DAX+0,34 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-0,29 %

Kennt jemand diesen Turbozertifikate-Börsenbrief? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Huhuu...:kiss:

Bin beim Surfen zufällig auf diese Seite gestoßen:

http://www.hebelzertifikate-trader.de

Kennt jemand diese Seite bzw. welche Erfahrungen habt ihr mit dem Musterdepot gemacht :confused:

Viele liebe Grüßchen
G:kiss::kiss:serle
Hab mir die Seite mal angeschaut.

Sind von der personellen Besetzung einige Jungs aus Würzburg vom Optionsscheín-Magazin und vom Optionsschein weekly.

Wenn die so gut gewesen wären wie sie behaupten, hätten sie ihre Blättchen sicher nicht dicht gemacht.

Der ehemalige Chefredakteur Gabel sitzt jetzt wohl beim Förtsch auf dem Schoß.
@Gooserle

Schön mal wieder was von Dir zu lesen *freu*
Kann eigentlich nicht sehr viel dazu sagen.

Nur soviel:

Hebelzertifikate-Trader-Chefredakteur Stephan Feuerstein ist mir schon als Redakteur vom "Aktive Trader" bekannt.

ZUdem halte ich Turbos va. in Zeiten hoher Volatilität für eine bessere Depotbeimischung als Optionsscheine.

Bei 89 Euro im Jahr kannste bei dem Brief eigentlcih nicht viel falsch machen.


Smart
@bayernbaer

1. Lediglich Stephan kan man zum alten Kern von OSM/OSW zählen

2. Die typisch dumme Behauptung: "wenn sie so gut gewesen wären". Da du die Hintergründe nicht kennst, solltest du einfach ruhig sein. Schließlich leidet alle Börsenmagazine unter der Entwicklung seit 2000.
Unsere warnenden Stimmen wollte damals niemand hören (wir waren die ersten mit einer Todesliste für Aktien am NM!). Wir haben uns die Finger wund geschrieben zum Thema Absicherungsstrategien, Überbewertung der T-Aktie usw. Es wollte niemand lesen. Die Quittung haben wir aber dennoch bekommen!

3. Soweit ich weiß, sitzen wir "Würzburger Jungs" alle auf unseren Stühlen, auch Harald, und die stehen nach wie vor in Würzburg.
@BoNow

Da scheine ich ja den Finger auf die Wunde gelegt zu haben, wenn Du nur mit Ausfällen reagierst.

Woher weißt Du eigentlich, dass ich die Hintergründe nicht kenne.

Dass alle Börsenmagazine unter der schlechten Situation leiden, ist mir bekannt. Die guten Zeitschriften (dazu zähle ich Börse-Online) werden aber überleben.
Ihr habt gravierende Fehler gemacht. Damit meine ich jetzt gar nicht die Qualität eurer Artikel. Aber die Tatsache, an die Abonnenten (war selber einer!) Riesenhefte mit einer kompletten Optionsscheinstatistik (incl. wertloser Scheine) zu verschicken, zeugt nicht gerade von unternehmerischem Weitblick. Man muss kein Finanzgenie sein, um zu wissen, dass die Druckkosten dafür immens sind.

Und die Einführung von Todeslisten am NM ist für mich noch keine Qualitätskriterium (siehe Prior).
also ich bin ja immer bereit etwas dazuzulernen, aber wenn ich mir die charts in deren probeexemplar ansehe, behaupte ich, dass die jungs gegen einige regeln der trendanalyse und charttechnik verstossen!!!
insofern, meine meinung: die suchen dumme die geld überweisen und sonst nix!!!

finger weg! ist mein tipp!

jeden tag steht ein dummer auf und die jungs suchen diese dummen - sonst nix!
würde mich schwer wundern wenn damit (für die anleger) geld zu verdienen ist.

gruß
franky
im zertifikate-forum macht "Broker17" werbung für diesen brief, bzw versucht ihn zu verkaufen!!!

irgendwie ist mir das suspekt, dass man ihn einem forum werbung macht!
sind wir doch mal ehrlich:
hier sind haupsächlich leute die rat suchen und wenig erfahrung (und manche zu viel geld) haben - also gefundens fressen! aber ist das seriöse werbung???
@bayernbaer
Ich glaube nicht, dass ich "nur mit Ausfällen" reagiert habe, es kommt halt drauf an, was man lesen möchte. Als ausfällig - und selbst das erscheint übertrieben - sehe ich lediglich "dumme Behauptung".

Sei es wie es sei, über unternehmerische Entscheidung lässt siich im Nachhinein immer gut streiten (es gab gegügend Leser, die wollten auch wertlose OS aufgelistet haben, weil die ja um zigtaisend Prozent steigen können!).

In jedem Fall:

Weiterhin gute Geschäfte!

:)
@BoNow

Mag sein, dass ich etwas überempfindlich reagiert habe, lasse mir halt ungern den Mund verbieten.

Ich glaube gern, dass viele Leser alle OS gerne aufgelistet haben. Aber es ist halt immer eine Gratwanderung, ob man alle Wünsche des Kunden erfüllen kann.

Zudem gab es damals noch keinen sehr großen Zertifikatemarkt, von den futureähnlichen Hebelprodukten ganz zu schweigen.

Ich denke, wenn sich das wirtschaftlich rentieren würde, eine solche komplette Statistik in Printform zu vermarkten, würde das auch jemand tun.

Also nichts für ungut.

Good trades


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.