DAX+0,81 % EUR/USD-0,53 % Gold-1,12 % Öl (Brent)+1,37 %

+ + + MET@BOX SCHLUSSKURS PROGNOSEN FÜR DEN 13.12.2000 (2. AUFLAGE - RUNDE 11) + + + - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Will mich auch mal beteiligen! Eigentlich müßte man in 2 Kategorien unterscheiden: vor/nach der Xetra-Schlußauktion

also: Tageshoch bedingt durch Zocker 10,75 E.
Schlußkurs - auch bedingt durch Zocker: 9,67 E.

die schon typische "Schlußauktion" bleibt m.E. geringer als sonst!

Viel Spaß Euch morgen

behavioral
Hy MBXler,

da ich in den letzten Tagen etwas daneben lag, behalte ich
heute Recht:



Wir werden sehen...........

Gruß Stefan
In der Hoffnung, dass heute das Potential erkannt wird
und wenn man sich überlegt, dass andere Papiere ohne Gründe explodieren (siehe CPU!):

Eine optimistische 17,29
Hallo Leute!
Ich hoffe sehr ,eure Prognosen sind richtig,leider habe ich gerade in "Der Welt" für morgen gelesen,das METABOX erneut
die Zahlen nach unten korregieren muß.
@klimpels

glaubst wohl nicht im Ernst an den Quatsch?!

Ab heute Mittag wird die Zukunft bewertet und die sieht nun mal rosig aus, selbst wenn die Zahlen für 2000 nicht eingehalten werden könnten!

MFG

Der_Don
Okay, Lieutenant!

Ich wiederhole meinen Tipp, an dem es bis dato nichts zu mäkeln gibt:

Eine saftige 17,29 !!!

MfG

Der_Don
Sorry FullScreen, will hier keine Diskussion starten und den Thread missbrauchen, aber
wenn das wirklich morgen in der Zeitung steht und wahr ist, ist das echt der Hammer, wenn Gewinnwarnungen zuerst in der Zeitung stehen, da hätte doch heute ein AdHoc kommen müssen oder? Das können doch nur Spekulationen von "Die Welt" sein, und das wäre dann der Oberhammer.
Opus V
die welt wird in berlin gelesen,hat einen geilen wirtschaftsteil,in dem diese meldung für heute veröffentlicht wird.ich meine,ein STOPLOSS ist in diesem Falle sicher angebracht.
Jüngstens war in dieser zeitung zu lesen,das "netlife"falsche zahlen veröffentlichte.Seit dem ist der kurs bis gestern dramatisch gefallen.
Tach mitanand` ...

es gibt IMHO 2 mögliche Szenarien .. nein 3 .. ;)

1. Box wird vorgestellt, iss der Oberhammer .. intraday
> 18 ... Schlußkurs €16,85

2. Box wird vorgestellt .. und zerrissen ...
intraday < 3,80 .. Schlußkurs €4,35

3. Vorstellung wird verschoben ... z.B. Prototyp verlegt
einbruch im Werk mit Diebstahl der Box ... 500er Box
mit schlecht retuschiertem Label "Phoenichts" ... ;););)
intraday < 5,0 ... Schlußkurs €5,30

Da ich mich aber entschieden habe Domi nochmals vertrauen zu
schenken tippe ich auf Tor 1 ... oder doch lieber den Umschlag .?

;););)

ergo .... Fetter Schlußkurs von 16,85 !!!!!!!!!!!


Ich drück Euch und mir die Daumen ... wie der Phoenix aus
der Asche der Hoffnungen ...

immer noch long and strong .. Gruß stth ....XXX
Guten Morgen,

der Optimismus scheint ja keine Grenzen zu kennen aber vielleicht war ja gestern wirklich der letzte Tag mit einstelligen Schlußkursen. :)

Ich sage mal zehn-fünfzig (10,50)

ciao ZO
Guten Morgen,
jetzt drücken wir alle die Daumen.
Heute sehen wir 13,70
MfG
Chimi
Satte dicke fette 22,80!!!
und wenn nicht ..naja..dann bald *gg*
cu
DARC
Ich bin ja Optimist, aber wie nennt man dann die mit Vorstellungen über 15 €? :confused:

9,23 €

Z.
heute morgen haben sie im Fruehstuecksvernsehen eine Metabox verlost!
cu
DARC
Ich denke, dass Kurse zwischen 9 und 11 E für heute real-
istisch sind. Größere Kurssprünge erwarte ich erst bei Aus-
lieferungsbeginn bzw.Start der Serienproduktion !

