Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,12 % EUR/USD0,00 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+1,38 %

+++ Met@box - Umfrage +++ Theorie 1,2,3 oder 4 ??? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es gibt derzeit viele Theorien über die Geschehnisse bei der Met@box AG in den letzten 2 Jahren.

Aber wie könnte es wirklich gewesen sein ?

Daher möchte ich hiermit einmal versuchen herrauszufinden welche der 4 Theorien ( stark vereinfacht dargestellt ) Ihr für am realistischsten haltet bei den Vorgängen rund um diese AG.




1.Theorie / Betrug

Alles war von Anfang an so geplant den Kapitalmarkt zu täuschen um sich selbst und anderen Mithelfern die Taschen zu füllen auf Kosten der Privatanleger die man stark umworben hat.

2.Theorie / Fehleinschätzungen

Der Vorstand hat die Entwicklungszeiten und die Marktentwicklung der Settop – Boxen falsch eingeschätzt und auch mit den Töchterfirmen keine Glücksgriffe getan. Hinzu kam noch die schlechte Entwicklung der Kapitalmärkte und die allgemeine Wirtschaftsflaute .

3.Theorie / Erwerb der Mehrheit der AG durch Strohmänner

Es wurde gepusht in 2000 um über Aktienverkäufe ( Leihgeschäfte ) an viel Kapital zu gelangen um nach dem Verkauf die Aktie zu bashen damit man mit dem erzielten Kapital die Mehrheit an der AG über die Börse erwerben konnte.
Die dazu nicht benötigten Mittel könnten schon in kürze über Strohmänner wieder auftauchen ( neuer Investor )

4.Theorie / Inkompetenz

Man wurde aus akutem Geldmangel an die Börse gebracht um das kurzfristige Überleben der AG zu sichern und war zu keinem Zeitpunkt in der Lage eine Marktfähige Settop –Box zu entwickeln und die verkündeten Aufträge auch nur ansatzweise zu erfüllen. Alles was nach den IPO kam war ein einziger Eiertanz ohne Sinn und Verstand.

Bitte antwortet mit 1 ,2 , 3 , 4 oder schreibt kurz eure Sicht der Dinge sollte keine der Theorien mit Eurer übereinstimmen . ( wenn es geht kurz und knapp )

Auch eine Mischung aus zwei oder mehreren Theorien wäre für mich sehr interessant :)

Vielen dank im voraus .

Gruß
AW
ganz klar und auch beweisbar 1 - und oliverH. ist einer Propangtisten der Betrügerbande und Finanzmafia.
AW,
Theorie 2 triffts imho am ehesten, mir fehlen dabei noch eventuelle Fehleinschätzungen von Vertragspartnern, sowie schlechte Ausarbeitung von Verträgen.
opernh.
2 und einzelne 1er

möcht wissen wer durch MBX reich geworden ist!
findus1 hat wie immer Recht ! :D [/i] und Stockfool ist nicht in der Lage, sein Gedanken zu ordnen [/i]! :laugh: :laugh:
4. Theorie /Inkompetenz = auch Betrug.

Wenn man ein insolventes überschuldetes Unternehmen mit einem Geschäftskonzept, das nicht einmal ansatzweise funktioniert, mehr als 1000% überbewertet an die Börse bringt so ist dies glatter Betrug.

Mit erheblicher krimineller Energie, Wertgutachtenfälschung, Bilanzfälschungen, falschen Geschäftsberichten, Auftragsfälschungen hat man einen Betrügerladen geplant an die Börse gebracht um die Anleger über den Aktien- und Optionsscheinhandel abzuzocken und zusätzlich das von Ihnen beim Börsengang eingebrachte AG - Vermögen zu plündern.

Der Börsengang der Met@schrott AG war ein nach Drehbuch inszenierter Raubzug einer Finanz- und Unternehmermafia am Neuen Markt.


u21 wünscht gute Unterhaltung am Dienstag.
.........................................................
Wenn schon erst 4,
dann 2
und einige haben die Gelegenheit genutzt Kohle zu machen (1).

