DAX-0,37 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,42 %

Upgrade - 61. Forum - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Morgen,

nachdem so viele gute Meldungen innerhalb kürzester Zeit gekommen sind, eröffne ich heute ein neues Forum und will noch einmal ganz besonders an die Sache mit der Telefónica
erinnern. Hier noch einmal ein kurzer Ausschnitt aus der Meldung, die mir ganz besonders gut gefallen hat:

Nach dem Geschäftsabschluss erklärte Santiago F. Valbuena, CEO (Chief Executive Officer) von Fonditel, wie folgt: ``Wir sind der Ansicht, dass die UltraCard-Technologie über ein wirklich revolutionäres Potential hinsichtlich ihres breiten Spektrums an Anwendungen und ihrer möglichen Allgegenwärtigkeit im Bereich neuer computergestützter Anwendungen verfügt und das Potential für Serviceleistungen bieten kann, die in zahlreichen Bereichen bisher nicht durchführbar waren. Unsere Investition in Upgrade bietet uns die Möglichkeit, an diesem aufregenden technologischen und wirtschaftlichen Bestreben teilzuhaben.``

Viele Grüße
manolo :cool:
soeben wurde bei NTV ein Beitrag gesendet aus dem hervorging,
dass die span. Telefonica evtl. eine strat. Partnerschaft mit Debitel eingeht (oder eingehen möchte)
spez. Mobilfunk

man wird sehen ;)
Hi,

Spass machen auch folgende Absätze aus den letzten News zur geglückten Pathwaysübernahme:

We will now be able to deliver a suite of products and services to our clients based on the cost-competitive, state-of-the-art and extensively tested UltraCard platform.

I have no doubt that the Pathways products are likely to penetrate the market more successfully based on the UltraCard platform.

Diese Meldung gehört voll in den Zuständigkeitsbereich der Volks- und Raiffeisenbanken, denn die machen ja bekanntlich den weg frei ;)

nix
hätte ich mal auf mich selber gehört: upgd hat offensichtlich im "stealth-mode" über pathways diverse Dinge abgewickelt. ;)
wundert mich nur, wie die Großen dieser Welt das Feld kampflos überlassen, da stimmt was nicht. mal sehen, ob es beim kann und vielleicht bleibt oder nicht.
Hallo tillex,

Du erinnerst Dich an meine div. Postings, in denen ich immer wieder darauf hingewiesen habe, dass die Meldungen eigentlich schon da sind und sie keiner versteht. Manchmal kann man mehr einfach nicht sagen!

Und jetzt denkt die Sache Telefonica mal weiter. Was glaubt Ihr, wer die ersten Entscheidungen zur Beteiligung getroffen hat? Doch ganz bestimmt irgendwelche Leute, die sich bestens mit Technologien auskennen und mehr wissen als wir. Warum ausgerechnet der Pensionsfonds der Telefonica??? ;)

:cool:
die fussion läßt keinen zweifel, daß dies ein wendepunkt in der entwicklung von upgrade ist
aus den folgenden Gründen:

1. die fusion bedeutet eine einkommenszunahme für upgrade.

2. durch pathways erhält upgrade und alle tochtergesellschaften den zutritt zu vielen klienten .
die erwartete wachstumsrate ist enorm.

3. da pathways jetzt ein teil der upgradegruppe ist, wird upgrade ein integrierter versorger!
- zuerst, von der hardware (ultracardkarten und -leser sowie die bedienenden und unbeaufsichtigten etikettierkiosks,
zusammengebaut von pathways),
- an zweiter stelle die software (protonefonds, betriebssystem, betriebssystem, usw..)
- drittens, der dienstleistungen (berarbeitung, datenbankmanagement, usw..)

die IIN-zahl ist ein entscheidender aspekt der arbeit, die in einem sicheren ablauf von pathways durchgeführt wird
weil sie die firma aktiviert von dem netz der kreditkartenfirmen und deren ersten datenbetriebsmittel in der ausführung.
zudem in der abwicklung profitiert.

schließlich ist es wichtig zu beachten, daß upgrade konstant zwei jahre strategisch arbeitete.
das UltraCard eine plattformtechnologie ist, welche durch die software-anwendungen erhöht wird.
zu dem aspekt der zusätzlich zu erwarteten einnahmen, addiert sich der verkauf der karten und der lesegeräte.
wenn upgrade durch weitere übernahmen im bereich datenerfassung der undervalued und/oder unbekannten software-applictions
wachsen wird, kann die ultracard-plattform nur profitieren.

als folge wird sich der wert von upgrade deutlich erhöhen.
@ tillex

lehn dich zurück und warte einfach ab, die machen das schon ...

:D :D :D
@ seat

Hi seat bin wieder zu Hause . Melde mich gleich mal bei dir .

So long
Yogui :cool:
;)

:yawn:

na - zu viel versprochen ... ? die jungs bei upgd halten ihre versprechen ...

buy hard ... alles klar ?

ich denke die meisten sitzen eh irgendwo und trinken was nettes ...

nur ich war heute beim zahnarzt ...

doch heute abend gibt es logo eine big cigar ...

:D:D:D tw ::D:D:D

(im outlaw board ist es so ruhig ... geht mal jeamdn hin und erklärt es denen ?)
@tiger
keine Sorge, bin nur beim Ofen bauen...
demnächst wieder indiesem Theater
ich seh das Recht?
Fusion da und nix Plus?

Unbegreiflich einfach.

Na ja, dann eben später der run...

@manolo: Ist was dran an Deiner Herdentheorie. Heute sieht man es wieder einmal.

sty tuned

buy hard
dumdidum...
Constellation`s smartcard version can store 5GB of information per side, a 100-fold increase in storage capacity over current smartcards
Monday September 18, 11:28 pm Eastern Time
Press Release

Upgrade International Corp. Enters Into Letter of Intent to Acquire 60% of Cards & More GmBH

SEATTLE--(BUSINESS WIRE)--Sept. 18, 2000--Upgrade International Corporation (OTCBB:UPGD - news) announced today that it has signed a letter of intent to acquire 60% of Cards & More Plastikkartenvertrieb GmbH (www.cardsnmore).

The acquisition is subject to the negotiation of a definitive merger agreement, and the receipt of regulatory approval.

Headed by Peter Lippold, President and CEO, who has more than 15 years experience in the industry, Cards & More was founded in 1988 in Ratingen, near Duesseldorf, Germany, and is one of the leading companies in the plastic card business. The company is particularly geared towards marketing and sales as well as systems integration under the direction of Peter Alpmann, who was the former head of Gemplus Emerging Markets Central Europe.

The product portfolio of Cards & More covers a wide area and includes the following: card printing systems (monochrome and colour), cards including ISO and non-ISO cards, integrated chip cards (from Siemens, Philips, Thomson, memory or processor chips), database management, consulting, loyalty applications and access control systems as well as card readers of various technologies.

Over the past few years, Cards & More has delivered and participated in a substantial number of projects and has provided its services to hundreds of companies in 25 countries. Some of the larger clients include the following: Formula One Worldwide race and VIP passes, access control and multi tasking applications, Mercedes Benz manufacturing plants, Germany (company ID cards, magnetic stripe technology), Siemens manufacturing plants, Germany (company ID cards, Mifare with contact chips), DSM, Netherlands (company ID cards, magnetic stripe technology), BVG Berlin Public Transport Organization, Germany (company ID cards with inductive technology), Kuwait Airways (employee cards with contactless technology), SkiData, Austria, ski passes with contactless technology.

Since 1998, Cards and More Inc was established as a 100% subsidiary based in San Francisco in order to be in close proximity and participate in the development of state of the art products and services.

``After successful completion of rigorous testing s on UltraCard cards and readers over the past few months with Cards & More, we decided that they were the ideal partner for card development and commercialization for all card form factors,`` said Daniel Bland, President and CEO of Upgrade International. ``We are very pleased that Peter Lippold and his team want to join us. The proposed acquisition of Cards & More enables the Upgrade group of companies to deliver both hardware and software applications to the market, directly without the intermediation of third parties. With Cards & More we are ready to sell cards, readers and applications to existing and prospective clients.``

Peter Lippold, President and CEO of Cards & More said the following: ``Throughout the past few months, we have focused our efforts in assessing the technical and marketing strengths of the UltraCard technology. We have come to the conclusion that the UltraCard technology offers a superior product to those already in the market. The technological breakthrough achieved by UltraCard is considerable and we are looking forward to rolling out the capacity-rich hard disc drive technology into the credit card business. Furthermore, starting from expected revenues of US$11 million in 2000, I anticipate that the addition of the UltraCard technology to our suite of products will add significantly to our bottom line performance.``

Upgrade International Corp. (OTCBB:UPGD - news), through its ownership interest in UltraCard Inc., Efornet Corp, and Centurion Technologies Inc, is engaged in the development and commercialization of a patented, data storage technology. UltraCard incorporates conventional hard drive storage technology into a standard credit card form factor, which operates in conjunction with a read/write device and operating software. In addition, Upgrade has acquired and is developing application software and systems for specific applications of the UltraCard technology. Management believes that the UltraCard technology potentially will provide numerous industrial users with a combination of high levels of security and a vastly greater amount of personal, transportable data storage at the lowest cost in the industry.


On Behalf of the Board of Directors,
Daniel Bland, President

This News Release may contain forward-looking statements relating to future results, performance, plans, events or other matters. Words such as ``potentially,`` ``will,`` ``anticipates,`` ``believes,`` ``plans,`` ``expects,`` ``future,`` ``intends`` and similar expressions are used to identify these forward-looking statements. Such statements involve numerous risks and uncertainties, including, but not limited to, risks and uncertainties pertaining to development of the company`s products and services and markets for such products and services, the timing and level of customer orders, competitive products and services and pricing, changes in economic conditions and the markets for the Company`s products and services and other risks and uncertainties. Actual results, performance and events may differ materially. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this News Release. The Company undertakes no obligation to release revisions to these forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date of this News Release. Further information about the risks and uncertainties Upgrade faces can be found in its filings with the Securities and Exchange Commission, which can be accessed at www.sec.gov or www.freedgar.com.
Hallo,
guten Morgen .

Monday September 18, 11:28 pm Eastern Time

Press Release

Upgrade International Corp. Enters Into Letter of
Intent to Acquire 60% of Cards & More GmBH

SEATTLE--(BUSINESS WIRE)--Sept. 18, 2000--Upgrade International Corporation
(OTCBB:UPGD - news) announced today that it has signed a letter of intent to acquire 60%
of Cards & More Plastikkartenvertrieb GmbH (www.cardsnmore).

The acquisition is subject to the negotiation of a definitive merger agreement, and the receipt of regulatory approval.

Headed by Peter Lippold, President and CEO, who has more than 15 years experience in the industry, Cards & More was
founded in 1988 in Ratingen, near Duesseldorf, Germany, and is one of the leading companies in the plastic card business. The
company is particularly geared towards marketing and sales as well as systems integration under the direction of Peter
Alpmann, who was the former head of Gemplus Emerging Markets Central Europe.

The product portfolio of Cards & More covers a wide area and includes the following: card printing systems (monochrome and
colour), cards including ISO and non-ISO cards, integrated chip cards (from Siemens, Philips, Thomson, memory or processor
chips), database management, consulting, loyalty applications and access control systems as well as card readers of various
technologies.

Over the past few years, Cards & More has delivered and participated in a substantial number of projects and has provided its
services to hundreds of companies in 25 countries. Some of the larger clients include the following: Formula One Worldwide
race and VIP passes, access control and multi tasking applications, Mercedes Benz manufacturing plants, Germany (company
ID cards, magnetic stripe technology), Siemens manufacturing plants, Germany (company ID cards, Mifare with contact chips),
DSM, Netherlands (company ID cards, magnetic stripe technology), BVG Berlin Public Transport Organization, Germany
(company ID cards with inductive technology), Kuwait Airways (employee cards with contactless technology), SkiData,
Austria, ski passes with contactless technology.

Since 1998, Cards and More Inc was established as a 100% subsidiary based in San Francisco in order to be in close
proximity and participate in the development of state of the art products and services.

``After successful completion of rigorous testing s on UltraCard cards and readers over the past few months with Cards &
More, we decided that they were the ideal partner for card development and commercialization for all card form factors,`` said
Daniel Bland, President and CEO of Upgrade International. ``We are very pleased that Peter Lippold and his team want to join
us. The proposed acquisition of Cards & More enables the Upgrade group of companies to deliver both hardware and
software applications to the market, directly without the intermediation of third parties. With Cards & More we are ready to
sell cards, readers and applications to existing and prospective clients.``

Peter Lippold, President and CEO of Cards & More said the following: ``Throughout the past few months, we have focused
our efforts in assessing the technical and marketing strengths of the UltraCard technology. We have come to the conclusion that
the UltraCard technology offers a superior product to those already in the market. The technological breakthrough achieved by
UltraCard is considerable and we are looking forward to rolling out the capacity-rich hard disc drive technology into the credit
card business. Furthermore, starting from expected revenues of US$11 million in 2000, I anticipate that the addition of the
UltraCard technology to our suite of products will add significantly to our bottom line performance.``

Upgrade International Corp. (OTCBB:UPGD - news), through its ownership interest in UltraCard Inc., Efornet Corp, and
Centurion Technologies Inc, is engaged in the development and commercialization of a patented, data storage technology.
UltraCard incorporates conventional hard drive storage technology into a standard credit card form factor, which operates in
conjunction with a read/write device and operating software. In addition, Upgrade has acquired and is developing application
software and systems for specific applications of the UltraCard technology. Management believes that the UltraCard
technology potentially will provide numerous industrial users with a combination of high levels of security and a vastly greater
amount of personal, transportable data storage at the lowest cost in the industry.