Mein Tip für heute : 9,65 E

(Hätte aber auch nichts gegen höhere Kurse einzuwenden !)

Gruß Lolo2000
Und noch einer der keine Einladung bekommen hat.
Wenn man etwas entwickelt und vorfinanziert hat
man nun mal nur Kosten.
So´n bla, bla - alles schon bekannt.

Bleibe heute positiv 13.50€ !!!!

MD
******************************************************
Hier der Artikel aus der Welt: (www.diewelt.de)

Bizarrer Glaubenskrieg: Zweifel an Metabox wachsen

Analyst sieht weitere Enttäuschung am Neuen Markt programmiert - Über ausgewiesene Aufträge herrscht Unklarheit

Von Holger Zschäpitz und Matthias Iken

Berlin - Metabox-Vorstand Stefan Domeyer hat ein Problem: Kritische Schlagzeilen. "Der ‚investigative Journalist` in Deutschland sucht halt nur nach der eventuellen Negativ-Story", lässt er im Internet verlauten. Doch nicht nur in den Börsenboards, auch unter Analysten tobt inzwischen ein bizarrer Glaubenskrieg um eine kleine Box. Mit diesem Kasten kommt das Internet in den Fernseher und damit könnten Millionen, die über keinen PC verfügen, zu Kunden im Netz werden. Dass sich damit Geld verdienen lässt, ist unstrittig. Die Experten von Forrester Research erwarten bis zum Jahr 2005 eine Verneunfachung des Gesamtmarktes auf 180 Mio. Boxen.
Doch nach einer Kursversiebenfachung bekommen viele Anleger kalte Füße. Spätestens seitdem Konkurrent Infomatec die ad-hoc gefeierten Großauftäge für seine Set-Top-Box-Technologie kleinlaut kassieren musste, wächst die Skepsis. In einer Studie des Börsendienstes Gatrixx gerät nun auch Metabox unter Beschuss. "Planung und Umsatz bei Metabox klaffen weit auseinander", sagt Reinhard Borck, Analyst bei Gatrixx. "Schon die Veröffentlichungspraxis des Unternehmens ist dubios." Zumindest in Bezug auf einen Auftrag aus Südafrika räumt inzwischen auch Domeyer Fehler in. Am 4. November vermeldete Metabox per Ad-hoc eine Zusammenarbeit mit Eagle, die bis Ende 2000 "einen Erlös von ca. zehn Mio DM" bringen sollte. Die Berichtigung gab es nur im Internet: "Ich denke, neben guten Geschäften muss man auch stets möglichen Schaden von der Gesellschaft abwenden", so Domeyer. Seine Banken hätten Zweifel an der Bonität bei Eagle gehabt. Im Klartext: Der Auftrag wird zu einer Nullnummer. Doch Domeyer spendet Trost: "Inzwischen hat die Southafrican Telkom ihr Interesse an einer Zusammenarbeit geäußert." Damit allein ist noch kein Umsatz zu machen - immerhin peilt Metabox schon im laufenden Jahr 200 Mio. DM Umsatz an, 2001 sollen 600 Mio. durch die Bücher gehen. Ein ambitioniertes Ziel: Im ersten Halbjahr lag der Umsatz bei nur 26,4 Mio. DM, wovon 64 Prozent im ersten Quartal anfielen.

Auch bei anderen Großauftägen mehren sich die Zweifel. Am 10. April hatte das Hildesheimer Unternehmen einen Vertrag über den Verkauf von 500 000 Multimedia-Boxen an ein ungenanntes Unternehmen veröffentlicht. Bis heute weiß man nur, dass es sich bei dem Kunden um einen Israeli handeln soll. Obwohl bislang nur die kostenlose Server-Infrastruktur geliefert wurde, ist aber bereits ein Fünftel des Deals für das laufende Jahr eingeplant. Auch bei den anderen Orders ist Vorsicht angebracht, wenngleich diese erst für 2001 gebucht sind. Am 28.Juni vermeldete Metabox einen Letter of Intend mit Inter-Nordic über insgesamt 1,8 Millionen Set-Top-Boxen. Mehr als diese Absichtserklärung haben die Investoren aber noch nicht gesehen. Achim Fehrenbacher vom Bankhaus M.M. Warburg hat nicht zuletzt deshalb die Metabox auf Halten zurückgestuft. "Wir sind vorsichtig geworden. Der Letter of Intent muss sich in Umsatz verwandeln".

