wallstreet:online
42,10EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Chartanalyse: NASDAQ 100 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 7)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

hi @ll,


mal wieder Jubiläum,
und noch mehr Dankeschöns an die Macher und Leser dieses erfolgreichen Threads





"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

- Albert Einstein






zum NDX:
Die Spätsommer Rallye hat begonnen!


herzliche Grüße,

;)
Datum: 27.08. 17:57 Nasdaq 100 - klebt an Resistance

US Trackbox - GodmodeTrader

Der Nasdaq 100 konnte zu Handelsbeginn den EMA 15 sowie den Widerstand bei 1580 Punkten leicht durchbrechen. Das Momentum vom Freitag zeigt sich heute allerdings nicht. Der Index bleibt weiter in der am Freitag eröffneten Tradingrange und oszilliert in engem Kursbereich. Sollte der Durchbruch nach oben gelingen, liegt bei 1600 Punkten gleich der nächste massive Widerstand.



GodmodeTrader
Hi

Was spricht eigentlich innerhalb der B gegen ein Tripple-ZigZag ???(und wir akt in der b von Z wären)
m.E. hat es bisher für dieses Scenario kein Ausschlußsignal gegeben.
d.h.akt nur Pullback an 1600-1620 (Kursziel aus der umgekehrten SKS)
anschließend Doppeltief
-----------------------------
von dort als gr Flat (als 5 Impuls) an den primären Abwärtstrend bei ca 2500.

---------------
Akt. im 10min Chart `ne SKS möglich-bei Durchbruch 1540 mögl.

mfG
Hookpull
Da war noch eine Welle liegengeblieben von der Freitagsrallye, Welle c5 IMO.
Könnte mit einem Doppeltop schon zu Ende sein oder noch fast bis NDX1600 laufen, Ziel so oder so neue Tiefststände für den Monat in den nächsten Tagen.
@Melkus

Da hatte Onischka das bessere Zeittiming.

Mal sehen wier lang ich noch brauche bis ich das intus habe.

Aber ich geb dir recht. Das Ziel 1550 werden wir in den nächsten 2 tagen sehen.

Neue Tiefststände? Also unter 1467?

Gruss
Bleschek
@bleschek
?????
ja was..........
nach deiner analyse 1660 und nun, minuten spaeter
neue tiefststaende ?

-t
@Madler-ich hab das Spiel immer gerne gespielt
@Melkus ;ich probier ja immer mein Ding durchzuziehen, sehe für mich auch eigentlich kein grund meine Calls zu verkaufen, und jetzt die Aussage von neuen Tiefs, die du sicherlich laut deiner EW- Kenntnisse siehst, da komm ich doch irgendwie ins grübeln
das einzige, was mir mißfällt, ist die tatsache, daß ich iMo von zwei trendkanälen*up* ausgehe, von dem einer ein Bearkeil sein könnte, ansonsten alles grün.

@BL und andere EW-ler *wie seht ihr das aus eurer Sicht.

Meinung wäre toll

RNW
@tong und @realnetworker

Das mit den neuen Tiefstständen war eine Frage an @melkus.

Für mich ist aktuell bei 1550 Schluss um dann die Finale Wave (5) zu starten. Damit Ware die Wave [1] zu Ende.

Dann folgt eine Korrekturwave [2].

Und damit nun die Verwirrung komplett wird. Diese Wave [2] darf bis 1468 fallen. Was allerdings selten vorkommt aber erlaubt ist.
@ BLeschek

Ja, Punkt für Onischka. Beim größeren Count sehe ich nur eine Korrekturwelle. Letzte Woche waren wir uns alle einig über die drei Wellen vom Boden, dann b (Donnerstag). Am Freitag ist a plötzlich bei Onischka zur Impulswelle mutiert. Die erste Welle vom Boden am Mittwoch hatte aber IMO nur drei Wellen, ergo ist alles dahinter für mich ein Flat. Der andere Anhaltspunkt ist die krasse MACD-Divergenz im 5- und 15-Minutenchart.
Einen Teil meiner Shorts werde ich aber bei 1545 covern, ist sicherer. Ansonsten habe ich meinen Stop liberalisiert (ich weiß, soll man nicht), aber so langsam muß das Ding toppen, sonst hab ich einen bösen Fehler in meinen Überlegungen.
Mal was von mit und ohne chart.
Der immer enger werdende Keil macht es immer spannender. Jetzt sind wir schon fast wieder an der Oberkante (bei mir liegt die bei 1615), dabei bringt der MACD im Daily-chart erst jetzt das Kaufsignal und auch die slow Stochastic hat noch ordentlich Luft für einen upmove. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde ja heute problemlos genommen.

Irgendwie sind wieder alle pessimistisch draufgekommen, vielleicht kanns deshalb mit dem Abwärtstrend knacken klappen?
Ist das eigentlich nocht normal ? 20.00 Uhr und an der Nasdaq werden Kurse gemacht. Woran liegt das ? Decken sich die Amis in good ole Germany ein, um dann am Abend die Richtung für tomorrow vorzugeben ? Das kann doch nicht sein, oder ?
@ realnetworker

Ich würde die Calls halten und mir einen Stop-Loss setzen, der nicht unter 1540 liegen sollte, am Boden des Aufwärtstrends (im Moment auch 1540) oder so. Das entspannt.
@Melkus:
Kannst du das mit der Mutanten-Zählungs-Impuls-welle genauer erläutern, oder sogar einen chart mit Prognose Strichle reinstellen?
Warum muss der heutige Anstieg zwangläufig zu Tiefstständen führen?

Danke vorab.

Vorhin sollte das
"Mal was von mir und ohne chart. " heißen. sorry an alle.
@BLeschek...so langsam interessiert es mich ja doch.
Ich gehe also davon aus, das du das gebilde ausgehend vom Tief 1468 als erste Impulswelle eines 8 teiligen gebildes siehst.dabei kann es im schlimmsten Fall vorkommen, "dein worst case szenario", daß die anschließende Korrekturwelle 2 die vorherige Impulswelle komplett korrigiert, was gegenbenenfalls uns zurück zu den Tiefs bringt.
Okay, ich laß das jetztmal im Raum stehen!
Weiter sehe ich in den letzten 4 tagen das gleiche Szenario, wobei Fr. die Krönung mit Impuls 3 war, bei 18 Uhr Korrektur 4, und gerade Final 5? ist das soweit richtig.
Wenn ich das richtig verstehe, geht insbesondere Melkus davon aus,daß es nach dieser 5 wieder bergab geht, was dein Szenario *komplex von Korrektur mir einleuchten würde*bleschek*
Gehe ich also davon aus, daß heute, und so sieht es ja aus ein High makiert wird, morgen der tag rot endet*muß*???

@melkus---das wäre schön wenn es so geht mit SL 1540, aber ich hab da zuviel drin, weil ich schon ab 1640 vor 2 wochen ca eingekauft hab, und bis zum tief verbilligt hab, und "ego" mit +aus der sache will...bei 1540 ist der verlust schon a bissel arg groß.

Ich sehe, bei euch gibt es kein szenario, das für morgen nochmals kurse von 160-30 sieht, denn da werd ich mich eh verabschieden?!

Wäre nett, wenn mir einer sagen könnte, ob ich wenigstens die ersten schritte von EW durchblicke.

Schöne Grüße RNW
@realnetworkers

Ausgehend von 1468 befinden wir uns in der Wave [1] der Korrekturwave B.
Innerhalb der Wave [1] befinden wir uns immer noch in der Wave (3).
In dieser Wave läuft gerade die Wave (3).
Dort befinden wir uns ziemlich am Ende. Wo, ist aktuell schwer auszumachen.

Am einfachsten ist es nun, das wirkliche Ende von Wave (3) zu identifizieren.

Dann folgt die Wave (4). Deren Korrektur darf maximal bis 1543 gehen.
Sonst war das Ganze eine (a),(b),(c) Korrektur und somit eine Wave [a].
Allerdings gibt es immerhin dann nochmal höhere Kurse als das Ende von Wave [a].

Aber dann folgt unweigerlich der Absturz Richtung 1400.

Der Tag MUSS morgen rot enden oder es gibt eine extrem kurze Wave (4), was ich nicht glaube.