On Behalf of the Board of Directors,
Daniel Bland, President

This News Release may contain forward-looking statements relating to future results, performance, plans, events or other
matters. Words such as ``potentially,`` ``will,`` ``anticipates,`` ``believes,`` ``plans,`` ``expects,`` ``future,`` ``intends`` and similar
expressions are used to identify these forward-looking statements. Such statements involve numerous risks and uncertainties,
including, but not limited to, risks and uncertainties pertaining to development of the company`s products and services and
markets for such products and services, the timing and level of customer orders, competitive products and services and pricing,
changes in economic conditions and the markets for the Company`s products and services and other risks and uncertainties.
Actual results, performance and events may differ materially. Readers are cautioned not to place undue reliance on these
forward-looking statements, which speak only as of the date of this News Release. The Company undertakes no obligation to
release revisions to these forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date of this News Release.
Further information about the risks and uncertainties Upgrade faces can be found in its filings with the Securities and Exchange
Commission, which can be accessed at www.sec.gov or www.freedgar.com.
@Profi :laugh: Tillex

Es wäre nett, wenn Du uns zur Abwechslung mal mit Fakten langweilen würdest. Deine Texte bisher gehören fast ausnahmslos ins Outlaw-Forum zu den Vollbekloppten!
Hi Leute,
hier ist er:
Der 1. Standort in Europa (Deutschland) mit Kunden und sofortiger Einsatzmöglichkeit der Technologie!!!
60 % heißt: Gewinnausweis in der Upgrade-Bilanz!
Die Jungs machen ihren Job sehr gut und zuverlässig. Die wissen genau was sie wollen - und es ist unser Vorteil!!! Schade für die, die jetzt kurz vorher resigniert haben und augestiegen sind. Denen werden die Augen noch mehr tränen.
Einen guten Morgen Euch allen
manolo :cool: :cool: :cool:
@ALL upgd´s

Pathway KURS von 0,56 auf 0,75 das sind 33% - hat das wohl keiner mitbekommen?!?!?
klar wenn ich mit 14,3 Pathw. ein upgd bekomme?!?

oder was denkt Ihr?

grüße

BestBuy
aha... ;)
Der Firmensitz wurde in ein modernes Bürohaus in der Innenstadt Ratingens verlegt...Die Hauptstelle ist verantwortlich für den europäischen Markt.
1998 wurde CARDS & MORE, LP in San Francisco, California gegründet.
Diese Zweigstelle befindet sich in der unmittelbaren Nachbarschaft des "Silicon Valley", wo eine große Anzahl elektronisch orientierter Produkte und Dienstleistungen hergestellt bzw. angeboten werden. Von hier erreicht CARDS & MORE den amerikanischen Kontinent.
Seit 1997 ist die koreanische Firma "Symtra" unser lokaler Anbieter, der den asiatischen Markt abdeckt.
Über die Jahre hinweg hat CARDS & MORE mehr als 1000 Unternehmen in mehr als 25 Ländern überall in der Welt beliefert.
aha, geht doch einigermaßen ;)

UltraCard will be at Comdex. They will be presenting their technology at the Bellagio in suites set up for demonstration purposes and will have a number of meeting rooms set up for negotiations during Comdex. The UltraCard presentation will be much larger and far more impressive than that which was presented last year. We are looking forward to a very positive response to the Company`s vastly improved product and immediate response due to the availability of the product to market this year.
Sacht ma´ kann mir ma´ einer sagen warum es hier fast totenstill ist nach den News? Es müssten doch alle auf den Tischen tanzen!? Aber nein gibts was Relevantes herrscht genießerisches Schweigen, gibts nichts wird sich gefetzt.

Stupid new World.

Ich finds echt Hammer, die jüngste Entwicklung.

nix
@BestBuy: Den Profit aus dem Kauf der PTHW-Aktie statt der UPGD habe ich schon vor einigen Tagen angeschnitten.

Das einzige Risiko war und ist, daß entweder eine Kartellbehörde nicht zustimmt (sehr unwahrscheinlich) oder die Aktionäre meutern.

Ansonsten wäre der Verkauf der UPGD-Aktie bei ca. 12,5$ und der Kauf der PTHW-Aktie ein sehr schöner Profit in der Zeit des dümpelnden UPGD-Kurses gewesen.

Alles sind natürlich nur Annahmen, wenn es denn klappt und die UPGD-Aktie stabil bleibt. Fällt sie, hat man nur zum Zeitpunkt der eigenen Depotumschichtung einen unrealisierten Profit gemacht.

Andererseits: Wenn man die PTHW-Aktie hat, was kann passieren ?
Die Aktie war schon mal bei 25$, das zeigt das Potential.
Natürlich kann PTHW auch Pleite gehen und die Fusion nicht zustande kommen.

Trotzdem überrascht mich die Lethargie des PTHW-Kurses, schließlich war er kurz nach dem Letter of Intent erheblich höher als nach dem gestrigen Hopser. Ob da was dahintersteckt ?

Schönen Tag,
Krahmix
Hallo

@Judas: Was verstehst Du unter "Daten des Listings" bekanntgeben. Ist eine Bekanntgabe des Listings nicht ein
öffentlicher Akt und fallen nicht auch Daten des Listings darunter. Kann denn UPGD etwas bekanntgeben, das nur
der SEC bekannt ist!
Was sehe ich da falsch, wenn ich es denn falsch sehe???

Zur Zeit bekommt man die Pathways Aktien (WKN 917806) in Berlin mit 17 % Abschlag auf den UPGD-Kurs.
Soll man oder soll man nicht???

JoeUp (nicht in Eile, aber entspannt)
manolo,

vor dem Einsatz der ULTRACard in Europa müssen erst noch einige
gravierende Sicherheitsfragen gelöst werden. Das dauert noch ein wenig. Efornet hat einen guten Kryptologen, aber sie suchen auch noch.

Senior Cryptography/Security Programmer
EforNet`s e-commerce solutions must provide strong security protections for consumers. Our hardware technology includes giving each piece of media a unique Cybermetric ID. We need a security and crypto expert to turn our CID into the basis for secure e-commerce. Candidate must possess an in-depth understanding of security issues related to cryptography, security models, secure protocols, embedded systems and hardware security. Candidate must be a skilled software engineer with strong programming skills in C/C++ and Java for Unix, Linux, BSD and Windows NT environments. This position requires a minimum of 8 years experience.

mfg merlino
Hallo,

@Judas: meintest Du einen Zeitraum oder ein Datum?
Und meinst Du eine Bekanntgabe, aus der klar hervorgeht,
daß UPGD entweder an die NASDAQ oder die AMEX geht?
Ist es denn nicht klar, das es die AMEX ist?
Muß nicht zur Bekanntgabe erst der ganze Papierkrieg bezüglich
der Pathways Angelegenheit erledigt sein?
Und wenn ein Börsensegment bekanntgegeben wird, obwohl noch
Unstimmigkeiten bestehen, ist die Zustimmung unter Vorbehalt?

Many Questions !!!!!!!

Gruß JoeUp

*Danke für Deine boardüberschreitenden Antworten
judas, hat nur noch einen tag! entweder wird morgen etwas angekuendigt
oder er ist und bleibt ein luegner.
@ati

Gib judas zwei Tage. Er hat Mittwoch/Donnerstag gepostet.
Gruß
Rentner
@tillex, warum schließt du daraus das die Leute suchen darauf, das es ein Sicherheitsproblem gibt - alles Spekulation oder!
Könnte es micht sein, das es in naher Zukunft eine Menge unterschiedlicher noch nicht vorhandenen Anwendungen entsprechend gesichert werden müssen und aus diesem Grund Personal benötigt wird?
Die suchen auch für andere Bereiche Personal!!

Hier noch mal ein paar Daten von der Visa-Gempluscard:

http://www.gemplus.fr/products/microprocessor/gemxpressolite…
@Die Sicherheitsexperten: Wenn ich das richtig verstanden habe, hat UPGD gerade mal 1 Sicherheits-Experten im Firmenkonglomerat gehabt.

Jetzt sucht man noch einen.

Das ist ja unerhört, das wäre ja so, als wenn man dem 1 Programmierer noch einen sucht.

That`s just a laugh !

Bei einem Startup ist man froh, wenn man zur Erstellung der Architektur 1 Mann pro Position bekommen kann, schließlich werden die oft statt viel Kohle erstmal Firmenanteile bekommen.

Daß aber 1 Mann pro Sparte nicht mal langt, um ein sich gegenseitig verbesserndes Projekt-Team zusammenbekommen, müßte doch eigentlich klar sein.

Und der Schwund in der Mannschaft, aus welchem Grund auch immer, kann wohl etwas besser abgefangen werden, wenn man nicht nur 1 Mann/Frau dafür hat.

Klaro ?
Krahmix
Pathways Signs Contract With City of Burien
System to Help Launch New Government Access Channel

WOODINVILLE, Wash., Sept. 19 /PRNewswire/ -- The Pathways Group, Inc. (Nasdaq: PTHW - news), announced today that it has signed a contract to provide a cPortal(TM) municipal cable television solution to the city of Burien, Washington. The system will give the city the ability to create content for a government access channel over a municipal cable system.

To be installed by the beginning of October, the cPortal(TM) system includes an InfoChannel master (authoring) unit and an InfoChannel playback unit. Burien plans to begin broadcasting messages about community and governmental activities to city residents over the channel by the beginning of the year. Burien is one of many cities in western Washington that use the cPortal(TM) system designed for municipal television stations.

``We are pleased that Burien has selected the cPortal(TM) system as they launch a new government access channel,`` said Monte Strohl, Vice President of Marketing at Pathways. ``The cPortal product will allow the city to start with simple text messages and graduate to use of videos and other more complex multi-media content.``

Pathways` multi-media division provides hardware and software solutions to companies or agencies wishing to communicate over cable television (public or internal), intranets, call centers, point-of-sale information systems, and interactive kiosks. Among the services offered through the multi-media division are consultation, project planning, custom graphics, creative content, hardware manufacture, installation, training, and support.

The Pathways Group provides innovative and unique solutions for securely creating, capturing, and processing data and electronic transactions, using custom application software and hardware systems. Founded in 1987, Pathways has evolved into a leader in the development of custom software and hardware for electronic banking, data and transaction processing, smart card applications, and information systems.

Additionally, The Pathways Group is a transaction processor of payments and electronic benefits in the traditional ``brick and mortar`` environment as well as for new Internet e-commerce business. It creates both hardware and software solutions for the Company`s transaction-based clients to simplify transition to the latest technology breakthroughs.
Hier die Pathways-Meldung in gutem Deutsch:

Upgrade International Corp. kündigt Fusionsvereinbarung mit The Pathways Group Inc. an
Pressemitteilung - Montag, 18. September, 00:03 Uhr

SEATTLE--(BUSINESS WIRE)--14. September 2000--Die Upgrade International Corporation (OTCBB: UPGD) kündigte heute an, dass eine definitive Fusionsvereinbarung zum Erwerb des Eigentums von The Pathways Group Inc. (Nasdaq: PTHW) abgeschlossen wurde.

Die Fusionsvereinbarung sieht vor, dass die Aktionäre des Unternehmens eine Aktie des Stammkapitals der Upgrade International Corp. für 14,3 Pathways-Aktien der Pathways Group Inc. erhalten werden. Die Fusion unterliegt der Ausführungsgenehmigung, der Genehmigung durch die Aktionäre von Pathways und der Erfüllung bestimmter Bedingungen.

The Pathways Group Inc. wurde 1993 als Nachfolger der Pathways International Ltd. gegründet, die wiederum 1988 gegründet wurde. Unter der Leitung von Carey F. Daly II, Präsident und CEO, entwickeln und vertreiben The Pathways Group Inc. und ihre Tochtergesellschaften einzigartige Lösungen für die Erstellung und Bearbeitung von Daten und die Garantie sicherer elektronischer Transaktionen durch Nutzung geschützter Hardware und Anwendungssoftwaresysteme und bieten Serviceleistungen hierfür an. Pathway liefert „schlüsselfertige“ Lösungen im Smart-Card-Bereich als Hardware-Integrator mit komplettem Service, Software-Entwickler und Bearbeiter von `Hinterzimmer`-Transaktionen. Die Systeme von Pathways umfassen Zahlungsmethoden mittels Kredit und Belastung, elektronische Überweisung von Leistungen, elektronische Überweisung von Geldern und Smart-Card-Systeme, die die Drei-Staaten-Infrastruktur (Kalifornien, Washington und Hawaii) der Bearbeitungszentren auf einer 24 Stunden/7 Tage pro Woche Basis nutzen.