Strittig ist aber nicht nur der Auftragseingang, sondern auch die Metabox-Technologie. Während Domeyer die Technologie für führend hält, zweifeln Branchenkenner die Einzigartigkeit an. "Die Kiste ist für Otto-Normalverbraucher zu kompliziert", sagt ein Techniker. Demoralisierend ist auch der bisherige Abverkauf der Set-Top-Boxen in Deutschland. Bislang wurden erst 14 bis 15.000 Metaboxen verkauft.

Gleichzeitig verschärft sich die Konkurrenz: "Mit Philips, Microsoft und Nokia drängen die Großen auf den Markt. Ob sich Metabox dagegen behaupten kann, ist fraglich", sagt Borck. Dennoch glaubt Rudi Vörös, Analyst bei Ice Securities, weiter an die Hildesheimer: "Das Unternehmen ist im Vergleich zur Konkurrenz unterbewertet. Der Kurs hat mindestens 100 Prozent Potenzial", bekräftigt er seine Kaufempfehlung. Auch Domeyer Botschaft im Web-Board ist unmissverständlich: "1. Metabox ist ein tolles Unternehmen. 2. Wir sind technologisch führend. 3. Unser Vertrieb und unsere Konzepte sind einmalig gut. 4. Alle Mitarbeiter samt Vorstand setzen sich voll ein. 5. Wir lügen nie, weil wir so blöd sind, immer ehrlich zu sein."

Links ins World Wide Web
Die Kontrahenten im Netz: www.gatrixx.de
www.metabox.de



Unser Buchtipp dazu:
"Erfolgreich investieren am Neuen Markt" von Zdral, Wolfgang, versandkostenfrei bestellen bei bol.de
oder über den WELT-Buchshop:
Denke heute passiert nicht all zu viel. Die breite Masse wird doch erst in einigen Tagen erfahren was heute abgeht!
deshalb 8.95 € (sorry, bin zwar opti, aber realist)
Was ist das für ein lächerlicher Artikel?!

Die reden ja noch von 200Mio. Umsatz für 2000.Unglaublich!

Und dann hat man sich bei Gatrixx informiert!

Ohje. Ich lach mich schlapp!

obolus
Moin,
ich habe so ein Kribbeln im Bauch,und das nicht nur wegen Ute.

Deswegen : Schlußkurs - 10,5 €
High - 11,1 €
Low - 8,2 €

...schönen Tag...
@kimbels und andere

ähm, ein frage, wo wird denn bitte im artikel der Welt angedeutet, daß mbx die zahlen noch einmal nach unten korrigiert? denn das wäre schon ein hammer. ist doch eigentlich alles schnee von gestern, oder wo nicht?

postfunk
ihr lasst euch auch immer verarschen,
der artikel ist uralt, ich glaube von anfang september
@ttinvest

wieso steht dann da..." verkündete am 04. November..:"?

Ist ja auch wurscht.Der Artikel ist mal wieder sehr gut recherchiert!!! :laugh:

Nippes.

Z.
Heute lieg` ich richtig: €9,83 !! Vorher sehen wir die 10... *froi*
CU
TWEETY, Optimist und Realist... :)
tss, tss was für ein kindergarten. möglich sind a l l e kurse von 3 (wieder ein skandal), 18 (wieder ein großauftrag). > 30 (bestätigung eines großauftrages).

was lehrt uns das? laßt uns lieber roullette spielen!

bin aber trotzdem bei 8 investiert! sollte mich dafür mal
vierteilen!
.....News von der MBX-HP.....



Met@box AG präsentiert neue Produktgeneration für das interaktive und digitale Fernsehen / Durchbruch in einen Zukunftsmarkt

Hildesheim, 13. Dezember 2000

Pünktlich zum Produktionsstart hat die Met@box AG der Öffentlichkeit heute ihre mit Spannung erwartete neue Generation digitaler Set-Top-Boxen vorgestellt. Die modular aufgebauten met@boxen 1000, die an jedes Fernsehen angeschlossen werden können, ermöglichen interaktives Fernsehen und verfügen durch die Integration des digitalen Fernsehstandards (DVB) über den TV-Übertragungsstandard der Zukunft. Das Abspielen von DVDs, CDs oder MP3-Files ist damit ebenso möglich wie die Nutzung von PayTV, der Download kompletter Spielfilme aus dem Internet oder das unbegrenzte Surfen im Web bei parallelem Verfolgen einer Fernsehsendung (PiP -Picture in Picture).

