DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

WORLDCOM-Beginnt ab heut der grösste Rebound der letzten Zeit ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sunday May 19, 10:22 pm Eastern Time
Reuters Business Report
Report: WorldCom Secures Credit Line

NEW YORK (Reuters) - WorldCom Group (NasdaqNM:WCOM - News) has completed work on a revised $1.5 billion financing agreement that will provide the struggling telecommunications company with additional liquidity while it negotiates a larger credit pact, the Financial Times said in a report on Sunday.
ADVERTISEMENT
The financing agreement replaces a $2 billion securitization program that was jeopardized after the company`s stock was removed from the Standard & Poor`s 500 Index and credit ratings on its $30 billion in debt were slashed to "junk" status, the report said, citing sources close to the negotiations.

The reduction to $1.5 million is a direct result of WorldCom`s lower credit rating, the paper said.

The Clinton, Mississippi-based company hopes to complete negotiations on a new $5 billion facility by next month, the paper said.

WorldCom announced last week that it would tap an unsecured $2.65 billion bank credit line to gain additional liquidity and bargaining leverage with its lenders.

The $5 billion credit facility the long-distance telephone and data services company is trying to negotiate would be secured by the company`s assets.

The company has been under pressure in recent weeks amid investors` fears it may be unable to pay off $1.6 billion in debts next year.

WorldCom hopes the $5 billion credit line will quash those concerns and eliminate any market rumors of insolvency or bankruptcy.
Beleaguered telecommunications company WorldCom (WCOM:Nasdaq - news - commentary - research - analysis) was the most active stock in the early session, trading up 8.7% to $1.47 after putting the finishing touches on $1.5 billion financing agreement. The deal will afford the company additional liquidity while it irons out a larger credit pact.
Die amerikanischen Börsen werden den heutigen Handelstag mit Kursverlusten beginnen. Dies geht aus der vorbörslichen Tendenz hervor. Der Nasdaq Future verliert 1,2 Prozent auf 1.310 Punkte.


Kursgewinne sind bei den Aktien von Worldcom mit 7,9 Prozent zu verzeichnen. Auch Spectrian kann rund 11 Prozent zulegen, nachdem REMEC die Übernahme des Unternehmens angekündigt hatte.
@home

Aktie stark verprügelt undf jetzt wahrscheinlich Kredite bis 2006???

Bei Worldcom dürfte trotz des Pfingstfestes angespannte Stimmung herrschen. Wie die "Financial Times" berichtet, hat der angeschlagene US-Telekom-Konzern die Steine für eine zusätzliche 1,5 Milliarden-Dollar-Finanzierungsvereinbarung aus dem Weg geräumt. Das Abkommen ersetzt ein Zwei-Milliarden-Sicherheitsprogramm. Diese war in Gefahr geraten, nachdem das Unternehmen aus dem S&P 500 geflogen ist und die Bonität von Ratingagenturen nur noch mit Junk-Status bewertet worden ist. Das Unternehmen verhandelt derzeit parallel mit mehreren Banken über neue Kredite in einer Gesamthöhe von fünf Milliarden Dollar. Diese Verhandlungen sollen im Juni abgeschlossen werden. Vergangene Woche hatte das Unternehmen seine letzte noch ungenutzte Kreditlinie in Anspruch genommen. Das Unternehmen hängt genauso wie wie die Aktie vorerst am Tropf.
.


Kann mir einer mal sagen ob die 12400stück zu 1,64 zum verkauf bei uns noch akt. sind


gruss
Bei Worldcom wär ich noch vorsichtig, solange der kurs unter $ 1,60 ist.
Bullenfallen haben immer wieder zugeschnappt. Es wäre kein Wunder wenn es diesmal wieder so wär.
Aktueller Kurs bei http://www.usa-aktienprofi.de/realtime.htm" target="_blank" rel="nofollow">http://www.usa-aktienprofi.de/realtime.htm derzeit: 1,47$ .

Gruss nasdy
stochastic + momentum lassen auch im hinblick auf die gestrige meldung durchaus einen kauf zu!



ein erster move sollte uns bis etwa 2 $ führen!
zieht die überbrückunsfinanzierung weitere kredite nach sich halte ich 5$ für nicht unmöglich!


grüsse
thomas
Hier habe ich mal was schönes aus den Amis Boards übersetzt:

Ich betrachte Aufträge nach 999 Anteilen von 4 Maklertätigkeiten und andere sehr große Quantitäten von mehr Richtungen. Es gibt viel von heute kaufen..., während dieser Vorrat noch zu Vorzugspreisen ist. Die $1,5 Milliarde AR Kreditfazilität, ohne Bewertungen löst aus, ist ein sehr gutes Zeichen, daß das $5 Milliarde auch auf Schiene ist. Gerade Wartezeit und sehen, was geschieht, wenn die ganze Finanzierung im Platz ist. Wie Management gesagt hat - es ist unmöglich, eine Geschichte zu schreiben, die über Bankrott spekuliert, einmal, das dieses im Platz ist. Dann kann der Markt aufwachen und feststellen, daß diese Firma rentabel ist und fantastisches Wachstumpotential hat, da die Nachfrage nach Bandbreite sich ständig der kommenden Jahre erhöht.



gruss
"Vergangene Woche hatte das Unternehmen seine letzte noch ungenutzte Kreditlinie in Anspruch genommen. Das Unternehmen hängt genauso wie wie die Aktie vorerst am Tropf."

Diese Textzeile ist - wie schon so vieles, was in den letzten Wochen geschrieben wurde - ein irreführender Blödsinn.

Die ungenutzte Kreditlinie über 2.65 Mrd wurde (sicherheitshalber) gezogen, um den Anspruch auf Verlängerung bis 2003 nicht verfallen zu lassen - ein rein mechanischer Akt, der eine erweiterte Liquidität garantiert und nebenbei die Verhandlungsposition von WCOM stärkt. Das Geld wird nur geparkt und anschließend zurückgezahlt, sobald die neuen Kreditlinien in den nächsten Wochen stehen.

Weiters gibt es aktuell eine unbenützte 1.6Mrd-Kreditlinie bis 2006, die dann ebenfalls durch das neue Paket abgelöst wird. Die Formulierung "letzte noch ungenutzte Kreditlinie" ist falsch. Ebenso entspricht es nicht den Fakten, daß das Unternehmen "am Tropf hängt".

Die aktuelle Liquidität beträgt 1.1 Mrd Cash + 1.6 Mrd (2006) + 2.65 Mrd (2003) = 5.35 Mrd. Welches Unternehmen mit dieser Liquidität "hängt am Tropf"?
@Topfenpalatschinke


ich denke mir erst am 14. Juni sind wir alle schlauer,

hoffe wir stehn dannn über 3$ noch
Die HV am 14. Juni kann zusätzliche Erkenntnisse bringen, gute oder schlechte. Bis dahin könnten/sollten die Kreditverhandlungen abgeschlossen sein.
Denke das die Kreditverhandlungen noch andauern,ist ja auch ne schöne Höhe:)

Aber vorm 14.06 sehe ich auch schon ein Ergebnisssss,
Deshalb die Kurse über 3$ wenn die Ergebn. positiv sind


Ps. die 1,50 fallen bald
WORLDCOM LAUNCHES NATIONAL ETHERNET

by Kevin Fitchard

Telephony, May 20, 2002

WorldCom filled in a major strategic hole in its service portfolio last week by announcing a nationwide optical Ethernet play in 84 markets.

WorldCom will offer a suite of services, ranging from dedicated gigabit Ethernet to private-line, metro and wide area Ethernet services. The full range will be available initially in major metropolitan areas such as New York, Chicago and San Francisco. More limited offerings will be launched in every city where WorldCom operates a metro area network.

WorldCom`s launch, the first major product announcement since John Sidgmore took the helm, comes at a time when other major carriers have begun to beef up their portfolios after the original rush to next-generation services from smaller carriers. But while the competitive carriers may be the first onboard with optical Ethernet, WorldCom and other major service providers can offer a more complete solution to their customers, said Jon Zymaris, director of Ethernet and security services for WorldCom.

“The smaller providers jumped into the market with one solution set — they niched in a particular technology or market,” Zymaris said. “The breadth of our service set is much larger, covering a broad solutions set. We also have our own fiber, and we own the networks in the buildings. That gives us a significant competitive advantage.”

Smaller players by contrast have run into significant problems because they don`t own their networks and are at the mercy of potential competitors that priced wholesale access too high.

Frost & Sullivan telecom services analyst Rod Woodward said WorldCom`s announcement might be the first of several coming from the major IXCs, now that the market`s appetite for next-generation services has been whetted.

“This isn`t the kind of announcement you`d expect from the big three,” Woodward said. “This kind of high-speed Ethernet offering is usually in the space of Yipes or Level 3. It shows that the big carriers are showing a commitment to next-generation technology.”

The magnitude of WorldCom`s launch also is significant, Woodward added, saying it is a particularly big win for Nortel Networks. While neither Nortel nor WorldCom released any specific figures for the contract, Woodward estimated it was well into the range of hundreds of millions of dollars.

Nortel, which already has deals under its belt with SBC Communications, Bell Canada, KDDI and Telus, said it expects the number of announcements to increase as more large carriers hop onto the optical Ethernet bandwagon.

“Service providers will be rolling out these services slowly at first, but they will roll them out,” said Steve Garcia, Nortel`s director of optical Ethernet marketing.
Beste Limits

Zahl Quant. Kaufpreis --- Verkaufspr. Quant. Zahl

1 12800 1.59 -------- 1.63 2400 1

1 2000 1.64 -------- 1.64 5000 1

1 5000 1.63 -------- 1.65 5000 1

1 10000 1.62 -------- 1.75 2000 1

2 10000 1.61 -------- 1.77 20000 2
Monday May 20, 10:19 am Eastern Time
Press Release
SOURCE: Fiber Optek
REPEAT/Fiber Optek Unveils $7.3 Billion Proposed Plan of Reorganization for Global Crossing Ltd.
WAPPINGERS FALLS, N.Y.--(BUSINESS WIRE)--May 20, 2002--Fiber Optek today made public a plan of reorganization for Global Crossing Ltd. (OTCBB:GBLXE - News), which it intends to sponsor.

According to Michael S. Pascazi, president and chief executive officer of Fiber Optek, its plan provides a sizeable current cash payment, a significant ownership position to the creditors as well as a meaningful equity position for existing Global Crossing shareholders.

Highlights of the plan follow:

The name "Global Crossing" will be changed to "Fiber Optek Networks Ltd." since "Global Crossing" has become a negative brand.
It is projected that the restructured company will have a book value of approximately $9.7 billion.
It is also projected that the per share common stock price will rise approximately 10,000 percent from the current level ($0.05 to $5.00) after the restructuring.
Secured creditors will receive $250 million in cash, assignment of $500 million in accounts receivable, approximately 28 percent equity and zero cost warrants convertible to approximately 8 percent additional equity in the reorganized company.
Unsecured creditors will receive $50 million in cash and zero cost warrants convertible to approximately 3 percent equity in the reorganized company.
Existing shareholders will retain approximately 25 percent equity and will be allowed to purchase warrants convertible to an additional approximate 25 percent of the equity in the reorganized company.
Under Chapter 11 bankruptcy rules, Global Crossing`s management has an exclusive right for 120 days to submit a formal plan of reorganization. Pascazi asserted that as soon as that period of exclusivity ends, now expected to be in late June, Fiber Optek intends to submit its competing plan to the bankruptcy court.

Fiber Optek also intends to appoint Pascazi as Chairman and CEO and Frank P. Zarzeka Jr. as COO of the reorganized company. Both men are entrepreneurs with 20 years experience in the fiber optic telecommunications industry and have no prior relationship with Global Crossing.

Both men were with IBM before founding Fiber Optek, a leading developer and installer of fiber optic telecommunications networks.

Pascazi is of the opinion that the existing management of Global Crossing no longer commands the respect and confidence of the investing public or its clients, and he has pledged to all parties that he will take all steps necessary to restore that confidence should Fiber Optek`s plan come to fruition.

Fiber Optek is currently seeking creditor and stockholder support for its plan. Complete details can be found at www.gblxplan.com.

The information contained herein does not, and is not, intended to constitute a formal plan of reorganization for the debtor Global Crossing Ltd. It is intended to stimulate the free exchange of information and ideas among like-minded persons.

A formal plan may not and will not be submitted to the court until such time as the debtor`s exclusivity rights under section 1121 of the U.S. Bankruptcy Code expire.

Fiber Optek is a registered trademark of Fiber Optek Interconnect Corp.

NOTE: This news release may contain other trademarks which are the property of their respective owners.
Beste Limits in Franfurt/Xetra

Zahl Quant. Kaufpreis--- Verkaufspr. Quant. Zahl

1 11900 1.67 -------- 1.68 1200 1

1 2000 1.64-------- 1.7 11900 1

1 5000 1.63 -------- 1.74 6000 2

2 20000 1.61 -------- 1.75 2000 1

1 100 1.58 -------- 1.76 10000
`FT`: WorldCom mit neuem Finanzierungsprogramm über 1,5 Milliarden US-Dollar
LONDON (dpa-AFX) - Die hoch verschuldete US-Telefongesellschaft WorldCom Inc. hat nach Informationen der "Financial Times" mit ihren Banken ein Finanzierungsprogramm in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar vereinbart. Damit sei eine große Hürde bei den Bemühungen um die Absicherung der langfristigen Finanzierung des Unternehmens genommen worden, berichtet die Zeitung in ihrer Online-Ausgabe am Sonntag unter Berufung auf Bankenkreise.