Nach Abschluss der Fusionsvereinbarung sagte Mr. Daniel Bland, Präsident der Upgrade International, folgendes: „Der heutige Tag markiert den Beginn der Transformation von Upgrade von einem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen in eine Einnahmen erzeugende Firmengruppe, und dies zum ersten Mal seit 1998, als wir einen Anteil an der UltraCard Inc. erworben haben. Da Pathways nahezu 15 Millionen US-Dollar an Einnahmen während der nächsten 5 Monate erwartet und mehr als 30 Millionen US-Dollar an Einnahmen im Jahr 2001, glaube ich, dass der Erwerb von Pathways neue Horizonte für alle unsere Tochtergesellschaften eröffnet, die sich jetzt für eine rapide Marktdurchdringung bereit machen. Ich bin hocherfreut, dass wir in der Lage sind, Carey Daly und seine Experten in unserer Gruppe willkommen zu heißen.“

Carey Daly, Präsident und CEO der The Pathways Group Inc. (PTHW) gab folgende Erklärung ab: „Wir haben uns entschlossen, Upgrade und die UltraCard-Technologie aufzunehmen, da wir erwarten, dass sie andere Technologien auf Mikroprozessor-Basis, die in der Vergangenheit Träger unserer E-Banking- und E-Commerce-Anwendungen waren, ersetzen wird. Wir werden jetzt in der Lage sein, unseren Kunden eine Palette von Produkten und Dienstleistungen, basierend auf der kostenmäßig konkurrenzfähigen, technisch neuesten und umfassend geprüften UltraCard-Plattform, zu liefern. Kunden wie US West, Western Wireless (VoiceStream), Nordstrom, MyChoice Health Services, aus Portland, Oregon, der Deer Valley Resort in Utah, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2002, Six Flags, einer der größten Vergnügungsparks in Nordamerika, die Hawaii Millennium Commission, SeaWorld in San Antonio und andere, werden von der Integration unserer Produkte beträchtlich profitieren. Weiterhin haben wir erst vor kurzem eine IIN-Nummer erworben, die es uns ermöglicht, Transaktionen unter Einsatz des Netzwerks der Association of Credit Card Clearers (Vereinigung der Kreditkarten-Abrechnungsstellen), d.h. VISA, MASTERCARD usw., abzurechnen. In diesem Bereich haben wir ebenfalls eine Vereinbarung mit First Data Resources getroffen, die es uns ermöglicht, das Zahlungs-Netzwerk des Unternehmens zu nutzen. Wir können jetzt Transaktionen weltweit effektiv bearbeiten und abrechnen.“

Dan Kehoe, Präsident der UltraCard Inc. bestätigte, dass „einige der von Pathways entwickelten und realisierten Anwendungen die für den Markteintritt verschiedener UltraCard-Produkte erforderliche Zeit reduzieren werden. Ich habe keinen Zweifel, dass die Pathways-Produkte basierend auf der UltraCard-Plattform den Markt erfolgreicher durchdringen werden.“

Weitere Informationen zum Unternehmen The Pathways Group Inc.

Die Pathways-Produkte sind für die unterschiedlichsten Kommunikationen und Sicherheitsprotokolle in Verbindung mit Bankkarten-, Geldautomaten-, Kreditkarten- und Smart-Card-Transaktionen konfigurierbar. Die Pathways-Produkte sind flexibel und technologisch in der Lage, eine online, offline oder eine Kombination von Daten- und Transaktionsbearbeitung durchzuführen.

Automatisches Wiederaufladen der Karte: Eine Herausforderung, mit der viele Betreiber, Entwickler, Integratoren, Herausgeber und Bearbeiter von Smart-Card-Systemen konfrontiert sind, ist das Wiederaufladen der Smart Cards. Ein Mangel an ausreichenden Geldmitteln würde einen Abbruch der Transaktion und das Einführen der Karte in einen Geldautomaten oder eine spezielle Wiederaufladestelle erforderlich machen. Als Reaktion auf diese Herausforderung besitzt Pathways eine exklusive Technologie, die Smart Cards mit der Wiederaufladefähigkeit in der Verkaufsstelle ausstattet. Dies ermöglicht zusätzlich eine Verbindung zu elektronischen Banking-Systemen und schafft damit einen ununterbrochenen Fluss bargeldloser, kommerzieller Transaktionen. Es wird erwartet, dass der Einsatz der UltraCard-Plattform-Technologie, mit ihrer großen Datenspeicherungskapazität, sowohl die Sicherheitsmerkmale als auch die Ausgereiftheit der Softwareanwendungen in diesem Bereich steigern wird.

Automatisierte Forderungszuerkennung und Regulierung durch Automated Clearing House (automatisierte Abrechnungsstelle): ACH oder Automatisierte Abrechnungsstelle ist ein System des elektronischen Geldtransfers, das viele Banken als wirtschaftliche Alternative zu einer telegrafischen Geldüberweisung mittels des Federal Reserve System einsetzen. Das Pathways-System hat die Fähigkeit, eine Forderung automatisch dem Betreiber eines prepaid Geld-Pools vorzulegen, die Forderung zuzuerkennen und einen ACH-Transfer der Gelder an den Anbieter/Händler zu veranlassen. Oder diese konventionelle Anwendung des ACH umgekehrt einzusetzen und damit eine Rückerstattung direkt auf ein Konto zu veranlassen. Pathways bietet die Forderungszuerkennung mittels einer mit der System Query Language (SQL) übereinstimmenden Datenbank, die im wesentlichen alle Management-Berichterstattunganforderungen erfüllen kann.

MS Digital Call Center System: Das MS Digital Call Center System (digitales Call-Center-System) ist ein kundengerechtes Multimedien-Kommunikationssystem für die Kommunikation in Firmen, für mit Lucent-Telefonsystemen ausgestattete Call-Center-Informationssysteme, Kabelfernseh-Informationssysteme, Verkaufsstellen-Informationssysteme, interaktive Kiosks, Multimedia-Präsentationen. Maßgebliche Kunden, die zur Zeit das MS Digital Call Centre System verwenden, umfassen US West, VoiceStream (Western Wireless), Nordstrom (Catalogue Sales Call Centres), und nahezu jede größere Stadt im westlichen Washington für ihre städtischen Fernsehsender zur Anzeige der Programmpläne, Gemeindeveranstaltungen, Wahlergebnisse, Notfall- und allgemeinen Informationen.

SPRINGTICKET: SPRINGTICKET ist eine automatische, Allwetter-, für zahlreiche Karten geeignete, vernetzte oder einzelne Ticketausgabe-Lösung für Geschäfte, die es Verbrauchern erlauben, auf einer 24 Stunden / 7 Tage pro Woche Basis Tickets zu erwerben und Belege zu erhalten. SPRINGTICKET ermöglicht die automatische Ticketausgabe für Ski-Urlaubsorte, Vergnügungsparks, Wasser-Parks, Aquarien, Zoos, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Parkplätze, Festivals, Kinos und durchreisende Händler.

Cash-Free Midway System: Ende 1999 führte Pathways ein Smart-Card-Produkt, das Cash-Free Midway Smart Card System, ein, das auf Mikroprozessor-basierende Smart Cards verwendet. Dieses System ermöglicht Betreibern von Volksfesten den Übergang zu einem bargeldlosen `Midway` (Mittelweg), einer Möglichkeit, die seit einiger Zeit von der Branche gewünscht wird. Das Pathways-System ersetzt die Notwendigkeit, den traditionell langen Strom von Tickets zu zählen, der für Fahrgeschäfte und Spiele auf der Mittelstraße verwendet wird. Das Personal in Ticketständen gibt einfach den Dollar-Betrag, den ein Kunde ausgeben möchte, in einen speziellen Terminal ein, der das Geld auf der Karte chiffriert. Die Karte wird dann an Terminals, die an jedem Fahrgeschäft, jedem Spiel und den Gewerbeerlaubnis-Ständen installiert sind, akzeptiert, so dass kein Bargeld mehr erforderlich ist. Es wird erwartet, dass die beträchtliche Datenspeicherkapazität der UltraCard Pathways eine leistungsstarke Karte zur Verfügung stellen wird, die die Nutzungsmöglichkeiten für bargeldlose Zahlungssysteme mit beträchtlich anspruchsvollerer Software noch erweitern wird.

Wechselseitiges Medizinisches Programm: Pathways installierte im ersten Quartal 1996 eines der ersten Smart-Card-Systeme für Gesundheitsfürsorgeunternehmen in den USA. Das System bietet Patientenkontakte und Informationen zur medizinischen Vorgeschichte, Anbieter- und Zahlungsangaben und Rabatte für Loyalität bei bestimmten Gesundheitsfürsorgeunternehmen. Im Oktober 1999 unterzeichnete Pathways einen neuen 3-Jahres-Vertrag zur Bereitstellung der Smart-Card-Transaktionsbearbeitung sowie für die Software- und Hardware-Wartung und Support-Leistungen mit MyChoice Health Services Inc., aus Portland Oregon. MyChoice bietet technologische Strategien für den Zugang zu alternativen Serviceleistungen des medizinischen Netzwerks in Oregon. Das MyChoice-System ist ausgelegt, Zahlungen für Gesundheitsfürsorgeleistungen mittels Smart Cards zu akzeptieren. Es wird erwartet, dass der Einsatz der UltraCard in Verbindung mit der Software von Pathways auf diesem Gebiet sowohl den Anteil der Gesundheitsfürsorgeunternehmen als auch der Kreditkarten-Aussteller erhöhen wird.

Hawaii Millennium Programm: Pathways positionierte sich durch eine mit der Hawaii Millennium Commission im Juli 1999 unterzeichnete Vereinbarung als E-Commerce-Service-Provider. Als Teil der Vereinbarung entwickelte und realisierte Pathways ein virtuelles Einkaufszentrum, das Produkte im Internet verkauft. Ein weiterer Aspekt der Website ist die Bereitstellung von Informationen für Besucher, die Interesse an lokalen Veranstaltungen, Reise- und Hotelinformationen, Attraktionen und allen anderen Informationen haben, die den Staat Hawaii dabei unterstützen, im Ausland lebende Bürger, frühere Besucher und mögliche Touristen anzulocken, nach Hawaii zu kommen. Pathways hat ebenfalls ein komplettes, integriertes Smart-Card-System zur Verwendung in Verbindung mit der Website entwickelt. Auf der Seite erhältliche Smart Cards können sowohl für reale als auch virtuelle E-Commerce-Aktivitäten eingesetzt werden. Pathways bietet seinen Kunden eine vollständige Palette an Serviceleistungen, einschließlich individueller Anwendungen, Karten-Erfüllung, Personalisierung und Kreditkartenbearbeitung. Gekoppelt mit dem integrierten Smart-Card-Sstem bietet Pathways zentralisierte Transaktionsbearbeitung, Datenbankpflege, Unterlagenführung und Berichterstattung. Es wird erwartet, dass der Einsatz der UltraCard-Plattform, unterstützt durch ein `Multi-Vault`-Softwareprogramm wie EVOS, die Anwendungsfreundlichkeit dieses Produkttyps verbessern wird.

Geschäftsverbindungen

Pathways ist zur Zeit bestrebt, gemeinsame Marketing-Vereinbarungen mit anderen Organisationen zur weiteren Werbung für den Namen MS Digital-Produkte und Serviceleistungen auf dem Call-Center-Markt abzuschließen. Das Marktpotential für diese Systeme beträgt circa US$600 Millionen pro Jahr. Es besteht eine gemeinsame Marketing-Vereinbarung mit Design Computer Services und Pathways führt Verhandlungen über den Abschluss von Vereinbarungen mit Lucent Technologies, das einen großen Prozentsatz der Netzwerk-Daten kontrolliert, die Call Center benötigen und nutzen. Pathways führt ebenfalls aktive Diskussionen mit Technical Industries Inc., einer Abteilung von MCSI, einem der größten Audio-/Video-System-Integratoren der Welt.

Pathways ist vor kurzem eine Reihe strategischer Partnerschaften eingegangen, die den Wettbewerbsvorteil des Unternehmens verbessert haben. Pathways hat im Mai 1999 eine Lizenzvereinbarung mit Proton World, einem internationalen Anbieter offener Smart-Card-Lösungen mit Sitz in Brüssel, Belgien, abgeschlossen. Proton World wurde von den maßgeblichen Teilnehmern der Smart Card Branche, einschließlich American Express, ERG, InterPay Nederland und Visa International, geschaffen und ist zur Zeit die größte elektronische Geldkarten-Plattform mit mehr als 30 Millionen ausgegebenen und an 230.000 Terminals in 15 Ländern akzeptierten Karten.

Zusätzlich ist Pathways eine strategische Beziehung mit BankSys Inc., einem Hersteller und Entwickler von Terminal- und Bearbeitungsausrüstung für Smart Cards, eingegangen. Die Beziehung zu BankSys erlaubt es Pathways und BankSys, gemeinsam Smart-Card-Anwendungen zu entwickeln, die die PROTON-Geldkarte und sichere Zugangsanwendungen umfassen.

Pathways hat ebenfalls eine Vereinbarung mit Bull Systems für den Aufbau von Anwendungen über die gesamte Bull-Produktpalette von Smart Cards abgeschlossen.

Die Upgrade International Corp. (OTCBB: UPGD) befasst sich durch ihren Kapitalanteil an der UltraCard Inc., der EforNet Corp. und der Centurion Technologies Inc. mit der Entwicklung und kommerziellen Nutzung einer patentierten Datenspeichertechnologie. UltraCard setzt die konventionelle Festplattenspeicher-Technologie in einem Standard-Kreditkartenformat ein, das in Verbindung mit einem Lese-/Schreib-Gerät und Betriebssoftware arbeitet. Zusätzlich hat Upgrade die Anwendungssoftware und Systeme für spezifische Anwendungen der UltraCard-Technologie erworben und entwickelt diese. Das Management glaubt, dass die UltraCard-Technologie möglicherweise zahlreichen industriellen Anwendern eine Kombination aus hochgradiger Sicherheit mit einer wesentlich höheren persönlichen, transportablen Datenspeicherung zu den niedrigsten Kosten in der Industrie bieten wird.

