DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Allianz legt Bezugspreis für die neuen Aktien auf 38 Euro fest - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Allianz AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Allianz legt Bezugspreis für die neuen Aktien auf
38 Euro fest
Der Vorstand der Allianz AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Bezugspreis
für die neuen Aktien, die den Aktionären im Rahmen der Kapitalerhöhung zum
Bezug angeboten werden, auf 38 Euro je Aktie festgelegt. Aufgrund der positiven
Aufnahme der Kapitalerhöhung bei Investoren beläuft sich das Gesamtvolumen der
Emission anstelle der ursprünglich geplanten 3,5 bis 4,0 Milliarden Euro auf
rund 4,4 Milliarden Euro. Wie am 20. März 2003 angekündigt, plant die Allianz
insgesamt Kapitalmaßnahmen in der Größenordnung von 5 Milliarden Euro.Basierend
auf dem Schlusskurs der Allianz Aktie vom 19. März 2003 (64,80 Euro), dem Tag
vor der Ankündigung der Kapitalmaßnahmen, bedeutet der Bezugskurs einen Abschlag
von rund 41 Prozent. Bezogen auf den Schlusskurs vom 11. April 2003 (56,95
Euro) beträgt der Abschlag rund 33 Prozent. Der Bezugskurs für die jungen
Allianz Genussscheine wurde mit 59,20 Euro fest-gelegt. Die Konsortialbanken -
Citigroup, Deutsche Bank, Goldman Sachs und UBS Warburg - werden die neuen
Aktien - unter Berücksichtigung markt-üblicher Be-dingungen - zum Bezugspreis
übernehmen. Zusammen mit Dresdner Kleinwort Wasserstein werden die Mitglieder
des Konsortiums als Joint Global Coordinators der Transaktion fungieren.Die
Allianz hatte bereits bekannt gegeben, dass den Aktionären für je 15 alte
Allianz Aktien 7 neue Allianz Aktien mit Gewinnberechtigung für das Geschäfts-
jahr 2003 zum Bezug angeboten werden. Den Inhabern von Allianz Genussrechten
werden junge Genussscheine ebenfalls im Verhältnis 15:7 und mit Aus-
schüttungsberechtigung ab dem Geschäftsjahr 2003 zum Bezug angeboten. Die
Bezugsfrist für die jungen Allianz Aktien und Genussscheine beginnt am 15. April
2003 und endet voraussichtlich am 29. April 2003. In der Zeit vom 15. bis 25.
April 2003 (einschließlich) können Bezugsrechte über die Börse gehandelt werden.
Während des Bezugsrechtshandels können Allianz Aktionäre und Genu-
sscheininhaber an der Börse auch Teilbezugsrechte erwerben oder verkaufen. Somit
ist der Bezug auch einer Allianz Aktie bzw. eines Allianz Genussscheins
möglich.Allianz Aktionäre und Genussscheininhaber können nach Ablauf der
Bezugsfrist, frühestens jedoch ab dem 30. April 2003 über die neuen Aktien bzw.
Genussscheine verfügen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 12.04.2003

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen
Vorbehalten.

Keine Verbreitung in die USA, Kanada, Australien und Japan
Diese Mitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht in die
Vereinigten Staaten von Amerika (USA), Kanada, Australien und Japan gebracht
oder übertragen werden oder an Personen in oder aus diesen Ländern
(einschließlich juristischer Personen) sowie an Publikationen mit einer
allgemeinen Verbreitung in diesen Ländern verteilt oder übertragen werden.

Kein Angebot
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren dar.
Die hierin beschriebenen Wertpapiere der Allianz Aktiengesellschaft werden in
den USA, Kanada, Australien und Japan nicht öffentlich zum Kauf angeboten und
werden nicht entsprechend dem U.S. Securities Act of 1933 registriert. Sie
dürfen ohne eine Registrierung oder eine anwendbare Ausnahme von der
Registrierung entsprechend dem U.S. Securities Act of 1933 in den USA weder
direkt noch indirekt angeboten oder verkauft werden.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit wir in dieser Meldung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere
Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und
unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen
Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten
Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten
Gründen ergeben sich eventuell Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen
wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz
Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden
Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen. Abweichungen
resultieren ferner aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen,
Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen, und
insbesondere im Bankbereich aus dem Ausfall von Kreditnehmern. Auch die
Entwicklungen der Finanzmärkte und der Wechselkurse, sowie nationale und
internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher
Regelungen, können einen Einfluss ausüben. Terroranschläge und deren Folgen
können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die
Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung Zukunftsaussagen zu aktualisieren.