Es sei zudem möglich, dass WorldCom Unterstützung für eine neue Kreditlinie in Höhe von 5 Milliarden Dollar erhalte. WorldCom geriet in Bedrängnis, nachdem Rating-Agenturen die Anleihen des Unternehmens auf Junk-Status heruntergestuft hatten. Das schränkte die Möglichkeiten der Telefongesellschaft zur Ausgabe neuer Anleihen und Geldmarktpapiere drastisch ein./ck/hi/
More Shares Needed, Buying Continues

12:48:05 PM Ask 1.52 77000 Nasdaq NM
12:48:03 PM Ask 1.52 99900 Nasdaq NM
12:48:00 PM Ask 1.52 77000 Nasdaq NM
12:48:00 PM Bid 1.51 72500 Nasdaq NM
12:48:00 PM Ask 1.52 99000 Nasdaq NM
12:47:57 PM Bid 1.51 62500 Nasdaq NM
12:47:56 PM Ask 1.52 99900 Nasdaq NM
12:47:55 PM Ask 1.52 98700 Nasdaq NM
12:47:55 PM Bid 1.51 38200 Nasdaq NM
12:47:55 PM Bid 1.51 42500 Nasdaq NM
@alle gibts das, das eine kauforder für 1,66 Euro zu 1.63 ausgführt wird??
Ja,wenn dein Limit bei 1,66 war,
ist normal,kann passieren wenn du dein Limit so knapp gesetzt hast
=2mal Orderngebühren:(


gruss

.
bei wurde die order nur 1 ausgeführt, aber halt zum kleineren Kurs, aber mir solls recht sein. Aktuell 1,64
1:48:13 PM Bid 1.49 90800 Nasdaq NM
1:48:12 PM Bid 1.49 90900 Nasdaq NM
1:48:09 PM Bid 1.49 92000 Nasdaq NM
1:48:09 PM Bid 1.49 94000 Nasdaq NM
1:48:03 PM Bid 1.49 92000 Nasdaq NM
1:48:03 PM Bid 1.49 94000 Nasdaq NM
1:48:02 PM Trade (at Ask) 1.5 5000 Nasdaq
1:47:57 PM Bid 1.49 92000 Nasdaq NM
1:47:55 PM Bid 1.49 92700 Nasdaq NM
1:47:55 PM Trade (at Bid) 1.49 10000 Nasdaq NM
1:47:54 PM Bid 1.49 92600 Nasdaq NM
1:47:52 PM Bid 1.49 81800 Nasdaq NM
Ach so meinst du das
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Hast wohl zum ersten mal Aktien selber gegauffffft?
bei "mir".... fehlte sehr luschtig hahaha :-)
solche Marktenge teile handel ich selten, wie sie nach 18:30 war. Isch habe vielleischt mehr trades ihm monad wie du.
ach ich verstehe. Weil ich mehr trades im Monat hab wie du, sie die größer wie Noggert seine. Sehr loggisch gedacht hahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Worldcom ist ein Verbrechen - die Manager kassieren Millionen an Abfertigungen, bekommen zusätzlich noch Firmenpensionen in Millionenhöhe - durch solche Maßnahmen ist das Unternehmen leider nicht mehr überlebensfähig.
Als Betroffener könnte man sich in den USA einer Sammelklage von Kleinaktionären anschließen.
Meine Meinung über Worldcom?!?!?!?!
LG
xxxLutz
@ xxxLutz


Das wcom leichen im Keller hat das weissss ja jeder hier,
für mich ist im moment auch nur ein Zock,
aber eins ist doch klarrrr hier wenn sie diese Woche das Kredit
nicht bekommen, sind ja nicht gleich weg vom Fenster!
Aber wennnnnnn dann siehst du doch selber ein das da viel Lufffft nach oben ist.


@adam

ich dachte wir wollten heut in Franfurt shorten gehn:)


gruss
@adam

Lasss uns jetzt mal bei den Amis endlich den Kurs auf 5$ bringen,selber kommen die doch nicht über 1,5 heute:)

ach-so du hattest post
(gleich zwei mal sorrrry)





gruss
WorldCom Dodges a Bullet

By Rebecca Byrne
Staff Reporter
05/20/2002 02:35 PM EDT

Updated from 11:59 a.m. EDT
Investors bid up WorldCom (WCOM:Nasdaq - news - commentary - research - analysis) Monday after the struggling telecommunications firm quelled fears of insolvency by securing a $1.5 billion credit line.

Shares of the Clinton, Miss.-based firm rose 10% to $1.49 on the heels of the news, but several analysts were quick to point out that the company has yet to negotiate a more ambitious $5 billion credit agreement and that it remains hard to see any value in its shares.


"It`s not that WorldCom is about to go out of business anytime soon," said Richard Klugman, an analyst at Jeffries. "The question for equity holders is: Is there any value in excess of the face value of the bonds, and we believe no, and that`s why we put a sell [rating] on the stock."

WorldCom holds about $29 billion in debt but the bond market is suggesting that the firm`s assets are worth only $14 billion, Klugman said. "For the equity to have value, the investment community needs to at least double its estimation of the assets."

WorldCom`s lenders agreed to reduce the size of the financing program to $1.5 billion after the firm was stripped of its investment grade rating, according to the Financial Times. The new facility replaces a $2 billion securitization program that allowed WorldCom to raise cash by selling its short-term receivables, such as customer bills.

Last week, WorldCom said it was on track to put a new receivables financing package in place. The company and its banks had faced a deadline of this Thursday to change the terms of the securitization program, after which the company could have faced a default.

WorldCom is also hoping to complete negotiations on a $5 billion long-term loan package by next month.

"As long as they keep the confidence of the banks and the confidence of their customers, they`ll do fine. If they can`t manage to do those two things, the debt will just crush them," said Rick Grubbs, an analyst at Credit Lyonnais Securities.

Holding on to customers is seen as a key concern among some analysts. WorldCom has announced large spending cuts in an effort to shore up its balance sheet but some observers fear that these cuts will hurt its network and its service, leading to customer defections.

The Wall Street Journal already has reported that Sprint is getting inquiries from some WorldCom customers.

WorldCom`s stock has plunged 75% over the last four weeks, as investors feared the company would have to borrow more money to pay off some $1.6 billion in debts, which come due next year. Concerns about the firm`s insolvency began after it slashed revenue forecasts and cash flow estimates amid a sharp downturn in the telecom industry.

The company has seen its stock removed from the S&P 500 index, its debt downgraded to junk status and its longtime CEO Bernie Ebbers resign under pressure from the board.

Still, the stock has rallied over the last few days. Last Wednesday, the cash-strapped telco said it would draw down a $2.65 billion credit line before it expires on June 7 to encourage banks to agree to the new loans. Meanwhile, WorldCom`s new CEO, John Sidgmore, has stressed that the company has no intention of filing for bankruptcy and that it has enough cash to weather the downturn.

Tim Horan, an analyst at CIBC World Markets, agrees that the company can survive at least for the foreseeable future.

"They have enough liquidity for the next two years," he said.
Reuters Company News
US high court lets Verizon-WorldCom case proceed

WASHINGTON, May 20 (Reuters) - Verizon Communications (NYSE:VZ - News) can proceed with its challenge to the millions of dollars it pays for connecting calls in Maryland to Internet service providers served by WorldCom Inc. (NasdaqNM:WCOM - News), the U.S. Supreme Court decided on Monday.
ADVERTISEMENT



Verizon and WorldCom had agreed to treat calls to the Internet as local and therefore subject to a federal reciprocal compensation plan. But Verizon found that the money was largely flowing to WorldCom because those calls are one-way.

As a result, Verizon, the dominant local telephone company serving the U.S. mid-Atlantic, challenged the deal with the Maryland regulatory commission. But the Maryland Public Service Commission ruled in WorldCom`s favor.

With about $28 million at stake, Verizon then sought federal court review, arguing the 1996 Telecommunications Act allowed it. State regulators countered that the decision could be reviewed only at the state level.

Two federal courts agreed with state regulators, but the U.S. Supreme Court ruled on Monday that the decision could be reviewed at the federal level.

"We have no doubt that federal courts have jurisdiction ... to entertain such a suit," Supreme Court Justice Antonin Scalia said in the 8-0 decision. Justice Sandra Day O`Connor did not participate and in the past has recused herself because of ownership of telecommunications stocks.

Both WorldCom and Verizon welcomed the decision, saying it made the jurisdiction issue consistent across the United States and allows the dispute to be resolved.

"Our appeal of the (Maryland) Public Service decision in this case is on hold right now at the federal district court, and the Supreme Court decision should remove that hold and the case will move forward to determine whether the PSC decided the case correctly," said Michael Lowe, Verizon vice president and associate general counsel.

Dominant local telephone companies have been warring with upstart and other local carriers like WorldCom over the billions of dollars at stake for carrying calls to Internet service providers.

"WorldCom looks forward to supporting the Maryland Public Service Commission as it once again defends the merits of its decision requiring Verizon to pay reciprocal compensation," said WorldCom spokesman Peter Lucht.
@alle gibts das, das eine kauforder für 1,66 Euro zu 1.63 ausgführt wird??

nein das gibts nicht. ist aber dennoch üblich.
also sehr viel tickets kannst du wirklich nicht gefahren haben.
naja hoffentlich biste bald pleite.
und nimm den den donnerbalken gleich mit.
Darauf möchte ich mit einem AC/DC Titel antworten: "It`s a long way to the top, if you wanna rock`n roll" :D

Auf steigende Kurse...Ich verkaufe nicht vor 2$
denke auch, dass 2$ ein gutes ziel darstellen..
und wenn die nasdaq heute nicht das gap bis 1.653 schliesst dann können die fast heute schn drin sein..
denn gestern gegen den markt war es schwer - die meldung wäre an einem guten tag der nasdaq locker 30% wert gewesen!

grüsse
wauaauh

jetzt macht sich hier bescheidenheit platt.

die ganzen sauser die früher über 8-12 $ sich verplapperten.
geben sich nun mit 2$ zufrieden.
also haben wir mal wieder nur gewinner bei wcom,
komisch, irgendwas muß an diesem verflixten chart muß falsch sein, ich muß ihn wahrscheinlich einfach nur umdrehen.
@dosto

Deine Comments sind wie immer "sehr lustig"
Denke mal Du bist etwas verärgert, da Du noch Aktien um US$20 in Deinem Depot hast, oder warum treibst Du dich sonst hier herum und verbreitest heiße Luft?

Nichts für ungut
Take it easy
AS71
.

Pünktlich Feierabend:)

So habe gerade mal nachgeschaut nach News,aber noch nigs gefunden

Denke wir sehn heut Kurse kurz über 1,6 wenn das Wetter bei
den Amis genauso ist wie bei mir in Berlin:)

Mit kurz meine ich das wcom heut,wie üblich an der Börse auch
ins Minus laufen wird,wenn wirklich die Woche noch positive News kommen sollten,wollen mit Sicherheit noch viele gross
und vor-allem billig rein,da können wir nur zu schaun!

@AS71

Lasssse Frau dosto einfach links liegen,bei WO gibt es nun
mal solche die gerne Nebenbei ein Sorgengespräch führen wolln,nur sie wissen meisssst nicht wie sie es anfangen solln.

Hier gibt es viele die Hoch eingestiegen sind,ob es dosto ist weiss ich nicht,aber für die Leute die bei wcom an verbilligen denken,würde erst ich abraten,dennnn wcom ist zur Zeit noch ein Zock der schnell wieder die 1$ Grenze testen könnte


Gruss
Beste Limits in Franfurt/Xetra



Zahl Quant. Kaufpreis--- Verkaufspr. Quant. Zahl

1 250 1.69 -------- 1.7 1939 1

1 12300 1.66-------- 1.74 19500 4

3 11760 1.64 -------- 1.8 200 1

3 7500 1.63 -------- 1.81 500 1

3 9000 1.62 1.98 1000 1
@ donnerpower
du wirst nicht glauben was mir heute wieder passiert ist.
:-)

hab keine Post bekommen.
Tag adam auch schon Feierabend,

Was denkste wie der Kurs heut noch verlauffffen wird?

Akt.1,49
gruss
Akt.1,46 fällt wie ich es gesagt habe!
mal wieder die MM


Daytraden ist angesagt!
Tag auch
Ich weis auch nicht so recht. Vom Chart her sieht es eigentlich sehr gut aus. Die Märkte sind halt leider schwach, sonst würde der kurs wohl höher stehen. Ich hab meine Stücke wieder verkauft + -0. Hab mir nach der gestrigen Nachricht mehr erwartet. Die futures geben grad auch stärker ab.
gruß
Bin Gestern schon mal mit allem bei glücklichen 1,7 raus und
bei 1,60 wieder rein,
Lasse heut erstmal alles laufen.
#47 von AS71 21.05.02 15:21:50 Beitrag Nr.: 6.452.794 6452794
Dieses Posting: versenden | melden | drucken WORLDCOM INC. DL-,01

@dosto

Deine Comments sind wie immer "sehr lustig"
Denke mal Du bist etwas verärgert, da Du noch Aktien um US$20 in Deinem Depot hast, oder warum treibst Du dich sonst hier herum und verbreitest heiße Luft?


jaja das hör ich immer wieder,

pech gehabt, ich gehörte bei 30 zu den shorties,
ach ja sie sind ja noch da die shorts,
also ich bin dein gener, weiter nix, mal sehen wer mehr gewinnt,
das könnte auch ein short werden, der nie mehr eingedeckt wird,
irgend so ne ferngesprächsbude in den usa muß verschwinden,
welche ist mir egal, habe alle short, aber marktbereinigung
ist halt marktbereinigung und eine ist einfach zuviel da.
also machs gut, deine momentum verschwindet schon wieder,
schon gemerkt auch neue meldungen bringen immer weniger auftrieb, also mich würde das stutzig machen.
pennyzocker ist das allerdings wurscht.
wie der junge mit den anfangs großen worten und jetzt dem schwanz einziehen, wie sagt er nun sie sind 1 $ wert,
ein schöner bluffer ist er der hansel, was hat nicht alles schon behauptet.
das übliche palaver im board frage ist doch nur pleite oder nicht pleite - obwohl einiges an enron erinnert - wenn nicht pleite wird man ein paar Monate Geduld haben müssen - aber es gibt doch Fondsgesellschaften, die auf solche Firmen spezialisiert sind und wcom hat auch jetzt noch die nötige Marktkap., um nicht einfach durchs Raster zu fallen
Fakt ist auf jeden Fall, dass es Probleme gibt(30Mrd. $ Schulden) aber auch noch kein Insolvenzantrag gestellt wurde...
#56 von Keule der Steinzeit 21.05.02 19:16:13 Beitrag Nr.: 6.455.004 6455004
Dieses Posting: versenden | melden | drucken WORLDCOM INC. DL-,01

das übliche palaver im board frage ist doch nur pleite oder nicht pleite - obwohl einiges an enron erinnert - wenn nicht pleite wird man ein paar Monate Geduld haben müssen - aber es gibt doch Fondsgesellschaften, die auf solche Firmen spezialisiert sind und wcom hat auch jetzt noch die nötige Marktkap., um nicht einfach durchs Raster zu fallen
Fakt ist auf jeden Fall, dass es Probleme gibt(30Mrd. $ Schulden) aber auch noch kein Insolvenzantrag gestellt wurde


#
bravo -absolut neues-
oder doch nur palaver
"... frage ist doch nur pleite oder nicht pleite..."

Genau. Für "Pleite" gibt es 2 Möglichkeiten:

a) Zahlungsunfähigkeit - nach dem aktuellen Stand der Dinge ist dies für die nächsten 2 Jahre sehr unwahrscheinlich. Nur zu Erinnerung: die aktuelle Liquidität beträgt mehr als 5 Mrd. USD (1.1 Cash + 1.6 (2006) + 2.65 (2003)), in den nächsten Wochen wird mit einem neuen Kreditlinienpaket über 5 Mrd gerechnet, das bis 2005 / 2006 läuft.

b) Bilanzielle Überschuldung. Das antizipiert, daß die Bilanz nicht stimmt bzw. getürkt ist - einstweilen eine reine Spekulation. An dieser Stelle nur eine Meinung aus einem anderen Board:

The capacity swap issue was handled in a different matter at Worldcom. IRUs were not listed on the balance sheet as a capital expenditure so there are no smoking guns in regards to swaps. Worldcom has been the most frequently investigated company on Wall Street. The most recent was during the Intermedia acquisition. Prior to that, they had to go through an SEC investigation during the failed Sprint merger and during the successful MCI merger. During all of these previous investigations, no wrong doing was found so I see no reason to worry about this existing SEC witchhunt.