Im Namen des Firmenvorstands,
Daniel Bland, Präsident

Diese Pressemitteilung kann vorausschauende Darstellungen in Bezug auf zukünftige Ergebnisse, Leistungen, Pläne, Ereignisse oder andere Angelegenheiten enthalten. Begriffe, wie "möglicherweise", "werden", "voraussehen", "glauben", "planen", "erwarten", "zukünftige", "beabsichtigen" und ähnliche Ausdrücke werden verwendet, um solche vorausschauenden Darstellung kenntlich zu machen. Solche Darstellungen beinhalten zahlreiche Risiken und Ungewissheiten, einschließlich – ohne jedoch hierauf beschränkt zu sein – Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Entwicklung der Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft und der Märkte für solche Produkte und Dienstleistungen, den gewählten Zeitraum und die Höhe von Kundenbestellungen, Konkurrenzprodukte und Dienstleistungen und deren Preisbestimmungen, Veränderungen bei den wirtschaftlichen Bedingungen und den Märkten für die Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft und andere Risiken und Ungewissheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse, die Leistungen und die Ereignisse können sich wesentlich unterscheiden. Die Leser werden gewarnt, diesen vorausschauenden Darstellungen kein übermäßiges Vertrauen zu schenken, da sie nur Dinge zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung darlegen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Überarbeitungen dieser vorausschauenden Darstellung zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung widerzuspiegeln. Weitere Informationen über die Risiken und Ungewissheiten, mit denen Upgrade konfrontiert ist, sind in den bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht), mit Zugang unter www.sec.gov oder www.freedgar.com, eingereichten Unterlagen aufgeführt.
Bland hat das gleiche Problem wie C3D, oder?

However Franco de Bonis, brand manager for Creative Labs, thinks that Constellation 3D`s plans are unrealistic. "Even if they are in a position to release pre-recorded media next summer, where will they get content from?" he asked. "Hollywood studios have only just come to terms with DVD. I don`t think they`ll be rushing to embrace another new format". De Bonis also emphasised that it takes time for consumer habits to change, and that Constellation 3D must persuade people that they have a real need for such high-capacity media. "CD-R and CD-RW drives are now popular because their usefulness overcame the public`s resistance to new technology. FMD must do the same."
@tillex

Du nervst Tillex . Warum spielst du hier den Missmacher an Board , wenn du noch nicht einmal investiert bist ? Suche dir doch eine bessere Aktie , als uns die ganze Zeit zu langweilen !!!

So long
Yogui :cool: :cool: :cool:
Smart MasterCards Are On The Way
MasterCard International issuers in the United States will be making smart card announcements "very soon," Gail A. Francolini, vice president of chip products, tells Card Technology. "The tide is definitely turning in the U.S.," Francolini says. "There`s lots of great stuff going on." She declines to name the issuers. Like the chip-based Visa credit cards unveiled last week by Visa U.S.A. and three of its issuers, the MasterCard announcements will feature smart cards that allow consumers to do business safely on the Internet. "Digital ID is a very hot area," Francolini says. She says MasterCard members will announce smart card plans this year, with rollouts scheduled for 2001. (9/18)

?

;)
Lieber Tillex,
jetzt hör auf rumzujammern und an Sicherheitsargumenten zu suchen und an anderem Kram. Kann es sein, dass Du es irgenwann bereust?
Ist nicht böse gemeint, nur ein freundschaftlicher Rat. Steigerst Du Dich da rein? Mußt Du wirklich nicht! Schau, alle jammern über die Sicherheitsmängel bei Java und alle arbeiten damit. Alle jammern über die Sicherheitsmängel des Internet überhaupt und alle arbeiten damit.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Jungs von Upgrade auch dieses Problem lösen werden. So weit ich mich erinnere, wurde darüber schon ausführlich in Frankfurt gesprochen. Und diese Erklärungen waren für mein schwaches technisches Verständnis sehr logisch und überzeugend.
Das ist es! Überzeugend muss es sein und ... natürlich funktionieren muss es. Das reicht doch. Wir müssen es nicht kaputtdiskutieren. Schon garnicht über technische Dinge, die wir (ich!!!) sowieso nicht verstehe. Für mich zählen unternehmerische Fakten, das Produkt ansich und die letzten Meldungen die gekommen sind. Lecker - oder nicht? Und die Meldungen die noch kommen werden!!! ;) Also, was ist? Soll ich Dich zur Bank tragen - oder was? ;)
Schönen Abend tillex und Euch anderen auch
manolo - der Nachrichtenleser :cool: (jeden Tag ne Neue)
Ich gebe dir vollkommen Recht manolo.

@tillex. wieviele Namen benutzt du eigentlich?
Ich meine nicht nur bei wo, auch im rb.
Wie ich darauf komme?
Während manolo,cameo,tiger und ich aufgrund der schon vergebenen Originale nur eine marginale Änderung des Namens im yahoo-board vorgenommen haben, hast du deinen Namen komplett geändert.
Aber so wie es aussieht hat sowieso keiner mehr Lust dort zu schreiben.
Da du dort als Gründungsmitglied eingetragen bist (mindestens einmal, ich denke mehrfach)und der erste dort warst,
bitte bitte werfe mich raus, oder sage mir wie ich selbst austreten kann!!
@Profi :laugh: Tillex
Deine Beleidugungen lassen mich kalt, ebenso Dein dümmliches Geschwätz über Sicherheitsprobleme oder gar Java. Von allem verstehst Du nichts. Wozu auf Dich hören ...Du Profi :laugh: Dich nimmt niemand mehr ernst! Du bist nur lächerlich und peinlich in Deiner beschränkten Art. Deine Java-Kommentierungen hast Du wohl aus der PC-Welt :laugh:
Ja, Du bist ein Profi :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh::laugh: :laugh: :laugh::laugh: :laugh: :laugh::laugh: :laugh: :laugh:oder nennt man Dich nur Maulheld????
@KH,

in der Tat, dieses dumme Geschwätz ist gar nix gegen deine glänzenden Analysen :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

In Erwartung eines Gegenangriffs! Moni :kiss:
@ tillex
@ lewinsky

Ihr kopfkranken Schattenparker tut mir einfach nur leid und seid einfach nur peinlich.

:D :D :D
Guckt mal - das posting von Tillex vom 16.2. an , da war er noch ganz anders drauf-

ist schon manchmal hart, was die Börse aus uns macht .
Komm Tillex - Du kannst auch anders - das hast Du uns oft genug bewiesen- wir sollten uns nicht unterkriegen lassen - positiv denken - das glas ist halb voll- nicht halb leer und bei UPGD sind wir auf halben Wegen zu Outperformer und nicht zum Totalverlust.

gruß Amada



von tillex 16.02.00 08:51:33
betrifft Aktie: UPGRADE INTL CORP. DL-,01 473319
Doch, doch, wir sind noch am Leben, keine Sorge....
Dieser institutionelle Bash war für mich sonnenklar, ich konnte mich köstlich über die Panikreaktionen amüsieren (Verzeihung für die Bösartigkeit ), wenn er auch vorübergehend das Depot wackeln läßt, aber wozu sonst der Börsenspaß?
Ich bin seit November 99 in Upgrade drin bei 4,0 und 4,40 und 28,50 Nachkäufe getätigt, mein Kumpel Cyberedge schon seit April 99. Wir beiden werde sicher auf der CeBit sein und bei Emprise vorbeigucken.
Zu mir: Heiße Matthias, bin 27, unverheiratet, Studentekopp, Diplomsemester Wirtschaftswiss. Thema "Rolle des Wissensmanagements bei internationalen Firmenakquisitionen", vielleicht sollte man Upgrade und die Töchterchen mal anführen, hehehe!
Mit großem Interesse verfolge ich dieses Board und bekomme auch internationale upgd-Kontakte, die ein Treffen irgendwo auf dem Globus planen, wenn die Aktie xy erreicht hat. 120? 292? Die können sich noch nicht einigen... Mallorca hat vielen gefallen, spanisches Festland ist auch nicht zu verachten, Seattle ist zu verregnet...
Also: dranbleiben!
Gruß
Matze
Lewinsky :( oder besser PD ???
Ich habe nicht behauptet, dass ich hier glänzende Analysen erstelle, sondern dass sich jeder hier bemühen sollte, das Board mit Informationen zu versorgen und das tue ich sooft ich kann.
Von Deiner Seite kommen leider nur geistlose und dumme Kommentare, die beweisen, dass Du 1. von der Börse nichts verstehst 2. Die UC-Technologie nicht kennst und nicht begreifen könntest und 3.4.5.6.
Es lohnt nicht, noch mehr zu Dir zu schreiben.
Nimm den Profi :laugh: Tillex gleich mit in Dein Idiotenboard, sein
Know How :laugh: wird dort sicher willkommen sein. Hier beeindruckt er niemanden mehr.
Da ihr Euch sowieso ID´s beschafft, wie Sand am Meer, wäre es auch nicht verwunderlich, wenn er dort schon unter anderen Namen seinem naiven kindlichen Drang nachgibt. Als Profi :laugh: hat er sich sicher eine 2t-ID programmiert :laugh: :laugh: :laugh:

KH :cool:
Ich fand diesen Kommentar von Reckon ziemlich gut... deshalb - wenn auch in Englisch - kopiere ich diesen mal` ins reg. Board:
:)

QUOTE

By: reckon $$$$
Reply To: None Wednesday, 20 Sep 2000 at 3:07 AM EDT
Post # of 7848


Fair Enough Normandie:

Clearly many on the board have great expectations for this company. Perhaps some investors are in this just because they believe(d) that one huge contract would pump the price up enough to quickly make a healthy profit. And some are getting nervous because they expected to hear about these deals long ago. While I believe there will in fact be very substantial deals down the line, I take the longer view. And I believe the Company’s recent moves show that they do too.

First, let me give you an understanding, in very practical terms, of why I believe the Ultracard will become the industry standard in time. It is a fairly simple concept to grasp: interoperability. At the present time, there are many different kinds of smart cards which hold many different applications: cash cards, credit and debit cards, medical information cards, transit cards. Obviously all of these programs require specific software.

While many of these programs are “closed system” stand alone type applications, only designed to be used for one thing, there are also software applications that are designed to be used with or compatible with operating systems, or platforms, that can support many different kinds of specific software applications. For instance, Proton’s e-purse cash card program is designed to be used with Sun Microsystem’s Java OS, which is what Visa uses on their smart cards. (Proton can also be used independently as well, I believe.) There are two other platform-style applications that are designed for smartcards: the mondex multos platform, that is what mastercard uses, and the Microsoft platform. No doubt there will be others developed…perhaps there are already, but these are the “big three” that I’m aware of.

Now, with all of these different kinds of software out there, the question of interoperability comes up. At this point, you couldn’t have a card that could contain a windows based application as well as an application that is designed to be used exclusively with the Java system. This limits the choices that Banks and governments have in terms of what they can do with individual cards.

The Ultracard is the first card that will contain enough memory to handle all three platforms, in addition to individual applications designed to run on them, as well as other smaller applications designed to work independently. Remember, the best smart cards available today have 64,000 bytes of memory capacity…the first Ultracard has 5,000,000 bytes. It is this issue of interoperability, which is undoubtedly one of the biggest challenges the smart card industry faces, that makes it so clear why the Ultracard provides the best solution in the sector. Clients will simply be able to have far more flexible and open-ended possibilities in terms of what applications they load on to their cards, what different sectors the cards can address and will be able to load much more advanced encryption and biometric capabilities than other cards.

Also, and this is an obvious point, the very nature of the kind of software programs that can be designed for smartcards will change dramatically with the extra memory capacity that the Ultracard technology will offer.

Now, as far as the recent acquisitions go, clearly UPGD is readying itself for the commercialization of it’s product and these new companies should both help with that process, as well as help UPGD move forward on its own in various ways, without being completely dependent on outside partnerships.

The fact that Pathways is one of only two American companies that is licensed to use Proton technology opens up many doors for UPGD right off the bat. Proton is popular in Europe, but is only just beginning to focus on the U.S. market. To give you some idea of why proton is important, and why having one of the only two American licenses for Proton is important, consider the following which is taken from an article in CardTech:


“Brussels, Belgium-based smart card company Proton World International has named former Visa International executive Michael C. Nash to head its new U.S.-based office. Nash, who oversaw the unit that created the Visa Cash electronic purse brand in the mid-1990s, says Proton will not make the mistake Visa made in promoting its purse for the 1996 Olympic Games in Atlanta and beyond. Visa Cash has generated little interest in the United States because consumers have had too few places to use the cards. "What we`ll see in the U.S. with Proton certainly is a multiapplication product, something that will be useful in electronic commerce and mobile commerce," Nash told Card Technology at the Proton World Forum in Ghent, Belgium. He says he will base the new Proton Americas office in California`s Silicon Valley starting Oct. 1.”

Think about that quote a little bit.

Moreover, Pathways already has major clients that it will be able to offer the advantages of the Ultracard to right away. Remember what the CEO of Pathways, Carey Daly, said:

"We decided to embrace Upgrade and the UltraCard technology, because we expect it to replace other microprocessor-based technologies, that have been the carriers of our e-banking and e-commerce applications in the past. We will now be able to deliver a suite of products and services to our clients based on the cost-competitive, state-of-the-art and extensively tested UltraCard platform. Clients such as US West, Western Wireless (VoiceStream), Nordstrom, MyChoice Health Services, of Portland, Oregon, the Deer Valley Resort in Utah, host of the 2002 Winter Olympics, Six Flags, one of the largest amusement parks in North America, the Hawaii Millennium Commission, Blue & Gold Fleet in San Francisco, and others, stand to enjoy substantial benefits from the integration of our products.”

Furthermore, Pathways offers the capability, right now, to do transaction processing, which is what Visa and Mastercard do. Daly goes on to say:

“Furthermore, in the recent past we acquired an IIN number which allows us to clear transactions using the network of the Association of Credit Card clearers, namely VISA, MASTERCARD, etc. In this area, we have also concluded an agreement with First Data Resources enabling us use their payment network. Effectively, we can now process and clear transactions globally.”