Keine Pflicht zur Aktualisierung
Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen Aussagen
zu aktualisieren.

--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 840400; ISIN: DE0008404005; Index: DAX-30, EURO STOXX 50
Notiert: Amtlicher Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime
Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; EUREX; Swiss Exchange;
London; Paris; NYSE

121046 Apr 03
Moin Dudde!
Bist wohl auch immer mit Börse beschäftigt was!?;)
Was glaubst Du,oder auch andere wird mit dem Kurs nächste Woche passieren?
Unter 50 wird es wohl auf jedenfall gehen.
Newman8
Hallo Newman, ja ich bin immer mit der Börse beschäftigt, außerdem ist meine Freundin beim Friseur :D - ich habe 26 Allianzaktien - muß ich jetzt 4 Bezugsrechte kaufen und dann 14 mal 38 Euro bezahlen oder wie :confused: - ich glaube das begreife ich nie :laugh:

Was mitm Kurs passiert ist mir so ziemlich egal, die Verluste mit dieser Aktien sind eh brutal :cry:
Ich glaube ich habs :laugh: - also 4 Bezugerecht a 38 Euro und dann 14 mal 59,20 Euro ???

Also 980,80 Euro :confused:
Hallo Dudde, Du brauchst keine Neuen Aktien zu 38 Euro zu kaufen. Du kannst auch das Bezugsrecht verkaufen. Das würde ich in dem Fall machen.
Kurs dürfte Montag heftig nachgeben.
Nach meiner Berechnung auf Schlusskursbasis
müsste der Kurs am Montag mit 43 Euro eröffnen.
Dieses steht auf der Allianz-Hompage !!!!!


Allianz kündigt Kapitalmaßnahmen an

Mit starker Kapitalbasis Wettbewerbsvorteile und Wachstumschancen nutzen

Allianz Group
München, 20. März 2003



Der Vorstand der Allianz hat beschlossen, zur Stärkung der Kapitalbasis eine Kapitalerhöhung durchzuführen. Darüber hinaus ist die Begebung einer nachrangigen Anleihe geplant. Die Allianz will mit diesen Kapitalmaßnahmen ihre international sehr gute Kapitalbasis absichern, um die damit verbundenen Wettbewerbsvorteile und Wachstumschancen unvermindert wahrnehmen zu können.

„Wir wollen aus einer Position der Stärke heraus unsere Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Unser Erfolg beim Kunden basiert nicht zuletzt auf unserer finanziellen Stärke, denn das bedeutet für den Kunden Sicherheit und Solidität. Bester Beweis dafür ist das Rekordergebnis beim Neugeschäft von Allianz Leben im vergangenen Jahr. Unser Ziel ist, mit der gestärkten Kapitalbasis weiter profitabel und aus eigener Kraft zu wachsen“, sagte Henning Schulte-Noelle, Vorstandsvorsitzender der Allianz.



Volumen von bis zu fünf Milliarden Euro

Insgesamt ist für die Kapitalmaßnahmen ein Volumen von bis zu fünf Milliarden Euro geplant. Davon sollen 3,5 bis 4 Milliarden Euro in Form einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre erfolgen. Unter Berücksichtigung der weltpolitischen Verhältnisse soll die Bezugsrechtsemission relativ schnell durchgeführt werden. Die Einzelheiten werden kurzfristig vor der Emission und abhängig von der aktuellen Marktlage noch festgelegt.

In einem zweiten Schritt ist – gleichfalls noch in diesem Jahr - die Begebung einer nachrangigen Anleihe in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro vorgesehen.

