender von Tellium,
werden die neuen Ausrüstungen derzeit von Extant getestet.




Der neue Switch mit dem Namen "Aurora Optical Switch"
erhöht die Kapazität um den Faktor 16. Somit können
durch die neueste Technologie von Tellium größere Mengen an
Daten in einer Geschwindigkeit von 1,28 Terabit/s übertragen werden.




Der "Aurora Optical Switch" konkurriert direkt mit dem "CoreDirector"
von Ciena und dem "16000 Switch" von Sycamore. Auch
der neue Wellenlängen-Router von Cisco steht in direkter Konkurrenz.
Nortel und Lucent entwickeln vergleichbare Produkte.



Wie aus unternehmensnahen
Kreisen zu hören war, denkt Tellium nach dem Erfolg
von Corvis über einen Börsengang nach. Damit könnte man
Entwicklungen beschleunigen und neue Produkte schneller auf den Markt
bringen.
wo bist du, nun mußt du deiner aktie zu hilfe kommen,
sonst gehts runter bis zum knöchel.
CHELMSFORD, Mass., May 21, 2001 (BUSINESS WIRE) -- Sycamore Networks (NASDAQ:
SCMR), a leader in intelligent optical networking, and Utfors AB, a pan-Nordic
carrier, have lit, as planned, a major network segment that connects Stockholm,
Sweden and Helsinki, Finland with Sycamore`s SN 10000 ultra long-haul transport
platform.

Utfors announced the opening of the route, which spans major metropolitan and
regional sites throughout the Nordic region. The Utfors network will offer
services such as fixed telephony, LAN-to-LAN interconnect and broadband Virtual
Private Networks (VPNs) to its corporate and residential customer base.

"We are building the next-generation IP broadband network to serve the Nordic
countries and needed a versatile platform to address the unique requirements in
our network routes," said Sten Nordell, chief technology officer of Utfors.
"With the ability to cost- effectively span long-haul and ultra long-haul routes
in one platform, Sycamore`s SN 10000 enables Utfors to offer new and
differentiated IP services over our geographically diverse network."

The Stockholm to Helsinki route makes a stop on the island of Uto and is part of
a 7,000-km broadband network Utfors is building throughout Scandinavia.
Leveraging state-of-the-art innovations in IP, Ethernet and optical networking,
Utfors` network architecture is specifically designed to enable the deployment
of multiple services over a single, cost-optimized network infrastructure.
Utfors chose to deploy the SN 10000 with the Raman amplification option because
it enabled them to bridge this route without the need for costly
optical-to-electrical-to-optical (OEO) regeneration. This is the first
commercial deployment of the SN 10000, which is Sycamore Network`s high-capacity
intelligent transport platform designed to span distances of up to 4,000 km.

"Sycamore was able to meet the criteria for the Utfors optical backbone network,
which includes diverse topology and traffic requirements," said Bill McCullen,
director of product management for Sycamore`s transport business unit. "By
offering the scalability of Sycamore`s intelligent transport platform, combined
with the affordability of Ethernet technology, Sycamore significantly reduced
Utfors` network operations costs and allowed them to deploy high capacity
services at a fraction of the price of traditional services."

Sycamore Networks` intelligent transport solutions reduce the capital and
operation costs of deploying long-haul and ultra long-haul network applications
by eliminating complex network elements and streamlining the deployment of new
services. Optimized to support high-capacity wave counts over longer distances,
the SN 10000 can support up to 1.6 terabits of capacity. The SN 10000 platform
offers carriers a wide range of service interfaces, ranging from Gigabit
Ethernet through STM-64c/OC-192c. Additionally, the SN 10000 can be
non-disruptively upgraded to STM-256/OC-768 to meet future customer
requirements.
Sycamore Networks Raised to `Strong Buy` at Wells Fargo VK
By Lindsey Mackay

Princeton, New Jersey, June 5 (Bloomberg Data) -- Sycamore Networks Inc. (SCMR US) was raised to ``strong buy`` from ``buy`` by analyst Chester White at Wells Fargo Van Kasper.

mfg gw


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.