"... Fakt ist auf jeden Fall, dass es Probleme gibt(30Mrd. $ Schulden)..."

Meine Einschätzung: das ist in den Griff zu kriegen. WCOM sollte in der Lage sein, diesen Schuldenberg in den nächsten Jahren schrittweise abzubauen.

"...aber auch noch kein Insolvenzantrag gestellt wurde..."

Wie sollte das gehen bei der vorhandenen Liquidität? WCOM schreibt bis jetzt schwarze Zahlen und bedient sämtliche Verbindlichkeiten - da würde man sich mit einem Insolvenzantrag sehr schwer tun.
a) Zahlungsunfähigkeit - nach dem aktuellen Stand der Dinge ist dies für die nächsten 2 Jahre sehr unwahrscheinlich.

der meinung bist aber nur du, also die bondtrader sind da wohl ganz anderer meinung, sonst wurden die bonds anders bewertet werden.

und woher und wie bitte kannst du den cash flow, dieser firma im voraus berechnen, das will ich mal wissen,
wie siehts denn aus, wenn die firma auf einmal von diesem 3 milliarden weniger hat, das haut doch bis auf den letzten knopf.
naja, es ist eher ein schmarrn, was du immer wieder und wieder schreibst, der cash flow wird kommen und dann werden wir sehen, vaporisiert er dann wirst du schon sehen wo dein cash bleibt, bei den schuldner wo denn sonst, doch nicht in
deinen börsenkurs, du bist der letzte, das die banken überbrücken ist doch klar, die wollen soviel wie möglich von ihrem geld zurück, die können gar nicht zudrehen, mitgehangen-mitgefangen, aber wie pleiten ablaufen, sollte man doch an holzmann gesehen haben, irgendwann drehen 3 stück dennen hahnen zu, und einer wilöl auch nicht mehr so richtig, und die können dann nicht mehr.
thats life
Nur eine kurze Erwiderung zu einem Einwand:

---------------------
a) Zahlungsunfähigkeit - nach dem aktuellen Stand der Dinge ist dies für die nächsten 2 Jahre sehr unwahrscheinlich.

der meinung bist aber nur du, also die bondtrader sind da wohl ganz anderer meinung, sonst wurden die bonds anders bewertet werden.
--------------------

Ich zitiere darauf beispielhaft aus einem WSJ-Artikel (Mai):

--------------------
The folks at another big fixed-income shop, Metropolitan West Asset
Management, also said they didn`t buy AT&T bonds. Instead, they`ve been
buying the short-term bonds of WorldCom.

MetWest senior credit analyst Curt Burns said his firm has been buying about
$10 million to $20 million "over the course of the last couple days," mostly
in WorldCom 7 7/8s due May 2003 at prices between 70 cents and 75 cents on
the dollar. At a bid of 72, the bonds are yielding at 44.9%. "You`re being
offered tremendous return opportunities if you believe, as we do, that they
are not going to default and that the business is a real viable business,"
he says.

WorldCom`s core business -- providing telecom services to large
corporations -- is "holding up well," Burns notes. He adds there is about
$8.5 billion of combined earnings before interest, taxes, depreciation and
amortization between WorldCom and its MCI unit and a combined $30 billion of
face value of debt. The ratio of debt to earnings before taxes, depreciation
and amortization, or Ebitda, is "consistent with a triple-B company, and yet
it is trading like a defaulted company," Burns maintains.
--------------------------------------

"... und woher und wie bitte kannst du den cash flow, dieser firma im voraus berechnen..."

Das kann ich natürlich nicht, aber auch darauf lasse ich einfach mal Curt Burns mit dem letzten Absatz aus obigem Artikel antworten.

Auf die restlichen unqualifizierten Anmerkungen des Schreibers "dosto" gehe ich aus leicht verständlichen Gründen nicht ein. Dem Dreck gibt man keine Watsch`n.
Noch eine Erwiderung auf ein Argument:

----------------------
...das die banken überbrücken ist doch klar, die wollen soviel wie möglich von ihrem geld zurück, die können gar nicht zudrehen, mitgehangen-mitgefangen..."
----------------------

Man beachte dazu folgende Mitteilung:

--------------------
WorldCom Subsidiary Redeems $700 Million Remarketable Notes

CLINTON, Miss. - April 3, 2002 - WorldCom, Inc. (NASDAQ:WCOM, MCIT) today
announced that its wholly owned subsidiary, MCI Communications Corporation,
has exercised its option to call and cause the redemption of its $700
million 6.125% Callable/ Redeemable Notes due April 15, 2012 (CUSIP Number:
552673AX3). The aggregate outstanding principal amount of the notes at
maturity is $700 million. The company will use cash to retire the notes.


WorldCom has a strong financial position, including more than $2.2 billion
in cash and cash equivalents as of March 31, 2002, up from $1.4 billion at
December 31, 2001. At March 31, 2002, total debt was essentially unchanged
from year-end at $30 billion and the company has no bank debt or commercial
paper outstanding.



"WorldCom`s decision to retire the notes reflects the company`s strong
liquidity position and positive free cash flow," said Scott D. Sullivan,
WorldCom chief financial officer. "The repayment of these notes is
consistent with our stated objective of reducing overall debt."
---------------------

"...and the company has no bank debt or commercial paper outstanding." - Das vermittelt mir den Eindruck, daß die Schulden hauptsächlich aus Bonds bestehen, die Abhängigkeit von den Banken also - bis auf die Kreditlinien - eher gering ist.
2:43PM WorldCom trading actively lower, again (WCOM) by Tomi Kilgore
WorldCom is down 4 cents at $1.45, and is the day`s most-active issue with 110 million shares traded. That marks the 22nd-consecutive session that volume has breached the 100 million share mark. Over that time, the stock has lost 63 percent

also das hier ist der markt
und wie sagt dosto
der markt hat immer recht.
"der markt hat immer recht."

Anfang Mai kaufte Curt Burns WCOM-Bonds "7 7/8s due May 2003 at prices between 70 cents and 75 cents on the dollar".

Sehen wir uns nun die aktuellen Bond-Kurse an:

-------------------------------------
MoodyS&PQtyMinIssueCouponMaturityYieldLYPrice
Ba2BB1000 1Worldcom I7.875 05-15-2003 27.161 27.161 84.375
Ba2BB270 5Worldcom I7.875 05-15-2003 26.461 26.461 84.875
Ba2BB100 1Worldcom I7.875 05-15-2003 28.581 28.581 83.375
Ba2BB100 Worldcom I6.250 08-15-2003 29.524 29.524 77.375
Ba2BB1000 1Worldcom I6.250 08-15-2003 34.668 34.668 73.375
Ba2BB100 Worldcom I7.550 04-01-2004 29.363 29.363 70.375
Ba2BB100 1Worldcom I7.550 04-01-2004 30.304 30.304 69.375
Ba2BB500 10Worldcom I6.500 05-15-2004 23.436 23.436 74.375
Ba2BB31 Worldcom I6.500 05-15-2004 31.237 31.237 65.437
Ba2BB63 1Worldcom I6.500 05-15-2004 30.355 30.355 66.375
Ba2BB100 Worldcom I6.500 05-15-2004 27.639 27.639 69.375
Ba2BB1000 1Worldcom I6.500 05-15-2004 27.639 27.639 69.375
Ba2BB100 Worldcom I6.400 08-15-2005 27.559 27.559 56.562
Ba2BB77 1Worldcom I6.400 08-15-2005 28.224 28.224 55.625
Ba2BB50 1Worldcom I7.375 01-15-2006 8.301 8.301 97.125
Ba2BB100 Worldcom I8.000 05-15-2006 29.511 29.511 51.500
Ba2BB1000 1Worldcom I8.000 05-15-2006 28.833 28.833 52.500
Ba2BB1000 1Worldcom I8.250 05-15-2010 21.864 21.864 49.625
Ba2BB108 Worldcom I7.500 05-15-2011 21.322 21.322 45.687
Ba2BB300 5Worldcom I7.500 05-15-2011 20.246 20.246 48.187
Ba2BB1000 1Worldcom I7.500 05-15-2011 20.015 20.015 48.750
Ba2BB60 1Worldcom I7.500 05-15-2011 20.854 20.854 46.750
Ba2BB100 Worldcom I8.250 05-15-2031 19.612 19.612 42.312
Ba2BB1000 1Worldcom I8.250 05-15-2031 18.122 18.122 45.875
Ba2BB180 5Worldcom I8.250 05-15-2031 18.317 18.317 45.375
------------------------------------

"also das hier ist der markt"

Die von Curt Burns "at prices between 70 cents and 75 cents on the dollar" gekauften notieren also bei ca. 84 Cents. Das hat den Anschein, als seien diese Bonds mittlerweile gestiegen.
WorldCom, Inc. Announces It Will Eliminate Tracking Stock Structure

Move Will Bolster Company`s Cash Position and Simplify Corporate Structure

CLINTON, Miss., May 21 /PRNewswire-FirstCall/ -- WorldCom, Inc. (Nasdaq:
WCOM - News, MCIT - News), today announced its Board of Directors has
unanimously voted to eliminate its WorldCom group and MCI group tracking
stock structure, effective July 12, 2002. By doing so, WorldCom expects to
realize an annual cost savings of $284 million due to the elimination of the
MCI group dividend.

"By eliminating our tracking stocks we will build on our cash position and
simplify our corporate structure, benefiting the investment community," said
John Sidgmore, WorldCom president and chief executive officer. "It also
builds on our ability to invest in key areas that will benefit WorldCom and
its customers.

"We said from the outset of our new management team that we would take the
bold steps necessary to build on our strong balance sheet and strengthen
operational efficiencies that will better position the Company for future
growth. This is one of those steps."

On July 12, 2002, each outstanding share of MCI group common stock will be
converted into 1.3594 shares of WorldCom group common stock. Fractional
shares will be paid in cash. Notice of the conversion will be mailed on May
22, 2002 to holders of record as of May 21, 2002 of shares of MCI group
common stock. Dividends on shares of MCI group common stock will cease to be
paid as of the conversion date. However, holders of record of MCI group
common stock at the close of business on June 30, 2002 will be paid the
previously declared dividend of $0.60 per share payable on such shares on
July 15, 2002, notwithstanding the July 12, 2002 conversion.

Consistent with the tracking stock terms, MCI group shareholders will
receive a 10 percent premium on their shares based on a 20-day average of
WorldCom group and MCI group`s daily high and low stock price from April 18,
2002 to May 15, 2002. The tracking stock elimination will not require any
action by WorldCom group or MCI group shareholders. Also, it will have no
impact on WorldCom or MCI customers. Beginning July 12, 2002, WorldCom will
have one class of common stock with the Nasdaq ticker symbol WCOM.

WorldCom, Inc. will conduct a conference call on Wednesday, May 22, 2002, at
8:30 a.m. EDT to discuss its elimination of the tracking stock structure.
John Sidgmore, president and CEO; Scott Sullivan, executive vice president
and CFO; Ron Beaumont, WorldCom, Inc. chief operating officer; and Wayne
Huyard, MCI chief operating officer will host the call and be available for
questions.

The call will be broadcast on the Internet at
http://www.worldcom.com/investor/. There will be a rebroadcast of the call
through June 21, 2002 via the WorldCom website.
"also das hier ist der markt
und wie sagt dosto
der markt hat immer recht."

SAN FRANCISCO (CBS.MW) -- WorldCom shares hopped 6 percent higher on heavy late volume Tuesday after the troubled telecom firm said it would be eliminating its tracking stock structure.
Und wieder 1 Mrd. USD mehr in der Kasse!


WorldCom erhält 930 Mio USD bei Einigung mit News Corp

Sydney (vwd) - Die WorldCom Inc, Clinton, wird von der News Corp Ltd,
Sydney, 930 Mio USD in Aktien und in bar erhalten. Die Unternehmen teilten
am Donnerstag mit, damit sei eine Einigung über die Verpflichtungen des
australischen Medienkonzerns erreicht worden. Diese waren im Zusammenhang
mit der Auflösung des früheren Joint Ventures American Sky Broadcasting
entstanden. Um alle offenen Ansprüche abzudecken, erhalte der
US-Telekomkonzern 121,2 Mio Vorzugsaktien von News Corp im Wert von 680 Mio
USD sowie 250 Mio USD in bar. Die Aktien dürfen sofort verkauft werden.
vwd/DJ/21.2.2002/jhe/apo


21.02.2002 - 18:59 Uhr
Damals gings uns noch zu gut:

WorldCom widerspricht Übernahmegerüchten


Als öffentlich gehandeltes Unternehmen habe WorldCom jedes mögliche Übernahmeangebot zu überdenken, so Ebbers. Es gebe aber derzeit keine Gespräche mit potenziellen Käufern. Das "Wall Street Journal" (WSJ) beruft sich hingegen auf unternehmensnahe Kreise, aus denen verlautet, Ebbers wolle das Unternehmen für 35$ je Aktie verkaufen.

"Wenn wir ein Angebot erhielten, würden wir das unseren Aktionären vortragen", so Ebbers in einem Fernsehinterview. Er, als WorldCom-Aktionär, würde dem im WSJ genannten Kaufpreis jedenfalls nicht zustimmen.

Am Mittwoch sorgte das Gerücht über den Verkauf von WorldCom für hohe Umsätze dieses Titels. Als mögliche Kaufinteressenten wurden vor allem regionale Telefongesellschaften genannt.