Alles weitere in der Analyse


Leider ist das auch nicht 100% eindeutig, da sind einige Unklarheiten, insbesondere gapbedingt. Ich finde es aber so ganz gut. (und hafte mit meinen Shorts dafür). Inzwischen ist der NDX wieder Richtung 1580 abgeschmiert, das sieht man hier noch nicht, aber entschieden ist noch nix.

Wie das alles in einen größeren Count paßt - keine Ahnung. Theoretisch kann gut eine noch größere Korrektur draus werden, aber ich glaube nicht.

Stop-Loss für Shorts jetzt am Intradayhoch (1602), das wird nicht mehr verschoben.
@melkus

Der Chart sagt alles aus:

Mittwoch: a-b-c
Donnerstag: 1-2-3-4-5
Freitag: 1-2-3-4-5
Montag: a-b-c oder 1-2-3-4-5 ???

So hab ich die Sache gesehen. Ein Wechselspiel ohne Worte.

Für mich ist 1543 die Border, die a oder 1 sagt
@ BLeschek

Du hast Recht, man kann es so und so sehen. Wie gesagt, werde ich wohl die Hälfte bei etwa 1550 covern und die andere Hälfte laufen lassen (natürlich nur, wenn es morgen überhaupt nach unten geht).
Danke für die Auflistungen, leuchtet mir ein
So ganz nebenbei hat sich heute ein Doji gebildet, und ich seh ihn schon vor mir, denn Evening-Star.
D.h.--ich löse meine Calls auf, und gehe short SL 1602, scheint wohl die richtige Strategie zu sein!

GRuß RNW
Realnetworker hat recht. Wenn die Zählung von Melkus richtig ist und morgen die Korrekturwave läuft, dann bekommen wir starken Druck von den Candles. Der Anstieg jetzt wäre nur eine weitere Bärenflagge = neue Tiefs.

Gruss em
@melkus

nimms bitte nicht übel: mir kommt diese zählung so willkürlich vor:confused:
hi @ll,

bin diese Woche sehr beschäftigt, daher nicht oft an Board.
Deswegen auch leider keine ausführliche Analyse.
Onischka`s Fahrplan ging heute voll auf, Hut ab! Melkus Szenario entspricht im Ansatz Onischka`s blauem Flat Szenario, welches ich aber besonders auf Grund des unklaren Impulses c von A in Frage stellen möchte. Das a von A ist hier der Knackpunkt (Impuls oder Korrekturmuster?).
Nichtsdesto trotz könnte es mit der gestrigen Beendung einer dritten Welle als Impuls auch ein ABC Zig Zag abgeben. Der Breakpoint nach unten ist die 1542.



Etwas anders habe ich die letzten Tage gezählt, was mich zu folgendem Count führte:





Hier ist eine komplette Impuls Sequenz seit 1467 beendet worden, die zeitlichen Proportionen der Subcounts scheinen mir etwas passender, weniger verzerrt.
Max. Korrekturziel der [2] wäre die 1518. Was meint ihr zu dem Count?

:confused:

Welches Szenario sich bestätigen wird bleibt abzuwarten.
Nach wie vor stehen die Chancen sehr gut, daß wir ein zweites markantes Low bei 1467 gesehen haben und nun ein Move bis über die 2000er folgen kann.

Etwas bullisher als vergangene Woche scheinen die Indikatoren, Momentum ist wieder oberhalb des 15-Mon. AuT, DSS/KAMA Variante und andere Oszillatoren mit Kaufsignalen.



ADX fällt wieder leicht und schwächt den Upmove. Um diesem Teufelskreis zu entrinnen sollte ein kräftiger, schneller Upmove folgen, um den ADX mit sich nach oben zu ziehen.




* good trades

:)rainrain

P.S. neue Jahrestiefs werden wir nicht so schnell sehen, sagt mir mein Bauch ;)
Nachtrag:

... die alte Unterstützungszone 1580-1600 muß als erstes mal zurück erobert werden, dann kommen die sekundären AbT Geraden (welche auch immer, meine Favorite ist die mittlere :D. P.S., unteren beiden Geraden sind durchs kopieren von TI etwas nach unten gerutscht, bitte um Nachsicht.)

Die Korrektur sollte maximal 2-3 Tage dauern, wer sich nach den EW richtet, kann vorsichtig Longs aufstocken, bei 1543 bzw. nach meinem Count bei maximal 1518 durch Stops absichern.




@ Realnetworker

wegen dem Abendstern mach dir keine Sorgen, der entfaltet seine Wirkung nach einem Aufwärtstrend, den wir hier wohl kaum hatten...
;)rr
@All

So meine Analyse ist jetzt online:

http://members.tripod.de/bleschek1/index.html

Fazit: Ich schwanke hin und her, da der Markt wieder auf die sowohl als auch Signalgebermentalität wechselt.

Der (Das?) Doji steht dafür stellvertretend.

@rainrain

Variante Expanded Flat und damit Ende von Wave [1]:
Interessant und für einen Bull Markt ideal, zeigt es doch Stärke des vorherrschenden Trends.
Hatte ich auch in meiner Überlegung, hab mich dann aber für die "normale" Impulszählung entschieden.

Dann sind Kurse unter 1543 zu diesem Zeitpunkt nicht so dramatisch.

Werde ich heute abend mal durchspielen.

Für die heutige Handelsstrategie würde das passen, da Short angesagt ist.

@realnetworkers

Das Harami Cross macht mir auch etwas zu schaffen.
Holzauge sei wachsam.

Gruss

BLeschek
@All

Gerade die Analyse von MAdler77 gelesen:

http://www.charttechnische-analyse.de/

Dort sind wir bei 1540 für den Aufwärtstrend.

Bruch würde fallende Kurse bedeuten.

EW sagt dasselbe aus

Kein Bruch: Ziel 1680. EW sieht`s genauso
@bleschek

Harami Cross? gewaagte Interpretation, denn bei einem Harami sollte eigentlich die 2. Candle komplett von der 1. umschlossen werden.

Evening Doji Star auf Tagesbasis geht nicht, da kein Uptrend vorhanden, wie rainrain schon festgestellt hat.

mfg Captain Picard
Kann mir einer sagen was ein Flat ist?
Ausserdem was ist ein Zick-Zack-Muster?
Ich beziehe mich natürlich auf die EW-Theorie.

Gruss
my.analyst
So ein "DummerZufall" ist das garnicht.
Sind nämlich super Seiten und einwenig
lesen schadet bestimmt nicht!
D A N K E

Gruss
my.analyst
Hi Captain Picard!

Ich bin jetzt mal Data.

Close am Freitag: 1579,52
Open am Montag: 1576,16
Closew am Montag: 1578,36

Differenz: -0,16 Punkte.

Und damit ist das Cross im Bauch und somit die Frau noch schwanger.

Ich gebe zu: Ist schon haarscharf. Aber nach Definition gültig.

Gruss

BLeschek
Die komplette Candle also mit beiden Schatten und nicht nur der Körper sollte innerhalb der vorherigen Candle sein. Ich kenn das nur so. Hast du einen andere Definition?

Ein Problem kommt natürlich auch noch hinzu, hier fehlt ein Aufwärtstrend, der umgekehrt werden könnte

mfg Captain Picard
Jetzt hat sich Data glatt verechnet.
Nach Update der Speicherrelais komme ich zu folgenden Ergebnis:

Close am Freitag: 1579,52
Open am Montag: 1576,16
Close am Montag: 1578,33

Differenz: -1,19 Punkte.

Gruss

BLeschek
@Captain

Werde ich heute abend nachforschen.

Du hast recht. Nicht überinterpretieren. Ich habs auch nur so geschrieben, dass man es nicht unbeachtet lässt.

Kann genausogut einfach sein: keiner weiss wohin wir uns wenden wollen.


Der wahre Grund ist es aber gewesen den Captain mal wieder aus seinem Wurmloch zu befreien, damit der Community dein Candle Wissen bereit gestellt wird. Das ist nämlich excellent.

Gruss
BLeschek
@BLeschek

Ich verfolge eure Analysen sehr gespannt und habe
auch schon viel lernen können. Mich würde aber
interessieren warum sich keiner von euch mit dem
DAX oder den DJ beschäftigt?
Trotzdem wollte ich euch für die Analysen nochmals danken!

