DAX+0,90 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+0,51 %

Der Dax ist heute so charmant als wenn der die Beine breit machen würde - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich muß mich echt zurückhalten.

Man sollte jetzt die Turbo Bears reinknallen, bis der Cash aus der letzten Fuge kreischt.

Aber:

1.) gibt es immer noch ein Restrisiko

2.) Haben ja noch den Dow. Der wird uns die ENtscheidung für heute abnehmen.

Wenn der hochgeht, ist es sehr gut: What comes up must come down umso mehr. Für den Fall, daß das Wochenende keine ÜBerraschungen bereit hält, Bears auf Montag verschieben (vielleicht kriecht der Dax ja noch ein Prozentchen hoch).

Wenn der Dow massiv nachgibt, absolutes Tradingsignal.

Wenn der Dow gleichbleibt, weiter aufstocken. Der Bär liegt in der Höhle, umso besser, wenn er noch nicht erwacht ist.

Happy trading :D
Der Kontraindikator des Jahrhunderts hat gesprochen.
Eher ein sicheres Zeichen in die Börse einzusteigen. Auch mit einem so ordinären Titel gewinnt man nur in gewissen Kreisen Sympathie. Ein schönes Wochenende "Putty".
Wie wär`s mit einem Grundstudium in Rhetorik?
und keiner traut sich GOLD zu empfehlen (geschweige denn zu kaufen) mancher sagt es wäre sinnvoll 5 - 10 % in GOLD anzulegen, meine Überzeugung: es ist grob fahrlässig nicht mind. 50% in Gold investiert zu sein
Ich bevorzuge Gold Turbo Zertifikaten. Kleinen Ansatz, großen Hebel.
Mein mittelfristiges Depot jetzt: 40% Dow Short, 30% Nasdaq Short, 30% Turbo Goldaktien.
@tsekh

turbo-goldaktien?
(goldaktien ja, :cool: aber gleich mit ´nem turbo?)

also mal her damit?

mishiko
AMEX Gold Bugs Turbo Basispreis 90
WKN 720538
Geldkurs 46,15€ Referenzkurs 132,37
Faelligkeitstag 01.10.2003
Geld-Brief Spanne 150 €-Cent
Geld-Brief Spanne zu US-Handelszeiten in % 100 €-Cent
Basispreis 90
Stop Loss Marke 99
Hebel 2,84
es ist grob fahrlässig nicht mind. 50% in Gold investiert zu sein

Gütiger Himmel. Ist Dir eigentlich klar, was passiert wenn alle Investoren so denken? 50 % des Finanzkapitals in totes Metall investieren, und so aus der Wirtschaft abziehen?
@Pfandbrief:
Die Antwort lautet:
Dann würde man merken, dass es verdammt wenig Gold gibt auf dieser Welt. Nichtmal 1% des Gesamt-Weltvermögens könnte in Gold investiert werden.
Sehr geehrter Her/Frau/fräulein Pfandbrief: Hier der Supertipp für dich: Probier`s doch mal mit Pfandbriefen
Ich bin mit 90% in Bundesschatzbriefen investiert. Dieses Geld habe ich letztes Jahr aus Aktien und Fonds geholt.
10% habe ich in Shorts und Gold.
Wenn habe ich Glück und weiter nach unten geht, nach dem Crash kriege ich aus 10% genug Geld, um Aktien zu kaufen.
Wenn jetzt nach oben geht, spiele ich nicht mit überlasse ich 20-30% Gewinn mutigen. Danach wird wieder nach unten gehen.
DOBY...völlig korrekt. Vernünftigerweise könnte der Durchschnittsinvestor allenfalls 1 % des Portfolios in Gold investieren. Würde jeder 50 % investieren wollen, müsste der Goldpreis zwangsläufig 50 mal höher sein, damit überhaupt Angebot und Nachfrage in Gleichgewicht kommen.

Das sollte man sich mal überlegen, bevor man schreibt dass jeder mindestens 50 % in Gold haben sollte.
Weil jetzt viele Menschen Aktien kaufen, haben wir eine Übertreibung bei Aktien.
Wenn viele Gold kaufen, dann kriegen wir Übertreibung bei Gold.
Irgendwann werden ALLE Übertreibungen korrigiert. Wer macht rechtzeitig mit nach oben mit Call und nach unten mit Puts, der verdient.
Bisher kauft keiner GOLD - daher Übertreibung noch nicht möglich- CALL`s sind gar nicht nötig, es genügen schon ein paar Krügerrand etc. bzw Minenfonds- Minenaktien
Die grössten Gold-Käufer sitzen in Asien - besonders in Indien. Auch die chinesische Notenbank sammelt fleissig.
Und natürlich unsere arabischen Öl-Freunde.
Wer dem Dollar nicht vertraut (oder sich nicht von ihm abhängig machen will), für den kann Gold eine Alternativwährung sein, besonders wenn er selbst nicht über eine starke Währung verfügt. Zur grossen Volkswährung kann Gold allerdings nicht werden.
doby


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.