(By the way, First Data Resources, I believe, owns Western Union.)

Now, clearly UPGD is going to want to make deals with credit card companies and banks soon. However, one thing that makes Pathways so interesting is that they offer UPGD the capability, down the line, of having their own credit card. The infrastructure is already in place for this. Quite interesting, wouldn’t you say? And the immediate possibilities of this infrastructure being in place for clients is important as well.

As far as Cards and More goes…well…think about their client list:

“Formula One Worldwide race and VIP passes, access control and multi tasking applications, Mercedes Benz manufacturing plants, Germany (company ID cards, magnetic stripe technology), Siemens manufacturing plants, Germany (company ID cards, Mifare with contact chips), DSM, Netherlands (company ID cards, magnetic stripe technology), BVG Berlin Public Transport Organization, Germany (company ID cards with inductive technology), Kuwait Airways (employee cards with contactless technology), SkiData, Austria, ski passes with contactless technology.”

Now, Cards and More will be able to approach all of these companies and institutions with the most advanced technology in the smart card sector. Surely some of them will be interested in using it. Also, Cards and More makes contactless/radio frequency cards, which will be able to be combined with chips, magstripes and Ultracard technology to handle every kind of smart card application imaginable. And in a very basic sense, Cards and More simply moves ahead Ultracards production capabilities substantially and immediately, as well as giving them a European based production facility.

In terms of CPI, UPGD’s alliance with them seems highly important to me. First of all, it’s a fairly big vote of confidence when an executive from North America’s largest manufacturer of smart cards calls Ultracard “the technology leader in card memory capacity, security and low cost.” More important is this: say Mastercard or Visa does decide to use Ultracard…by teaming with CPI, UPGD can produce cards for them right away because CPI is certified to manufacture cards for MC and Visa. This certification is not a simple process and UPGD’s affiliation with CPI enables them to not to have to wait for their own facilities to get MC/Visa certification. Also, the fact that CPI manufactures many of the Motorola’s combi cards, coupled with the fact that Pathways had a letter of intent to provide Motorola with a Proton-based e-purse for the Seattle area transit project (which has subsequently been cancelled, the whole project that is), says to me that UPGD is well positioned to offer Motorola the use of the technology at some point in the future. But, of course, this is just speculation and we probably don’t need that at this point.

Finally, Pemstar is simply manufacturing the first edition readers for the Ultracard. The first ones are due to be completed next month, as I understand it. This agreement does not preclude another, larger company from also signing an agreement to make readers down the road. My bet is that we see one, but who knows.

The reason that we haven’t heard about clients yet is simple: UPGD has not had a complete suite of products to show them yet, only prototypes. This does not mean that they don’t have prospective clients waiting for them when they are ready. I believe there will be many clients who will immediately recognize the advantage that this technology offers. My bet is that some already have, but are simply waiting to have the technology in their hands before going public with their intent to use it. But who knows.

The fact of the matter is that they are right at the brink of being able to show clients exactly what they have. And I have absolutely zero doubt that when they do, deals will follow.

If you are simply waiting for the “big announcement”…well…I believe you are missing the big picture and the important steps that UPGD has been taking in its development. There are many things I have missed here and much more to say, but I’ve got to go to bed now. I hope this post has answered some of your questions.

UNQOUTE

:)

Ulli
@Faulus, genau lesen, ich habe erklärt, dass ich dort als Roy Orbison-Fan in der talk-gruppe seines ehemaligen Co-Writers Bill Dees bereits einen entsprechenden nick hatte und zu faul war, da was zu ändern. Hier war und bleibe ich tillex, hat sich nie was geändert.

@Kampfhamster, ach, was waren das friedliche Zeiten damals im AOL-Chat ;)

@amada, der Kurs läßt sich nicht von normalen Geschäftsprozessen wie Firmenerweiterungen beeindrucken, da müssen Kunden her, wenn die Fantasie raus ist, Verunsicherung gestreut wurde und kein Kapital im Markt ist. Guck dir mal fonix an: hat Kunden wie swisscom, motorola, HP, Sun M., Cisco, Bell Atlantic, bald wharscheinlich noch Panasonic und microsoft und der Kurs ist bei kaum einem Dollar obwohl das 10fache gerechtfertigt ist, die am stärksten unterbewertetste Aktie am otc im Moment. upgd kauft die 12Mio Schulden von pathways gleich mit und dürfte kaum zweistellig wert sein im Moment, oder was meinst du rechtfertigt den aktuellen Kurs? Ohne schwitzenden MM wären wir längst sontwo.

@alle - vergeßt nicht Drexler Technologies, die haben zwar nur "write once, read many"-Karten für updates, aber immerhin 4,1MB, 81Mio-5-Jahres-Verträge mit der US-Gov ("..24 million LaserCard® optical
memory cards at an average selling price of about $3.40 per card..")schreiben Gewinne, Marktkap 172Mio usw. "Our worldwide network of value added resellers create practical applications that integrate the LaserCard into everyday medical, government and business environments."

Bin mal gespannt, was UPGD aus dem Hut zaubern will, und ob man sich nicht doch über Nischenmärkte erst einen Namen machen muß. Long könnte very long werden.

tillex
@judas
Vielleicht liest du dies ja und äußerst dich vielleicht in einem anderen Thread dazu. Angeblich gab es bisher zwei Listingtermine (oder Bekanntgabetermine für den Zeitpunkt des Listings), die jeweils geplatzt sind. Im Nachhinein hast du uns damals erklärt, man hätte das sehr schön an den rasant steigenden Aktienumsätzen und dem Aktienkurs gesehen. Wie gesagt, deine Erklärungen kamen immer danach.
Jetzt hast du uns erzählt - ich hoffe, ich habe da nichts falsch verstanden -, daß der Zeitraum für das Listing diese Woche bekanntgegen wird.
Warum aber sehen wir dann dieses Mal bis jetzt keinerlei steigende Kurse oder Umsätze? Meine Logik läßt mich da im Stich. Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Gruß
Rentner
@ Rentner

1.deine Logik lässt dich nicht im Stich wenn du erkennst,
dass er nicht mehr und nicht weniger Infos hat wie alle anderen auch.

Benschy :cool:
@ tillex

Du hast Augen zum lesen aber keinen Verstand, die Möglichkeiten, die mit der Technologie von Upgrade gegeben sind, richtig
einzuschätzen. Wir haben hier ein hervorragendes Management, das innerhalb von zwei Jahren eine revolutionäre Technologie
zur Marktreife gebracht hat und kurz davorstehen, den Markt aufzurollen. Ob in großen oder kleinen Schritten, ist
irrelevant. Du hast null Ahnung über den Aufbau und die Entwicklung eines Unternehmens und über die Schwierigkeiten u.
Probleme, die ein solches Unternehmen zu bewältigen hat. Die meisten hier haben Phantasie u. können weitsichtig denken u.
wissen über die Schwierigkeit der einzelnen Schritte, die Upgrade gerade angeht. All dies vermisse ich bei Dir. Du suchst nur
Punkte, die du kritisieren kannst-hast wohl zu Hause nichts zu sagen !

Ich warte immer noch auf eine Antwort, ob du in Upgrade investiert bist ?

seat

:D :D :D
@all
regt euch doch nicht so über tillex auf.
er weiss bestimmt welche möglichkeiten die uc bietet, er sieht die sache halt etwas realistischer und kritischer. (bitte nicht über die zwei worte aufregen)
das ganze ist auch in meinen augen reine spekulation und sonst nix, aber ich spekuliere halt auf den erfolg :), sonst wäre ich nicht schon 1 1/2 jahre investiert und auch nicht bereit wenns sein muss noch einge jahre zu warten.
soweit ich weiss hat upgd einen exclusivvertrag für die uc abgeschlossen, und alleine von diesem partner wird die performance abhängen.
ausserdem hat upgd noch mehr zu bieten als nur die uc :)
also hoffen wir das alles funzt, wenn nicht, pech gehabt.......
grüsse ;)
ebroker
Hallo!
Bin wieder da.

Was zur Entspannung. Na Bitte...kann ja nur gut werden, wenn der gute alte Elton jetzt singenderweise unseren neuen primus inter pares unterstützt.

Elton John engagiert sich singend für Al Gore
Atherton (Reuters) - Der britische Popstar Elton John hat im US-Wahlkampf Partei für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Al Gore ergriffen. John sang am Dienstagabend bei einem Essen für Anhänger der demokratischen Partei in der kalifornischen High-Tech-Region Silicon Valley. Bei dem Empfang kamen Wahlkampfgelder in Höhe von 7,5 Millionen Mark zusammen. "Ich habe noch nie Gelder für einen Wahlkampf gesammelt, ich bin ein Engländer, der seit dreißig Jahren nach Amerika kommt", wandte sich John an die Gäste. Elton John begründete sein Engagement in der US-Innenpolitik damit, dass Amerika sehr gut zu ihm gewesen sei und Hunderte seiner Freunde dort lebten.
"Ich glaube fest an den Vizepräsidenten....Seine Ansichten stimmen vollständig mit meinen eigenen überein", sagte der 53-Jährige. Mit Al Gore würde das Land vorankommen. Mit "dem anderen Kerl" hingegen würden die USA ins Mittelalter zurückkehren....

bababa
Grüße

buy hard
und den auch noch in deutscher Sprache:

Upgrade International Corp. unterzeichnet Absichtserklärung zum Erwerb von 60% der Cards & More GmbH
Pressemitteilung - Montag, 18. September, 23:28 Uhr

SEATTLE--(BUSINESS WIRE)--18. September 2000--Die Upgrade International Corporation (OTCBB: UPGD) erklärte heute, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung zum Erwerb von 60% der Cards & More Plastikkartenvertrieb GmbH (www.cardsnmore) unterzeichnet hat.

Der Erwerb erfordert noch weitere Verhandlungen über eine definitive Fusionsvereinbarung und den Erhalt einer Durchführungsgenehmigung.

Unter der Leitung von Peter Lippold, Präsident und CEO, der über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Branche verfügt, wurde Cards & More 1988 in Ratingen, in der Nähe von Düsseldorf, Deutschland gegründet und ist eine der führenden Gesellschaften im Plastikkartengeschäft. Unter der Führug von Peter Alpmann, der früher Chef der Gemplus Emerging Markets Central Europe war, ist die Firma speziell auf das Marketing und den Verkauf sowie die Systemintegration ausgerichtet.

Das Produkt-Portfolio von Cards & More umfasst einen breiten Bereich und enthält u.a. folgendes: Karten-Drucksysteme (schwarz/weiß und farbig), Karten einschließlich ISO- und nicht-ISO-Karten, integrierte Chip-Karten (von Siemens, Philips, Thomson, Speicher- oder Prozessor-Chips), Datenbank-Management, Beratung, Loyalitäts-Anwendungen und Zugangskontrollsysteme sowie Karten-Lesegeräte der unterschiedlichsten Technologien.

Während der vergangenen Jahre hat Cards & More eine beträchtliche Anzahl von Projekten durchgeführt und daran teilgenommen und seine Serviceleistungen Hunderten von Firmen in 25 Ländern bereitgestellt. Einige der größeren Kunden sind: Formula One Worldwide (Formel 1 Weltweit) Rennen und VIP-Pässe, Zugangskontrolle und Multi-Tasking-Anwendungen, Mercedes Benz Herstellungswerke, Deutschland (Firmen-ID-Karten, Magnetstreifentechnologie), Siemens Herstellungswerke, Deutschland (Firmen-ID-Karten, Mifare mit Kontakt-Chips), DSM, Niederlande (Firmen-ID-Karten, Magnetstreifentechnologie), BVG Berlin Öffentliche Verkehrsbetriebe, Deutschland (Firmen-ID-Karten mit induktiver Technologie), Kuwait Airways (Mitarbeiter-Karten mit kontaktloser Technologie), SkiData, Österreich, Skipässe mit kontaktloser Technologie.

Seit 1998 besteht Cards and More Inc. als eine hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in San Francisco, um in unmittelbarer Nähe zu sein und an der Entwicklung technisch fortgeschrittener Produkte und Dienstleistungen teilzuhaben.

„Nach der erfolgreichen Durchführung strenger Tests der UltraCard-Karten und Lesegeräte mit Cards & More während der vergangenen Monate, haben wir entschieden, dass das Unternehmen der ideale Partner für die Kartenentwicklung und kommerzielle Nutzung für alle Kartenformfaktoren ist“, sagte Daniel Bland, Präsident und CEO der Upgrade International. „Wir sind erfreut, dass Peter Lippold und sein Team gemeinsam mit uns arbeiten möchten. Der vorgeschlagene Erwerb von Cards & More ermöglicht es der Upgrade-Firmengruppe, sowohl Hardware als auch Software-Anwendungen ohne Einschaltung Dritter direkt an den Markt zu liefern. Mit Cards & More sind wir bereit, Karten, Lesegeräte und Anwendungen an bestehende und mögliche zukünftige Kunden zu verkaufen.“

Peter Lippold, Präsident und CEO von Cards & More, sagte folgendes: „Während der vergangenen Monate haben wir unsere Bemühungen auf die Beurteilung der technischen und der Marketing-Stärke der UltraCard-Technologie konzentriert. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die UltraCard-Technologie jenen ein überragendes Produkt anbietet, die bereits auf dem Markt etabliert sind. Der von UltraCard erzielte technologische Durchbruch ist beträchtlich und wir freuen uns auf die Einführung der Festplattenlaufwerk-Technologie, reich an Kapazität, für das Kreditkartengeschäft. Weiterhin erwarte ich, ausgehend von den erwarteten Einnahmen in Höhe von US$11 Millionen im Jahr 2000, dass die Hinzufügung der UltraCard-Technologie zu unserer Produktpalette beträchtlich zu unserer Leistung unter dem Strich beitragen wird.“

Die Upgrade International Corp. (OTCBB: UPGD) befasst sich durch ihren Kapitalanteil an der UltraCard Inc., der EforNet Corp. und der Centurion Technologies Inc. mit der Entwicklung und kommerziellen Nutzung einer patentierten Datenspeichertechnologie. UltraCard setzt die konventionelle Festplattenspeicher-Technologie in einem Standard-Kreditkartenformat ein, das in Verbindung mit einem Lese-/Schreib-Gerät und Betriebssoftware arbeitet. Zusätzlich hat Upgrade die Anwendungssoftware und Systeme für spezifische Anwendungen der UltraCard-Technologie erworben und entwickelt diese. Das Management glaubt, dass die UltraCard-Technologie möglicherweise zahlreichen industriellen Anwendern eine Kombination aus hochgradiger Sicherheit mit einer wesentlich höheren persönlichen, transportablen Datenspeicherung zu den niedrigsten Kosten in der Industrie bieten wird.