Gruss
my.analyst
@my.analyst

Primär: Zeitmangel. Meine Analysen sind schon mit erheblichem Aufwand verbunden.

Sekundär:

DOW gelegentlich

DAX und Germany allgemein.

Ist für mich immer die zweite Geige.

Ich will wissen was in der Premier League los ist.

Gruss

BLeschek
hallo.
welche elliott-software empfehlt ihr? ist das überhaupt sinnvoll?
gibt es irgendwo einen vergleich nachzulesen?
danke.
kater09
Hi

Könntet Ihr vielleicht nur kurz zu meiner gestrigen Anfrage bzg eines möglichen TrippleZigzags etwas schreiben bzw warum es ausscheidet(nach Eurer Meinung)
-----

bzg eines mögl Eveming Stars

klar hat er seine Hauptbedeutung und entspechenden Kursrutsch erst nach einem Uptrend(insbesondere ,wenn er gleichzeitig an eine massive Widerstandslinie oder einen Downtrend anstösst)oder an gleicher Höhe doppelt auftritt
(seit dem ATH bereits 5x mal)

aber unterschätzen sollte man ihn auch nicht an einem Punkt wie akt.(er stellt zumindest ein Warnsignal dar)
und wenn es denn doch kurzfristig hochgehen sollte kehren die Kurse meist dorthin zurück und bilden dann ein zweites Verkaufssignal auf gleicher Höhe,welches dann erst recht zu beachten ist.
(umgekehrt beim zweiten MorningStar auf gleicher Höhe kann man fast risikolos kaufen und entsprechende Gewinne einfahren)
mfG
Hookpull
@bleschek

solche Tricks wendest du also an ;)

Es gibt noch eine Interpretation dieser Candlekombination. Und zwar ein Hochpreisharami. Ich kenn leider nur diesen blöden eingedeutschen Begriff :(

Bedeutung: Es ist in den nächsten Tagen mit einer Seitwärtsbewegung zu rechnen. Diese wird typischerweise eher nach oben aufgelöst. Gehört also eher in den Bereich der Fortsetzungsformationen, wobei es allerdings immer wieder unter Trendumkehrformationen kategorisiert wird. Keine Ahnung warum.

Schwachstelle dieser Interpretation ist hier auch wieder, dass kein Uptrend vorhanden ist

mfg Captain Picard
Hi
noch `ne Ergänzung

letztes Beispiel hatten wir am 16 Juli
(Evening Star bei ca 1770)
der Upmove war auch nicht höher als der akt
anschließend runter dann wieder hoch 2.Evening Star
runter bis unter 1500

mfG
Hookpull
@ Captain
Das mit dem Evening Star versteh ich auch nicht. Natürlich sind die letzten vier Tage ein Uptrend, was denn sonst? Oder definierst du das anders?

@ e-waver

Wird jetzt interessant, ob dieser erste Pullback drei- oder fünfwellig wird, das gäbe einen ersten Hinweis, ob wir gestern abend ein Top gesehen haben.
@melkus

von den 4 Tagen waren 2 Candles Trendwendeformation nach einem Downtrend, ein Hammer und ein inverted Hammer. Dann hatten wir einen Long Day, der aber bei einem Evening Star schon wieder Teil der oberen Umkehrformation wäre. Dazwischen ist nix, ergo ist kein Trend vorhanden.

mfg Captain Picard
während der eine die erde rettet, sendet der andere (n-tv) bambi! und was macht die nasdaq?
Hallo,
Bin gerade frisch @home...Melkus Szenario = neue Tiefs, war das richtig?

Gruß RNW
Genau, neue Tiefs für den Monat, aber ich rechne mit höchstens 1400. Allerdings nicht unbedingt, es kann auch eine Weile seitwärts laufen. (das abc kann ja eine größere Korrektur werden). Ich favorisiere neue Tiefs. (Onischka jetzt auch, wenn ich seine Analyse richtig verstehe)

Intraday sieht der Markt sehr schwach aus, der Aufwärtstrend wurde gebrochen und im Moment haben wir einen Pullback an die untere Trendlinie bei schwachem Volumen.

Ich bleibe also komplett short (und bin endlich nicht mehr unter Wasser). Bei Anzeichen von Bodenbildung werde ich die Hälfte oder so covern, sonst Stop-Loss 1582.
@ew`ler
nur aus interesse:
ihr meint also aus der differenz von 4,5 punkten im nas100
bzw. 1,5 punkten nach klassischer analyse
das szenario von auf 1680 hoch oder auf 1400 runter einschaetzen
zu koennen (ok zu versuchen) ????
-t
wenn sich die gegenwärtige bewegung als eine flagge gegen den trend sich entwickelt, müßte dann nicht auch das kursziel bei 1400 bis 1420 liegen?
@ Loredda
Das denke ich auch. Die Flagge ist reglkonform noch unten verlassen worden. KZ: im unteren 14** -Bereich.

Gruss em
@all
kann es nicht eher sein, dass wir eine korrektur
im neuen aufwaertstrend gesehen haben.
der index murkst schon eine kleine weile an der 1540
rum, aber faellt nicht mehr durch.
wenn ich mir dazu noch die stochastik anseh, so passt das
wunderbar dazu.....
@ loredda & effectenmeister

die Flagge könnte auch ein Fehlsignal sein und zum "W" mutieren. Momentan trotz Bruch keinerlei Abwärtsdynamik zu erkennen

;)
@tong
Geht nicht durch 1540, geht aber auch nicht hoch---sieh es als Verschnaufspause, wobei ich mir noch nicht 100%ig sicher bin, daß wir auch da unten schließen, es paßt für mich irgendwie nicht zusammen, daher 100% cash

Kurzfr. Up-Chance
bis Fr. wohl tiefer als heute

RNW
@rr,@all
gerade das dachte ich - ein nettes intraday W
geh mal long kz 1580..90
@ Tong

Nein, glaube ich nicht. Der fünf Tage alte Aufwärtstrend wurde frisch gebrochen, danach ist der Index an die Ausbruchskante zurückgekommen. Ziemlich normales Verhalten. Daß es zwischen 11 und 13 Uhr NewYork-Zeit seitwärts läuft, ist auch nicht überraschend.
1540 wird IMO nicht den Abend überstehen.

Das mit der Flagge finde ich auch!
Frage an die Klassiker: Könnte man die Flagge nicht auch zum ganzen Downtrend seit Anfang August (von 1760) in Beziehung setzen? Oder ist das zu weit hergeholt?
@melkus
wenn ich den als gebrochen sehen wuerde - dann waer ja alles
klar, nur 1,5 puenktchen = gebrochen.
we will see
@tong
Es kommt gar nicht auf die 1,5 punkte an finde ich, sondern um die tatsache, das dort kein dynamisches tief stattgefunden hat, sodern vielmehr ein schlechender werdegang, der und so langsam glaub ich es auch, gg. 20 uhr durch die big boys nach unten aufgelöst wird.

RNW
...dieses langweilige Seitwärtsgeschiebe *gähn*



Die Flagge scheint ein Wimpel zu sein, nichts desto trotz negativ. Und der AT ist zweifellos durch, flacherer möglicher AuT im Bereich um 1515-1520.

Momentum deutet eigentlich auf Erholung...




Zur Erinnerung:



...vielleicht ist dieses Szenario (orange) noch nicht aus dem Rennen :eek:

Grüße,
;)rr
Wimpel unüblicherweise nach oben durchbrochen, flacher Flaggendeckel bei ca. 1551

:eek:
Hey rr, du scheinst ja wirklich bullisch zu sein.
Lockeres Sprüchen auf den Lippen, und das in der Höhle des Bären.

Gruß RNW
Hmmmmmmh,


aus lauter Frust habe ich beim silicon-investor mal ein bißchen in den Einstellungen rumgespielt
und was ich da gefunden habe,
hat mich sehr erstaunt:

Hier gibt es nämlich (wohl rückgerechnete) Daten des NDX bis ins Jahr 1986 -

zeichnet man hier den 10-Jahres-Uptrend,
der im composite gebrochen ist (!),

ergibt sich aus dem Jahre 1990 über den Jahreswechsel 94/95
ein Aufwärtstrend,
der mit dem April-Tief 2001 positiv getestet wurde
und mit dem August-Tief nochmal bestätigt wurde !?!?