Die geplanten Kapitalmaßnahmen sichern der Gruppe eine ausreichende Kapitalstärke und schaffen die notwendige Flexibilität, um zukünftige Wachstumschancen auszunutzen. Nach den Kapitalmaßnahmen erwartet die Allianz ein Rating im AA/Aa-Bereich.



Internationales Bankenkonsortium

Zur Durchführung der Kapitalerhöhung ist ein internationales Bankenkonsortium gebildet worden, das gemeinschaftlich die Platzierung von insgesamt rund 3,5 Milliarden Euro zu einem Bezugspreis von mindestens 30 Euro pro Aktie – unter Berücksichtigung marktüblicher Bedingungen – garantiert hat.

Das Konsortium besteht aus Deutsche Bank, Goldman Sachs, Schroder Salomon Smith Barney und UBS Warburg. Die Mitglieder des Konsortiums werden zusammen mit Dresdner Kleinwort Wasserstein auch als Global Coordinators der Transaktion fungieren.



Reduzierung des Anteils an der Münchener Rück

Die geplanten Kapitalmaßnahmen werden begleitet von einer Reduzierung des Anteils an der Münchener Rück auf rund 15 Prozent. Noch in diesem Jahr ist vorgesehen, die im Jahr 2000 emittierte MILES-Anleihe zum Teil durch Abgabe von Münchener Rück Aktien zurückzuzahlen und unter anderem dadurch die Beteiligung auf 16 bis 18 Prozent zu reduzieren.

Im Gegenzug wird die Münchener Rück partiell an der geplanten Kapitalerhöhung der Allianz teilnehmen und ihren Allianz Anteil dadurch ebenfalls auf rund 15 Prozent abschmelzen.

Auf dieser Basis soll die bestehende langfristige Partnerschaft zwischen beiden Gruppen fortgesetzt werden. „Wir machen uns dadurch unabhängiger von der jeweiligen Gewinnentwicklung des anderen. Das reduziert im Interesse unserer Aktionäre die Volatilität beider Aktien. Das ändert aber nichts an der strategischen Bedeutung der gegenseitigen Beziehungen“, erläuterte Michael Diekmann, der designierte Nachfolger Schulte-Noelles.



Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Keine Verbreitung in die USA:
Diese Presseaussendung sowie die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gebracht oder übertragen werden oder an U.S.-amerikanische Personen (einschließlich juristischer Personen) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder übertragen werden.

Kein Angebot:
Diese Meldung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren dar.
Die hierin beschriebenen Wertpapiere der Allianz Aktiengesellschaft werden in den USA nicht zum Kauf angeboten und nicht entsprechend den US-amerikanischen Wertpapiergesetzen registriert.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
Soweit wir in dieser Meldung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen ergeben sich eventuell Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und –märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen. Abweichungen resultieren ferner aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen, und insbesondere im Bankbereich aus dem Ausfall von Kreditnehmern. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte und der Wechselkurse, sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können einen Einfluss ausüben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung Zukunftsaussagen zu aktualisieren.

Keine Pflicht zur Aktualisierung:
Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.
@ Dudde!
Verluste?!Sind die 26 Aktien etwa ein Langzeit Investment aus dem Jahre 2000 :(
Wenn Du 4 Bezugsrechte hast,kannst Du Dir 4 Stück zu 38 Kaufen. 14 ist wohl ein Tip Fehler.
Damit komme ich dann auch zu der Frage von maischbert.
Was am Montag geschieht,weiss ich nicht,aber wenn ich Großinvestor wäre,und viele Aktien zu 38 € gekauft hätte,
Würde ich die wieder Abstoßen. 10% Gewinn reichen bei den Summen locker!
Also bei 41,8€
Die Allianz ist noch weit darüber,dass liegt glaube ich daran,dass viel Investoren Allianz gekauft haben,um viele Bezugsrechte zu bekommen!
Ich gehe also davon aus,dass die Allianz in den nächsten Wochen auf 42 bis 39€ fallen wird.
Nur meine Meinung dazu.
Newman8
Das sind doch Milchmädchenrechnungen. Die neuen Aktien kriegt man doch nur über die alten (oder später über den Kauf von Bezugsrechten). Wer also die neuen Aktien mit +10% verkaufen würde, hätte parallel einen viel größeren Verlust bei den alten Aktien.
Der Kurs wird Dienstag um den Wert des Bezugsrechts "erleichtert", also um knapp 6€ etwa. Wenn der Kurs Montag nicht außergewöhnlich nachgibt, wären also Kurse bis ca. 50€ kurzfristig zu erwarten.
Friseur 72,5€:eek:
Naja Frauen,was tut man nicht alles für sie :kiss:
Ich geh jetzt raus in die Sonne!!:cool:
Newman8
PS Du müstest doch bei 26 Aktien mehr als 4 Bezugsrechte haben oder?
Also doch 14.