Im Namen des Firmenvorstands,
Daniel Bland, Präsident

Diese Pressemitteilung kann vorausschauende Darstellungen in Bezug auf zukünftige Ergebnisse, Leistungen, Pläne, Ereignisse oder andere Angelegenheiten enthalten. Begriffe, wie "möglicherweise", "werden", "voraussehen", "glauben", "planen", "erwarten", "zukünftige", "beabsichtigen" und ähnliche Ausdrücke werden verwendet, um solche vorausschauenden Darstellung kenntlich zu machen. Solche Darstellungen beinhalten zahlreiche Risiken und Ungewissheiten, einschließlich – ohne jedoch hierauf beschränkt zu sein – Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Entwicklung der Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft und der Märkte für solche Produkte und Dienstleistungen, den gewählten Zeitraum und die Höhe von Kundenbestellungen, Konkurrenzprodukte und Dienstleistungen und deren Preisbestimmungen, Veränderungen bei den wirtschaftlichen Bedingungen und den Märkten für die Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft und andere Risiken und Ungewissheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse, die Leistungen und die Ereignisse können sich wesentlich unterscheiden. Die Leser werden gewarnt, diesen vorausschauenden Darstellungen kein übermäßiges Vertrauen zu schenken, da sie nur Dinge zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung darlegen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Überarbeitungen dieser vorausschauenden Darstellung zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung widerzuspiegeln. Weitere Informationen über die Risiken und Ungewissheiten, mit denen Upgrade konfrontiert ist, sind in den bei der Securities and Exchange Commission (Börsenaufsichtsamt), mit Zugang unter www.sec.gov oder www.freedgar.com, eingereichten Unterlagen aufgeführt.
hallo judas,

deine zeit ist abgelaufen! du hattest am 10.09. gesagt, "bis spaetestens ende dieser woche oder mitte nachster woche wird das listing bekanntgegeben"!


du bist und bleibst ein luegner!!!!

ich konnte wenigstens eine person abhalten, die bei 15,25, aufgrund deiner luegen, sehr sehr viel geld investieren wollte!

die person wird trotzdem bald zeitweise kaufen, aber aus ueberzeugung und nicht durch falsche informationen, die du offensichtlich verbreitest.

du postest nicht im registrierten board, damit man nicht wegen betruges, strafrechtliche schritte gegen dich einleiten kann und nicht weil du nicht sprechen darfst, du luegner!

gruss

ati
Hi ati,

nicht so hart. Er soll seine Chance haben, obwohl ich Deine Meinung teile und dies auch schon in aller Form hier kundgetan habe.

M. W. gibt es keinen Termin für das Listing!

judas hat aber gesagt, er würde bis spätestens Mittwoch den Termin nennen. Dann hat er sich irgendwann noch ein Türchen offengelassen und Mittwoch, spätestens Donnerstag angekündigt. Lassen wir ihm also Zeit bis Donnerstag, 24.00 Uhr.

Ich bin sehr gespannt! ;)

Viele Grüße
manolo :cool:
hallo manolo,

fyi

von judas 10.09.00 19:15:59
betrifft Aktie: UPGRADE INTL CORP. DL-,01 1791681
@rentner -- genau so ist es!!!
was ich hier mache, kann man auf einen nenner bringen...
ich gebe informationen mehr oder weniger verschlüsselt weiter.
aber wie gesagt, nur bis zu einem gewissen grad.

vor ein paar tagen habe ich geschrieben, dass noch niemand das listing kennt. jetzt hat sich das auch geändert.
amex oder nasdaq spielt hier nicht die rolle. viel wichtiger ist, dass immer mehr sichere hände in upgd einsteigen.
es werden auch noch viel mehr sein, wenn das listing erfolgt.
ok, ihr wollt fakten...mich an die wand nageln. ok...
ich sage mal, bis spätestens ende dieser, oder mitte nächster woche wißt ihr, an welche börse es upgd hinverschlägt.
wie gesagt, spielt null die rolle!!!! deswegen seit mir nicht böse, wenn ich dieses auch für mich behalten muß.
es geht nicht um die Börse, es geht um die Ankündigung des Termins.
Lies mal ein bisschen weiter zurück. Ich weiß nicht mehr, wann judas darüber philosophiert hat. Ich kann mich nur noch an Mittwoch / Donnerstag erinnern und daran, dass er den genauen Listingtermin nennen will.
Judas ist ein Dummschwätzer, der lieber seine Klappe halten sollte, wenn er nichts sagen will/darf. Seine Ankündigungen sind großer Bullshit. Entweder Fakten nennen oder Klappe halten.
Es steht definitiv fest, AMEX!! Termin UNBEKANNT, da aufgrund des Pathway-Deals weitere Prüfungen notwendig sind DAS IST FAKT
:cry:

gibt es echt jemanden, der das ernst genommen hat ?? außer mal echt blutige anfänger ??

ich lache hier ... rauche viel und sehe im nebel den kurs so in ca. 6 oder 12 oder 18 monaten ...

seufz ... leider sehe ich im habano-nebel die splitts nicht ...

;)

judas - der name ist programm ...

ich kannte mal jemand der hat beim onanieren ganz fest an die sekretärin von danny gedacht ... und er hat es ihr im traum so gut soooo guuuut
gemacht - da hat sie im den kurs in die ohren schreien wollen - aber schwuppppssss ...

da kam er leider zu früh und ist aufgewacht ... und die zahl blieb immer ein geheimnis ...

tja durchhaltevermögen ist so ein thema ...

sorry, wenn das hier zu derb als zote war ... ;););)

tw

just smoking ... blow away ...

ehr werd´ ich mit daimler reich ... :cry:
Trade Groups Unite To Promote Smart Cards
Two trade associations have announced two joint efforts to promote smart cards in North America. The Smart Card Industry Association and the Smart Card Forum will put $500,000 into a two-year program to promote chip cards as tools for securing electronic commerce. And the two groups will set up a research program to track smart card use in North America. "Challenges in tracking smart card use and shipments in the U.S. have resulted in a distorted view of the market," says Patrick Gauthier, vice president, smart card applications and market development, at Visa U.S.A. and a leader of the Smart Card Forum. The project will release industry data semi-annually in 2001 and quarterly starting in 2002. The security group will address technical obstacles to using smart cards to secure Internet transactions, promote smart cards and lobby hardware manufacturers to include smart card readers as standard equipment on personal computers and other Internet access devices. Charles Cagliostro, executive director of the Smart Card Industry Association, tells CardFax that two PC manufacturers, which he declines to name, plan to introduce models this fall with built-in chip card readers. The Smart Card Industry Association, made up primarily of vendors, has 75 members; Smart Card Forum has nearly 200 members, mostly card issuers. (9/20)
ich alleine weis, wann das listing ist !!!

dieses jahr ... ;)

have a good night ...
tw
keep cool! Wenn nicht Mittwoch/Donnerstag dann doch vielleicht Donnerstag/Freitag! Und wenn das auch nicht könnte es doch Montag/Dienstag bzw. Dienstag/Mittwoch werden! Und wenn das auch nicht.......

:laugh:

:kiss: Moni
Vorsicht TW,lehn´ Dich nicht zu weit aus dem Fenster,nicht dass es Dir versehentlich wie Judas ergeht!;)
Wunderlich
News! und wie ich schon sagte: AMEX..dafür brauch´ ich keinen Informanten..Hr. Judas

Wednesday September 20, 10:15 pm Eastern Time
Press Release

Upgrade International Corp. Announces Changes to the Company`s Board of Directors

SEATTLE--(BUSINESS WIRE)--Sept. 20, 2000--Upgrade International Corporation (OTCBB:UPGD - news) is pleased to announce the appointment of Mr. Brian Kerr to the Board of Directors of the Company.

Mr. Kerr, the former President of the Institute of Chartered Accountants of British Columbia, and a current member of the Board of Governors of that entity is a financial professional with substantial business experience including a directorship of a senior reporting Company. Mr. Kerr completes the Board of Directors of Upgrade by providing to the Board of Directors the requisite balance of independence and financial experience required within the Company`s Charter for its audit committee function. This change was required in part to comply with requirements of the impending change of the Companys listing from the OTC Bulletin Board to the Amex Stock Exchange.

Further, the Board of Directors accepted the resignation of Mr. David Zucker, from the Board of Directors of Upgrade International Corp. Mr. Zucker remains as the President and Director of EforNet Corporation, a subsidiary Company of Upgrade. In conjunction with the Company`s pending acquisitions of Pathway`s Inc. and Cards & More, GmbH, the Company has decided to develop an executive committee comprised of the Presidents of each of Upgrade International Inc. subsidiary Companies. The executive committee will be a more effective way of integrating the operations of the subsidiaries into realizing Upgrade`s Corporate objectives states Mr. Bland, the President of Upgrade International Corp.

Upgrade International Corp. (OTCBB:UPGD - news), through its ownership interest in UltraCard Inc., Efornet Corp, and Centurion Technologies Inc, and its acquisitions in process of Pathways and Cards and More, is a SmartCard solutions provider including the development and commercialization of a patented, data storage technology UltraCard. UltraCard incorporates conventional hard drive storage technology into a standard credit card form factor, which operates in conjunction with a read/write device and operating software. In addition, Upgrade has acquired and is developing application software and systems for specific applications of the UltraCard technology as well conventional SmartCard solutions. Management believes that the UltraCard technology potentially will provide numerous industrial users with a combination of high levels of security and a vastly greater amount of personal, transportable data storage at the lowest cost in the industry.


On Behalf of the Board of Directors,
Daniel Bland, President

This News Release may contain forward-looking statements relating to future results, performance, plans, events or other matters. Words such as ``potentially,`` ``will,`` ``anticipates,`` ``believes,`` ``plans,`` ``expects,`` ``future,`` ``intends`` and similar expressions are used to identify these forward-looking statements. Such statements involve numerous risks and uncertainties, including, but not limited to, risks and uncertainties pertaining to development of the company`s products and services and markets for such products and services, the timing and level of customer orders, competitive products and services and pricing, changes in economic conditions and the markets for the Company`s products and services and other risks and uncertainties. Actual results, performance and events may differ materially. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this News Release. The Company undertakes no obligation to release revisions to these forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date of this News Release. Further information about the risks and uncertainties Upgrade faces can be found in its filings with the Securities and Exchange Commission, which can be accessed at www.sec.gov or www.freedgar.com.
Hallo,

laßt doch den Judas in Ruhe. Es gibt keinen Grund, so über ihn herzufallen!

Es sei denn, man hat seine Postings als Grundlage für eine Anlageentscheidung
genommen. Oder er hat mit seinen Postings Hoffnungen geweckt, die unerfüllt
geblieben sind! Oder man hat sich so auf ein Ende der Warterei gefreut, das einem
der Frust der Warterei jetzt wieder in seiner ganzen Härte überfällt!

Wer jetzt enttäuscht ist, hat auch entsprechende Erwartungen gehabt! Und wenn
sich individuelle Erwartungen nicht erfüllt haben, so sollte jeder selbst damit fertig
werden und nicht jemanden anderen dafür verantwortlich machen!
Ein Listing ist ein öffentlicher Vorgang; Wenn ein Sub-Insider die Info bekommt,
können wir dies zum gleichen Zeitpunkt bei Edgar nachlesen.
Und wenn die AMEX bereits ein Kürzel vergeben hat (UGD), warum sollen wir über
ds Börsensegment rätseln!
Laßt also Judas weiter seinen Insider aktivieren! Wir aktivieren weiter unsere
Gehirnzellen und sehen uns die Aktivitäten von Bland an.
Pathways abgehakt, jetzt CARDSNMORE als nächster Baustein, 16.10. Präsentation,
dann Bellagio Hotel mehrere Räume zum Verhandeln für ein "gewaltig verbessertes Produkt".


