DAX+0,31 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)0,00 %

erbitte Erklärung des KGV - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kann mir jemand den KGV erklären. Was heißt z.B. der KGV bei Commerce One 2600,- oder der KGV Infineon 23,-. Was ist sicherer - einj hoher oder ein niedriger KGV. Viele der BlueChips liegen bei ca 40 - 100. Danke für Klärung. Bitte nur ernstgemeintes.
http://www.consors.de/infoworld/aktien/finder/lexikon.html

Hier solltest Du alles finden.....
Gruß

Spachti
Prinzipiell ist ein niedriges KGV besser, es können aber nur KGV`s von ähnlichen Firmen miteinander verglichen werden. Also nicht Commerce One und Infineon sondern sondern eher Commerce One und Ariba z.B.
Außerdem sollte man nicht unbedingt Aktien kaufen, wenn man das nicht einmal weiß. Nicht böse gemeint.

Gruß
KGV heißt "Kurs - Gewinn - Verhältnis". Es wird hier der Kurs der Aktie durch den erwarteten Gewinn pro Aktie geteilt.
Aussage: Z.B. KGV = 40: Pro 1 Euro erwartetem Gewinn musst Du 40 Euro für diese Aktie bezahlen.
@Das KGV ist außerdem der Kehrwert des Gewinns je Aktie; bei einem KGV von z.B. 20 hast Du (1/20) 0,05 -> 5% Gewinn je Aktie
@eck64: Das KGV wird jeweils zum Tageskurs ermittelt. Dadurch kann es täglichen Schwankungen unterliegen. Üblicherweise wird das KGV des Folgejahres verwendet, momentan also das 2001er. Zur Errechnugn des Kurs-Potentials einer Aktie kann man dieses auch noch auf das folgejahr fortschreiben.

@stockmax: Das KGV von CMRC kann ich nicht nachvollziehen, da noch keine Gewinne gemacht wurden und dadurch auch kein KGV bestehen kann.


Morgan
Moderator http://www.aktienboard.com
es ist nicht gesagt das eine Aktie mit einem KGV von z.B. 20 eine bessere Performance hat als eine Aktie mit einem KGV von 200

es kommt auf die Branche, Kursphantasie usw. an, wie wäre sonst zu erklären, das Werte im NM mit hohem KGV die noch nicht die Gewinnzone erreicht haben, mehrere 100% Kurssteigerung hinlegen und z.B. solide Daxwerte die seit Jahren gute Gewinne machen und ein niedriges KGV aufweisen Kurssteigerungen von nur z.B. 10 bis 20% erreichen.

in der Regel (Ausnahmen bestätigen diese) sind Werte mit einem niedrigen KGV nicht so volatil und berechenbarer.

an der Börse wird die Zukunft gehandelt, da sind bei einer Gewinnwarnung oder IV eines NM Wertes schnell mal 50% oder noch mehr Kurssturz drin und das innerhalb weniger Stunden. Beisp. artnet, Giga, Abit, Girindus, Infomatec, EM.TV usw. usw.

ein Rat: wenn Du am NM investieren willst dann vergiß die Spekusteuer, lieber mit Gewinn raus bevor es zu spät ist und Steuer zahlen, als in die Verlustzone zu geraten und den Verlust aussitzen.

Bei großen Anlagesummen immer SL setzen!!

Um so liquider man ist um so mehr Chancen kann man nutzen.




hoffe es hilft dir weiter

Gruß

Glemei
@Jack_Morgan

da das KGV sich auf das Folgejahr bezieht, handelt es sich um einen angenommenen (geschätzten) Gewinn; sollte für das Folgejahr ein Verlust geschätzt werden steht KGV neg. (negativ) zumindest bei Onvista.

Gruß

Glemei
@Morgan: Bist Du schon lange auf http://www.aktienboard.com Moderator???

Bist mir nämlich noch gar nicht aufgefallen???
Ist für mich ist das äußerst ungewöhnlich ein Kurs-GEWINN-Verhältnis negativ darzustellen...

Hier ein Auszug eines Amerikanischen Börsenlexikons:

Trailing P/E Ratio
The ratio of a stock`s latest closing price divided by earnings per share based on the last reported 12 months of earnings. Companies with negative earnings receive an "NE."

Gruß Morgan
..ist ja logisch

wäre ja dann ein Kurs-Verlust-Verhältnis ;)

Daisy
wäre auch wenig aussagekräftig. wenn man sich überlegt, daß ein niedriges KGV eine unterbewertete hervorheben soll... damit würde die firma mit dem größten verlust am besten dastehen, naja, das kanns wohl nicht sein.

gruß Trinity
------------
always take the blue pill


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.