:eek: :eek: :eek:



Gibt es (rückgerechnete) NDX-Charts,
die so weit zurückgehen und die man hier ins Netz stellen kann ???

Ich habe keinen web-space - kann das mal jemand hier reinstellen ??


Gruß
Setark:eek:s
Die Daten werden übrigens nur in der monthly-Einstellung bis Mitte der 80-er gezeigt (sonst ist 1996 Ende) ...
@ Setarkos

tatsächlich, das ist ja erstaunlich! Sollte das Datenmaterial korrekt sein, ist dies ein ziemlich bullisher Chart:



Im COMP verhält es sich ja bekanntermaßen anders:



:eek:

ein erstaunter

;)rainrain
Und ich staune nicht nur über den Chart,
sondern auch wieder mal über den fixen rainrain !!


:)


Gruß
Setark:)s
Fies, wie Punkt acht wieder der Stöpsel gezogen wurde. Nach einer sprunghaften Rallye wegen gar nichts.
Und die Leute, die vorhin auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind, verstärken jetzt die Verkäuferseite.
ist das ein suchbild aus dem sonntagsblatt? thema: wo ist der kleine bulle zwischen den ästen versteckt?

es sah verführerisch einzusteigen bei der kleinen schwester, aber es gilt: evening star ist evening star. (kleine schwester=nemax50)
H I L F E

Kann der Verlauf seit dem letzten Hoch bei 1600
nicht als 5-welliger Down-Move gedeutet werden.
Wenn dieses zutrifft, handelt es sich dann wahrscheinlich
um eine Korrektur oder einem ersten Impuls der nächsten
Abwärtswelle?

@Bleschek
Wie heute gesehen hast du vollkommen Recht!
Die Nasdaq ist die CL und alle anderen inkl. des
DJI laufen seit neuestem hinterher und warten
sonst um zusehen was die Nasdaq macht.

Gruss
my.analyst
wenn wir jetzt über 1543 schließen könten wir das ganze als ausrutscher deklarieren! ein signifikanter bruch ist schließlich nicht passiert!

wie seht ihr das und vor allem wer (außer mir) bleibt vorerst bei einem kursziel überhalb von 1600 in den nächsten tagen?

gruß JAN(o)SCH
@ loredda

Wollte den gleichen Chart posten. Mit der Überschrift:
Tim Thaler und das lustige Fähnchen, oder die unerträgliche Leichtigkeit des Linienzeichnens


@ Janosch

John Lennon träumte vom ewigen Frieden auf der Welt
imagine...
Hab ein paar Shorts geschlossen, hauptsächlich aus Sicherheitsgründen. Den Rest nehme ich morgen noch mindestens zur 1500 mit.
Die Candleformation sieht gar nicht gesund aus, Evening Star oder nicht.
@melkus

weiss auch nicht genau, ob dies nun ein doji evening star ist oder nicht? Das doji haette eigentlich etwas hoeher liegen sollen, aber die genaue Def. eines evening stars kenne ich auch nicht. Jedenfalls sieht diese Formation sehr baerish aus: 1. Candle positiv; 2.Candle (Doji): Anleger sind sich unsicher; 3. Candle negativ

Ausserdem wurden noch einige wichtige Linien durchbrochen:
1. Abwaertstrendlinie (1. Anfang August: 1755; 2. Punkt 14. August: 1672 Punkte) wurde wieder nach unten durchbrochen, nachdem sie am Freitag nach oben durchtrennt worden ist
2. kurzfristger Aufwaertstrend seit dem Tief vom 22.August
3. EMA10 wurde wieder geschnitten

die letzte Aufwaertsbewegung scheint wohl eine bearische Flagge gewesen zu sein. Ich bin jedenfalls mit 30% meines Kapitals im "sicheren" NasdaqPut 651565. Wird das Tief vom 22. unterschritten, werde ich ein wenig aufstocken.
@all

Ich vefolge eure Diskussionen sehr gespannt.
Bei der derzeitigen Lage hääte ich aber einige
Fragen:
1) Ist es nicht so das nach einem Aufwärtstrend
der längere Zeit angehalten hat, ein Evening-doji-Star
anzeigt, dass die Börsianer unruhig werden.
Diese wird wahrscheinlich vermehrt zu Gewinnmitnahmen
führen.

2) Zur Zeit brauch ich aber keine Charts um die Unruhe
der Börsianer zu erahnen, sie steht allen auf der Stirn.

Gruss
my.analyst
aus loreddas Fähnchenchart leite ich ein KZ von 1300 ab...
:eek:

gutti
@gutti

warum ist bei dir das Top bei 1760 Ausgangspunkt des Moves und nicht das reltaive Hoch bei 1670?

Ich weiß, es gibt für das eine und für das andere jeweils gute Gründe. Mich würden mal die Gründe deiner Wahl interessieren.

mfg Captain Picard
@Picard
Ist mir auch grad aufgefallen, hab mittlerweile beides drin...

gutti
Zusatz:

Für mich ist das Top bei 1760 das signifikantere der beiden
der Trend von 1760 bis 1470 ist durch kleinere Fähnchen (s. Loreddas Chart) unterbrochen

Gruß
gutti
Wieder vollständig short, das Prinzip "kaufen, wenn die News nicht ganz so schlecht sind, wie erwartet" hat heute auch nicht funktioniert.
Nächster Support ist bei 1500, aber starker Verdacht auf Dreierwelle, also noch tiefer.
Der Einbruch heute war zwar schon recht heftig, irgendwie reicht es mir aber noch nicht aus:



Und wenn der Boden des MÖGLICHEN Trendkanals jetzt nicht erreicht wird, dann ist des eher negativ zu werten. Denn beim nächsten Anlauf ist das Negativpotential noch größer.

Grüße
mal sehn.



highs, die in der regel tiefer lagen, als die vorangegangen highs. kein zeichen von stärke.

vielleicht zieht der dow wieder die karre aus dem dreck.
Für mich ist der Trendkanalboden erreicht. Nach meiner Zählung sind wir in 33 abwärts seit Montagabend, das bedeutet, daß wir den Trendkanal wahrscheinlich nach unten (!) verlassen und dann zügig (bis Freitag) zumindest in die Nähe von 1400 kommen.
Kurzfristig werden wir wahrscheinlich rund um die 1500 konsolidieren, das wäre dann der Mittelpunkt der ganzen Abwärtsbewegung seit 1602.

Äußerstes Stop-Loss für dieses Szenario und für meine Shorts im allgemeinen ist NDX 1525 bzw. Bruch des Trendkanals nach oben. Wenn 1515 überschritten werden, wäre das ein ernstes Warnsignal.

wenn wir dann demnächst irgendwann einmal ein high kriegen, das über einem vorangegangenen high liegt, heidisblechle, dann wäre das doch ein kaufsignal!
@Melkus

Man könnte es vielleicht auch so sehen:



Wäre auch möglich.
Ändert für mich aber nicht wirklich was dran, daß der Unterrand zumindest noch nicht eindeutig erreicht wurde.
Du hast das Problem einfach umgangen, indem deine Linien etwas dicker sind. ;)
@ Durchhalter

Ähem. Stimmt. :)

Allerdings hab ich auch nen logarithmischen Chart genommen, das macht auch was aus. (Nicht viel, allerdings)
@Melkus

Stimmt, macht zwar nicht viel aus aber ein bischen doch. Ich persönlich bevorzuge für so kurze Zeiträume eher lineare Charts, weil sie meiner Ansicht nach eher passen. Aber ich schätze diese Frage ist nicht eindeutig zu klären.
hi ihr chartfreaks :)

kurz meine Gedanken zur EWA:
das von mir vorgestellte Szenario ist relativ unwahrscheinlich geworden, der Downmove hat mehr als 61,8% des letzten Upmoves 1467-1601 korrigiert. Zwar kann es besonders bei 2er Wellen den eines beginnenden Impulses bis zu einer kompletten Korrektur des 1er Moves kommen (Unsicherheit der Anleger) , darauf zu spekulieren ist aber riskant, besonders auch weil ich mir über die impulsive beschaffenheit des 1467-1601 Moves nicht 100% sicher bin. Onischka und Melkus betrachten ihn immer noch als Korrekturmuster.
Nichts desto trotz befinden wir uns am Ende der Korrektur bzw. am Anfang eines Trendmoves, das zeigen uns ADX, BB`s und die steigende Volatilität, die Märkte sind zappelig ;).
Beide genannten Szenarien sehen diesen Downmove als letzten, das eine überhalb 1469, das andere ein paar Punkte tiefer. Von daher ist der prognostizierte Verlauf auf Sicht der nächsten Wochen identisch.
Lediglich R. Maaß sieht den Beginn eines (von uns umstrittenen) Abwärtsimpulses.