Hätte man kein Geld verplempert und die Boxenfertigstellung von vorneherein für Sommer 2001 geplant,
d.h. mit gutem Management, sorgfältiger Entwicklung und Konzentration aller Kräfte auf die Boxenentwicklung,
dann wäre 2 kein Thema und 4 wäre im nachhinein zumindest teilweise gerechtfertigt gewesen.

@u21
was soll den auf der HV los sein? Große Enthüllung geplant?
Ich würde ein bisschen Rumsülzen und dann die entscheidenden Abstimmungen erwarten.

ZO
Hallo, Ihr Herzchen

Arthur Andersen teiltestierte doch im Geschäftsbericht 2000, dass es zum Börsengang 1999 schon einen Umsatzbetrug zu 1999 gab.

THEORIE 1

Würde jemand eine Diskussion zum Fallgesetz eröffnen, würde es in diesem Board auch ausser Kraft gesetzt :laugh: :laugh:

Nice weekend, all together
.
2

@AW
glaube allerdings, für die millionenfrage bringt der publikums-joker nix,
versuchs mal mit dem 50/50-joker, oder noch besser,
mit dem telefon-joker (am besten: frau domeyer oder staatsanwalt)

mfg
mutante
4 (muß bewiesen werden) , 2 und teilweise sicher auch 1 (es muß geprüft werden wer sich persönlich bereichert hat)
supa Kimba,
dann sag schnell der StA Bescheid, die sollen alles bisher gesammelte in die Tonne treten und den 2000er Bericht als einzig notwendiges Beweisstück verwenden, um alle zu verknasten.

Übertrieben? Logo, aber eine Theorie alleine ist kaum wahrscheinlich. Und nach der vielleicht unwahrscheinlichsten (3) kommt gleich die (1). Die Wahrheit enthält vermutliche etwas von allen vier Theorien, aber mit unterschiedlicher Gewichtung.
Sehr interessant bisher :)

Macht weiter so und vielen Dank für die bisherigen Meinungen !

AW
ZimtOchse

Es lebe die postmoderne Beliebigkeit.

Wenn wir alles nur lange genug zerreden, können wir womöglich auch noch einer weltregierung unter der Fuchtel der Talibans positive Seiten abgewinnen,

nicht wahr,weilchen, alles beliebig begründbar & relativierbar ...

cu
75 % = 2
10 % = 3
15 % = Manipulation und Fahrlässigkeit seitens MBX
@Kimba
Wenn man keine Argumente hat, zieht man eben unsinnige Vergleiche.
75 % = 2
10 % = 3
15 % = Manipulation und Fahrlässigkeit seitens MBX.
ZimtOchse

Das Argument habe ich schon gebracht ...
Halt alles eine Frage der Abstraktion ...

Bin aber sicher: Der postmoderne Relativismus hat seinen Zenit überschritten. Die Verfechter haben es schon schlimmer getrieben. Auch im Board.

cu
Jetzt habe ich verstanden. Ich Dussel!

"Geplanter Betrug, keine Boxenentwicklung und reine Abzocke von Milliarden-Ausmaßen"
heißt übersetzt
"wahrscheinliche Überbewertung bei der Emission und Insidergeschäfte einiger weniger"

Klar, wozu relativieren, wenn es sich doch zwei Schubladen für alles reichen? Easy living, no thinking.
Kleine Korrektur:

Jetzt habe ich verstanden. Ich Dussel!

"wahrscheinliche Überbewertung bei der Emission und Insidergeschäfte einiger weniger"
wird zu
"Geplanter Betrug, keine Boxenentwicklung und reine Abzocke von Milliarden-Ausmaßen"

Klar, wozu relativieren, wenn doch zwei Schubladen völlig ausreichen? No thinking, easy living.

