DAX+0,23 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,04 %

TFG- Teilrechte für neue Aktien - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wie bekannt ist, gibt es demnächst anstelle von Dividende "Gratisaktien" im Verhältnis 100:11.
In der Einladung zur HV wurde angekündigt, Teilrechte handelbar zu machen. Ich habe noch einen Überhang von 33 Aktien. Je nach Gestaltung würde ich Teilrechte kaufen/ verkaufen.
Weiß jemand etwas genaueres über die Handelbarkeit von Teilrechten? Müßten die Teilrechte nicht vor der HV erworben werden? Hat TFG schon eine Idee? (Bei mir kommen die Infos immer etwas später an.)

Gruß
Dotcomer
Normalerweise bekommste von deiner Bank einen Schrieb zum Ankreuzen: Vollständige Ausübung, teilweise ausübung + restverkauf, keine ausübung. Irgendsowas



Wie kommt die Zahl 33 in die Aktienanzahl? :)
Ich habe gerade nachgeschaut. Von meiner Bank habe ich nichts bekommen. Evtl. entscheidet sich die Geschichte wohl doch erst auf der HV.

33 Aktien?? Naja man kauft hier und da ein paar. Wie das Geld gerade reicht. Ich gebe zu, daß ich auch ein bischen getradet habe (Betragorientiert nicht Stückzahl). ;)
Wie man 33 Überhänge haben kann,
ist mir völlig unklar.
Du bekommst 1oo+11 oder, anders ausgedrückt,
eine für 9,0909....im Depot.
Es sei denn, du hättest sie auf mehreren Depots und würdest die Dep.Überhänge zusammenzählen.
@horrex

Ich bin davon ausgegangen, daß man für 100 Stk. 11 dazubekommt. Für eine Teilsumme von 100 (z.B. 33) entsteht ein Teilrecht, daß nicht direkt in Aktien umgewandelt wird. Dieses Teilrecht kann dann ge- verkauft werden, da man die Zahl von 100 erreichen muß, um die Aktien zu bekommen.

Habe ich dies falsch verstanden??

Würden 33 Aktien etwa 3,63 Aktien bedeuten?

Gruß
Dotcomer
Überhang von 33 Aktien?

Depotbestand: X*100 + 33 so kann man auf die Zahl kommen.

@ horrex:

Es gibt nur ganze Aktien! Und 33 geht nicht auf. Auch eine Teilmenge der 33 ist nicht möglich, da auch dann keine ganzen Aktien rauskommen würden.


Wer nicht eine ohne Rest durch 100 teilbare Menge hat hat einen Überhang. Bei mir 50 Stck.

Eine Teilmenge von 100 umzutauschen ist nicht möglich, weil 100 und 11 keinen gemeinsammen Teiler hat.

BM
Hallo,
ist doch schön, wie viele Varianten "denkbar" sind.

Mein Beispiel:

745`678 !!!Stck(LOL!) werden im gleichen Verhältnis wie 100+11 (also eine für 9,0909090 vorhandene) aufgestockt.

745678 : 9,09090909 = 82024,58 Stück bekomme ich zugebucht,
wobei die 0,58 Stück das Teilrecht darstellen.

- so hab ichs jedenfalls schon erlebt -

So zumindest,sind 33 oder 50 Teilrecht nur bei wirklich vielen Depots zu erreichen.


horrex
;-))
@horrex
Und wie sollen die Dezimalstellen gerundet werden? Nach der 3,4,5,6ten Stelle? Stell dir vor die Deutsche Bank oder sonst ein hochkapitalisiertes Unternehmen würde eine derartige Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln durchführen. Dann müsste ja auf 7-12 Stellen genau gerechnet werden. Für den Aktionär, der wissen möchte wieviele Aktien er zugeteilt bekommt, wäre das unzumutbar.

Habe zwar keine TFG Aktien, aber es wird sicherlich so aussehen, dass für 100ter Aktienblöcke zugeteilt wird.
@ Reformator,
hast Du Schwierigkeiten
auf 738 Dezimalstellen genau zu rechnen?
Viel Spaß bei der Reformation.....
... erwischt. Du hast Recht, 738 Dezimalstellen übersteigen leider meine Kopfrechenkünste. (-:
@ horrex

Und wie werden 0,xxxsonstnochwas Aktien gehandelt?
Oder werden die unter den Tisch fallen gelassen?
Also wenn die mich um 0.1 Aktie betrügen, dann muß ich schon aus Prinzip gegen angehen. ;)

BM
Das ist doch alles ein bekanntes Verfahren.
Du bekommst das Wahlrecht zB. 0,73 Teilrecht dazuzukaufen,
und eine Aktie mehr zu bekommen,
oder 0,27 Teilrechte zu verkaufen.
Wenn Du nix machst, bekommst Du eben den Wert von drei Currywust bar gutgeschrieben.
Die Spesen für den ganzen Teilrechte Quatsch machen sowieso alles kaputt.

Das ist wirkliche Arbeit für "BüroklammernZähler".

Viel Spaß

PS:
Es sind wirklich mehrere Verfahren denkbar,
aber DIESES ist das allgemein übliche.

So ein Angebot "Teilrechte sollen handelbar sein"
wird üblicherweise nur vorgeschlagen, um die auf jeder HV vorhandenen Büroklammernzähler
( "hat der CEO seinen Anzug auch bei Hertie gekauft ?" )
zu befriedigen.
@Horrex,
was du schreibst entspricht nicht der Wahrheit. Es werden nicht 0,x Teilrechte an der Börse gehandelt, sondern nur GANZE, standartisierte Wertpapiere.


Übliche Praxis ist folgende:

Jede Aktie entspricht einem Bezugsrecht. Eine bestimmte Anzahl Bezugsrechte x entspricht einer gewissen Stückzahl y zugeteilter Aktien.

z.B.
Im Besitz 1000 TFG Aktien => Zuteilung von 110 zusätzlichen Aktien.


Im Besitz 1070 TFG Aktien => Die Bank bietet dem Kunden an, zusätzliche Bezugsrechte zu erwerben, um alle Rechte ausüben zu können. In diesem Fall müssten 30 Bezugsrechte zugekauft werden. Zweite Möglichkeit, die Bank bietet an die Bezugsrechte zu verkaufen, welche nicht ausgeübt werden können (das wären hier 70 Rechte). Dritte Möglichkeit, keine Ausübung.
Wer nichts auswählt, der ist dem Wirken der Bank ausgeliefert. In der Regel werden dann alle Bezugsrechte am letzten Handelstag bestens verkauft (kann aber von Bank zu Bank unterschiedlich sein).


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.