Zukunftsmarkt Interaktives Fernsehen

Mit dieser Vielfalt von angebotenen Möglichkeiten ist der Met@box AG der Durchbruch in einen Zukunftsmarkt gelungen. Experten wie Forrester Research zufolge werden bis zum Jahr 2005 mehr Europäer das interaktive Fernsehen (iTV) nutzen als den Online-Zugang über den Computer. Die Zahl von sieben Mio aktuellen iTV-Nutzern soll sich innerhalb von fünf Jahren auf rund 80 Mio erhöhen. Set Top Boxen werden dabei die meistgenutzte Internetzugangstechnologie sein. "Diese Technologie holt den Durchschnittskonsumenten dort ab, wo er sitzt: Mit der Fernbedienung auf der Couch", so die Erklärung von Stefan Domeyer, Vorstandsvorsitzender der Met@box AG, für die beschriebenen Prognosen.

Konkurrenzloses Produkt

Nach Ansicht von Domeyer gibt es derzeit am Markt kein Produkt, dass eine mit der neuen met@box-Generation vergleichbare Vielzahl von - aktuell bereits verfügbaren wie auch zukünftig angebotenen - interaktiven TV-Anwendungen umsetzen kann. Dazu gehöre u.a. die Verknüpfung von TV-Programm und T-Commerce-Shop: Dabei wird das Fernsehbild in Teilen von Web-Layern überlagert, der Zuschauer kann per Click mit der Fernbedienung bestellen. Klassische Set-Top-Boxen verfügen laut Domeyer bisher nicht über den notwendigen MHP-Standard (Multimedia Home Platform), mittels dessen sich die Interaktivität des Internets aufs Fernsehen übertragen lasse Hier sei die Met@box AG dem Wettbewerb ein gutes Stück voraus. Die Anbieter aus dem IT-Bereich hingegen kämen von der PC-Plattform nicht los. "Unsere Box kann, was bisher nur der PC kann - aber das Ganze mit dem Komfort des Fernsehens."

Zudem biete das Unternehmen mit seinem ausgefeilten Content Management System zur Verwaltung von Inhalten und einem ausgefeilten Subscriber Management System für die Kundenverwaltung unterstützende Systeme für die Anbieter von Informations- und Serviceleistungen. "Genau darauf legen unsere Kunden Wert", so Domeyer.

Vermarktung durch Konsortien

In diesem Zusammenhang erläuterte er auch nochmals das Geschäftsmodell zur Vermarktung der met@boxen. "Wir erwarten nicht, dass morgen die Kaufhäuser gestürmt werden, um für etwa 1000 Mark eine unserer neuen Boxen zu kaufen. Unser Kunde ist nicht der Fernsehzuschauer von heute. Unsere Kunden sind beispielsweise Kabelnetzwerkbetreiber sowie Inhalte- und Serviceanbieter - seien es Finanzdienstleister, Online-Händler oder Medienunternehmen - die das gigantische Potential des interaktiven Fernsehens erkannt haben und sich dafür in Konsortien zusammenschließen." Deutschland gehöre in dieser Hinsicht eher zu den Nachzüglern, in anderen Ländern, wie z.B. in Großbritannien, sei man deutlich weiter. Das Vermarktungsmodell der Konsortien funktioniere letztlich ähnlich wie die Vermarktung von Handys: Verdient werde nicht an der Hardware, die die Konsortien den Endkonsumenten z.T. sogar unentgeltlich zur Verfügung stellten, sondern an den Gebühren für die entsprechenden Inhalte- und Serviceleistungen.

Lieferung im ersten Quartal 2001

Vor diesem Hintergrund erkläre sich auch die Forderung der ersten beiden Großkunden für die neuen met@boxen, namentlich nicht genannt zu werden. "Für unsere Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit war das sicher nicht sehr förderlich," so Domeyer. "Aber wir mussten akzeptieren, dass unsere Auftraggeber ihren Vorsprung am Markt nicht vorzeitig kundtun wollen. Deren Marketing startet erst, wenn die ersten Boxen geliefert sind."

In diesem Zusammenhang betonte Domeyer erneut, dass die ersten neuen Boxen noch im ersten Quartal 2001 ausgeliefert würden. Ihre Fertigung bei zwei großen europäischen Auftragsproduzenten starte noch vor Weihnachten.