Wahrscheinlich lautet die Rechtfertigung: MBX hat gelogen und getrommelt wie verrückt, dann dürfen wir das auch.
Wenn man sich allerdings anschaut wo MBX gelandet ist, könnte man diese Strategie in Frage stellen.
Ooops, nicht die Strategie, denn die hat ihre Berechtigung.
Aber nur, wenn man nichts anderes vorzuweisen hat. Siehe MBX.


@weil
gute Frage :)
ich kann halt nicht über meinen Schatten springen. :laugh:
ZimtOchse

Nochmal:
Alles eine Frage der Abstraktion.
Aus dem Strafgesetzbuch genügen wenige §§, die folgenden und noch ein paar reichen. Man muss es nicht für jeden primitiven Betrüger neu relativieren.

§ 263. Betrug.

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
1.gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenfälschung oder Betrug verbunden hat,
2.einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen,
3.eine andere Person in wirtschaftliche Not bringt,
4.seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht oder
5.einen Versicherungsfall vortäuscht, nachdem er oder ein anderer zu diesem Zweck eine Sache von bedeutendem Wert in Brand gesetzt oder durch eine Brandlegung ganz oder teilweise zerstört oder ein Schiff zum Sinken oder Stranden gebracht hat.

(4) § 243 Abs. 2 sowie die §§ 247 und 248a gelten entsprechend.

(5) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer den Betrug als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat, gewerbsmäßig begeht.

(6) Das Gericht kann Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).

(7) Die §§ 43a, 73d sind anzuwenden, wenn der Täter als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat. § 73d ist auch dann anzuwenden, wenn der Täter gewerbsmäßig handelt.


§ 264a. Kapitalanlagebetrug.

(1) Wer im Zusammenhang mit
1.dem Vertrieb von Wertpapieren, Bezugsrechten oder von Anteilen, die eine Beteiligung an dem Ergebnis eines Unternehmens gewähren sollen, oder
2.dem Angebot, die Einlage auf solche Anteile zu erhöhen, in Prospekten oder in Darstellungen oder Übersichten über den Vermögensstand hinsichtlich der für die Entscheidung über den Erwerb oder die Erhöhung erheblichen Umstände gegenüber einem größeren Kreis von Personen unrichtige vorteilhafte Angaben macht oder nachteilige Tatsachen verschweigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Absatz 1 gilt entsprechend, wenn sich die Tat auf Anteile an einem Vermögen bezieht, das ein Unternehmen im eigenen Namen, jedoch für fremde Rechnung verwaltet.

(3) Nach den Absätzen 1 und 2 wird nicht bestraft, wer freiwillig verhindert, daß auf Grund der Tat die durch den Erwerb oder die Erhöhung bedingte Leistung erbracht wird. Wird die Leistung ohne Zutun des Täters nicht erbracht, so wird er straflos, wenn er sich freiwillig und ernsthaft bemüht, das Erbringen der Leistung zu verhindern.
.
.
.
@Kimba
Relativieren ist wichtig, zwei Schubladen reichen eben nicht. Natürlich gehört dazu Abstraktionsvermögen und insbesondere der Wunsch die Realität möglichst genau zu erkennen. Nur die Taliban kenn die zwei Zustände: Kopf ab oder nicht. Deutsche Richter relativieren da glücklicherweise und versuchen Vergehen und Strafe in relation zu setzen.

Betrogen hat irgendwo jedes Unternehmen, zugegebenermaßen MBX vielleicht etwas mehr als andere. Die Frage ist wer hat betrogen und wie. Ich bin jedenfalls sehr auf die aufklärenden Worte in diesem Herbst gespannt. Unabhängig von meinem Interesse an steigenden Kursen interessiert mich die Wahrheit über die vergangenen Abläufe bei MBX.
ZimtOchse

Spar` Dir Deine liebenswürdige Mühe, mich zu missionieren.
Du machst aus mir keinen Relativisten. Never.