Meldung vom 8.3.2001 (!)
Wenn mir jemand 35$ / Aktie bietet, könnte ich mir vorstellen, daß ich zustimme. :D
Die US-Telefongesellschaft Worldcom Inc. (WCOM - WKN 881477) will ihre Worldcom/MCI-Tracking-Aktien am 12. Juli einziehen. Damit würden voraussichtlich jährlich 284 Millionen US-Dollar wegen der ausfallenden Zahlung der MCI-Group-Dividende eingespart, teilte der Konzern mit.

Am 12. Juli soll jede MCI-Group-Aktie in 1,3594 Worldcom-Aktien eingewechselt werden. Die Dividendenzahlung auf die MCI-Group-Aktien würde dann eingestellt. Allerdings sollen die Anteilseigner per Stichtag 30. Juni noch die angekündigte Dividende von 0,60 Dollar erhalten.
DER HAMMMMMER




22.05.2002
WorldCom "strong buy"
SEB

Die Analysten der SEB stufen die WorldCom-Aktie (WKN 881477) in ihrem aktuellen "AnlageFlash" mit "strong buy" ein.

Der US-Telekommunikationskonzern werde die in Form von Tracking-Stocks an die Börse gebrachte MCI Group vom Kurszettel verschwinden lassen. Damit werde der Schritt, den Konzern in 2 Gesellschaften mit eigener Börsennotierung aufzuspalten, wieder rückgängig gemacht. Damit spare WorldCom in einem ersten Schritt 284 Mio. Dollar im Jahr, da keine Dividende für MCI gezahlt werden müsse.

MCI-Aktien seien insbesondere aufgrund ihrer hohen Dividendenrendite (60 Cent/Aktie) für Investoren überaus attraktiv. Jeder MCI-Aktionär werde 1,36 WorldCom-Aktien erhalten, womit das Abfindungsangebot 10% oberhalb des Aktienkurses liege und damit mit einer ausreichenden Prämie versehen worden sei. Mit diesem Schritt baue WorldCom die wichtige Cash-Position weiter aus und trage damit nicht unerheblich zur Liquiditätssicherung bei.

Des Weiteren stelle der Telekomkonzern damit unter Beweis, dass wichtige Schritte zur Neuordnung der Konzernstruktur sehr zügig unternommen würden. Die Aktie sollte ihren Boden nach unten gefunden haben. Dennoch sei der Wert noch immer als hoch spekulativ einzustufen. Der spekulative Investor nutze die gegenwärtigen Niveaus zu einem Einstieg. Das Kursziel auf Jahressicht betrage 5 US-Dollar.

Das Anlageurteil der SEB-Analysten für die WorldCom-Aktie lautet "strong buy".
Worldcom, strong buy, das ist jetzt aber wirklich lachhaft:

Worldcom hat ja die MCI-Group abgespalten, damit die Worldcom-Aktie höher bewertet wird. Also Shareholder-Value.

Die schnellwachsende Worldcom-Group sollte endlich in die Gänge kommen. Die langsam wachsende MCI-Group hingegen sollte mit einer Dividende ausgestattet sein, um Investoren anzulocken.

Und nun das Ganze wieder zurück. Was soll daran positiv sein? Außer Spesen nix gewesen... Das hat Worldcom eine Stange Geld gekostet, aber was sind schon ein paar 100 Mio $ mehr oder weniger??

Das wäre so, als würde Hans Eichel den T-Aktionären ihre Aktien wieder abnehmen und umtauschen in Bundesanleihen.
@micky

Sehe das auch so,ist schon echt ein Hammer wie man in der Lage strong Buy sagen darf!

Bleibe aber weiter drin es läufffft gerade so schön,und bis 2$ möcht ich nochmal in dennnnn nächsten Tagen gehn



gruss
Wieso wird gerade gekaufffft wie verrrrückt,sind schon News da ?

Buy Orders steigen und steigen

:eek: :eek: :eek: :eek:
@micky
Hier die Antwort,Verkauffff Sehr Positiv


NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien der hoch verschuldeten US-Telefongesellschaft WorldCom Inc. sind im frühen Mittwochshandel an der NASDAQ deutlich gestiegen. Am Dienstag nach Börsenschluss hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass es seine WorldCom/MCI-Tracking-Aktien am 12. Juli einziehen und damit jährlich rund 284 Millionen Dollar sparen wolle. Die Dividendenzahlung auf die MCI-Group-Aktien werde eingestellt.

In der ersten Handelsstunde am Mittwoch legten Worldcom-Aktien mehr als sieben Prozent auf 1,52 Dollar zu. Der Vergleichsindex NASDAQ-100 stieg derweil um 0,34 Prozent auf 1.260,16 Zähler.

Barry Hyman, Chefstratege bei Ehrenkrantz King Nussbaum Inc. in New York, begrüßte die Entscheidung des WorldCom-Managements. Die Tracking Stocks seien mit einer hohen Dividende verbunden gewesen, sagte er. Sie loszuwerden, werde eine Menge Geld sparen. Die Analysten von Merrill Lynch äußerten sich ähnlich. Der Wegfall der Dividende werde den Mittelzufluss der Telefongesellschaft positiv beeinflussen.

Tracking-Aktien sollen die Entwicklung eines bestimmten Geschäftsbereichs nachzeichnen. Die MCI Group ist die Telefon-Fernverbindungs-Sparte von WorldCom. Am 12. Juli wird nach Angaben von WorldCom jede MCI-Group-Aktie in 1,3594 WorldCom-Aktien eingewechselt./FX/is/mw
05/22/2002
BusinessWeek Online



(Copyright 2002 McGraw-Hill, Inc.)



The stock market is on the upswing -- the best evidence of which is that mutual funds are buying again. And it`s time to go back to an aggressive growth strategy. Those are among the observations of Pat O`Neil, president of Loring Investment and manager of the Loring Hedge Fund.
O`Neil expects a 33% increase in profits for the technology sector in this quarter, vs. a 30% decrease in the last quarter. And profitability is what he looks for in selecting stocks. The names that have done best for his fund in the downturn include auction Web site eBay and discount retailer Dollar Tree Stores. But he also likes Southwest Airlines, pharmaceutical giant Johnson & Johnson, and a Los Angeles bank, UCBH, that caters largely to immigrants from China -- who have a very low loan default rate.


These were some of the points O`Neil made in a chat presented May 16 by BusinessWeek Online on America Online, in response to questions from the audience and from BW Online`s Jack Dierdorff and Karyn McCormack. Edited excerpts from this chat follow. A full transcript is available from BusinessWeek Online on AOL at keyword: BW Talk.
...
Q: With WorldCom (WCOM) being one of the leaders in telecom and having cash to weather the sector`s drought, do you see it as a good long-term investment?

A: Yes, I do. If you consider buying WorldCom today for $1.30 a share, this stock only has to go to $2.60 for a 100% return. I don`t think it`s unreasonable that WorldCom and the telecom group will begin to move in the next six months.
"
@donnerpower,


Im Grunde genommen ist es ein Desaster für Worldcom. Stünde WCOM bei 10-12$, dann wäre jetzt ein satter Kurseinbruch um die 20% fällig.

Aber gut, wir sind bei 1 1/2 $, da kann man das Ganze schon wieder positiv sehen.

Ich bin ja in MCI-Aktien investiert und habe heute ein schönes Plus (~33%). Allerdings liegt mein Einstandskurs um die 6$, so dass ich eher gelangweilt der weiteren Entwicklung entgegen sehe.

Erst bei WCOM-Kursen >4$ wird es für mich wieder allmählich interessant.
22.05.2002
WorldCom "buy"
Bear Stearns

Rating-Update:

Die Analysten vom Investmenthaus Bear Stearns stufen die Aktie von WorldCom Group (WKN 881477) unverändert mit "buy" ein. Durch die Abschaffung der WorldCom- und MCI-Tracking-Stocks zum 12. Juli werde die Liquidität verbessert und die Unternehmensstruktur vereinfacht
22.05.2002
WorldCom "market performer"
J.P. Morgan Chase & Co.

Die Analysten vom Investmenthaus J.P. Morgan Chase & Co stufen die Aktie von WorldCom (WKN 881477) unverändert mit "market performer" ein.

WorldCom wolle ihre WorldCom/MCI-Tracking-Aktien am 12. Juli einziehen. Damit würden voraussichtlich jährlich 284 Millionen US-Dollar wegen der ausfallenden Zahlung der MCI-Group-Dividende eingespart.

Damit habe WorldCom zwar einen Schritt in die richtige Richtung getan. Doch liege noch ein weiter Weg vor dem Unternehmen. Man rechne in den kommenden Wochen mit weiteren positiven Nachrichten, da WorldCom mit den Banken über die Kreditlinien verhandele.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von J.P. Morgan Chase & Co die Aktie von WorldCom weiterhin mit dem Rating "market performer".
22.05.2002
WorldCom "reduce-sell"
Merrill Lynch

Rating-Update:

Die Analysten vom Investmenthaus Merrill Lynch stufen die Aktie von WorldCom Group (WKN 881477) unverändert mit "NT/LT reduce-sell" ein. Durch die Abschaffung der WorldCom- und MCI-Tracking-Stocks zum 12. Juli werde die Liquidität verbessert und die Unternehmensstruktur vereinfacht. Durch die Dividendenreduzierung verbessere sich der Free Cash flow in 2002.
WorldCom Shares Rise 11 Percent
WorldCom Shares Rise 11 Percent in Wake of Plans to Eliminate MCI Tracker

The Associated Press



Print This Page
Email This Page
See Most Sent




• Could the Next Terror Attack Be Prevented By Using Math?
• Europe Swings Right, and World Sits Up
• Why Killers Cannibalize


CLINTON, Miss. May 22 — WorldCom Inc. shares rose more than 11 percent Wednesday in the wake of the telecommunications company`s announcement that it is eliminating its MCI tracking stock.

The company announced the recombination of the WorldCom and MCI issues after the stock market closed Tuesday. The move was widely expected by analysts as management searches for ways to cut costs and position itself to repay $30 billion in long-term debt.

WorldCom executives said the move will save the company more than $284 million a year in dividend payments.

In a conference call before the markets opened Wednesday, chief executive John Sidgmore said the restructuring was based partly on "the belief that a more simple and straightforward approach to business will help all of our stakeholders better understand our true condition and make it easier to invest and do business with WorldCom."

In morning trading on the Nasdaq Stock Market, WorldCom shares rose 11.2 percent, or 16 cents a share, to $1.58 while MCI shares were up 33.7 percent, or 69 cents a share, to $2.74.

Under the restructuring plan, MCI shares will cease trading July 12. Each outstanding share of MCI will be converted into 1.3594 shares of WorldCom common stock. Fractional shares will be paid in cash.

MCI stockholders as of June 30 will also be paid the previously declared dividend of 60 cents a share July 15.

Analyst David Burks with J.J.B Hilliard, W.L. Lyons in Louisville, Ky., said he suspected the rise in MCI shares was larger than that in WorldCom shares because of the conversion ratio and the planned MCI dividend.

"It`s a premium in terms of the ratio, and you can buy MCI today and know you`re going to get a 60-cent dividend on a $2.60 stock," Burks said. "I`m guessing that`s what caused the big pop."

WorldCom shares have been battered in recent months as the company faces concerns about debt and a Securities and Exchange Commission investigation into lending and accounting.

WorldCom shareholders approved the creation of the MCI tracking stock June 7, separating the company`s two distinct sectors. WorldCom Group includes the data and Internet businesses the company sells to large corporate clients; MCI Group consists of long-distance and other consumer services.

The plan to eliminate the tracking stock will leave WorldCom with one class of common stock with the Nasdaq ticker symbol WCOM.

WorldCom officials also said they expect to secure a $1.5 billion credit arrangement Thursday and continue to negotiate for a $5 billion credit line. Company officials have said they hope to reach an agreement with lenders on the $5 billion by the end of next month.
Grr, diese Analysten. Haben doch auch schon bei

3 $
4 $
6 $

und 10$ "buy" gesagt. Naja, irgendwann bekommen sie auch mal recht.

Ich beklage -trotz der Prämie- den Rücktausch meiner MCI-Shares in WCOM. Die schöne Dividende von 0,60$ im Vierteljahr wäre mir lieber. Hätte man sich dazu durchgerungen, würde die MCI-Aktie schnell wieder auf 5$ steigen, schon allein wegen der Div.-Rendite.

Aber es war zu erwarten, dass Worldcom einen Rückzieher macht.
@micky

Vielleicht wirst du"Glück im Unglück"haben.

Wenn,was ich noch nicht so richtig glaube,wirklich der nächste Kredit kommt,wird es mit Sicherheit Kurse über
4$ schnell geben,obwohl nach oben alles offen sein wird.


gruss
"also das hier ist der markt
und wie sagt dosto
der markt hat immer recht

ja sicherlich,

ist doch gut gemacht von wcom, das mit mci, da bleibt man im gespräch, man gibt den leuten was zu tun, jetzt geht erneut das rechnen los- mci - hat ja auch ne bilanz-oder-

nun wollen wir mal sehen wie lange so eine meldung ein momentum halten kann, wenns nicht klappt und der markt schläft ein, heißt in dem fall kommt nicht nach oben, an den shares kanns ja nicht liegen, die werden ja inflationär gehandelt, dann muß ne neue meldung her.

allerdings was ändert das an lage und am status von wcom,
wir wollen bilanzen sehen,
ich persönlich würde mir noch ganz gerne die bankverträge
einverleiben, mal sehen, ob es in den verträgen nicht irgenwelche ausstiegsklauseln gibt, falls, das oder das eintrifft, da würd ich schon gern mäuschen spielen geb ich zu.
persönlich glaube ich nicht, daß wcom wasserdichte verträge hat, das managment ist einfach viel zu liederlich.
aber das ist jetz mein bier.
Frage ist,

was erwartet ihr denn von ILH?

Also das die IT-Investitionen in Amerika eingebrochen sind, das ist klar. Zur Veranschaulichung siehe folgendes Bild von investavenue.



Heißt das jetzt die Amerikaner werden keine IT-Investitionen mehr tätigen?

Nein, die sind halt eben extrem. Wenn sie sparen dann heftig. Andererseits ist kaum eine Nation so Technikverliebt wie die Amis, die werden wieder investieren und zwar heftigst. Sie werden das wieder aufholen, was jetzt versäumt wurde und wer zweifelt ernsthaft daran, insbesondere In Amerika, daß IT ein Wachstumsmarkt ist?

Und neben Amerika ist ILH auch in anderen Ländern gut vertreten und wird von einer Erholung der IT-Investitionen überdurchschnittlich profitieren.