Hier noch eine Beigabe an unsere Brüder jenseits der Registrationlinie:

Ich bin reich geworden, weil ich zäher war als die Zähesten
und schlauer als die Schlauesten. (Dagobert Duck)

Gruß JoeUp

*und jetzt schon wieder ein neuer Mann an Bord. Einer mit Connection ;)
Ich lasse judas nicht in Ruhe. Er soll das Board mit Ankündigungen verschonen von Informanten, die keine Peilung haben.
Hallo,

@KH: Ich finde es bewundernswürdig, wieviele Kampfplätze Du gleichzeitig beackern kannst! ;)

Gruß JoeUp
Hey Joe, danke! Ja, es ist ein harter Kampf :cool: aber es ist ein gerechter Kampf: gegen Krautlaws und Informanten, die keine sind.
Nur so werden wir auf einem sauberen Weg das Ziel erreichen:
Unermeßlicher Reichtum :D
@JoeUp

Den Kommentar "Dagobert Duck" fand ich echt gut.
Das mit der :) Zähigkeit..... schmunzel

;)
Ich habe heute unter www.finanztreff.de einen interessanten Artikel (Datum: 20.09.00)gefunden, der zwar nichts mit UPGD zu tun hat, aber
indirekt - so denke ich - von der ganzen zukünftigen Entwicklung evtl. interessant zum Lesen ist:

QUOTE

PC-Nutzer wollen ihr Gerät überall hin mitnehmen

Die Mehrzahl der Computer-Nutzer wünscht sich einen PC, der so klein ist, dass man ihn überall hin mitnehmen kann und flexibel auf die Leistungsfähigkeit eines Desktop-Rechners aufrüstbar ist. Das hat eine Umfrage der Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group in Europa und den USA ergeben. Drei Viertel der PC-Anwender träumen von einem persönlichen Handheld für unterwegs, der mit wenigen Handgriffen modular zum Desktop ausbaubar ist. Für knapp 30 Prozent der Europäer und 40 Prozent der Amerikaner ist es wichtig, dass das Gerät auf jeder Ausbaustufe über dieselbe Benutzeroberfläche verfügt, um die Bedienung zu erleichtern.

Rund 40 Prozent der von Giga befragten PC-User richten an Intel die konkrete Forderung nach Desktop/Portable-Konfigurationen. Über 30 Prozent fordern eine längere Akkulebensdauer für die Nutzung unterwegs. Mit der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit ihrer Rechner sind die meisten Anwender offenbar zufrieden: Weniger als fünf Prozent der Europäer und unter 10 Prozent der Amerikaner wollen "mehr Power" und zuverlässigere Systeme.

Vermeintliche Abneigung gegenüber dem sogenanten Wintel-Kartel hat die Giga-Umfrage nicht bestätigt. Nur drei Prozent der befragten PC-Nutzer träumen von einem Gerät, das keine Technologien von Microsoft und Intel in sich birgt. Immerhin 21 Prozent der Europäer und 16 Prozent der Amerikaner wünschen sich ein Gerät, das sich radikal vom heutigen Angebot unterscheidet und besser auf ihre Anforderungen eingeht - ohne allerdings eine Vorstellung zu äußern, wie das Gerät aussehen könnte.

Aus der Untersuchung leitet die Giga Information Group gravierende Umwälzungen im PC-Markt innerhalb der nächsten zwei Jahre ab. Microsoft adressiert nach Giga-Analysen mit dem neuen Konzept Microsoft Net zahlreiche der in der Umfrage festgestellten Anwenderwünsche. Intel sollte sich stärker auf die Anforderungen der Nutzer in Richtung modularer Handheld/PC-Systeme mit längerer Akkulebensdauer konzentrieren statt ständig nur die Leistungsschraube nach oben zu drehen, empfehlen die Berater.

UNQUOTE


Verstehe ich das richtig.... könnte da evtl. mal die Ultracard.... sprich... Festplatte = Ultracard ...... vom Prozeß her involviert sein ? Ultracard kann ich als Festplatte einfach mitnehmen....

Ulli
Zeit nehmen, entspannen, Wein aufmachen und LESEN.

Wieder einmal ein etwas längeres post in dem ich verschiedene Bereiche meiner Gedanken ausführen möchte.

Erste Frage.
Warum waren Computerspiele auf dem C64 nicht so schön wie die von heute? (Ich verspreche, meine Fragen werden zwingender)

Letzte Woche stellte ich einen Artikel ins board wonach Microsoft am 5.Juli verkündete, ein Windows für Smartcards zu entwickeln.
Diese jüngste Initiative vom Mann mit dem Dollarriecher legt unzweifelhaft offen, wo Bill Gates weitere Marktpotentiale und Gewinne für die Zukunft seiner Systemphilosophie sieht: Er lässt ein Betriebssystem für Smartcards entwickeln! Diesen Fakt muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Erst Recht, wenn man noch die blöden und unsinnigen Bemerkungen selbsternannter Koryphäen aus der Vergangenheit im Ohr hat, die eine Nachfrage von Multiapplikationskarten in Frage stellten. Sogar ich, als advocatus diaboli habe niemals an deren Nachfragefähigkeit gezweifelt.

Diese Ankündigung also, wie auch die neue Visa Initiative zeigen sehr deutlich auf, wohin der einst über Jahre so starre Markt nun hinbewegt wird. Allein dies ist hoch erfreulich in einer Zeit, in der Upgrade ein Kartenprodukt lancieren wird, daß genau in dieses Marktsegment hereindrücken wird. Das der Markt in Bewegung geraten ist, zeigen die beinahe hektisch erscheinenden jüngsten Meldungen verschiedener Kartenproduzenten, die nun ihre „Multiapplikationskarten“ mit 32 oder 64 kb Speicher auf den Markt bringen wollen. Sie tun, was Sie müssen: Ihre Infrastruktur aktivieren, bevor die UC als Krone dieser Kartenlandschaft serienreife erlangt, und den Markt aufrollen wird. Der Konkurrenzkampf hat begonnen.

1. Fazit also: Keine Frage mehr, wo die Reise demnächst hingehen wird: 2 Jahre noch und jeder an diesem board hat eine Multiapplikationskarte in der Hosentasche stecken.

Wenn nun ein Programmierer eine Software oder auch ein Betriebssystem entwickelt, hat er für die Verwirklichung seiner Ziele, für die Qualität der zu programmierenden Software und deren Funktionalität, wie auch Quantität verfügbarer Hilfsprogramme eine, ja genau eine Hauptanforderung: Sieht man einmal davon ab, das er fleißig studiert hat und auch noch know how mitbringen sollte braucht er eine Systemumgebung, die ihm größmögliche Flexibilität überlässt. Dann kann er sogar bißchen schludern und Sachen aufwendiger und einfacher programmieren und stößt nicht beim Prozessorplatz oder Festplattenspreichervolumen ständig an Grenzen. Aber auch ohne Schludrigkeit – je mehr Platz – desto besser die Chancen für eine gute Software.

Will Bill Gates also ein Windows für Smartcards entwickeln ist es zwingend logisch, wenn er sich aus Eigeninteressen heraus, die beste Umgebung für sein System beschafft. Dies wird sich qualitativ in den Möglichkeiten seiner Software niederschlagen.
Scherzhaft gesagt: Bevor Bill Gates nun also auf das Speichervolumen der Produkte zurückkehrt, die er vor ca. 10 Jahren vom Markt verdrängte (Commodore) ist es zwar nicht zwingend, aber doch stark logisch, daß er die Karte wählt, die ihm den meisten Freiraum bietet. Die UC. Mit 5 MB.

Und Software ist heute schöner, weil Sie eben auf alle Ressourcen eines PCs zugreifen kann und nicht mehr mit 64kb oder 0,5 MB rumhampelt. Ich wollte heute keine Rumhampelsoftware mehr stricken.

2. Frage: Warum kaufe ich immer größere Computer mit Platz den ich gar nicht brauche?

Dies ist nebenbei auch der Grund, weshalb ihr immer größere Computer kauft. Geht mal in einen PC Laden und sagt – „ich hätt gern ein 486er ich schreibe ohnehin nur“. Gibt es icht mehr. Klar.
Sämtliche aufspielbare Software und auch Windows wird mit immer mehr – mittlerweile sogar - fragwürdigen tools versehen, die das System beanspruchen. Schön und gut für die gesamte Zuliefererindustrie. Warum sollten dieses Mal nicht wir von dieser Philosophie profitieren?! Ja, bitte, packt neben dem normalen Windows auch bei den Smartcard Betriebssystemen immer umfangreichere Systemanforderungen mit in die Software!
Dahin geht die Richtung – alles größer und schneller.

3.Frage: Was versteht Bill Gates unter Multiapplikationskarten?

Weiterhin ist zu lesen, daß dieses Microsoft Toolkit 1.1 den europäischen Mobilfunkstandard unterstützen wird.
Baum!

Microsoft will wohl eine wahrhafte Multiapplikationskarte! Nicht nur der Zahlungsverkehr soll revolutioniert werden, sondern auch eine Verbindung zum Mobilfunk aufgebaut werden. Mit dem Maß geforderter Applikationen und Anwendungen auf der Karte nimmt die Möglichkeit von „pseudo Applikationskarten“ als Träger proportional ab.

Upgrade hat über pathways den Fuß bei Motorola in der Tür!
Nicht nur, daß Motorola umfangreiche Anstrengungen auf dem Smartcard Sektor angestrengt hat, und ein riesiges Interesse an frei editierbaren Großspeicherkarten haben dürfte, zumal nun auch noch UMTS speicherintensiv in den Handys genutzt werden wird, nein, vergessen wir doch nicht eben diesen deal mit pathways und Motorola. Und Motorola wird wohl unter dieser Marktlage kaum eine Nischenlösung wählen. Auch hier ist der Gedanke an eine offene Plattform logischer. Microsoft nun, passt ihr Produkt an den europäischen Mobilfunkstandard an. Das passt.

4. Frage: Wo beschafft sich Microsoft die Karten?

Woher bekommt Microsoft nun die Karten, um ihr Betriebssystem aufzuspielen? Am 13 Juni war von einer Zusammenarbeit CPI – Microsoft in Bezug auf deren Smart Card Projekt zu lesen.

Schön, daß Upgrade mit CPI Ihre Ultracard fabrizieren wird. Gut zu wissen, daß sich Hr. Gates aus dem CPI Produktkatalog eine Karte aussuchen wird. Ich bin sicher, bei einer bleibt er hängen.

5. Frage: Mit wem gestaltet Microsoft sein Smartcardprojekt?

Nun ist in der Pathways Meldung zu lesen, daß Sie das Zahlungsnetzwerk von First Data nutzen werden. Vertrag ist geschlossen. Ist es ebenfalls ein Zufall, daß Microsoft und First Data über ihr joint venture Transpoint zusammenarbeiten und die Finanzwelt in Angst und Schrecken versetzen? Ist es ein Zufall oder unerheblich, daß auch hier Upgrade über pathways wieder mit im Boot ist? Ist es Zufall, daß der erste Ansatzpunkt für die Realisierung ihres Projektes in der Schweiz ist?

2. Fazit: Es wäre allzu logisch, wenn Microsoft die UC als Plattform für ihre Software benutzen möchte.

Jede der hier genannten Firmen würde vom Einsatz der UC profitieren.

Entweder hier sind alle verwandt und verschwägert, waren in einer Schulklasse oder aber sie haben einen gemeinsamen Verknüpfungspunkt: Die UC.

Ich habe vor einiger Zeit scherzhaft einen Vertrag mit Microsoft ins board gestellt.
Heute meine ich es ernst.
Es würde mich nicht mehr wundern, wenn der Vertragspartner unter anderem auch Microsoft heißen würde.
Ich bin überzeugt, Upgrade wirbelt derzeit hinter den Kulissen umher und wird Verträge präsentieren, die sich gewaschen haben und uns in Aufregung versetzen werden.

Ein Wort noch zu Gemplus:
Gemplus hat eine Multiapplikationskarte angekündigt. Die Beschreibung passt wieder einmal zur UC. Offene Plattform etc. Ich glaube nicht, daß Sie die UC benutzen oder lizensieren. Sie bringen ein weiteres Konkurrenzprodukt auf den Markt. Der Tanz beginnt langsam. Schnallt euch an.

Mit leichtem Ärger verfolge ich derzeit wieder die Kurse. Mir ist unverständlich wie während dieser nachvollziehbarer Fortschritte der Kurs wieder einmal gen Süden geht.

Während der ganzen Zeit waren wir nie näher am Ziel als dieser Tage!

Stay tuned


Buy hard
Wenn unser judas wirklich Rückgrat hat, dann meldet er sich heute. Hatte ja genügend Zeit mit seinem Informanten zu sprechen. Vielleicht kann er uns erklären, warum die News nicht kommen. Sollte er sich nicht melden, dann kann ich ihn nur bitten, uns zumindest unter dem Namen judas hier nie mehr zu verarschen. Spannend war die Sache ja, geglaubt habe ich sie eigentlich nie. Wenn solche Dinge allerdings Schule machen, dann müssen sich bald die Staatsanwälte um diese Dinge kümmern. Es wird, glaube ich, genug auf dieser Welt gelogen. Die Boards müssen nicht auch noch voll davon sein. Sollte sich allerdings jemand auf Grund solcher "Insiderpostings" zu einem Kauf veranlasst sehen, dann ist ihm wahrlich auch nicht mehr zu helfen.

Judas, ich erwarte von dir eine Stellungnahme. Jeder kann selbst einem "Betrüger" aufsitzen, laß dich blicken.
Rentner
Hallo buy hard:
Meinen Respekt für Dein sehr aufwendige und wirklich emotionslos kluge Arbeit!!Herzlichen Dank,Dein Wunderlich.:)
Hallo Rentner:
Ich bin nun nicht der beste Freund von Judas,aber ich muss sagen,dass einige Aussagen seinerseits wesentlich ungenauer waren,als diese.
Er sagte in seinem zweiten Posting,dass die Meldung Amex oder Nasdaq spätestens am Mittwoch oder Donnerstag kommen würde.Das ist mit der Zucker-Meldung geschehen.Er wusste also,dass diese in diesen Tagen kommen würde.
Er sagte mit keinem Wort,dass wir an diesen Tagen erfahren würden,wann das Listing erfolgen soll,wobei die Betonung auf diesen Tagen liegt.
Folglich war sein letzter Verrat absolut punktgenau.
Harte Worte gegen Judas in dem geschilderten Zusammenhang,wären wirklich ungerecht.
Mit freundlichen Grüssen,Wunderlich.
@ buy hard ... sauber ... respekt .. und das passt wirklich sehr gut zusammen ..