Auf neue Jahrestiefs deutet m.E. immer noch deutlich weniger, ein Anstieg bis mindestens 2250-2550 ist in meinen Augen wahrscheinlicher. Übergeordnet sehe ich die Begründung für die bullishe Haltung in erster Linie in den All Data Charts des NASDAQ (siehe Posting #3056).
Einige betiteln den gestrigen Downmove als Beginn des Crashes. Ich möchte hierauf bezogen den Blick auf die Umsätze richten, welchen seit Wochen abfallen und in den letzten Tagen sehr gering waren (s. auch Dow Jones). Das sieht kaum nach beginnendem Crash aus, eher nach einer Korrektur.

...also erstmal die Ruhe bewahren, so lange die langfristigen Trends intakt sind.

so weit, muß nun weg,
*good trades

;)rr


@ Melkus

schön zu sehen, daß sich noch jemand mit Parallelen der Trendgeraden beschäftigt; habe ich früher intensiv beobachtet, mittlerweile etwas eingeschlafen... sollt ich auch mal wieder aufgreifen :)
@rr

Danke, aber ich muß das Lob an durchhalter weiterreichen... :)

Die Bollingers in deinem Chart sind sehr interessant. Scheinbar hat die letzte Rallye nicht mal die Mittellinie erreicht. Wenn der Index die Mittellinie nicht schafft, geht er normalerweise den ganzen Weg zum unteren Band runter, jedenfalls hat es in letzter Zeit immer geklappt.
Kursziel: Nein, ich sag es nicht schon wieder.

Ich fürchte, die Slow Stochastik möchte uns auch etwas mitteilen...
@Melkus

*freudentränenheul* fühle mich zutiefst geehrt

Ich bin mal gespannt was heute ab 20 Uhr abgeht.
nachdem die highs in der regel unter den vorangegangen highs lagen, und die lows unter den vorangegangenen lows lagen, so folgte daraus, daß wir jetzt ein neues low brauchten.
@Tut mir Leid wenn ich stresse, aber fühle
mich noch vollkommen unsicher.

@all
Im Dax könnte sich nach dem Evening Star direkt
ein Morning Star anschliessen. Übrigens könnte dies
auch im NDX passieren glaube ich.
Was würde das bedeuten?
Vollkommene UNsicherheit? Trendwechsel? etc.?

Gruss und danke
my.analyst
@ Analyst

Stars gibt es erst nach signifikanten Trends. Dojis können auch in Trendbewegungen auftreten.

Momentan haben wir wieder eine schöne Flaggenbildung.

Gruss em
Hoppla!
War wohl nix mit dem Trendkanal.



Bin gespannt was an den Horizontalwiderständen passiert.
historisch gesehen geht es in solchen situationen durch die "horizontalwiderstände" durch, in dem fall nach oben. das ding konsolidiert zu lange am unteren ende nach der vorhergegangenen abwärtsbewegung
dumm nur, eine ähnliche situation hatten wir gestern:



verglichen mit der von heute nicht so ausgeprägt, aber vom grundmuster sehr ähnlich:



und gestern die hat nicht lang angehalten.

ich gehe long bei überschreiten der formation mit 10 punkte stop. und vice versa.


ausbruch nach unten, wie es ausschaut.

irgendwann kommt die abstimmung, wer zu den marsianern gehört und wer zu den guten gehört. :laugh:
sieht fast so aus, als ob das ein thread wäre, in dem nicht nur verbohrte anhänger einer richtung "threaden".

es geht nur mit "an den trend anpassen"...
so wies hier versucht wird.
@ Loredda

Dachtest Du etwa, Akte X wäre eine Unterhaltsserie?

Das sind Fakten,Fakten,Fakten!!!

Und immer an die Aliens denken!



Gruss em
@ Metrodream

Richtig!! The Trend is your friend.

Damit Du noch etwas zu lachen hast:
Meine erste Tradingregel lautet: Ein Trend ist solange ein Trend, bie er gebrochen wurde.

Mit allerbesten grüssen em!
Für den möglichen fall, daß wir heute nahe am Tief schließen, was gleichzeitig die zweite schwarze kerze wäre, gibt es für Morgen eine realistische Chance(natürlich abhängig von Sun-EZB etc.)--Gap Down Eröffnung und dann entweder sofort hoch, oder intradayreversal, folglich würde ich morgen meine shorts covern und entsprechend nach eröffnung long gehen.

Für den fall das es so kommt, eine fast totsichere sache, denn seit der Korrektur wurde nach der 2. schwarzen kerze die dritte mit einer gap down eröffnung immer schön umgangen!

RNW
@Loredda
Es muß hailigsblechle heißen :)

Nur für dich mal alles auf badisch (Südwestdeutsch)

I glaab mir sinn seid em Auguscht im letschde fünfwellige Daunmuuhf, unn die sechzehnhunnard vor drei Daag ware ´s hoch von de Korrekturbewegung 4.
I dät bloß gern wisse, ob´s ä failure five werd´, odder net ? Dät basse bei demm zabbeligge Umfeld. Hoffe maß mohl. ´S werd so langsam bleed.

@Loredda
dachte du wärst ein Fan

ciao marcopu
Hab mal wieder den Margin-Teil meiner Shorts zum Schluß geschlossen, der Rest dämmert dem Ziel 1400 entgegen, bis er ausgestoppt wird. (Stopp NDX 1525)
Merkwürdig lange Konsolidierung heute, morgen werden wir wissen, was das bedeutet.
Tip: Rallye bis ca.1520, dann runter. Großes Gap down ist auch nicht ausgeschlossen.
Hi
(letzter Versuch-auch,wenn ich nerve)

Was spricht dagegen , das die B von B`
als Tripplezigzag abläuft?
und wir uns aktuell in der
4`oder bereits Anfang der 5`
der 5
der a
der Z
befinden

fragend
Hookpull
@melkus

ich dachte dein stop wäre der abwärtstrend gewesen? hast deinen stop wohl schon wieder an der gummileine gehalten. irgendwie versteh ich schon, wieso du für superben schwärmst. der hat mit seinem ausgezeichneten gespür für den markt die größten tradingerfolge auch immer, wenn er spontan GEGEN sein eigenes system handelt.

ich versteh den NDX zur zeit nicht mehr und konzentriere mich auf den INDU, dem er immer mit zwei minuten verspätung hinterherdackelt bei trendbrüchen stellt dies eine gute chance dar: INDU beobachten und NDX traden. verstehe in dem zusammenhang auch nicht die bemerkung bei #3069 von my.analyst, daß diese abhängigkeit inzwischen andersherum wäre. hab ich etwa eine schwere wahrnehmungsstörung?

besorgt grüßt
mr.senile
@effectenmeister

Und ein Trendbruch ist solange ein False Break, bis das Gegenteil bewiesen wurde. :)

Grüße
@ durchhalter

sorry, du warst gemeint... :)



zum NDX:

Intraday am Deckel des 3-T AbT. Momentum des 5, 15, 30 -min Chart divergiert bullish, unterstützt 2. Tagestiefs nicht.
Die höheren 30, 60-min Stochastiken sind überverkauft.

(>>> http://members.tripod.de/Nasdaqanalysis/NDX.html).