Ihr müßt das so sehen. Ein Tagessatz für ein IT-Berater lag Ende der 90er Jahre bei Mindestens 1250 Euro (2500 DM) und ging durchaus bis zu 2000 Euro bei ganz dringenden und speziellen Problemen.Heute bekommt man für seinen Berater nur noch 1000 Euro pro Tag, wenn man Glück hat und richtig gut ist, und die Auslastung ist dürftig.

Mit 220 Arbeitstagen im Jahr, das wäre so eine normale Auslastung ber das ganze Unternehmen hinweg gerechnet und mit 1250 Euro und rund 1500 Mitarbeitern hat ILH mit der den derzeitigen Mitarbeitern und der derzeitgen weltweiten Aufstellung ein Erlösvolumen von ca. 400 MEuro.

Tatsache ist aber wir stecken in der schlimmsten IT-Krise die es jemals gab. Und Tatsache ist man bekommt nicht die normalen Tagessätze und man hat nicht eine volle Auslastung.

Deswegen kommt man in diesem Jahr auf nur 200 MEuro+x.

Die Kostenbasis ist aber da und verändert sich nicht so stark, ob die Mitarbeiter nun viel zu tun haben oder nicht, daß ändert an den Kosten nur wenig.

Und auf dieser Kostenbasis und in der schlimsten IT-Krise und das im ersten Quartal des Jahres (20% der Umsätze und 24% der Gesamtjahreskosten) schafft es ILH Break-Even in etwa zu erreichen.

Im besten Fall bei 400 MEuro Umsatz wären die Kosten nur marginal höher. Und das ist die Phantasie bei diesem Wert.

Wenn man nicht daran glaubt, daß die IT-Investitionen wiederkommen, dann braucht man ILH nicht kaufen, dann braucht man aber auch nicht in Technologie zu investieren.

Meine prognose für diese Jahr ist ca. 220 MEuro Umsatz, Rohertrag in etwa 65 MEuro und EbitDA von 15 MEuro bei einem nur leicht positiven Ergebnis.

Im nächsten Jahr wenn Amerika durchstartet und der Investitionsstau im Mittelstand sich so langsam anfängt abzubauen, dann erwate ich mindestens 240 MEuro und ca 16 MEuro Netto-gewinn, bei 80 MEuro Rohertrag. Wenn es wieder normale Verhältnisse gibt 300 MEuro und wenn die Märkte knallen kann das wie gesagt sogar bis 400 MEuro gehen. Ohne das Mitarbeiter neu eingestellt oder Niederlassungen eröffnet oder neue Lizenz-Produkte hergestellt und entwickelt werden müßten.

Bei 300 MEuro läge der Rohertrag bei etwa 95 MEuro und der Gewinn bei 22 MEuro und bei 400 MEuro in etwa bei 12 % also 48 MEuro oder eben 3 Euro pro Aktie.

12% Nettorendite hatte ILH, besser gesagt SVC-Vogel, schon mal, sogar noch mehr und das was jetzt nicht in IT investiert wird, das wird wieder aufgeholt werden da bin ich mir sicher.

Also ich sehe das nächste jahr mir an und erwarte so ca 1 Euro Gewinn pro Aktie und ein KGV deutlich über 20.

Und was ich aus dem Quartalsbericht herauslese ist, daß sie auf dem absolut richtigen Weg sind.
Und nur das zählt für mich.

Wie der Kursverlauf in den nächsten Minuten oder Tagen macht, was die Nasdaq heute macht ob +5 Punkte oder -5punkte oder ob ein anderer It-Wert irgendwo +1% oder -1% macht, weiß ich nicht, interessiert mich aber auch nicht.

Klar der typische NM-Anleger hat einen Anlagehorizont von einigen Minuten bis zu maximal einigen Tagen und dann sollen es bitte schön am besten in zwei Tagen mindestens 100% sein, dann ist es ausreichend. Mein Kommentar dazu, ihr seid doch alle ein bißchen durchgeknallt bei diesen Performancevorstellungen.

Kole
Kann schon mal passieren. Wenn ich besoffen oder bekifft bin mach ich hier noch viel schrägere Sachen ;):D
Akt.1,595$

Wahnsinnnn was gerade abgeht,(Handels-Volumen _:eek:_ )

wenn die 1,6$ fallen,kann die Aktie schnell ausbrechen,

Hier ist ein Punkt wo viele Kauforders drin stehn!

Achtung

Ps.MM sind wieder klasse heute:)
"...allerdings was ändert das an lage und am status von wcom..."

Es wird die Dividende eingespart und damit die Liquidität um ca. 280 Mill USD jährlich gestärkt. Kein Riesenbetrag, aber Kleinvieh macht auch Mist. Wenn man um diese 280 Mill Bonds am Markt zurückkauft, ergibt das einen netten zusätzlichen Gewinn und baut Schulden ab. Außerdem erhöht es die Transparenz.

"...wir wollen bilanzen sehen.."

http://www.worldcom.com

und dann unter Investor Relations.

"...ich persönlich würde mir noch ganz gerne die bankverträge einverleiben..."

Na klar. Solche Verträge legt jedes Unternehmen bereitwilligst offen. Auskunft erteilt Scott Hamilton 877-624-9266
@Topfenpalatschinke

Upgrade when the secured 5 billion loan is approved!!!


Reuters Company News
RESEARCH ALERT-Morgan Stanley likes WorldCom tracking stock end

NEW YORK, May 22 (Reuters) - Morgan Stanley said on Wednesday it viewed WorldCom Inc.`s (NasdaqNM:WCOM - News; NasdaqNM:MCIT - News) decision to scrap its two tracking stocks as a "small but positive step" since it will save money by eliminating dividend payments on the MCI Group stock.

"While not surprising, we are encouraged by this step," the firm said. The move will save money and improve earnings visibility and "shows decisive action by the new CEO," it said.
12:53PM MCI Group upgraded pre-market by Kaufman (MCIT) 2.72 +0.67: In pre-market note, Kaufman Brothers upgraded stock to BUY from Hold. Now that MCIT is a true derivative of WCOM, firm believes pressure will be lifted off MCIT shares allowing investors to focus on the true, rather than perceived, strong financial health of WCOM. Firm continues to believe that WCOM is undervalued relative to its adjusted free cash flow trajectory.
May 22
— PHILADELPHIA (Reuters) - The tracking stocks of WorldCom Inc. surged on Wednesday after the telecommunications company said it would eliminate the two stocks and end dividend payments after a last windfall for MCI Group shareholders.

Shares of MCI Group <MCIT.O>, which reflect its residential long-distance telephone operations, jumped 60 cents, or 29 percent, to $2.65, in heavy trading on Nasdaq. Shares of WorldCom Group <WCOM.O>, which track the company`s main data and Internet business, rose 11 cents, or 8 percent, to $1.53.

The Clinton, Mississippi company said on Tuesday it would scrap its two tracking stocks just a year after creating them, saving itself about $284 million a year in dividend payments. Tracking stocks reflect just a portion of a company`s business.

"Doing it now conserves on cash balances. It`s the right thing to do," WorldCom Chief Financial Officer Scott Sullivan said in a conference call with analysts and reporters.

WorldCom also continues talks on $5 billion in new financing, and it expects to have in place by Thursday a $1.5 billion accounts receivable pact, Sullivan said.

Effective July 12, each share of MCI Group will be converted into 1.3594 shares of WorldCom common stock. MCI Group shareholders also will receive a final dividend payment of 60 cents a share. The conversion ratio and dividend payment equaled a 23 percent premium over MCI Group`s closing stock price on Tuesday, analysts said.

"While not surprising, we are encouraged by this step," said Morgan Stanley analyst Simon Flannery. The move will save money and improve earnings visibility and "shows decisive action by the new CEO," he said.

John Sidgmore, who last month replaced Bernie Ebbers as WorldCom`s chief executive officer, said ending the tracking stocks also gives the company more flexibility to shuffle its sales staffs and marketing resources rather than keeping the different businesses separate.

"It does give us additional operational flexibility. Recombining the two groups gives us more flexibility to move organizations around, move sales forces around, the marketing operation, etc. We feel like it`s a much better structural fit for the company," Sidgmore said in the conference call.

WorldCom faces a regulatory inquiry into its accounting practices and personal loans it made to Ebbers. WorldCom Group`s stock was removed from the Standard & Poor`s 500 Index, and credit ratings on its $30 billion in debt were slashed to "junk" status.

The company has said it may cut its capital spending budget and shed up to $2 billion in assets, such as its stakes in Latin American telecom companies Avantel of Mexico, and Embratel <EMT.N> of Brazil, and sell its wireless resale business.
@Punk24


Stimmt,es läufffft sogar auch noch eine starke Nachbörse!

Denke wir werden morgen in Dt. bei etwa 1,82 eröffnen,
hoffe die Amis nehmen morgen noch keine Gewinne mit:)
Die Freude hält sich doch bei vielen in Grenzen, so auch bei mir. Erst wenn Worldcom noch eine Woche in dem Tempo zulegt, komme ich so langsam an meinen Einstandskurs.

So rufen die 37% Kursplus meiner MCI-Aktien nur ein müdes Lächeln bei mir hervor.

Wer bei WCOM zum ersten Mal bei 1,20 eingestiegen ist, darf sich natürlich freuen. Wer zu diesen Kursen verkauft hat, ist jetz gelackmeiert!
@micky

Ich denke man kann sich freuen das die starke Grenze 1,6$ überschritten wurde,wie gesagt wir sehn morgen wie es weiter geht.

Akt.: 1,698 - 1,71
Starke AH in USA. N-TV: "Worldcom Auferstehung". Gap up morgen. Gute Nachrichten am Donnerstag über +$1.5 Mrd neue Dollar. Neues Management tut das richtige mit Tracker Eliminierung. Give Wall Street what Wall Street wants. Daraufhin gehen die Fonds wieder rein. Oh Baby, I see €€€€€€.
UND DER KURS IST WEITER GESTIEGEN!




CLINTON, Miss. (CBS.MW) -- WorldCom is moving to eliminate its tracking stock for its MCI Group in July in a bid to save $284 million a year.

Faced with falling sales and $30 billion in long-term debt, WorldCom needs to find ways to save cash to alleviate concerns about its financial viability.

Such concerns have driven the stock down more than 90 percent in the past year to an all-time low of $1.08. The stock has since crept higher on the expectation that WorldCom will strike a new deal with bankers for reserve credit lines.

Under the plan, which was expected, MCI holders of record will still be paid their 60 cent-a-share dividend due on July 15.

Each MCI share (MCIT: news, chart, profile) will be converted into 1.3594 shares of WorldCom on July 12, which amounts to a necessary 10 percent premium dictated by original terms of the tracking stock plan.

WorldCom`s ticker will remain "WCOM" (WCOM: news, chart, profile), and shareholders don`t need to take any actions, the company said. The plan doesn`t affect customers of WorldCom or MCI.

On Wednesday, shares of WorldCom, which reflect data, Internet, international operations and corporate long distance, gained 23 cents to $1.65.

MCI`s tracking stock, which follows WorldCom`s consumer long distance business, rose 77 cents to $2.82.

Jeffry Bartash is a reporter for CBS.MarketWatch.com in Washington.
Oh ist das eine Hitze in Berlin!

Habe mir erst mal für den Rest des Tages frei genommen:cool:


Der Kurs sieht ja recht gut aus,in Frankfurt will ja keiner
verkaufffen,viel mehr käufer sind jetzt da,
können nur hoffen das die Amis heut genau so handeln:)


Nur eins wundert mich hier,gestern zum Schluss wollten auf einmal alle noch rein,stehen heut vielleicht schon News an????


Und hier noch einer:


23.05.2002
WorldCom "buy"
Kaufman Brothers

Rating-Update:

Die Analysten vom Investmenthaus Kaufman Brothers stufen die Aktie von WorldCom Group (WKN 881477) unverändert mit "buy" ein. Durch die Abschaffung der WorldCom- und MCI-Tracking-Stocks zum 12. Juli werde die Liquidität verbessert und die Unternehmensstruktur vereinfacht.




gruss
Kurze Frage an Alle:

-------------------------
Die Aktienexperten vom Börsenbrief "Fuchs Hitech" raten vom Kauf der WorldCom-Aktie ab. Die Aktie steige wieder, allerdings wenig überzeugend, so die Experten. Der Titel sei zu sehr im Gerede, als dass die mit 41 Cents je Anteilsschein immer noch optimistischen Gewinnschätzungen für das nächste Geschäftsjahr durchdringen könnten. Daher empfehlen sich gemäß den Experten von "Fuchs Hitech" noch keine Käufe in WorldCom-Aktien.
-------------------------

Es besteht der dringende Verdacht, daß Ahnungslose Analysten ihr Unwesen treiben.

Wer hat Hinweise darauf, oder kann bestätigen, daß es sich hierbei wirklich um Experten handelt?
Sachdienliche Hinweise bitte an das Salzamt (Öffnungszeiten von 12:00 bis Mittag)

HAHA

Gruß
AS71
Hier achtet mal auf die Verkaufseite,hier will noch keiner gross verkaufen!


Beste Limits in Franfurt/Xetra


Zahl Quant. Kaufpreis --- Verkaufspr. Quant. Zahl

1 98 1.87 -------- 1.89 800 1

2 15400 1.86-------- 1.9 965 1

2 3200 1.85-------- 1.92 1000 1

1 300 1.84 -------- 1.94 2500 2

2 2582 1.82 -------- 1.96 5000 1



Hoffffentlich machen die Amis heut weiter! ! !
Bloomberg News



5/23/02/7.00A.M.

People close to the matter say that worldcom securing a $1. 5 billion loan. terms are expected to be announced today. J. P. morgan and bank of america said to be the companies long the cabbage to worldcom.

/23/02/7.00A.M.

Leute nah an der Angelegenheit sagen daß Worldcom, das $1 sichert. 5 Milliarde Kreditbedingungen werden erwartet, heute verkündet zu werden. Morgan J. P. und Bank von Amerika sagte, die Firmen lang der Kohl zu Worldcom zu sein.


Starke Umsätze heut auch Frankfurt,
Vorbörse noch stark Positiv,könnte heut ruhig so weiter gehn!



Beste Limits in Franfurt/Xetra

Zahl Quant. Kaufpreis --- Verkaufspr. Quant. Zahl

2 13200 1.85 -------- 1.89 4770 2

2 5582 1.82-------- 1.92 2000 1

1 5000 1.81-------- 1.94 500 1

1 2000 1.8-------- 1.96 15000 2

2 11000 1.79-------- 2 3000 2
.