Es mag massenhaft Mundräuber, Ladendiebe und Schwarzfahrer geben. Mon Dieu.
Das ist kein Grund, die Hildesheimer Mafiosi zu schonen ...

cu
:laugh:ganz klar...es ist die Theorie mit dem inkontinenten Vorstand....in so einem Zustand sollte man keiner AG vorstehen..sondern GRANUFINK zu sich nehmen...:lick:....Mahlzeit..:).....
Theorie 2 scheint weit vorne zu liegen !

Bin etwas überrascht über diesen Fakt :)

Sonntagabend gibt es einen Zwischenstand.

@Kimba-1

es gibt zu deiner Sichtweise nun fast 5000 Postings ;) mit fast immer dem selben Inhalt.:(
Verschone uns doch bitte in diesem Thread mit deinen sich ständig wiederholenden Ausführungen.

Weniger ist manchmal mehr :)

Gruß
AW
Aktienwatcher

Wenn 5000 mal klingelt, was nur 2x gesagt wurde, muss es die Wahrheit sein ;)

Schönen Sonntag noch
Morgen Aktienwatcher :)

Auf jeden Fall 2 (das ging ja wohl auch anderen STB-Boxen-Erbauern so, gell Thierri? :laugh: )

Dazu noch einen Teil von 4

Gruß Doc
Es ist eine Frage der eigenen Verstrickung oder der mangelnden Informationen über die Vorgänge bei Schrott@box welche manche User dazu veranlasst eine 2 zu bekunden.

AW - weist hier wider besseren Wissens die Kritik von Kimba1
zurück - dabei trifft zu was kimba1 schreibt.

Geplanter bandenmäßiger Betrug auf nahezu allen Ebenen wird am Ende der Geschichte herauskommen. Viele Beiteiligte machen naturgemäß viel Aufklärungsarbeit -deshalb dauert auch die Aufklärung etwas länger als auch von mir erwartet.

Man muss auch Verständnis dafür haben dass man sich erst um die "Großen" - danach erst um die "Kleinen" kümmert.

Die "Kleinen" die sich hier auf WO tummelten müssen sich nur noch gedulden. Sie sollten sich nicht in Sicherheit wähnen - Sie kommen schon noch an die Reihe.

schönen Sonntag noch.
2

verbunden mit einer erheblichen Portion Inkompetenz bei Domeyer. Ich glaube, dass dieser Mann zwar Visionen entwickeln aber nicht mit Geld umgehen kann. Vor lauter Freude über die Millionen hinsichtlich des Börsenganges hat dieser Mensch vergessen, dass er mal eine Idee hatte, die er in unserem Auftrag umsetzen sollte. Von daher würde ich eine vorsätzliche Straftat bzw. Planung hinsichtlich einer Straftat ausschließen. Die Frage ist, wie es mit gober Fahrlässigkeit aussieht. Das könnte bei vielen Maßnahmen, die Domi durchgeführt hat, zutreffen. Er hat halt irgendwann in einer Phantasiewelt gelebt und aus dieser nicht mehr heraus gefunden bzw. heruas finden wollen. Sollte es aus irgendwelchen Gründen mit MBX weiter gehen (?????), kann das nur ohne Domi geschehen, wobei mir noch nicht ganz klar geworden ist, warum dieser Traumtänzer immer noch in der Firma herum geistert.
@u21
Du gibst Dir allerdings auch keine große Mühe Deine Theorie glaubhaft darzustellen.
Überbewertung bei der Emission und Insidergeschäfte von Altaktionären kann man sich ja noch vorstellen,
"geplanter bandenmäßiger Betrug auf nahezu allen Ebenen" ist für mich zunächst mehr als unwahrscheinlich.
ZimtOchse

Für Dich exklusiv ein besonders langweiliges Beispiel aus einer ungewöhnlichen Vielzahl:

1.
Verkaufsprospekt: SD hält über 200.000 Shares (nach Splitt über 1 Mio)

2.
Persönliche Erklärung SD vom Sommer 2001: Er habe diese Shares gar nicht gehabt.

3.
§ 264a. Kapitalanlagebetrug. ... Wer im Zusammenhang mit ... dem Vertrieb von Wertpapieren .... in Prospekten oder in Darstellungen ... über den Vermögensstand ... gegenüber einem größeren Kreis von Personen unrichtige vorteilhafte Angaben macht oder nachteilige Tatsachen verschweigt, wird ... bestraft.