:confused: :laugh: Newman8
HÄH ?? Newman, wie kommste auf 4 Bezugsrechte ?? Meine Aktienanzahl ist doch nicht durch 15 teilbar, deswegen müßte ich doch noch 4 Bezugsrechte kaufen, dann wäre 30/15=2 und ich dürfte dann 2mal7 = 14 neue Aktien zu 59,20 kaufen :confused:

Newman, ich habe die Aktien schon VOR 2000 geerbt, mehr brauch ich wohl nicht zu sagen :cry:

Die liegen in meinem Rentendepot - RENTENDEPOT :cry:
#8

Deine Berechnung kann ich nicht nachvollziehen. Auf Grundlage des Schlusskurses
von 56,95 ergibt sich ein rechnerischer Wert eines Bezugsrechts von 8,84.
Somit betrüge der fortgeführte Schlusskurs 48,11 Euro.

Man sollte jedoch beachten, dass dieser Abschlag technisch bedingt ist, da die Aktie ex Bezugsrecht gehandelt wird.
Das abgespaltete, handelbare Bezugsrecht stellt einen entsprechenden Gegenwert da.

Achtung! Der Bezugsrechtsabschlag erfolgt erst am Dienstag, 15.4.2003

Gruß Agio
@Agio
Wenn der Abschlag erst am Dienstag erfolgt, müßte doch der Kurs so ungefähr wie am Freitag sein, oder?
OK malig, dann also 4 Bezugsrechte zu 8,84 und dann 14 mal 38 Euro ??
@ slku218 #17

davon gehe ich aus. Plus/Minus wie der Markt auf den Ausgabepreis reagiert.

Gruß Agio
:cry:

ooohnääääää........was ich hier alles lesen musste:cry:

männers......machts doch nicht so stressig:cry:



scheiss auf allianz:p put,put,put:p






:laugh:


























dudde .......73.50 € ???:confused: :eek:
booooahhh..........hammer:eek:




wenn wir männers mal so ne menge kohle verballern:rolleyes:
Die verwirrung scheint nicht nur bei mir zu sein.
Wenn ich mir hier so die Postings so durchlese!
Und sowas darf mit Aktien handeln,ist ja der helle Wahnsinn :D
Hauptsache man hat Spaß,und muss diesen nicht all zu teuer durch Aktien Verluste bezahlen.
@Agio
Wie kommst du auf 8,84€ Bei einen Schlußkurses von 56,95€ ?

15 x 56,95€ = 854,25€
7 x 38,00€ = 266,00€
854,25€ + 266,00€ = 1120,25€
1120,25€ /(15+7)= 50,92€

Somit betrüge der fortgeführte Schlußkurs 50,92€ und nicht 48,11€.

Und das Bezugsrecht pro alte Aktie wäre dann 56,95€ - 50,92€ = 6,03€.
Hallo Millex

ich habe so gerechnet:


Kurs der alten Aktie 56,95
Bezugspreis 38,00
Bezugsverh. alte Aktien 15
Bezugsverh. junge Aktien 7

[56,95 minus 38,--) dividiert durch (15 dividiert durch 7)

rechn. Wert d. Bezugsrechts 8,84

Probe:

Bezugspreis 38,00
Preis eines Bezugsrechts
mal Bezugsverhältnis 18,95


rechn. Kurs der Aktie 56,95


Gruß Agio
Jetzt wo die Kapitalerhöhung durch ist könnte der Kurs am Montag auch kräftig steigen.