Auch ein paar Gewinne können langsam ein-gesammmmelt werden,
den es steht immer noch 50 zu 50 das sie den nächsten Kredit bekommen!

Also alles erstmal noch ein Zock,der noch gut läuft:)
WorldCom Secures New $1.5 Billion Accounts Receivable Securitization Program
CLINTON, Miss., May 23 /PRNewswire-FirstCall/ -- WorldCom, Inc. (Nasdaq: WCOM - News, MCIT - News) today announced that, as expected, it secured a new $1.5 billion accounts receivable securitization program. The new program does not contain any ratings triggers.

Lead banks for the new WorldCom accounts receivable facility are Citigroup and JPMorgan Chase.

ABOUT WORLDCOM, INC.

WorldCom, Inc. (Nasdaq: WCOM - News, MCIT - News) is a pre-eminent global communications provider for the digital generation, operating in more than 65 countries. With one of the most expansive, wholly-owned IP networks in the world, WorldCom provides innovative data and Internet services for businesses to communicate in today`s market. For more information, go to http://www.worldcom.com .



Worldcom Sichert Neues Außenstände$1,5 Milliarde Securitization-Programm CLINTON, Fräulein, Mai 23/PRNewswire-FirstCall/-- WorldCom, Inc. (Nasdaq: WCOM - Nachrichten, MCIT - Nachrichten) verkündete heute, daß, wie erwartet, es ein neues Außenstände $1,5 Milliarde Securitizationprogramm sicherte. Das neue Programm enthält keine Bewertungen Auslöser.

Führungsbanken für den neuen Service der Worldcom Außenstände sind Citigroup und JPMorgan Verfolgung.

ÜBER WORLDCOM INC..

WorldCom, Inc. (Nasdaq: WCOM - Nachrichten, MCIT - Nachrichten) ist ein überragender globaler Kommunikationen Versorger für das digitale Erzeugung und funktioniert in mehr als 65 Ländern. Ein vom ausdehnendsten, stellt vollständig-besessene IP Netze in der Welt, Worldcom erfinderische Daten und Internet-Dienstleistungen für Geschäfte zur Verfügung, um im heutigen Markt verbunden zuSEIN. Zu mehr Information gehen Sie zu http://www.worldcom.com.
DJ WorldCom/Securitization -3: Ersetzt $2B Programm



Worldcom ` s ersetzt neues Außenstände Securitizationprogramm ein Programm $2 Milliarde, das Donnerstag ablief.

Das Programm erlaubt der Firma, Rechnungen seiner Kunden an ein drittes Beteiligtes zu verkaufen und so verbessert seinen Zugang zum Bargeld.

In einem Konferenzanruf Mittwoch, erklärte die Firma Investoren, daß Vermittlungen auf der Schiene sind, zum ein neues zu erreichen, $5 Milliarde Kreditfazilität.

Worldcom hat sie hofft, die $5 Milliarde Kreditlinie im Platz einige Zeit zu haben folgender Monat gesagt.

- John Seward; Dow Jones Newswires; 201-938-5400

(ENDE) DOW JONES NACHRICHTEN 05-23-02
Thursday May 23, 3:11 pm Eastern Time
Reuters Company News
WorldCom secures $1.5 billion in funding

CLINTON, Miss., May 23 (Reuters) - WorldCom Inc. (NasdaqNM:WCOM - News) said on Thursday it secured $1.5 billion in new funding, giving the No. 2 U.S long-distance telephone and data services company additional breathing room as it works to restructure its balance sheet.

WorldCom, which had previously said it would secure the funding by May 23, said the lead banks for the new accounts receivable facility are Citigroup and JPMorgan Chase.

The new program does not contain any ratings triggers, WorldCom said in a statement.

Earlier this month, WorldCom received a waiver on its existing $2 billion accounts receivable program after debt rating agencies slashed its credit rating to "junk" status.

This facility replaces that earlier program. Shares of WorldCom were up 14 cents, or 8.5 percent, at $1.79 in afternoon Nasdaq trading.
Also,

das Ergebnis des Übersetzungsprogramms ist immer wieder ein Lacher wert. :)

Kole
Ja, wie mein türkischer Nachbar.

Kleiner Tip: warum nicht die Mühe machen, das ganze in eigene Worte zu fassen? Den Datenmüll hier x-Mal reinzukopieren, bläht den Thread nur unnötig auf. Wer liest das schon?

Mich interessieren viel lieber die Meinungen zur Situation von Worldcom. Ist das Gröbste jetzt endlich ausgestanden oder sollte man lieber die derzeitigen Kurssprünge zum endgültigen Verkauf nutzen?
WorldCom erhält Liquidität über 1,5 Mrd Dollar durch Finanzierungsprogramm
CLINTON (dpa-AFX) - Der US-Telekommunikationsdienst WorldCom Inc hat in den Verhandlungen mit Gläubigerbanken einen Erfolg erzielt und über ein rating-unabhängiges Finanzierungsprogramm 1,5 Milliarden Dollar an liquiden Mittel gesichert. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werde das so genannte Debitorenkredit-Absicherungs-Programm (accounts receivable securitization program) von den US-Banken Citigroup und JP Morgan Chase gewährt.

Die Kreditlinie ersetzt ein älteres Kreditprogramm über 2 Milliarden Dollar, welches am Donnerstag ausläuft. Im Rahmen dieser Kredit-Vereinbarung verkauft WorldCom seine kurzfristigen Forderungen, beispielsweise Rechnungen von Kunden, an Dritte, um so Bargeld zu erhalten. WorldCom hatte bereits in den vergangenen Wochen angekündigt, dass das neue Programm einen geringeren Umfang habe werde. Die alte Vereinbarung mit den Gläubigerbanken hatte - im Gegensatz zum neuen Kredit-Programm - die Bedingung, dass die Schulden des Konzerns mindestens den "Investment"-Status von den Ratingagenturen haben müssen.

Am 9. und am 10. Mai hatten die Ratingagenturen Moody`s, Fitch und Standard & Poor`s die Bonitätseinstufungen für WorldCom auf Grund eines befürchteten Liquiditätsengpasses des Konzernen auf "Junk"-Status gesenkt. Damit wurde dem Anbieter von Ferngesprächs- und Datendienstleistungen die Möglichkeit versperrt, am Kapitalmarkt über Anleihen neues Kapital aufzunehmen.

WorldCom teilte zudem am Donnerstag auf einer Telefonkonferenz für Investoren und Analysen mit, dass die Verhandlungen mit den Banken über eine Kreditlinie in Höhe von 5 Milliarden Dollar wie geplant verliefen. Das Unternehmen hoffe im Laufe des nächsten Monats die Gespräche erfolgreich abzuschließen. WorldCom hat derzeit drei nicht ausgeschöpfte Kreditlinien im Gesamtwert von 8 Milliarden Dollar. Die am 30. Juni 2002 auslaufende Linie über 3,75 Milliarden Dollar will das Unternehmen nach eigenen Angaben nicht verlängern. Für den am 7. Juni auslaufende Schuldenrahmen über 2,65 Milliarden Dollar befindet sich das Unternehmen in Verhandlungen. WorldCom verfügt zudem über einen Kreditrahmen von weiteren 1,6 Milliarden Dollar, der im Juni 2006 auslaufen soll./rh/rw
Sorrrry Meister Micky_Maus für meine Mühe schnell aktuelle News reinzustelln.


Ohne Worte:(
Mich interessieren viel lieber die Meinungen zur Situation von Worldcom. Ist das Gröbste jetzt endlich ausgestanden oder sollte man lieber die derzeitigen Kurssprünge zum endgültigen Verkauf nutzen?

Kollege "dosto" wird sich zwar wieder echauffieren, wenn ich meinen Senf bzw. meine Vanillesauce bzw. meinen Schmarrn hier beisteuere, aber das werden wir wohl verkraften.

Also: Ich trenne die fundamentale Situation vom Börsenkurs. WCOM war m. E. nie so gefährdet, wie es der extreme Kursverlauf suggeriert. WCOM hat derzeit ausreichend Liquidität, auch dann, wenn die laufenden Verhandlungen über das neue 5 Mrd. Kreditlinienpaket - wider Erwarten - nicht im Juni abgeschlossen werden. M. E. besteht hier - läßt man jetzt mal den Börsenkurs und die damit verbundene Optik und Verunsicherung außer Acht - kein allzugroßer Zeitdruck. Für die Liquidität wäre es kein Problem, würden die Verhandlungen z. B. erst in ein paar Monaten abgeschlossen. Natürlich ist es in der jetzigen Situation günstig, wenn die Verhandlungen so bald als möglich zu einem erfolgreichen Abschluß kommen, weil das beruhigend wirkt.

Die zweite Verunsicherung ist die laufende SEC-Untersuchung. Wann diese abgeschlossen sein wird, ist ungewiß. Ich erwarte mir davon keine negative Überraschung, eher ein harmloses Ergebnis.

Die dritte Verunsicherung ist die Glaubwürdigkeit der Bilanz. Das muß jeder für sich entscheiden, ob er den vorgelegten Daten glaubt oder nicht.

Dann wäre da noch das nächste Quartalsergebnis. Dazu kann ich nur sagen: alles ist möglich.

Was der Börsenkurs macht, ist eine Sache für sich. Meine Einschätzung ist ja so, daß ich eine angemessene Bewertung im Bereich 5-10 USD sehe. Ich erwarte mir, daß ein Kurs von 5 USD ziemlich bald (innerhalb von ein paar Monaten) wieder erreicht bzw. überschritten wird. Über den genauen Zeitpunkt und die dazwischen liegenden Schwankungen kann ich natürlich keine Aussage machen.
@Topf...,

danke für deine Meinung. Im Grunde genommen sehe ich es auch so. Allerdings muß es nicht jeden Tag 10% Kursgewinn sein, denn dann kommt oft wieder der Absturz.

Es wurden schon ganz andere Kredite vergeben, ich erinnere nur an Xerox oder Lucent, die ebenfalls kurz vor der Pleite standen.
@Topfenpalatschinke

Ich sehe die Dinge sehr ähnlich,aber bei der laufende SEC-Untersuchung bin ich etwas vorsichtiger.
Die Abstufungen durch die Ratingargenturen war m.E. überzogen und der Rauswurf aus dem S&P 500 weder
durch die Marktkapitalisierung noch durch die Börsenumsätze zu begründen.(Lachhaft !)

Wenn aber bei WCOM soweit alles oki ist, müsste WCOM bald wieder in den S&P 500 aufgenommen werden,
was die Blamage schlechthin für Standart and Poors wäre.

Also frage ich mich daher natürlich, ob die Ratingargenturen nicht vielleicht
schon etwas mehr wissen als die normalen Investoren .

Viele Grüsse

EffE
@Effektive_Erfüllung

Ich glaube nicht, daß die Ratingagenturen so viel mehr wissen. Die reagieren einfach nur auf den Kurseinbruch und gehen auf Nummer Sicher, so nach dem Motto: lieber dreimal zuviel abgestuft als einmal zu wenig. Schließlich kann man ja auch wieder heraufstufen, wenn sich der Kurs nachhaltig erholt hat...

Der Rauswurf aus dem S&P ist natürlich lächerlich. Trotzdem glaube ich nicht, daß WCOM so schnell wieder in den Index zurückgeholt wird, selbst wenn die Aktie in ein paar Monaten bei 20USD stünde. S&P wird nicht so einfach bereit sein zuzugeben, daß sie einen Fehler gemacht haben. Für die Aktie ist dies natürlich eine Benachteiligung, da das Geld der indexnahen bzw. - abbildenden Fonds fehlt.

Eine SEC-Untersuchung kann immer zu unangenehmen Überraschungen führen, das ist klar. Wenn man sich die Punkte der laufenden SEC-Untersuchung ansieht (auf http://www.worldcom.com unter Investor Relations zu finden), kann man optimistisch sein, daß es glimpflich endet. Zu bedenken ist auch noch, daß die SEC derzeit eine Menge Untersuchungen einer Reihe von Unternehmen laufen hat und bestimmt nicht über die Personalkapazität verfügt, um alles genau umzudrehen.
.

Ich werde erstmal mal drin bleiben,obwohl die Aktie nochmal
weit runter gehn könnte vor der Entscheidung die wohl noch ne Weile andauern wird.

Werde hier aber von Tag zu Tag sehn,ist jetzt ein schöner Wert zum Daytraden !Natürlich erst ab 15Uhr:)

Die Chancen stehn leider aber immer-hin noch 50%,wo jeder
erst mal selber Entscheiden muss wie es weiter gehn wird,
Nur eins ist erts mal klarrrr so schnell geht Wcom vorerst nicht Pleite.


Schönes Wochenende
escho- aufregen tut mich nur bei son nen satz wie

wcom ist 2 jahre liquide, das ist harten tobak, und ne luftnummer, das kann zwar sein, aber wissen ist das nicht.
und nen sicherheit schon gar nicht,
ich muß festtellen, daß du dich schon sehr zurücknimmst.

also was ist jetzt passiert.
wcom leibt sich mal 156 mille shares neu ein, im tausch gegen mcit, die ja immer schon in der bilanz waren.
die shares gehen jetzt über 3 milliarden schwelle.
mcit hatte 960 mille schulden an wcom, die können sie jetzt mal verrechnen , wie auch immer.

ps:
daß wcom von 1$ mal auf 2 $ kommen kann, das weiß eigentlich jeder troll und ist keine leistung, er soll das geld nehmen.
aber im grundsatz sind hier noch die losser versammelt die 8 schon dabei waren, und, das fällt mir so nebenher her ein,
sind eigentlich die optionsscheinheinis geblieben die bei 8 $ gepusht haben, weil sie sich 10er call gebunkert haben?
also die gewinner hier sind immer noch deren wenige, die loser sind deren aber viele.

alles so oder so nur gequatsche, die balnz zum 31.03 muß her
und sonst gar nix.
sie läßt verdammt lang auf sich warten.
Ahhh, Bondschwindler dosto ist wieder da. Dachte schon, er wär uns abhanden gekommen. Wär ja ein schwerer Verlust gewesen...

Tja, mein Guter, sieht so aus, als ob Du außer ein paar 08/15-Allgemeinfloskeln, einem unappetitlichen pubertären Stil und schlechtem Deutsch nix zu bieten hast. Ein konkretes Argument hab ich von Dir jedenfalls noch nicht gesehen.