Könnte Dir noch 83 weitere harte Beispiele aufführen. Leider will es der Threaderöffner nicht hören. Tun wir ihm den Gefallen ... Und Du jammere bitte nicht länger ...

cu
Guten Tag!
Simplifiziert, aber eine ausgezeichnete Threadidee, meinen
Glückwunsch!
Zum Eingangsposting:
Ich denke an eine Kombination zwischen 1 und 4. Als man
spürte, dass man sich verzettelt hatte, wurde man zunehmend
krimineller. Geplant war der Betrug 99 noch nicht.

@Pro0815
Dummheit schützt vor Strafe nicht. CEOs haben Pflichten.

@OliverH
Guten Tag! In der Momentaufnahme liegen einige Fragen für
Sie bereit, bitte seien Sie doch so freundlich, danke.

@all
Ihnen allen einen schönen Sonntag!
Die AGem lässt die Motoren warmlaufen, bald bricht die Vorhut
auf nach Hildesheim.
Ruhen Sie sich heute noch einmal aus.

Hezlichst
Ihr Hubert Hunold
Herr Hunold

Mein uneingeschräbkt hoher Respekt Ihnen & Ihren wertvollen Beiträgen.
Jedoch, mit Verlaub: Ihre Annahme, 1999 habe man es mit ehrbaren Kaufleuten zu tun gehabt, verfehlt die Wirklichkeit.

Denn:
Wäre es so gewesen, hätte Arthur Andersen keine dramatische Diskrepanz zwischen den 1999er Umsatzangaben im Prospekt und denen im teiltestierten Geschäftsbericht 2000 herausfinden können ...

cu
Wenn man vorbörslich bereits dabei war, kann man nur eine Kombination aus 2 und 4 sagen.

Leider scheinen die Fakten aber für 1 zu sprechen, da die Kurssteigerungen durch Ad Hoc bewirkt wurden, deren Inhalt sich im Nachhinein als nicht erfüllbar bzw. nicht existent herausgestellt hat.

3 scheidet aus meiner Sicht aus, da dies zu abenteuerlich wäre und trotz allem das Risiko von Dritten bestimmt als zu hoch eingeschätzt worden wäre.
@Kimba
83 harte Beispiele? Die würde hier jeder hören wollen.
Oder eine Nennung der Top 5 Vergehen (auch in einem anderen Thread) wäre toll.

Wenn ich Dich richtig verstandenen habe, dann sind die Hauptpunkte das Abschließen von Scheinverträgen wie z.B. mit IS oder die IN und WS LOIs. Wozu aber dann noch 80 weitere Anklagepunkte sammeln?

Kurz gesagt, weitere Infos sind sehr willkommen.
Was stimmt denn: hatte SD die shares zum Verkaufsprospekt-Zeitpunkt und hat sie erst später seiner Frau übertragen, oder besaß schon damals seine Frau alle Aktien?

Übrigens jammere ich imho nicht, sondern ich hinterfrage nur einige als wahr hingestellte Aussagen. Es ist hier ja nicht alles frei von Widersprüchen.

Hast Du zufällig eine Quellenangabe für "dramatische Diskrepanz"? Danke.