Gesamt betrachtet verlangen die Intraday Indikatoren eine etwas stärkere, mehrstündigen Gegenbewegung (mind. 1-2 Tage). Der 3-T AbT sollte heute nach oben hin gerochen werden. Flache Trendgerade durch Lows vom 20.8. & 23.8. hete mehrfach gehalten (Intraday schön zu erkennen). Könnte bei positivem Start nochmal als Unterstützung dienen.
Daily steigt nach den 2 langen, schwarzen Kerzen die Wahrscheinlichkeit eines Reversal Days heute mit positiver oder Trendwende Candle. Die Umsätze waren heute etwas höher, jedoch immer noch unterhalb der 1,5 mrd. und geringer als an den Tagen des Upmoves 1467-1601. Zum Volumen eine nicht-charttechnische Bemerkung: nach den wichtigen Arbeitsmarktdaten (Verbrauchervertrauen & Bip) wirkt der begleitende Kursrutsch unter diesen relativ geringen Umsätzen (vgl. auch Dow!) eher wie ein Fake, weniger wie der Beginn eines Crashs...

:confused:


Erste Hürde ist die 1540. Downpotenzial bis max. 1467.



Die EW sind mir etwas suspekt, war die gestrige Seitwärtsbewegung ein Flat? @ hookpull, eine 4` einer 5 habe ich auch unter Verdacht, nur von was? einer (3)? oder eines einer (5)? oder doch eines (c)? war da ein `fäiljüur faiw` dabei :eek:;):confused:?
Die darüber liegenden Counts kann ich nicht ganz nachvollziehen, ein Chart wäre da sehr hilfreich. Auch hier ist die Zone um 1540 ein Knackpunkt, nur das einordnen fällt mir schwer. Die Wellenüberschneidung über 1580 macht es nicht gerade einfach. Der Comp macht es sich einfacher, hier ist 1934 diese Marke. Montagshoch: 1933. ;)





Fazit:
Eine Erholung Richtung 1540 wäre heute durchaus drin, wahrscheinlich wird zuvor noch ein neues Low >1467 markiert. Die Daily Oszillatoren zeigen nach unten.
Erwartete Tagestendenz: volatil seitwärts, Schlußkurs im Plus gut möglich.

@ Melkus
meinst du es geht wirklich nochmal bis 1400?


* good trades euch allen :)


rainrain
@All

Die Analyse ist jetzt online.

@rainrain

Es ist schön, dass auch du Probleme hast, den NDX mit EW in eine geordnetes Szenario reinzupressen. Ist irgendwie eine neue Situation.
Beruhigt mich auch wieder´, da es wohl nicht am mangelndem Wissen liegen muss.

Wir mussten zwar oft unsere Szenarien wieder von Impuls auf Korrektur ändern, aber in den letzten 2 tagen war für mich starker Nebel angesagt.

Für Onischka ist ja alles klar. Sieht schlüsssig aus und trotzdem will ich nicht 100% zustimmen. Seltsam.

Im Zeifel sitzen bleiben hat noch niemandem geschadet.

Gruss

BLeschek
@ all
heute geht´s hoch ( garantiert ).
Begründung : Markt überverkauft, Stimmung sehr schlecht !
Frage : welche Aktien profitieren ?
@ hookpull

Deine Zählung ist kurzfristig sehr gut möglich. Dann kriegen wir heute eine mittlere Rallye und fallen dann nochmal. Klingt realistisch, immerhin wollte der NDX gestern nicht in die Knie gehen.
Zum mittelfristigen Count äußere ich mich gar nicht erst, das verwirrt im Moment nur. Halbwegs sicher ist nur, daß wir uns im großen B einer Korrekturwelle befinden. Dumm ist bloß, daß B in schwachen Märkten länger sein darf als A, also ist trotzdem nicht sicher, ob der April-Boden hält.
@ rr

Ja, erwarte ein Tief in der Gegend (siehe auch die gestern diskutierte Flagge), allerdings nicht unbedingt per Punktlandung und vielleicht auch nicht in einem Rutsch
Blschek

...auf deiner Homepage ist unter NDX 30.8. die Analyse vom 29.8. hinterlegt!

Grüsse,

ts
frage:
gibt es eine software, mit der ich flaggen erkennen kann?
oder ist das was für s auge?
@Kater09

Auch wenn ich gerne meine Analysen mit dem Lineal selber mache, hier ein Tip zur Erkennung von Flaggen:

Das Java-Charting bei der Comdirect hat eine solche Funktion, wie gut sie allerdings funktioniert, habe ich nicht getestet.

Gruss

L.M.
ich kenn keine Software, die einigermassen zuverlässig Formationen erkennt.

Die Javacharts von comdirect oder wer das Teil sonst noch nutzt sind Müll meiner Ansicht nach.

mfg Captain Picard
mich wundert die bullishe stimmung, die man hier immer wieder antrifft doch.

ich möchte noch einmal darauf hinweisen, daß seit dem maihoch alle hochs immer tiefer lagen und ebenso alle tiefs in der regel unter den vorangegangenen tiefs lagen. hier muß es erst einmal zu einem bruch kommen, der für einen stimmungsumschwung sorgen könnte.

und kurserholungen bis zum abwärtstrend sollten eigentlich zum ausstieg genutzt werden!

fundamental gibt es durchaus widersprüchliches. cisco sieht einen gewissen boden, andere wie sun und der glasfasebereich schwebt noch im nebel. intel sieht kurzfristiges potential.
@all speziell die EWler.

Beim durchlesen von @MAdler77`s Analyse ist mir bei dem Wort Downgap plötzlich eingefallen, ob es eine Relation zwischen Gaps und "welche Welle haben wir gerade" gibt.

Werde der Sache mal nachgehen. Eigentlich müsste dies ja am häufigsten in einer Wave 3 passieren.

Future tiefrot. Also mal wieder ein kleiner Sellout.

Ende von Wave 5` abwarten und dann Long?

@Melkus wie ist deine Stategie heute. Hattest ja in den letzten Tagen ein Goldhändchen.

Gruss

BLeschek
@ BLeschek

Ein nicht geschlossenes Gap würde auf eine 33 hindeuten, viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Sollte es nicht geschlossen werden, (bis zum Close) kann man es gut zur Mittelpunktbestimmung benutzen.

Die Frage ist für mich: 33 (Shorts halten) oder 5 (covern), Long gehen werde ich nicht, weil ich einerseits keine große Rallye erwarte, höchstens eine Erholung, und andererseits Welle 5 auch extensieren kann.
ein doppelter boden würde meine mäklerische haltung etwas besänftigen!
@ captain picard
d.h. flaggen sind nur per auge zu analysieren?
gruss
kater09
p.s. denkst du an das zusenden der muster-premium-musterausgabe?!?
So, Zeit, die Gewinne mitzunehmen. Nicht auszuschließen, daß es noch eine Runde runtergeht, aber ich bin inzwischen für Onischkas abc-Szenario und die jetzige Welle zeigt zumindest Symptome eines Diagonal Triangle. (also Welle 5) Die Gefahr eines direkten Sturzes in die unteren 1400er ist aber noch nicht gebannt, Vorsicht mit den Longs!
Puhh, jetzt gehts aber zur Sache...
solange der Dow so einbricht kaum Chance für den NDX...

jetzt scheint er sich etwas zu stabilisieren
ich bin spek. long gegangen (697712)

mal schaun

gutti
Puhh, jetzt gehts aber zur Sache...
solange der Dow so einbricht kaum Chance für den NDX...

jetzt scheint er sich etwas zu stabilisieren
ich bin spek. long gegangen (697712)

mal schaun

gutti
Dow scheint sich zu stabilisieren, nur dann hat schinbar NDX im Moment eine Chance...
bin jetzt spek. long (697712)

mal schaun
gutti
...ich denke, wir haben die Tagestiefs gesehen.

Rebound am Boden :eek:



Meine gestrige Einschätzung war etwas daneben, zumindest was die Tradingrange 1467-1540 angeht. Die Abwärtsdynamik war zu stark. Die Divergenzen des Momentum haben sich nicht bestätigt. Die Momenti 5-30-min divergieren nach wie vor, der Markt ist noch stärker überverkauft, der Rebound könnte demnach heute noch einsetzten, eine neutrale Trendwende - Candle (Doji, Spinning Top) in Verbindung mit dem Downgap könnten den Grundstein für eine Erholung bieten.
Diese Erholung sollte hochinteressant werden :D.
Eine lange schwarze Kerze könnte morgen nochmal Kurse knapp oberhalb der 1400 bringen.