Vom recherchieren und Bilanzen lesen hältst Du wohl prinzipiell nix. "alles so oder so nur gequatsche", was Du uns hier vorlegst. Werd mal erwachsen, leg Dir ein paar gute Manieren zu und dann melde Dich wieder.
nun ja, ich habs allerdings nicht notwendig anderen leuten
zu suggerieren wcom ist für die nächsten 2 jahre flüssig.
leute die nur vom status quo ausgehen, sind nun mal schlechte leute, der status quo läßt nun mal keine zukunft
vorhersehen. es gibt noch einer status quo ante,
der ist sehr aufschlußreich wcom.

ps. deutsch ist nicht die erste sprache, in der ich zu hause bin, es kommt an dritter stelle.
also ich bin mit meinen deutsch ganz zufrieden, wie stehts mit deinem
portugisisch und spanisch, aber das ist jetzt quatsch,
man soll nicht mit anderen ellen messen, du scheinst ein problem zu haben, es gibt so oder so ein problem, wie so oft
an diesem ort.
donner- sieht die aktie als reboundzock
topfenpalatschinen, als long rebound aufgrund scheinbarer fundamentals.
mickey; ist drin und siehts so: ok ich gebs auf, aber ich will raus.

das akkes sind ehrbahre ansichten, gehen aber meilenweit aneinander vorbei, die aufstellung der einzelnen ist
völlig anders.

ich muß dazu nix sagen, ich will die bilanz sehen,
bevor ich tacheles schreibe.
du siehst das auch zu knapp, es geht nicht um personen,
auch wenn ich mich und du dich hier immer reinbringst. im endeffekt mit richtigem oder falschen deutsch gehts um die aktie, du scheinst ein egoproblem zu haben.
du kannst eigentlich nur gewinnen, viel zu verlieren bits eh nicht, außer natürlich den rest, das muß allerdings nicht die pleite sein, ein neuer name reicht auch, um die
shareholder loszuwerden, die bondies werden bleiben bis zum bitteren ende,
oder neuanfang, da wird deine häme nix dran ändern, ich keine wcom bonds, aber die T-com germany bietet ihre neuen bonnd mit einem cupon über 8% an, das wird dir narürlich nix zu denken geben. wenn doch. wäre ich mal gespannt wie du das siehst.

noch was zu wcom:

das wcom (auch telcom-system an und für sich ist geplatz)
allle telcoms wollten ihre schulden mehr oder wenig über trecking -aktien ablösen, das spiel ist zerstört, ja bei wcom wirds gerade wieder ins gegenteil umgemünzt)
also der weg übers aussplitten von teilen ist erst mal verbaut, es bleibt der verkauf, oder das behalten und
das tilgen der schulden über den cash flow.
ich hoffe ich hab mit dem letzten einen vernüftigen gedanken
in das spiel gebracht, und bin damit nicht im flachen niveau gelandet. das nachdenken ist nun eine individuelle sache, alles vorschreiben muß oder soll ich doch nicht,
zumal ich moment alles auf sand bauen muß.
ein unterschied zwischen den einzelnen postern soll schon sein,
jeder ist dort sein eigener beckmesser, ich brauch keine jünger um bei meinen thesen oder meinungen zu bleiben.
jedes wort ist auch ernst. meiner natürlich.

entschuldigung, charakterliche eigenschaften nehm ich einfach hin wie sie sind, ich habe hier keinen zu erziehen,
eher zu provozieren, den im rebound laßt er oft mehr von sich erahnen, als er zu schein gibt.
du scheinst menge von dir zu halten,

also sp 500 ist erst mal mist, die haben keine ahnung

die rating agenturen haben auch keine ahnung, sie sind
nicht leader sondern reagierer, gute nacht.

die security hat gott sei dank nicht so viele leute, um den dreck bei wcom eventuell aufzudecken.

mein lieber das deckt, das paßt.
scheinbar bist du aber die kapazität- an sich-

da nützt dir kein deutsch, da nützt dir keine erziehung,
du hast dich gut eingeordnet.

trotzdem das obige gibt mir ne menge rückschluß auf dein ego,
scheint etwas verbohrt zu sein, mangelt es dir an offenheit, oder objektiver aufnahmefähigkeit?
oder woher nimmst du deine einzige wahre erkenntnis,
die kritiker eigentlich zu zittern bringen sollen,
was allerdings nur in großen lachern endet.
du mußt ja ne tolle feinlandschaft haben, alle sind gegen dich, alle sind natürlich nicht maßgebend, sonder spinnen,
nur di, di du anfährst bestimmen halt im laden,
sogar dosto hat am markt mehr gewicht,
zuviel vom topfenschincken gessen, liegt halt schwer im magen , bei überdosis, wie immer im leben, das gut muß
im rechten maß genossen werden, sonst wirds nix- mit dem genuss-
:laugh: :laugh: :laugh:

Dosto, es hat mich amüsiert und war mir ein Pläsier. Aber leider kann ich Dir als Provokationsbeute bzw. Reibebaum nicht dienen. Pech gehabt, sorry.

P.S.: Ich find`s schade, daß mit Dir kein sachlicher Meinungsaustausch möglich zu sein scheint. Es ist nicht auszuschließen, daß Du einiges an wertvollen Beiträgen liefern könntest - wenn Du wolltest.
P.P.S.: "..zuviel vom topfenschincken gessen..."

Guter dosto, auch hier liegst Du falsch. Eine Topfenpalatschinke hat mit Schinken soviel zu tun wie eine Buchtel mit einem Tafelspitz. Ist aber kein Wissensmanko, da es sich dabei um regionale Ausdrucksweisen handelt, die man als Ortsunkundiger naturgemäß nicht kennt.
Eine Bemerkung noch ans mitlesende Publikum hinsichtlich der Beiträge von "dosto":

"...die balnz zum 31.03 muß her..."

"...zumal ich moment alles auf sand bauen muß..."

In Übereinstimmung mit allen seinen Beiträgen legen diese Aussagen die Vermutung nahe, daß dosto a) die Bilanz nicht studiert hat und b) seine ungustiösen Polemiken selbst als unfundiert betrachtet.

Mir ist es nicht ganz verständlich, warum er die Bilanz zum 31.03.2002 nicht zur Kenntnis nimmt. Es gibt einen mehr als 50seitigen "Quarterly Report on Form 10-Q" an die SEC und eine Kurzfassung davon. Aber vielleicht nimmt er dazu noch mal gütigerweise Stellung.
Lediglich zur Erheiterung eine 3 Monate alte Empfehlung vom 08.02.2002

-----------------------------
NEW YORK (dpa-AFX) - Das Investmenthaus JPMorgan hat den US-amerikanischen Telekommunikationskonzern MCI WorldCom nach Vorlagen von Geschäftszahlen von bisher "Long-Term-Buy" auf "Buy" heraufgestuft. Diese seien zwar insgesamt deutlich schlechter ausgefallen als erwartet, doch sei dies im aktuellen Kurs bereits eingepreist, weswegen die Aktie nun ein deutlich erhöhtes Aufwärtspotential habe, hieß es in der am Freitag in New York veröffentlichten Studie. Das Kursziel für die kommenden 12 Monate setzten die Experten auf 12 US-Dollar.

Trotz des geringer als erwartet ausgefallenen Umsatzes und Gewinns sowie deutlich reduzierter Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2002, sei die Aktie derzeit sehr günstig bewertet. Deshalb bestünde ein weitaus größeres Aufwärtspotential gegenüber nur geringen Abwärts-Risiken. Auch, dass die Analysten selbst ihre Umsatzerwartungen für 2002 um 4 Prozent und die Gewinnerwartungen sogar um 20 Prozent nach unten revidierten, ändere nichts an der positiven Bewertung für die Kursentwicklung der Aktie. "Buy" ist die höchste Bewertung die JPMorgan vergibt und meint, dass sich die Aktie in den kommenden 12 Monaten um mindestens 10 Prozent besser als der Gesamtmarkt entwickeln werde.

Die unternehmenseigenen Zielsetzungen seien nun auf ein realistisches Maß zurückgenommen worden, weswegen negative Überraschungen und damit ein weiterer Kursverfall äußerst unwahrscheinlich wären. Vielmehr könne davon ausgegangen werden, dass, sobald eine Erholung der Konjunktur einsetze, die Zahlen deutlich über den Prognosen liegen werden./fh/js

Autor: dpa - AFX (© dpa),20:00 08.02.2002
danke

wir wissen, daß topfen quark,
und palatschinke eine mehlspeise ist.
auch wenn wir eher zu den piefkens gehören.
zum anderen muß ich dir sagen, daß du wohl mit einer habsburgischen-bilanz zufrieden sein kannst, ich bins nicht.
ich ein bißchen mehr sehen, zum beispiel, das hin und her schieben bestimmter umsätze in den einzelnen teilen bei wcom, interessant ist doch gibts ein gibts du mir geb ich dir. ist ein bißchen kompliziert geb ich zu, der welcher weiß, wie sowas geht, wird mich allerdings verstehen,
für den rest bleibts hält krytisch.

also ganz einfach, du bist kein richtiger diskussionspartner,
sondern eher ein streitpartner, der von einer wagen position ganz einfach nur sein glück versucht,
als spötter taugst du auch nicht, da dir abwechslung abgeht,
immer dieselbe mantra wird für die leutchen hier langweilig.
sie wollen eher deine 20$ sehen, so richtig glauben werdens sies wohl nicht, aber schön wärs schon, denken sich einige.
nunja wir sind im spiel, kursangaben mach ich selten,
schon gar nicht in die blaue luft.
wir laufen uns nicht davon, du hast noch einige unangenehme
runden durchzustehen und solltest deine kondition nicht verpuffen, überschätzung war noch nie ein ratgeber.
au sorry,

wo er recht hat, hat er recht,

in der goldhitze ist mir nun unterlaufen,
es geht natürlich um die bilanz zum 30.06.02,
denn für diese wurde ja die große revision schon angekündigt,
zumindest, was die abschreibungen des godwill angeht.
gleichzeitig aber bin ich mir nicht sicher, daß die bilanz zum 31.12.01 stimmt, das meeting wurde ja mal auf juni verschoben, also der ceo kann allein für diese verspätung nicht herhalten.
ich bin der meinung, daß wcom immer noch tief in ihre bilanzen guckt, hoffentlich finden sie nix häßliches,
allerdings die seriosität der führungsmanschaft ist nicht berauschend so daß ich halt immer noch auf einem verdacht sitze, naja mal sehen ob mein bauch recht hat,
auch fundamental sind die chancen von wcom nicht super,
aber bei 2$ bedarf nix fundamentales von mir, von von seiten von wcom.
Oh Mann,

ich dachte, das ist ein Thread über WCOM.
Wenn Ihr Euch schon in der Öffentlichkeit bekriegen müßt, dann macht das bitte in einem eigenen Thread im Bereich "Allgemeines" oder sonst wo, aber bitte nicht hier.
Denn eines kann ich Euch sagen, Eure "tolles" geschreibsel geht sicher nicht nur mir alleine auf den Wecker.
Diskutiert über WCOM, sagt Eure Meinung, investieren oder nicht investieren muß sich jeder selber überlegen.
Und wenn ich kaufe oder nicht kaufe oder verkaufe, dann sicher nicht wegen Eurer Ratschläge.
Also, lest nochmals die Überschrift für diesen Thread, bevor Ihr euer nächstes Posting macht.

Gruß
AS71
meine meinung, ist doch klar:
finger weg. nicht seriös- diskusion überflüssig- bis
wcom mir das gegenteil beweist.
die generalfrage ist doch hat wcom getrickst oder nicht. keiner weiß es genau bis heute, aber der kursverlust, kommt nicht einfach so aus der luft, wie uns einige hier, die
die werte von wcom anscheinend genau kennen suggerieren wollen. der markt ist nicht so bescheuert und haut die gurken von 30 $ auf 2$, das sollen die sich mal nicht einbilden.

trotzdem mir fehlen die assets von mci und die genaue balnce sheet, vielleicht hat die einer und stellt sie mal hier rein. 31.03.02.

naja, ehrlich gesagt dich möcht ich auch nicht unter meinen gewinnern haben, andere taschen wären mir lieber, dein aber wird ein solches wohl auch verhindern.
sorry, ich kanns halt nicht lassen.
Auf Wunsch von AS71 kein weiterer Kommentar, nur eine knappe Richtigstellung: mein Kursziel ist 5-10 USD, von 20 USD habe ich nie geschrieben. (Es gibt aber z. B. einen Vik Grover, der WCOM noch immer als 20-Dollar-Aktie sieht. Ich tue das nicht.) Und mit diesem Kursziel hat man in der jetzigen Situation klarerweise noch einige unangenehme Runden durchzustehen.

Die Bilanz zum 30.06. ist leider noch nicht lieferbar. Weiß auch nicht, wo die so lange bleibt. Erwartet werden Goodwill-Abschreibungen in der Höhe von ca. 20 Mrd.

Die habsburgischen balance-sheets gibt`s z. B. auf der Web-Seite www.worldcom.com unter Investor Relations.
Eine Bemerkung noch zur laufenden SEC-"Untersuchung": genau genommen handelt es sich um keine "Untersuchung" ("investigation" ), sondern um eine "Anfrage" ("inquiry" ). Das mag eine Feinheit sein und einen kleinen Unterschied bedeuten.

Hier der Originaltext:

----------------------------------

WorldCom Receives SEC Inquiry


Contacts

News Bureau
Media Relations
800-644-NEWS

Investors
Scott Hamilton
877-624-9266


CLINTON, Miss, March 11, 2002 - WorldCom, Inc. (NASDAQ:WCOM, MCIT) today said that it has received a confidential request from the Securities and Exchange Commission for voluntary production of documents and information.

The request addresses the following areas:


WorldCom’s 3Q00 pre-tax charge associated with wholesale accounts (Requests 1-6)

Disputed customer bills and sales commissions (requests 7, 18)

WorldCom’s accounting policies for goodwill and implementation of FAS 142 (Requests 8-17)

WorldCom organizational charts and personnel records for former employees (Requests 19-20)

Loans by WorldCom to officers or directors (Request 21)
Integration of WorldCom and MCI’s computer systems (Request 22)

WorldCom’s tracking and review of analysts’ earnings estimates (Request 23)

Federal or state agency investigations of WorldCom (Request 24)

WorldCom said that it believes all of its policies, practices, and procedures have complied, and continue to comply, with all applicable accounting standards and laws. Additionally, the company said that it intends to cooperate with the Commission’s inquiry and that it will respond to the Commission’s request as promptly as possible. The company said it is not aware of any information that would give rise to the Commission’s inquiry.
Nachfolgend ein aktueller Beitrag aus einem US-Board. Ich stelle ihn hier rein, weil er recht gut die Meinung der Optimisten ausdrückt. Pessimistische Gegenmeinungen sind natürlich willkommen. Vielleicht kann dadurch eine Diskussion angeregt werden.