@all
Plausibel klingt für mich:
- Man wurde an die Börse gebracht, um Geld für die weitere Entwicklung und das Überleben der AG zu beschaffen.
- es gibt Ungereimtheiten (z.B. Verkaufsprospekt) die im Erfolgsfall keinen interessiert hätten.
- Der Vorstand hat die Entwicklungszeiten und die Marktentwicklung der STBs falsch eingeschätzt
- daraus resultierende Geldverschwendung
- Chaos und Hektik bei der Entwicklung.
- es wurde alles gnadenlos schön geredet und kaum die wahren Zustände kommuniziert. Kommt häufiger vor.
- irgendwelche Insider haben wahrscheinlich kräftig Kohle gemacht
- es scheint durchaus einige Anhaltspunkte für eine Klage zu geben.
- es gibt eine Box und Chancen für ein Überleben von MBX

ZO
ZimtOchse

Die Blendungen mit den Ad-hocs sind vordergründig & für die Galerie - zur allgemeinen Empörung, Spurenirreleitung und Ablenkung.

Interessant, regelrecht spannend wie ein Thriller, wird es erst, wenn Du Dich davon nicht ablenken lässt.

Sage Dir:
Die div. ....logen sind nur eine kleine Teilmenge.
Die Republik wird unterhalten werden ....
:laugh: :laugh:

cu
also da bin ich schwer beeindruckt, die Ad Hocs waren nur ein Täuschungsmanöver?

Da kann es sich bei den wahren Hintergründen eigentlich nur noch um die gefälschte Mondlandung, die Weiterentwicklung außerirdischer UFO-Technologie und die Verwirklichung des nächsten Betruges (eine AG zur weltweiten Vermarktung der kalten Kernfusion im Mantel von MBX) handeln. :laugh:

Es bleibt offensichtlich spannend.
Theorie 99: im Hinterund wird das Ganze von w:o gesteuert, die fördern damit ihre Klickrates.
:D
Einen Schönen Sonntag noch
sv
theorie 4 ist am wahrscheinlichsten gemischt mit einer prise von theorie 1

auf keinen fall stimmt theorie 2 denn dazu sind die veröffentlichten ab zu widersprüchlich
@u21

nein ...ich weise die Kritik von Kimba keines falls zurück !
Ich wollte nur vermeiden das er diesen Thread mit seinen längst bekannten ausführlichen Verbrechertheorien überschwemmt.

@Alle

Ich bin sehr überrascht das die Theorie 2 für so wahrscheinlich gehalten wird .

Der EX - CEO Domeyer wollte in 2000 Umsätze mit einer Box generieren die mit etwas Glück :) in 2002 marktreif ist :(

Kann man so heftig daneben liegen ?

Hat das wirklich etwas mit einer Fehleinschätzung zu tun ?

Dann die vielen anderen Aussagen vom CEO die allesamt nicht umgesetzt wurden !!!

Kann man so oft daneben liegen ???

Für mich klingt Theorie 2 sehr unwahrscheinlich.

Ich denke es war/ist entweder ein Megabetrug oder ein geschickter Plan der sich schon bald offenbaren wird.

Warten wir es ab !

Gruß
AW
Zwischenauswertung / bis Posting 64

Sinn und Zweck dieses Threads ist es heraus zufinden welche der 4 Theorien Ihr am wahrscheinlichsten haltet daher werden alle Erwähnungen einer bestimmten Zahl berücksichtig.

Theorie 1 / Betrug

11 Stimmen = 23 %


Stieber , u21,prinzeugen , findus1, AC/DC-Fan , Kimba1 , tuberider , HubertHunhold , konns , silberesel , hanselhoffmann

Theorie 2 / Fehleinschätzungen

19 Stimmen = 40 %


Zimt Ochse , Oliver H. , carlo02 , opernheimer , junkstro , det3 , prinzeugen,Stock Rave , AC/DC-Fan , mutante , tuberider, konns,costolyna,Helv,Bodo3,UACC,lutz003,DrSeltsam,Pro0815,