Der Bezugspreis von 38 bedeutet nämlich nicht, wie viele meinen, daß die Allianz nicht mehr wert ist.
m.e. rechnet man einfach so (bezogen auf 15 aktien):

kaufwerte
15*56,95 + 7*38 = 1120,25
man hat dann 22 aktien also
1120,25/22 = 50,92 pro aktie
das sollte der neue preis nach KE sein

7 neue aktien kosten 7*38=266
sind aber 7*50,92=356,44 wert
differenz 90,44
da man 15 bezugsrechte benötigt um
diese 7 neuen aktien zu erhalten
müsste ein bezugsrecht 90,44/15=6,03 kosten

denkfehler? :-)
Ich krich hier noch die Krätze :laugh: Bezugsrecht 8,84 oder 6,03 - ich glaube es steht 1:2 :D
ne- aber theoretisch :D
ich denke aktie und bezugsrecht gehen erstmal
unter den rechnerischen wert. was jeder draus
macht muss jeder selbst entscheiden ;)
die zeiten in denen die allianz jeder hausfrau was überbraten konnte, sind endgültig vorbei!

zehntausende von hochbezahlten "agenturen"...die mit 10 bis 25 prozent der gesamtprämienzahlung eines armen "gekaschten" allianz-versicherten absahnen...sprechen bände!

in meinen augen sehen diese hochnäsigen allianz-burschen
die nächsten jahre kein land mehr!
war längst überfällig!
.
Dafür gibt es eine Formel:

Preis des Bezugsrechts =

Kurs der alten Aktie – Preis der neuen Aktie

geteilt durch:

Bezugsverhältnis + 1

http://www.bankingtoday.ch/de/pdf/formelsammlung_d.pdf
.
6,03 stimmt. Die plus 1 hat den Ausschlag gegeben.

Danke für die Aufklärung.

Gruß Agio
Wir werden in der Allianz eine große Rallye sehen, da jetzt alle Voraussetzungen geschaffen worden sind, die Wettbewerber an die Wand zu nageln.


Es wird den anderen LVern nicht gelingen so eine Kapitalmaßnahme erfolgreich abzusetzen (ich meine die kleineren: nicht Aegon , Zurich financial,....) ....


Mein KZ: in 4 Wochen bei 80 Euro (nach Kapitalerjöhng gerechnet !);)
Kann mir mal einer sagen, zu welchem Stichtag man Allianz-Aktien für die Bezugsrechte besessen haben muß?
Danke
Dank der Hilfe einiger Profis scheint ja nun alles klar zu sein!
Mal schaun,was die Börse nächste Woche draus macht!
Newman8;)
Ich habe leider nur 10 Allianz Aktien.
Gehe ich beim Bezug neuer Aktien leer aus?
(Bezugsverhältnis 15:7):confused:
Lisa, gib Deiner Bank die Anweisung noch 5 Bezugsrechte dazu zu kaufen und Du kannst 7 neue ALV für 38 € erhalten ohne die üblichen Gebühren.

Oder einfach die 10 Bezugsrechte verkaufen lassen ( ca 60 € )

Glückwunsch zum 2. Posting bei WO seit fast 3 Jahren :)
Hier auch noch mal:

Es gibt dauernd Missverständnisse beim Wert des Bezugsrechts. Speziell bei Allianz gilt:


Wert des Bezugsrecht = ( ALT - 1,50 € - NEU ) / ( 15 / 7 + 1 ) ergibt etwa 5,25 € bei einem Kurs von Alt von 56 €.


Wer jetzt eine ALV kauft zu 56 €, der bekommt Ende des Monats eine Divdende von 1,50 €. Dann ist die Aktie ( ohne KE !!!! ) nur noch 54,50 € wert.

Man braucht 15 ALV, die dann noch 54,50 € wert sind, um 7 NEUE für 38 € dazu zu bekommen.