----------------------------------------

It could be denial on my part (I`m long) but it just seems sooo obvious WCOM is a REAL steal here. Grover seems the only rational voice in the WCOM chorus right now and I have to agree with him - A company with annual revenues of over $30 billion has many options. For it to be selling under $2 is a remarkable situation.

Six months ago how was WCOM viewed? Things really haven`t changed so much since then. The debt was seen as a cost of business (debt service) , this was a rational view considering WCOM`s monster revenues. I`m sure most bondholder weren`t expecting that all debt would paid off on its due date - that some would simple be rolled over. As long as interest payments rolled in regularly everybody was happy. Obviously somewhere this view was lost and panic and irrational thinking set in. Here many things played a part, ENE etc, but I`m sure Ebber`s reckless behavior lit the fuse.

I think the following is a likely scenario. WCOM gets the $5 bil back stop and institutes the cuts necessary to get to $2 billion free cash flow. Further it sells its non core assets bringing in ~ 2 billion cash.

So over the next three years WCOM has $5 - $6 bil (free cash) + $1.5 - $2.5 bil (asset sales) + $1.5 bil cash on hand. That gives WCOM anywhere from $6 - $9 billion over the next three years. Further as debt gets paid down the debt/equity profile improves immensely and bondholder will be more receptive to rolling over debt.

The combination of a pick up in Communications Industry revenues and the paying of say $5 - $6 billion debt will improve the debt/equity profile to a night and day change.

Bingo. WCOM is once again seen as a company with monster revenues, the debt is viewed as a cost of business and if the communications industry finishes shaking out and prices pick up it becomes a snowball rolling in the other direction.

The crazy thing is that everyone is currently focused on the $5 billion back-stop when the truth is WCOM will likely do fine even without it. The fact they don`t need it is the reason they will undoubtedly get it - Wall St logic I suppose.

It just kills me looking at the herd mentality of Wall St. When the stock market had a couple hundred Internet companies selling at Price/sales ratio`s of over a 1000 most analysts were strong bulls - upgrading YHOO at $500/shr etc. The risk at that time was ENORMOUS to an exponential value. Here with WCOM you have the exact opposite. An established company with truly great, reality based, prospects and it`s hammered to a rediculously low level and the herd is screaming sell. It is really remarkable how extremes go from one end of the spectrum to the other. WCOM is as much a buy here as the Internets were a sell (or short) two years ago!
"...die generalfrage ist doch hat wcom getrickst oder nicht. keiner weiß es genau bis heute..."

Das bringt die Sache auf den Punkt. Von dieser Generalfrage hängt derzeit alles ab. Wenn WCOM getrickst hat, sieht es finster aus angesichts einer äußerst schwachen Eigenkapitalquote. (Die Deutsche Telekom steht auch nicht viel besser da, aber das nur nebenbei.)

WCOM wurde in der Vergangenheit anläßlich getätigter und geplanter Aquisitionen mehrfach geprüft. Dies spricht eher dafür, daß die Bilanz (weitestgehend) in Ordnung ist.

Ein anderer, schelmischer Gedanke: wenn WCOM getrickst hat, muß das erst mal aufgedeckt und nachgewiesen werden. Ich habe gehört, daß z. B. im Falle von Enron die Untersuchungskommision bis heute nicht in der Lage sei, die damaligen Machenschaften der Firma offenzulegen.
Na das spricht doch aber ganz klar für ein Investment,danke für den Tip.


Vergessen wir doch mal das Missmanagement und ständig sinkende Umsätze und Margen bei einer erdrückenden Schuldenlast.

Hauptsache die SEC bekommt die Bilanztricks nicht mit.


Halleluja!!!
Ich kopier hier wieder 2 Beiträge rein, weil sie mir sehr bemerkenswert erscheinen und gute Ansatzpunkte zum Nachdenken bieten:

------------------------------------

How vulnerable is the $30 billion revenue? What does it consist of? Is a substantial part of it leases for data circuits? What happens when the leases expire and they must be renewed at one tenth their previous rate? Why does WCOM need the $5 billion bank line, if it already is cash flow positive to the tune of $2 billion a year? Is this credit line needed to prop up the company because of the threat of substantial deterioration in data revenues in the next year?

------------------------------------

These are extremely good questions:

How vulnerable are revenues? Well the answer to that is they are as vulnerable as the market will let them get.

Some things to consider on the negative side:

-Some companies are so desperate they will sell below cost to generate any kind of revenues (but companies like this are currently being "culled from the herd" eg. GBLX assets up for sale)

-Over supply due to over building in the late 90`s early 00`s.

-Undercutting by baby bells who hate WCOM

Some on the positive side:

-Communications usage growing by 12 -15% per year

-Internet usage growing by 80% per year

-All communication companies in similar boat to WCOM except some baby bells but they have antiquated switching networks

-WCOM is uniquely positioned with it`s state of of the art International network (they offer a better quality service)

- The neighborhood, by my calculation, could bring up to 3 billion in additional revenues with 5% market penetration. It is an attractive deal. Further I`m not so sure any other telco could realistically compete with WCOM on this "all inclusive" any distance, service.

- Capex is being cut across the industry - so not a lot of new building is going on
So, just because GBLX and their ilk was willing to sell bandwidth @ below cost will WCOM follow suit? International revenues are still rising y/y. Does Microsoft want to patch its systems through a multitude of interconnected networks, some vulnerable to BK or will it stay with WCOM and pay a price that includes a profit margin?
My view is that communications is a necessary service. It cannot be offered below cost for ever. We are seeing what that causes. BK, bond downgrades, panic etc. Equilibrium will be reached at some point and prices will rise so that companies can make a profit. WCOM is excellently positioned here because they really are "best of breed" and they offer distinctly unique, high value services. This view has currently been lost. So revenues will deteriorate until they stop deteriorating and then they will start to increase.

Further, as far as the $5 bil back-stop goes, it`s insurance only. WCOM can protect its cash flow and enhance it. They "could" cut capex up to $3 billion per year. They have already cut the MCI dividend that`s $280 mil. Inter-group allocations will add $800 mil. to EBITA. MCI will add $700 mil to EBITA(likely more with Neighborhood). Plus they have somewhere between $3 billion and $1.6 in saleable non-core assets. Last WCOM does currently have a cash position of $1.5 billion.

Anyway you look at it, debt goes down and debt to equity ratio improves. To think otherwise is to just buy into the current "Wall Street Hype". I seriously wonder if, as I have previously stated, that with WCOM are you are simply seeing the flip side of the what occurred with Internets? Analysts can no longer drive bad no value companies up to ludicrous nosebleed levels so is it possible that now the plan has switched to driving good, high value companies to BK prices? Either way you can make money on the extremes and by taking the opposite side of your public position.

Anyway, my view is obvious, I think WCOM is a steal here. That to accept the view that revenues will continue to shrink at below cost levels forever is as mistaken as assuming that anything associated with the Internets will experience exponential positive growth forever. Both arguments are/were extreme and born out of the market psychology of their times.
Vergessen wir doch mal das Missmanagement und ständig sinkende Umsätze und Margen bei einer erdrückenden Schuldenlast.

Sinkende Umsätze und Margen sind das nächste Problem. Solange die Schulden bedient werden können, geht es sich aus. 30 Mrd Schulden bei 7.4% macht ca. 2.3 Mrd Zinsendienst p.a. bzw. durchschnittlich 575 Mill. pro Quartal. Im ersten Quartal wurden dafür 447 Mill. verbucht, der Nettogewinn für Aktionäre lag bei 130 Mill. Hier sind also zusätzlich ca. 500 Mill p. a. aufzubringen, d. h. es bleibt für die Aktionäre kein Gewinn mehr übrig.

Sinkende Erträge könnten kompensiert werden z. B. durch Kürzungen bei den Investitionen (Spielraum ca. 1-2 Mrd p.a.), durch den Wegfall der MCIT-Dividende, durch neue Programme wie z. B. "The Neighbourhood" etc. Mit Microsoft dürfte auch etwas in der Pipeline sein, wovon ich aber keine Ahnung habe.

Wie sich die Ertragssituation in den nächsten 1-2 Jahren entwickelt, ist wohl schwer abzuschätzen.

Hauptsache die SEC bekommt die Bilanztricks nicht mit.

Immer noch besser, als sie merkt`s. ;)
@ Donnerpower

Hat sich donnerpower schon mal Donner Minerals (Fankfurt: DNL) angeschaut?

Comments?

Nasdok
Ja, genau deswegen bin ich heute mit 1,98 mit einem kleinen Betrag eingestiegen.

Die Gaps sind doch nämlich weiter oben! Erst müssen doch die geschlossen werden, bevor die unteren geschlossen werden.

Dann schau mer mal weiter!
@Vorstand
..bin noch nicht lange dabei, mache also meine ersten
Gehversuche. Auch wenn das nun lächerlich klingt, stelle ich die Frage wie man Gaps erkennt, festlegt und welche Bedeutung diese haben. Ist das leicht zu beantworten?
Gruß Gallio
@gallio


Der erste Kurs, der an einem Tag für ein Papier festgestellt wird, IST der Eröffnungskurs. (Auch wenn der Eröffnungskurs der einzige ist und erst um 17.00 Uhr festgestellt wird, ist es die Erföffnung).

Der Eröffnungskurs weicht fast immer vom Schlußkurs des vorherigen Tages ab, weil jeder Kurs nur aufgrund der vorliegenden Kauf- und Verkaufsaufträge berechnet wird. Wenn vor Beginn des neuen Handelstages nur Käufe und Verkäufe mit höheren Limits eingegeben werden, steigt der Kurs...

Die Kurslücke (Gap) ist ein Begriff der Technischen Analyse, und bezeichnet eine "Lücke", die durch große Kurssprünge in der Optik eines Charts entsteht. Dies kann aber auch innerhalb eines Handelstages entstehen, in dem von einer auf die nächste Stunde, der Kurs stark abweicht, und so halt bestimmte Trendlinien nicht mehr vom Bild des Chart getragen wird und der Techn. Analyst davon ausgeht, das sich kurzfristig der Kurs so entwickelt, daß diese Lücke geschlossen wird.



.
Ps.

Wenn es zutreffffen sollte, das du auch mit Aktien gerade angefangen hast,würde ich dir für den Anfang von WCOM abraten,es handelt sich erstmal noch um ein Zock wo du auch schnell mit -50% und mehr da stehen könntest!

Für den Anfang würde ich dir curasan empfehlen da kannst nicht viel falsch machen,mit etwas geduld wirst du hier schnell dein ersten 100% und ich denke bei diesem Wert noch mehr machen.

gruss
@donnerpower

Super erklärt, vielen Dank!
WCOM habe ich zunächst für 8,90 später dann die 5-fache Menge zu 1,30 nachgekauft. Das war reiner Zufall, da ich die Kauforder einfach mal auf 1,3 festgelegt hatte, so ca vor 8 Tagen.
Jetzt bin ich unschlüssig was ich machen soll. Um meinen Verlust wieder auszubügeln müsste der Kurs auf mind. 2,8 gehen. Na ja, mal sehen, aber nochmals besten Dank.
Gruß Gallio
@Gallio

Eine Möglichkeit wäre jetzt, die Position und damit das Risiko zu reduzieren und einen Teil bei 1.80 zu verkaufen, z. B. 2-3 der insgesamt 6 Tranchen. Von 1.30 auf 1.80 sind es immerhin 38% Gewinn und an Gewinnmitnahmen ist noch keiner verarmt. Die Position halbieren ist ein Kompromiß, wenn man nicht weiß, was man machen soll: drinbleiben oder aussteigen.

Letztendlich hängt es von Deiner Einschätzung bez. WCOM und Deiner Risikobereitschaft ab - diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Wie unterschiedlich WCOM von anderen eingeschätzt wird, kannst Du ja z. B. in diesem Thread sehen.

Überleg Dir mal, daß Du WCOM bei 8.90 für kaufenswert hieltest - also hattest Du damals die Meinung, daß WCOM Potential nach oben hat bzw. mehr wert sei als 8.90. Wie sieht Deine Meinung über WCOM jetzt aus? Wie bewertest Du WCOM jetzt? Was ist WCOM Deiner Meinung nach wert? Und welches Risiko siehst Du? Das alles sind vermutlich schwer zu beantwortende Fragen, über die Du nachdenken solltest.
Die habsburgischen balance-sheets

ja,ja, sind auch die mci balance sheets enthalten.

also mci schuldtet an wcom 960 mille.
nun wird mci wieder wcom, wie werden wohl die schulden ausgebucht.
was würde wohl mein buchhalter mir empfehlen,
er lächelt.

du mußt noch viel, viel lernen, mein freund,
denkt er nicht, sagt er, ganz einfach.
Die Deutsche Telekom steht auch nicht viel besser da, aber das nur nebenbei.)

und was bitte soll dieser nebenspielplatz.
ein wcom investor muß noch lange nicht bei der dt.telcom dabei sein.

außerdem können beide untergehen, bei t-com wird eichel allderings re-nationalisieren, bei wcom wird busch was wohl machen?
beide haben nicht das geringste gemeinsam und gehen unabhängig von einander unter, wenn sie denn untergehen.
also auch das reine sugerierung, du spielst immer mit nicht
angebrachten argumenten. bist du vielleicht politiker?
Goodwill-Abschreibungen in der Höhe von ca. 20 Mrd.

völlig unintersant, daran halte ich mich nicht 5 minuten auf, der ganze 50 milliarden godwill ist mehr oder weniger
nix wert.
interssant in dieser bilanz ist die neue erscheinung des cash flows, die ich darau erwarten kann.
wir haben immer noch defizite, wir beide, im denken, im anlegen, im stil und überhaupt.
Ein anderer, schelmischer Gedanke: wenn WCOM getrickst hat, muß das erst mal aufgedeckt und nachgewiesen werden. Ich habe gehört, daß z. B. im Falle von Enron die Untersuchungskommision bis heute nicht in der Lage sei, die damaligen Machenschaften der Firma offenzulegen.

ja du schelm,
aber den enron aktionären hat das was genützt-oder-

also jetzt ist klar, du mußt was an der waffel haben,
wir schütteln immer noch die köpfe über derartige tieffliegerei.
@Topfenpalatschinke

Danke für die guten Anregungen!
Werde über einen Teilverkauf nachdenken. Sehe ich das richtig, dass derzeit der Kurs bei 1,85 USD seinen oberen Widerstand hat?
Gruß Gallio
Avatar