Theorie 3 / Erwerb der Mehrheit der AG durch Strohmänner

3 Stimmen = 6%


AW , weil , costolyna

Theorie 4 / Inkompetenz

15 Stimmen = 31 %


Oliver H. , carlo02 , junkstro , Stock Rave , findus1 , u21, AC/DC-Fan , tuberider , antarra , lutz003 , DrSeltsam , HubertHunhold , konns , silberesel , hanselhoffmann
Ich glaube auch eher an 2 und 4. Lieber Herr Hunold,m.E. ist Dummheit nicht strafbar, wenn sie nicht kriminell unterlegt ist. Ob die Adhocs strafbar waren, habe ich so meine Zweifel. Es war immer bekannt, daß es sich um keine endgültigen Verträge gehandelt hat. Vor lauter Gier haben Einige das wohl nicht mitgekriegt.
wilbi
wilbi lass die kirche mal schön im dorf bekannte leute sind nicht müde geworden zu betonen dass die aufträge fix sind und erfüllt werden die krönung war das vortäuschen mit den fernbedienungen und der angeblichen auslieferung und instalierung von netz-und servertechnik
Theorie 2 scheidet aus, weil Metabox ja noch nicht mal ein Produkt hat. Offensichtlich ging man an die Börse, weil man dort Leerverkäufe tätigen kann. So ging man mit der Phönix short und trat als Leerverkäufer am Set-Top-Boxen-Markt auf.
4 und 1, aber das sehr kompetent.
Wie von mir nicht anders zu erwarten:

Eindeutig 1 gepaart mit ausgeprägter 4

4 im Laufe der Zeit progressiv, da zunehmender Grössenwahn den Blick für das sich anbahnende Desaster verschleierte und die Fehlerrate deutlich zugenommen hat.

Gruss

HugoI.
Morgen werden wichtige Entscheidungen getroffen. Entweder so oder so.Eigentlich bin ich guten Mutes, denn ich kann mir nicht vorstellen, daß die eine Versammlung noch machen, ohne wichtige Trümphe in der Hinterhand zu haben. Vielleicht sehe ich langfristig (ich rechne mich nicht zu den Spekulanten) meinen Einsatz von 6 EU pro Stück wieder.
Gruß wilbi
im leben gibt es oft kein schwarz/weiss, die wahrheit liegt dann dazwischen.

ich denke nicht, dass da jemand von anfang an abzocken wollte. geld verdienen ja, viel geld auch aber nicht abzocken. ich glaube vielmehr, dass da eine idee stand, wovon alle überzeugt waren.

dann allerdings polterte das geld nur so rein, der aktienkurs explodierte und man war mehr und mehr von der geschäftsidee überzeugt. das geld nahm man gerne und wurde übermütig, versuchte alle möglichen geschäfte zu machen und überlegte auch, wie man schön geld an die seite packen kann. daher die vielen zukäufe und immobiliengeschäfte.

leider war die kompetenz nicht ausreichend, was aber vor dem hintergrund des vielen geldes und der bestätigung durch die kurse niemand bemerkte. man war mehr und mehr von sich überzeugt. der wahn alleiniger machtvollkommenheit hat dazu geführt, dass das geld für den eigentlichen geschäftszweck nun fehlt.

was die angeblichen aufträge betrifft, so glaube ich, dass man davon ausging, dass verkauft wird und daher sich freute, wenn gespräche anstanden und sie dann auch aus eigener überzeugung heraus als schon so gut wie abgeschlossen darstellte. daneben stand natürlich auch der wunsch, den kurs zu stützen und so erfand man auch luftnummern, wie gesagt, aus überzeugung. als lüge wurde das nicht empfunden, denn man war der festen überzeugung: das läuft schon.