Man bezahlt also insgesamt 15 * 54,50 € + 7 * 38 € = 1003,50 € und hat dann 22 Aktien. Davon hat dann eine Aktie im Mittel 1003,50 € / 22 = 49,25 € gekostet.

Damit ergibt sich ein Bezugsrechtepreis von 54,50 - 49,25 = 5,25 €.

Alles klar ?

Gruß Kollektor
Moigens, zum Verständis -> muß ich 15 Alte haben um 7 Neue beziehen zu können oder ist das nur der Ausdruck eines Verhältnisses. Ich habe aktuell ganze 7 Alte. Kann ich dann 3 Neue beziehen?

Danke im voraus, AKor
@Dudde - #1
@Kollektor - #42
@Bic_Mac :)

Wird Zeit dass dieses Teil richtung 38 Euro konsolidiert.

Ich hätte zu #1 + #42 auch eine Verständnisfrage parat. :D

Kann ich z. B. die 7 erworbenenen Aktien z. B. zu 56 Euro verkaufen oder gibt es einen Unterschied zwischen den derzeit normal (15)gehandelten Aktien und den neuen (7)bezogenen Aktien ? :confused:

Gruss, der Hexer ;)
@Akor

Rein rechnerisch schon in etwa;)

Damit das Ganze aufgeht, musst Du noch 8 Bezugsrechte kaufen, um 7 neue Aktien zu bekommen. Ich weiß nicht, wie die Banken mit krummen Zahlen umgehen.
Ich will ja nicht 7 kaufen, 3e reichen mir ja, die restlichen Bezugsrechtsanteile würde ich ja dann verkaufen oder von mir aus auch ausbuchen lassen.
@Hexer

Es gibt nach der Dividendenzahlung keinen Unterschied mehr zwischen alten und neuen Aktien. Und vorher gibt es bei Allianz auch keine neuen, da gibt es nur Bezugsrechte.

Selbstverständlich kannst Du dann die neuen und alten zu 56 € anbieten. Ich rechne damit, dass Du sogar mehr bekommst wenn Du noch ein bisschen wartest ;)

Rein rechnerisch entspricht ein Kurs von jetzt 56 € einem Kurs nach dem 30.4. von 49,25 €

Gruß Kollektor
Akor,

bin selbst gespannt wie flexibel Deine Bank damit umgeht.

Kannst dann mal berichten :)
@KMS

Bei Lang und Schwarz:

WKN
840400
Name
ALLIANZ
BID
56.78 EUR
ASK
57.18 EUR
Zeit
2003-04-12 22:43:12 Uhr


http://quotecenter.ls-d.de/lang/index.cfm
Tut mir leid, Kollektor, aber ich peil es irgendwie immer noch nicht so ganz!!Ich besitze 40 Allianz-Aktien (KK 61,75 )und möche diese eigentlich relativ bald, möglichst ohne Verluste, wieder loswerden! Wie komme ich also am besten aus dieser ganzen Geschichte raus? Soll ich meine Bezugsrechte ausüben? Verbilligt sich dadurch mein Einstiegskurs?
Danke
Gruß
Konsti
@Konsti

Es ist rechnerisch egal, ob Du die Bezugsrechte verkaufst oder selbst nutzt ( sofern die Bank reell ist ).

Die Nutzung der Bezugsrechte ist ohne Bankgebühren, der Verkauf ist volumenabhängig.

Eine Besonderheit kann noch in der steuerlichen Behandlung liegen, das weiß ich nicht genau.

Ratschlag: Wenn Du sowieso verkaufen willst, dann verkaufe die Bezugsrechte.
Damit sich niemand über den Tisch ziehen lässt, hier zwei Formeln für den Bezugsrechtepreis:

1. Montag:

BZ = ( Mo-Kurs - 39,50 ) / ( 15/7 +1 )

2. Ab Dienstag:

BZ = ( Di-Kurs - 39,50 ) * 7 / 15

Die Dividende ist eingerechnet.

Gruß Kollektor
wieso verkaufen, du bist doch bescheuert ???

Allianz steht in 6 Wochen be 80 Euro, jede Wette !
Alle Unsicherheiten sind raus !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.