Für weitere Informationen:

Aenne Schaper, PR-Referentin,
Met@box AG,
Daimlerring 37,
D-31135 Hildesheim,
Tel: 05121-7533-116,
E-Mail: Schaper@metabox.de

Schumacher´s AG für Finanzmarketing, IR Partner der Met@box AG,
Sckellstr. 3, 81667 München,
Tel.: 089 / 489 272 -0, Fax: -12,
Email: metabox@schumachers.net
@MD_XIII

Der Artikel ist wohl mindestens ein Monat alt....
"Obwohl bislang nur die kostenlose Server-Infrastruktur geliefert wurde, ist aber bereits ein Fünftel des Deals für das laufende Jahr eingeplant. "
Diese Aussage belegt dies. Sonst hätten sie wohl die "Ergebnisanpassung" in ihren Beitrag integriert, oder?

OMT
10,80 reichen für heute !
- für mich persönlich, es darf aber mehr sein, bei weniger geht die Welt auch nicht unter.
Entweder werden Heute die Weichen gestellt - 15 € ,
oder das ganze Unternehmen könnt ihr vergessen.
9 Euro.

wenn heut nachmittag noch irgendwelche bahnbrechenden Neuigkeiten kommen,
ist halt alles fuer die katz...

und wenn was schief geht, sind 9 Euro noch zuviel :(

auf einen spannenden Nachmittag!

da mund
7,81 Euro
Wieso knallen die im MOMENT SO SCHNELL RUNTER?
So ein Mist
@Kawaente
Weil wieder einmal ein bunter Luftballon geplatzt ist.
Ich bleib bei meiner Prognose.
7,03
Möglicherweise Produktionsverzögerung?
(Siehe dazu meinen Thread!)

Gruß Vishnu
DonDiego 13.12.00 15:56:30 3812350842 MET(A)BOX AG

nur keine Panikmache -

vorhin auf der Praesentation hat S.D. vor der versammelten
Presse in Frankfurt noch alle Umsatzzahlen und Vertraege
bestaetigt.

Dazu noch in Kuerze ein neuer, bedeutender Auftrag fuer Met@box.
Naeheres dazu bis in einer halben Stunde in einem exclusiven
Bericht direkt von der Praesentation aus dem Congresscenter in
Frankfurt.

Bis spaeter
DonDiego
von DonDiego 13.12.00 16:22:22 3812351027 MET(A)BOX AG

@allerseits -

wenn Ihr mich schreiben lassen wuerdet, haetten bald alle den
Bericht vorliegen.

Also bitte momentan keine mails und keine Telefonanrufe.

Ich verstehe die Panik nicht -
die Box lebt - sie funktioniert praechtig -

ein neuer Auftrag ganz kurzfristig in Sicht -
weitere news -
in Kuerze, wenn Ihr mich lasst!

Kopiert doch die beiden postings zusammen in die anderen
threads, dann haben es alle etwas leichter -

bis gleich
DonDiego
noch ein paar korrekturen mehr hätten heute wirklich nicht geschadet... :cool:
@ helmut_k

schliesse mich vishnu an: Bravo !

Wer heute nicht dabei war, muß beim Vergleich der Schlusskurse von gestern & heute den Eindruck bekommen, es sei nichts geschehen ...

cu
@ Newnoise,

leider in die falsche richtung korrigiert... :)

@damund,

volltreffer, wenn man deinen durchschnitt nimmt... :)
@Full Screen

Wieder fully drunky...?
Ich habe keinen Bruder...!.:)Vishnu
@Full Screen

Jetzt habe ich es gesehen:
Deswegen notierst Du a, b, c, d...
Okay, doch nicht drunky...
Verwirrt allerdings...:)Vishnu
hehe, dann werd` ich mir morgen auch zwei Prognosen machen, eine vormittags, eine nachmittags, und poste dann den Durchschnitt! Mal sehen, was dabei rauskommt :)

da mund
interessant fine ich übrigens, daß sich fast niemand traut, auf glatte Zahlen zu tippen - wenn man mal von den Phantasiekursen >15 Euro absieht.

da mund
@ Vishnudas
@ Kimba-1
Danke für die Glückwünsche.
Die anderen waren heute einfach zu bullisch.

Ich hoffe die Storry hat noch ein gutes Ende,
da ich als Langfristinvestor (seit Emission dabei)
schon einige Male enttäuscht wurde.

helmut_k
Genau, Fullscreen KORREKTUR!!! ;)

egal, hauptsach` ich lieg` am Ende richtig :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.