;)rr
obs mehr wird als ein rebound bis zu den schlußkursen von gestern?!
ein rebound zu den gestrigen schusskursen wäre schon mehr als ich erwarte !

dann wäre es jetzt zeit für eine kurzfristige long-pos.

aber ich trau dem index nicht...
gibt es für diese marke eine wahrscheinlichkeit oder ist das nur glücksache ?
Der Intradayabwärtstrend wurde geknackt. Über die Trendliniendifferenzmethode lassen sich dann verschiedene Ziele ableiten. Methode ist im Thread: Trendlinien-Analyse beschrieben.

mfg Captain Picard
thx !

aber in dem genannten thread wurde die methode nur für relatv lange zeiträume angewendet.

hat sie sich auch schon intraday bewährt ?
der obergeordnete trend ist down und somit ist die wahrscheinliche kursrichtung: down.

da der dow die 9800 noch nicht getestet hat, hat er noch potential nach unten.

und die flaggendiskussion von gestern hat ja auch noch tiefere ziele zu tage gefördert. aber auch rom wurde nicht an einem tag erbaut! und so braucht erst dann morgen noch mal weiter zu gehen!

obendrein hat der index schon mehrmals das verhalten an den tag gelegt, ausbruchsstellen noch einmal von unten zu testen, und dann abzudrehen!

nicht ganz wissenschaftlich. aber man ist ja auch schon für jedes brosamen und threadverweise dankbar und hat ein neues spielfeld!

danke schön dafür!
zur EWA:

vom Intraday Tief 1440 ein Impuls nach oben und soeben ein Flat beendet. Somit sollte jetzt ein weiterer Impuls (c oder 3) nach oben folgen. Kann dies noch jemand bestätigen?

:confused:
@rainrain

Sehe auch eine Wave 1 als Impuls
Wave 2 als eine Flat Korrektur und jetzt folgt
Wave 3 als Impuls

Das ganze kann man natürlich auch als a-b-c zählen
Kurzfristiges Pontential: 1460-70

Ansonsten bastelt der NDX sich wieder eine neue Flagge.
Es wird spannend und ich muss weg:(

Spätestens nächste Woche kriegen wir einen schönen Upmove.
Den darf man nicht verschlafen.

Einen spannenden Abend wünscht em
was ist ein schöner uffmuf? 60 punkte, 70 punkte, 200 oder 300 punkte?
@ Loredda

Der Uptrend beginnt beim Bruch des Downtrends und endet beim Bruch des Uptrends:)

So trade ich jedenfalls für gewöhnlich. Mal sehen wieviel Punkte es werden. Da lasse ich mich immer gerne überraschen.

Muss jetzt aber schnell weg.

Gruss em
@ em

in welcher zeiteinstellung betrachtest du die up- and downmoves, die es zu brechen glit, 5-, 10-, oder 15-min-chart....?

bf:cool:
kaum 20:00 Uhr vorbei und schon fangen sie an wieder zu schmeißen. schaffen wir noch einen doppelbottom?
Jungs ich muss jetzt einfach mal ganz doof fragen. Tut mir leid, dass ich da jetzt dazwischenfunke, aber ich würde echt mal gerne wissen, wie ihr die NDX intradaycharts im bigcharts.com oder technical investor herbekommt. wo geht ihr da genau hin?

Tut mir leid die Stöhrung, vielleicht weiß ja noch einer wo Onischka die sauberen Wellenliniencharts auf den NDX herbekommt?

Danke mal so im Voraus


Marc
.NDX1H jetzt sehr neartime (1 minute?? zurück) beim technical-investor.de, tsb!
Vielleicht baut sich hier gerade eine etwas größere Flaggenformation auf...bei Ausbruch nach oben??? KZ 70, d.h eventuell aud Endbasis Doji!
Gruß RNW
menight032!

geht es um die frage des postens? ganz einfach. einen chart gezeichnet, ins chartheft und dann auf die chartseite (charts) hochgepostet, und dann abgespeichert und dann auf die homepage!
Bei einer Flaggeformation reichen sogar 5 Min, wenn der ausbruch nach oben erfolgt, dann geht das relativ schnell!
Sofern es eine Flagge ist, KZ1469.
Könnte klappen, da so die chance auf eine erholung für morgen gelegt wird.

RNW
Nein ich wollte eigentlich nur fragen wie man solche Charts technical investor findet. Es geht dabei z.B. um den Chart von RainRain (#3134), obwohl der doch in Bigchart gemacht wurde,oder? Ich wollte eigentlich nur geeignete Intradaycharts zur Wellenbestimmung finden und da schwärme ich immer von Onischkas Charts, aber ich denke, dass das sein eigenes Programm ist. Wäre echt super, wenn man vergleichbare schöne Intradaycharts im Internet finden könnte. Danke trotzdem


Marc
NDX ist heiß, läuft volatil seitwärts. Noch eine halbe Stunde zu HAndeln, da kanns nochmal einen Strich nach unten (black Daily Candle) oder nach oben geben (Doji ?). Das entscheiden die mit den dicksten Geldbeuteln überm Teich. Dow kämpft mit der 9900.

Schaut mal diesen gleitenden Durchschnitt (EMA 20) an, in diesem steilen Trendmarkt scheint er eine echte Barriere zu stellen.



Das Momentum bestätigt das zweite Low nicht. Also Hoch mit dem Käs!

;)
Es ist zwar keine flagge in dem Sinne mehr, daß KZ von 1470/75 bleibt dennoch relastisch.
Schluß unter 1450, und man könnte von "ThreeCrows" sprechen, die den trend bestätigen , und i.d.R. noch tiefere Kurse sehen .

RNW
...und genau am Deckel des 4-tägigen Abwärtstrendkanals angekommen!!!
Es wird Zeit für die prophezeite Gegenbewegung.

Die Krähen machen hoffentlich einen weiten Bogen um die junge Brut...

hallo rainman11
die amis haben wohl kein Pulver mehr.kein intraday - reversal, obwohl doch einiges in die schlacht geworfen wurde.das hat mich heute doch enttäuscht.
ich lese sehr gerne eure Treads und ich möchte mich für eure arbeit und mühe bedanken. ich bin so einer der stillen leser.
ich habe nur mitbekommen, daß ihr mit der letzten abzählung noch immer im zweifel seid,- ob die eine wave zu ende ist oder wir noch mittendrin sind. kann es nicht sein, daß wir es hier mit einer SPEZIALWELLE zu tun haben.
könnte es nicht sein,daß wir es mit einem längeren SEll-OUT zu tun haben.was mich auf meinen ersten satz zurückkommen läßt. es gab heute nicht die gewohnte gegenwehr ab 20 uhr bzw 21.30.
Der NDX hat heute in der zweiten Tageshälfte eine kleine inverse SKS gebildet. Nackenlinie bei ca. 1457. Kursziel ca. 1475. Wäre zugleich die Unterkante des heutigen Gap Down, vorher Support jetzt als Wiederstand zu bewerten.
Jampi
Tagesrückblick:

Der NDX bewegte sich intraday weiterhin in seinem steilem Abwärtstrend Kanal, dessen Oberkante zum Handelsschluß nochmal getestet, nicht aber gebrochen wurde.
Die erhoffte bullishe Candle (Hammer o.ä.) blieb aus, wir sehen eine im Prinzip neutrale Kerze mit langen Schatten, welche durch das Eröffnungsgap untehalb der vorangegangenen langen, schwarzen Kerze einen "Star" bildet, eine potenzielle Trendwende Formation, welche durch eine nachfolgende lange weiße Kerze einen leuchtenden "Morgenstern" am trüben Horizont erstrahlen lassen könnte. Eine ähnliche Konstellation beendete Anfang April den steilen Downmove und leitete eine 50% Rallye ein.



Des weiteren ist der Kurs an einer 3-monatigen AbT Geraden angekommen, praktisch dem Boden der Oszillation unterhalb der sekundären AbT Geraden.

Die ordentlichen Umsätze, welche am COMP endlich wieder über die 1,5 mrd. klettern konnten, würden eine solche Trendwendeformation stützen. Im NDX ist das Volumenverhältnis noch viel stärker ausgeprägt (unter stockcharts.com zu beäugen), hier hatten wir die größten Umsätze seit über 2 Monaten. Ähnlich auch beim Dow.