@ ulli ... sicher sollte die uc und ihr reader auch als standard - hardware in alle pc´s gebaut werden ... und palms
und notebooks und und und ...

;););)

@judas ... ok ... da stand amex drin ... also bist du nah dran an upgd ...


nur leider scheinen viele die strategie noch nicht ganz verstanden zu haben ...

schaut euch mal bei gemplu/visa die kostenseite an ???!!!!

die kunden, auf die alle warten - die kommen schon ... die karte kann erst richtig und in stückzahl ab I/00 produziert werden - wir sind noch gut im zeitplan.

wartet mal auf die telefone ... die bräuchten am dringendsten eine neue karte - für umts ... für mobile-computing ... für e-commerce over handy ...


tw
Habe ich mich in meiner Eile schon wieder vertan? Es ist jetzt klar, daß Upgrade demnächst an der AMEX gelistet wird. Insofern hatte judas recht. Ich war aber der Meinung, er hätte gesagt, Mittwoch/Donnerstag würden wir über den Zeitplan des Listings informiert werden. Wenn ich mich da irre, dann ignoriert bitte mein vorheriges Posting bzw. seht es als allgemeine Warnung an, Anlageentscheidungen nicht nur von einer Person abhängig zu machen. Damit meine ich dann nicht judas.
Werde heute Abend nachschauen, was judas wann gesagt hat.
Wäre trotzdem schön, wenn er sich meldet.
Gruß
Rentner
rentner,

du hast dich nicht geirrt!

judas hat gestern selbst gesagt, dass er es nicht versteht, warum die
meldungen noch nicht da sind.

nasdaq war sowieso nicht mehr moeglich.

und ein listing wurde bis jetzt nicht veroeffentlicht, wo soll das bitte stehen?



gruss

ati
Hallo Rentner.
Das ist es ja gerade.Darum habe ich geschrieben,denn Judas hat für Mittwoch oder Donnerstag keinen Zeitplan angekündigt,nur,dass Amex oder Nasdaq dann klar sei.
Es ehrt Dich aber sehr,dass Du bereit bist,eine falsche Bemerkung zu revidieren.;)
Freundliche Grüsse,Wunderlich.
Hallo Ati.
Es liegt mir fern,hier den Verteidiger von Judas zu geben,aber lese Alles nochmal genau durch,und Du wirst sehen,dass Du falsch liegst.
Judas wurde gestern nervös,weil er dachte,seine Informationen könnten daneben sein,weil Er sich gerade hier auf einen genauen Termin,Donnerstag oder Freitag,eingelassen hat.;)
Die Information Amex,steht in der Zucker-Meldung.
Freundliche Grüsse,Wunderlich.
Wie schon mehrfach gesagt:

Ein AMEX-Listing habe ich schon leicht und locker OHNE Informanten
verkünden können. So ein Informant ist lachhaft!!!!

Upgrade selbst hat schon UGD als neues Kürzel genannt!

Entscheidend ist der Zeitpunkt des Listings und da schweigt der so geheimnisvolle Informant.

Tolle Infos Hr. Judas. ich bin froh, dass jetzt alles wieder auf Dich und Deine nächsten Supernews warten wird.
@buy hard, Kompliment!
Zu deinem Kursärger darf ich Minuro Tominaga zitieren: "Der Kunde ist Gott, denn er allein entscheidet über Leben und Tod eines Unternehmens". Bald sind wir schlauer, was die letzte Personalentscheidung einbringt.

Nur am Rande: Wenn man sich folgendes durchliest, kann man beruhigt sein, daß upgd Multi-appz-karten anbietet, oder? ;)

"...Bei Höft & Wessel wird nicht lange gefackelt. Als sich herausstellte, dass die Geldkarte in Deutschland mehr oder weniger zum Flop werden würde, stellte das Unternehmen die Produktpalette schnell und konsequent um. Höft & Wessel kam im vergangenen Jahr in die Verlustzone, weil der Geschäftsbereich elektronische Zahlungssysteme sich hauptsächlich auf Terminals für die besagten Geldkarten konzentrierte. Stornierte Aufträge in diesem Bereich führten zu einem Verlust von rd. 15 Mio. Euro, Kapazitäten wurden abgebaut. Jetzt konzentriert sich der Hannoveraner Hard- und Software-anbieter stark auf das Internet. Im Vordergrund steht dabei weiterhin das Geschäft mit Großkunden, also B2B. Der auf der diesjährigen CeBIT erstmals der Öffentlichkeit prä-sentierte Webpanel, ein Terminal für den drahtlosen Internetzu-gang, könnte sich zum Renner entwickeln. Ein Großauftrag über 10.000 Geräte der Logistikfirma Truck24 AG wird bereits abgearbeitet, mit weiteren Interessenten wird derzeit verhandelt. Die starke Position im Bereich Ticketing – Höft & Wessel ist inzwischen Exklusivlieferant der Deutschen Bahn AG für sta-tionäre und mobile Fahrkartenautomaten – wird konsequent ausgebaut. Hier wurde mit einer Testbestellung der französi-schen Staatsbahn kürzlich der erste Auslandsauftrag an Land gezogen. Großaufträge können folgen. Die neue Generation von Fahrkartenautomaten mit Internetanschluss, für die H & W bereits einen ersten 2-Mio.-Euro Auftrag erhalten hat, könnte für einen zusätzlichen Nachfrageschub sorgen. Bestellungen von Autovermietern stehen der vor Jahresfrist gegründeten Höft&Wessel-Tochter Skeye Telematic Systems ins Haus, deren Personal und Know-how von Grundig stammt. Hier ist die Company auf dem Weg zum bedeutenden Anbieter von vielversprechenden Telematiksystemen für Navigation, Flottenmanagement und Diebstahlsicherung. Vermarktungspartner..."
tillex
@BuyHard

Dein Kommentar "Microsoft" fand ich wirklich gut.
Hat mir neue Impulse gegeben.

:)


@ TW

;)
terminankuendigungen bzw. gute meldungen werden der upgrade aktie nichts mehr bringen. alles was bis jetzt war, war phantasie...

die investoren erwarten jetzt gewinne (also auftraege)!

solange keine auftraege erfolgen wird ein listing und alles andere nichts bringen. warum sollte ein fondsmanager ein risiko eingehen, wenn es auch firmen gibt, die auftraege erhalten und auch hightec
herstellen.

fuer die upgrade gibt es nur noch eine chance: auftraege!

sonst wird sie wieder bei 0,5 usd enden und alles wird nur ein traum
gewesen sein.

ich kann es verstehen, wenn firmen, die als wachstumswerte bezeichnet
werden, sich zeit lassen und alles gut aufbauen, mehrere gespraeche fuehren usw

aber upgrade ist noch nicht in solch einer position! zuerst muss sie anfangen herzustellen, dann kann man immer noch gespraeche fuehren und fusionieren usw.

was meint ihr dazu???


gruss

ati
@ ati

da ist schon viel umsatz und infrastruktur gekauft worden ...
warte mal ab
im ersten quartal nächsten jahres werden wir tolle zahlen sehen ...

denn da geht es los ...

und vergesst endlich den judas ...
der KANN nichts wissen ...

glaubt mir ... ;););)

tw ...
von pimp_o_stocks 21.09.00 17:18:32
betrifft Aktie: UPGRADE INTL CORP. DL-,01 1891468
hey moni ( ) !!!

was ? hab´ ich richtig gelesen ???
war das schon der endsieg ???
nach lächerlichen drei wöchelchen ???




AHA NAZIJARGON!!

NAZIS RAUS!
WIE LANGE DÜRFEN SOLCHE GEISTIGEN AR..... NOCH
HIER SCHREIBEN!
IST DAS KRITIK AN EINER AKTIE?

ODER

NEUE DEUTSCHE LUSTIGKEIT
Hallo,
sagt mal ist das Outlaw-Forum 4 wech?
wäre ja super von WO.
Gruß
Bohne
hallo khomeni,

ich kann da keine zusammenhaenge erkennen, kannst du mich bitte aufklaeren?


gruss

ati
hi ati,

0,5$ ist wohl doch ein bischen niedrig gegriffen, aber 3-5$ sind in den nächsten Wochen und Monaten wahrscheinlich!
GW
:D
hallo grauwolf,

ich hoffe dein name hat nichts mit den tuerkischen nazis zu tun?
grauwolf!
hast du nähere informationen oder wie kommst du darauf, dass der kurs so einbrechen wird? lass es uns wissen! oder hast du das einfach mal so dahingesagt?
manolo
@ati
Bin mir sicher, dass Aufträge in der Schublade liegen. Aber es ist doch wohl in der Zwichenzeit allen klar, daß solche News erst nach dem Listing erfolgen. Insofern verstehe ich dein vorletztes Posting ÜBERHAUPT nicht. Upgrade kann der Kurs im Moment egal sein. Bei all den uns bekannten Aquisitionen ist doch klar, dass Aufträge vorhanden sein müssen. Denkt nach. Was würde aber jetzt passieren, wenn alle bekannt wären. Der Kurs würde wahrscheinlich hochschießen. Will man das bei Upgrade? Nein. Nach dem Listing, ja. Dann können Fondsmanager zu vernünftigen Preisen einsteigen, Alles klar?
Gruß
Rentner
@ati: den Namen hab ich mir selbst ausgedacht, Nazis nein danke!

@Manolo: Es ist nicht nur so dahingesagt. Allerdings will ich hier kein zweiter Judas oder PD werden. Da ich sehr lange (1,5 Jahre) in Upgd investiert war und täglich hier im Forum war, fühle ich eine gewisse Verantwortung meine Warnung auszusprechen, z.B. an Buy Hard und all die anderen, die hier sehr gute Arbeit geleistet haben. Nach so langer Zeit des investiert seins und dem Miterleben des sagenhaften Anstiegs von 3 auf 95 Euro verwischte irgendwie die Perspektive. Man sieht alles wie im Vergrößerungsglas was mit Upgrade zu tun hat. Seitdem ich nicht mehr investiert bin sehe ich das Unternehmen nüchterner.
Woher ich mein Wissen habe kann ich, wie hier üblich :cry: , leider nicht sagen. Jedenfalls bin ich von der Richtigkeit überzeugt und habe entsprechende Konsequenzen gezogen.
Über die langfristigen Aussichten kann ich nichts sagen. Wer also wirklich looong ist, den wird meine Aussage wahrscheinlich nicht interessieren, der kauft dann einfach nach bei fallenden Kursen. Trotzdem würde ich empfehlen nicht zuviel Geld zu investieren.
Allen noch viel Glück
GW
@grauwolf

Zurzeit sehn doch fast alle Aktien nicht gerade gut aus.
Es ist einfach eine sch.... Börsenzeit.
Schon ein paar mal habe ich das durchgehalten (nicht nur bei upgd) und es hat sich durchaus ordentlich gelohnt aber trotzdem geht die Bärenzeit jedesmal an meine Nerven :cry: .
Aber was solls, da muß jeder Long durch wenn er den steuerfreien Lohn ernten will.
Nachdem alles auf eine Sommerralley wartete und diese nahezu ausblieb, war sich wohl jeder sicher im Herbst wird es besser.
Mal ehrlich, glaubt ihr noch an einen guten Herbst?
Wenn jetzt zu viele ja sagen, könnte das auch heisen, das es auch im Herbstquartal ehr seitlich weiter geht.
Ich möchte an das letzte Quartal 99 erinnern.
Nichts hätte mich dazu gebracht zu glauben, das die Bullen so in Schwung kommen könnten, zumal viele sagten, Computerprobleme zur Jahrtausenwende usw. bis hin zum Atomraketenszenario könne eintreffen.
Auch wenn ich einer derer war die nicht an solche Nightmares glaubten, war ich mir ziemlich sicher, die Boerse sei so verunsichert, dass wohl erst in 2000 Besserung in Sicht sei - aber FALSCH, wie wir jetzt wissen und trotzdem auch gut für mich, weil ich ein LONG in meiner Grundeinstellung bin und so schon vorher investiert war, was nicht bedeutet, dass ich nicht auch schon einmal kurzfristig einen Gewinn mitgenommen habe, jedoch investiere ich stets in Aktien die ich auch länger als ein Jahr halten würde.
Vermutlich wird es diesmal wieder so sein, dass erst wenn eine größere Menge an Aktionären an ein ehr schlechtes Jahr 2000 glauben die Börsen eine wesentliche Trendwende einlegen.
Das mittelfristige und langfristige Umfeld ist eigentlich so gut wie die letzten Jahre auch, das Wirtschaftswachstum, am wichtigsten in USA aber auch in anderen Gebieten ist gut, wenn jetzt noch Frieden(von den derzeit schrecklichen jedoch global nicht so bedeutenden Kriegen abgesehen)erhalten bleibt und keine Naturkatastrophe wie ein Erdbeben in wichtigen Wirtschaftszentren oder ein Komet mit Kurs Erde auftreten, werden auch EURO- und Ölkrise vorübergehen.

In diesem Sinne denke ich, das alle deren Nerven flattern derzeit nicht alleine sind, aber mit Ausdauer schon bald (einige Monate) einen ordentlichen Lohn erhalten werden.;)
Ich wünsche uns allen, sogar FL; schöne Gewinne in der Zukunft egal ob 1000 oder 1Mio.!!

So und jetzt einen Vergessensdrunk nach einem schweren Arbeitstag -Prost!

Zu Risiken und Nebenwirkungen .......;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.