zusammenfassend ist das verhalten zwar erklärbar und vielleicht auch menschlich nachvollziehbar, offenbart jedoch, dass hier kleine jungs big business machen wollten aber kläglich versagten.
Meine Meinung: 1 mit Schüben von 4.
Dazu kommen größenwahnsinnige Vorstandsmitligeder (5 ;-) in Verbindung mit 2 (wenn alles geklappt hättwe, hätte es niemand gestört, dass MBX vor IPO eigentlich schon pleite war).
Gruss gg
4 und 1: Ganz am Anfang 4, später dann 1...
2 würde voraussetzen, daß 1.keine Marktstudien seitens Met@box gelesen wurden und 2.die per ad hoc verkündeten Stückzahlen sowohl seitens der Abnehmer und Met@box marktrelevant wären (d.h.der Abnehmer auch nicht wußte, dass man derzeit noch keine riesigen Stückzahlen in Europa absetzen kann...)
Zudem 500.000 STB für 1,62 Mio.Haushalte in Israel, also Marktdurchdringung von 0 auf 31% aller israelitischen Haushalte! Da haben AMPA und Met@box ein anderes Konzept als den Verkauf von STB gehabt...
Durch die Einvernehmung von Ngo wissen wir zudem, daß die IN ad hoc eine bewußte Täuschung war seitens Met@box...
2 , allerdings spielt die Wirtschaftsflaute keine Rolle, dafür aber die Inkompetenz aus Punkt vier.
Mich überrascht es nicht, das Theorie 2 für wahrscheinlich gehalten wird.
Man hat es schließlich seit 1999, bis zum Zusammenbruch des Gebäudes geschaft den Leuten ein funktionierendes Geschäftsmodell mit wahnsinnigen Chancen vorzuspielen. Obwohl die Fakten schon lange gegen MBX gesprochen haben.
Eigentlich von Anfang an. Mittlerweile sehen das sogar so wie ich das hier feststelle die ehemaligen Verfechter von MBX. Nur sie können halt nicht über Ihren Schatten springen.

Inkompetenz Nr. 4 scheidet für mich aus, da ein Vorstand der sein Diplom als Betriebswirt mit Auszeichnung gemacht hat und bereits Firmenpleiten abgewickelt hat (Commodore, Pios) meiner Ansicht nach bewusst das forciert hat, was letztendlich übriggeblieben ist. Eine Gewinnträchtige Abwicklung einer weiteren Pleite. Auch die Zusammensetztung des restlichen Vorstandes und Aufsichtrates gibt meiner Ansicht nach ehr den Hinweis, das es sich hier keines Falls um inkompetente Leute handelte.


Was bleibt sind die Theorien 1 und 3.
Hier schwanke ich, da Strohmänner meiner Ansicht nach nicht zwingend erforderlich sind und auch ein zusätzliches Risiko beinhalten, das jemand kalte Füsse bekommen könnte und doch auspackt, also gehe ich ehr in den Breich, man regelt so etwas Familienintern, diese Sache habe ich bereits als Theorie vor mehr als einem halben Jahr angeboten.

Für mich bleibt auf Grund der bereits fehlerhaften Darstellungen im Emmissionspropekt, die zudem dermaßen dürftig waren, wie ich es zu einem Börsengang noch nie vorher erlebt habe und der immer weiter massiv vorangetriebenen Irreführung von Anlegern bleibt für mich eigentlich nur die Theorie 1 Übrig.
Man hat diesen geplanten Betrug, allerdings so glaubhaft vorgetragen, das man trotz der meiner Ansicht nach eindeutigen Hinweise bis Heute den glauben der Leute aufrechterhalten konnte, eigentlich wollte man ja nur das beste erreichen.

Fazit: Meine Meinung Thoerie 1 ohne Einschläge anderer Theorien.

Gruß
bw
Macht euch nichts vor, Leute,
MBX ist ein kaltblütig geplanter Betrug.

Der ganze NM ist übrigens nur auf ein einmaliges
Absahnen und dann vor die Hundegehen angelegt.

Orginalton eines Insiders, der es weiß!

Gösta


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.