Die Indikatoren sehen nicht gerade rosig aus:
Das Momentum bewegt sich wieder unterhalb des 15-monatigen AuT, die Zurückeroberung war nur von kurzer Dauer.
Die Oszillatoren zeigen einheitlich nach unten, teilweise schon in überverkauften Regionen.
Der Trendbestimmer ADX steigt weiter Richtung "Trendmarkt" und kräftigt somit den Downmove.
Die Intraday massiv überverkauften Indikatoren kündigen (unterstützt von bullishen Divergenzen :laugh: ) eine kurzfristige Gegenbewegung an (>>> http://members.tripod.de/Nasdaqanalysis/NDX.html).



Aus Sicht der Elliott Wellen klärt sich das Bild ein wenig. Das vorgestellte Szenario des Downmoves als [2] hat sich heute nun endgültig verabschiedet. Die heutige Seitwärtsbewegung war wohl die iv in Onischkas Chart, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die extensierte iii schon im ersten Low (anschließend iv als Flat irregular) oder aber mir extensierter 5 von iii erst im Tagestief gegen Ende beendet wurde (5 von 5 als Ending Diagonal Triangle zum Tagestief).
Andererseits könnte dieses Ending Diagonal Triangle auch das Ende des kompletten Impulses gewesen sein. Dieser extensierte Impuls macht mir wirklich zu schaffen.
Ich enthalte mich in diesem Fall einer Prognose und warte gespannt auf Onischka`s morgigen Kommentar.
In solchen Momenten der unklaren Aussage der EW achte ich verstärkt auf die übrige Charttechnik.




Fazit:

Aus klassischer Sicht bestünde die reelle Chance einer Trendwendeformation, welche die Korrektur seit 2070 beendet und einen Upmove startet. Die Indikatoren sind zwar durchweg negativ, doch ist der Markt massiv überverkauft, so daß mit einer kräftigen Gegenbewegung gerechnet werden muß (Ziel: 1500-1515). Ein neues Low, wie es auch die EW verlangen, ist durchaus im Rahmen des Möglichen.
Ich tippe auf up, mal sehen, ob wir tatsächlich den blauen Abwärtstrend Boden bewahren können und die Venus im Osten aufgehen sehen.





Abschließend noch ein Dialog zwischen Bulle und Bär ;).

Bär:
"Wunderbar, was sag ich schon die ganze Zeit, der Crash hat begonnen, meine Puts explodieren. Der ADX hat schon die ganze Zeit über nur die Downmoves gestützt, und wird jetzt einen neuen Downtrend bestätigen. Das Momentum hat den 15-mon. AuT gebrochen!! Wir haben schon die ganze Zeit Lower Lows und Lower Highs, außerdem hat die sekundäre Abwärtstrendgerade zu oft gehalten, der Markt hat aufgegeben. Sämtliche Indikatoren auf Verkauf. Dow unter 10000! Mit den Fundamentaldaten muß ich ja gar nicht erst anfangen... Wir sehen in Kürze neue Jahrestiefs, siehe auch Analyse von Godmode, meine Lieblings Seite."

Bulle:
"Ach so ein Käs, das ist gerade sowas wie der Final Sell Off. Schau dir die letzten Monate an, der Kurs stolpert moderat abwärts, ebenso die Umsätze. Es wollte niemand richtig verkaufen. OBV zeigt, daß Kapital stärker in steigende Kurse geflossen ist. Die Stimmung ist richtig mies, schau dir mal das bearishe Put/Call Ratio und die heutigen panikartigen Verkäufe an! Ach ja, das Momentum... der AuT ist gebrochen, nichts desto trotz divergiert es in verschiedenen Zeitebenen bullish zum Kurs. Dazu mußt du dir noch die Langzeitaufwärtstrends anschauen, welche erreicht wurden (siehe Posting #3065). Warum sollten diese Böden ausgerechnet jetzt gebrochen werden, nachdem sie so oft als Sprungbrett nach oben gedient haben? Die träge Tradingrange (s. Daily Chart) wird nach oben hin aufgelöst, wie es sich für eine gescheite Fortsetzungsformation gehört. Und außerdem, lieber Bär, unterschätze niemals das Überaschungsmoment wenn unter den Anlegern Panik aufkommt. Hmmm, auf N-TV reden sie gerade von der Angst vor weiterer wirtschaftlicher Abschwächung, von Ausverkauf und negativen Analystenratings... hört sich alles sehr gut an :), die Stimmung ist wirklich am Ar...."

...to be continued, ihr seid dran :laugh:


schöne Grüße,

;)rainrain
@rain rain

Bist du ein Daueroptimist oder bin ich ein Bär?
Soll heissen, siehst du mehr in den Elliots?

Lese Eure Beiträge gern, bin z.Zt. aber ratlos.
Elbwasser
Die Hunde bellen und die Karawane zieht weiter (spruchweisheit wahrscheinlich arabischen ursprungs).

laßt sie einfach streiten, den bullen und den bären, die nasdaq zieht weiter!

wie ich schon seit längerem vorgemerkt habe in meinem chartheft, so wird sie einfach verlängert, was bei rr als abwärtstrend gezeichnet wird und bei mir als trendkanal zu finden ist.

die blauen : die blauen kennzeichnen die lage der wochenkerzen, die dem nasdaq bislang halt und orientierung gegeben haben. mit dem gestrigen schluß wurde die letzte bastion der bullen geschliffen, die 1. lange weiße kerze aus dem april! sollte es morgen noch einmal unter die decke dieser kerze gehen? das wäre der rebound.

die klassischen daily-indikatoren: der rsi weist noche eine divergenz aus und hat aber noch kein trendwendesignal generiert; da er kurskonform ist, dürfte er aber drehen, wenn der markt dreht - man hätte ihn aber gerne unter der signallinie, wobei ich weiß, man kriegt nicht immer, was man will, aber was man braucht. der macd hat jetzt gedreht im keller und ist glatt mit seiner signallinie. die sstochastik fällt senkrecht nach unten, hat aber noch nicht gedreht und von daher raum nach unten; desweiteren gibts ja einen trendmarkt!

für einen crash passen die kursbewegungen eher in den zdf-häkelclub; also moderat. ausverkauf? so noch nicht, höchstens der anfang - stichwort: labor-day! die kerze sieht tatsächlich eher nach unsicherheit des marktes aus, bzw. nach unentschlossenheit! das ist eher negativ, denn dann hat´s noch viel platz nach unten, bis sich der markt sicher ist!

amerika hat ein verlängertes wochenende.

http://debug12.virtualave.net/chart/naschdaj1.png
psychologie:

díe kerze hat eine verblüffende ähnlichkeit mit der aprilkerze. ohne zweifel. aber die psychologie ist eine andere. im april durfte man hochspekulativ auf die zinssenkug setzen, daß die demnächst zu wirken beginnt. und der glaube, jetzt hat der markt nach 1 1/2 jahren nun aber wirklich übertrieben. jetzt kommt die gegenbewegung.

der glaube, daß der markt jetzt übertrieben habe, den kann ich bei mir nicht finden. und daß die zinssenkung ihre wirkung entfaltet, muß wohl auf den sankt nimmerleinstag oder auf den 1.6.2002 verschoben werden, wie markus darling koch erklärte.

und jetzt soll es wieder so werden wie im april - im jungfräulichen glauben nach oben?!

- wenn eine bullishe weiße kerze folgt, folge ich auch! aber die kann ich abwarten!
@rainrain

schau dir den OBV nochmal genau an.

Deine Interpretation ist zwar möglich, aber ich halte davon wenig. Viel wichtiger scheint mir, dass der OBV - meinetwegen auch das OBV - den seit dem Tief im März bestenenden Uptrend gebrochen hat. Gerade unter mitteldriftigen Gesichtspunkten bereitet mir das große Sorgen.

mfg Captain Picard
http://www.intelligent-trader.de
bissl Werbung muss auch mal sein ;)
@ all...Ich bin ebenfalls eine stille Leserin eures Threads...und ich muss echt sagen...KLASSE!!!...
Beschäftige mich selber mit charttechnik...
was mir im Moment Sorgen macht ist folgendes...habt ihr euch den *VIX* in letzter Zeit angesehen...die letzten 3 Tage sehen nach einem Durchmarsch gen Norden aus...und wenn das heute so bleibt...wovon ich *fast* ausgehe...kann es nur fallende Kurse geben.

gruss Dallas
Avatar